Aca: Acapulco Velbert, Berichtethema (NEU)

Dieses Thema im Forum "Acapulco, Velbert" wurde erstellt von speedpanther05, 28. Juni 2019.

  1. moskito32

    moskito32 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    20. April 2010
    Beiträge:
    241
    Dankeschöns:
    1.486
    Lust auf einen Top-Optikfick

    Erstmals nach dem Betreiberwechsel und dem Umbau zog es mich heute Abend nach langer Zeit wieder ins Aca Velbert.

    Ich war mega gespannt, was sich in dem Laden seit meinem letzten Besuch vor einer halben Ewigkeit getan hat.

    Eingecheckt gegen 19:00 Uhr. Am Empfang alles beim alten. In den Umkleiden alles beim alten. Nach dem Umkleiden zur Dusche. Auch hier alles beim alten. Von der Dusche aus sah ich es jedoch schon: der Pool existiert nicht mehr. Stattdessen stehen bereits dort Sofas zur Kontaktaufnahme, wobei die Beleuchtung nicht abgedunkelt ist und sich nur wenige CDL dort aufhalten. Also weiter in den Hauptraum: dieser ist deutlich umgestaltet worden. Die Pole-Dance-Stange steht jetzt relativ zentral in der Mitte des Raumes. Es gibt einen Platz für einen DJ und die Beleuchtungsanlage ähnelt der einer Diskothek. An der Theke ist alles beim alten, am Buffet ebenso. Die Sofas sind komplett erneuert worden. An der linken Wand, vom Eingang aus gesehen, gibt es mehrere Einbau-Sitzgruppen, die mich entfernt an das Samya erinnern. Soweit ich das später überblicken konnte, ist bei den sanitären Anlagen alles beim alten. Die Sauna hatte ich kleiner in Erinnerung. Da kann ich mich aber auch täuschen. Insgesamt hat der Club für meinen Geschmack durch die Umgestaltung deutlich gewonnen.

    Als ich im Hauptraum eintraf, hielten sich dort sicher über 30 CDL auf. Diesen stand genau eine Handvoll männliche Besucher gegenüber. Ich war die Nummer 6. Paradiesische Zustände für die männlichen Besucher, höllische Zustände dagegen für die vielen umgebuchten CDL, die sich gelangweilt auf den Sofas räkelten.

    Nachdem ich mir erst einmal einen Überblick verschafft und die Mädels auch von der Sauna aus beobachtet hatte, fiel meine Wahl auf Hanna.

    Ich glaube zu Hanna muss man hier nicht mehr viel schreiben. Obwohl sie jetzt ja schon länger im Aca werkelt, ist sie immer noch einer der top Optikficks im Aca. Ich wollte sie die letzten Male schon immer buchen, war jedoch immer davon abgeschreckt, dass sie ihre männlichen Gäste quasi im Minutentakt abgefertigt hatte.Angesichts der fehlenden männlichen Gäste saß Hanna heute mehr auf dem Sofa, als dass sie im Zimmer war. Als Grundvoraussetzung fand ich das für eine Buchung von Hanna erst einmal vorteilhaft. ich setze mich deshalb auf das Sofa, dass ihr genau gegenüber lag. Sie registriert das natürlich und präsentierte ihren geilen Body ausführlich in meine Richtung. Als sie merkte, dass ich darauf ansprang, begann sie mit ihrer Sofa-Nachbarin lesbische Spielchen. Sie packte die dicken Titten ihrer Gespielen aus, hob diese erst so an, dass ihre Gespielen an ihren eigenen Titten lecken konnte und knabberte dann selbst an den Brustwarzen ihrer Gespielen herum. Schon ein geiler Anblick, der mich offensichtlich dazu bewegen sollte, die beiden für einen Dreier zu buchen. Zum Glück siegte diesmal mein Verstand und nicht mein Schwanz, so dass ich nur Hanna gebucht habe. Ich habe vorher noch auf dem Sofa ihren Service abgeklärt: normaler Sex, Blowjob, 69, Zungenküsse entsprachen meiner Wunschvorstellung.

    Auf dem Zimmer lieferte Hanna einen professionellen Job ab. Ihre vorherigen Zusagen hat sie vollständig eingehalten. Insoweit kann ich nicht meckern, wenngleich alles etwas ausführlicher und intensiver hätte sein dürfen. Aufenthaltszeit auf dem Zimmer rund 15 Minuten. Abzüge in der B-Note gibt es dafür, dass sie trotz des relativ kurzen Aufenthaltes meinte, dass ich aber lange gebraucht hätte, um abzuspritzen. Aber trotzdem einer der geilsten Bodys, die man im Aca ficken kann. Abrechnung: 1 CE. Daher folgende Bewertung:

    Illusionsfaktor: schon hoch, aber nur wegen des geilen Bodys

    Wiederholungsfaktor: 95 %

    Das Line Up war übrigens überraschend gut. Es waren für mich noch einige weitere fickbare CDL anwesend. Interessant fand ich auch eine CDL, die sehr große und extrem geil geformte Möpse ihr eigen zählte. Wenn mein Zeitfenster nicht zugegangen wäre, hätte ich sie sicher auch noch gebucht. Allein die Titten sind für mich das schlagende Buchungsargument bei dieser CDL.

    Beim Verlassen des Clubs habe ich schließlich noch eine Rabattkarte (50 % Ermäßigung, gültig montags und dienstags bis zum Jahres Ende 2019) in die Hand gedrückt bekommen. Das Aca wird mich also sehr bald wiedersehen.
     
    Pfeiffe, goldhase, albundy69 und 34 andere danken dafür.
  2. Mark Aroni

    Mark Aroni Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    29. Juni 2012
    Beiträge:
    570
    Dankeschöns:
    4.039
    #42 Mark Aroni, 17. November 2019
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2019
    Men´s Spa and Wellness ... nur ganz ohne Men

    Während FK Mosiko32 am vergangenen Donnerstag die Spätschicht übernommen hatte, hatte ich Frühschicht. Wobei früh relativ ist. Ich war von 14 bis ca. 18.30 Uhr zugegen. Zu einer persönlichen Werksübergabe an den Kollegen kam es leider also nicht.

    Ich fang einfach mal an mit dem baulichen Fortschritt seit meinem letzten Besuch Anfank Oktober. Dieser bestand in der überwältigen Leistung im Aussenbereich ein Fichtenholzskelett (2,50x2,50) hinzuzimmern, woraus später wohl mal der neue Grillstand werden soll. Hammerleistung, dafür hätte ich mit meinem Makita-Akkuschrauber bestimmt 2 Stunden gebraucht. :megalach:
    Ansonsten hat sich im Aca nix getan.

    Nun zu dem etwas spannenderen Themen. Bei meiner Ankunft verloren sich etwa 10 Eisbären und vielleicht 20 Damen in der großen Abflughalle. Entgegen meiner Erwartung änderte sich dieses Verhältnis bis zu meinem Verschwinden auf ... wenn ich mich nicht verzählt habe und zimmernde Personen nicht berücksichtigt ... auf 6 Eisbären zu 37 Frauen. Ein krasses Verhältnis für einen Donnerstag. :gruebel:
    Das Line-Up, ich hatte es beim letzten Mal schon erwähnt, bietet einige hübsche Mädels, aber auch viel Schwarzmeermonotonie.
    Trozdem tat ich mich bei der Auswahl für das erste Zimmer schwer ... Anise ist aus dem Urlaub zurück. Sie trägt jetzt strohblond, leicht gelockt mit den Haaren bis zum Popo.
    Aber ich blieb standhaft und stattdessen fiel meine Wahl auf ein sehr ansehnliches Mädel mit schönen kf34-Rahmen und natürlichen B-Boobs. Ich verortete ihre Herkunft aufgrund des Äusseren ebenfalls im Balkan und war doch schwer überrascht als mit astreinens Hochdeutsch entgegenschallte.
    Das Mädel stellte sich als

    Sherin, ISR

    26J., aus Hamburg vor. Sherin hat israelische Wurzeln und anscheinend einigen bekannt, denn sie gehört wohl zu der Kategorie Wanderhure. Wie sich im Gespräch herausstellte, hat sie in NRW wohl schon fast freiwillig oder unfreiwillig alle Clubs durch ... warum kann sich jeder selbst denken. Auch Velbert ist wohl nur ein kurzes Gastspiel, weil ja in NRW die Preise mit 50430 so versaut sind ... jaja, 50430, deswegen gab es in Velbert auch schon Stress mit den Kolleginen, die ihr erstmal das Preis- und Serviveniveau klargemacht hatten. Nächstes Ziel ist wohl daher das DV.
    Zum Wesentlichen. Sherin ist aber wirklich sympatisch, nett, sexy und weil ich klasse mit ihr klarkam, gingen wir auf Zimmer. Jaja, ich weiss, wie kannst man nach dem Vorgeplänkel nur? War das nicht Vorwarnung genug? Und so war es wie man sich denken kann, dann auch nur eine reine Optiknummer. Blasen und Ficken war ok, den Rest an Service gabs nicht oder nur oberflächlich.
    Der AST fiel auch mehr oder weniger aus ... also Haken an den Länderpunkt und alles Gute im Dolce Vita!
    Eine Wiederholung wird es nicht geben ... logisch, oder? Aber nochmal, Sherin ist wirklich nett und kommunikativ. Wer also auf deutsch herumflaxen will, macht nix falsch. Insofern bedauere ich das Zimmer keinesfalls.

    Ich habe danach dann erstmal die vielfältigen Angebote des Men´s Spa und Wellness wahrgenommen ... oder kurz gesagt, ich ging in die Sauna :megalach: .... und beobachtete das anwachsende Line-Up.
    Was immer wieder auffällt ist, das alle Mädels normal auf dem Sofa sitzen oder liegen, Hanna und Emily aber immer top gestylt kerzengerade auf der Sofalehne sitzen und ihre süssen B-Brüste präsentieren, das nennt man perfektes Selbstmarketing ... zumindest wurden beide an diesem Tag dadurch hin und wieder gebucht. Nicht oft, aber immerhin. Eine Anise machte in der Zeit kein einziges Zimmer.
    Ich wollte mich ihr schon erbarmen, hab dann aber wie gesagt Abstand genommen. Das lag auch daran, dass ich noch eine offene Abmachung mit Hanna aus dem Frühjahr hatte, nämlich FFM mit Emily und ihr.
    Also, wann wenn nicht heute war die Gelegenheit dazu prädestiniert? Das dachte sich wohl auch Hanna als sie neben mir in meiner Saunapause Platz nahm. Kurzer Small Talk, ein Blickkontakt mit Emily und ich entschwand mit den beiden nach hinten.

    Emily und Hanna

    Ich beschreibe die Mädels jetzt nicht mehr, ihr kennt sie ja. Ich war gespannt drauf wie diese beiden professionellen Servicegranaten mit Zeitbegrenzug im Duett agieren würden.
    Kaum hatten wir das Zimmer geentert, begann ein perfekt inzenierter Spielfilm. Man merkte vom Beginn, dass jeder Handgriff zwischen den beiden abgesprochen ist. Das klingt jetzt arg nach zu professionell, aber ich fands geil .. auch weil ich immer was zu tun hatte:supi:
    Kaum lag ich auf der Matraze hatte ich die Zunge von Hanna im Hals und ihre Hände kneteten meinen Body, während sich Emily an meinem Rohr und den dazugehörigen Glocken zu schaffen machte. Ich wusste gar nicht wohin mit meinen Fingern, also bearbeite ich die Döschen der beiden parallel, wobei Hanna nix gegen zwei Finger einzuwenden hatte.
    Hanna liess dann ab und gesellte ich zu Emily. Es war schon ein schöner Anblick, wenn die beiden abwechselnd den Dicken bearbeiten. Da sie beide das perfekt beherrschen, sandte ich noch mal ein imaginäres Danke an Sherin :danke:, die mich zumindest vorher entsaftet und mir dadurch ein grösseres Stehvermögen ermöglicht hatte.
    Ok, Hanna übernahm nun den Blow und Emily die halbe 69 ... also ich schlürfte an Emily während Hanna blies. Hanna sattelte auf und los ging die Fahrt, bei der sich Fahrer und Beifahrer gekonnt abwechselten. Ich kann daher gar nicht mehr genau beschreiben, wen ich von den beiden wann und wie geküsst, geleckt und der gefickt hatte. Es ging ohne Pause munter durcheinander, mal Emily Missio und Hanna gefingert, mal Reiter durch Hanna und Facesittig durch Emily, mal Doggy mit Emily während mit Hanna von hinten die Glocken massierte und so weiter ... Längen wie in einem schlechten Kinofilm gabs nicht.
    Zum Finale bat ich dann die beiden Knackärschchen in die Doggy :poppen::poppen: nebeneinander. Und so fuhr ich abwechselnd ein und aus ... mal rechts, mal links. Und wenn das eine Schatzkästchen Pause hatte, wurde es halt manuell verwöhnt.
    Abgefeuert in die Tüte hab ich dann nach dem Zufallsprinzip. Ich hab einfach abwechselnd solange gevögelt bis kein Halten mehr da war und so sollte die Muschel von Hanna diejenige sein, die meine ordentliche Entladung hervorief. :wichsen::ambulanz::sabber::sperm:
    Holla, war das geil. Zwei Traumbodys mit Komplettservice ohne nervigen Reifenwechsel ohne Pause zu knattern, ist anstrengend aber endgeil. Und das für 80430 ... da kann ich nicht meckert. Klare Wiederholung und man sollte auch als Gegner von Trios dieses Vergnügen zumindest einmal mitgemacht haben. Daher 2x :5stern: und ein doppeltes :daumenhoch:
    Aber ok, nach Hervorrufen der Befriedigung und Reinigung schalteten die beiden sofort wieder in den Effizienzmodus um. D.h. klarmachen zum Verlassen des Raumes und Schreiten zur Geldübergabe. Ich glaube wir waren 25 min. zugange. Küsschen hier und da und ich machte einen Haken auf meiner to-do-list für dieses Jahr.

    Gegen 18.30 Uhr verliess ich den Club. Irgendwie komisch, ein Haufen Frauen, davon einige auch wirklich hübsch mit guten Service. Dazu noch bei beiden Topacts und fast keine Besucher. :gruebel:
    Naja, mir sollte es recht sein und wenn ich in der Woche mal wieder Zeit habe, weiss ich schon was ich mache.

    Euer Mark
    :winkewinke:
     
    moravia, Pfeiffe, muschiliebkoser und 32 andere danken dafür.
  3. Pluto

    Pluto Muschi statt Sushi

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    127
    Dankeschöns:
    1.860
    Ort:
    Umgebung Köln
    #43 Pluto, 19. November 2019
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2019
    Gespannt nach Velbert
    Längere Zeit war ich nicht mehr auf dem Berg in Velbert, gespannt nun die Veränderungen zu sehen, das Gebäude, den Empfang, den Hauptraum, die Umkleide, oben das Kino, und das ganze Drumherum.

    Gut, das Gebäude liegt noch immer da wo es immer war, außen ist die Verkleidung erneuert worden, der Empfang ausserordentlich freundlich von einer jungen blonden Dame, die mir ebenso selbstverständlich die FK Karte abnahm, mich musterte und den passenden Bademantel gab. An der Umkleide hatte sich nicht viel getan, auch an den Duschen nicht, aber Duschhaken für den Bademantel waren da, diese ominösen Haken waren früher ja keine Selbstverständlichkeit hier. Dann die größte angenehme Veränderung der Pool war weg und Sitzgelegenheiten eingerichtet. Auch der Haupt- Barraum war deutlicht aufgehübscht und aufgewertet worden, die Möbel neu und die Mädels? Erstmal nach oben schauen, die mäßige Kinoleinwand war ausgetauscht gegen einen großen scharfen Flatscreen und die Mädels? Etwas kühl war es oben, wo auch der Weg die Raucherrinnen nach draußen führt. Ansonsten konnte man sowohl das erfolgreiche Bemühen der Renovierung als auch die noch anstehenden Arbeiten erkennen und die Mädels?

    Ja ja, am Nachmittag waren noch nicht die meisten da, so wartete ich, einige kamen mir bekannt vor, zwei Blackies, wahrscheinlich aber eher Latinas :)
    Hanna und Emily waren ebenfalls vor Ort und betrieben ihr Geschäft, insgesamt waren so zwischen 35 und 50 Damen am früheren Abend vor Ort, einige Optikhappen, eigentlich für jeden Geschmack etwas dabei. Freundlich wurde mir ein leckerer Cappuchino gereicht, ein Engelsgesicht :saint: huschte an mir vorbei mit einem Lächeln an das ich nicht vorbeikam, wir kamen ins Gespräch, Anise, rank und schlank (für mich ist alles schlank was dünner ist als ich).

    Gespannt auf die Dame
    Erst wollte sie mir einen Dreier anbieten, tat sie auch, doch einen Engel behält man sich lieber alleine vor, und ab aufs Zimmer :D.
    Die Süsse verlor keine Zeit mir zu zeigen wie schön französisch ist :blasen:, rauf und runter mal zart, dann spürte der kleine Freund die Zähne und der verruchte Blick von ihr machte mich noch geiler, dann der Wechsel, ich verwöhnte sie, lecker die Auster, der Geniesser schweigt und gönnt sich mehr. Ein genüssliches oder professionelles Raunen :biggrinlove: war zu vernehmen, dann wechselten wir noch einmal, es wiederholte sich, sie rotze auf den kleinen frechen Freund:banana: , zwischenzeitlich wurde er feucht gerieben und bespuckt, der kleine gerne Groß wurde immer frecher bis die Spannung fast den Höhepunkt erreichte und sie aufsattelte . Schön die Augen im Blick gings im Galopp der Entspannung entgegen :sperm: :sabber: . Mit einem Siegeslächeln schien sie froh das Werk vollbracht zu haben, wir massierten uns noch ein paar Minuten um den Blutdruck etwas zu senken. War es professionell, sicher; hatte ich Spass, ganz bestimmt; komme ich wieder, ganz sicher (aber nicht heute). Abrechnung erfolgte natürlich korrekt mit 80/4/60 mit dem Küsschen :bussi: links und rechts vom lieben Engelchen.

    Anise (Rumänien ca. 25)
    Größe: Max 170 cm, ohne Schuhe
    Körper: Schlank, kein Skinny
    Haare: Blonde Locken, Rückenlang,
    Augen: Braun (geiler Blick)
    Titten: B
    Tattoo: Keine -
    Piercings: Keine -
    Sprache: Deutsch und Rumänisch
    Optik: Nette geile Ausstrahlung


    Service
    ZK: ja, aber dezent
    F: Geil abwechslungsreich,
    EL: -
    Augenkontakt: Ja und wie


    Lecken: ja
    GV: Langsam, gefühlvoll und dann schnell abwechselnd
    GF6-Faktor: 90%
    + Porno-Faktor: 4%
    = WDH: 94%
    Illusion: (80%), Wiederholung sehr gut möglich
    Abrechnung 80/4/60
    Extras wurde kategorisch verneint.


    Abspann
    Der Abend war eigentlich noch früh, die Mädels waren immer mehr geworden, aber ich wollte nicht mehr. Der Club hat sich zum positiven verändert, doch einiges bleibt noch zu tun.
    Dann denk ich noch, hier komme ich gern mal wieder, - hin, dann denke ich nicht mehr und fürs erste geht es entspannt heim.
    :danke:
     
    moravia, Pfeiffe, muschiliebkoser und 25 andere danken dafür.
  4. Biber1804

    Biber1804 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    24. Juni 2019
    Beiträge:
    45
    Dankeschöns:
    343
    #44 Biber1804, 20. November 2019
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2019
    Mich zog es, wegen einer Freikarte mal wieder nach Velbert. Mein letzter Besuch liegt bestimmt schon 1 1/2 Jahre zurück. Zwischendurch war der Klub ja auch mal geschlossen.

    Empfang:
    Freikarte wurde anstandslos angenommen.
    Bademantelgröße richtig eingeschätzt.
    Frage ob ich schon mal da war kam auch.
    Also alles in Ordnung.

    Umkleiden:
    Hat sich nichts verändert, alte Spinde wie vorher.
    Sind also immer noch zu klein für Winterjacken.

    Duschen:
    Prinzipiell gleich.
    Es dauert was bis Warmwasser kommt.

    Vorraum:
    Hier sind ein paar Sofas und ein paar Sessel.
    In der Ecke zur Treppe nach oben die Massageliege, nun mit Sichtschutz.
    Die Masseuse kam mir bekannt vor. War wohl vorher schon da.
    Abends (ab 19:00 Uhr) ein mir unbekannter Mann.

    Hauptraum:
    Neue Sofas. anders gestellt.
    Decke renoviert und abgehangen.
    Tanzstangepodest erneuert und mittiger gesetzt.

    1. Etage:
    Irgendwie unangenehmer als vorher. Der Quergang dunkel und kalt.
    Der Raucherbereich offener als vorher.
    Im Kino endlich ein Bildschirm. Hurra man sieht nun das ganze Bild.
    Zimmer waren wie vorher.

    Girls:
    Es waren ca. 20 Girls da. Einen Teil kannte ich noch.
    Es wird immer noch nicht animiert, außer bei Stammgästen.
    Es werden Dessous getragen oder oben ohne.
    Für jeden Geschmack was dabei.
    Viele hatten sehr kurze Zimmerzeiten.
    Küssen auf der Couch ist nicht, habe ich zumindest nicht gesehen.
    Die Saunaglaswand war sehr beliebt zum Aufwärmen.

    Aleria:
    Hellblond mit geraden Haarschnitt vorne. Haare etwas mehr als Schulterlang
    Gesicht was verlebt, schätze sie auf Ü30.
    Brüste: C-D, stark hängend
    Figur: Chubby
    Auftreten: Nett suchte immer wieder Blickkontakt. Wir unterhielten uns beim Wasserholen im Vorraum das erste mal angenehm.

    Dann kam es irgendwann zum Zimmer.
    Das Zimmer war routiniert. Man merkt Ihr an das sie schon länger im Gewerbe ist.
    Schönes Küssen.
    Angenehmes Blasen mit Blickkontakt.
    GV in verschiedenen Stellungen, sie hält gut dagegen
    Wiederholungsgefahr: Ja!
    Für 30 Minuten habe ich 40 Euro bezahlt.

    Essen:
    Es gab Rindergulasch mit Kartoffeln und Gemüsepfanne. Alles lecker und gut zubereitet
    Abends dann Hähnchenkeulen und Nudeln. War auch lecker.

    Getränke:
    Aus den Automaten.

    Fazit:
    Der Laden ist nach meinem Geschmack besser geworden. Ich werde ihm, allerdings im Sommer, noch einen weiteren Besuch abstatten.
     
    moravia, Pfeiffe, muschiliebkoser und 30 andere danken dafür.
  5. ArabFun6

    ArabFun6 Guten Morgen Deutschland

    Registriert seit:
    6. Dezember 2018
    Beiträge:
    241
    Dankeschöns:
    2.118
    Ort:
    Ruhrgebiet
    #45 ArabFun6, 23. November 2019
    Zuletzt bearbeitet: 24. November 2019
    Oben Auf dem Berg
    Zum Wochenende Abend mal wieder ins Aca gefahren, FK und Bruder im Geiste S7eben tat es mir gleich.


    Eingecheckt, die Duschen mal alle regelbar schön warm und auch langes Intervall ;) Umgezogen und ans Büffet, welches wieder abwechslungsreich gefüllt war mit Pommes, Hänchen, Salat...später um 0 Uhr nochmal Nudeln und Kalb -Gehacktes-Bällchen



    Gäste/DL Verhältnis sehr zu meinen/unseren Gunsten ca 8 : 40 (Der Kollege war nun auch da aber ein 1L Opel Corsa ist halt nicht so schnell


    )


    Ein DJ Duo sorgte für Musik, viele Mädels am :ass1:tanzen vor allem später zu Manele.


    So war trotz des eher wenigen Besuchsaufkommens gute Stimmung. :banana:


    Hanni & Nanni, äääh Hanna und Emily :Dwaren nur am Anfang gesehen, danach nicht mehr


    Viele schöne DL auch außergewöhnlich eine mit Silbernem Sidecut :)


    Gezimmert of course mit Betty
    Aca: Betty, 23, Rumänien

    Top GF6 mit ZK , Betätscheln, auch gegen fingern hat sie nichts, sehr gut langsamer tiefer BJ, die restl. Zeit fickend in Doggy verbracht


    costa 40 p 30 aber es gab noch Tip denn alles war Tippi Toppi :5stern:


    Für mich lohnt sich ein baldiger Besuch

    Auf der 40 dann noch von einem weißen Sixt BMW überholt worden, 2 Mitfahrer guckten ausm Schiebedach raus und brüllten „Dicke Titten Kartoffelsalaat“:megalach:
    Hatte ich gerade - Danke
    :danke:
     
    moravia, Pfeiffe, core_85 und 31 andere danken dafür.
  6. S7eben

    S7eben aka. Mr. Flymind ;)

    Registriert seit:
    14. Februar 2014
    Beiträge:
    288
    Dankeschöns:
    1.931
    Ort:
    Winterfell
    Die Stimme aus dem Grab sagt mir .... Besteige den Berg

    Freitag Abend Hörte ich wie so oft mal wieder, die „Stimme aus dem Grab“ von Mentalo :gruebel: ..
    Ach quatsch, das war doch aus „King of QueensF23619A4-7DED-4CAB-A362-1EC00A687026.jpeg :D
    Dann war es halt mein Bro @ArabFun6 , der mich zu einer Runde in feinster Geselligkeit auf den Berg de Acapulco rief, wohl wissend, das es mein 1L Corsa, so oder so nicht bis nach oben schaffen würde, ohne, selbst mit Anlauf auf halber Strecke dem Metallenden Tode zu erliegen :D .. Also einen passender PP unten neben einer Voluminösen Misch-Mülltonne gefunden :daumenhoch: .

    Der PP oben war vlt. zu 70% ausgelastet. Am Empfang knöpfte mir eine nette blonde Zofe €40 ab (ab 21 Uhr HH zu €30) , gab mir im Ausgleich einen Bademantel, welcher mir selbst mit 15 an den Schultern gespannt hätte :D , jedoch schaffte ich die Nerven zu wahren, da mein eigener €20 Amazon Basic Bademantel in meiner Tasche schlummert, eben ein Waschechter Alman ;) .

    Ich war tatsächlich seit dem Umbau nicht mehr vor Ort, so das mich das neue Ambiente erstmal etwas überforderte.
    Der Bereich, in welchem zuletzt noch der mit Haaren & Hornhaut geschmückte Pool vorzufinden war, ist nun zu einer Lounge Area mit reichlich Couchen und Tischen umfunktioniert, in der Ecke zur Treppe nach oben ist leicht abgeschirmt eine Massage Zone entstanden.
    Sauna & Dampfbad Sind ohne genauere Betrachtung gleich geblieben. Leider ist das schöne, geräumige Hamam noch immer nicht ohne gebuchte Massage-Kombination selbstständig nutzbar :( .

    Der große Aufenthaltsraum spiegelt einfach, bis auf die gleich gebliebene Theke und Bistro Ecke, einen völlig anderen Club wieder. Der Acapulco Charme, welcher mir in diesem Bereich zumindest stets gefiel, ist einer offenen Sofalandschaft und Ami-Bistro ähnlichen Couch-Nischen gewichen. Es sieht im gesamten nicht schlecht aus, keinesfalls, jedoch einfach nicht meinem Stil und Wohlfühl Faktor zuträglich.
    Die Table Dance Stange diente heute vorrangig dem Zweck, das Tombola Präsent von Samstag zu präsentieren, ein Flachbildschirm der Größe Mond :D . Wobei am späteren Abend auch mal ein paar Perlen an & um den TV tänzelten.

    Zuerst war eine recht überschaubare Damenregie anwesend, welche von Stunde zu Stunde immer mal eine Handvoll zunahm.
    Die optische Vielfalt dieser empfand ich als überraschend & angenehm abwechslungsreich :daumenhoch: .
    Nachdem ich mir selbstredend erstmal nen :tasse: an der Bar genehmigte, sah ich meinen Buddy Arab auch schon wenig überraschend in der Bistro Ecke dinieren.
    Natürlich wurde erstmal viel über die Weltwirtschaft etc. gesprochen, wobei wir es und nicht nehmen ließen, auch hier wieder einige „Promis“ zu sichten, bzw. zu benennen :D
    Zum einen gab sich Reiner Kallmund die ehre, zumeist überraschend am Buffet. Auch Bierbauch Mehmet mit der Brusthaar-Fläche von einem kleinen Schrebergarten & selbst den Rapper Azad meine ich gesichtet zu haben ;) ..

    Mein Blick des Abend´s ging jedoch an eine recht groß gewachsene, schlanke Perle, die mit einem Traum von großem Hängebusen :titten2: auftrumpfen konnte, selbstredend lief sie auch aus Verkaufs-strategischen Gründen oben ohne rum.
    Einzig ihr Gesicht, welches mir recht unsympathisch erschien, hielt mich von einer Buchung ab.
    Leider war die von vielen Seiten aus Sagenumwobene Hanna, bis auf zu Anfang zwei mal kurz durch den Laden sprintend, den weiteren Abend über nicht mehr zu sichten :( .

    Gegen späteren Abend, jenseits der €30 HH füllte sich der Laden dann aber auch Männertechnisch etwas auf, so das die Mädels nicht mehr dem einschlaf-Unfall auf einer Couch zu erliegen Gefahr laufen, wie es zuvor ein fast schon beängstigendes Bild ergab. Dennoch blieb ein Großteil der DL´s ungebucht und hing in teils kleinen Gruppen am Durchgang zur „Lounge“ ab, um evtl. Potenzielle Männer abzufangen. Darunter auch eine für mich, zumindest rein optische :5stern: Blondine (Barbie), sehr schlank, mit endlos langen, sehr blondierten Haaren und sehr hübschen, jedoch Barbie ähnlichen Gesicht und neon Gelben/grünen Badeanzug ähnlichen Dress. „Die Stimme aus dem Grab“ riet mir jedoch von einem Dating Versuch ab.

    Irgendwann, ich stand mit Homie Arab an der Bar um die Lage zu sondieren, machte ich mich auf zu einer Couch, von welcher mich bereits den ganzen Abend eine kleine Perle nett anlachte. Neben ihrem süß verschmitztem Gesichtsausdruck, stießen für mich besonders ihre 2 mächtigen Hängebrüste heraus, welche zumindest im BH verpackt schon enorm Lust auf mehr machten :sabber: .. Ihren Namen hat sie mir kurz gesagt, jedoch ist er mir bereits am selben Abend wieder entfallen :rolleyes: , sorry dafür..

    ???│RO│ca. 1,65m│schulterlange, schwarze Haare│hängende, aber pralle, weiche D ? Boob´s│Gesicht, besonders Augen leicht Asiatisch angehaucht, unterstützt durch starkes Schminken

    Auf der Couch machte sie bereits einen äußerst netten Eindruck, Konversation auf gebrochenem, aber ausreichendem Deutsch möglich. Nach wenigen Minuten geht´s ungezwungen bzw. ohne Gedrängel ihrerseits auf´s Zimmer.
    Wow, was ein riesiges Zimmer, schick Designs und sehr sauber wirkend :daumenhoch: .
    Sie bestückt das Bett mit einem großen Laken und macht sich frei, zu meiner positiven Überraschung sind ihre massiven Hängeboobs annähernd so, wie ich sie mir vorstellend erhofft habe :love: ..
    Einzig ihr Hintern wirkt in Relation zu ihrem restlichen Body etwas größer geraten, jedoch alles fest Und aus der Doggy gesehen eine wahre Freude Mit gutem Grip.
    Bereits liegend machten wir die Service Details klar, wobei sie liebevoll Locker und in keinster Weise Abzock orientiert war :) ..
    K/ZK » :5stern: , weiche Lippen, viel Einsatz
    Lecken » :5stern: , 1a optische Pussy mit ausladenden Lippen und fleischiger Öffnung :sabber:
    BJ » :5stern: , annähernd perfekt, ausdauernd, leicht saugend und sehr Naß
    DT » :3stern: , sie hat ihn immer wieder „versucht“ um u.a. Mehr spucke fürs blasen zu produzieren :p
    EL » :4stern:
    GV » :5stern: , Reiter Reverse, Missio, Doggy und Seitenlage. Pussy schön feucht, aber leider nicht mehr die „engste“ .
    Finish » In der Seitenlage mit entspannten aufzucken und ein wenig nachschieben :p ..
    AST » nur kurzweilig, da wir am Rande der ½ Std. gekratzt haben .

    In der Umkleide gab es dann korrekte €40 für ½ Std. + €50 (für ein Extra) + €10 Tip zum aufrunden :daumenhoch: .
    WHF. Wenn keine Adäquate Alternative, definitiv Ja !!

    Nach wohltuenderer Dusche, gab´s für Arab und mich nochmal 2 Gänge am Buffet.
    Beim ersten, gab es „Reste“ , sprich kalte, labbrige Pommes und Hähnchen Flügel alá 3 mal aufgetaut.
    Beim zweiten wurde noch nach 0 Uhr frisch aufgetischt :daumenhoch: mit einer Art Rind´s Buletten , Kartoffel Auflauf und Nudelauflauf.
    Alles durchaus Essbar und einer lobenden Erwähnung Wert, gerade der Uhrzeit wegen, das kenne ich aus dem „alten“ Aca noch ganz anders, ich möchte es vorsichtig Katastrophal nennen :confused: ..

    Wir beobachteten noch eine Weile das Treiben der Masse und machten uns ungefähr zeitgleich vom Acker.
    Deutlich länger war mein Besuch, als ich es erwartete. Das Gesamt Packet, kombiniert mit lockreren Gesprächen mit meinem Dude hat einfach gestimmt.
    Ich verspüre aktuell nicht das Gefühl, schnell wieder den Berg erklimmen zu müssen, andererseits habe ich auch kein ausschlaggebendes Argument gegen einen baldigen neu Besuch.

    7A17D6B0-5CC3-4A10-BFE6-2A8DF1D19FC2.jpeg Die Stimme aus dem Grab sagt mir...
    Die Situation wird es zeigen :D




     
    moravia, BenHur, Pfeiffe und 26 andere danken dafür.
  7. BenHur

    BenHur Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    4. September 2018
    Beiträge:
    79
    Dankeschöns:
    892
    Nix los auf dem Berg oder freie Auswahl

    Vorgestern war ich mal wieder in Sachen Männer-Wellness unterwegs, dank einer Freikarte ging es diesmal Richtung Acapulco Velbert (nochmals vielen Dank für die Freikarte!). Für mich Premiere im Aca.

    An dem Tag war nicht viel los, ich war von ca. 15 Uhr bis 19.30 Uhr vor Ort. Anfangs waren ca. 10 – 15 DLs anwesend bei vielleicht 6 – 8 Männern. Nachher waren es ca. 20 DLs bei vielleicht 12 - 15 Männern. Dadurch kam ich recht schnell mit vielen DLs in Kontakt und hatte quasi freie Auswahl, bei den Girls trübte es aber etwas die Stimmung. Viele von ihnen machten in meiner Anwesenheit maximal ein Zimmer. Aber von vorne…

    Die Ankunft

    Als ich ankam, gönnte ich mir erst etwas zu essen. In für mich neuen Clubs schaue ich mich zunächst gerne etwas um, um mir einen ersten Eindruck von dem Club zu machen. Und beim Essen kann man sich gut umschauen… Nebenbei erwähnt: das Essen war auch schmackhaft, es gab u. a. Geschnetzeltes und Rotkohl.

    Am Nachbartisch setzten sich kurze Zeit später zwei hübsche Grazien: eine junge schlanke Blonde nur mit Schuhen und Slip bekleidet und eine junge schlanke Dunkelhaarige, ebenfalls nur mit Schuhen und Slip bekleidet. Das Essen schmeckte, und die Aussicht auch… ;) (Wie mir später klar wurde, handelte es sich um Hanna und Emily. Das wusste ich beim Essen aber noch nicht.)

    Nach dem Essen habe ich mir einen Verdauungs-Käffchen gegönnt, mir den Club etwas näher angeschaut und war u. a. oben im Kino. Ich ging aber nach wenigen Minuten wieder in den Hauptraum, die Aussicht auf ein reales Erlebnis mit mir als Hauptdarsteller reizte mich natürlich mehr als ein etwas angestaubter Film auf der Leinwand. :D

    Die Auswahl

    Unten fiel mir zuerst eine junge Hübsche mit langen lockigem Haupthaar auf, nach euren Beschreibungen müsste es Anise gewesen sein. Sehr ansehnlich, aber ich wollte noch etwas Atmosphäre im Club schnuppern und vertröstete sie (Anise machte übrigens in meiner Anwesenheit kein einziges Zimmer…).

    Also mich auf ein strategisch günstiges Sofa im hinteren Bereich gesetzt, zwei Stufen oberhalb, Nähe Solarium. Dort hatte ich den nahezu perfekten Blick auf das Geschehen. Die beiden Grazien vom Essen saßen auch in unmittelbarer Nähe. So langsam wurde auch mein Herr und Gebieter unruhig. Eine von beiden sollte es also sein…

    Als ich gerade aufstehen wollte, kam ein anderer Dreibeiner und schnappte sich Emily. Verdammt :(, die wollte ich auch! Hanna bemerkte das und machte auf sich aufmerksam: Sie räkelte sich auf dem Sofa, natürlich in meiner Blickrichtung, und warf mir spielerische Blicke zu. Aber irgendwie reizte mich Emily mehr, sie wirkte auf mich etwas mehr Richtung Girl next door :love:, und genau das wollte ich an dem Tag haben! Also den Kontakt mit Hanna nicht weiter ausgebaut, sondern etwas Luft rausgelassen und mir etwas zu trinken geholt…

    Nach einiger Zeit kam Emily zurück und ich setzte mich wieder auf das Sofa in der Nähe von ihrem Sofa. Emily bemerkte das und - ähnlich wie Hanna - warf sie mir spielerische Blicke zu und räkelte sich auf dem Sofa. Da hatte sie mich schon :sabber:. Ich ging also nach kurzer Zeit zu ihr, da ich nicht wollte, dass wieder ein anderer Dreibeiner dazwischengrätscht. Nach kurzem Bekanntmachen von Emily und ihrer samtweichen Haut sowie einer kurzen Service-Absprache ging es dann aufs Zimmer.


    Das Zimmer

    Wir legten uns aufs Bett und Emily verwöhnte mich mit schönen, intensiven Zungenküssen :knuddel:. Aber nicht nur unser Zungenspiel versorgte mich mit Glückshormonen, auch das Spüren ihrer jungen, samtweichen Haut auf meiner Haut versetzte mir ein wohliges Schaudern. Ich genoss den Moment… Nach einiger Zeit ging sie weiter nach unten und verwöhnte meinen Herrn und Gebieter. Ihr Blow Job war sehr gekonnt: sie variierte den Druck, umspielte die Eichel mit ihrer Zunge, leckte den Schaft und bezog die Eier mit ein. Und zwischendurch streute sie einen deep throat ein…. :baumel: Ich war da schon reizüberflutet… Sie bemerkte das und nahm etwas das Tempo raus. Sie gab mir allerdings nur einen kurzen Moment, um etwas runterzukommen…

    Anschließend gab es die nächste Dröhnung an Glückshormonen, wir wechselten in die 69! Ich leckte sie und spielte mit meinem Finger an ihrer Clit, während sie weiter mit ihrer Zunge meinem besten Stück schmeichelte und mich fast um den Verstand brachte! :baumel:Nach kurzer Zeit bat ich sie um einen Stellungswechsel, sonst wäre es schon vor dem eigentlichen Akt vorbei gewesen. Sie legte sich hin, ich ging runter und verwöhnte sie mit meiner Zunge :lick:. Mein kleiner Freund konnte in der Zeit eeetwaaas regenerieren.

    Dann wollte er aber auch noch zu seinem Recht kommen und das Rein-Raus-Spiel spielen. Auch das macht mit Emily unglaublich viel Spaß: eine traumhafte Ansicht im Doggy, engumschlungene Körper in der Missio incl. ZK. Ich bekam wieder eine Reizüberflutung und ließ es unter wohligem Zucken geschehen :sperm:

    Wir hatten noch etwas Zeit auf der Uhr und haben noch schön ausgekuschelt und gepflegten AST gemacht.

    Austrudeln

    Nach dem grandiosen Zimmer mit Emily musste ich erstmal runterkommen und wieder Boden unter den Füßen bekommen. Also eine Runde Sauna. Danach habe ich noch eine Kleinigkeit gegessen und mir wiederum einen Verdauungs-Käffchen gegönnt. So langsam hatte ich dann wieder Boden unter den Füßen…

    Fazit

    Der Club gefällt mir insgesamt sehr gut, Sauna und Essen sehr annehmbar. Nur schade, dass an dem Tag recht wenig Männer da waren und die DLs sich ein wenig langweilten.

    Es gibt eine recht große Auswahl an jungen, hübschen DLs. Da ist für (fast) jeden Geschmack was dabei. Man weiß kaum, mit wem man das Zimmer teilen soll.

    Und mein Erlebnis mit Emily ist eh kaum zu toppen. Danke Emily, das war großes Kino! Ich besuche Dich bald wieder! Bei ihr muss ich aber aufpassen, sonst bekomme ich das LKS-Syndrom :herzeyes: :paar: Allein schon beim Schreiben dieses Berichts krieg ich ein breites Grinsen auf meinem Gesicht :D Mal schauen, wie lange ich es durchhalte bzw. wann ich das nächste Mal zum Berg nach Velbert fahre!

    In dem Sinne,
    BenH

    P.S.: An dieser Stelle nochmal ein ganz großes Danke schön an die vielen Berichte von Euch über Emily. Das war natürlich ein große Hilfe bei meiner Auswahl :daumenhoch:
     
    moravia, pique, Premiumtester und 26 andere danken dafür.
  8. Bunnyman

    Bunnyman Worldtraveller

    Registriert seit:
    7. November 2009
    Beiträge:
    351
    Dankeschöns:
    533
    Ort:
    Wuppertal
    Heute Abend trieb es mich ins Aca
    Naja, unten ist ja jetzt soweit alles fertig. Der Poolraum ist meiner Meinung nach ungemütlich. Oben sind die Räumlichkeiten irgendwie ausladend.

    Kommen wir zur Damenwelt. Irgendwie sprach mich nur eine CDL wirklich an. Leider war sie dauergebucht und dann weg. Ca 180 groß, lange dunkle Haare, ü30 und OW DD. Wer ist diese Grazie?

    Alles andere nett. Gefickt habe ich die moldawische Lisa. War ok, mit ZK und 69 sowie missioniert.
     
    moravia, core_85, Pfeiffe und 6 andere danken dafür.
  9. Mark Aroni

    Mark Aroni Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    29. Juni 2012
    Beiträge:
    570
    Dankeschöns:
    4.039
    #49 Mark Aroni, 30. November 2019
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2019
    Dos cervezas por favor :prost:

    Also dafür, dass gestern tote Hose war, waren anscheinend ziemlich viele Berichterstatter auf dem Berg. :D
    So auch ich und zwar zw. 11.30 und 15 Uhr.

    Vorweg gesagt, um diese Zeit ist es dort Damentechnisch für die Tonne. Drei Frauen, nicht 1. Wahl, sassen gelangweilt rum. Gäste am Anfang so 5 später um die 15.

    Trotzdem habe ich gut gevögelt und zwar die Vollmilch-Schokomaus

    Caramello

    aus dem DomRep. Caramello, 26J., schlug so gehen 13 Uhr auf und erweckte aufgrund ihres super hübschen karibischen Face mit ihren braunen Kulleraugen meine Aufmerksamkeit. Caramello könnte auch vom südamerikanischen Festland kommen.
    Dunkele weiche Haut, schwarze Haare, Kf36. Schlank aber mit passendem Latinapopo.
    Also wg. ihre Optik hab ich sie dann gebucht bevor ein anderer untervögelter Geier im Anflug war. ;)

    Auf dem Zimmer stellte sich dann heraus, dass Caramello weder Deutsch noch Englisch spricht. Nix, kein Wort.
    Und da ich kein Spanisch spreche, wurde es interessant. :confused:
    Ich sagte, ich kann nur einen Satz auf Spanisch ... danach guckte mich Caramello verwundert an und wollte tatsächlich nochmal los und zwei Bier holen. :megalach:

    Als das Missverständnis geklärt war legten wir dann aber los. Caramallo küsst wie eine Furie ... das hätte ich gar nicht so erwartet. Man ging die zur Sache. Auch das Blasen ist eindeutig ihre Paradedisziplin. Also liess ich mich intensiv verwöhnen. Zk hier, Lurch ins Mündchen da ein munteres Wechselspiel. :blasen:
    Caramello machte ebenfalls schnell klar, oral verwöhnt werden zu wollen. Sie fordert es gerade zu ein und erweckt den Anschein sich fallen zu lassen. Also schleckte ich ihr rosa Döschen ebenfalls intensiv durch und Caramello fand es ganz gut, glaub ich. :D
    Also nach guten 20 min. Lecken, Küssen, Blasen haben wir noch 10 min gefickt bis die Tüte gut voll war. Das Ficken war zwar ok, aber der orale Teil dagegen oberstes Niveau.
    Danach kuschelte Caramelo sich an mich, aber wenn wenn man nix machen kann ausser zwei Bier zu bestellen, wird es langweilig und wir verließen das Zimmer.

    Mittlerweile waren auch Hanna und Emily am Start. Aber auf die x-te Wiederholung hatte ich keine Lust. Da nix los war machte ich mich wieder weg.

    Fazit: sehr gutes exotisches Zimmer in einem Club, wo um diese Zeit der Hund vergraben ist.

    Euer Mark
    :winkewinke:
     
    moravia, pheros, Premiumtester und 29 andere danken dafür.
  10. Raw

    Raw Frauenheld

    Registriert seit:
    26. September 2015
    Beiträge:
    883
    Dankeschöns:
    6.446
    #50 Raw, 1. Dezember 2019
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2019
    Seit dem Betreiberwechsel war ich bislang noch nicht wieder im Acapulco, also befinde ich, dass es an der Zeit sei, dem Club mal wieder einen Besuch abzustatten und fahre am Samstagabend nach Velbert.

    Positiv fällt mir schnell auf, dass alles, was schon längst dringend saniert gehörte, nun auch tatsächlich saniert wurde.
    Schon beim Empfang werde ich freundlich-professionell begrüßt und fühle mich willkommen, was hier früher nicht immer der Fall war.
    Beim Betreten des Clubs erfreut mein Auge, dass der Bereich zwischen den Duschen und dem Hauptraum komplett neu gestaltet wurde. Während einen hier bislang ein baufälliger Indoorpool mit dem Charme eines Abklingbeckens für radioaktive Brennstäbe erwartete, befindet sich hier nun eine wohnlich-gemütliche Sitzecke mit Sofas, Sesseln und Tischen.

    Auch die unhygienisch versifften Auflagen der Liegen hat man sinnvollerweise dem Sondermüll zugeführt.
    Und alle Sofas und Sessel im gesamten Club wurden durch gemütliche und hochwertige neue Leder-Sitzgelegenheiten ausgetauscht. Auch die Bodenbeläge wurden komplett erneuert.
    Insgesamt werten die Renovierungsmaßnahmen den Club deutlich auf und das Ambiente des Clubs wirkt jetzt hochwertiger, gediegener und moderner als ehedem.
    Gefällt mir! :supi:

    Ebenfalls positiv überrascht bin ich von dem recht entspannten Kundenaufkommen.
    Gegen halb neun treffe ich im Barraum auf fast zwanzig Frauen und vielleicht ein wenig mehr als 30 Bademandelträger. Ein für mich optimales Geschlechterverhältnis.
    Unter den männlichen Gästen befinden sich augenscheinlich viele Deutschtürken und auch einige französischsprachige Bademantelträger mit Migrationshintergrund.
    Auf Seiten der Frauen finden sich natürlich viele Rumäninnen, wobei diese hier mehrheitlich 25-30 Jahre alt zu sein scheinen, und zumeist mit mehr oder weniger üppigen weiblichen Kurven aufwarten können.
    Für meine aktuelle Puffdiät, die überwiegend aus mageren jungen Hühnchen besteht, gibt das Lineup hingegen nicht allzu viele Optionen her. :chick:


    Doch nach einiger Zeit fällt mir eine auf den ersten etwas schüchtern-unscheinbare junge Frau auf, die ich bei näherem Hinsehen doch recht attraktiv finde.
    Später lächelt sie mich auffordernd an, sodass ich mich zu ihr auf die Couch geselle.
    Sie stellt sich als Sarah (21, Rumänien) vor, ist klein und schlank und hat glattes schwarzes, zum Zopf gebundenes Haar. Ihre Brüste sind klein, ihr Po aber fest und weiblich gerundet.

    Obwohl sie recht einsilbig antwortet und kein wirkliches Gespräch zustande kommt, finde ich sie sympathisch und beantworte ich Frage nach „Ficken?“ mit „Jawoll!“.
    Immerhin sollen stille Wasser ja feucht sein, oder war's eng... ?
    Naja, Versuch macht klug, denke ich mir!

    Auf dem Zimmer ist Sarah weiterhin freundlich, macht keinen Zeitdruck und sieht niedlich aus.
    Leider ist sie allerdings auch recht passiv und beileibe keine Servicekanone: Küsse gibt’s für mich keine, Blasen gibt’s natürlich gesetzeskonform mit lustminderndem roten Gummi und an ihren Tittchen zu lutschen, ist mir ebenfalls nicht gestattet.
    Illusion fällt ebenfalls aus, wegen is' nicht; es sei denn, man steht auf die Illusion, einen sedierten Teenager zu knattern.

    Ein paar Lichtblicke gibt es dann aber zumindest doch: Ein wenig kuscheliger Körperkontakt und Gefummel ist mir vegönnt und sie lässt sich lange in Missio- und Doggyposition ficken.
    Auch beim Sex ist Sarah dabei eher passiv, zumindest hat sie aber genug Durchhaltevermögen, bis ich komme, was unter den gegebenen Bedingungen schon länger dauert.
    Erfreulich fand ich, dass sie sich nach dem Finale noch zum postkoitalem Relaxen zu mir legt, obwohl die halbe Stunde bereits um ist.

    Nach 35 Minuten drücke ich Sarah 40 Euro in die Hand und, weil sie keinerlei Anstalten macht für die Zeitüberziehung mehr Kohle aus mir raus zu schinden, sogar noch ein kleines Trinkgeld.

    Sarah war einerseits zwar fair und freundlich, aber andererseits auch recht träge, serviceschwach und illusionsfrei.
    Ein Totalausfall war diese Buchung für mich zwar nicht, für eine Wiederholung dann aber doch deutlich zu lahm.

    Nach der obligatorischen Dusche gehe ich was essen.
    Der legendäre Aca-Grillteller ist dabei unverändert. Auf meinem Pappteller landen Pommes, Chicken-Nuggets und -meinem Clubdiätplan entsprechend- natürlich auch magere Hünchenbrust.
    Das futtere ich mir dann mit Plastikbesteck rein und es schmeckt nach sommerlichem Campingurlaub.
    Passt so für mich! :)

    Mit diversen Automatenkafees hänge ich dann noch einige Zeit im Club ab, wobei ich die Atmosphäre im Acapulco heute abend als wirklich sehr angenehm empfinde.

    Da mir keine Must-Have-Buchungsoption mehr vor den Bademantel läuft, verlasse ich den Club kurz vor Mitternacht und werde von der Rezeptionsdame mit einem freundlichen Lächeln verabschiedet.

    Das Ambiente und die Atmosphäre haben sich für mein Empfinden unter dem neuen Betreiber durchaus zum Positiven entwickelt.

    Der Eintritt und die Frauendienstleistungen erscheinen mir preiswert im Acapulco, sodass ich hier immer mal wieder gern vorbei schaue.

    :adios:
    Raw
     
    moravia, ArabFun6, Thomas027 und 34 andere danken dafür.
  11. Lebowski1234

    Lebowski1234 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    25. November 2018
    Beiträge:
    289
    Dankeschöns:
    2.202
    Acapulco am Sonntag

    Gestern mal an nem Sonntag Nachmittag da gewesen. Eintritt zur normalen Zeit 40 EUR. Dreibeiner zwischen 10-20, Damen ebenso. Wobei Hanna, Emily und andere nicht da waren.
    Mir egal, denn Isa war ja da! :)
    Ist immer wieder echt gut mit ihr, ZK und viel Nähe die sie zulässt.
    Gegenseitig beglückend in der 69er ist es fast um mich geschehen, dann ficken wir doch noch lange genug um von der Reiterstellung in die Missio zu wechseln. Dabei immer wieder geile ZK. Sehr gute Performance von ihr, denn vieles ist auch in Velbert nicht selbstverständlich!:supi:
    40v30 und Tip gab es dafür.:danke:

    Noch etwas zum Buffet: Das war nicht so dolle weil es lange kein Fleisch zum Reis und Gemüse gab. Ansonsten ok.
     
    moravia, Pfeiffe, Premiumtester und 27 andere danken dafür.
  12. Baloo

    Baloo Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    8. September 2015
    Beiträge:
    199
    Dankeschöns:
    1.388
    Ort:
    Westfalen
    #52 Baloo, 9. Dezember 2019 um 19:10 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2019 um 21:08 Uhr
    Kurzbericht Acapulco Velbert

    Aus relativen Zeitgründen, da ich euch aber trotzdem gerne auf aktuellem Stand halten möchte, gibt es hier einen Kurzbericht:


    Tatzeit: Unter der Woche von 17 bis 24 Uhr
    Umbauarbeiten: Schöner neuer Hauptraum, inkl. neuer Sitzmöglichkeiten, kein Pool mehr, Massageliege weiterhin vorhanden, Sauna ebenfalls neu bebrettert => alles insgesamt sehr schön und edel geworden
    Verhältnis Frauen vs. Männer:
    17 Uhr => 35 : 10; 22 Uhr => 50 : 40; es herrschte ein dauerhafter Frauenüberschuss und es war mit ein wenig Wartezeit ein drankommen an seine Favoritin jederzeit gegeben
    Essen: Beste Mercimek, lecker Hackfleischbuffett und Reis, war immer genug da und insgesamt sehr annehmbar!

    Mein Zimmer mit Hanna:

    Hanna , Rumänien, Constanta, 25J.,1,65 m, KF34, lange glatte blonde Haare fast bis zum Po, sehr hübsch und einfach eine Maschine im positivsten Sinne :LordVader:

    OV: Mega gut und variabel :supi:
    EL: Läuft :cool:
    Augenkontakt: Immer wieder
    ZK: Hub-Hub-Hubschraubereinsatz ;)
    Lecken: Ja, geht gut, doch ohne sie aus der Reserve zu locken :p
    Fingern: Alles schön zugänglich, doch nur äußerlich :peinlich:
    GV: Einfach Mega, technisch der beste Ritt, den man bekommen kann. :baumel:
    GF6-Faktor: Niedrig
    Porno-Faktor: Ja, doch, schon, echt! :D
    Professionalität: Hanna ist der Profi schlechthin :biggrinlove:
    Optik: Genialer Körper mit B-Cups alles schön fest, Gesicht hübsch
    Nähe: Für mich nicht wichtig, denn sie ist halt der Profi schlechthin... Und das meine ich wirklich im positivsten Sinne! :love::supi:
    40424

    P.S.: Likes sind herzlich willkommen, nur von @nowak nicht... Die ertrage ich erst wieder, wenn der große FCB wieder Tabellenführer ist... :deffe::rolleyes:

    :winkewinke:
     
    Root 69, Premiumtester, Pfeiffe und 21 andere danken dafür.