Auf den Spuren von Kevin Großkreutz

Dieses Thema im Forum "Straßen & Laufhäuser Überregional" wurde erstellt von Premiumtester, 2. August 2019.

  1. Premiumtester

    Premiumtester Stammschreiber

    Registriert seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    2.660
    Dankeschöns:
    13.928
    Kevin, der Junge aus Kemminghausen. Wie kaum ein anderer ist er durch und durch Borusse und verkörpert die Werte des Vereins.

    Er pinkelt gerne mal in Hotelfoyers:eek:, oder betätigt sich beim Dönerweitwurf. :D

    Einer seiner Eskapaden fand in Stuttgart statt. Wo er mit U17 Spielern die Leonardstraße besuchte. Leider endete der Ausflug für ihn im Krankenhaus und den Rauswurf beim VfB.

    Da ich gerade in der Nähe war, schaute ich mich mal dort um. Ich parkte im nahegelegenen Parkhaus, 2,5 Euro pro Stunde.

    Das Viertel besteht aus Laufhäusern, Kneipen und Erotikbars. In den Erotikbars wird man direkt von übergewichtigen Damen animiert. Ich verzichtete.

    Der Gang durch die Laufhäuser war auch nicht sonderlich erbauliche. Enge Treppenhäuser und die Frauen zumeist aus Bulgarien. Leider eher die 3.Riege. :bigmotz:

    Dann stand ich vor dem Tatort. Das Haus Madeleine in der Leonardstr. 18.
    Auch hier geht es über ein enges Treppenhaus die Etagen hinauf. Auch hier werde ich nicht fündig.

    Ich bin dann weiter zu Schiller, einem renommierten Wopu mit bis zu 12 Girls.

    Fazit: Das Viertel werde ich zukünftig meiden. Es lohnt das Spritgeld nicht. Das rate ich allen Kollegen auch.:winkewinke: