Arabella: Berichtethema

Dieses Thema im Forum "Arabella, Bochum-Wattenscheid" wurde erstellt von Uncle Coffee, 8. September 2009.

  1. Pfeiffe

    Pfeiffe Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    14. November 2012
    Beiträge:
    167
    Dankeschöns:
    2.035
    #1001 Pfeiffe, 31. Januar 2020
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2020

    Die Pfeiffe und die (diesmal) neun Fickleins, frei nach den Gebrüdern Fick dich


    Kennt ihr das? Nach dem Samenstau kommt immer auch der Berichtestau. Da ich ersteren in letzter Zeit zu Genüge behoben habe, kam es dann wieder zum letzteren und nun sitze ich hier und würde das ganze lieber kurz als Diktat aufnehmen, als dass ich selber noch lange in die Tasten hauen muss :D

    Aber für euch mache ich das natürlich. Ich schlich mich wochentags morgens aus dem Büro, fuhr die A40 und mein eingebauter Peilsender liess mich an der Lohrheide aussteigen. Parkplatz war noch einer frei, ich schellte und ein älteres Modell öffnete die Tür. Einlass wurde mir gewährt, Handtücher gereicht und ab zum Umziehen und Duschen. Oben angekommen lief mir direkt Erika (Hermine Version) über den Weg und somit buchte ich sie direkt.

    Erika ist ein junger rumänischer Teeny mit Hammerkörper. Da wir uns ja kannten ging es auch direkt aufs Zimmer, zu klären war ja nichts. Also gab es dort sofort leckere und ausgiebige ZK, nette Streicheleinheiten und ein nettes Verwöhnprogramm. Ihr Gebläse ist für mich wirklich gut, Variantenreich, gutes Spiel mit der Zunge auf der Eichel, Eier einsaugen etc. nur wirklich tief ist es nicht.

    Dieses Spiel genoss ich ausgiebig und liess so auch Session Nr 1 zu Ende bringen. Die anschliessende Reinigung erfolgte akkurat und so ging es zur Übergabe von 30 Ocken, Küsschen, anschliessender Dusche und Stärkung am Brötchenkorb. Eine kleine Runde zum Aufwärmen in der Sauna verbracht und schon stand der Kollege schon wieder wie eine Eins.


    Diesmal sollte es Cindy sein. Sie erkannte mich wieder, lächelte zufrieden, holte den Schlüssel und ab ging es in die Kammer.

    Cindy ist Anfang / Mitte 20 und wie ich finde recht anschmiegsam. Es bgeinnen zärtliche ZK und Streicheleinheiten an den richtigen Stellen. Vom stehenden Knutschen geht es stufenlos in die Horizontale und dort geht Cindy nach einer gefühlten Ewigkeit zum Angriff in Form der Fellatio über :blasen:Sie bläst zärtlich, gleichzeitig variantenreich, mit Augenkontakt (wow :love:), leckt und saugt die Eier ein, ohne Hektik und vor allem ohne grossartigen HE. :sabber:

    Dann sattelte sie auf. Wir ritten dann in der Reiter bis zum Schluss dem Pfeiffenuntergang entgegen und ich fühlte mich beim Abgang sauwohl. Die anschliessende Reinigung erfolgte super zärtlich mit einem Kuss auf die Pfeffe und anschliessendem tiefen ZK :supi:

    An der Wechselstube gab ich ihr dann die verdienten 30 Euro, welche sie selber aufrief. Beide Nummern habe ich mit geschätzten 15 Minuten beendet. Aber wenn die Pfeiffe fertig ist, will Sie auch raus aus der Kammer.

    In Summe war ich knapp über 1 Stunde in der Villa und hatte 2 tolle Teenynummern. Der Tag war gerettet und ich konnte noch lange davon zehren.

    Fazit: Erika (Hermine Version) wirkt auf den ersten Blick oft distanziert, taut aber bei guter Chemie entsprechend auf. Für mich alles was das Herz begehrt,

    Fazit: Cindy ist eine top Bank was Blowjobs angeht. Einzig ein richtiger DT fehlt hier. Sie kann mit Tempo, aber auch zärtlich blasen. Meine sichere Bank, wenn ich vernünftig entsaften möchte. Ihre Serviceeinschränkung ist für mich definitiv kein Manko.

    Fazit: Arabella bietet auch für 30 Euro einfach einen guten Gegenwert, da hier die richtig guten Weiber arbeiten. Inzwischen ist dort 15 Euro HH Preis. An dem Tag waren 9 Mädels vor Ort. Für mich buchbar Erika, Cindy, Janina, Anna (Anni?), Catalea oder sö ähnlich. Die anderen fiel zu arg aus meinem Beuteschema heraus.

    Ich pfeiff euch was :cool::winkewinke:
     
    Lutonfreund, Root 69, Schatz und 13 andere danken dafür.
  2. Pfeiffe

    Pfeiffe Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    14. November 2012
    Beiträge:
    167
    Dankeschöns:
    2.035
    #1002 Pfeiffe, 31. Januar 2020
    Zuletzt bearbeitet: 31. Januar 2020
    Ein paar Tage später stand ich erneut vor der Villa und erbat Einlass. Für nunmehr 15 Euro wurde dieser gewährt und ich stürzte mich nach dem Umkleiden unter die Dusche. Oben angekommen erblickte ich ein eher laues warm-up. Für mich buchbar an diesem Tag lediglich Emmi, Janina und Catalea. Die beiden letztgenannten wurden mir vor der Nase weggebucht, also ging es ausschliessliuch nach Optik und ich startete einen Nachtest bei Emmi.

    Emmy :sabber: hat tatsächlich etwas in ihrer Gesichtsoptik von dieser amerikanischen jüngeren Sängerin, allerdings ist sie deutlich größer. Mit Puffstelzen überragte Sie mich, recht gute angenehm große Titten und keinen schlanken, aber auch nicht dicken, Körperbau. Durch Ihre Jugend ist auch alles noch angenehm in Schuss.

    Ich erbeutete also Emmy und setzte mich neben sie. Unterhaltung lief stockend, da wir sofort die Zungen ineinander verkurbelt hatten. Dann gingen wir sehr zügig aufs Zimmer. Dort machten wir es uns dann knutschend gemütlich und nach einer Zeit fing sie dann an meine Pfeiffe zu reinigen. Zunächst mit Tuch, dann mit ihrer Zunge und dem Mund. Beim Blasen selber positionierte sie sich seitlich und mit einer Hand kam ich leicht an eine Titte heran.

    Ihr Blow :blasen: war diesmal besser. Leichte Tiefe und leichter Druck, nettes Abschlecken des Schaftes und die Eier wurden auch bespielt :rolleyes:. In Verbindung mit ihrer Optik und den beiden gut proportionierten Brustargumenten :D ergab sich sehr schnelkl die nötige Fickhärte. Vorher ging es aber noch in die 69. Ihre Spalte roch und schmeckte gut und somit gab es nichts zu meckern.

    Dann liess ich sie aufsatteln in der Reiter. Knutschend und Titten bespielend träumte ich vom Samenuntergang an der Goldküste. Auch hier startete sie sehr dezent. Aber als ich meine Hände auf ihre Arschbacken pflanzte und Sie damit aufforderte das Tempo zu steigern, gelang es ihr zunehmend. Zumindest reichte es für mich um abzulaichen und den Job für beendet zu erklären.

    Im Anschluss erfuhr ich noch eine anständige Reinigung. Küssen, Handtuch an, 30 Ocken übergeben und ab zur Dusche. Da an dem Tag kein Fuck-have vor Ort zu finden, meine Zeit begrenzt war, entschloss ich mich zur Abreise.

    Fazit: Emmy ist eine großgewachsene Teenymaus. Nicht dick, aber auch keine Gazelle. Angenehm fest im Körperbau und dadurch gut abgreifbar. Fick- und blastechnisch ist sie aber gerade mal leicht über Durchschnitt und alleine durch ihre jugendliche Optik punktet Sie genug, damit man zum Schuss kommt. Aber die zweite Nummer war schon besser wie unser Start. Wir haben also noch Hoffnung, die Luft nach oben auch zu nutzen.

    Fazit: Arabella ist und bleibt vom Prinzip her alles gleich. Ich freue mich auf weitere Buchungen dort und werde immer mal wieder zwischendurch dort einen Stop einlegen.
     
    pcpopper, Lutonfreund, Root 69 und 17 andere danken dafür.
  3. ArabFun6

    ArabFun6 Guten Morgen Deutschland

    Registriert seit:
    6. Dezember 2018
    Beiträge:
    328
    Dankeschöns:
    3.068
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Gestern in die Arabella eingekehrt.. zur HH von 15€ hatte ich eigentlich mehr Besucher erwartet, aber in der Zeit von 10-14 war es doch angenehm ruhig.
    Katharina spielte Karten mit den Mädels..(sie stellte immer wieder 1,2 Karten aus dem Kasten wieder rein:) so dass zwischen 11 und 13 DL verfügbar waren.

    Mit Kaffee beobachtete ich erst einmal, denn bis auf Cataleya , Janina und HermineErika war mir keine näher bekannt.

    Larissa fiel mir auf durch ihren sehr natürlichen ungeschminkten Look, so richtig Fuck off Style:D dazu so ein verschlafener Blick mit süßem Lächeln..

    Direkt ins Zimmer, tolle ZK:5stern:, BJ :4stern: alles immer sehr langsam und ruhig, im positiven Sinne..

    GV in Missio:3stern: (beim Reiten wär sie glaub ich einfach wieder runtergefallen:silly:)

    Insgesamt top, 40 v 30
     
    Pluto, Thomas027, pcpopper und 27 andere danken dafür.
  4. ArabFun6

    ArabFun6 Guten Morgen Deutschland

    Registriert seit:
    6. Dezember 2018
    Beiträge:
    328
    Dankeschöns:
    3.068
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Mit Ivana ins Nirvana:D

    Zu günstigen 15 E eingecheckt am späten Abend.. trotz allem war keine "Kaputte Feierabendstimmung" sondern die DLs waren alle noch fleißig und gut drauf:supi: Kann auch an den Geschenken gelegen haben, die ein edler Spender (Achtung Doppeldeutigkeit) da gelassen hat.....

    Wie auch immer Ivana

    interessierte mich schon sehr, machte sie auch zwischendurch lautstark auf sich aufmerksam:):winkewinke:

    Vorweg: Top Dame, lässt viel Zeit auf dem Sofa und auch Zimmer - zeitlich absolut fair und um des Kunden Wohlbefinden bemüht:supi:

    Das Zimmer hat sich zu einer Art 2Kampf entwickelt, begann mit ZK:5stern: und fummeln begrabbeln...

    Beim BJ hat sie sich überall fingern lassen wo ein gewillter Eisbär drankommen will:sabber::)

    BJ war auch mit angedeutetem ZA :5stern:(Ergänzung hier: auf ihrer Setcard steht auch richtiges Anal mit +20)

    Übergang in die 69, dann in die Missio positioniert und bei weiteren ZK dann angedockt:)

    Finale und Ast Spitzenklasse:danke:

    Costa 50 v 30 (Tip)
     
    Lutonfreund, Schatz, Pluto und 27 andere danken dafür.
  5. Premiumtester

    Premiumtester Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    2.558
    Dankeschöns:
    12.992
    #1005 Premiumtester, 7. Februar 2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Februar 2020
    Auch nach Jahren noch ein Traum

    Der Erstcheck der Arabella in 2020 diesmal erst im Februar.

    10 anwesende Damen. Optisch für mich buchbar Emmi, Carla, Catalea , Janina und Sarah. Die anderen Damen wie Maria, Simona, Marianna, Nicole überließ ich gerne der reichlich vorhandenen männlichen Gästeschar. Die zweigeteilte Hh bis 12 und ab 14 Uhr sorgt für gutes Männeraufkommen. 5 Gäste verließen den Club als ich mit drei anderen eintraf. Unter den Gästen auch der Doppelgänger eines berühmten Schuhverkäufers. :D

    Es war schwierig einen Sitzplatz zu bekommen. Bis auf Carla hatten alle Frauen gut zu tun. Maria wurde wieder von einem ihre Liebeskaspare eingecremt und massiert. :rolleyes: Teilweise 20 Männer bei 4 oder 5 freien Frauen.

    Emmi wird weiterhin super gut gebucht. Ihr Service ist zwar sehr dezent, aber die Optik ist schon geil.

    Ich war genau wegen einer Frau dort. Der Farbtupfer, der jedem ins Auge sticht. Ich habe mal in den Annalen des Forums geforscht und einen Bericht zu ihr aus 2012 gefunden. Es geht um Sarah. Titten sind heute größer als vor knapp 8 Jahren. Ansonsten gibt es kaum etwas zu ergänzen.


    Diesmal fragte mich Sarah grinsend: 20 Minuten?
    Wohlwissend, dass es eh länger wird. Ich buchte sie gleich 2 mal. Sie hat ein verdammt attraktives Gesicht, eine samtweiche braune Haut. Eine Latina zu Verlieben.

    Knutschen ist ein wahrer Traum. Franze mit Eierlecken in Perfektion. Lecken und das Bespielen ihrer Pflaume ebenso.
    Gepoppt in diversen Stellungen und das französische Finale gewählt. Einmal 40 einmal 30 Minuten.:blasen:

    Wiederholung jederzeit. Allerdings erst, wenn die Hh vorbei ist.:winkewinke:
     
    Lutonfreund, el Caesse, DonJuppy und 24 andere danken dafür.
  6. Pfeiffe

    Pfeiffe Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    14. November 2012
    Beiträge:
    167
    Dankeschöns:
    2.035
    Teil1:
    2 Besuche in der Arabella und viermal gefickt
    .

    Ich war die letzten 2 1/2 Wochen zweimal dort und kam immer auf meine Kosten. Beides Mal war es Gästetechnisch nicht zu voll, aber auch nicht so, dass sich alle Damen langweilten. Aus Männersicht eine angenehme Situation.

    Fick Nummer 1 war dann erneut Emmy :sabber:, gute angenehm große Titten und keinen schlanken, aber auch nicht dicken, Körperbau. Durch Ihre Jugend ist auch alles noch angenehm in Schuss. Ich setzte mich neben sie und wir unterhielten uns kurz, verknoteten unsere Zungen ineinander, ihre Hand checkte erstmal den Druck auffer Pfeiffe und dann gingen wir sehr zügig aufs Zimmer. Ihr Blow war wieder gut. Leichte Tiefe und leichter Druck, nettes Abschlecken des Schaftes und die Eier wurden auch bespielt. In Verbindung mit ihrer Optik und den beiden gut proportionierten Brustargumenten ergab sich sehr schnelkl die nötige Fickhärte. Vorher ging es aber noch in die 69 und diesmal beliessen wir es dabei und ich genoss einen heftigen Abgang in dieser Position.

    Im Anschluss erfuhr ich noch eine anständige Reinigung. Küssen, Handtuch an, 30 Ocken für ca 13 Minuten übergeben und ab zur Dusche. Und weiter ging es dann mit einer mir unbekannten Sekretärin :sabber:, Catalea, Mitte 20, Rumänin, dunkle Haare, Brille, schlanke Figur. Irgendwie geilte sie mich an und ich wollte nur noch die Maus zum Diktat in meinen Schoss bitten.

    Also ging es recht schnell aufs Zimmer. Ich wurde ausdauernd französisch verwöhnt. Ein wenig müssen wir uns noch einspielen, dann weiß sie auch was ich genau will. Aber ihr blow war dennoch im oberen Bereich anzusiedeln. Zum Ficken wählte ich erst den Ausritt auf meinem Schoss mit geilen Spielmöglichkeiten an Ihren Titten, bevor ich über eine Mission zum finalen Akt in die Doggy gewechselt bin, wo ich auch schnell den Schlussakkord setzte. In allen Positionen stöhnte sie leicht. An dem Tag fand ich es gut, kann es aber nicht immer ertragen, denn diese Naturgeilheit konnte ich ihr dabei nicht wirklich abnehmen. Aber auch das kann sich noch einspielen.

    Fazit: Emmy ist eine großgewachsene Teenymaus. Nicht dick, aber auch keine Gazelle. Angenehm fest im Körperbau und dadurch gut abgreifbar. Fick- und blastechnisch ist sie aber gerade mal leicht über Durchschnitt und alleine durch ihre jugendliche Optik punktet Sie genug, damit man zum Schuss kommt. Aber die zweite Nummer war schon besser wie unser Start. Wir haben also noch Hoffnung, die Luft nach oben auch zu nutzen.

    Fazit: Catalea ist eine schlanke Mittzwanzigerin, Typ Sekretärin. Angenehmer Körperbau, fick- und blastechnisch ist sie über Durchschnitt. Das wird sich aber sicherlich noch ausbauen lassen. Denn oft war es bei mir in der Arabella so, dass die zweite und dritte Nummer mit einer Frau dann zum sehr guten Act wurde.

    Da ich jetzt einen kurzen Termin habe :rolleyes:, unterteile ich das ganze Geschreibe mal hier und setze nachher mit Teil 2 fort.

    Muss mal schnell um die Ecke pfeiffen :D:duckweg::danke:
     
    Lutonfreund, Harvey, Schatz und 16 andere danken dafür.
  7. Pfeiffe

    Pfeiffe Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    14. November 2012
    Beiträge:
    167
    Dankeschöns:
    2.035
    Teil 2:
    2 Besuche in der Arabella und viermal gefickt
    .

    Fick Nummer drei und Fick Nummer vier gingen dann an die allseits bekannte Janina, Mitte zwanzig, Rumänin, normaler Oberkörper, leckere Teenytitten, sehr hübsches Gesicht und geile Augen, mit leichten Ansätzen zur Thekenfigur (Oben schlank, unten sind die Ansätze für das Brauereipferd-Gedächtnisficken für jeden Kenner bereits sichtbar).

    Wir kennen uns bereits von vor 1 1/2 Jahren, sodass ich schon mal einen guten Einstand hatte. Einschränkungen im Service wurden vorher bekannt gegeben, nicht störend für mich, und dann ging es mit geilem Geknutsche :bussi: und einem geilem Blaskonzert im Zimmer weiter. Ihre Hand dient nur zur Fixierung, Druck kommt alleine durch ihr Gebläse, Zunge und Lippen, Geilomat. Alles wurde schön abgeschleckt und sauber gelutscht.

    Danach wurde schön gefickt, Reiter und Doggy und das durchaus ausdauernd. Bei unserer ersten Nummer kam ich auch zum Finale im Doggy, bei der zweiten Nummer musste im Anschluss dann noch mal oral nachgearbeitet werden :blasen::sabber:Reininung ordnunsgegmäß erledigt, Küsschen zum Ende hin und sanftes Auskuscheln gehörten auch mit dazu.

    Für alle 4 Nummern gab es dann jeweils 30 Ocken, da ich ja von der schnellen Pfeiffenagentur bin :duckweg: Tip kann jemand anders geben, ich spar mir das für weitere Nummern :fruitsex:

    Fazit: Janina ist eine sichere Bank, ihr blow genau mein Gusto und damit eines meiner favorisierten Mädels dort.

    Fazit: Arabella ist gut so wie es ist. Solange das Mischverhältnis optisch für mich ansprechend ist, bin ich gerne dort.

    Beste Grüße an euch vonner fickenden Pfeiffe :D
     
    Lutonfreund, Harvey, SaunaClubber und 20 andere danken dafür.
  8. mitanu

    mitanu Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    501
    Dankeschöns:
    3.184
    #1008 mitanu, 16. Februar 2020 um 19:34 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2020 um 19:51 Uhr
    Merk- und Denkwürdigkeiten in der ARABELLA...

    ...gestern nach ca. 18 Monaten (endlich???) mal wieder in Wattenscheid eingetroffen. Hatte mich echt auf ein Wiedersehen mit LAURA gefreut
    (leider immer noch dauerkrank), aber es gab noch viele leckere Alternativen...

    Am späten Nachmittag eingecheckt und traditionell die Lizenzgebühr von 30 € für die Teilnahme an den verlotterten WATTENSCHEIDER FESTSPIELEN abgedrückt. Ab 19:00 wurden in der HH 20 € verlangt.

    Folgende Aktricen waren am Rennen:
    ANNA; CARLA; CATALEA; DENISE; EMMY; JANINA; LARISSA; MADALINA; MARIA; MARIANA; SABRINA; SIMONE.

    Nach dem Brand und der Renovierung hat sich kaum was augenfällig verändert... die Umkleide war etwas heller und die Duschen die komplette Zeit über dauerkühler... Dafür die Sauna in einem Top-Zustand- und temperatur!

    Der Klub war recht gut besucht und die DL hatten dementsprechend gut zu tun. Auf Grund meiner langen ARABELLA-Abstinenz, waren mir bis auf 3 Urgesteine alle DL fremd. Deshalb den Entdeckermodus angeworfen.

    Gleich beim Betreten des Wohnzimmers fielen mir 2 DL optisch äußerst angenehm auf, die auch sofort auf die to-do-Liste kamen. CATALEA und LARISSA. Erstere spielte gestern die heftigste Drehtür... so das ich mir das Schnuckelchen LARISSA :3stern:+, aber mit WHF vornahm --> Extrabericht folgt.

    Die Zeit bis zum nächsten Zimmer verbrachte ich mit saunieren, verputzen der Wattenscheider kulinarischen Highlights, Erfahrungsaustausch mit FK und natürlich Spaltenschau... wo mir eine DL (figürlich) besonders auffiel.

    Vielleicht kann mir jemand aus der Lochschwagerbruderschaft namenstechnisch auf die Sprünge helfen?! Sie saß im hinteren Raum, gleich neben dem Durchgang zur Sauna, schräg gegenüber MARIA´s Sofa. Sie ist eine kleine, sehr zierlich-drahtige Frau (dunkler Gypsy-Typ), mit einem Wahnsinnsfahrgestell und sehr kleinen, absolut leergetrunkenen A-Tittchen.icht gerade eine Schönheit, auf den ersten Blick, mit irgendwie markant strengen Gesichtszügen. Schätze sie mal E30 / A40 ein.
    Mehrmals unternahm ich Anläufe zu ihr zu gehen, aber ihre permanente, aufdringliche und teils recht billige (Akquise) - eher Anmache, schreckten mich ab. Nach dem Ausschlußprinzip würde ich auf SIMONE, MARIANA oder ANNA tippen. Helft mir mal auf die Sprünge!

    Kurz nach 21 Uhr kam, genau passend, CATALEA vom Zimmer und mein zweites Zimmer war klar.... aber nur für mich. Denn als ich versuchte bei ihr Platz nehmen meinte sie, sie hätte Bauchschmerzen und heute macht sie kein Zimmer mehr. :motzen::bigmotz::daumenrunter:. Schätze aber eher, das sie genug Kohle an dem Tag gemacht hatte.
    Die skinny-Gypsy (s.oben) war gerade auch nicht da, ebenso SABRINA und MARIA... DENISE war über eine Stunde von einem LK?, auf dem Sofa dauerbelagert... also auf zu EMMY, die Vielgepriesene.

    Kann den Hype um sie keinesfalls nachvollziehen - eines der grotttigsten Zimmer:2stern: in diesem Klub. --> Bericht folgt. Vielleicht hatte sie aber auch keine Lust mehr wie CATALEA?

    Insgesamt habe ich die alte ARABELLA weitestgehend angenehm wieder erkannt und werde dort sicher schnell wieder einchecken. Allein schon wegen LARISSA.

    Gehabt euch wohl und noch einen schönen Sonntagabend...









     
    Wet&Dry, Lutonfreund, pcpopper und 22 andere danken dafür.
  9. Württemberger

    Württemberger Aktiver User

    Registriert seit:
    12. Oktober 2014
    Beiträge:
    1
    Dankeschöns:
    27
    @mitanu,

    War gestern und heute im arabella. Im Gegensatz zu gestern (12) waren heute leider nur 7 cdl an Bord. Es fehlten: Maria, Sabrina, Emmy, Simona, Larissa.

    Der Gypsityp war Marianna. Hatte heute ein Zimmer mit ihr. Es ist richtig, dass sie sehr schnell 30 oder 60 min. wünscht bzw. es vorschlägt. Ich vereinbarte mit ihr 30 Min. Diese waren aber vom Feinsten. Die Meisten der anwesenden cdl bringen in 60 Min. nicht den Einsatz von ihr in 20 Min. Um das voll zu geniessen, ist es aber vorteilhaft, wenn man Erfahrung mit Gypsi-cdl's hat. Jederzeit wieder mit dieser Powerfrau. Das von dir erwähnte Drängeln ist sicher ein bekanntes Kennzeichen der Zigeunermentalität (Ungeduld, Bauchentscheidungen), die ich persönlich durchaus liebe.

    Mit deiner Meinung zu Catalea hast du Unrecht. Die Unterstellung, schon genug verdient, ist vollkommen falsch. Sie hatte den ganzen Tag schon Probleme mit ihrer Gesundheit. Auch mir , als ein guter Bekannter, hatte sie empfohlen, heute (also gestern) auf ein Zimmer zu verzichten. Ich bin heute mit ihr gegangen.

    Meine gestrigen Zimmer waren mit Larissa (neu für mich, sehr zu empfehlen), mit Simona (alte Bekannte, top wie immer) und mit Emmy (neu, nicht mehr als Durchschnitt).

    Die heutigen Zimmer waren mit Catalea, Marianna und Madalina. Während man bei den ersten beiden kaum was rummäkeln kann, fiel das 3. Zimmer mit Madalina schon in der Ausführung etwas ab.

    Es grüsst euch Erwin aus dem Schwabenland
     
    Lutonfreund, albundy69, pcpopper und 24 andere danken dafür.
  10. Dirk Diggler

    Dirk Diggler Grauer Wurm

    Registriert seit:
    30. Mai 2017
    Beiträge:
    119
    Dankeschöns:
    1.424
    Ort:
    tief im Westen
    Mein Erstbesuch nach langer Zeit und nach der Renovierung.
    Hatte gravierende Veränderungen erwartet, aber es war doch gewohnt schummerig und rotlichtgeflutet.
    Aber es wirkte alles frisch und aufgeräumt, schwarze Sofas statt der alten roten Dinger, natürlich der gewohnte rote Teppich, ein paar neue "Sexkarikaturen" an den Wänden, ansonsten alles beim Alten, leider kein Sessel mehr in Zimmer 3.
    Anwesend waren Catalea, Emmi, An(n)a, Simona, Sabrina, Janina, Eli, und 3 weitere.
    Zu meiner Freude war Ana ebenfalls anwesend, und ich enterte direkt ihre Couch, war vor längerer Zeit bereits 2 mal bei ihr, sehr guter Service. Buchte sie für ne halbe Stunde, sie hatte nichts verlernt.
    Sehr hübsches und jung aussehendes Mädel, 23 aus Rumänien, erinnert an das bekannte Porno Model Marina Visconti, nur die Titten kleiner, dafür fest und stehend. Service auf jeden Fall 1A, sehr empfehlenswert, für meinen Geschmack jedenfalls, Schreit nach Wiederholung. ;-) 40430 + 10 Tip
     
  11. Archer

    Archer Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    30. Oktober 2017
    Beiträge:
    337
    Dankeschöns:
    2.584
    #1011 Archer, 19. Februar 2020 um 19:07 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 19. Februar 2020 um 19:48 Uhr
    Erstbesuch Arabella

    Letztes Jahr hatte ich ja den erstbesuch im wilden Wattenscheid geplant. Fehlte mir nämlich noch auf der Stempelkarte, aber da kommt da so ein zündler und das war's dann.Mist!

    Also gestern auf ein neues - nach abenteuerlicher Fahrt quer durchs Ruhrgebiet... Echt jetzt, Navi sagt "jetzt rechts auffe Autobahn" und ich seh da nur so ne kleine Straße wie so ne Garageneinfahrt direkt neben dem Haus, ey das kann doch nicht sein! Und 5 m später biste voll auf der A40.
    Ehrlich, ich hab in der Welt schon viel irres gesehen, aber Rush hour im Ruhrgebiet dat is echt mal ne krasse Ansage...

    Check in Arabella sehr nett, 9 Damen anwesend. Leider keine Catalea, ich krieg auch nich alle zusammen. Aber alle hübsch und vor allem sehr nett, entspannt und bereit mit einem Lächeln Geld zu verdienen.

    Es lief 80er Jahre Musik, die ganze Jugend (also meine und die der ED..) rauf und runter.

    Ich denke mal was neu ist, sind die Bilder. Aschemacher ist ja der Haus&Hof Maler der RTC's, und ich finde die aktuellen in der Arabella sind besser geworden. Eins im hinteren Raum, das ist eher so Collagen artig bzw. mit Comic panelen, würd ich mir auch ins Wohnzimmer hängen. Die Figuren haben mehr Ausdruck, sind irgendwie dynamischer und dabei aber feiner gezeichnet.

    Nachmittags war wenig los, eine Handvoll durchwechselnde Gäste. Gegen Abend wurd es voller, die Damen machten ihren Schnitt. Aber man merkt das Monatsende und der Jahresanfang haut ja auch immer mit Versicherung etc. ins Konto....

    Sarah war mir auf Anhieb sympathisch. Wir albern auf der Couch rum, meine drei Brocken vulgär spanisch bringen sie zum lachen. Auf dem Zimmer tanzen wir Salsa, und sie haut eine versautheit nacheinander raus. Nette spanisch Lektion, im Berufsleben Unnütz, aber macht Spaß. Nach langem Überlegen find ich auch den Imperativ für Ficken, sie lacht sich schlapp, si Papi vamos fkkifikki! :ass1:

    Grammatik: 1+
    Leider war meine Aufmerksamkeit Note eher ne 4-. Ich war mit dem Kopf noch auf Arbeit, trotz unglaublich geiler Bemühungen von Sarah. Beim nochmaligen BJ war ich kurz davor, aber irgendwie blockier ich dann und dann ist Ende. Absolut mein Problem, Sarah hat sich viel, viel Mühe gegeben. Sie ist echt Klasse, es waren tolle 30 Minuten!

    Dann erst mal Sauna, durchatmen, Kopf frei kriegen. Schwitzen und Aufguss hilft. Die Sauna ist klasse, schön groß, sauber, angenehme Hitze. Keine schweißtreibende Vor-Hölle wie im LuLa, eher so gesunde Bio-Schweden hyggelig Sauna. Toll!

    Was ein bisschen fehlt ist die kalte Dusche, man muss halt runter in den Keller. Oder im Sommer raus, das ist bestimmt Klasse.

    Apropos Dusche: es gibt ja Leute die sind genau so schusselig wie ich und vergessen ihr mitgebrachtes Dusch Gel. Okay, eigentlich nicht mein Duft (Mango Obstkorb?) aber egal. Und vor allem stand das auf der Heizung und war angewärmt und Leute, es gibt nix geileres wie warmes Duschgel!!!! Das wird mein neuer Fetisch, schön warmes, cremiges Duschgel, kombiniert mit den rustikalen Wasser-temperaturen der Dusche, also quasi heiße Soße und kalte Spülung auf meinem German-Fickmaschine Body, das ist echt geil!
    :cool:

    Nachdem ich einigermaßen abgeschaltet hatte, ging es zu Madelina auf die Couch. Ich hatte letztes Jahr ein beeindruckendes Zimmer mit ihr in der Freude. Diesmal war es noch besser, ich bin immer noch begeistert!
    Details hier....

    Nachher reden wir noch. Im Radio laufen den ganzen Tag die Achtziger. Meine Jugend. Ich philosophiere das damals, als der kalte Krieg vorüber war, die Menschen irgendwie offener waren. Es gab mehr Zuversicht in die Zukunft, man war toleranter, träumte mehr und hatte Visionen. Auch noch in den neunzigern, es war für mich nicht überraschend das damals so viele Clubs öffneten, die Politik traute sich was und legalisierte Prostitution.
    Nach der Finanzkrise kam dann der Nationalismus, und Egoismus der Staaten und Menschen. Jetzt kämpft jeder für sich. Madelina stimmt mir zu, sie als junge Frau merkt das ja noch stärker als ich. Die Mehrheitsgesellschaft (weiß / männlich / eine Nation) zählt, und Madelina gehört als Prostituierte weder hier noch in Rumänien dazu. Sie ist die Minderheit, sie bekommt den Druck der Gesellschaft zu spüren. Schaut man sich die Rollenmodelle des Ostblocks an (fromm / gegen Schwule / nur Familie zählt (mama+Papa+Kind) ist sie und die anderen in der Arabella die Verlierer des neuen Nationalismus.

    Die ED ist nett, Kaffee schmeckt, alles ist sauber. Es ist nicht so heiß wie in der Grimme, ich sag mal die 2 Zimmer die ich gesehen habe waren echt klasse. Große Spielwiese, man kann die Fenster aufmachen, alles sehr sauber.
    Und die Toilette sollte man unter Denkmalschutz stellen, ey diese 70er Jahre Kacheln, diese Farbe! Es fehlt noch so ne gehäkelte Klopapier Rollen-Halter, dann wäre es perfekt.

    Wie in allen RTCs sind die Gäste nett und aufgeschlossen. Man quatscht, tauscht Erfahrungen aus.

    Nach langer Pause setze ich mich zu Larissa auf die Couch. Sie sieht nett aus, die Berichte hier animierten mich zu einem tete-a-tete. Letztes Zimmer, jemand schrieb das er bei ihr (ähnlich wie 30-sek-Grimme-Antonia) auch im letzten Zimmer sehr schnell kam - yo das brauch ich jetzt auch!
    War nicht ganz so einfach, war doch schon etwas fertich, aber Larissa hat es geschafft.

    Wobei, ich hab mir zwischendurch schon sorgen gemacht. Also ZK und so alles echt okay, aber ich lecke sie sehr zärtlich, vorsichtig, ja romantisch wie ich halt bin... und sie sagt irgendwann "ooh...ooaahh....auu..." Also so Laute. ich dann so: Larissa, ist alles okay, tut dir was weh?" - "Nein alles gut, mach weiter..."
    Ja okay. Gut, später dann in Doggy schreit sie plötzlich "Aou! Aou!" und ich ziehe erschrocken raus. "LARISSA WAS IS LOS?" "Nichts, mach weiter bitte..." ja also das ist wohl ihr stöhnen, führte bei mir trotzdem zu etwas Problemen....

    Juti, sie möchte sofort weiter machen, also wieder in Missio, sie hält die Beine weit auf, ist klatschnass, kommt jetzt auch irgendwie richtig in Fahrt, ich lege ihre Beine auf meine Schultern und wir ficken wie von Sinnen (sie wird echt laut...) bis zum Finale....
    Hab ich ihr auf der Couch gar nicht zugetraut, aber das war echt gut. Ich frage noch mal ob alles okay ist, sie lächelt mich nur an, "natürlich! war wie Yoga gerade!" und grinst.

    Sie kuschelt sich an mich, wir liegen noch ein paar Minuten und genießen das gemeinsame runter kommen. Plötzlich läuft The Clash "Should I stay or should I go" und zum entsetzen von Larissa singe ich laut mit...
    Should I stay or should I go now?
    If I go, there will be trouble
    And if I stay it will be double
    So come on and let me know.... should I stay or should I go?


    In meiner Ende der 80er Punk Zeit war das eins der wenigen Lieder die ich auf der Bühne gesungen habe. Naja gesungen, also nach 10 Bier gegrölt mit den Jungs, ich am Bass hinter der Schießbude mit dem Drummer im Duett...Geile Zeit, aber singen konnte ich noch nie.
    Larissa weiß das jetzt auch. :biggrinlove:

    Aber ich finds geil, und beschließe auch mit dem Song zu gehen. Es war ein toller Abend, mit einem tollen Ende, mit sehr netten Frauen, netter für mich neuer Club mit hohem Wohlfühlfaktor, absolut eine gute Alternative zu Grimme.

    Den Abend kulinarisch abgerundet hat dann die Currywurst mit Chilli-Cheese-Fries bei Harrys Frittenschmiede.
    Boah war dat geil ey!
    Im Auto nochmal den Song rausgesucht und erfrischend schlecht die A42 runtergegrölt. ICH KANNS NOCH!!!
    :danke:
    /a
     
    Pluto, Fos, Grauerbademantel 1 und 26 andere danken dafür.