Club Mondial, Köln

Dieses Thema im Forum "Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum)" wurde erstellt von freiercafe, 4. Mai 2010.

  1. Tastas

    Tastas Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    29. April 2017
    Beiträge:
    22
    Dankeschöns:
    96
    Am anfang hatte ich auch schwierigkeiten, nach dem 3. Zimmer ging die blüte auf
     
    carlos76 dankt dafür.
  2. Mark Aroni

    Mark Aroni Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    29. Juni 2012
    Beiträge:
    624
    Dankeschöns:
    4.490
    Morgen ist im Mondial Bayram-Party
    Da ich zufällig morgen in Köln bin, überlege ich da vorbeischauen.

    Kennt das einer bzw. ist dies überhaupt ratsam?
     
    nowak dankt dafür.
  3. Tastas

    Tastas Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    29. April 2017
    Beiträge:
    22
    Dankeschöns:
    96
    Also ich war gestern da, hatte zwar schon eine freikarte, habe aber trotzdem 30 euro bezahlt, damit ich noch eine bekomme. Das ist das einzigste was bayram party ausmacht, sonst war alles gleich ausser der sänger und super cup finale. Und sehr voll.

    Habe 3 zimmer gemacht an die erste kann ich mich an den namen nichtbmehr erinnern, sieht bisschen asiatisch aus und einen sehr schönen po , steht meistens am eingang.

    Zweite nummer Amira für mich one and only :sabber:.

    Aber habe noch eine onenand only entdeckt, wobei der Service schöner ist als bei Amira, gabi heisst sie trägt eine brille, wahnsinns körper :sabber:.

    Der Laden ist immer voll, aber ein besuch lohnt sich immer wegen dem Preis Leistungsverhältnis bis auf einmal hatte ich bei Mondial nie ein reinfall.
     
    Pfeiffe, moravia, el Caesse und 13 andere danken dafür.
  4. Mark Aroni

    Mark Aroni Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    29. Juni 2012
    Beiträge:
    624
    Dankeschöns:
    4.490
    Letzte Woche in der Woche ...

    ... hatte ich beruflich in der verbotenen Stadt :D zu tun. In der Mittagspause war mir langweilig und so kehrte ich für einen potentiellen Spontan-Kurzfick in den orientalischen Disco-Puff ein.

    Für mich war es im Mondial Premiere, nachdem es mit der Bayram-Party nicht geklappt hatte.
    Daher ein paar Worte zum Club:
    Es steht ein großer beschrankter Parkplatz zur Verfügung, ich habe an der Straße geparkt.
    Beim Check-In bekommt man zwei braune Handtücher, also Hessebdress ist angesagt. Umkleiden sind unten, so ne Art Tresore für die Wertsachen sind oben.
    Der Club sieht was wie ne Disco, lange Theke, Diskokugel, DJ-Pult, Tanzfläche .Ich will nicht wissen was hier abends am Wochenende los ist.:eek:
    Abseits gibt es eine Sauna, die doch etwas wärmer sein durfte. Wahrscheinlich ist es eher die Huren-Aufwärmzelle. :megalach:
    Essen hab ich nicht probiert, soll aber gut sein.

    Nachdem ich also 30 Euros auf den Tresen gelegt und mich fickfein gemacht hatte, stande ich mit 2 Kollegen ca. 10-15 Mädels gegenüber.
    Das als so toll beschriebene Line-Up war es nicht, eher unterdurchschnittlich.
    Ich bestellte demütig eine Cola bei der muffigen Barfrau und schaute Fußball vom Wochenende auf einem der zahlreichen TVs.

    Da ich in der Sauna gefroren hatte war mir kalt. Ein Girl animierte mich und versprach mir, mich innerhalb von 20 Min. auf Betriebstemperatur zubringen. Ich willige ein ...

    Flori, RU

    So hiess die Gute, Ende 20. Sie war bebrillt und erinnerte mich an die Diskussion hier im Forum.
    Auch ein Grund sie pimpern zu wollen, ich gebs zu.
    1,70, blonder Zopf, B/C-Schläuche, KF 36 (nicht mehr ganz fest), gepierct und tätowiert.
    Für die 30 Taler gab es kann natürlich keine ZK und gesetzeskonformes Stakkato-Blasen mit Eierkraulen.
    Als der Kolben noch halbweich war, ging dann schon die Fragerei los ... ok? ... ok? ... Ficken?
    Ich entgegnete: blas den Pin bitte hart und dann vögel ich dich Mondial-like durch.
    So war es dann auch. Madame gab sich etwas mehr Mühe und als die Lanze stand, fickte ich Flori im Dreistellungskampf hart durch.
    Also keine Illusion oder Nähe oder so. Sie wollte mich entsaften, dafür lies ich das Tier in mir freien Lauf. :doggy:
    Nach 20 Min. war der Drops gelutscht und die Tüte voll. Flori bekam 30420 aus dem Fort-Knox-Schließfach.

    Ich duschte und machte danach die Flatter.
    Alles in allem verbringe ich meine Mittagspausen dann doch lieber im Gold und zahle generell lieber etwas mehr für etwas mehr Nähe und Abwechslung.
    Das war mir dann doch eine zu sehr aufs Abspritzen ausgelegte Knattter-Nummer.

    Sicher fahre ich da noch einmal vorbei, aber nur wenn der Zufall sich ergibt.

    Euer Mark
    :winkewinke:
     
    Pfeiffe, moravia, Sexy Man und 19 andere danken dafür.
  5. mustang

    mustang Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    4. September 2011
    Beiträge:
    171
    Dankeschöns:
    555
    ...liegt die verbotene Stadt nicht 40 km nördlich vom Mondial? :megalach:
     
  6. Raw

    Raw Frauenheld

    Registriert seit:
    26. September 2015
    Beiträge:
    889
    Dankeschöns:
    6.559
    #351 Raw, 22. September 2019
    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2019
    Heute ist mir danach, nur mal flott und günstig einen wegzustecken, also liegt es für mich nahe, ins Mondi zu fahren.

    Prinzipiell ist mir der Club samstags eigentlich zu voll, aber weil 's noch nicht so spät ist, wage ich es trotzdem in der Absicht, wieder abzudampfen, bevor der Samstagabendtrubel Fahrt aufnimmt.

    Gegen halb sieben checke ich ein, schmeiße mich ins Hessendress und sondiere die Lage.
    Diese empfinde ich mit zirka 40 Frauen und vielleicht doppelt so vielen Handtuchträgern im Club noch als relaxt.

    Nach zwei Minuten weckt eine schlanke, große Blondine im Glitzeroutfit mein Interesse.
    Die sieht aus wie Christina Aguilera in ihren besten Zeiten und irgendwie kommt sie mir bekannt vor, aber genau zuordnen kann ich sie nicht.
    Also quatsche ich sie mal an und stelle mich vor.

    Sie stellt sich auf Englisch als Mari (23, Ru) vor und fragt, ob ich mich nicht an sie erinnern könne. Öhm, doch, aber deine Haare sind anders und dein Outfit auch, oder?

    Ist das eigentlich ein Zeichen dafür, dass man sich zu viel durch die Clubs fickt, wenn sich die Huren an einen erinnern können, man sich aber kaum an sie?

    Ach quatsch! Das kann überhaupt nicht sein, oder? :p


    Wie dem auch sei, Haare, Outfit, Gitzergedöns und der Rest sehen in meinen Augen geil aus, also frage ich sie bald, ob sie mit mir auf 's Zimmer geht, was sie natürlich bejaht.

    Obwohl etliche Zimmer frei sind, wartet Mari beharrlich einige Minuten, bis ein Zimmerschlüssel zurück kommt, der ihren Anforderungen entspricht: Das Wunschzimmer soll keine Fenster haben, wegen des Tageslichtes, aber stattdessen das richtige Feng Shui, oder so ähnlich.
    Hab' ich nicht so ganz kapiert – bin halt 'n Mann... ;)

    Aber immerhin bietet die aus meiner Sicht unnötige Zimmerwartezeit die Möglichkeit ein wenig zu flirten, was ich dann sogar ganz nett finde.

    Als wir endlich in eine Kemenate, die Madame genehm ist, einkehren können, fragt Mari, ob ich nicht eine Stunde oder die ganze Nacht bleiben wolle.
    Ehrlich antworte ich, dass ich das nicht vorhersagen könne, weil das ja maßgeblich auch von ihr abhänge.
    Mari akzeptiert meine Antwort ohne zu murren, aber ob sie die verstanden hat, weiß ich nicht so recht.
    Vielleicht hätte ich lieber sagen sollen: Wenn du geil knutscht und bläst und sixtyninest und geile Schweinereien mir mir veranstaltest, bin ich bestimmt der letzte, der dir nach zwanzig Minuten 30 Kröten in die Hand drückt und fluchtartig das Zimmer verlässt. ;)

    Das große Service-Besteck, das mich zur Dauerbuchung animieren könnte, hat Mari aber offenkundig nicht im Angebot.
    Dafür aber immerhin ein launiges Quicki-Programm, was mir heute auch recht sein soll.

    Als Vorspiel lässt Mari mich ein wenig an ihren schönen Tittchen und ihrem Hals rumsabbern, sowie ihre mit Perlenpiercing besetzte Pussy befummeln.

    Dann nehme ich sie Doggy, wobei ich sie zunächst schön an den Backen und dann am Becken packen kann.
    Dann reicht sie mir ihre Hände, sodass ihr Oberkörper frei in der Luft schwingt, während ich sie an den Handgelenken halte und so gut die Schlagzahl und -intensität nach meinem Gusto bestimmen kann.
    Irgendwie auch mal 'ne lustige Stellung, finde ich, die dann recht bald zum Erfolg – einem befüllten Latextütchen - führt.
    Wir unterhalten uns noch zwei Minütchen und nach etwas mehr als 'ner viertel Stunde bekommt Mari 30 Euro, ein Lächeln und zwei Küsschen auf die Wangen von mir.

    Mari bietet zwar lediglich auf 15 Minuten getakteten Quickie-Service, den hat sie mir allerdings ansprechend präsentiert:
    Sie sieht gut aus, ist freundlich, macht engagiert mit und vermittelt sogar etwas erotische Stimmung (zumindest soweit dies im Rahmen der kurzen Zeit und des beschränkten Serviceumfangs möglich ist).

    In Anbetracht des Preises fand ich Maris Leistung durchaus okay.
    Ich hab' ja schließlich 'nen fairen Optik-Quckie erwartet und dann auch einen bekommen. Ich bin eben genügsam und bescheiden... :)

    Nach einer Dusche gehe ich in den großen Restaurantbereich und bediene mich reichlich an der gewohnt opulenten Auswahl.
    Als Vorspeise nehme ich mir Früchte, wie z. B. Grapefruit-, Orangen- und Melonenscheiben sowie Trauben.
    Dann folgt ein Antipastiteller mit marinierten Pilzen, Rucola-Walnuss-Salat und Bohnen in Tomatensoße.
    Als nächstes Döner mit Pommes als Hauptgang.
    Und zum krönenden Abschluss mehrerlei Baklava mit Espresso aus der Siebträgermaschine.

    Meines Erachtens ist schon allein das Essens- und Getränkeangebot beinahe den Eintrittspreis von 30 Euro wert, der sich dank 5+1-Aktion auch weiterhin ganz easy auf schlanke 25 Euro reduzieren lässt.

    Ich relaxe noch kurz auf der mit Liegen und Sitzecken schön gestalteten Dachterrasse, bevor ich gegen 20 Uhr meinem Vorhaben entsprechend das Mondial verlasse, bevor die Partymeute den Club entert.

    Für 60 Euro (eigentlich 55 dank 5+1-Aktion) habe ich einen fairen Quickie mit 'ner hübschen Frau, ein mehrgängiges Abendessen und relaxtes Partyclub-Flair bekomme.

    Ich fand 's somit grundsätzlich wieder kurzweilig und preiswürdig im Mondial.
    Sobald ich wieder zu faul bin, mir selbst 'nen Abendessen zu machen, und zudem Bock auf 'n Quicki hab', komme ich somit natürlich gerne wieder. :p

    :adios:
    Raw
     
    Pfeiffe, goldhase, moravia und 22 andere danken dafür.
  7. Sexy Man

    Sexy Man Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    2. April 2010
    Beiträge:
    208
    Dankeschöns:
    117
    Dann ist es freitags abends vermutlich auch sehr voll?
    Wie sieht es denn abends unter der Woche aus? Oder sind dann nur wenige Damen anwesend?
     
  8. Raw

    Raw Frauenheld

    Registriert seit:
    26. September 2015
    Beiträge:
    889
    Dankeschöns:
    6.559
    Samstags nachts nach 22 Uhr sind normalerweise die meisten Männer im Mondial, freitags nachts dürfte der Club das zweithöchste Kundenaufkommen zu verzeichnen haben.
    Wer auf Disco-Puff-Atmosphäre in 'ner vollen Hütte steht, geht aber sogar grade deswegen zu diesen Zeiten hin - Das ist halt Geschmackssache!

    Unter der Woche ist der Club häufig auch gut besucht, aber es wird selten zu voll, sodass für meinen Geschmack einem entspannten Cluberlebnis wenig im Wege steht.
    Wissen sollte man allerdings:
    Mittwochs gibt's türkische Livemusik, die ziemlich laut ist.
    Sonntags ab 21 Uhr ist Karaoke angesagt, was mitunter auch starke Nerven erfordern kann.

    In der Regel sind unter der Woche abends immer noch viele Frauen anwesend und ich habe den Club bisher noch nie ungefickt verlassen.
     
    Pfeiffe, Zalando, moravia und 15 andere danken dafür.
  9. Knipser

    Knipser Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    12. Juni 2018
    Beiträge:
    64
    Dankeschöns:
    317
    #354 Knipser, 24. September 2019
    Zuletzt bearbeitet: 24. September 2019
    Was auch ganz praktisch sein kann, ist dass man(n) zwischendurch ruhig (nach „Abmeldung“) ein paar Stunden raus kann und später bis zum Schluss morgens des jeweiligen Tages wieder ohne neue Zuzahlung reinkommt. ...Tageseintritt Par excellence...
    kenne ich bewusst nur sonst aus dem Aca Gold und da geht das „nur“ für eine 3Std Unterbrechung.
    Das kann schon mal hilfreich sein und ich finde das großartig.


    Tagsüber an Werktagen ist jedenfalls noch nicht so viel los (vielleicht 5- Max 10DL), die meisten Mädels kommen ab ca 17-19Uhr und bleiben teilweise recht lange dort.
    An guten Tagen gibt es reichlich Mädels da... nur an Ramadan eher nicht.

    Ein bisschen habe ich aber den subjektiven Eindruck, dass es trotzdem es wirklich viele Mädels generell gibt, irgendwie seit ich es kenne (3Jahre?) etwas weniger geworden sind?

    By the way, was den Servicelevel der Damen angeht, gibt es da teilweise eine weite Spreizung (Ist eben kein RTC ;-) ) und vielleicht wie öfters mal auch individuell Unterschiede je nach Chemie und tagesform. Schnell mal einen wegstecken (Zitat RAW) geht fast immer gut da! Ich habe aber auch schon wilde (selten) Knutscherei und klasse Action erlebt. Manche würden auch gerne mehr als die 20Minuten (für 30€) anbieten, andere eher nicht so .. Überhaupt sind einige der Mädels daher vielleicht eher auf Orientalen aus.

    Jedenfalls gibt es dort Dauerbuchungen nach meinen Beobachtungen seltener (natürlich gibt es auch dort auch LKS) und bei manchen Orientalen verweilen einige Mädels so lange, dass man vermuten kann, diese zahlen die DLs auch für das gemeinsame Sitzen auf den Besetzungscouchen ...
     
    Pfeiffe, alimbalim, Zalando und 14 andere danken dafür.
  10. cityshark

    cityshark Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    8. Oktober 2011
    Beiträge:
    263
    Dankeschöns:
    566
    Ort:
    Bonn
    nicht zahlen aber Getränke ausgeben für die Mädels. Die kommen ja in Gruppen und kaufen den Frauen Getränke oder Schischa.
     
    muschiliebkoser dankt dafür.
  11. Root 69

    Root 69 Clubhopper auf Tour - heute hier, morgen da

    Registriert seit:
    15. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.887
    Dankeschöns:
    9.096
    Niete, Niete?, Volltreffer!

    Hallo Leute.

    Letzten Freitag war mal wieder ein Besuch des Mondial angesagt. Gegen 18.30 Uhr traf ich ein. Es war zunächst noch sehr leer, später wurde es dann noch voller, aber man konnte schon fest stellen, dass einige noch nicht ihren Lohn bekommen hatten. Und den Anreiz, Freikarten durch Karaokesingen zu bekommen, gibt es nur sonntags. Aber mal Spaß beiseite. 30 € sollte einem ein Besuch des Mondials schon Wert sein, denn allein schon was es Leckeres zu essen gibt, Brathähnchen, Erdbeeren etc. Leider gibt es freitags keine Bundesligaübertragungen, nur Samstag und Samstag über SKY. Konnte ich Freitag aber auch drauf verzichten, ein oder zwei Blicke auf's Handy reichten. Erstmal nicht viel gemacht und die Lage sondiert. Zunächst tat ich mich etwas schwer, aber musste die ein oder andere etwas stoppen. Dann ergriff ich die Initiative. Eine etwas arrogant wirkende Blondine im Sekretärinnenstyle hatte es mir angetan. Ich bewegte mich in ihre Nähe und wir kamen ins Gespräch. Hier taute sie auf und ein Zimmergang stand an. Dann kam ihr Hinweis, dass sie die deutschen Gesetze respektiere, hinblicklich Kondomnutzung etc. Ich fragte nur, aber lecken ist möglich? Nein, nur blasen mit und ficken. Ich ließ es dann sein, ich war ja nicht im Pascha oder irgendeinem Laufhaus. Niete 1, Glück gehabt, dass ich mich vor dem Zimmergang erkundigt habe. Auch einer zweiten Niete? bin ich lieber aus dem Weg gegangen. War ne sehr hübsche junge dunkelhaarige Rumänin, aber wie sie sich immer wieder kontaktscheu bei ihren Freundinnen versteckte. Ich ließ es lieber sein.

    Ich hatte dann noch eine dritte Rumänin im Auge. Sah mir erst etwas zu verlebt und unnatürlich aus. Aber manchmal stehe ich auf aufgemachte Pornobräute, sonnengebräunt, aufgespritzte Lippen, Sillies. Aber als sie einmal nackig vom Zimmer kam, war es um mich geschehen. Geile Sillikontitten und Muschipiercing. Mit etwas Verzögerung, vermutlich weil sie noch essen ging und dann noch eine rauchte, ging es dann auf's Zimmer. Bei ihr war ich mir auch sicher, vorher nichts abfragen zu müssen. Und sie war ein Volltreffer!

    Morena 25 RO

    Nach dem Präparieren des Bettchens legte sie richtig los. Blasen, variantenreich, mit Spucken. Abgreifen ihrer Titten und des gesamten bodies kein Problem. Auch die Eier wurden geleckt. Lecken der gepiercten Mumu ebenso kein Problem wie kräftiges Fingern. Sie geht voll mit, ist sehr fordernd und belastbar. Eines meiner besten Zimmer in der letzten Zeit, und das im Mondial. Auch hier kann man richtig Glück haben bzw. sich eine der wenigen servicestarken Frauen aus der großen Auswahl von meist 60 bis 80 Frauen heraus suchen. Leider wird Morena morgen wieder nach London fliegen, wo sie über Agentur oder Escortservice bei speziellen Parties, von denen Sie mir erzählte, gutes Geld verdienen kann, und es wird oft gar nicht so oft gepoppt, wie man es bei Bunga Bunga vermutet.

    Ende November, Anfang Dezember werde ich wieder im Mondial rein schauen, auch in der Hoffnung, dass Morena nach dem einen Monat in London ins Mondial zurück kehrt, was sein kann, aber man weiß ja nie.

    Gruß bis demnächst, Root 69
     
    Pfeiffe, Zalando, Aufbocker und 28 andere danken dafür.
  12. alimbalim

    alimbalim Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    8. Mai 2010
    Beiträge:
    211
    Dankeschöns:
    570
    Weihnachtsfeier im Mondial

    Es war wieder mal Zeit im Mondial vorstellig zu werden. Da Weihnachtsfeier dort war und man eine Freikarte bekommt, musste ein Besuch her. Gegen 13 Uhr bin ich dann auch dort angekommen. Beim Eintritt wurde dann die Freikarte und ein Los für den Tombola überreicht. Nach dem Duschen ging ich dann traditionsgemäß an die Theke wo ich einen Milchkaffee bestellte. Zu dieser Zeit waren noch wenige Gäste anwesend. Noch war Zeit sich am Frühstücksbüffett satt zu essen, welches bis 15 Uhr auf war. Nach einem Sucuk mit Ei, welches ich genossen habe, ging es dann zum Saunieren. Manchmal fasst man sich in den Kopf welche Typen man dort kennen lernt. Ein Gast war nämlich der Meinung Tombola-Lose von anderen Gästen zu erbetteln. Irgendwo schon peinlich. Na ja... soviel zu den unwichtigen Details meines Besuchs.
    Kommen wir mal zu den Mädels. Es waren gefühlt 30-40 DLs zu der Zeit dort. Gegen 19 Uhr waren zwischen 80-100 Grazien im Laden zu sehen. Nachdem Relaxen musste dann ein Zimmer her. Mein erstes Zimmer ging an Sheila- Mit ihr war ich schon zwei-dreimal und es gab halt Garantie dass es kein Flop wird. Ihr Arsch hatte es mir angetan. Im Zimmer gab es dann leichte Küsse auf dem Mund und Oberkörper bevor dann aufgummierte wurde und das Gebläse los ging. Beim Doggy bin ich dann auch gekommen.War auf jeden Fall ihren Preis wert. Danke Sheila.
    Danach war noch Zeit mit anderen Gästen über Gott und die Welt zu quatschen. Da ich seit langem nicht da war, hatte ich ein Wiedersehen mit einigen Stammgäste und der Nachmittag verlief sehr amüsant. Gegen 19 Uhr dürfte ich dann das Abendbüffett geniessen. Es gab unter anderem Hähnchen und Döner. Danach musste noch eine Nummer her. Die Auswahl war viel zu groß. Irgendwann lächelte mich eine süße Maus an und irgendwie war ich amüsiert davon. Die Frage ob sie auch küsst wurde bejaht. Auf dem Weg ins Zimmer erfuhr ich dass sie Luisa hieß. Im Zimmer angekommen, habe ich mich aufs Zimmer hingelegt und gewartet was passiert. Ich erhoffte mir heisse Zungenküsse. Doch war dies ein Fehlgriff. Man hat wohl irgendwie verschiedene Definition vom Küssen. Na ja.... sei es drum. Alles andere war O.K. Irgendwie schon eine Hübsche... jedoch sollte man keine Küsse versprechen, wenn man sie nicht einhalten kann. Für 30 € war das Zimmer in Ordnung. Sie fragte mich noch ob ich den Tombola-Los brauche. Da mein Zeitfenster voll war und ich nicht in den überfüllten Laden bis 22 Uhr aushalten konnte, habe ich ihr noch mein Los geschenkt. Hoffentlich haste was gewonnen Luisa.

    In diesem Sinne... es war ein unterhaltsamer Nachmittag und ein schöner Besuch.
    Bis demnächst ... Mondial
     
    pique, moravia, ArabFun6 und 24 andere danken dafür.
  13. rolf007

    rolf007 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    11. Januar 2016
    Beiträge:
    53
    Dankeschöns:
    366
    Heute gegen 14h mal im Mondial aufgeschlagen.
    Wie üblich 30 eur Eintritt.
    Es waren ca. 8 Handtuchträger und 20 Damen vor Ort.
    Gegen 15h waren 10 Damen dann in der Pause.
    Es kamen auch einige interressante Damen welche aber erst nach 18h anfingen.
    Ich war selber noch nie nach 18h im Club, wird dann wohl auch voller.

    Ich hatte Nadine getroffen weclhe vorher im GT war, aus Rum, schlank, schwarze Haare, gemachte D Silis, wenig ? oder keine Tattos.
    Sie hält genau das ein was vorher besprochen wurde.
    Glaube aber nicht das Sie dort lange bleibt,,,

    So weit alles gut.
     
    mechelen, Mark Aroni, Schatz und 11 andere danken dafür.