Alexandra Hs. 12, Platz 52/53

Dieses Thema im Forum "Linienstraße Dortmund" wurde erstellt von badura, 11. Dezember 2016.

  1. badura

    badura Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    16. November 2009
    Beiträge:
    764
    Dankeschöns:
    2.527
    #1 badura, 11. Dezember 2016
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2016
    Heute abend auf der Linie gewesen...

    Muss sagen, so am Samstag um 22 Uhr geht es mit dem Publikum (nach Mitternacht wird es am Wochenende 'kritisch'), war ziemlich gut besucht, klar Puffstraßenbummel nach dem Bummel durch die nahe Innenstadt am Adventssamstag.

    Das Lineup auf der Linie find ich im Moment wirklich gut - da ist schon allerhand sympathisch wirkendes dabei, klar die Schatzi-Ruferinnen und 'Ich hab mal ne Frage' gibts weiterhin, aber wenn man mal ein bissel guckt...das war schon mal viel schlechter

    Ich kam so auf 10 generelle Buchungsoptionen.....(Kriterien: wirken sympathisch und Aussehen nach recht klassischem Schema). Es wurde auch recht rege gebucht - also statt 0,01 der Besucher haben diesmal vll. 0,03 gebucht;)

    Als ich Alexandra sah, war klar - die fick ich :sabber: (ansonsten wäre die Auswahl im positiven Sinne schwer geworden). Braungebrannt (vll. auch natur), schlank - genau der Typus von junger Türkin, die im Friseursalon oder auch im Bräunungsstudio arbeitet (rot-bräunliche Haare, Tattoo-Girlanden an den braunen Beinen, schlank, sehr gute Figur).

    Aha, fast perfektes Deutsch (ohne proll-touch) - Deutsch-Türkin?. Ahhh, Bulgarin - na auch gut, gehen wir mal nach oben mit dem Standard.

    Zimmer in Haus 12 im 2. Stock geflegt und aufgeräumt, Alexandra zuerst professionell freundlich, später etwas aufgetaut (naja, dass die Damen auf der Linie zunächst etwas reserviert sind, kann man ihnen nicht verdenken, wenn man so sieht, was da teilweise für Publikum rumläuft....)

    Erste Überraschung- Befummeln im Stehen - Hui, nicht grad linienüblich. Beim Blasen (natürlich mit Gummi) war sie zu mir zugewandt und ließ ihre Muschi befummeln (auch nicht grad Standard (ich Depp war so verblüfft, dass ich nicht versucht hab zu lecken :D)

    Ficken tadellos (nicht diese Nummer mit den angezogenen Beinen), Doggy auch - sie drängelte aber schon nach einiger Zeit ein wenig indirekt (Anfeuerung: Spritz ab)

    Mit der Hand mühte sie sich dann noch etwas ab, aber iwie kam ich nicht (Härtegrad war auch nicht optimal).

    Steckbrief (das ist eine Tradition, die unbedingt wieder stärker ins Forum eingebracht werden sollte)
    Name: Alexandra
    Herkunft: Bulgarien (türkischer Typ)
    Standort: Haus 12, Platz 52/53 - das sind die 2 'Nebenfenster im Hs. 12, nach ihren Angaben nur abends da, der Standort ist fest
    Alter:Na, Mitte 20 tipp ich mal
    Aussehen: top gepflegt, rötlich-braune Haare, lang- etwas gelockt, schlank, vll. 1.67 groß, braune Haut mit Girlandentattoos, A-Titten (da ist schon was, aber nicht übermäßig viel), dunkle Augen sind ein Highlight
    Wesen:spricht sehr gut deutsch, zuerst etwas reserviert (sicherlich auch ein 'Profi'), ich glaub, die hat was im Kopf (naja, ich halte viele Bulgarinnen für Philosophinnen :D ); am Fenster durchaus aktiv, aber mit 'Niveau' (kein Schatzigelaber oder 'hab mal ne Frage'), behielt Schuhe an beim ficken
    Dienstleistungen: Befummeln im Stehen, Muschi tätscheln beim ordentlichen blasen; lässt sich wiederstandslos ficken (also nicht irgendwo die Hände unten), Handjobversuch sogar ohne Kondom
    Kosten: 30€ für Standard, Gesamtdauer mit Umziehen vll. knapp über 20 min. Keine Extraangebote bekommen und leider nicht nachgefragt.

    Fazit
    Jo, das war sehr ordentlich in dem gegebenen Rahmen - wie geschrieben, wir reden hier über eine Nummer ohne FO, Küsse (okay, mehrere Wangenküsse zum Abschied)und Lecken

    Was mich etwas verblüffte war, dass sie angab, schon 2 Jahre auf der Linie zu sein (hätte mir eigentlich auffallen müssen, nuja, sie hat wohl auch Pausen gemacht, vll. Haare anders gefärbt oder so?).

    Wiederholungsgefahr? Nuja, wenn sie sich im Standard lecken ließe...muss ich mal fragen (ich hab nach keinen Extras gefragt - mein Gefühl ist aber, dass die im Laufhaus arbeitet, weil sie keinen Clubservice bieten möchte...jedenfalls nicht zu Preisen, die für uns Forumler irgendwie interessant sind...Von der Sorte hab ich auf der Linie schon einige kennen gelernt...)

    Jau, die gefiel mir eigentlich....aber...

    Fazit Linie
    Das Lineup macht im Moment einen recht guten Eindruck (Vorsicht: die Schönheiten in Haus 6 scheinen an Wochenenden 40€ zu nehmen, generell wird Flüchtlingen auch schon mal gern 50€ so zur Abschreckung gesagt :D)

    Abzockgefahr würde ich, wenn man nicht völlig blind durch die Gegend läuft, im Moment als recht gering einschätzen - sie ist zumindest ähnlich hoch wie die Highlightgefahr :D Zimmerzeiten sind okay....konnte ich nicht beobachten, das da einer nach 10 Minuten draußen war.

    Nee, einfacher, unkomplizierter Fick ohne große Serviceerwartungen und Zeitbedarf - einfach attraktive Frau ficken und abspritzen (wenns denn klappt, man ist ja doch ZKs und so gewöhnt :mad:) - da scheint mir die Linie im Moment schon eine ordentliche Adresse zu sein (natürlich nur abends). Ganz klar, auffen Berg in Bochum ist der formale Service weiterhin besser (zumindest lecken ist da ja im Standard drin)
     
    sandmann, cuttyframm, Martinez und 10 andere danken dafür.
  2. Donvivi

    Donvivi Neuling

    Registriert seit:
    8. Juli 2018
    Beiträge:
    1
    Dankeschöns:
    1
    noch tätig ?

    Hallo Fr.-Gemeinde !

    Ich meine ich war auch 'mal bei ihr (Aug. '17, aber wohl anderes Haus: etwas weiter vorne, sehr gepflegtes Zimmer im Dachgeschoss), denn der Name passt überein u. die Beschreibung auch zu mind. 90%.
    Mir hatte der Besuch + fortlaufend danach gut gefallen, hatte mich irgendwie positiv 'geflashed' / fühlte mich wie der Mann auf und hinter dem Mond - für eine längere Weile. ;)
    Zum einen weil sie im Prinzip sehr kundenorientiert und echt wirkte + keine dumme war / hatte einen nicht unweiten Horizont -so wirkte sie auf mich- [und btw. beim Geld auch keine erhaschende/hochtreibende war/ist, sondern nur untere Standardpreis(e)],
    zum anderen vlt. weil die oder eine (bzw. die eine oder andere) Chemie zwischen uns stimmte und passte.. .
    Wollte sie noch einmal, ein zweites Mal, besuchen (war danach zw. uns quasi auch so abgemacht gewesen). Ich wartete aber zu lange.., da war sie leider nicht mehr dort (die Fluktuation auf der Linie ist hoch, wie ein Kumpel von mir immer zu sagen pflegt).


    Ernstgemeinte, für mich rel. wichtige Frage daher an euch alle (u. badura):
    Ist sie noch in diesem Bereich tätig (= hat jmd. von euch diese Person zufällig irgendwo 'mal wieder in jüngerer Zeit erblickt), wenn ja wo in etwa bzw. genau (welchem / welcher Art von Etablissement) ? Danke im Voraus ggf. schonmal :)
     
    DonJuppy dankt dafür.