Club Mabuhay, Belgien

Dieses Thema im Forum "Reisespass & Ausland" wurde erstellt von Pussierstengel, 15. Juni 2020.

  1. smart

    smart Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    24. Oktober 2016
    Beiträge:
    441
    Dankeschöns:
    2.751
    #21 smart, 9. Juli 2020
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juli 2020
    Mabuhay/Belgien Update Mi 8.7.2020 – jetzt 6 Latinas in der Villa Kunterbunt!

    · Line up vom Mi 8.7.2020: Deborah, Jessica, Lorena, Natalia, Sol, Susi

    · Haustür: Lingh

    · Couch: Jörg und sein Hund

    · Die 2 Newcomerinnen der Woche:

    o Deborah: Brasilien, kupferfarben gefärbte schulterlange Haare, knapp unter 30, sehr attraktiv, schlank mit üppigen, festen C-Cups (natural) und Latina-Arsch, Sehr gut, aber nicht perfekt.

    o Jessica: Brasilien, braun gefärbte rückenlange Haare, 34 Jahre, schlank und trainierter Body, Wahnsinns-105D-Cups superfest (natural) und Latina-Arsch. Sehr engagierter Service. Perfekt! Spricht marginal Deutsch.

    o (((Micaela ist wieder trotz Ticket nicht auf den Flug gekommen)))​

    · Es werden noch 3 Damen zum Wochenende erwartet: Micaela, Esmeralda, und noch eine (könnte Angela sein)

    · Die Belgier gehen nach wie vor unerkannt direkt aufs Zimmer, weil Belgier das so tun. Clubleben ist für die undenkbar. Einen hörte ich durch den Paravent beim Rausgehen zu Lingh sagen, dass er nach seinem 30-min-Fuck-and-go sofort schnell zum Supermarkt müsse, wo er seine Frau zum Einkauf abgesetzt habe. Ernsthaft!

    · Die deutschen Gäste sitzen nach wie vor schon mal auf einen Kaffee oder ein Glas Cola oder eine Bockwurst mit Kartoffelsalat an der Hotelrezeption (in Klamotten) und unterhalten sich mit Jörg, dem Eigentümer. Die sitzen ihre Pause jetzt eben in Klamotten ab.

    · Ich bevorzuge nach wie vor die RTCs mit 18- bis 28-jährigen Osteuropäerinnen und selbst in Handtuch und Badeschlappen eingekleidet, aber das Mabuhay mit seinen meist 30+ -jährigen Latinas kommt dem Ganzen während der deutschen Coronaauszeit noch am ehesten recht nahe. Der Service der Damen im Mabuhay ist wirklich sehr, sehr gut!

    · Meine rudimentären Rumänisch-Vokabeln habe ich mir in vielen Jahren teuer erfickt, weil die Rumäninnen meist recht zügig Puff-Deutsch erlernen. Nun schleichen sich erste Spanisch-Vokabeln ein, weil die Damen im Mabuhay neben Spanisch bestenfalls etwas Englisch sprechen. Pay-Sex bildet!
     
    BenHur, Sendlinger, Pussierstengel und 24 andere danken dafür.
  2. redballon

    redballon Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    23. November 2009
    Beiträge:
    57
    Dankeschöns:
    193
    Oh Mann, jetzt hab´ ich leider gesehen, das die Fahrzeit zum Club laut Goggle.Maps von M´gladbach schlappe 70 Minuten sein sollen.
    Viel kürzer war der Weg nach W´tal auch nicht.... und jetzt fängt das Kopfkino an:D Ich wollte doch vernünftig bleiben....
     
    Pussierstengel, smart und frauenfreund71 danken dafür.
  3. harz4

    harz4 Leckbrett

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    260
    Dankeschöns:
    958
    Aktueller Status Quo im Club Mabuhay


    Freitag früh Feierabend gemacht und ab nach Belgien. Ich hatte bereits vorher bei Linn nachgefragt ob Jessika da ist und mir wurde ihre Anwesenheit bestätigt.

    Die Strecke zieht sich immer noch, den Dank des Tempolimits von 100 km /h im schönen Holland liegt die Durchschnittsgeschwindigkeit deutlich unter den Normalwerten.

    Bereits so ab Aachen melde sich mein Intimbereich und die Vorfreude war groß. Als ich so gegen 13:30 Uhr ankam waren noch keine anderen Mitstreiter angekommen. Geklingelt und mir wurde von Natalia aufgemacht. Normalerweise stellen sich ja dann alle Damen vor aber ich bin dann direkt an die Bar um mir einen Kaffee zu besorgen und erst einmal runterzukommen.

    Bereits hier traf ich Jessika hinter der Theke und die Wiedersehensfreude war entsprechend hoch.

    Nicht lange gefackelt und ab in mein mittlerweile Lieblingszimmer mit Spiegel.

    Zu Jessika kann ich nur sagen, dass wir eine Stunde lang ein überragendes Zimmer hatten. Wir passen einfach wie Topf und Deckel aufeinander. Hier bleiben keine Wünsche offen und wenn man nur ein wenig auf sie eingeht hat man ein unglaubliches Zimmer.

    Nach der Stunde wieder runter an die Bar und erst einmal mit Jörg und Linn die aktuelle Lage besprochen. Durch die Probleme bei Rynair hat Micaela es leider noch nicht nach Belgien geschafft.

    Aus meiner Sicht kann ich nur sagen Gott sei Dank den ansonsten hätte man mich gleich unter ein Sauerstoffzelt legen können. Die Anwesenheitsliste ist aber nach wie vor beeindruckend und lässt für Latina Fans keine Wünsche offen.

    Nach dem ich mich erholt hatte, bin ich dann doch noch einmal mit Jessika auf ein Abschlusszimmer nach oben gegangen. Wenn mann 100 % erreicht hat warum sollte man sich mit 95 % zufrieden geben.

    So gegen 16:30 Uhr habe ich dann den Club Richtig Köln wieder verlassen. Auf dem Heimweg noch eben eine Frikandell Spezial sowie eine Pommer Spezial gegessen und rundum glücklich wieder in Köln angekommen.

    Fazit: Wie bereits in meinem letzten Bericht geschrieben, wer auf Latina Frauen mit den entsprechenden Proportionen steht muss nach Belgien. Dank an dieser Stelle noch der belgischen Regierung, den ohne sie wären solche schönen Erlebnisse erst einmal nicht möglich.

    Bis bald in Belgien

    Harz4
     
    fab, BenHur, Winnetou Kowalski und 20 andere danken dafür.
  4. BenHur

    BenHur Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    4. September 2018
    Beiträge:
    96
    Dankeschöns:
    1.058
    Ich spendiere mal einen Link: mabuhay zoekresultaten

    Soweit ich erkennen kann, ist das eine holländische Seite auf der u. a. Clubbetreiber inserieren.
    Dort kann man aktuell die Besetzung sehen, gestern ("gisteren") waren es 6 ("zes"): Susi, Lorena, Debora, Sol, Jessca, Nati. Wird wohl jeden Tag aktualisiert.

    Auf dem Bild sind allerdings 7 Latinas zu sehen. Schätze, die haben im Vorfeld fest mit Micaela gerechnet und entsprechend schon das Bild vorbereitet...
     
  5. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    9.786
    Dankeschöns:
    25.678
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    Mittlerweile ist eine Angela/Angelica eingetroffen, die aber nicht mit Namen in BE werben will, vielleicht war sie es.
     
    Pluto dankt dafür.
  6. Phallygula

    Phallygula Notphall

    Registriert seit:
    26. Mai 2010
    Beiträge:
    528
    Dankeschöns:
    2.409
    Ort:
    am anderen Ende des Staus - Colonia
    Lese ich da Vicky ???????!!!!!! Die Vicky ???????!!!!
     
    Boobs dankt dafür.
  7. soothu nakki

    soothu nakki Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    26. Dezember 2019
    Beiträge:
    11
    Dankeschöns:
    116
    Vielen Dank für die Informationen. Ich würde gerne wissen, ob Devora im Link aufgeführt ist und Deborah, die schöne Brasilianerin aus SKY, dasselbe Mädchen angibt ? Bei meinem letzten Besuch im SKY vor Covid habe ich Deborah verpasst. Ich finde ihre Bilder im SKY-Forum und auch auf 6profis super geil. Ihre Anwesenheit erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass ich in der kommenden Woche eine Reise nach Mabuhay mache!
     
  8. BenHur

    BenHur Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    4. September 2018
    Beiträge:
    96
    Dankeschöns:
    1.058
    Sorry, aber leider habe ich keine weiteren Informationen zu Vicky, Debora, Angela oder einer anderen DL, ich habe nur den link für das tägliche Line Up spendiert. Vielleicht kann ja ein anderer FK weiterhelfen, der vor kurzem vor Ort war???

    Alternativ ist bestimmt ein Anruf beim Club hilfreich...
     
    Pluto dankt dafür.
  9. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    9.786
    Dankeschöns:
    25.678
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    Ja, es handelt sich bei Sol, Jessica, Deborah und Angelica um die aus dem Sky bekannten Damen. Vicky ist nicht da. Keine Ahnung, wie die hier ins Thema gelangt ist.
     
  10. Elrond17

    Elrond17 Gewohnheitstier

    Registriert seit:
    23. November 2016
    Beiträge:
    1.208
    Dankeschöns:
    10.586
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen
    Eine „viky“ steht tatsächlich in dem von Ben Hur zitierten Link (kleingedruckt, erste Zeile, letzter Name).
    Ob das allerdings wirklich die Vicky aus Paraguay ist? Die steht immer noch auf meiner Wuschliste, aber nach Belgien ist mir leider zu weit.

    C7C01BBF-55F8-4E92-9F9F-B01457028877.jpeg
     
    Pussierstengel, Pluto, albundy69 und 2 andere danken dafür.
  11. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    9.786
    Dankeschöns:
    25.678
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    OK, ich sollte mal wieder meine Brille checken lassen.

    Ich habe angerufen: Die in der Belgischen Werbung als Vicky beschriebene Frau ist nicht die blonde Vicky aus Paraguay, sondern die von hier bekannte Angela aus Kolumbien. Die anderen tragen dieselben Künstlernamen wie in Wuppertal.
     
    Pussierstengel, Pluto, Elrond17 und 7 andere danken dafür.
  12. pheros

    pheros Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    235
    Dankeschöns:
    608
    du meinst angela aus Ecuador...
     
    Pussierstengel dankt dafür.
  13. TheRaincaller

    TheRaincaller Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    14. Januar 2014
    Beiträge:
    41
    Dankeschöns:
    160
    Kleine Belgien-Tour

    Gestern habe ich mich zusammen mit dem Kollegen Pattaya auf nach Belgien gemacht. Wir wollten uns mangels ortsnaher Alternativen ein wenig die Zeit im Mabuhay vertreiben und hatten einen ca. 4-stündigen Aufenthalt dort eingeplant.
    Die Hinfahrt dauerte nicht ganz so lange wie erwartet, so dass wir eine halbe Stunde vor Öffnung der schön-schaurigen Villa vor Ort waren. Die Wartezeit überbrückten wir mit einem Tässchen Kaffee im ca. 1 km entfernten La Fayette bevor wir dann zurück zum Mabuhay fuhren und uns durch den verwinkelten Hof auf die gut versteckten Parkplätze vortasteten.
    Auf unser Klingeln wurde prompt geöffnet, die Pfoten wurden desinfiziert und wir betraten die altehrwürdigen Hallen. Wer sich über Renovierungsstau in den RTCs beschwert, sollte mal nach Belgien fahren. Aber prinzipiell mag ich diese puffige, alte Atmosphäre. Weniger Bling-Bling dafür mehr Service ist ganz mein Geschmack.
    Nach kurzer Zeit gesellte sich Deborah zu uns und ein paar Minuten später stimmte ich auch schon mit ihr überein, dass wir eine Besichtigung der oberen Etage des Hauses vornehmen sollten und dort eine ausgiebige Besichtigung ihrer unteren Etage auf dem Programm stünde.
    Am Fuß der Treppe nach oben werden die Schuhe ausgezogen, der Rest der Kleidung fällt dann oben auf dem Zimmer. Eine Waschung im Badezimmer mit einem Fuß auf dem Badewannenrand ist jetzt nicht mit einer schönen Dusche vergleichbar, aber erfüllt ihren Zweck, immerhin kam ich ja auch frisch geduscht und gut duftend von zu Hause. Das hat ihr wohl gefallen und sie dankte es mit einer wirklich hervorragenden Nähe. Intensive Zungenküsse, druckvolles Blasen mit einer interessanten "Plopp-Technik", schönes Eierlecken. Wir haben viel gelacht und nach dem Aufgummieren ging die Inspektion ihrer unteren Etage richtig los. Deborah fühlt sich wirklich gut an, Stellungswechsel kein Problem, immer wieder beinahe schon gieriges Zungenküsse - es hat wirklich Spaß gemacht. Exakt 30 Minuten hat es gedauert und ich war vollkommen befriedigt. Noch einmal sauber machen und es geht wieder nach unten (die Stufen sind recht schmal, also Vorsicht beim Laufen).
    Nach so einer Nummer braucht es natürlich etwas Erholung und Entspannung. Wenn man schon 2 Stunden Anfahrt auf sich nimmt, will man ja nicht nach 30 Minuten schon wieder zurück fahren. Und da fehlt jetzt schon so ein wenig das Drumherum. Die Sofas sind recht bequem, aber die Damen verstecken sich schon ein wenig. Aber wir waren ja zu zweit und konnten quasseln. Spannenderweise erhielt ich während der Wartezeit auch noch per WhatsApp eine Einladung zum Ficken in Dortmund für den gleichen Tag - scheiß Timing, musste ich absagen. Egal...läuft nicht weg, die Kleine.
    Nach einer angemessenen Erholungszeit, während der es ein Stück Kuchen gab, und zwischenzeitlicher Nachfrage der Damen, ob unsere Pause schon gereicht habe, bin ich der freundlichen Einladung von Angela gefolgt und habe ein anderes Zimmer in der oberen Etage besichtigt. Das Eröffnungsritual war mir ja schon bekannt, ist an dieser Stelle also nicht noch einmal erwähnenswert. Die Zeit auf dem Zimmer war voll und ganz befriedigend. Wobei mir der Schmusefaktor bei Deborah mehr gefiel als der von Angela. Aber bei der zweiten Nummer tue ich mich eh schwieriger. Das artet manchmal schon in echte Arbeit aus. Unterm Strich haben Angela und ich knapp 30 Minuten hart gearbeitet und konnten einen befriedigenden Erfolg verbuchen :D
    Wieder unten noch eine Cola und einen Kaffee getrunken und eine kleine Regenerationspause eingelegt. Dann ging es nach ca. 4 Stunden Aufenthalt wieder auf den Heimweg, der aufgrund des Feierabendverkehrs doch schon etwas länger als der Hinweg dauerte. Trotz Tempolimits war die Reisegeschwindigkeit in Holland bedeutend höher, als die auf der deutschen Autobahn.
    So bleiben unterm Strich insgesamt 4,5 Stunden Fahrt, 4 Stunden Mabuhay, und zwei wirklich gute Nummern mit netten Mädels auf dem Zettel. Wiederholung leider unwahrscheinlich, was nicht am Service liegt, sondern an der echt langen Fahrt vom Ruhrgebiet aus. Wäre das Mabuhay nur 30 Minuten von hier, wäre eine Wiederholung garantiert.

    PS: Wäre nett gewesen, wenn mir jemand gesagt hätte, dass ich im Gesicht total mit Lippenstift eingeschmiert war...
     
    Valk, BenHur, Pussierstengel und 29 andere danken dafür.
  14. Pattaya

    Pattaya Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    10. August 2012
    Beiträge:
    880
    Dankeschöns:
    8.059
    [​IMG]

    OH wie schön ist Belgien !
    Ich hatte das Vergnügen den Kollegen " TheRaincaller " alleine wäre ich vielleicht nicht los ;) !
    Es zieht sich schon gewaltig denn es geht ja auch kurz durch die NL
    Da wir etwas früh da waren noch ein kurzer Besuch im dortigen Einkaufszentrum :)
    In einem kleinen Kaffee gab es noch einen guten :tasse: und als zugabe einen kleinen Amaretto !
    Jedenfalls ein guter Start .
    Am Club geklingelt und die Tür öffnete sich[​IMG] und 5 - 6 LATINAS :cool: geleiteten uns in den Aufenthalsraum wo auch die Bar ist !
    Es herscht eine richtige Puffige Atmosphäre man wird mit Getränken versorgt und später gab es auch Apfelkuchen:daumenhoch:
    sehr lecker.
    Meine erste Nummer JESSICA Brasil richtig Dicke DD :titten2: ging es die steile Holztreppe nach oben in ein grösseres Zimmer
    nach Übergabe 50 € entblätterte sich die Dame und gab es die grosse Inspektion mit kleiner Hafenrundfahrt :rolleyes:
    Es wurde :blasen:leider etwas gezahnt aber :4stern: es gab wilde ZK :reiter:und der prachtvolle :ass1:schön :fruitsex:
    Finale mit :blasen:es wurde geschlappert was das Zeug hielt :sperm: aus vollem Rohr :supi: keine langweilige Latina ;)
    Danach gesäubert im Bad :) und auf den Puffsofas Platz genommen.
    Nach ca 1,5 Std hatte ich noch etwas Appetit auf Brasilien :ass1:DEBORAH
    Sie hatte ein geiles Netzkleid an:sabber: Sie ist etwas kleiner volle B :titten2: Titten !
    Auf in die obere Etage ;) Nach Übergabe der 50 € musste ich etwas warten :gruebel: Sie kam zurück und ich bekam 25 € zurück :supi:
    Auf ins Bad und mein Sekretär bekam eine schöne Handwäsche;)
    Im Zimmer zeige mir dann DEBORAH ein Rahmenprogramm das keine Wünsche offen lassen lässt !
    Ich wurde geknuscht das waren ZK :5stern: wurde :blasen::5stern: geil auf portugisisch angefeuert :reiter:und :doggy: gefeuert
    wurde
    :sperm: aus voller upload_2020-7-15_14-19-48.jpeg Richtig :supi:
    Gesamtfazit : Der Club beschränkt sich mehr auf das wesentliche aber die Latinas sind keinesfalls aufdringlich !
    Wiederholung : Es war super geil:supi: für mich trotz weiter Entfernung nicht auszuschliessen :gruebel:
    Aber für einen guten Fick ist mir kein Weg zu weit.
    Übrigens mit öffentlichen Verkehrsmittel hinzukommen fast ausgeschlossen !
    Am Abend war ich jedenfalls immer noch so angefixt das ich noch beinahe in einen Wohnungspuff wäre:gruebel:
     
  15. Butterfly

    Butterfly Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    10. Februar 2014
    Beiträge:
    161
    Dankeschöns:
    514
    So, nun war auch ich endlich im Mabuhay. Gut, das ist eine deutlich längere Anfahrt als zum Sky, aber die holländische Autobahn mit Tempo 100 ist nicht sooo lang. Ich finde, dass die Reise sich lohnt. Die Damen sind bekannt und der Service legendär gut, dazu brauche ich wohl nicht mehr viel zu schreiben. Ich konzentriere mich also auf die Location und die Unterschiede zum Sky.

    Das Mabuhay ist in einer kleinen, altehrwürdigen belgischen Villa, in der nach Jörgs Aussage schon immer ein Bordell war. Zu meiner Überraschung war der sehr diskrete, von außen nicht einsehbare Parkplatz kaum gefüllt. Ich war aber auch wochentags am frühen Abend da. Drinnen bestätigte sich der Eindruck, um diese Tageszeit gibt es absolut kein Gedränge, vielmehr sind die Zimmer und meistens auch das Bad frei und genügend Damen verfügbar. Wer kann, sollte also besser unter der Woche nach Belgien fahren.

    Mein erster Eindruck: Das Mabuhay ist super entspannt und gemütlich, der Barraum mit seiner wunderschönen, antiken Theke verströmt Wohnzimmeratmosphäre! Hier scheint die Zeit stillzustehen, man(n) kann ungestört und ohne jeden Zeitdruck auf den Sofas oder an der Bar sitzen, etwas trinken, eine leckere Kleinigkeit essen, klönen und dann, wenn einem danach ist, mit einer Dame seiner Wahl aufs Zimmer gehen.

    Die Zimmer in der 1. Etage sind allesamt sehr groß, mit riesigen Betten ausgestattet, farbenfroh und freundlich eingerichtet. Dank der hohen Decken und guten Belüftung habe ich auch keine Bedenken in Sachen Corona, mich hier länger aufzuhalten. Man kann in einem einfachen Bad vor und nach dem Zimmer duschen, eine Toilette gibt es aber nur im Erdgeschoss. In den Zimmern sind Garderobenständer für die Kleidung, es gibt hier ja keine Spinde oder Bademäntel, sondern man geht in Straßenkleidung, aber ohne Schuhe aufs Zimmer. Alles ist nicht gerade neu, aber sehr sauber.

    Insgesamt hatte ich den Eindruck, als sei die Zeit irgendwie stehengeblieben. Noch nie habe ich einen Puffbesuch als so entspannt, aber nicht weniger befriedigend empfunden. Belgische Gelassenheit trifft südamerikanisches Temperament! Ich hatte Zimmer mit Deborah (meine absolute Blas-Performancekünstlerin!) und Jessica. Beide sind für meinen Geschmack optisch sehr ansprechend, im richtigen Alter (in den Dreißigern) und servicetechnische Granaten. Ich werde sehr bald wiederkommen und auch den anderen anwesenden Damen eine Gelegenheit geben.
     
    aachen61, Pussierstengel, moravia und 13 andere danken dafür.
  16. frauenfreund71

    frauenfreund71 O tempora o mores

    Registriert seit:
    28. Juli 2012
    Beiträge:
    718
    Dankeschöns:
    2.066
    Danke. Das klingt richtig gut. Ich denke, ich werde dort auch mal auflaufen. Kannst du (oder sonst ein FK) noch was zu den Preisen sagen? Ich meine, ich hatte gelesen, erste Nummer 50, dann 25, dann wieder 50. Ist das so richtig?
    Wäre dort auch ein Dreier möglich?
     
  17. Butterfly

    Butterfly Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    10. Februar 2014
    Beiträge:
    161
    Dankeschöns:
    514
    Das mit den Preisen ist richtig. Nach einem Dreier habe ich nicht gefragt.
     
    frauenfreund71 dankt dafür.
  18. harz4

    harz4 Leckbrett

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    260
    Dankeschöns:
    958
    Nein die Preise sind 50 für die erste Runde und anschliessend 25 € für jede weitere egal mit welchem Mädel.
     
  19. tatwaffe

    tatwaffe Unbeugsam

    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.511
    Dankeschöns:
    3.450
    Echt, ist das so. Kenne nur das Wuppertaler Modell. Also erste halbe Stunde 50 EUR, für die zweite halbe Stunde mit dem gleichen Mädel +25 EUR. Bei Wahl einer neuen Dame wieder 50 EUR u.s.w.
     
  20. AndreasD

    AndreasD Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    3. Dezember 2017
    Beiträge:
    806
    Dankeschöns:
    2.999
    Ort:
    Duisburg
    Das Wuppertaler Modell war erste Runde 50, jede weitete Runde 30 ... egal mit welcher Latina! ;)
     
    Limited dankt dafür.