Acapulco GOLD: Berichtethema

Dieses Thema im Forum "Acapulco-Gold, Ratingen" wurde erstellt von Macchiato, 2. März 2015.

  1. moravia

    moravia der Schüchterne

    Registriert seit:
    18. November 2009
    Beiträge:
    1.989
    Dankeschöns:
    9.864
    #1221 moravia, 26. Oktober 2020
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2020
    Kein Streik bei Buslinien und U-Bahnen der Rheinbahn. Ein unabdingbares Muss will man ohne Auto ins AcaG, denn zu Fuss sind es von der nächstgelegenen U- bzw. S-Bahnstation allemal knapp über drei Kilometer.

    Der Empfang ist freundlich, man fühlt sich willkommen. Die Hände desinfiziert, das Datenblatt ausgefüllt und natürlich dem obligatorischen Maskenschutz gerne verpflichtet, werden nach Überreichen des Eintrittsobolus Spindschlüssel nebst Piquébademantel gereicht und ein schöner Aufenthalt gewünscht.

    Der Club, mir bekannt zuletzt aus der "Panthera"-Ära in 2014 - damals, als auf die "Servicegranaten" des im Dezember 2013 seine Pforten geschlossenen Blue Note in Rath-Mitte auf der Website des Clubs ausdrücklich hingewiesen wurde. Umkleide- und Sanitärräume sind gepflegt. War das Interieur zu jener Zeit doch recht dunkel gehalten, so erfreut die mittlerweile helle Gestaltung des Saales das Auge und von nahezu jedem Punkt aus hat man einen schönen Überblick. Die von der Rezeption aus erreichbaren "Suiten" und sonstigen Zimmer des Hauses sind sehr gepflegt und laden zum Verweilen ein. Die Dachterrasse ein Spot zum Luftschnappen als auch Flugzeuge gucken. Automatendrinks sind zeitgemäß, zum Essen werden zur frühen Stund' belegte Brötchen (zur ersten Stärkung warmer Kakao und Sesambrötchen mit Käse und Schinken zwischen den beiden Hälften) gereicht, bevor gegen 15 Uhr das erste warme Mahl (Backfisch mit Blattspinat und Spaghetti an Tomatensoße) des Tages offeriert wird. Was will man mehr?:5stern:

    Jetzt noch ein kurzer Ausblick auf einzelne weibliche Gäste, von denen um 11:30 Uhr schon in etwa 20 durch das Haus schwirrten, deren Zahl sich dann bis zum frühen Abend bei 35-40 eingependelt hat.

    Unter anderem Sara - eine sehr schlanke deutsche Dirn, die ich vom Alter her allemal in der zweiten Hälfte der 30er einordnen würde, deren hübsches Gesicht hingegen dem einer jungen Mitzwanzigerin entspricht. KF 34, A Cup, blondes glattes Haar (mal runterhängend, zum Pferdeschwanz oder sonstwie unkompliziert frisiert), 170 cm und ein ultra flacher Bauch.

    Sie macht ihr Ding, sitzt ruhig auf dem Sofa, freut sich aber auf Ansprache und hat dann eine unkomplizierte, lockere Art. Auf dem Zimmer eine CDL der alten Schule. Sie kann es einfach - verwöhnt gekonnt und weiss auch der gegenseitigen Symbiose ihre Reize abzugewinnen, ist dabei vielem gegenüber offen, äußerst zugänglich und folglich alles andere als verschlossen. Eine gewisse Akrobatik scheint ihr ebenso anheim gelegt zu sein, denn das eine Bein streckte sie kerzenähnlich über längere Zeit nach oben. Ansonsten eine angenehme Gespielin auf Zeit, ohne Chichi, eine Macherin, die der gegenseitigen Nähe alles andere als abgeneigt gegenüber ist. :5stern:

    Justina - Bulgarin .... das Preludium im Zimmer ist anfänglich vielversprechend, doch dann leider zu kurz. Justinas Haut ist so was von zart. Sie lässt sich einerseits verwöhnen, andererseits stossen die Freuden bei ihr dann doch ziemlich schnell an ihre Grenzen und sie bittet um Einhalt. Ob nun real oder ..... eine Fahrensfrau eben, wie ich von anderen Besuchern bereits erfahren habe.

    Franze macht sie richtig gut und insofern könnte ich schon ..... obwohl ich nicht will. Aber irgendwie wirkt sie ein wenig gehetzt und möchte zügig zum Klassischen übergehen. Damit sie mich nicht sehen muss, entscheidet sie sich für den Reverse Reiter und wir landen schließlich im Löffelchen. Und wie vorab schon erwähnt, war der Geist zwar willig und mein Fleisch auch alles andere als schwach, die innewohnende Geilheit bescherte das Erreichen der Ziellinie allerdings doch schneller als es hätte sein sollen.

    Des weiteren ist festzustellen, dass die Maskenpflicht sehr gut und bewusst von allen Personen eingehalten wird. Das Personal hat zusätzlich ein Auge drauf und gibt einen Hinweis, sofern jemand aus Versehen diese nicht korrekt trägt. Und auch untereinander weist man sich gegebenenfalls freundlich aber bestimmt darauf hin. Gleiches konnte beobachtet werden, als ein Gast mit Getränkebecher durch den Korridor in Richtung Umkleide unterwegs war und diesbezüglich getadelt und zur Umkehr in Richtung Saal aufgefordert wurde.:5stern:
     
    tim-tin, Lutonfreund, pique und 33 andere danken dafür.
  2. Ho4

    Ho4 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    14. Juli 2015
    Beiträge:
    221
    Dankeschöns:
    1.805
    Das Aca ist ja zur Zeit ganz gut besucht. Ich versuche deshalb zur Mittagszeit aufzuschlagen, um dann spätestens 19:00 wieder raus zu sein, ich hab gerne die Mädels für mich, gerade in diesen Zeiten ;)

    Bei der Essensausgabe kommt es dabei zu längeren Schlangen/Wartezeiten. Zuerst dachte ich, warum stellen die sich alle auf einmal an, aber später, wo mich die leeren Pötte, wo sich einst Hühnchen drin befand, angähnten, ging mir spätestens ein Licht auf: Wer erst so 1 ne Stunde nach Essensausgabe speisen will, findet manchmal halt nichts mehr vor. Aufgefüllt wird erst wieder 3 h später. 15:00 und 18:00 wird aufgetischt, zu potentiell 21:00 habe ich keinen Erfahrungswert. Das ist für den Eintrittspreis absolut ok und es soll nicht als Kritik am Betreiber verstanden werden. Dabei ist mir aber aufgefallen, dass es von Seiten einiger weniger weiblichen Gäste zu unschönen Szenen kommt:
    Die meisten stellen sich wie alle anderen mit Maske in die Schlange und warten halt 10 Minütchen, einige gehen an der Schlange vorbei und fragen den ersten Herren in der Schlange, ob sie vorkönnen. Ja, so wie in der Grundschule früher. Dies finde ich schon fragwürdig, da meiner Beobachtung nach der Herr meistens höfflich war bzw. sich nicht auf eine große Diskussion einlässt und die Dame vorlässt. Manche fragen aber erst gar nicht, sondern stellen sich mit 2-3 Personen einfach vor die Schlange. Ist das aus eurer Sicht ok? Warum sollte unsere Lebenszeit hier weniger wert sein, als deren Arbeitszeit? 1 Kippe weniger am Tag rauchen, schon hätten die Damen die "verlorene" Zeit wieder drinne... Schließlich sind es ja auch nur Gäste, die wie wir Eintritt zahlen. Und die freundlichen/normalen Mädels, die sich in die Schlange stellen, haben den Nachteil. Ich persönlich finde das Verhalten furchtbar. Doch die wartenden Mädels haben dann doch einen Vorteil, nämlich insofern, dass ich eher sie buchen würde (wenn auch die Optik passt) und die anderen eben nicht.

    Die Nummer des Tages ging an Pamela, Typ Milf, Ü30, aber sehr knackig, KF 34 mit künstlich gemachten C-Cups. Laut eigener Angabe aus Bulgarien – wirkt eher wie der Karibiktyp – und vorher in der Finca Erotica. Bei so einer erfahrenen Dame stimmt mit Sicherheit der Service, dachte ich mir. Sie war mir zudem weder negativ noch positv bei der Essensausgabe aufgefallen ;) Nun, ich kann sie bedingt empfehlen. Sie ließ sich Zeit und die Technik war auch gut, aber es kam keine Nähe auf, wie ich mir erhofft hatte. Sie war für mein Verständnis zu sehr darauf erpischt „es durchzuziehen“. Ein Nachkuscheln/AST bot sie auch nicht an, erübrigte sich aber dann aber eh für mich. Muss ja auch zur Stimmung des Zimmers passen. Also kein Reinfall, aber irgendwie hatte ich mir mehr erhofft und auch von anderen Damen dort bereits früher bekommen...
     
    Lutonfreund, Root 69, Pluto und 19 andere danken dafür.
  3. mister100

    mister100 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    22. Januar 2017
    Beiträge:
    15
    Dankeschöns:
    193
    #1223 mister100, 29. Oktober 2020
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2020
    Hallo zusammen, nach längerer Zeit mal wieder ein Bericht von mir.

    Eines vorab, das AcaG ist gefühlt mein zweites Wohnzimmer und ich bin sehr gerne dort.

    Anmerkungen/Kritik ist immer sachlich gemeint und schmälert den Spass und die Entspannung nur wenig.

    War die Woche 2 mal in den heiligen Hallen in Ratingen.

    Maskenpflicht wird gut umgesetzt.

    Schade ist, das die Sauna ab 19:30h schon ausgemacht wird. Bis 20h ist so dann stetig weniger heiss. Wäre top wenn sie bis 0h auf hat.

    Frühstücksbuffett ist Geschichte, leider. Zwischenzeitlich gab es noch belegte Brötchen, seit kurzem nur Toastbrot und auf Nachfrage ein wenig Aufschnitt. Kein Ei, keine Marmelade etc. Das ist leider schade.

    Nun zu den spannenden Teil, den Damen.

    Einige neue Gesichter aber auch viele altbekannte Damen.

    Mein Fokus lag bei meinen Favorittinen.

    Eingecheckt um ca. 13h.

    Nicole wie immer, konstant guter Service. Sexy sympatische Milf. Schönes Französisch, 69 und geiler Doggy und Missio. Eine Bank im AcaG.

    Ein paar Saunagängen, entspanntes Rauchen und essen später kam Caro entgegen und direkt wurde der Schlüssel geholt.

    Sehr hübsches nice Girl, sehr stressfreier Service, nach ca. 25 Minuten machte sie es mir und ich war top entspannt. Für ihr Alter ist sie top erfahren und versteht ihr Handwerk.

    Caro erinnerte mich an meine erste Freudin, geiler dünner junger Körper, sehr leckere Pussy. Puhh..flashte meinen Kopf..fühlte mich 20 Jahre jünger.

    Ein toller Urlaubstag..geile sympatische Damen wie Nicole und Caro. Essen war ne Std. nach der Essensausgabe schon teilweise weg, das kannte ich so vom Aca nicht. Aber kein Ding. So grossen hunger hatte ich auch nicht mehr.

    Hab Melinda mittags gesehn, dann aufeinmal nicht mehr. Schade, hätte Melinda gerne beglückt.

    Stimmung war gut..abends gut..volle Entspannung mit einer Kippe und geilen Ärschen.

    Abends kam noch eine hübsche Blondine, Haare cool sportlich Mittellang mit geilen Boobs.

    Auf dem Merkzettel für vor den Lockdown.

    Thema Lockdown einfach ein mal wieder ein Farce. Aber das ein Thema für sich.
    Vor dem Lockdown wird bestimmt einen Run geben.

    Am Abend verabschiedete ich mich von Ratingen und der sehr sympathischen Dame am Ausgang/Eingang. Top nette und sympatische Frau.

    Freu mich auf die Blondine mit den geilen Boobs.

    Take care.
     
  4. Harvey

    Harvey Master of Disaster

    Registriert seit:
    15. Januar 2017
    Beiträge:
    1.851
    Dankeschöns:
    11.070
    #1224 Harvey, 30. Oktober 2020
    Zuletzt bearbeitet: 31. Oktober 2020
    Acapulco Gold: Zu Gast bei den Corona Verlierer(innen)

    Denn ich war an dem Tag der Urteilsverkündung zur Schließung der Kultur & Freizeit, schuldig ohne Beweise, im Sinne der Regierungseliten, anwesend.
    Und so ist es wohl nun mein in diesem Jahr und für wohl lange Zeit letzter Besuch im Acapulco Gold.

    Die Stimmung war schon insgesamt sehr angespannt. Einige DL sind erst vor wenigen Wochen überhaupt in Deutschland angekommen, manche sogar Anfängerinnen und stehen nun schon wieder vor dem Ende.

    Waren bestimmt 40 bis 50 DL vor Ort. Viele schon bekannte Gesichter, einige zusammengewürfelt aus diversen Clubs wie dem Golden Time oder Samya oder auch Oceans.
    War auch mit Männern ordentlich gefüllt aber nicht überfüllt.

    Gezimmert ab ich insgesamt mit 4 DL. Harvey wollte unbedingt alles besteigen was nicht bei 3 auf den Bäumen war.
    Und da echt viele DL da waren, haben das nicht alle geschafft.

    Nella

    Wurde ja schon im Bericht von FK 007 beschrieben. War vorher im Oceans tätig.
    Ziemlich blond und hellheutig. Top Brüste. Saß in der Nähe des Getränkeautomaten und war auf sichtkontakt zu Kunden aus.
    Da hab ich also nicht nein gesagt und es ging recht schnell aus Zimmer

    Service würde ich mal als ordentlich bezeichnen.
    Guter Sex, Top Ritt und Doggy und Eng gebaut. aber Mängel im Kuschelfaktor.
    Aber da kann man ruhig mal 40 EUR für 30 Minuten Investieren.

    Ariana

    War vorher im Golden Time Tätig. Auch von FK 007 beschrieben.
    Ich musste lange überlegen da sie mir bekannt vorkam. Erst nach dem Zimmer ist mir eingefallen das ich schon mal ihr in der Venus Hamminkeln gezimmert hatte. Dort war sie mal als Nicoletta tätig. Siehe Bericht.
    Ist echt ne niedliche DL, sowie auch freundlich und es gibt auch am Service nichts zu bemängeln.
    Somit sehr gut angelegte 40 EUR für 30 Minuten.

    Cleopatra

    Mit der sehr kleinen Cleopatra war ich auch schon mal 2019. Die schon vorhandenen Berichte sind wahrscheinlich ganz hilfreich.
    Heute war im Grunde der Kuschelfaktor besser als beim letzten mal.
    Sie richtig viel gebucht ist sie aber nicht. Ich führe das darauf zurück das ihr zwischenmenschliches Verhalten doch schon stark gewöhnungsbedürftig ist nur zu wenigen wirklich kompatibel sein dürfte.
    Kann man, wenn man aufpasst nicht über die Zeit geschuppst zu werden trotzdem machen.
    40 Euro für 30 Minuten

    Jessy

    Neu im Gewerbe, Neu im Gold vorher 2 Wochen im Penelope.
    Rumänien, ich schätze ca. 22 Jahre, sehr schlank, kleine A Brüste, und auch recht klein.
    Brünette Haare, Helle Haut.
    Saß auch meist in der Nähe des Getränkeautomaten und auch Sie sucht ab und an Blickkontakt.
    Mit ihr kann man wohl nicht soviel falsch machen. Und im Zimmer war alles dabei was man sich so wünscht.
    Also guter Sex und guter Kuschelfaktor. Von ihrer Gesamtwirkung her eine etwas ruhige Person und nicht so Initiativ.
    Ich war aber sogar ein Stunde bei ihr zu 80 EUR.

    Gesamtfazit:

    Es hat sich also gelohnt ins Gold zu gehen.
    Leider muss es ja schon wieder schließen.
    Da bleibt uns wohl nichts anders übrig und wir müssen nun in die Kirche gehen und können unsere Sexgeschichten Beichten.
     
    Ovechkin, moravia, ArabFun6 und 24 andere danken dafür.
  5. 0 0 7

    0 0 7 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    2. Februar 2018
    Beiträge:
    175
    Dankeschöns:
    1.481
    #1225 0 0 7, 30. Oktober 2020
    Zuletzt bearbeitet: 31. Oktober 2020
    Das erzählte sie mir auch, aber ich bezweifle ihre Aussage stark!
    Ich war mindestens ein Mal pro Woche im GT und habe sie da NIE gesehen.
    It doesn't really matter.

    Bevor die Tore geschlossen werden, war ich auch im Goldie.
    Die Blondinen Ficktour wurde mit Bella fortgesetzt.
    Bella
    Alter: 22 Jahre
    Gewicht: ca. 50 kg
    KF: 34
    OW: 75 B
    Blaue Augen
    Haare: blond, lang
    Künstliche Wimpern
    Mehrere Tattoos
    Geboren in Rumänien, seit mehr als 10 Jahren in Deutschland


    Blickontakt beim Betretten des Clubs und es war sofort klar, dass sie meine nächste Gespielin sein wird!
    Sie setzte sich zu mir, lächelte mich an und schaute mich mit ihren wunderschönen blauen Augen an.
    Höchste LKS Gefahr ;)
    Während der Unterhaltung (auf Deutsch) konnte sie mich noch mehr für sich gewinnen.
    Freundlich und hummorvoll, ein wenig versaut und dennoch niedlich.
    Die Zeit im Zimmer verlief wie im Flug!
    Sie hatte sich wirklich bemüht, meine Wünsche zu erfüllen.
    Selten so viel Spaß in der letzten Zeit gehabt.
    Die Serviceeinzelheiten muss jeder für sich selbst erfragen.
    Korrekte Abrechnung für eine verlängerte Session, die ich schnellstmöglich wiederholen will!

    Während ich meinen Gute Nacht Kaffee trank sprachen mich noch einige Mädels an
    U.a eine Ela, die aus dem Penelope nach Ratingen gewechselt hat.
    18 Jahr, klein, blond, süß.
    Die Optik passt, leider große Defizite beim Service.
    Auch eine Carla hat sich bemüht, mich davon zu überzeugen, dass sie mich verwöhnen wird.
    Anfang 20. schlank, dunkles Haar. Nach eigener Aussage neu in der deutschen Clubscene.
    Ihre Optik sagte mir schon zu, der gebotene Service eher weniger :-(

    Da das Erlebnis mit Bella eher nicht zu topen war und es schon recht spät wurde, verabschiedete ich mich von ihr und ging heim.
    Das war es erstmal für mich.
    Hoffentlich muss ich nicht so lange wie letztes Mal auf den Spaß mit den Mädels aus Ratingen verzichten.
    Ich wünsche Euch noch ein schönes Wochenende!
    Macht das Bestmögliche daraus!
     
    Ovechkin, albundy69, moravia und 17 andere danken dafür.
  6. Schneckenlecker

    Schneckenlecker Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2019
    Beiträge:
    3
    Dankeschöns:
    10
    Hallo zusammen , bevor der 2. Lookdown kommt war ich gestern nochmal in Ratingen . Bin gegen 14.00 Uhr , angekommen und war schon für meinen Geschmack viel los , Frauentechnisch für jeden was dabei , viele Neue wo ich nicht kannte. So ging ich zum altbewährten wieder über , und buchte Caro wieder. Es wurde immer voller Männlein wie Weiblein.Bevoher ich fuhr noch eine Abschlussnummer mit Raluca . Sehr entspannt und zufrieden nach Hause gefahren. Hoffe der 2. Lookdown , dauerd nicht so lange wie der 1.

    Schönes WE
     
  7. Dirkk

    Dirkk Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    26. November 2009
    Beiträge:
    174
    Dankeschöns:
    1.064
    Guten Morgen zusammen,

    auch mich hat es gestern nochmal in den Sündentempel in Ratingen getrieben. Eingetrudelt gegen 21 Uhr war sowohl die Straße als auch der Parkplatz voll. Von Leyla nett begrüsst worden, Obulus entrichtet und umgezogen. Was soll ich sagen? Nach 1 Stunde den Laden wieder verlassen. BUMSVOLL!!! Teilweise war in den Gängen kaum ein Durchkommen. Mädels waren allerhand und für jeden was dabei. Leider musste man ewig auf einen Schlüssel warten, was ein weiterer Grund war mich wieder von dannen zu machen. Aufgefallen ist mir eine Dame mit blondem Pagenschnitt, recht groß und kaum Tätowierungen. Kann jemand was zu ihr sagen?

    Heute Abend werde ich ein letztes Mal den Berg in Velbert besteigen ehe es dann bis vermutlich Jahresende nix mehr wird mit der Fickerei.

    Euch ein schönes, freies Wochenende.
     
  8. Pattaya

    Pattaya Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    10. August 2012
    Beiträge:
    924
    Dankeschöns:
    8.614
    Ich halt es da mit dem frühen Vogel bzw Vögler :):) rechtzeitig !! Den Zettel ausgefüllt Fieber gemessen :gruebel:
    In der Abflughalle war noch sehr Entspannt gemütlich in der kleinen Sauna geschwitzt !
    CARO war im Dauerlauf ein Zimmer mit Ihr zu bekommen :gruebel:
    Ich gönne es Ihr vom Herzen :daumenhoch: Sie wird mir fehlen upload_2020-10-31_11-47-0.jpeg
    Aber Sie war da NICOLE ( UNGARN ) zu Erkennen mit den grossen Ohrringen !
    Das Zimmer mit Ihr war wieder :5stern: Alles was diese Frau anpackt :supi: So kam es wie es kommen musste :sperm:
    Unten gab es die verdienten 40€ für 30min plus einen Tip .
    Die Abflughalle war sehr gut mit jungen hübschen Frauen gefüllt.
    Ich denke das wollte sich das ORDNUNGSAMT nicht entgehen lassen :gruebel:
    Kontrolle der Maskenpflicht und des Abstandes :gruebel:
    Noch nette Unterhaltungen geführt liebe Grüsse nach Bochum und den Aachener Raum :adios:

    Es wurde dann immer voller und ich ging dann hoffentlich bis bald.
    :danke:
     
  9. tatwaffe

    tatwaffe Unbeugsam

    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.562
    Dankeschöns:
    3.734
    #1229 tatwaffe, 1. November 2020
    Zuletzt bearbeitet: 1. November 2020
    Wenn Angela sich mit ihren Junx trifft........

    Geht man besser noch mal innen' Puff......;)

    So auch letzten Mittwoch. Da für mich irgendwie schon absehbar war, was kommen wird habe ich pünktlich um 1500 in Ratingen eingestochen. Kontaktbogen ausfüllen, wie immer, und ab ging die Post.
    An der Vorgehensweise zur Erfassung der Kontaktdaten hat sich übrigens nichts geändert. Da das Ergebnis der Zusammenkunft irgendwie schon absehbar war und man davon ausgehen konnte, dass sich spätestens nach Ende der PK der Laden bis Sonntagabend 2359 am Limit bewegt entschloss ich mich für den frühen Besuch.

    Genau die richtige Entscheidung wie ich später feststellen konnte......

    Als ich angekommen war, war es noch angenehm leer. Viele Girls, wenig Stecher. Zunächst mal in Ruhe ankommen, ein wenig chillen aber den PK-Termin nicht aus den Augen verlieren dachte ich mir.
    Mit Caro hatte ich mich dann auch ein wenig verquatscht. Die ist echt soo süß und nett. Auch wenn man Sie nicht bucht.

    Wirklich vorbildlich.....:supi:

    Da ich ja beim letzten Mal die schlecht gelaunte Julia der Wildkatze Manuela vorgezogen hatte, sollte es dieses Mal genau anders herum laufen. Julia klimperte zwar mit den Augen, ich ließ Sie aber -aus gutem Grund- einfach links liegen.

    Also ab zu Manuela auf die Couch, ein wenig gequatscht und ab auf's Zimmer......:love:

    Was soll ich sagen? Das war mal echt zum Lockdown 2.0 ne' ziemlich geil intensive Nummer. Trotz ihrer gerade erst 23 Lenze fickt Manuela -wenn Sie will und das Eis vorher gebrochen ist- in der Latina-Klasse.

    Ohne Scheiß!

    Inzwischen war es so ca. 1730 und der Laden begann sich zu füllen. Leider auch viele rote und gelbe Nummernschilder dabei. Die Mädels wurden zunehmend nervös in Anbetracht der sich abzeichnenden Lage für die nächsten Wochen.
    Von Seiten der Gäste her musst ich allerdings leider auch feststellen, dass sich einige Stammgäste (die hier hoffentlich nicht mitschreiben) aufführten wie Halbgötter.

    Etwas daneben wie ich finde.....

    Eigentlich wäre ich auch ganz gerne noch mal in die Sauna gegangen, leider war selbige aber dauerbelegt.....

    Dann, um Punkt 1800 Abendessen und PK von Söder & Merkel.

    Die Zeit läuft also.....

    Im Verlauf der PK waren einige Mädels schon damit beschäftigt Tickets in Richtung Heimat zu organisieren. Da war echt einiges an Unruhe im Raum. Bevor die schlechten Vibrations begannen Überhand zu nehmen entschloss ich mich dazu eine letzte Nummer mit Roxy zu schieben......

    Irgendwann waren wir schon mal gemeinsam auf dem Zimmer. So vor 1,5 - 2 Jahren glaube ich. Topbody und Topperformance kann ich als Fazit nur sagen.

    Gerne wieder, wenn dann mal die Clubs wieder hochgefahren werden.....

    Als wir dann auch vom Zimmer kamen, begann sich der Laden schlagartig zu füllen und ich entschloss mich für den gepflegt-geordneten Rückzug. Auf den letzten Metern muss man ja kein unnötiges Risiko eingehen....

    Um 1930 verließ ich also das Aca-Gold mit der Gewissheit, dass jetzt erst mal wieder Pause ist. Hoffentlich nicht so lange wie im Frühjahr.

    Vom Cheffe wurde ich noch lachend mit den Worten "na, dann hast Du ja noch geschafft" verabschiedet.....
     
    aachen61, Root 69, Lennet und 21 andere danken dafür.
  10. moravia

    moravia der Schüchterne

    Registriert seit:
    18. November 2009
    Beiträge:
    1.989
    Dankeschöns:
    9.864
    #1230 moravia, 2. November 2020
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2020
    Es eröffnete sich erneut die Möglichkeit eines Besuches zu früher Stund' als Tagesclubberer an einem insgesamt entspannten Werktag. Die aus Kroatien stammende Dame am Empfang war gut drauf, kramte meinen bevorzugten Spindschlssel hervor, während ich den Zettel mit Daten aufpeppte und ich erfahren durfte, dass sie noch eine polnische und marokkanische Kollegin hat. Wenige Minuten später, ich mir geschmeidig den Weg in den Duschbereich bahnend, verspüre ich ein Kneifen an meinem Po als Folge eines hinterhältigen Angriffs der bebrillten Blonden, der schon Bata Ilic in den 70ern ein Lied widmete.

    Mit einem "buna ziua" den Saal betreten, einen Kakao am Automaten gezogen und einem gutgelaunten Bekannten begegnet, bevor ich an der Theke mit belegten Semmeln gefragt wurde ob mit Schweinefleisch oder Halal. Mmmhh, egal, ich nehme eh zwei und deshalb von jeder jeweils eine, obwohl ich zwischen Köln und Düsseldorf schon zwei Bananen gefuttert hatte. Und das war später darauf rückblickend auch sehr vorausschauend.

    Vom Sehen her kannte ich Roxy mit ihren schwarzen Plateaux, die inzwischen nicht mehr en vogue sind, bereits. Inzwischen war sie wieder von rotgetüncht zu blondmeliert beim Oberhaar gewechselt. Sie war extrem gut drauf und berichtigte ihren Namen betreffend, dass sie nun Ruxy (Rumänin, 18 Jahre, 165 cm, B-Cups, hellere Haut) heiße, um sich von einer anderen Maid zu differenzieren (ist so ähnlich, als wenn im Colosseum zu Bayern neben Rosi eine Resi die Bühne betritt). Sie ist freilich sehr jung, aber im AcaG folge ich ihr gerne in eine der Suiten oberhalb dem Eingangsbereich. Sie ist witzig, trollig, alles andere als abgebrüht. Ihre Augenpartie erinnert manchmal an Vicky Leandros. Ich lass' sie machen und bin überrascht ob ihres engagierten Tuns rund um mein Lingam, welches sie gekonnt, bar jeder Hektik, gefühlvoll sukkulierend umspielt. Im Reiter hat sie schließlich selbst die Fortsetzung gewählt, Missio und sportlicher Abschluss mit Blick auf ihren Rücken.

    Oooh, Nicole, die Ungarin, ist auch wieder da. Mit ihr hatte ich am Tag der Deutschen Einheit mein erstes AcaG-Zimmer überhaupt, als sie mir sofort aufgefallen war und ein Bekannter mir, als Newbie im Club, jeden Zweifel vorab nahm. 39 Jahre, immer in einem körpernahen weißen oder schwarzen Kleid gewandet, was ihr ungemein gut steht, denn es bedeckt Po und den Übergang zu den Beinen genau in der Weise, dass ..... dazu die schwarzen Riemchenstilettos mit nicht allzu hohem Pfennigabsatz an den niedlichen kleinen Füßen und die Kreolen als Ohrenschmuck. Sie erinnert mich in ihrem Auftreten an die Polin Ewa, die nach dem Blue Note in 2014 ebenso einige Zeit im Panthera, dem Vorgängerinstitut des heutigen Aca Gold, verweilte. Ruhig, voller Zurückhaltung im Saal, dafür die vollkommene Slowmotion, wenn sie sich um einen kümmert, dabei und auch beim sich selbst verwöhnen lassen, was sie durchaus zu goutieren weiß, die Augen meistens geschlossen hält, dem eigenen als auch dem Tun des Gegenüber in Gänze sich widmend bzw. hingebend. Eine Frau zum Dahinschmelzen, so dass eine Stunde .... und rückblickend das Füllen der Energiespeicher am Morgen unbeabsichtigt vorausschauend war.

    Nach dieser beseelten Stunde hätte ich den Tag im Grunde mit der Merenda (u.a. mit Spaghetti Bolognese und Chicken Nuggets) um 15 Uhr beschließen können. Aber da war noch der ein oder andere Gesprächspartner als auch Antonia und später Denisa, die sich die Gelegenheit nicht nehmen ließen, eine "NaSchu"-Massage unter dem Heizstrahler im Wintergarten einzufordern.

    Denisa, Rumänin, 38 Jahre, 170 cm, schwarzes langes gewelltes Haar, KF 36, schöne Beine, B/C Cups und transparente Stilettos mit 10 cm Pfennigabsatz an den Füßen. Typ Frau, der diese gewisse Reife ausstrahlt mit markantem Gesicht, dazu Französisch parlierend. Schon früh kreuzten sich unsere Blicke, später dann ihre Art des Avancierens, als sie um Massage bat und dabei auf die entscheidenden, des Knetens bedürftigen Stellen genau hinwies. Und schließlich sie auf dem Sofa im Saal sitzend und mich mit ihren Blicken zu sich lotsend. Kurz darauf waren wir schon im Obergeschoss. Hier offenbart Denisa eine weitaus nüchterne Ader, die durchaus ihren Reiz hat, den bisherigen Erlebnissen des Tages gegenüber einen jedoch eher herzhaften, "kolbenfressenden" Charakter zeitigt. Reiter, Missio in verschiedenen Abwandlungen und Finale in Doggy lassen eine halbe Stunde ausklingen.

    Noch ein wenig Chillen und den Abschied vorbereiten - so freundlich der Empfang am Morgen, so freundlich auch die Verabschiedung am frühen Abend an der Rezeption.
     
    frankenberg53, Lebowski1234, pique und 27 andere danken dafür.
  11. Ho4

    Ho4 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    14. Juli 2015
    Beiträge:
    221
    Dankeschöns:
    1.805
    Ein furchtbarer letzter Tag in Ratingen:
    Sauna defekt ohne Hinweis beim eintreten, viel zu viele Männers, dafür viele Damen schon ausgeflogen und noch ein mitelmäßig-schlechtes Zimmer gemacht...
    Das mit dem Männerüberschuss war ja eigenes Risiko, das ist ja der gleiche Effekt wie bei manchen Restaurants, dass Mann halt nochmal will, bevor alles zu ist. Ich hätte aber damit gerechnet, dass auch Frau nochmal so richtig will, aber verkalkuliert. Ich schätze es waren immer mindestens 4-5x so viele Kuttenträger wie Slipträgerinnen anwesend.
    Mit defekter Sauna gabs dann auch nicht viel anderes zu tun, auch nicht viel zu gucken (außer Fußball) wegen Frauenmangel.
    Dann zimmerte ich mit Nella, die hier gut beschrieben ist:
    Acapulco GOLD: Nella, 22, Rumänien
    Langweiliger BJ, keine Nähe, für mich kein guter Service. So nach dem Motto: ja, kann man am letzten Tag mal machen, ist aber keine Wiederholung wert.

    Insgesamt trifft mich die Schließung nicht hart, denn ich hab mal alle Zimmer nach der Wideröffnung Revue passieren lassen. Da waren deutlich mehr mittelmäßige bis schlechte Zimmer dabei, als gute. Dann noch die Einschränkungen in Bezug auf Sauna, Maske und Co hätte eh dazu geführt, dass ich mir wohl eh selbst ne Auszeit gegeben hätte, denn wer trägt schon jede Woche sein Geld in den Club, wenn er kein gutes Erlebnis/Gefühl dabei hat. Deshalb genieße ich jetzt erstmal die Pause, hoffe, dass sich die Krise durch die beschlossenen Maßnahmen entspannt und bin dann bestimmt irgendwann wieder "bereit".
     
    dst1996, Mark Aroni, Klimbim-Opa und 22 andere danken dafür.
  12. Ovechkin

    Ovechkin mindsfucker

    Registriert seit:
    12. Oktober 2019
    Beiträge:
    57
    Dankeschöns:
    588
    Ort:
    Санкт-Петербург
    Acapulco Gold und der DAMENÜBERSCHUSS Hoch10! :boese:

    Vergangenes Wochenende womöglich für das aller letzte male in diesem Jahre das goldige Gold aufgesucht?!

    Ich muss gut durchatmen um das alles zu erläutern. Sowas habe ich in all den Jahren dort noch nie so erlebt.

    Angerufen. Hyperaktive hibbelige gutelaune Kanone Leyla erreicht. Präzise Auskunft. Ab 50 Damen habe ich aufgehört zu zählen waren ihre Worte. Es war erst 16 Uhr auf dem Tacho :scared:

    25€ Entrée vergeben und ich war ca ab 20uhr im Club. Noch nie hatte ich das so erlebt wie an den Tag. Es waren ganz klar Frauenüberschuss und was für Optikgranaten!! Mir war nicht klar wo ich hinschauen sollte. Mein Kumpel Graubademantel (Diesmal im Cremebademanetel) war auch da und wusste nicht was hier geschah. Natürlich erkannte ich die ein oder andere, aber es waren in meinen Augen eine ganze menge an neuen Perlen am rum lungern. Ich habe noch nie so viele zeitgleiche schlanke Mädels im Gold gesehen. Alle Zimmer waren ausgebucht. Erstmal eine Stärkung, dabei sagte mir zwei Mädels das ich eine Kontrolle vor 90Minuten verpasst habe. Nichts wildes - alles war okay. Selbst die Damen die auf dem Zimmer waren wurden nicht überrascht oder so. Selbst zu der Zeit mein Kumpel Graubademantel hat die Kontrolle mitbekommen, aber er abgelenkt Hinter der Tür. Er wurde von niemanden gestört- Hut ab an die Beamten! weiter so vorbildlich bitte.

    Mein erstes Zimmer musste Carmen sein. Entdeckt und nicht gezögert und schwupps landeten wir im Zimmer 8. SpiegelAnDerDeckeZimmer. geiles Kino. 30 Minuten die Hüften geschwungen und es war wie immer genial mir ihr! Sie ist ein Profi durch und durch aber vermittelt eine amateur like Stimmung. Und ihre Finger verschwinden ohne Drehbuch dahin wohin es ihr gerad ist.

    Über den Abend war es natürlich voller gewesen, aber wirklich das habe ich so noch nie dort erlebt das immer so viele Mädels zum wählen rumstanden., Bei so einer leckeren Optik habe ich fast 2 Stunden gebraucht die nächste auszuwählen. Es war für mich eine Qual nur für eine sich zu entscheiden.

    Die nächste hörte auf den Namen Emalia 24 / Vorleben: Oceans, Magnum, Penelope / München Escort / London Escort / Amsterdam Laufhaus / Antwerpen private arrangement / will als nächstes in die Schweiz hoppsen. Die Dame ist mir über den ganzen Tag aufgefallen. Traum Model und herrliche traum puffy Nippel a B-Cups! Ein Traum dazu sonnen gebrannte natürliche samtweiche Babyhaut. Zum Verständnis sie sah in etwa so aus wie MelenaMariaRya (Nur Emalia hatte grössere tolle Natur Brüste!) https://www.google.com/search?q=Mel...XbA2MBHXMLBGgQ_AUoAnoECAsQBA&biw=1440&bih=789
    MelenaMariaRya - Profile - ManyVids Melena A Порно Видео - Проверенный профиль Порнозвезды | Pornhub 1modelmaria@gmail.com Official Website Official Blog Melena Maria Rya Login • Instagram

    Sie war tatsächlich bildschön für mich und irgendwann habe ich so einen billigen Spruch gebracht, dass sie darauf reagiert hat und dann sind wir anschließend ins Apartment zurückgezogen. Shame on me. Was anderes ist mir in den Augenblich nicht eingefallen. Kreativer Ovechkin,.
    1 Stunde voll Kanone Session erlebt. Sie war echt gelenkig und jeden Minute es Wert. Ich mit fetten Grinsen die Treppen hinab und wenn seh ich da mich anleuchten. Genau Ötzi der Cheffe Persönlich stand hinter der Theke und hat sich Erkundigt vor der Dame ob es mir (DEM GAST) alles recht war. Einfach die Daumen hoch und weiter. Er wusste es hat mir tierischgefallen. Emalia war der burner und ließ alles zu wonach mir war. Grandiose 80€ übergeben mit nen kleinen Boni. So eine Schönheit wird man nicht alle Tage finden! Sie wollte sich in Zürich umschauen. mal schauen.

    Essen bzw Proteine gab es frisch vom grill bis 23Uhr. Ich finde es sehr sehr gut das es keinen Alkohol verkauft wird! Trotzdem habe ich jede menge Jägermeister-Klopfer auf den Pot gefunden, die ich dann selbst weggeschmissen habe damit niemand denkt es sei meins.

    Mein dritten Gong ging an Evelina. Echte füllige grandiose junge Dame, die weiss wie man einen Mann K.O. haut. Überraschenderweise hat sie mich in die linken Zimmer wo die Massage normalerweise vergeben wird. Hatte ein mulmiges Gefühl da ich die Zimmer gar nicht mag, aber zu viel gezittert. Sie hatte mich in einem Zimmer hinein gelotst was ich bis dato nicht kannte oder vergessen hatte. Ich sage mal so: SexBox in der mitte ein grosses Bett und drumherum nur Spiegel. So viele Spiegel :herzeyes:. >Für mich war bislang das beste Porno-zimmer zum genießen was ich entdecken konnte. Da will ich nochmal rein bzw nur noch da rein landen. Ich habe gefühlt 10 Damen gesehen im Spiegel und es hat alles viermal so spass gemacht. Heftiges Kopfkino und ich sah alles aus allen Perspektiven von Evelina. Den Hintern aus allen Seiten und die Schlitze und co, Von diesem Zimmer träume ich heute noch. 1 Stunde mit ihr war nicht genug, aber irgendwann muss ich lernen los zu lassen wenn ich etwas scharf finde. Ihre Reize haben jeden ml herausgequetscht. Ich geben eben zu das ich auf unperfekte Damen am meisten abfahre, weil diese den genialeren Service raushauen. Aus der Sicht eines wie mir :jumpknitter:


    Am ende hat mir Evelina verraten das in der Nacht über 70 Frauen da waren. Mir ist die Sprache verschlagen :ambulanz: Ich persönlich hätte sogar auf 80 Frauen getippt.

    So viele Schönheiten zur gleichen Zeit war eine ganz klare Zumutung für mich im positiven Sinne. Leider war meine Geheimwaffe Penelope mit den Big Phat Ass nicht da :popo1:


    :sabber: Es waren gefüllt 50 Neue Gesichter im Aufgebot,. wie soll sich da einer in ruhe entscheiden!
     
    pcpopper, pique, Puregrey und 19 andere danken dafür.
  13. Lebemann

    Lebemann Leben und leben lassen ;)

    Registriert seit:
    21. August 2012
    Beiträge:
    493
    Dankeschöns:
    1.157
    jo leute, so ist das
    nun weiß ich zwar nicht wo ich am samtag um 15 uhr frühstücken soll aber ich habe genug zeit zum schreiben
    na ja, ein bisschen resturlaub ist auch noch dabei :D

    in der hoffnung dass die hier erwähnten damen demnächst auch wieder im Aca anzutreffen sind lasse ich mal revue passieren
    (nur Adnana die blondierte Wuchtbrumme war schon nach dem 1. lockdown nicht mehr dort :()

    Evelina - typ CNNILF (chubby nice neighbour I'd like to fuck) sitzt immer an der theke
    sie möchte gar keine berichte im internet, auch keine positiven (dass auch die problematisch sein können wurde hier schon diskutiert)
    deswegen: ich hab's nicht im geringsten bereut, ob für einen passt oder nicht muss jeder selbst herausfinden ;)

    Helen - typ Miss Venzuela (ist aber auch aus Romania) bildhübsches gesicht , geile figur, geiler service :supi:
    ist immer am rande der sitzecke oder auf dem kleinen podest mit der tanzstange zu finden

    Nela / Nella? - süßes mäuschen Acapulco GOLD: Nella, 22, Rumänien
    hübsches gesicht, sehr schlank, geile wipptitten, und ich kann über den service nicht meckern
    um längen besser als bei vielen anderen mädels die ich im Aca oder Penelop schon mal ausprobiert habe (z.b.Denisa)
    was den kuschelfaktor betrifft war's beim 2. zimmer schon besser als beim ersten
    und wenn absolut keine sympathie vorhanden ist verzichte ich lieber drauf und zahle nur für den sex
    wer wissen will was null kuscheln heißt kann ja mal ein zimmer mit Karolina machen ...
    ( und da werden jetzt vielleicht einige andere genau das gegenteil sagen ;))
    vor allem sucht Nela blickkontakt zu den gästen was dort nicht unbedingt bei allen mädchen der fall ist ...
     
    pcpopper, moravia, Pluto und 3 andere danken dafür.