Clubeinführung FKK Mainhattan (FMH) Frankfurt/Main

Dieses Thema im Forum "Clubpläne, Bilder & Infos" wurde erstellt von Pathfinder, 19. Juli 2010.

  1. Pathfinder

    Pathfinder Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    255
    Dankeschöns:
    773
    #1 Pathfinder, 19. Juli 2010
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2010
    Teil I

    Betreiber
    Die Anhänger eines berühmt berüchtigten Motorradclubs. Ich würde daraus keine Vorbehalte konstruieren. Ich war oft in der FKKW und kann mich eigentlich nicht erinnern dort mal rausgegangen zu sein, im Gefühl als Paysexkunde so richtig abgezockt und/oder verarscht worden zu sein. Verantwortlich ist die FKK EVENT GmbH, Geschäftsführer: Thomas Reisinger.

    Internetauftritt
    Die Informationslage dort lässt derzeit (Stand 18. Juli 2010) noch sehr zu wünschen übrig. Nur ein nebulöser Hinweis auf eine Bonuskarte von Euro 10,--. Keine Angaben zum Bareintritt von zunächst Euro 65,--. Bisher (Stand 18.7.201) auch keine Angaben zur FKK²-Card (siehe unten). Nur die Newsletter-Bezieher wurden bis dato informiert. Das Einstellen von schlecht retuschierten Bildern vom Eröffnungsevent und die wenig aussagekräftige Ankündigung des Programms zur Party am 17. Juli 2010 wirken unprofessionell. Keine Getränkepreisliste auf der Homepage. Kein Hinweis auf die Modalitäten der V.I.P.-Zimmernutzung.



    Anfahrt

    PKW (Siehe Anfahrtplan)
    Generell Anmerkung: die Anfahrt über den Alleenring aus Richtung Westen aber auch über die Hanauer Landstraße aus Richtung Osten kann sich in Abhängigkeit von Tag und Uhrzeit immer wieder mal verzögern. Die seit Jahrzehnten völlig verkorkste Verkehrplanung und –situation im Osten Frankfurts -fehlender Autobahnringschluss und Ostanschluss- programmiert Staus in der Rushhour quasi vor. Der Bau der A661 hat zwar für eine gewisse Entlastung gesorgt, aber die Abfahrt in Franfurt-Ost aus beiden Richtungen kann manchmal dauern.

    Bahn
    Kein zeitgemäße Verkehrsanbindung des Osthafenareals gegeben. Einen unmittelbaren U- oder S-Bahn-Anschluss gibt es nicht. Die Straßenbahnlinien 11 und 12 halten an der Daimlerstrasse. Vorn dort gut 400 m ausgeschilderten Fußweg gen Süden in die Schielestraße 45. Vom Westen Frankfurts am besten mit der U-Bahn 6 bis Ostbahnhof/Honsellstraße. Dort umsteigen in die Tram 11 Richtung Fechenheim/Schießhüttenstraße. Alternativ mit der U 7 bis Eissporthalle von dort mit der Tram 12, aber Nadelöhr Ratsweg beachten. Vom Hauptbahnhof ohne umsteigen nur Tram Linie 11, es sei denn man will eine Stadtrundfahrt mit der Linie 12 zur Daimlerstraße machen.
    Campingplatz Mainkur.Näheres über die Fahrplanauskunft des RMV.


    Übernachtung
    Fußläufig (bis 1 km mit Gepäck) gibt es kein Hotel in der Nähe des Clubs. Vier relativ preisgünstige Möglichkeiten 3- 5 km westwärts.

    Hotel Central, Oskar v. Miller Str. 12
    direkt neben Sudbad und Eros Amor und direkt am Main gelegen. Verkehrsgünstig gelegen, daher eher laut. Parkplatz vorhanden. EZ ab Euro 38,--.

    Hotel Diplomat
    , Ostendstr. 24-26
    Parkplatz vorhanden, Zwar eher ruhig im Wohngebiet aber auch eher Absteige. EZ ab Euro 35,--.

    Motel One, Hanauer Landstr. 142.
    Parkplatz im Innenhof und Tiefgarage. Auf von der Hanauer Landstraße abgewandte Zimmer achten. EZ ab Euro 59,--.

    Hotel Golden Leaf, Launhardtstr. 2-4
    Tiefgarage, einige Zimmer mit Klimaanlage, etwas abgestzt von der Hanauer Landstr., EZ ab Euro 38,--.

    Die Hotels kassieren aber zu Messezeiten zum Teil exorbitant nach oben abweichende Preise.

    Keine Empfehlung für Goldman 25 hours
    Ein sogenanntes Design-Hotel direkt an der Hanauer Landstraße als Eckhaus. Laut, staubig mit zweifelhaftem Wohlfühfaktor und so ein bisschen für spinnerte Städtetouristen. Die Hotelfront wirkt gefängnishaft, der Laden ist total überteuert, aber wer unbedingt in Ernie und Bert-Bettwäsche schlafen will….

    Hotels in Offenbach empfehle ich keine, da die Lage mit Betonburg am Kaiserleikreisel bescheiden. Man soll nicht glauben, wie viele Singles und Pärchen an lauen Sommerabenden am Mainufer 3 km westwärts übernachten.

    Campingplatz Mainkur
    (vom 1. April bis 30. September)
    ab Euro 6,-- die Nacht. Über die Hanauer Landstraße rd. 4 km ostwärts direkt am Mainufer.

    Parken
    Parkplatz I am Eingang Schielestraße 45, rd 15 bewachte Stellplätze
    Parkplatz II vor Schielestraße 43, 8 markierte und bewachte Stellplätze
    Parkplatz III (wohl nur bei Bedarf!) Einfahrt Daimlerstraße, Ecke Weismüllerstraße. Ziemlich staubige und nur provisorisch befestigte Schotterlandschaft. Wer Steinschläge von Rastellis mit Kavalierstarts auf Schotter fürchtet, parkt besser in der Weismüllerstraße vor GIG (Nachtpforte besetzt auch am Wochenende).

    Lage des Clubs
    Die Schielestraße verläuft parallel zur Hanauer Landstraße im Frankfurter Osthafen hinter der A 661 im Bereich des sogenannten Oberhafens. Umliegend zahlreiche unterschiedliche Gewerbebetriebe, wesentliche Störungen durch unangenehme Gerüche oder Lärm umliegender Gewerbebetriebe weniger gegeben. Werktags herrscht allerdings tagsüber in den Zufahrtstraßen einiger LKW-Verkehr, abends aber eher ruhig. Die Samson AG nimmt ein ganzes Viertel ein. Nebenan Parkett Hinterseer mit gelegentlichen Zaungästen beim Entladen oder vom Balkon im 2. OG. Gegenüber Autologistikzentrum der Firma Mosolf und Migrantenunterkunft.


    In der Schielestraße 39-43 residierte mal die IN-motion AG, TV & music production(WKN 622380 keine Aufforderung zum Kauf!). Die Adressangabe in für die FKK Event GmbH mit Schielestraße 39-43 halte ich für falsch. In der Schielestraße 39-41 befindet sich nach wie vor die Probebühne des Schauspiels Frankfurt. Dort zu parken nicht empfehlenswert, da funktionsfähiges Rolltor.

    Der Parkplatz des mit unten mit Marmor? verblendeten und oben weiß geklinkerte Hauses Nr. 43 im Stil der 50-ziger Jahre scheint jedoch zum Club zu gehören. Nach Klingelschild dort noch eine DBH Music und LH Audio Services OHG drin. An der Hausfront hängt die Leuchtreklame des Mainhattan.


    Ironische Anmerkung
    In der Weismüllerstrasse 28-40 entsteht derzeit das Außengelände des einst geplanten FKK-Dschungels im Ausmaß eines übergroßen Fußballfeldes. Jetzt als mitteleuropäischer Industriebrachenurwald mit großzügiger Villa und Empfangsgebäude. Eröffnung dieses alle bisherigen Dimensionen sprengenden Megaclubs soll irgendwann im Jahr 2020 sein.

    Öffnungszeiten/Eintritt

    Täglich ab 10.00 Uhr bis 4.00 Uhr morgens von Mo-Fr. sowie bis 5.00 Uhr am Sa und So. Derzeit Euro 65,-- mit Bonuskarten von Euro 10,-- für den Wiederholungsbesuch. Es wird sich zeigen müssen, ob die Gäste dieses Preismodell in ausreichendem Umfang annehmen. Neu außerdem die FKK²-Card, eine Zehnerverbundkarte für das FMH und/oder die FKKW für Euro 499,--.

    Geldautomat
    Bankhaus August Lenz im Empfangsbereich. Auszahlungsgebühren unbekannt.

    Abläufe
    Bei der Organisation einiger Abläufe ist die Ähnlichkeit mit der FKKW erkennbar. (Bändchen beim Check-in, Handtuchausgabe, Essenszeiten).
    [​IMG]
    Nach Entrichtung des Eintritts erhält der Gast am Empfang ein versiegeltes Bändchen, sowie ein nummeriertes Schlüsselband für Spind und Wertfach. Die Schuhgrößen der Badeschuhe, nach denen gefragt wird, befinden sich im Regelfall im zugewiesenen Spind. Man erhält ein großes und ein kleineres weißes Handtuch als Erstausstattung. Zentrale Handtuchausgabe nur am Empfang.

    Für aufpreispflichtige Getränke kann man am Empfang Wertmarken in unterschiedlicher Stückelung erwerben, welche dann bei der Bestellung entsprechend entwertet werden. Am Empfang hängt ein Getränkepreisliste aus. Nicht verbrauchte Werte werden beim Check-out ggf. zurückerstattet.

    Dresscode
    Bei den Herrn der Schöpfung Hessendress. Bademantel kann man mitbringen oder für Euro 25,-- im Club erwerben. Für die benutzten Handtücher stehen überall Körbe im Club. Im Handtuchdepot rechts neben dem Empfangstresen kann man sich neue Handtücher nehmen. Für die Damen gilt es ihre nackten Reize zu zeigen, also FKK.

    Servicepreise der Damen
    Es gilt der in Clubs allgemein übliche Grundpreis von Euro 50,-- für eine halbe Stunde mit FO, GV und ZK. Der Service beginnt im Allgemeinen mit dem Zimmergang, ansonsten mit Ausführung erster intimer Handlungen, wie etwa FO. Wenn man keinen Zimmergang möchte und dennoch solche sexuellen Handlungen des Mädels zulässt, sollte sofort klar und deutlich darauf hinweisen, nichts hierfür (FO) zahlen zu wollen. Ansonsten führt eine abgebrochene Nummer mit FO unweigerlich zur Zahlungspflicht. Wurden nur ZK ausgetauscht, würde ich nichts zahlen, kann aber u. U. Ärger vorprogrammiert sein.

    Es gelten die hessenweit üblichen Aufpreise von Euro 50,-- für FT und Euro 100,-- für AV. Man achte auf den Aushang in jedem Spind. Unter FT kann man auch noch GB einordnen. Öfters Streitpunkt ob KB aufpreispflichtig ist. Empfehlung vorher abklären, ob KB im Grundpreis enthalten ist. Bezahlt wird grundsätzlich nach dem Zimmergang direkt an das Mädel.

    Etwaige Unstimmigkeiten bei der Bezahlung klärt man am besten in Ruhe und sachlich bleibend am Empfangstresen. Bei renitenten Gästen kann unter Umständen ein Mitarbeiter des Sicherheitsservice erscheinen…

    Lokation
    Grobskizze
    Der Club besteht zwei über einen Verbindungsgang miteinander verbundenen Gebäudeteilen. Dem zweigeschossigen Haupthaus mit dem Wellnessbereich im eingeschossigen Anbau einerseits und dem Südflügel mit Teilen der Umkleide, acht Verrichtungszimmern und Speiseraum andererseits. Im Keller des Südflügels unter anderem Küche, Kühlräume, Wäscherei und Mädelsumkleide.

    Im Parterre des Haupthauses Empfang, Teile der Umkleide und der zentrale Barraum, im Anbau Saunen, Dampfbad, Massage, Relaxzone und weitere acht Verrichtungszimmer. Im 1. Obergeschoss das Event-Kino sowie acht weitere Verrichtungszimmer, darunter zwei mit großzügigerer Ausstattung (Whirlpoolzimmer, Nierenbettzimmer). Das Haupthaus ist zumindest teilweise unterkellert. Dort möglicherweise Heizungs- und Klimaeinrichtungen.

    In einem im hinteren Teil des Grundstücks westlich separat stehenden Wirtschaftsgebäude unter anderem Getränkelager, Hausmeister, Haussicherheit, Abfallentsorgung, Clubverwaltung. Dort im Normalfall kein Zutritt für Gäste.

    Gemessen an der Anzahl der Verrichtungsstätten mit insgesamt 25 gehört der Club zu den Großen in Hessen. Zusammen mit dem Sharks in Darmstadt sind damit binnen Jahresfrist aus den Großen Drei (FKKW, OASE, PAL) die Big Five geworden, jedenfalls nach dem vorgenannten Kriterium. Das Mainhattan ist dabei der kleinste Club der Big Five. Auf relativ geringer Grundfläche wurde raumsparend ein umfassendes ansprechendes Clubangebot umgesetzt.

    Sauberkeit
    Dank einer straffen Organisation (Kontrollliste) waren die Duschen und Toiletten in einwandfreiem optischem Zustand. Im Vergleich zu anderen Großclubs ist einfach mehr Servicepersonal im Einsatz um die Bereiche und insbesondere die Durchgangsbereiche von und zum Freigelände ständig einigermaßen sauber zu halten.

    Sicherheit
    Die neuralgischen Stellen (z.B. Umkleide) im Club sind videoüberwacht. Die Wertfächer befinden sich vis-a-vis zum Empfang. Die clubeigenen Parkplätze werden von Sicherheitspersonal beaufsichtigt. Parken inder Schielestraße birgt IMHO kein signifikant höheres Einbruchdiebstahlrisiko als in anderen Stadtteilen Frankfurts. Die beiden Drogenhilfeeinrichtungen kümmern sich um Substitutionswillige um ihnen den Beschaffungsdruck zu nehmen. Ich bin schon des Öfteren zu verschiedenen Tages- und Nachtzeiten durch die Schielestraße gefahren ohne die typischen Spuren von Autoaufbrüchen zu sehen. Gerade im vorderen Teil unmittelbar an den Drogenhilfeeinrichtungen parken Mitarbeiter von Samson.

    Umkleiden
    Umkleide mit 312 Spinden, nummerngleiche Wertfächer vis a vis vom Empfang. Mädelsumkleide im Keller des Südtraktes. Bei den Wertfächern fängt die Nummernfolge noch mal bei 1-24 an (insgesamt 14x24=336), wohl Wertfächer der Mädels.

    Duschen
    Zwei zentrale Duschbereiche. Linke Hand in der Umkleide mit Glastür und Durchgang zum Barraum und am Ende des Wellnessbereichs an der Stirnseite neben dem Dampfbad.
    [​IMG]

    Toiletten
    befinden sich hinter der Sauna im Bereich der Umkleiden, im zentralen Barraum gleich links, im Bereich der Relaxzone hinter der Biosauna sowie im ersten Obergeschoss des Haupthauses im hinteren Bereich. Im Bereich des Speiseraumes im Südflügel habe keine Toilette entdeckt. "Charmante" Anordnung der Pissoire in der Toilette neben der Umleide, entweder zum zweistrahligen Pinkeln für "Kriegsversehrte" oder zum Arschbacke an Arschbacke pinkeln.

    Behinderte/Rollifahrer
    Der Club ist weitgehend behindertengerecht eingerichtet, soweit man auf das "Event-Kino" im 1. Obergeschoss verzichten kann. Die wesentlichen Einrichtungen sind weitgehend ebenerdig mit nur geringen Absätzen und Stufen erreichbar. Behinderten-WC in der zentralen Dusche zwischen Umkleide und Barraum, rechts.

    Rauchen
    Habe keine Rauchverbotsschilder gesehen. Generell gilt: dort wo keine Aschenbecher stehen ist Rauchen unerwünscht. Das gilt für den Wellnessbereich, den Speiseraum und wohl auch die Verrichtungszimmer. Speziell gekennzeichnete Raucherzimmer nicht gesichtet. Rauchen im zentralen Barraum und auf dem Außengelände möglich.

    Clubraum
    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]
    an der zentralen Bar im Clubraum erhält man kalte und warme Freigetränke. Aufpreispflichtige Getränke, siehe die Preisliste am Ende der Clubeinführung. Hochwertige Materialien und ansprechende Farbgestaltung. Das Hauptgebäude kann man nicht als eng und verwinkelt bezeichnen. Das Ziel vorhandenen Flächen optimal zu nutzen, ist aber erkennbar. An der Stirnwand des Barraumes Flatscreen mit Pornofilmberieselung.

    Freigetränke
    Becks, Becks alkfrei, Weizenbier, Weizen alkfrei, div. Softdrinks, div. Kaffeespezialitäten. Kaffeeautomaten gibt es an der zentralen Bar in Bedienung und in der Kantine mit Selbstbedienung.

    Beschallung
    Ansprechende Akustikanlange im Barraum. Im Wellnessbereich und auf den Verrichtungszimmern eher dezente Hintergrundmusik. Auch auf dem Außengelände wurde Sound-Equipment instaliert. Im zentralen Barraum sorgen zu bestimmten Zeiten DJ's für Partystimmung.

    Wellness
    Durchgang zum Wellnessbereich mit weiterer Sitzecke
    [​IMG][​IMG]

    Finnische Sauna Bio-Kräutersauna, Relaxzone mit Liegen
    Edle Materialien, Buchenholz keine billigen Fichtenbretter.
    [​IMG][​IMG]


    Generelle Anmerkung: die Energiekosten stellen einen nicht unwesentlichen Kostenfaktor des Clubs dar. Außenliegende Saunen könnten im Sommerhalbjahr für weniger Hitze im Wellnessbereich sorgen, im Winter hingegen eine kostspielige Angelegenheit. Innenliegend spart der Club im Winterhalbjahr deutlich an Energiekosten. Die innen liegenden Saunen sorgen im Sommerhalbjahr ab Außentemperaturen von rd. 25° C für eine Großraumsauna, ab 30° C Außentemperatur eher unangenehm. Außerdem brennt die Sonne erbarmungslos auf das Flachdach mit Pappeindeckung. Die Verrichtungszimmer vor den Saunen dadurch nahezu unbrauchbar. Im Winterhalbjahr hingegen eine durchaus wohlige Wohlfühlzone. Besonders reizvoll, relaxen im Whirlpool bei erstem Schneefall. Rutschsichere Steinfußböden in Barraum und Wellnessbereich.

    Whirlpool im zum Garten öffnenbaren Wintergarten

    [​IMG]



    Außérdem kleines Dampfbad und Ice-Shower-Dusche. Diese Dusche hat manchen Besuchern Rätsel aufgegeben.


    Masseur(in)
    Zwei Latinas und auch Herren der Schöpfung bieten medizinische Massagen an. Bei geeignetem Wetter verlegen sie ihre Praxis in den Garten. Fastformel: je 30 Minuten kosten Euro 30,--. Es werden Programme über 30, 45, 60 und 90 Minuten angeboten. Kein Rabatt fürs Langzeitkneten.

    Solarium im Haupthaus, im 1. OG, Euro 2,-- für 4 Minuten.

    Ende Teil I
     
    mahol, chocolate, Kiwi und 3 andere danken dafür.
  2. Pathfinder

    Pathfinder Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    255
    Dankeschöns:
    773
    #2 Pathfinder, 19. Juli 2010
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2010
    Teil II

    Außengelände

    Auf relativ geringer Grundfläche wurde im Rahmen der bestehenden Möglichkeiten ein zwar kleines aber durchaus feines Außengelände realisiert. Mit ostasiatischen Anklängen wurden Zierbäume (Wacholder, Buche…) und Bambusstauden angepflanzt. Ein schon vorhandener Kastanienbaum am Pool wurde mit Nadelgehölzen als Sichtschutz in die Grünflächen integriert. Sonnenliegen und eine Sitzgruppe neben dem Getränkekiosk mit Grillstation, gewundene Pflasterwege, kleine Rabatten, kleiner fast quadratischer Außenpool mit Außendusche.

    An Partytagen etwas knappes Angebot an Sonnenliegen und Sitzgelegenheiten im Außenbereich.

    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]

    Die Panoramabilder in Weitwinkelaufnahme suggerieren eine etwas großzügigere Anlage als real vorhanden. Ich verwende dennoch diese Bilder, da sie ein umfassendes Bild abliefern. Grundstücke sind auch im Frankfurter Osthafen nicht mehr ganz so billig. Man hat im Rahmen der bestehenden Möglichkeiten ein akzeptables Areal, das durchaus zum Wohlfühlen und Relaxen geeignet ist, geschaffen. Im Hintergrund die Lagerhallen und das Verwaltungsgebäude der Firma Hinterseer Parkett. Etwas störend, wenn dort LKW-Kutscher ihre Fracht direkt am Zaun entladen, dann eher Laderampenatmosphäre. Ansprechende Sitz- und Liegemöbel. An Partytagen etwas knapp bemessen, wie im übrigen das ganze Außengelände.


    Speiseraum
    Speiseraum im Bistrostil mit Buffetzeile, Theke und Kaffeebar in Selbstbedienung. Mehrere Sitzgruppen und Sitznischen. Der Speiseraum verfügt über eine funktionsfähige Klimaanlage.

    [​IMG][​IMG]

    Das üppige Partyfrühstücksbuffet mit kalten Platten und Salaten fällt bei normalen Clubbetrieb nicht so üppig aus.

    Frühstück: täglich ab Cluböffnung bis ca. 15.00 Uhr (bei Barbecue nur bis 14.00 Uhr) wird im Speiseraum im Bistrostil ein durchaus ansprechendes und reichhaltiges Frühstücksbuffet angeboten. Frisch gebackene, knackige Brötchen stehen noch auf dem Wunschzettel.

    Bei geeignetem Wetter wird ab ca 14.00 Uhr im Außengelände gegrillt. Steaks von Schwein und Pute, div. Würstchen, div. Salate und Brot werden angeboten. Grillen kann bis gegen 22.00 Uhr gehen.

    Im nahtlosen Anschluss hierzu aber immer Abendbuffet im Speiseraum. Wenn das Barbecue ausfallen muß schon ab 17.00 Uhr. An normalen Tagen gute Hausmannskost auf gutem Kantinenstandard, an Partytagen anspruchsvolleres reichhaltigeres Buffet auf nahezu Restaurantstandard. Das Abendbuffet wird bis nach Mitternacht vorgehalten, um auch späte Gäste nicht vor leerer Buffetzeile stehen zu lassen.

    Außerdem erhält man an der zu den Essenszeiten besetzten Bistrobar eine reichhaltige Getränkeauswahl.



    Verrichtungszimmer

    Insgesamt verfügt der Club über 25 Verrichtungsstätten(ohne Event-Kino)

    Acht im Südflügel hinter der Kantine und Umkleide Süd
    Acht im Obergeschoss des Haupthauses über dem zentralen Barraum
    Acht im Durchgangsbereich und hinteren Bereich des Wellnessbereiches
    Eine im japanischen Stil gehaltene Verrichtungsstätte mit Deckenspiegel über den Garten erreichbar.

    Die Zimmer sind zum Teil recht knapp bemessen und wirken etwas spartanisch. Das alle Zimmer klimatisiert seien, ist nur im doppeldeutigen Sinne zutreffend. Die kleinen Entlüftungsöffnungen in der Deckenverkleidung stellen keine funktionsfähigen Klimaanlagen dar. In acht den Zimmern im 1. Obergeschoss des Haupthauses läuft die Klimatisierung weitgehend über die offenstehenden Türen, über welche die Kühle des Event-Kinos sich ausbreiten kann. Gleiches gilt in abgeschwächter Form für die achte Verrichtungszimmer im Südflügel hinter dem Speiseraum bzw. der Umkleide.

    Die Saunen im Wellnessbereich bestimmen hingegen das Klima in den acht Verrichtungszimmern neben dem Wellnessbereich. Im Hochsommer Wüstenklima, im Winter dürfte dort wohlige Wärme herrschen. Das gilt im Übrigen auch für die Relaxzone im Wellnessbereich.


    [​IMG][​IMG]

    Die rote Auslegeware in den Verrichtungszimmern sorgt zwar für eine behagliche leicht puffige Note, ist aber aufgrund der Farbe und des Materials nicht ganz pflegeleicht, da Fussel- und Staubfänger.

    V.I.P.-Suite
    Es gibt aber auch Zimmer mit exklusiver, nierenförmiger Verrichtungsstatt oder ein Zimmer mit Whirlpool. Die Nutzung dieses Raumes für 1 Stunde incl. Flasche Champagner kostet Euro 150,--. Derzeit keine Informationen dazu auf der Homepage.

    [​IMG]


    Geräumiges Pornokino mit 7 Abmelkpodesten.

    [​IMG]

    Die Raum- und Lichtgestaltung im Pornokino ist Geschmackssache. Die klassische Gestaltung mit Sofas und dezenten Raumteilern hat ihre Reize. Im Gegensatz zu stickigen Höhlen andernorts verfügt es über eine funktionsfähige Klimaanlage. Großer Bildschirm, zwei große Deckenspiegel.

    Mädelsgalerie
    Die Aufnahmen auf der Homepage (Stand 18. Juli 2010) wurden offensichtlich mit professionellen Modellen in der Morgendämmerung auf der Honsellbrücke im vorderen Bereich des Osthafens aufgenommen. Von der vermeintlichen "Mädelsgalerie" wird man Niemanden im Club finden. Die Mädels stammen weit überweigend aus Rumänien und Bulgarien. Vereinzelt Mädels aus Polen, dem Baltikum, Ostasien, Lateinamerika oder aus Deutschland.

    In der Startphase hat sich die Mädelsriege zum Großteil aus Worldgirl rekrutiert. Daneben die üblichen Clubwanderhuren (CWHs). Welche von denen hängen bleibt im Osthafen ist fraglich. Ein eigenständiges Line-Up muss sich erst noch herausbilden.

    Nach einer naheliegenden Faustformel (Zimmerzahl x 2 bis 3) könnten in dem Club rd. 50-75 Mädels bei Normalbetrieb in zwei Schichten werkeln. Derzeitiger Stand: 20-30.


    Getränkepreise (aufpreispflichtige)

    Generelle Anmerkung: die Handschrift der Macher aus der FKKw ist klar erkennbar. Liste etwas ausgedünnter und bei den Cocktails lokationbezogen. Was dennoch in Erstaunen versetzt, ist dass die Flasche Roederer Christal (0,7 l) "nur" mit Euro 400,-- berechnet wird. Cocktailpreise Euro 3,-- höher als im Prospekt der FKKW, in Anbetracht der gesehenen und genossenen Qualität der Drinks aber mit Euro 8,-- nicht überteuert. Stand 18. Juli 2010 lt. Karton

    Warme Getränke (for free)
    Kaffee, Cappuccino, Espresso,Milchkaffee, Tee (diverse)

    Softdrinks
    (for free)
    Wasser, Pepsi Cola, Pepsi Cola Light, Mirinda, 7up, Apfelschorle

    Raps Fruchtsäfte 0,2l.
    (Euro 3,--)
    Orangensaft, Multi-Vitamin

    Energy
    (Euro 3,50)
    Red Bull, Red Bull Sugar free, Effect Zero (Euro 3,--)

    Biere
    for free
    Becks vom Fass, Becks (alkoholfrei) 0,33 l, Franziskaner Weizen, Franziskaner Weizen alkoholfrei.

    Biere: Euro 5,--
    Beck's Gold 0,33 l.

    Wein
    Gespritzter Apfelwein: Euro 3,50
    Prosecco
    Piccolo Euro 20,--
    1 Glas Prosecco mit Cassis, Pfirsich oder Erdbeer Lime: Euro 5,--

    Sekt 0,7 l.
    Schlumberger White Secco: Euro 30,--

    Longdrinks (alle Euro 8,--)
    -Vodka-Energy, -Orange oder Lemon
    -Bacardi, Jack Daniels-,Pampero Blanco- oder Johny Walker-Cola
    -Gin Tonic
    Cognac
    -Hennessy Fine de Cognac 4cl Euro 10,--

    Tischflasche 0,7 l. mit Beigetränken 1 Karaffe Cola, Saft oder 4 Dosen Energy

    Belvedere Vodka: Euro 150,--

    alle Euro 120,--
    -Jack Daniels
    -Johnny Walker

    Three Sixty Vodka: Euro 100,--


    Tischflasche 1,5 l. mit Beigetränken 2 Karaffen Cola, Saft oder 8 Dosen Energy
    Belvedere Vodka: Euro 250,--

    Shots 2cl
    (Euro 3,--)
    -Tequilla
    -Jägermeister

    Cocktails
    (alle Euro 8,--)
    Mainhattan
    Caipirinha
    Tequilla Sunrise
    Pina Colada
    Alkoholfreie Cocktails
    -Night Cup Euro 5,--

    Zigarren

    -Cohibas (div. Sorten?) Euro 20,--
    Champagner 0,7l.
    Roederer Cristal Rose: Euro 1100,--
    Roederer Cristal: Euro 400,--
    Roederer Brut: Euro 120,--
    Moet & Candon Rose Euro 200,--
    Moet & Chandon Brut: Euro 120,--
    Veuve Clicquot: Euro 120,--

    Champagner Magnum 1,5l.
    Moet & ChandoN: Euro 290,--
    Veuve Clicquot: Euro 290,--

    Glas Champagner Euro 10,--

    zeitweise Aktionspreise, wie z.B. aktuell die Flasche Moet (0,7 l) als "Champagner der Woche" für Euro 80,--,
     
    Macchiato und Feinschmecker danken dafür.