Acapulco GOLD: Berichtethema

Dieses Thema im Forum "Acapulco-Gold, Ratingen" wurde erstellt von Macchiato, 2. März 2015.

  1. Lebowski1234

    Lebowski1234 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    25. November 2018
    Beiträge:
    266
    Dankeschöns:
    1.960
    #1141 Lebowski1234, 26. Oktober 2019
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2019
    Michaela habe ich in Velbert jedes Mal gesehen und immer schon interessant gefunden. Als ich sie gestern im AcaGold sah, musste ich erstmal zweimal hingucken. Wie der Kollege schon schreibt, sie sieht schlanker und mit der Brille und den erblondeten Haaren etwas jünger - und noch attraktiver aus!:)
    Also hin zu ihr und erstmal im Fernsehzimmer (Kino war das mal:p) vorgefühlt. Knutschen und etwas Fummeln ging schon mal, dazu machte sie mich mit ihren Worten richtig an. Dann nichts wie hoch!
    Es folgte ein tolles 30min-Zimmer, die schleckt dich von oben bis unten ab :p :sabber:und knabbert so schön hier und da - dann noch in die 69er, bevor wir es schaffen in zwei Stellungen zu ficken. Michaela, genau mein Ding! :daumenhoch: Wiederholung: Auf jeden Fall

    Insgesamt habe ich sowieso viele neue alte Gesichter gesehen. Cataleya hat ihre Frisur mit roter Farbe und der Schere aufgemotzt, Nina aus der Penelope war da und hatte mit ihrer Truppe viel Spaß an der Halloween-Deko (die hing tatsächlich schon). Die schöne Olivia, oft im Gold und zuletzt auch der Penelope gesehen, war am Abend hinter der Bar eingespannt.

    Das AcaGold ist immer noch ein guter Tages-und Nachtclub, wo man mit dem Eintritt nichts falsch machen kann. Ich habe gestern wieder einen Club erlebt, wo die Frauen viel Spaß hatten, von Langeweile oder Gesicht auf Halb 9 keine Spur!
    Christina und Cleopatra tanzten um die Wette (Christina richtig gut, früher mal Grimberg) inklusive Bauchtanz und Striptease und ich kam mir wieder mal vor wie im Beduinenzelt Dazu die 40v30, die hier immer noch gelten und als selbstverständlich angenommen werden.
    Entgegen der blonden Tages- TD ist Leyla immer noch die Freundlichkeit in Person und könnte auch nebenan im Airport bei der First Class Kundenbetreuung arbeiten:supi::5stern:
    Grüße noch an den bearded Kollegen from the netherlands D. ...crazy funny guy!:adios:
     
    Pattaya, moravia, albundy69 und 21 andere danken dafür.
  2. Lustliebhaber

    Lustliebhaber Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    4. August 2019
    Beiträge:
    48
    Dankeschöns:
    486
    Acapulco Gold - Putri
    Freitag, 25.10.2019

    Über Putri muss ich hier, denke ich, niemandem mehr etwas erzählen. Aber ich bin von meiner Putri-Erstbuchung doch einigermaßen geflashed, so dass ich mein Erlebnis teilen möchte.

    Ich hatte mir nach dem Essen einen Kaffee gezogen und stand an der Ecke am Getränkeautomaten, als sich eine nicht mehr super junge Asiatin ein Kaltgetränk zapfte. Ich dachte mir: „ok, nach den Beschreibungen kann das nur Putri sein“. Und was für ein Glück, dass sie alleine war und nicht ihre nächsten 5 Buchungen im Schlepptau hatte....
    Putri lächelte und fragte mich nach meinem Namen. Ich fragte sie ihrerseits - ich musste es einfach von ihr hören - und bekam zur Antwort: „ich bin Putri“. Stöhn. Putri schlug vor, dass wir uns auf ein Sofa setzten, ich könnte da ja gut meinen Kaffee trinken. Gesagt, getan. Als großer Liebhaber von DLs, mit denen man sich sprachlich - gerne auch auf Englisch - ungezwungen und über Themen, die über Smalltalk hinausgehen, unterhalten kann, war ich begeistert, dass man sich mit Putri auf muttersprachlicher Ebene unterhalten kann. Putri ist witzig und schreckt vor keinem Thema zurück. Wir sprachen irgendwann über die Eigenheiten von Japanern, keine Ahnung, wie wir bei dem Thema gelandet waren. Putri gab noch zum besten, dass Chinesinnen die weicheste Haut hätten, viel weicher als Indonesierinnen, also weicher als ihre. Mmh, kann ich aufgrund mangelnder Chinesinnen-Erfahrung nicht beurteilen. Die Zimmerfrage kam wie von selbst und ich bat Putri um ein großes Zimmer.
    Auf dem Weg im Flur vorbei am Kino und an Umkleide/Dusche, wo einige Damen auf Kundenfang waren, bewies Putri noch einmal ihren Humor: „ab 18:00 Uhr ist hier Straßenstrich“ - großartig.

    Putri

    Wir landeten in einem Zimmer, das hinter den DL-Umkleiden liegt. Groß, Whirlpoolwanne, Spiegel unter der Decke und seitlich vom Bett.
    Alle FC-Leser wissen es: Sex mit Putri ist Porno und man fühlt sich, als ob ein Orkan über einen hinwegfegt. Aber bei aller Steuerungslust, die sie an den Tag legt, geht sie auch auf Wünsche ein. Kurz: Putri ist Vollprofi, aber die Nummer mit ihr macht einfach Riesenspaß.

    Zunächst einmal gegenseitiges Abgreifen und Küssen im Stehen vor dem Spiegel. Putri hat eine geile Figur, auch heiße Brüste, wie ich sie mag. Sie trug schwarze halterlose Strümpfe mit Naht - heiß!

    Küssen: Girlfriend-ZK, die den Namen wirklich verdienen. Totale Illusion. Putri saugte auch geil an meinen Brustwarzen.

    Französisch: Hammer! Variantenreich, ziemlich hart, häufig deep throat, Schlürf-, Schmatz- und Würgegeräusche, dazu immer wieder Anspucken des guten Stücks - das volle Programm. Obendrein werden auch noch die Eier abgeschleckt und in den Mund genommen.

    Lecken: sie ließ sich ausgiebig lecken und ich schleckte die geile Asia-Muschi genüsslich aus. Das wirklich Einzige, was bei Putri nicht ging, war tiefes Fingern.

    GV: Mein Wunsch, nur wenig Flutschi zu nutzen, wurde erfüllt. Missionar, Doggy, Missionar. Putri ist belastbar, feuert dazu noch verbal an, ungehemmte Rammelei. Leider hatte ich wieder Abschuss-Probleme (Putri hätte ich gerne als Erstbuchung an einem Tag). Also wieder Bläserei und am Ende wichste ich selber und spritzte meine Sahne auf Putris Brüste und Bauch - und das ohne Extra-€, ein kleiner Gruß nach Hamminkeln ;-).
    Am Spind 40430 plus 10 Tip übergeben. Nachdem sich Putri innig verabschiedet hatte, wurde sie im Gang direkt von einem Gast abgefangen - wem kann man es verdenken.

    Putri - jederzeit immer wieder! Sex-Service auf dem Niveau vom Wuppertaler Sky. Merke: mittwochs und samstags werkelt Putri im Penelope in Castrop, an den anderen Tagen im AcaGold.
     
    NRWNET, llover04, moravia und 25 andere danken dafür.
  3. Jupp240

    Jupp240 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    25. März 2018
    Beiträge:
    69
    Dankeschöns:
    580
    Ort:
    Mettmann
    Am Donnerstag öffnete sich unerwartet ein Zeitfenster und so begab ich mich mal wieder ins Aca Gold.

    Parkplätze gab`s noch so einige. Nach dem Eintritt erstmal geduscht. Wie üblich blieben die Duschen nur ca. 5 Sekunden an.
    Wohl dem der ein breites Kreuz hat und sich anlehnen kann.

    Die Abflughalle war schon gegen 14 Uhr gut gefüllt und so bat ich an der Theke zunächst um einen Latte Macchiato. Dabei fiel mir sofort ein für mich neues Mädchen auf das sich über den Tresen lehnte,

    Adriana. Ende 20, rumänisch, kräftig, große Brüste (D oder E).

    Zunächst ging ich jedoch erst mal frühstücken. Über das Frühstück braucht man ja nicht viele Worte verlieren. Der fehlende Käse wurde auf meinen Wunsch hin umgehend nachgelegt.

    Danach machte ich es mir in der Abflughalle bequem und schaute mal wer außer der bereits ins Auge gefassten Adriana noch so zugegen war.

    Ich muß zugeben das mir, obwohl ich mindestens einmal im Monat im Acapulco bin, viele Damen unbekannt waren. :eek:

    Das kann natürlich auch daran liegen, das ich sonst werktags keine Zeit für einen Clubbesuch habe und nur am Wochenende da bin.

    Also setzte ich mich dann rüber zu Adriana um erstmal die Erfolgsquoten für mich abzuschätzen. Mir war heute nach etwas Fülligem und Griffigem :D

    Nach Bekanntmachen und der unvermeidlichen Serviceabfrage ( ZK, FM) holte Adriana die Schlüssel für Zimmer 21. Sie spricht gut deutsch.

    Sieht immer irgendwie blöd aus, wenn man zur Erreichung des Zimmers durchs Foyer schleichen muß. :schreck:

    Aber das war ja kein Zimmer, sondern ein Ballsaal, mit Dusche und Whirlpool und großem Bett und Deckenspiegel. :)

    Adriana zog sich aus und alle Achtung, sie ist wirklich ein Prachtmädchen. Ja, sie hat eine XL Figur aber alles fest und sehr sexy. :sabber:

    Wir begannen mit Küssen, wobei ich merkte, das ZK wohl nicht so richtig ihr Ding sind. Sie hat sie gemacht, aber Begeisterung meinerseits sieht anders aus.

    Vermutlich bin ich ja auch von der ZK Referenz Deborah verwöhnt wo die Säfte nur so fließen. Aber Deborah war heute leider nicht da.:(

    Sodann war ich erstmal mit ihren herrlichen Brüsten beschäftigt, während sie sich um meinen Phallus kümmerte. Auch sie leckte ihre eigenen Brüste während des Liebesspiels. :titten2:

    Dann blies sie mir ordentlich den Hobel und ich revanchierte mich mit der Massage ihrer schönen rasierten Muschi. Fingern war auch erlaubt. Hatte ich gar nicht nach gefragt...

    Der unvermeidliche folgende Akt erfolgte in mehreren Positionen, Missio, Doggy, Spanisch und Reiter.
    Wobei spanisch ihr absoluter Favorit ist und sie wohl auch in der Lage sein wird, allein mit ihren Brüsten einen Mann zum Höhepunkt zu bringen. :p

    Leider hatte auch sie dieselbe Unsitte wie Joana, Muschi und Schwanz vor Beginn des Aktes mit reichlich Flutschi einzubalsamieren, wodurch meine Erfolgsquote während des Pimperns zu Kommen auf null sinkt, da mir wieder der nötige Grip fehlen wird :confused:

    Und genauso war`s natürlich auch. :bigmotz:

    Dies holte sie mit einem gekonnten Handjob jedoch nach. :crazy:

    Alles in allem eine solide Nummer, aber nicht überragend. Wiederholung ungewiß.

    Ich hasse dieses Flutschi. :fire:
    40 € für 30 Minuten, die wir auch brauchten.

    Clarissa kam dann auch noch. Hatte mich dann schon ein bisschen geärgert, weil ich mit Clarissa immer schöne Zimmer hatte.

    Wird Zeit das Debby wiederkommt...:herzeyes:

    Bis bald

    :winkewinke:
     
    spanier, fuchsman, Lustliebhaber und 25 andere danken dafür.
  4. Pfeiffe

    Pfeiffe Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    14. November 2012
    Beiträge:
    110
    Dankeschöns:
    1.223
    #1144 Pfeiffe, 28. Oktober 2019
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2019
    Ratingen reloaded

    Donnerstag vor 1 Woche ergab sich auch endlich für mich die Möglichkeit mal wieder in einen der vielen alten Wohnzimmern von mir nach dem rechten zu sehen. Acapulco Gold, was habe ich hier schon für geile Ficks gehabt.

    Ich schlug gegen 17 Uhr auf, löhnte 35 Ocken, und bekam die nötigen Utensilien. Umkleide gegenüber der Dusche bekommen und nach dem Frischmachen dann mal auf Erkundung gehen. Direkt beim Frischmachen und im direkten Anschluss danach war ich aber mehr wie geflasht. So viele hübsche und fickbare Hühner auf einem Haufen habe ich tatsächlich schon lange nicht mehr gesehen. Geilomat.

    Es waren während meiner Zeit ca 35 Mädels, grob geschätzt, sichtbar, davon mindestens 10-12 die ab sofort auf meiner Agenda stehen :sabber:. Das hätte ich so echt nicht erwartet. Also nach 20 Minuten Dauererkundung der Damen ging ich dann zunächst mal zur Nahrungsaufnahme. Ein leckeres Nudelgericht und ein Stück Pizza genehmigte ich mir und setzte mich erstmal neben 2 geilen Titten :supi:. Kontaktaufnahme gestaltete sich leider ein wenig schwierig. Entweder konnte Sie kaum Deutsch / Englisch oder sie war im Stress, denn Sie zeigte nur auf ihr Handy und Teller und schlang einiges hinunter, nur um dann sofort, aber immerhin mit einem Lächeln, zu entschwinden.

    Zwischen Umkleide, Dusche, Kino und Aufenthaltsraum scheint sich extrem der "Strassenstrich" zu etablieren. Ich hatte mindestens 5 Hände verteilt über die Zeit an meinem Schwanz und so viel Komplimente ergattert, wie schon vor 30 Jahren kaum :D:rolleyes: Nachdem ich mich dann entschieden hatte, welche die Nr 1 werden sollte, wurde sie mir vor der Nase weggebucht und war für mich auch während des Aufenthalts nicht mehr zu erblicken. Man muss allerdings dazu sagen, dass ich leider immer mal wieder zwischendurch Mails schreiben musste (Toilette und Umkleide, sodass mein Handy vorschriftsmäßig nicht im Kontaktraum war) und ich somit nicht durchgehend Wache schieben konnte.

    Zwischendurch unterhielt ich mich noch mit einer alten Bekannten aus dem Velberter Acapulco, lief dort ganz früher unter dem Namen Mina / Deutsch-Polin, welche aber leider doch sehr unreine Haut im Gesicht offenbarte und meinen ersten Fickgedanken dann leider zu nichte machte. Dennoch ein nettes Gespräch und schön so dies und das mal zu erfahren.

    Nach einer Saunarunde, ein paar cokes und dann noch mal Nudeln, lies es mein Zeitfenster aber leider nicht zu einen entspannten Fick zu wählen. Mein Telefon nervte andauernd mit Anrufen in Abwesenheiten und da ich vorher mir kein ausgiebiges Zeitfenster zu recht gelegt hatte, musste ich wohl oder Übel in den sauren Apfel beißen und den Laden ungefickt verlassen. Schande über mein Haupt.

    Fakt ist aber, dass mich der Laden definitiv nun wieder öfters mal sehen wird. Irgendwie werde ich das einrichten in Zukunft, auch wenn es jetzt kurzfristig max einmal klappen wird. Aber neues Jahr, neue Fickkontakte :fruitsex::smileysex:

    Fazit: Der Laden ist aus optischen Gesichtspunkten definitiv zu empfehlen. Essenstechnisch OK, erwarte aber noch eine kleine Steigerung bei meinen nächsten Besuchen. Das Ambiente gefällt, die Mädels fast alle gut gelaunt und lächelnd und Blickkontakt suchend und teilweise animierend. Wenn der Service der Mädels jetzt nicht unter aller Sau sein wird, dann werde ich hier zufriendene Fickbeziehungen führen :bussi::fruitsex:

    Gut gepfiffen, nur leider mit zu wenig Zeit
     
    fuchsman, Dan, KaosSon und 28 andere danken dafür.
  5. Dirkk

    Dirkk Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    26. November 2009
    Beiträge:
    141
    Dankeschöns:
    857
    ++++WARNUNG++++WARNUNG++++WARNUNG++++


    hallo Kollegen,

    Frau ist bis 16 Uhr arbeiten und abends man selber zum Fußball verabredet. Wie also die Zeit zwischen Mittagessen und Anstoß sinnvoll verbringen? Richtig, im Club des Vertrauens.


    Eingecheckt gegen 12 Uhr, im Eisbärenfell umgezogen um 12:05. Erst einmal den obligatorischen Eistee gezapft und die Lage gecheckt. Ich versuche mal zu rekonstruieren welche Namen mir einfallen:

    -Larissa

    -Rafaela

    -Cris <—- AZF. Dazu später mehr

    -Mina

    -Karina

    -Elena

    und noch einige andere.


    20 Eistee, 1 Stunde und 40€ im Spielautomat später kam mir der Gedanke man könne sich ja mal ums wesentliche kümmern. Das wesentliche trug einen Namen: CRIS. Zum Äußeren:

    -ohne Puffstelzen 150-160cm groß

    -schwarze, schulterlange, glatte Haare

    -Piercing rechts oberhalb der Lippe

    -gepushtes A-Körbchen. Igelnasen trifft es ganz gut

    -Mikroarsch im Calvin Klein Gewand

    Alles in allem vom optischen her ein richtiger Hingucker.

    Also zu ihr auf die Couch gesetzt und versucht ein bisschen PST zu führen. Sie spricht nur englisch. Da ich jetzt keinen Bock hatte den üblichen Smalltalk auf englisch hatte, bat ich sie also uns einen Schlüssel zu besorgen.

    Zimmer 16 sollte es werden. Treppe hoch und gegenüber von den Fußbecken ins verglaste Zimmer. Nachteil für die Kollegen die sich gerne selber knattern sehen: das Zimmer hat kein Spiegel. Da gibt es also bessere.

    Im Zimmer angekommen, schmiss sie das Laken aufs Bett „ Room okay?“ „Yes, room okay“ Nach einem kleinen Fluch auf Rumänisch war das rote Laken auch endlich ausgebreitet. Auf das Kommando „Haide“ und dem entsprechenden Fingerzeig aufs freie Fleckchen auf dem Bett wusste ich auch wo ich hingehörte. Alles so lustlos und sichtlich genervt.Da war die Stimmung bei mir schon im Arsch.

    An dieser Stelle ein Reminder an mich selber: bei dem nächsten Vorfall dieser Art macht nur einer „Haide“ und zwar die Dame samt Laken wieder zurück in die Abflughalle.

    Gut, dachte ich mir. Jetzt biste auf dem Zimmer, Mikroarsch und A-Tittchen eigentlich fickbereit. Dann der nächste Abturner: kennt ihr Situationen in denen die Dame erstmal ihr gesamtes Reinigungsequipment auspackt? Lediglich der Schrubber fehlte noch. Gut, dass die keine Lust auf nen ungewaschenen Lachs haben verstehe ich. Aber dieses gefühllose rubbeln, gepaart mit blicken die einen glauben lassen es handele sich um ein schimmeliges Stück Fleisch.

    MAMMUTAUFGABE. Der erste Gedanke der mir in den Kopf schoss als ich dran dachte wie das enden soll. Und immer wieder begleitet mit völlig genervtem rumgestöhne. Als sie merkte dass sich meinerseits wenig tat, verpasste sie meinem Lörres eine Backpfeife im Duett mit irgendwelchen rumänischen Kraftausdrücken. Ab da war dann ganz vorbei. Ich mach es an dieser Stelle kurz: nach 5 Minuten standen wir beide wieder am Spind und 40, völlig unverdiente, Euro wechselten den Besitzer. Der Ärger hielt an. An meiner Stimmung wird sie gemerkt haben, dass mir die Nummer nicht gepasst hat. Ein Kollege später der sich diesem Vergnügen widmete bestätigte mir im Großen und Ganzen meinen Eindruck.

    Gott sei dank traf ich in der Abflughalle dann zwei nette Kollegen die mir ihr Ohr leihen mussten. Schön, euch kennengelernt zu haben.


    Ich ließ den Tag dann noch ein bisschen auf der Couch ausklingen ehe ich mich auf dem Weg ins Stadion machte.


    Fazit: schöner Laden, reichlich Damen anwesend. Lediglich Cris als DL werde ich mir nie wieder auf dem Pimmel klemmen. Unterirdisch trifft es am besten. Gott sei Dank gibt es dieses Forum um Kollegen vor solchen Geldverbrennern zu warnen.


    Euch einen schönen Abend
     
    moravia, Valk, pique und 36 andere danken dafür.
  6. acafan

    acafan Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    28. Oktober 2015
    Beiträge:
    747
    Dankeschöns:
    3.269
    #1146 acafan, 30. Oktober 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. November 2019
    Es war einmal in Ratingen ....

    gestern hatte ich einen freien Tag gehabt ...kein Bock zu kochen und auch irgendwie kein Bock sinnlos abzuhängen .
    Ab nach Ratingen . Wieviele peoples wie ich auch Dienstag frei haben ...es war ein kommen und gehen .

    Sauna wie immer dufte ...da sitzte 5 min drin und man ist klatsch nass .

    Weiber ...einige neue Gesichter ...einige altbekannte und viele bekannte Gesichter garnicht anwesend .

    Auf Caro hatte ich kein Bock ...die ist mir zu abgehoben das Mädel mittlerweile .

    Der schlenderte in meine Arme grüßte mich herzlich und war auch schon wieder weg ..die Putri .
    Hm sollte es der Tag sein wo ich das erste mal ein Asia Girl ficke .

    Die Zeit verging und Putri kommt endlich vom Zimmer . Alter Schwede da stehe ich doch wirklich im Gang vor den Umkleiden der Mädels und warte auf sie . Was ist los Herr acafan ?

    Putri kommt endlich durch den Gang und sagt nur noch wartest du auf mich ? Yes und ab auf die Couch . Smalltalk und schon merke ich das die Chemie einfach passt .

    Auf dem Zimmer mit das beste was ich je erlebt habe ..habe glatt auf eine Stunde erhöht und war auch ganz perplex was ich alles geliefert bekommen habe für den den Stundentarif . Tipp gab es daher freiwillig . Da Putri viele kennen muss ich nicht viel schreiben ...Perversion on Perfektion ....das Blasen vom allerfeinsten und mit einer Ausdauer ........Mädels nimmt euch ein Beispiel an Putri und macht euren Job richtig dann klappt es auch mit der Villa am Schwarzen Meer . Die Wände haben gewackelt und als ich unten wieder ankam hat jeder nur noch gegrinst weil ich mich kaum auf den Beinen halten konnte . Habe 16 min gebraucht um von der Couch aufzustehen .


    Zweites Zimmer : ein blondes hübsches Ding ------nach 15 min meint sie doch in der Tat das Zimmer sei von der Zeit zu Ende ...bin bis Datum nicht gekommen ...kein Lecken und nur Dinge die ich nicht brauche . Es waren 40 Euro mit zwei netten Titten einem hübschen Gesicht und 5 min Aufklärungsarbeit wie so ein Ding wie sie Kohle machen könnte wenn sie wollte . Habe sie dann noch auf die halbe Stunde hinbekommen ...........aber nein ich will nicht permanent über Zeiten diskutieren müssen und das auch noch zum wiederholten male . Woanders klappt es doch auch mit den Zeiten und manche machen auch einen coolen korrekten Job ...wie Putri und ein paar mehr ........was ist nur los ????????


    Ergänzung reinkopiert, M.:

     
    moravia, fuchsman, Pfeiffe und 32 andere danken dafür.
  7. Tigertanga

    Tigertanga Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    24. Juni 2019
    Beiträge:
    8
    Dankeschöns:
    85
    Hallo Wien im AG
    Gestriger Besuch im Tempel der Lüste zur tageslichttauglichen Zeit war mal wieder aller Ehren wert. Eintritt heute ganztägig 30€, da Party und ab 15 Uhr reichlich Buffet mit reichlich gegrilltem, Salaten und pipapo.
    Gegen 11 Uhr war doch bereits einiges los, Verhältnis etwa ausgeglichen 20:20, wobei die Girls eher noch im Frühstücksmodus waren und die Fraktion der Eisbären brav die Sofas anheizte.Bis dato waren rege Zimmergänge nicht zu verzeichen. Die üblichen Verdächtigen DL's waren anwesend, ebenso aber auch einige Gastgirls (vmt. aus Velbert / Castrop). 2 bekannte Lochschwager waren auch vor Ort, sodass man kurzweilig ein bisschen Smalltalk betreiben konnte. Viele Girls trugen zudem heute neue Outfits a la Hallo Wien-Style, teils neckisch, teils aber auch albern, jeder wie er mag. Da klar war, dass meine Auserwählte heute erst sehr spät kommt, mussten andere Alternativen her, um bestmöglichen Hochgenuss zu erreichen. Bezüglich des Zeitfensters von 4 Stunden, trat zunächst die Überlegung ob ein oder 2 Zimmer in Kraft.
    Da beide bestmöglichen Alternativen anwesend waren, konnte quasi nicht schief gehen. Letztlich fiel das Los dann aber auf nur ein Zimmer mit Long-Time-Status.

    Als sie vom Sofa aufstand, sich ihre dünne Jacke überzog und sich zum Kaffeautomaten kam, sprach ich sie an, begrüßte sie und fragte, ob sie Rauchen gehe, um sie begleiten zu dürfen. Wir setzten uns in die Raucherlounge, quatschten und alberten ein wenig, bevor wir (zu diesem Zeitpunkt noch ohne Wartezeit möglich) in eine der Suiten zogen.
    Die Liebesinsel wurde vorbereitet, sie zog langsam und sexy ihren schwarzen Slip aus und streifte sich dann ihr, mit vielen Ausschnitten versehenes Stretchkleid ab. Zum Vorschein kamen ihre hervorragenden 75 C getunten Möpse, ihr traumhaft schöner straffer Körper und die tadellos rasierte Lusthöhle.
    Wir legten uns nebeneinander und begannen sehr innige, sanfte ZK's mit gegenseitigen Streicheleinheiten auszutauschen, die immer heftiger wurden. Little Tiger beteiligte sich mit heller Freude am Geschehen. Nach einer Weile drehte sie sich seitlich zu mir und nach kleinem Ritual wurde Little Tiger auf dermaßen softe Art und Weise verwöhnt, wie ihm und mir das am allerbesten gefällt. Mit sanften Lippen, minimalen Handeinsatz und einbezogenem sanftem Kraueln der Kronjuwelen, nass und hingabevoll, konnte ich mir diese Performance auch an der Decke im Spiegel ansehen. Sie spreizte ein wenig ihre Beine, sadass ich ihre leicht feucht werden Möse befingern konnte und ihr ebenfalls ein wenig Wohlbefinden entgegnen konnte. Nach gefühlt 30 Minuten sattlte sie dann vorsichtig auf. Wieder vereinten sich unsere Zungen, ein ihrerseits leichtes Stöhnen drang sanft in meine Ohren, während sie auf mir auf und ab glitt und ich ihre Titten massierte. Es dauerte leider nicht allzulange, bis ich meine Erregung loswerden musste. Hatte sie es doch (wie kaum andere in der Lage sind) geschafft, mich innerhalb kürzester Zeit, durch ihre soften und abwechselungsreichen Reitbewegungen geschafft, mir einen wundervollen Abschluss zu bereiten.
    Wir legten eine interessante Plauderpause ein, die gepaart war mit Austausch von Zärtlichkeiten und einem kleinen Erfrischungsgang.
    Dann setzten wir unser Paarungsritual fort, intensivere Zk's machten erneut den Anfang. Diesmal begann ich sie zu verwöhnen, bis sie schön feucht war und dann erneut nach der Gummiummantelung griff. In der Missio gaben wir unser Bestes, mit allem, was dazugehört, wechselten schließlich in Doggy-Style, wo man eine herliche Aussicht auf ihre Rückansicht bekam, ihre langen schwarzen Haare ergreifen konnte, mit Daumen massierend ihren Anus liebkosen konnte und herrlich in ihrer feuchten Spalte arbeiten konnte.
    Ein erneutes Wendemannöver folgte und während meine Nachkommen im Latex entsorgt wurden, steckten unsere Zungen tief ineinander verschlungen fest.
    Der abschließende AST war dann ebenfalls ein Genuss und eine Vorbereitung für's nächste Mal mit ihr. Nach 2,5 Stunden stellten wir dann fest, das es dringend Zeit für eine Zigarette war. So ließen wir unsere Begegnung draußen mit herzlicher Verabschiedung ausklingen.
    Zwischenzeitlich war sowohl die Abflugshalle, Bistro und Raucherlounge gut gefüllt mit DL's und Eisbären...

    Auf dem Weg zum Flughafen musste ich noch ein paar Male kurz über unser "Date" schmunzeln, schön war's mit Dir ADINA
     
    Lutonfreund, moravia, pique und 23 andere danken dafür.
  8. Ovechkin

    Ovechkin mindsfucker

    Registriert seit:
    12. Oktober 2019
    Beiträge:
    17
    Dankeschöns:
    187
    Ort:
    Jurassic Park
    Fresh und Kompakt mein Kürbis-Tag im Gold. Zusammen mit meinem Kumpel Grau-Bademantel und Bane waren wir zu dritt in Ratingen über den Abend. Ich war vor 14uhr da und war positiv überrascht über 30 Gebühr für den Eintritt.

    Zu den Zeitpunkt war deutlich viel mehr Frauen als Stecher Anwesend. Selbst die Damen hatten schon kein Platz zu sitzen.
    Ich stellte schon ziemlich schnell fest das Lucy, Jamie, Jana und Rebekka nicht da waren. Schade. Dafür die wirbel winde Putri und Deborah auf Radar wahrgenommen. Das wird was.

    Hatte schon paar Tage zuvor einen der seltenen Terminen mit eine DL X vereinbaren können. Zu ihr kommen wir später.

    Mein warm-up startete ich mit Nicole | Ungarin | Anfang - mitte 30 | Blassmeisterin | Typ echte MILF | 30 Minuten im Zimmer 8

    Zweite Runde: Helen im Gold [früher Elena oder Helena zu alten Aca Velbert Zeiten] | 30jahre | Curly hair | Griffigen Body | BigAss | gut leckbar in 69 | hervorragende Kondition und Ausdauer | es klatscht so hart bei Doggy mit ihr, das macht defintiv süchtig | 1Stunde gezimmert ebenso im Zimmer 8

    Sauna Gang 1

    Dritter Gang: Mein Termin pünktlich wahrgenommen. Tadaaaaaaaaaa da steht sie vor mir. Miss X > Die wahre Frau mit echten ordentlich Kurven und es ist schön das die Illusionskünstlerin wieder back ist. 1 Stunde Porno Bums und Lena fängt wieder von sich alleine aus an mit Anal. So wie ich es auch schon aus der Vergangenheit kannte! Was hat sie für Riesen Euter. Natur Pur. Viel muss man zu ihr nicht sagen. Sie ist einfach eine andere Liga, wohl das beste im Punkto Service im Gold. Natürlich Subjektiv gemeint.

    Sauna Gang 2

    Nun wollte ich mir eine 60 Minuten Thai-Massage gönnen, aberdaraus wurde nichts. Die Asiatin war mir zu komplex und unverschämt. Sie schickte mich 3 mal hoch und runter für eine falsche Kommunikations-ebene. Zuletzt sagt sie mir noch, zuerst bezahlen dann Massage. Da hatte ich wirklich keine Lust mehr auf dieses hin und her. Der gewählte Ort der Massage ist sowieso kontraproduktiv. Eine ordentliche bzw. zufriedenere Massage hole ich mir wo anders ab.

    weiter gehts: Zimmer 4 ging an Lolitta. Teeny | 22jung, sieht jünger aus | endlich wieder da | tolle strafe cups / liegen sau gut in der Hand! | sie schliesst gerne die Augen und geniesst | lässt sich gern überall ausschlecken | küsst so feucht | Abschuss auf die Tiny Titties | 30 Minuten im Apartment genossen

    Nach kurzer Regeneration; der fünfte Streich. Meine Bester crazy Graubademantel wusste genau wonach ich meist suche. Er kennt meine Schablone was mir den Rest gibt. Er sah eine die ich gar nicht im Visier hatte. Und abgehts wieder, Traum BigASS, alles Natur, tolle weiche Titten, ihr name Penelope! 21jung, wiederum heftige grosse Killer und Kuller Augen. Ich machte nen spass und nannte sie Cleoptra. darauf meinte sie ihre klene freudin heisst schon so. Ihr Erkennungszeichen: mittiges Tattoo unter den BigTits. Snow White Haut und hammer Arsch zum austoben und klatschen. Bin wiederum im Apartment mit ihr gelandet. Hätte ich sie mal vorher gekannt, damn > was eine Performance. Grand Dame hat sich eine 1 Stunde verdient, obwohl nur 30 MIN geplant war. Aber nach 7 Minuten habe ich ihr direkt gesagt. die volle STunde will ich von und mit dir! Toll das man auch in dem Zimmer duschen kann nach all den Flic Flac.

    Sauna Gang 3 > Das kalt abduschen, gibt mir so eine Kraft. Achja, die duschen an der Sauna sind leider immer noch nicht so Problemfrei. Warum ?

    Aufeinmal steht sie da. Einer meiner Top favs. Lorein die meist mit ihrer Schwester / Freundin Aktiv ist. Es wird mir zuviel, alles kann ich nicht buchen was ich sehe. Vorallem war mir an den Abend wichtig neue auszuprobieren. So habe ich mein Kumpel Bane beide Girls empfohlen mit schöne Grüsse von mir und so hat er sich um beide nach einander um ihr Wohlbefinden gekümmert. Er strahlte, reicht doch.

    Es war schon 4. Einmal wollte ich es noch wissen, aber es musste passieren was passieren musste. Das ver6xte letzte Zimmer war totalschaden. Ich habe mir immer gesagt nie letzte Runden mitzumachen, aber man lernt ja nie aus. Vorallem wenn man mit Boxershorts denkt. Alice, Typ Rund, helle haut, ordentlicher Vorbau, roch nach frischen Zigaretten und war eiskalt. An Händen und Body. Alles Zimmer waren auch diesmal besetzt so landete ich diesmal in den schrecklichen Zimmer links neben der Massage. Es war einfach nur schlecht. ALLES. Nicht mal Küssen ging. Habs irgendwie noch geschaft und auf ihren Bigtits gejizzed, aber das wirklich nit Gold like.

    trotz aller dem ein total geiler Kürbis-Tag für mich. Achja, der döner kebab frisch vom der Flamme ist der Wahnsinn. Selten so gut döner gegessen in Restaurants. ES GABS NOCH ORDENTLICH VIELE GEGRILLTE SHRIMPS. DAMN!!!

    DAMN!
     
    DonJuppy, Lutonfreund, llover04 und 28 andere danken dafür.
  9. rolf007

    rolf007 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    11. Januar 2016
    Beiträge:
    50
    Dankeschöns:
    326
    ACA Gold an einem Montag

    Montags ist ja aktuell ganztägig happyhour für 25eur.
    Ich kam gegen 12h im Club an, es waren ca. 15 Eisbären und ca. ebesoviele Damen anwesend.

    Ich wurde freundlich empfangen und wurde nach meinem Wunsch für die Umkleide gefragt.
    Ich wählte die Umkleide an den Duschen. Duschen immer noch im 5 Sekunden Takt. Aber heiss.

    Nach einem kurzen Check stellte ich fest das ich 50% der Damen und Herren schon mal hier gesehen hatte :winkewinke:

    Ich setzte mich zu Mirella. Mirella ist seit ca. 3 Jahren im Club. Ich weiss jetzt nicht ob der Link hier stimmt ? Berichte sind schon älter,,
    Also „meine“ Mirella sprach gut deutsch. Ansonsten passt die Beschreibung.
    Wir wählen das Zimmer 17 hinter der Umkleide. gross mit Dusche und Spiegel an Wand und Decke.
    War eine solide Nummer, ehr Richtung porno. Incl. anschließendem Smalltalk. 40430 + Tipp , 5 von 5 Punkten.


    Bei meiner Rückkehr vielen mir 2 Mädels auf die anscheinend heute neu anfingen. Es wurde gemunkelt das die blonde Leyla vorher im Samya gearbeitet hat. Und da nicht schlecht war. Wurde auch schon 2 mal gebucht.
    Sehr schlanker brauner Körper, B-Silies, blonde lange Haaare ( ext.) deutschMarokko , längere Fingernägel.
    Es ging in ein Zimmer im vorderen Bereich incl. Bad.
    War jetzt nicht schlecht aber auch nicht herausragend. Optik war halt gut. Sie ist Vollprofi.
    40420+Tipp

    Bei meinem verlassen gegen 16h, war es etwas voller aber immer noch überschaubar.
    Das Gold besuche ich gerne mal wieder.
     
    Ovechkin, goldhase, moravia und 24 andere danken dafür.
  10. Freier Berichterstatter

    Freier Berichterstatter Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    31. Oktober 2019
    Beiträge:
    10
    Dankeschöns:
    89
    Kurzbesuch im Gold - Dienstag, 05.11.2019

    Glücklicherweise konnte ich mal wieder in Ratingen aufschlagen. Ich hatte nur etwa 4 Stunden Zeit, die ich ganz gut ausgenutzt habe.

    Eingecheckt um etwa 13 Uhr bei der unfreundlichsten ED weit und breit. Auch beim Checkout keine Nachfragen, kein Tschüss: Unglaublich, dass man so eine Person an die vorderste Kundenfront stellt.

    Gefrühstückt und zu Mittag gegessen hab ich auch. War irgendwie ausgehungert. Die Qualität und Quantität der Speisen ist okay, also nichts besonderes.

    Das Lineup war okay. Leichter bis erhöhter Männerüberschuss. Im Samya könnten 90% der Gäste vergünstigt rein: Rentner oder behindert. Sorry, political incorrect, aber isso.

    Gebumst habe ich

    Kleopatra

    Eine recht junge und kleine DL mit hübschem Gesicht, aber leider dentalen Defiziten. Wäre das Zimmer nicht Hardcore gewesen, hätte ich ein komisches Gefühl beim Ficken gehabt, da sie doch recht juvenil aussieht. Man kann sie aber tief und hart ficken, auch ist ihre Möse ziemlich weit. Sie bläst ausdauernd und wie es sich gehört. Insgesamt war es ein gutes Zimmer, also empfehlenswert. Negativ war, dass sie mich mit der Zeit bescheissen wollte.

    Nächstes mal bumse ich Helen, ma guckn.

    Bis dahin!
     
    Ovechkin, TittyTwister, BenHur und 22 andere danken dafür.
  11. Lustliebhaber

    Lustliebhaber Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    4. August 2019
    Beiträge:
    48
    Dankeschöns:
    486
    Acapulco Gold - Putri
    Freitag, 08.11.2019

    Der Laden war ordentlich voll, sowohl an Bademantelträgern als auch an DL. Gute Stimmung, auf dem Gang und vor dem Kino die üblichen Abfangjäger.

    Als ich die Abflughalle betrat, saß Putri mit einem Gast auf einem Sofa. Mist. Aber nach einiger Zeit des Beobachtens hatte ich den Eindruck, dass das nicht in einem Zimmer mündet. Und tatsächlich erhob sich nach einiger Zeit der Herr. So eine Gelegenheit darf man sich nicht entgehen lassen, ich enterte mit meinem Bier Putris Sofa. Nach kurzem Plaudern haben wir den Zimmergang klar gemacht.

    Putri, Indonesien

    Über Putri muss man nicht viel schreiben, zumal ich erst kürzlich über sie berichtete. Putri ist eine DL, die keine Gefangenen macht und Vollgas gibt. Deshalb berichte ich heute nur von den Highlights:

    Verbale Anfeuerungen: „Du geile Sau!“ - äh, ja, das gebe ich gerne zurück.

    Lecken: Putri stellte sich mit gespreizten Beinen auf einen Sessel, so dass ich sie von unten genüsslich auslecken konnte.

    Fingern: ging heute sogar tief, allerdings nur kurz, dann kam die Aufforderung: „steck mir Deinen Finger in den Arsch“. Gerne, man war das eng, hat wirklich Spaß gemacht!

    Blasen: unglaublich! Fast die gesamte Zeit Deep Throat und mit Hammergeräuschen.

    Ansonsten: ZK und Ficken (Missionar und Doggy) ausdauernd und auf hohem Niveau.

    Kosten: 40430.

    Anschließend Sauna, dann oben auf der Liege entspannt. Dann eine Kleinigkeit gegessen und mit einem Kaffee das Treiben im Hauptraum beobachtet. Die Anzahl der Optikschüsse ist immer wieder beeindruckend, man fühlt sich wie im Schlaraffenland. Allerdings war irgendwie klar, dass für mich heute kein zweites Zimmer drin ist. Mir war mehr nach Entspannung. Also noch mal Sauna, nochmal nach oben relaxen und dann nach Hause.

    Früher war ich ja nicht so der große AcaGold-Fan, aber zurzeit macht’s mir dort richtig viel Spaß.
     
    llover04, DonJuppy, Root 69 und 26 andere danken dafür.
  12. Valk

    Valk Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    25. September 2019
    Beiträge:
    36
    Dankeschöns:
    146
    Gestört

    am gestrigen Sonntag hatte ich viel Spaß mit Mirella u. Jasmin. Natürlich nacheinander.

    beide sind sehr unterschiedlich. Mirela quatscht in einer Tour. Ihre unbedachte Art hat aber was leichtes. Sie gehört zu den DL , die sichtlich Spaß am Job haben. Genauso ist’s bei Jasmin. Jasmin ist in ihrer Art aber irgendwie reifer. Sie wirkt , nicht zuletzt wegen ihrer prallen Rundungen, fraulicher. Beide gefallen mir deswegen, weil sie was versautes haben. Sie rotzen auf den Schwanz und nehmen ihn so tief es geht rein.
    Da ich mit einem Freund dort war, endete der um 16:00 h begonnene Tag um 19 h bereits. Das hat mich veranlasst heute noch mal eben vorbeizuschauen. Ganz andere Stimmung. sonntag : voooooll. Eisbären, wohin das Auge schaut. Der Betrieb lief auf Hochtouren. Die Mädels waren allesamt gut gelaunt, da seihte Kassen auch sichtlich klingelten. Schöne Stimmung.
    heute dafür ( gut, Montag, 14:00h) herrschte Katerstimmung. Einige Mädels saßen quatschend auf der Couch, einige rauchten, einige warteten auf ihre Kunden. Aber es war ruhig. Meine Auserwählte sah ich aufs Zimmer gehen. So wollte ich warten. Nachdem ich dann aufgab, weil scheinbar der ältere Herr den ganzen Tag mit ihr verbringen wollte, sah ich eine, die nach Putri aussah.
    Die Berichte hier ließen mich gutgläubig sein. Also ab aufs Zimmer.
    Ich mach’s kurz :
    Geht so.
    Ihr Gestöhne schien doch seeehr gespielt. Gefingert werden wollte sie nur in den Arsch. Geküsst wurde gar nicht.
    ja. Der BJ ist Bier und nass, aber mir zeigt, dass doch die Geschmäcker verschieden sind. Ist ja auch gut so.
    So hatte ich sie mal , hab was gegessen ( die Küche ist ja insgesamt immer ganz ok ) und bin dann , sogar ohne Stau auf der A3 , heimwärts gefahren.
    Denke, am Freitag tauche ich nochmal auf.
     
    NRWNET, Jupp240, BlackIce und 24 andere danken dafür.