BHV - Treppensteigen in Frankfurt City

Dieses Thema im Forum "Frankfurt: Bahnhofsviertel" wurde erstellt von wuchel1234, 24. Juli 2014.

  1. wuchel1234

    wuchel1234 Amateur

    Registriert seit:
    7. Juli 2011
    Beiträge:
    1.354
    Dankeschöns:
    3.064
    Ort:
    Zuhause, manchmal südöstlich von Heidelberg
    Diese Woche war ich in einer der wohl kultigsten Rotlichtviertel dem Bahnhofsviertel ( BHV ) in Frankfurt unterwegs.

    Es ist wohl nicht so einfach für den der es nicht gewohnt ist und sich meist auf irgendwelchen Sofas von so manchen RTCs gemütlich macht. Gefühlte 50000 Stufen bin ich erklommen, aber die Auswahl ist wirklich riesengroß .
    Jedes Haus hat seine 5 Stockwerke.

    [​IMG]

    [​IMG] [​IMG]
    rechtes Haus T32, linkes Haus E44​

    [​IMG]
    der Drogenstrich ​

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  2. wuchel1234

    wuchel1234 Amateur

    Registriert seit:
    7. Juli 2011
    Beiträge:
    1.354
    Dankeschöns:
    3.064
    Ort:
    Zuhause, manchmal südöstlich von Heidelberg
    Nachdem ich gestern in der Main Metropole ein 2.Liga Spiel besucht habe das leider verloren ging, machte ich danach noch einen Abstecher ins BHV. Der Weg führte mich in das Haus T32. Zuerst war das Haus total überlaufen und wollte schon gehen aber dann stieg ich doch die Treppen hoch.

    Im 5. Stock blieb ich dann mitte des Gangs bei einem Mädel hängen wo ich mich über den Service und den Preis erkundigte , Name leider vergessen.

    Für 30€ bekam ich dann einen hervorragenden Service der keine Wünsche offen ließ. Das Mädel war sehr nett und hielt alles ein was ausgemacht war. Hervorragendes Gebläse und danach im :doggy: der krönende Abschluss .

    Fazit: Für 30€ ein hervorragender Service in meiner Meinung nach besten Adresse des BHV . Da kann man nicht meckern :D
     
    lollipop66, wanderer55, pique und 6 andere danken dafür.
  3. irrumator

    irrumator Guest

    Registriert seit:
    23. Januar 2010
    Beiträge:
    414
    Dankeschöns:
    503
    Ort:
    kölle
    ich freue mich ja immer auch hier was über meine alte Wirkungsstätte BHV zu lesen.

    Aber im grössten Laufhausviertel von Deutschland ist der Bericht mit einer ungefähren Zimmerangabe, ohne Name oder/und Beschreibung des Mädels wohl ziemlich sinnfrei. Da in dem Haus im 2-Schichtsystem gearbeitet wird, wäre sogar noch die Uhrzeit sinnvoll

    aber schön das du spass dort gehabt hast

    irru
     
  4. wuchel1234

    wuchel1234 Amateur

    Registriert seit:
    7. Juli 2011
    Beiträge:
    1.354
    Dankeschöns:
    3.064
    Ort:
    Zuhause, manchmal südöstlich von Heidelberg

    Zimmer 54 im 5. Stock müsste es gewesen sein und es war die Nachtschicht ca. 22:00 Uhr .

    nähere Info >>hier<<
     
    lollipop66, Martin.nemecky, pique und 2 andere danken dafür.
  5. Sandman

    Sandman Stammschreiber

    Registriert seit:
    5. August 2014
    Beiträge:
    51
    Dankeschöns:
    328
    Ort:
    Niederrhein
    PS... Wenn es eine bessere Stelle für den Beitrag gibt, dann bitte verschieben...


    Montag, 11.10.2021 / 23:00 Uhr

    mein Heimat-Dorf (Geburtstechnisch) südl. von FFM hat schon alle Rollläden runtergelassen, mache ich mich auf den Weg in das gelobte Land.
    Mein letzter "aktiver" Ausflug dahin ist ca. 25 Jahre (vor 5 Jahren bin ich mal hier gewesen allerdings ohne Aktivität) her.

    Und vorab früher war "fast" alles besser.

    Aber kommen wir zum Thema.....

    Fussball war aus, also ab in die Karre und die 23 km nach Frankfurt ab in´s BHV .Am Bieberer Berg vorbei durch Offenbach nach FFM.
    Nach ca .25 min. direkt in der Taunusstrasse geparkt mitten im Epizentrum der Lust.

    Also raus aus der Karre und ein Laufhaus nacheinander abgeklappert.
    Sehr sehr Stressig und auch gewaltig nervig. Je nachdem was der Betreiber wollte entweder
    • die App gezeigt
    • die App gezeigt und Man(N) musste sich einloggen. (Dauer 30 min)
    • die App gezeigt und Man(n) musste sich nochmal in eine schriftliche Liste eintragen.
    Auf jeden fall alles 3G Konform, da wurde nicht geschludert.

    Die Häuser waren minimalistisch besetzt und kein Vergleich Damentechnisch zu früher.
    Teilweise nur 3 Etagen von 6 offen und da auch nur mit 4 oder 6 Damen.
    Ergo den Gipfel den ich heute Abend bestiegen habe war es definitiv nicht Wert.

    Nachdem ich 2 x meine Runde gedreht hatte, bin ich in der Taunusstraße 42 eingekehrt.
    Die Dame hatte mich schon in der 1 Runde angequatscht Zimmer 20 / 3. Etage das letzte Zimmer auf dem Gang (Name vergessen).
    Brasilianerin 160 groß vielleicht 50 kg wenn ich hoch Pokere aber schon etwas Älter zw. 50/60.
    Leise hauchte mir sie Ihr Repertoire in´s Ohr, obwohl Sie die einzige war die auf dem Flur gewerkelt hat.
    Blasen, Eierlecken, Positionen, Anal alles...
    Auf meine Frage wieviel....
    20€.
    Scheisse denke ich. Heute wird es mal wieder zeit für eine gute Tat.

    Also 20€ gezückt und rein geht es in die gut Stub.

    Erst mal nackisch gemacht, dann ging es an´s Waschbecken habe mir die Hände gewaschen und die Dame
    hat mir meinen Schwanz und die Eier gewaschen.
    Anschließend habe ich mich zum Bett begeben rückwärts positioniert , und die Brasilia hat sich an meinem Schwanz und den Eiern gelabt,
    mich hat sie direkt aufgefordert an ihrem Arsch zu spielen, was ich dann wie mir befohlen direkt tat.
    Erst einmal an der Muschi gespielt und dann meinen Zeigefinger in den Arsch gebohrt.
    Quittiert wurde das ganze mit quicken ihrerseits.
    Dann hat sie Flutschi auf den gummierten Schwanz geschmiert und ich habe Ihn am Arschloch angesetzt und plopp war er drinne.
    Die Dame war ganz schön eng, ein Wunder das ich nicht gekommen bin, ich bin Stolz auf mich :D.
    nach einer gefühlten Ewigkeit raus das Ding, der gute war nicht mehr hart er hing runter wie eine schlaffe Nudel, dacht schon das war es jetzt. Scheiße. Nix da. Gummi runter neu besohlt und ab in den Mund, nach ein paar Stößen in den Mund war er wieder halb hart, die gute dreht sich um und ab in die Muschi von hinten, sie kniete auf dem Bett und ich Stand dahinter und rammelte als ob es keinen morgen mehr gäbe.
    Ich bin Stolz auf mich.:rolleyes:
    Aber meine Mission war noch nicht beendet.
    Also nach etlichen Stößen und wackeligen Knien, muste ich mich wieder aufs Bett legen, man wird ja nicht jünger.
    Und was soll ich sagen es wurde neu gummiert, und ab in den Mund sie lutschte und lutschte und es wollte nicht kommen, dann schwang sie sich rücklinks drauf und ist geritten was das Zeug hielt. Nach unzähligen auf und ab´s ist die Soße in den Gummi gelaufen, und ich war fertisch :sabber: im wahrsten Sinne des Wortes. Dann raus aus dem Gemäuer ab in´s Auto und nach Hause.

    Fazit: Das BHV war total trostlos, die Häuser waren sehr seht schlecht besetzt, die Einlassregelung war nervig aber natürlich sinnvoll, ich habe schon lange nicht mehr so viele Drogen angeboten bekommen wie heute Abend (Das war vor Corona nicht so schlimm hier), genauso waren sehr viele Junkies hier ich hatte das Gefühl es waren auch viel mehr wie vorher. Das einzige was gefehlt hat zu früher waren die Hütchenspieler. Die Nummer war schon irgendwie einzigartig... Das größte Laufhaus hier, der Leierkasten ist "zu" und soll wohl auch nicht mehr aufmachen, der Schuppen war gigantisch groß ich Schätze mal an die 250 Zimmer (lasse mich da auch eines besseren belehren).
     
    pique, lollipop66, Lebowski1234 und 12 andere danken dafür.
  6. ArabFun6

    ArabFun6 SexInstructor

    Registriert seit:
    6. Dezember 2018
    Beiträge:
    1.123
    Dankeschöns:
    7.691
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Das passt schon, optimal Danke für den Bericht :)
    2 Fragen hab ich noch

    • Gab es seitens der Betreiber einen Hinweis auf Maskenpflicht/musstest du eine tragen beim laufen?
    • Hat die Nummer inkl. Arsch echt nur 20€ gekostet?
     
    pique, lollipop66, nowak und 3 andere danken dafür.
  7. Sandman

    Sandman Stammschreiber

    Registriert seit:
    5. August 2014
    Beiträge:
    51
    Dankeschöns:
    328
    Ort:
    Niederrhein
    Ja es wird penibel darauf geachtet. Du kommst in kein Laufhaus rein ohne Kontrolle. Wenn Du keine Maske dabei hast kannst Du eine kaufen, und manche kontrollieren sogar Ausweis zu Test. Bestimmt 5 ohne Test bzw. sie hatten keinen Ausweis dabei wurden abgewiesen. Wenn Du die Treppen und Gänge läufst musst Du die Maske aufhaben, wobei viele die Maske dann runtergezohen haben. Die Mädels tragen keine Maske sind aber auch nicht sehr auf Kontakt aus d.h. sie sitzen meistens auf den Bett und nicht wie früher auf Hockern an der Tür.

    Und ja das ganze hat nur 20€ gekostet und ich war bestimmt 40 min. drinne. Wie gesagt so etwas ist mir noch nicht passiert.
    Die Frau war jetzt kein Topmodel, aber eine geile Skinny Figur trotz ihres Alters. Klar die Titten waren schon sehr Formlos aber von hinten ist das nicht so aufgefallen.:p

    Heute erlebe ich wieder das Gegenteil. Aber dazu in einem anderen Bericht.

    Bilder sind von Montag Nacht.
     

    Anhänge:

    pique, lollipop66, Lebowski1234 und 4 andere danken dafür.