Acapulco GOLD: Berichtethema

Dieses Thema im Forum "Acapulco-Gold, Ratingen" wurde erstellt von Macchiato, 2. März 2015.

  1. Ho4

    Ho4 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    14. Juli 2015
    Beiträge:
    199
    Dankeschöns:
    1.259
    Viel los, aber von der falschen Seite

    Nach meiner letztens dürftigen Erfahrung ohne Zimmer an einem Dienstag, war ich nun Sonntags Mittags bis 19 Uhr vor Ort.
    Es war der letzte Tag, an dem der Newsletter-Gutschein galt, aber dies sollte sich rächen, da die Bedingungen nicht optimal waren.
    Wenn mir einer erzählt hätte, dass 15 Frauen gleichzeitig anwesend waren, ich hätte es nicht geglaubt. Es waren mindestens immer doppelt bis dreifach so viele Weißkittel anwesend, wie Damen.
    Ob auf der Dachterasse, im Hauptraum oder draußen: Überall das gleiche Bild. Auch das Kino voller Männer, wenn es denn überhaupt genutzt wurde. In einigen Gesprächen hörte ich, dass das doch heute wohl eine Ausnahmesituation sei.

    Wie auch immer. Für mich war erstmal nichts buchbares dabei. Ich nutzte den Tag zum Saunieren und Entspannen. Hervorheben möchte ich das leckere Essen in sozusagen drei "Gängen":
    Bis 14:00 gibt es Frühstück, ab 15:00 das erste mal warmes Essen, was ok war (Kassler, Frikadellenbällchen, Beilagen). Dann gibt es um 18:00 den dritten Gang, diesmal hervoragend zartes Hünchen, leckers Gulsch mit Kartoffelgratin.

    Gezimmert habe ich dann doch, auch wenn die Auswahl nicht wirklich groß war. Nach Jahren nochmal mit Lolita, die mittlerweile her bei KF 36 ist. Von den ursprünglich phantastischen Zimmern, wo sie noch neu war, hatte es nichts mehr, war aber eine Nummer, die durchaus ok war.

    Ich habe dort in letzter Zeit also nur 1 Zimmer gemacht, den Gesprächen vor Ort und den Berichten nach zu urteilen, würde ich eher sagen, dass der Service der Damen dort eher zurückgegangen ist, wenn man die Situation mit vor 1-2 Jahren vergleicht.
    Was sagen die Kenner: Ist das eine passende Einschätzung?
     
    Lutonfreund, albundy69, joethelion und 17 andere danken dafür.
  2. Mark Aroni

    Mark Aroni Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    29. Juni 2012
    Beiträge:
    475
    Dankeschöns:
    3.184
    Sommerpause ade

    Dienstag wollte ich mal wieder im Gold nach dem Rechten sehen. Den habe ich zum Glück nicht gefunden, dafür aber ein ganzes Rudel paarungswilliger topless-Weiblein.

    Man merkte, dass entweder die Ferien zu Ende gehen oder die Monatskasse bereits vervögelt wurde. Noch letzte Woche war es ein ungesundes DL/Kunden-Verhältnis, doch diesmal waren um Mittag mehr Huren als Freier vor Ort.
    Endlich konnte man in Ruhe die :ass1:und :titten2: betrachten ohne in Buchungsstress oder -oanik zu verfallen.
    Gut die Hälfte der Mädels zogen oben blank... Karinas Top-Titten und Manuela feste C-Kracher waren schön anzuglotzen.
    Getoppt wurden die aber noch von "Service-Queen" Dalida (hüstel, hüstel), die wie in alten Tagen nur ihre Puffstelzen trug und jedem Eisbären ihre Spalte präsentierte. Brachte nur nix, sie wurde nicht gebucht und wollte wohl auch nicht gebucht werden.
    Aber trotz aller Kritik, Dalida macht eineb rattig und da das Kino im Gold weder für den cineastischen Pornogenuss als auch für den schwanzstimmulierenden PST mittlerweile komplett ungeeignet ist, hatte sie zumindest bei mir ihren Job erfüllt und mich optisch fickbereit gemacht.
    Der Zufall wollte es, dass ich auf dem Sofa sitzend dann eingerahmt wurde von Xenia und Caro.
    Xenia finde ich optisch sehr scharf und alle meine Klischees ansprechend ... blond, Brille, kf34, braungebrannt ...
    Aber ich hab sie dann doch nicht gebucht ... irgendwie wirkte sie lustlos auf mich und das Risiko wollte ich an diesem Tag nicht eingehen.

    Also setzte ich mich zu

    Caro

    Sie schenkte mir ein Lächeln und da die Berichte durchweg positiv waren, wollte ich doch mal gucken, ob was dran ist.
    Ich hatte es ja schon geschrieben. Eigentlich ist mir Caro viel zu lieb und zu zurückhaltend, deswegen hatte ich eine Buchung bisher gemieden.
    Aber es stimmt, Caro ist beim PST wirklich sehr nett und nimmt so gleich Körperkontakt auf.
    Der Service wurde kurz abgeklärt, alles 1a, ab aufs Zimmer.
    Wir quatschen auf dem Lotterbett weiter, Caro küsste überall, die Zungen berührten sich. Aber nicht tief. Da sie mir dabei aber meinen Schwanz bearbeitete, wurde dieser schön hart.
    Dies animierte Caro zum Blow überzugehen, der wirklich gut war. Wie es zu ihr passt, allerdings eher sanft als hart oder nass-schlürfend. Dafür wurde aber alles verwöhnt, während die andere Hand unablässig meine Eier kraulte.:blasen:
    Ich hatte derweil eine Hand an ihren süssen :titten2: und die andere an und in ihrem Döschen.
    Nach einiger Zeit forderte Caro mich dann auf es ihr zu besorgen, kletterte auf mich und ritt los.:reiter:
    Auch der Ritt war eher sanft und zurückhaltend.
    Wir drehten in Missio wie selbstverständlich. Ihre Beine hatte ich dabei irgendwie immer im Gesicht oder in der Hand. Dann drehte ich Caro auf die Seite Alles wurde ohne Murren mitgemacht. Zwischendrin gab es immer mal wieder ein paar ZK oder ein leichtes Schnurren.
    Da es bei recht früh brodelte, bat ich Caro zur Doggy.
    Ich stieß nur sanft zu, alles andere passte auch nicht und so kam ich auch nicht mit einem Urschrei, sondern entließ meine :sperm: recht leise in die Freiheit.
    Liebevoll kümmerte sich Caro um die Reiniging und verkürzte mir die Zeit mit einem sympathischen AST bis die 30 Minutem voll sind. Dafür gab es 40430 und eine liebevolle Verabschiedung.
    Fazit: gutes Zimmer. Caro macht zu recht mittlerweile die Drehtür im Gold. Sie hat bestimmt viele Fans, die auf diese sehr zärtliche gefühlvolle GFS Art stehen.
    Ich fand das auch ganz gut, bin aber wohl dann doch eher der Sportficker. Wenn ich an die Zimmer mit Deborah (Venus) oder Raissa (Sixsens) denke ... bischen mehr Action darf es für mich schon sein.
    Aber wie gesagt, tadelloser fairer Service.

    Als ich wieder fickfein war, wollte dann Xenia mich anscheinend doch noch in die Kiste lotsen und schenkte mir plötzlich ihre Aufmerksamkeit.
    Aber das hab ich dann mal vertagt ... wird nachgeholt.

    So langsam scheint es sich das Gold wieder einzupendeln und verspricht auch unter Woche zur Tages Zeit den ein oder anderen guten Fick.

    Euer Mark
    :winkewinke:
     
  3. Elrond17

    Elrond17 Powerclubber

    Registriert seit:
    23. November 2016
    Beiträge:
    805
    Dankeschöns:
    6.408
    Ort:
    Im Bergischen Land
    #1123 Elrond17, 29. August 2019
    Zuletzt bearbeitet: 30. August 2019
    Elrond im Gold

    Au weia, da war mal wieder (fast) alles anders als ursprünglich geplant. Eigentlich wollte ich ja Freitagabend nach Ratingen fahren. Abhängen, ein Zimmerchen machen, leckeren Grillteller genießen (den hatte ich schon lange nicht mehr...). Aber dann hieß es Anfang dieser Woche: "wir brauchen dich Freitagabend". Mist, kein Entkommen. Dann die Überlegung, wann es noch gehen könnte. Alle anderen Abende sind mehr oder weniger belegt, die einzige Lücke, die sich durch Verlegung eines anderen Termins ergab, war Donnerstag Nachmittag. Also den Termin ins Forum geschrieben und gehofft, dass ich zeitig Feierabend machen kann. Gut, das hat dann tatsächlich geklappt, zumal ich wieder einen Berg an Überstunden vor mir herschiebe.

    Mein Plan war dann, einen Dreier mit Anka und Iris zu machen. Aber irgendwie schwand die Lust darauf, je näher dieser Termin kam. Gut, dass ich nix vorher abgesprochen hatte. Etwas ausgepowert kam ich in Ratingen an und wurde von Angelika nett begrüßt. Beim Reinkommen lief mir dann schon Iris über den Weg, allerdings habe ich sie dann länger nicht gesehen. So wurde also nix aus dem Dreier. Dafür war der Laden auch schon am Nachmittag gut besucht, ich schätze mal 30-40 Damen und ungefähr ebenso viele Herren.

    Was tut der Elrond, wenn er einfach nur erschöpft ist? Er setzt auf das (oder besser die) Bewährte. So auch heute.

    Da wir uns schon wieder einige Wochen nicht gesehen hatten, gab es bei diversen Ziggis erstmal einiges mit Anka zu erzählen. Zu meinem großen Erstaunen diesmal ausschließlich auf deutsch (sonst haben wir uns immer auf englisch unterhalten).

    Dabei blieb es jedoch nicht, also dann ab aufs Zimmer. Diesmal ging es in die 21, das tolle große Appartement-Zimmer mit Whirlpool (den man allerdings extra dazu buchen müsste). Dort gab es unser übliches Programm mit vielen schönen ZK, wunderbarem Gebläse, 69er und vögeln in Reiter, Missio, Doggy und wieder Missio. Die Erlösung erfolgte zum Schluss per HE. Es hat schon was von (guter) Gewohnheit, mit Anka aufs Zimmer zu gehen. Nach dem Reinigen noch ein schöner AST und Duschen im Zimmer. Das ist schon nobel.

    Unten am Spind dann den üblichen Illusionskiller: die Übergabe von 80,- für eine wunderbare Stunde.

    Zum Abschluss gab es dann die Ziggi danach, bis Anka sich dem nächsten Kunden widmete. Danke Anka, du hast mir heute wirklich gut getan!

    Da ich zuletzt mittags mein Brot im Büro gegessen hatte, nutzte ich noch die Gelegenheit, zu einem Bier noch etwas Schweinebraten, Gemüse, Dill-Bratkartoffeln und Salat zu futtern bis es dann Abschied zu nehmen hieß.

    Dies tat ich dann an der Rezeption von Leila, die mich allerdings erstmal freudig begrüßte. Hat schon was von Heimat, der Laden.
     
    Stopper, ArabFun6, Pussierstengel und 25 andere danken dafür.
  4. Zalando

    Zalando Spacken

    Registriert seit:
    14. Dezember 2009
    Beiträge:
    882
    Dankeschöns:
    6.845
    Ort:
    Krematorium
    Acker Gold oder doch lieber Pommes?

    Nach einer nicht nur gefühlten Ewigkeit war ich mal wieder im Gold und es war, als wäre die Zeit stehen geblieben, das erste Gesicht welches mir über den Weg lief war Stella, ehemals langjährig in Velbert tätig und auch als End Zwanzigerin noch recht anschaulich. Das zweite Gesicht war Lucy, Ex GP, LR und mir auch bereits seit mindestens 3 Jahren bekannt.

    Und so kam es wie es musste, da Lucy auch nur Mittwochs im Gold weilt, dass einer Wiedervereinigung nichts im Wege stand und unsere Stunde auch alles hergab an Näh, Knutschen (mit Zunge) und Mann in Ihre eine Partnerin hat, der es wirklich am Herzen liegt einen guten Service zu leisten.
    Tolles Mädel und inzwischen auch zur Frau gereift und eine wirkliche Empfehlung.

    Nach 2,3 Bier, die bis 19 Uhr includiert waren und einem Abendessen, welches ich mal als Nahrungsaufnahme deklarieren kann, denn dolle war das nicht schaute ich mich noch relativ lange gelangweilt um, doch weit und breit keine buchenswerte Alternative bis dann Hanna mit ihrem ausladenden Vorbau und den unverkennbaren roten (Lola rennt Style) Haaren erschien und nun... Musste ich zwar etwas warten, aber auch haben.

    Ausgepackt sieht dies zwar nicht mehr sooooo aus, aber Schwerkraft ist bei der Größe normal.
    Hanna ist nicht die gesprachigste und darum ging es auch flott auf Zimmer, wo ich zur Überraschung noch eine fleischige Lappenpussy sah.
    Konnte also nicht viel schief gehen, ach Ja irgendwie erinnert sie mich an Alice mit den großen Hupen Ex Freude, dann Mystic Girls und irgendwie war es das dann auch schon.
    Keine ZK und nun ja, nichts was nachhaltig in Erinnerung bleiben wird und so blieb es bei ner 30min Nummer und dem Gefühl, es wird wieder länger dauern bis ich mal wieder in Ratingen vorbei schauen werde
     
  5. pheros

    pheros Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    125
    Dankeschöns:
    325
    . aca hatte an einem montag exzellentes essen und es waren auch genug damen für die ferien da, sogar debora war da und oft beschäftigt. Ich wusste, dass die polnische Aga wieder da war und nach der Sauna und etwas zu essen. Ich bekam einen wundervollen Blowjob und eine wundervolle halbe Stunde Sex. Diese Dame ist wirklich auffällig. Garantiert, dass Sie zufrieden aus dem Raum kommen etwas umständlich verschwand sie schnell, um anzurufen, aber sobald sie wieder an der Türöffnung war, schlug ich zu, Hanna sensibles Mädchen, geil, bittet um nichts extra, kommuniziert gut und kann gut blasen .. fickt schön und ist gut Vermögenswert für diesen Verein
    Ich habe ein bisschen verweilt, nachdem ich einen schönen Sex mit dem Rumänen mit einem bestimmten BH Größe D im Zimmer genossen hatte.
    Nadine, schlank aus vielen ehemaligen Clubs, einschließlich Venus, fragte mich, ob ich Lust dazu hätte. Nun, ich wollte es ein drittes Mal mit dieser schlanken Bulgarin versuchen. Sie hat großartige Arbeit geleistet und ihre Qualitäten beleben WoW, was für ein Engagement. Mit ihrer Ansicht nice ass sie hat mich fertig gefickt .. für mindestens 10 minuten hat sie gas gegeben .. wow selten so

    Ich bin sehr zufrieden für meine Ferienanlage abgereist ..
     
  6. fuchsman

    fuchsman Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    10. Dezember 2013
    Beiträge:
    186
    Dankeschöns:
    2.263
    #1126 fuchsman, 1. September 2019
    Zuletzt bearbeitet: 2. September 2019
    Besuch im Gold am Party-Tag - Samstag 31.08.

    Ahoi,
    gestern zur BuLi Zeit im AcaG eingelaufen. Was ich nicht wusste, es war eine Party angesetzt und der Eintrittspreis betrug €40,-, wobei ich einen Gutschein über €10,- retour erhielt.

    Der Club war mit Ballons (die gerne unerwartet lautstark platzen und alle aus dem Gedöse rissen. Nix für herzschwache Kollegen..) und sonstigen Deko-Dingens geschmückt. Ein Motto war dabei nicht so recht erkennbar. Ein DJ werkelte in der Ecke und es gab den Tag über einige Showeinlagen, sowie ein erweitertes kulinarisches Angebot.

    Erstmal im Barraum BuLi geguckt und dabei Ausschau nach möglichen Buchungsoptionen gehalten. Beim DJ tanzte eine schlanke nackige Blondine und bewegte sich gekonnt aufreizend zum Beat. Mein kleiner Kollege signalisierte deutlich, dass er da Bock drauf hat. Also hin, kurz bei lauter Musik versucht zu quatschen. Küsse? Ja! (wenn ich mich mit einem Tip erkenntlich zeige..). Aha, ok, lass mal versuchen:

    Dalida (RO)
    Anfang 20ig, sehr schlanke Kf.32, A cups, heller Teint, blondierte Locken, Gesicht naja.

    Im Zimmer gibt’s es 1-2 Lippenküsse zum Einstieg, dann liegt sie nur so da und lässt sich mit neutralen Gesichtsausdruck passiv bissl abgreifen. Kein Feedback, kein Flow, da ist schon klar, das wird hier nix.. Blow? Ajo, was sollen wir sonst machen? Der ist ok, bissl Eiergekraule dabei, aber auch mit dem allseits beliebten Gespucke ins Tuch alle 20 Sekunden. Nach ne Minute kramt sie nach dem Kondom. Mir ist es recht, will ichs eigentlich nur noch schnell hinter mich bringen. Abspritzorientiertes Reiten, bissl Missio und Doggy zum schnellen Abschluss. Immerhin bietet sie an, die restliche Zeit noch mit Massage zuzubringen, aber da hatte ich ob der kühlen Atmo keinen Bock drauf. Fazit: Geiler Body, aber hätte ich im Forum bei Zeiten nachgeschlagen, wäre mir der Flop erspart geblieben. 40-4-max20.

    Am späten Abend wollte ich noch ein Zimmer machen, aber die passende Kandidatin fehlte mir bis dato. Die hier genannten Optikstars konnte ich irgendwie nicht ausmachen. Die Deutschen Lisa und Lucy waren eine Überlegung wert, doch glücklicherweise kam dann doch noch die passende Braut rein, bei der sogar der „Haben-will“-Reflex direkt voll anschlug:

    Tania (BG)
    23 J., sehr schlanke Kf. 30/32, kleine A cups, blondierte Mähne, hübsches Gesicht mit freurigen grün/blauen Augen und einem gewissen dezent herben „Varna-Touch“. Seit 3 Monaten im AcaG (keine Bericht?), zuvor 3 Jahre im 6Sense.

    Sie trug einen weißen Bikini-Zweiteiler, welches gut sitzend ihr famoses Microärschken fein akzentuierte. Sie kommt also vom Zimmer, zapft sich ein Drink und geht eine smoken. Im Barraum herrscht deutlicher Männerüberschuss. Bei ihrer Rückkehr hechte ich direkt zu ihr, wie so ein lauernder Löwe an der Wasserstelle, um direkt den claim abzustecken und sie erstmal zu blocken. Im Gespräch ist sie freundlich und lächelt mich sweet an. Ich guck über ihre Schulter hinweg in die Runde der anderen lauernden Kollegen. Man ist zum Sprung bereit und beobachtet die Szenerie genau. Eine falsche Bewegung, ein Zögern oder eine missverstandene Geste und der Fortpflanzungserfolg wäre akut gefährdet gewesen. Also besser schnell aufs Zimmer..

    Sie entkleidet sich und legt sich aufs Bett. Wir fummeln und ich lutsch an ihr rum. Sie hat eine samtweiche Haut und fühlt sich klasse an. Lippenküsse hole ich mir ab und bespaße sie eine Weile. Lecken und oberflächliches Fingern möglich. Ihr Blow ist angenehm und ausdauernd und mit einem gewissen Spannungsbogen angeboten. Sie sattelt auf und reitet mich langsam ab, mal den ganzen Schaft rauf und runter, mal flach die Spitze. Meine Hände umgreifen ihre kleinen Bäckchen. Missio passt nicht so gut, also wechseln wir in Doggy, wo es herausfordernd ist, ob der Enge und der fabelhaften Aussicht nicht gleich zu kommen. Wir beenden es in Doggy und sammeln uns erstmal. Aufbruchstimmung kommt nicht auf und sie hat noch einige Zärtlichkeiten zu verteilen und artikuliert einen Wiederholungswunsch, den ich auch gerne zeitnah realisieren würde. 40430.

    Es war kein superinniges Vollkontakt Zimmer, aber ein entspannter Fick in angenehmer Atmosphäre mit einem optisch heißen Babe. Man merkt, dass sie Erfahrung hat und dieser vorteilsbringend einzusetzen weiß, wobei etwas mehr Aktivität ihrerseits auf der Matte wünschenswert wäre. Rücksichtnahme und Feingefühl der Herren beim Beackern der schlanken Gestalt sollte dagegen auch selbstverständlich sein.

    Gegen Mitternacht trete ich zufrieden die Heimreise an.

    vg,
    fuchsman
     
    sandmann, Harvey, Sweetteenylover und 20 andere danken dafür.
  7. yogi1964

    yogi1964 Ex Eierbergmonogamist

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    519
    Dankeschöns:
    2.448
    Ort:
    Außerhalb vom Ruhrpott
    #1127 yogi1964, 1. September 2019
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2019
    Start ins Wochenende im Aca Gold

    Vor ein paar Wochen kam ich an einem Freitag gegen Mittag am Aca Gold vorbei. Da lag es nahe das Wochenende mal etwas früher einzuläuten. Also rein ins Vergnügen.

    CheckIn war gewohnt freundlich. Mit den üblichen Utensilien ausgestattet ging es dann in die von mir bevorzugten Umkleide gegenüber der Dusche.

    In der Abflughalle erstmal kurzen Smalltalk mit Deborah gehalten, mit der ich eine Woche zuvor nach langer Pause eine kurzes Stelldichein im Penelope Deluxe hatte Dort ist sie aber nach einem Tag bereits wieder ins Gold zurückgekehrt. Im weiteren Verlauf des Gesprächs sagte sie mir dann zu, dass sie noch ein Zimmer abzuarbeiten hätte und danach dann Zeit für mich haben würde. OK, dieses eine Zimmer hat dann wohl über 2,5 Stunden gedauert, aber das warten hat sich wieder gelohnt.

    So ging es dann ohne langen Smalltalk rauf zum zimmern.

    Raus aus den Plörren gab es einwandfreie ZK vor dem Bett und gegenseitiges Abgreifen und anheizen. Dann rauf auf das Bett und das Programm wurde dort fortgesetzt. Dann folgte ein recht guter und tiefer Blowjob, mit EL, nuckeln am Schaft und schön tief und mit gutem Unterruck. Dann nahm Madame auf mir Platz und es kam zu einer wahnsinnig geilen Schlittenfahrt während ich dabei ihre Nippel verwöhnte. Sehr geil... Danach wieder ein Blowjob um mich daraufhin dann oral bei ihr zu rangieren bis bei ihr die Säfte flossen. Dann musst gefickt werden. Zuerst gab es den Deflin, also Ich kniend zwischen ihren Beinen, hob ihr Becken an und stülpte sie mir langsam über den Lörres. In dieser Stellung haben wir langsam aber sicher das Tempo gesteigert. Dann sattelte sie auf und es gab einen gefühlvollen Ritt, gefolgt von einer Runde Doggy. Danach wurde dann die Nachkommenschaft auf ihren Boobs entladen.

    Insgesamt eine Top Nummer, mit dem Versprechen von ihr diese bei meinem nächsten Besuch im Gold fortzusetzen zu wollen. Die Chancen dafür stehen gut... :D

    Kurz die Fuckten zu Deborah:

    OV: Sehr gut, tief, ausdauernd und mit Züngeln an Eichel und Schaft.
    EL: Oh yessssss, das kann sie
    Blickkontakt: Ja
    ZK: Sehr schön
    Lecken und Fingern: Reiner Genuss bis die Säfte flossen
    GV: Delfin, Reiter, Doggy
    GF6-Faktor: 90/100
    Porno-Faktor: 40/100
    Illusionsfaktor Optik: Sehr attraktives Bulgagirl
    Illusionsfaktor Nähe: 95/100

    Fazit: :supi::supi::supi::supi::supi:


    Den Rest des Nachmittags habe ich dann mit Relaxen und Smalltalk mit anderen Besuchern verbracht. Gegen Abend war mir dann nach einem weiteren Zimmer. Meine Wahl fiel dann wieder einmal auf Maya, mit der in regelmäßigen Abständen immer wieder recht gute Zimmer habe. Da weiß man was man hat. So war es an dem Tag dann auch wieder. Ein weiterer Bericht entfällt, dafür habe ich einfach schon recht häufig von den Zimmern mit ihr berichtet. Ist auch alles noch aktuell. .)

    Danach dann direkt ab durch die Mitte und ich habe mich auf den Heimweg gemacht.

    :adios:
     
    fuchsman, Zalando, Knipser und 25 andere danken dafür.
  8. Smörebröd

    Smörebröd Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    18. August 2019
    Beiträge:
    11
    Dankeschöns:
    153
    Besuch am Samstag und ich habe garnicht mitbekommen das Party ist

    Da war ich am Samstag mit meiner besseren Clubhälfte im Gold.Garnicht mitbekommen mit dem erhöhten Eintritt.

    Ja ein grausiger Nebeneffekt wenn man sich vor genommen hat zu zweit einen längeren Spaziergang zum Gold zu wagen,bewaffnet mit Sixpack San Miguel.
    Läuft....

    Also dem entsprechend erstmal schön ruhig einen Überblick verschafft,was zur Beute für die Fickflinte werden könnte.

    Die ein oder andere erkannte ich noch vom letzten mal aber sonst.
    So kam was kommen musste,der Alkohol wich und die Geilheit began zu brodeln.

    Doch leider nur von kurzer Dauer,da Hy Baby komm Zimmer oder Hayde oder......
    bei mir einfach nur Impotenz auslöst.

    Doch am späten Abend kam ich im Raucherbereich mit einer hübschen,jungen und intelligenten Lady ins Gespräch.

    Nach einiger Zeit Unterhaltung war der Zimmergang Pflicht.

    Xenia,Anfang 20,Rumänien,Traumkörper und sehr schöne B Titten.Allein schon diese Muschi zu schlecken absolut geil.
    Mir hat es sehr gut gefallen und eine Wiederholung Pflicht.

    Auch mein Kamerad hatte einen guten Bums und so ging es sehr zufrieden nach Hause.
     
    fuchsman, joethelion, albundy69 und 20 andere danken dafür.
  9. gigolo181

    gigolo181 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    63
    Dankeschöns:
    366
    Es gibt ja einen Threat, der sich darum dreht, ob man vor dem Club besuch sich einen runter holen soll ^^ ...
    ich habe das heute anders gemacht .. Mittags in die Arabella zum Vorglühen ( siehe Bericht ) und dank der Losfee bin ich heute Abend dann nochmal für einen Check ins Acapulco Gold gefahren.
    Dort angekommen wurde mein Gutscheincode sofort angenommen und mir wurde ein passender Bademantel und Handtuch übergeben. Sehr fein. Vor Ewigkeiten war ich schonmal hier, so dass keine Einführung nötig war.
    Also bis auf die Tatsache dass mein Schwanz wieder nach einer "Einführung" in eine Möse verlangte :duckweg:

    Ich ging richtung Umkleide direkt vor der Dusche. Leider ist mir der Geruch vom Klo auf dem Weg und auch etwas bei der Dusche negativ aufgefallen :( leider spielt die Nase auch ne große Rolle in so einem Club . Für solche fälle gibt es doch so einfache Lösungen , wie Duftspender von Kimberly clark z.B.
    Badelatschen habe ich nur bis Gr45 gefunden .. ich habe so 46 normal ... zum glück fielen die 45er aber groß aus und passten wundersamer Weise :banana:
    Ab ins Getümmel .. wow ganz schön was los hier. Geschätzt ca. 25 Girls und locker 40-50 Kerle. In der Ecke war eine Pole Stange. Getanzt wurde aber nirgenwo , trotz lauten Klängen und Beats. War in der Ecke nicht früher mal das Buffet aufgebaut ? Hmm ?
    Ich zapfte mit eine Cola .. .in Plastik Becher ? ( Wenn dass die Greta wüsste ^^ ) und setzte mich auf eine Couch ... Die Damen nahmen meistens die breiten Lehnen der Couches als Sitzgelegenheit und sahen das auch als Möglichkeit um mit den Männers kontakt aufzunehmen. Offensives Anmachen war nicht zu beobachten.
    Eine Tür nach draussen, Raucher Lounge , Bistro mit lecker gegrilltem Essen gab es da und Monitore mit Fußball.

    Ich pilgerte so durch den Club und suchte nach passenden Mädels ... die meisten waren schon ziemlich Aufgebrezelt. Ist ja eher ne subjektive Sache, dass ich da so nicht ganz drauf stehe ... aber es war schon nett anzusehen. Gibt es hier eigentlich auch einen FKK Tag ? Finde ich persönlich besser als Dessousabende.

    Dann vor dem Kino, was seit damals wesentlich kleiner geworden ist, da im Hinterraum 2 Zimmer eingerichtet wurden, stand eine Grazie mit Brille ... irgendwie habe ich den Eindruck, die Mädels brauchen gar keine Brillen, sie wissen aber, dass es ne Menge Kerle gibt die da drauf stehen ... würde mich ja echt mal interessieren wie viele das so anspricht oder doch eher zur Billenschlange degradieren ! UMFRAGE BITTE !

    Xenia ist Ihr Name. ziemlich Jung und gut geformt. ALso genau das Gegenteil von mir ^^
    Nach kurzem Geplänkel aufs Zimmer. Dort dann wenige Küsse .. keine ZK. Sie schmiss sich aufs Bett und präsentierte Ihre geile Möse die ich erstmal direkt ausschlabbern musste. Sehr Lecker ! Es gefiel Ihr und dann bat sie mich in die Genießerposition. Dort gab es dann einen schönen BJ variantenreich aber ohne EL. Nach einer Zeit wollte sie Ficken .. schade .. BJ hätte länger gehen können. Also bat ich sie zum reiten. Sie holte Flutschi raus und schob sich meinen dicken in die Mumu. Dann ritt sie mich 2-3 Minuten und war dann schon alle , bzw hatte keinen Bock. Also keinerlei Leidenschaft ... schade. Danach wechsel in die Missio und sie gerammelt , bis ich in die Tüte gespritzt habe. Danach nix AST . .sie sprang auf und ging sich auf dem Bad ihre Möse waschen. Naja , dann zum Spind und ihr 40€ übergeben.

    Danach noch etwas relaxt .. aber eigentlich war es mir hier zu laut und zu hell mit den Disco Lichtern. Bestimmt ne gute Lokation, aber so nicht 100% mein Fall. Es waren dann noch ein paar andere leckere Mädels mit Brille da, aber irgendwie war ich für heute nicht mehr zu gebrauchen. Somit trat ich dann die Rückreise an und verließ das AcaGold nach ca 2 Stunden wieder.

    Vielen Dank nochmal für die Freikarte !
     
    Smörebröd, goldhase, Lutonfreund und 19 andere danken dafür.
  10. Johnsonxxx

    Johnsonxxx Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    32
    Dankeschöns:
    251
    Gestern bin ich nach ca. 2 Monaten wieder zu ACA Gold gegangen. Der Eintritt für 2 Stunden macht den Eintrittspreis besonders attraktiv. Es fällt auf, dass 15 Minuten für 2 und viele Besucher für diesen Preis hereinkommen.

    Um 2 Uhr kann man es noch als ruhig bezeichnen, also gerade zusammen mit einer Dose Bären angekommen. Aber die Damen sind zumindest noch nicht in der gleichen Anzahl. Sehen Sie höchstens 5 von ihnen, die herumlaufen und zusammen 30 - 40 Bären. In den folgenden Stunden treten die Damen links und rechts ein. Aber viele Damen des "alten Bisses" und wenige neue Schönheiten. Ich hatte gehofft, Indira wieder zu treffen, aber es war nicht da.

    Nach 2 Stunden war es höchste Zeit für einen Raumflur. Ich wollte die ehemalige Masseuse schon einmal nehmen, ich erinnere mich nicht genau an ihren Namen Alley [Allei] oder so? Sie arbeitet jetzt als DVP und ist atemberaubend. Hat mittellanges schwarzes Haar, BOB Frisur. Hat eine schöne schlanke Figur. Ich kann nirgendwo eine Rezension finden. Wenn ich ihren Namen genau kenne, werde ich eine öffnen. Sie sagte, sie arbeite nicht immer in diesem Club und wechsle gelegentlich mit Frankfurt.

    Im Allgemeinen sind die schönsten Frauen in ACA Gold vom Finishing-Typ, sodass Sie nach 10 bis 15 Minuten wieder "draußen" sind. Deshalb hatte ich mich mit Alley [Allei] einverstanden erklärt (?), Dass ich zuerst eine Massage haben und somit eine Stunde bleiben möchte. Es stellte sich heraus, dass das 45 Minuten waren, aber diese Puppe hat es wunderbar genossen. Leider keine TZ, sondern Tees für eine halbe Stunde während der Massage. Schöner Blowjob und sie lecken zu können. Endlich in Missio fertig. Alles in allem recht zufrieden mit dieser Wippe, nur schade, dass sie keine TZ macht.

    Das Essen war wie immer bestens in Ordnung, Grillfleisch mit Salatbuffet und Pommes.

    Inzwischen waren noch mehr Damen um 6-7. Die Besetzung war in Ordnung, aber ich bin weniger begeistert von der Anzahl der Schönheiten als die vorherigen Bewertungen. Was mich beeindruckt hat, war, dass Dalila nach einer Weile im Club Venus in Hamminkeln wieder da war. Es ist mir aufgefallen, dass sie nicht viele Kunden hat, würde das an ihrem Service liegen? (Füllen Sie sich aus) Sehr viele Eisbären.

    Ich bin gegen 8 Uhr abgereist, war ein etwas enttäuschender Besuch für mich, hatte höhere Erwartungen an die Aufstellung, oder sind einige Mädchen zu Penelope gegangen? (Wiedereröffnung dieses Wochenende). Wer wird es sagen? Schauen Sie in ein paar Wochen dort vorbei.
     
  11. Smörebröd

    Smörebröd Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    18. August 2019
    Beiträge:
    11
    Dankeschöns:
    153
    Da ich einem guten Freund versprochen habe,das Taxi vom Flughafen zu spielen, ging es ins Acapulco Gold.

    Check in zum Nullpacket,dank virtueller Post,problemlos und sehr nett.

    Erster Blick im Hauptraum,Herrenüberschuß,also erstmal zum Spielautomaten.Danach das ein oder andere Gespräch im Raucherbereich mitbekommen.Gut das ich Ficken als Option sehe und daher keine Krise bekomme.

    Danach erstmal gut sauniert und gestärkt.Das Geflügel hat mir sehr gut geschmeckt.

    Was ich aber zum kotzen finde,ist wenn man assozial die Toilette benutzt.Darf man keinem erzählen wie sich Erwachsene benehmen.Geht mir einfach nicht in die Birne,hängt vielleicht damit zusammen das mein Hirn bei Titten und Ärsche aussetzt.

    Da ich einige Zeit zu überbrücken hatte nutze ich die Zeit zum chillen,Sauna und ficken.

    Xenia begrüßte mich freundlich und das erste Zimmer des Tages hat mir wieder gut gefallen .Während meines Aufenthalts war sie gut gebucht.War also nicht der einzige der mit ihr sehr zufrieden war,was man in Gesprächen so gehört hat.

    Immer wieder wurde ich von Karina angesprochen,was ich immer verneinte,jedenfalls vorerst.Ohne mich vorab zu informieren war mir klar Optikfick.
    Das ganze Spiel wiederholte sich sehr oft,warum ganz einfach die hat die Pfanne heiß.Als mein Glück am Automaten ein Zimmer erlaubte,hab ich zugeschlagen.
    Viel gibt es nicht zu schreiben Optikfick halt.
    Basen war OK,Körper einfach geil,enge Muschel und lässt sich ordentlich durchficken.Nix zu meckern von meiner Seite wusste ja was mich erwartet.
    Die aufgerufenen 50 habe ich natürlich nicht gezahlt.Bestimmt nicht für 20 Minuten.Tja ich glaube nicht das Karina mich dafür heiraten wird,ist mir aber auch sowas von egal.

    Als die südlandischen,arabischen Gäste eintrafen empfand ich die Stimmung irgendwie viel angenehmer.Die Mädels waren gut gebucht.Lockere Gespräche im Raucherbereich.

    Da folgte ich auch einer hübschen jungen Dame namens Lucy aufs Zimmer.Topzimmer ohne wenn und aber.

    Daher machte ich mich sehr glücklich auf den Weg zum Flughafen um brav den Taxifahrer zu spielen.

    Ich muss wirklich zugeben das das Acapulco Gold mir immer besser gefällt und ich jedes mal neue Ladies sehe.

    Deshalb bis zum nächstenmal
     
    Pluto, mibley123, ArabFun6 und 20 andere danken dafür.
  12. Grauerbademantel 1

    Grauerbademantel 1 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    8. Januar 2019
    Beiträge:
    11
    Dankeschöns:
    119
    Acapulco Gold am Sa. 14.09

    Ankunft gegen 13.30 Uhr zum Nulltarif wegen einer Freikarte vom Forum ( dafür nochmal VIELEN DANK ) . Habe aber etwas später dann doch noch eine Kleinigkeit zum Club Umsatz beigesteuert durch denn Erwerb von 2 × Jack Daniels mit Automaten Cola sodass 24 Euro in der goldenen Kasse gelandet sind :)

    Zum Club selbst ist ja eigentlich schon alles geschrieben worden , Sauberkeit und Personal sind vorbildlich , die Grillkünste mit Beilagen sind schmackhaft , dass Rahmenprogramm mit Wellness ist okay , und auch Fussball wird wieder im Innenbereich Nichtraucher freundlich übertragen :)
    Alles in allem also ist das Preis Leistungsverhältnis Gut .
    Heute für mich ja sowieso :)

    Bei meiner Ankunft war es etwas leerer als die letzten Wochen war so mein empfinden ,was ja generell gar nicht so verkehrt ist . Wieder viele Bekannte Gesichter ( Personen ) gesehen die fast immer anwesend sind , und darunter natürlich bestimmt auch der ein oder andere Kollege vom Forum hier denn ich aber nicht persönlich kenne
    ( wir brauchen ein Erkennungszeichen ) :) .

    Mädels waren schon so ca 15 bis 20 anwesend würde ich mal tippen , aber das änderte sich ja nach und nach zum positiven und die Anzahl stieg stetig nach oben :)

    2 Zimmer waren heute mein Ziel und ich habe es tatsächlich auch erreicht :)
    Zimmer 1 ging an eine junge Dame wo ich leider denn Namen vergessen oder gar nicht erfragt hatte . Ich versuche sie mal kurz zu beschreiben das wenigstens die Kollegen die vor Ort waren wissen wenn ich meine .
    Anfang 20 J. , fast schon natürlich aus Rumänien
    ( was ich beim besten Willen nicht schlimm finde , nicht das hier ein falscher Eindruck entsteht ) , sehr schlank mit mit einem ordentlichen B- Körbchen ausgestattet, braun blonden Haaren die zum langen Bauernzopf gebunden waren , stark geschminktes sehr süßes Gesicht , gekleidet war sie mit einem silbergrauen Body und schwarzen HH dazu , aber ihr auffälligste Merkmal war eine große Tattoowirung am rechten gesamten Oberschenkel .
    Kurzes Gespräch auf dem Sofa in Englisch geführt und dann ab auf's Zimmer.
    Haben uns dann erstmal mit dem erkunden des anderen Körper ein wenig in Stimmung gebracht und dabei ein bisschen über meine Wünsche gesprochen die fürs 1 te Zimmer recht bescheiden waren . Ich wollte einfach nur eine schönen Blowjob in verschiedenen Positionen und zwischendurch ein wenig Küssen
    ( fürs Gefühl :) ) was für sie kein Problem war .
    Es war ein schönes geiles Zimmer so wie ich es wollte , im Stehen , im Liegen und auf dem Sessel folgte die Erlösung nach ca 25 min
    Ich weiss Ihr wollt mehr über ihre Blasskünste lesen und erfahren, dazu kann ich nur schreiben es war okay von allen etwas dabei (feucht versaut am ganzen Schafft, dann nur mit der Eichel spielend , und dazu nur ein sehr geringer Hand Einsatz) und sogar mit kurzzeitigen Einbeziehung der Eier .

    Nach kurzer Reinigung dann ab zum Bezahlen am Spind und da bin ich ja meistens gespannt was für ein Tarif aufgerufen wird da ich vorher ja nie danach Frage ( was ich mir vielleicht mal angewöhnen sollte ) .
    Sie möchte gerne 40 € für knappe 30 Minuten haben was so auch vollkommen in Ordnung ist und von mir mit einen kleinen Tipp aufgerundet wurde .

    Jetzt brauchte ich erstmal ne kleine Pause die ich mir mit lecker Essen , Fussball schauen und Jack Daniels auch gönnte :)

    Zimmer Nr 2 CHRISTINA

    Personenbeschreibung spare ich mir denn wer Sie nicht kennt hatte noch keinen liebevollen geilen Sex :)
    Da wir uns schon lange kennen reichte ein Augenzwinkern aus und es ging ab auf's Zimmer .
    Sorry aber hier kommt nichts weiter weil es halt sehr nach meinen persönlichen Vorlieben geht und für Euch wahrscheinlich nicht unbedingt Intressant ist :)
    Möchte sie nur ausdrücklich loben und schreiben das ich immer zu 100 % zufrieden das Zimmer verlasse ( es gibt viele positive Berichte von anderen Kollegen zu Ihr die ich nur bestätigen kann ) .
    Abrechnung erfolgte wie immer am Spind ( hier ist mir der Tarif natürlich vorher bekannt ) .
    80 € für etwas mehr als 30 Minuten was natürlich auch aufgerundet wurde .

    Danach nur noch kurz Duschen und ab nach Hause ....... war ja anstrengend genug :)

    Hier nochmal ein großes DANKESCHÖN ans Forum für die Freikarte und an wirklich alle Kollegen für ihre geilen Berichte hier :)

    Wünsche Euch einen schönen Start in die neue Woche :)
     
    Zalando, goldhase, Stopper und 20 andere danken dafür.
  13. Mark Aroni

    Mark Aroni Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    29. Juni 2012
    Beiträge:
    475
    Dankeschöns:
    3.184
    Zimmer Nr. 1 hört sich schwer nsch Zeynap an.
     
    Lebowski1234, Pluto, Pattaya und 2 andere danken dafür.