Coronavirus Auswirkungen auf Puffs?

Dieses Thema im Forum "Gesundheitsforum" wurde erstellt von DJHolliday, 28. Januar 2020.

  1. DJHolliday

    DJHolliday Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2016
    Beiträge:
    5
    Dankeschöns:
    17
    #1 DJHolliday, 28. Januar 2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Januar 2020
    Ausgelagert zwecks Versachlichung und Betrachtung im P6 Kontext allgemein, M.

    Sollte das Sharks evtl jedem Gast einen Mundschutz ausgeben?

    In der aktuellen Situation und der schieren Anzahl der Gäste aus China, wäre das Sharks der ideale Nährboden.
    Mit Besuchern aus ganz Deutschland wäre die Eindämmung ein absoluter Alptraum.

    Ist nur ein Gedanke, das soll hier keine Panik aulösen.
     
    Anonymous und Knipser danken dafür.
  2. Harvey

    Harvey Master of Disaster

    Registriert seit:
    15. Januar 2017
    Beiträge:
    1.540
    Dankeschöns:
    9.337
    Clubs als Nährboden für Krankheiten auszumachen finde ich in der tat etwas bedenklich und glaube auch nicht daran das sie ein besonders großes Risiko im vergleich zu anderen Veranstaltungen mit Menschenmassen darstellen.
    Zumal die Übertragungswege ja einer Grippe / Erkältung sehr zu ähneln scheinen und es keinen intensiveren Körperkontakt bedarf.
    Sex oder ZK sind also kein besonderer Übertragungsweg, der nicht schon viel leichter zu überbrücken ist.


    Prävention muss ja etwas früher beginnen.
    Es wäre besonders an Firmen zu überlegen ob Geschäftskontakte jetzt unbedingt mit direkten Treffen stattfinden müssen und das nicht einfach über Internet Konferenz geht usw.
    Das stellt im Prinzip ja überhaupt gar kein Problem dar und das ganze Hin und Her gefliege ist meist ja gar nicht nötig.
     
    Raw, Archer, Knipser und 3 andere danken dafür.
  3. Archer

    Archer Bekannter Beschreiber

    Registriert seit:
    30. Oktober 2017
    Beiträge:
    375
    Dankeschöns:
    2.791
    Bei ZKs werden übrigens gar nicht so viele Erreger (Erkältung etc) übertragen. Es gab da mal praktische Studien zu, mit knutschenden studentInnen. :)
    Gefährlich ist eigentlich nur Niesen und Husten.
    Das ist dann aber in jeder S-Bahn, Flugzeug etc viel blöder als in Clubs, wo man doch mehr Platz hat.
     
    Harvey dankt dafür.
  4. HeinzKasunke

    HeinzKasunke Ich bin so eher der Foren Uwe Boll

    Registriert seit:
    28. Januar 2018
    Beiträge:
    364
    Dankeschöns:
    641
    #4 HeinzKasunke, 28. Januar 2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Januar 2020
    Je nach Art und Intensität eines Kusses können allerdings auch Krankheitserreger den Besitzer wechseln. Wenig problematisch sind Küsschen auf Wange und Stirn. "Bei flüchtigen Wangenküsschen ist der Keimtransfer wahrscheinlich geringer als bei manchem Handschlag", sagt Dr. Ernst Tabori, ärztlicher Direktor des Deutschen Beratungszentrums für Hygiene in Freiburg.

    Infektionsrisiko durch Speichel
    Für Küsse auf den Mund, bei denen auch Speichel ausgetauscht wird, sieht die Einschätzung des Experten anders aus: "Dabei besteht natürlich ein Infektionsrisiko, wenn einer der beiden Küssenden an einer Infektion leidet, die sich auch per Tröpfchenübertragung verbreitet." An einer Grippe oder Erkältung beispielsweise, oder an dem Klassiker für eine Infektion durch Küssen: dem Pfeifferschen Drüsenfieber. Theoretisch lassen sich aber auch Noro-Viren und damit Magen-Darm-Erkrankungen beim Knutschen weitergeben. In der Liste finden Sie eine Auswahl möglicher Infektionen:

    Beispiele für Infektionen durchs Küssen:
    (links: Keim / rechts: mögliche Krankheit)

    1. Vermutlich häufig durch Küssen übertragen:


    2. Auch typischerweise per Speichel übertragen:

    3. Eher selten, weil viele Menschen geimpft sind:


    4. Häufige Übertragung, obwohl die Erreger nicht auf die Mundschleimhaut sondern auf die Nasenschleimhaut zielen:

    5. Selten, da nur ein Nebenübertragungsweg:

    • Humane Papillomviren / einige Kehlkopferkrankungen
    • Gastrointestinale Keime wie Noro-Viren / Magen-Darm-Infektion
    * Impfung möglich

    ** Für einige dieser Erreger existiert eine Impfung

    Grundsätzlich gilt: Nur, wenn sich der Kusspartner gerade in einer Krankheitsphase befindet, in der er Erreger im Speichel ausscheidet, besteht überhaupt eine Infektionsgefahr. Viele Erkrankungen auf der Liste gehören zu den sogenannten Kinderkrankheiten, gegen die man sich impfen lassen kann. Gegen einige der aufgelisteten Krankheiten sind Menschen außerdem lebenslang immun, wenn sie einmal davon betroffen waren.

    Weitverbreitete Kusskrankheit
    Besonders lästig und langwierig kann das Pfeiffersche Drüsenfieber sein, das im englischsprachigen Raum auch als "kissing disease" (übersetzt: Kusskrankheit) bekannt ist. Vor allem Teenagern und jungen Erwachsenen setzt die Infektion mitunter schwer zu. Die Beschwerden reichen von grippeähnlichen Symptomen bis hin zu monatelanger Abgeschlagenheit. Ein anderer Teil der Patienten wiederum bemerkt nicht einmal, dass er gerade an der Kusskrankheit leidet. Irgendwann erwischt das Pfeiffersche Drüsenfieber fast jeden: Die Durchseuchung der Bevölkerung beträgt über 90 Prozent. Der verursachende Virus nistet danach ständig im Körper und kann phasenweise wieder in den Speichel gelangen.


    Quelle (Apothekenrundschau) ergänzt:
    Welche Infektionen beim Küssen übertragen werden
     
    Anonymous, zemod, fab und 7 andere danken dafür.
  5. nowak

    nowak Bekannter Schrubber

    Registriert seit:
    11. Januar 2017
    Beiträge:
    521
    Dankeschöns:
    5.238
    Ort:
    kölle
    Wenn ich das richtig sehe ist also eine Straßenbahnfahrt (oder Auto anmelden, oder ne' Geburtstagsfeier, oder ein Tag im Büro, oder.......), wo dich potentiell 50 Personen anhusten können, mindestens genauso riskant wie 30min küssen im Puff.

    Werde wohl auf beides nicht verzichten.

    Wie steht schon im 'Reiseführer: Per Anhalter durch die Galaxis':

    Don't Panic
    (und da ich im Puff meistens weiß wo mein Handtuch ist, kann wenig schief gehen.)
     
    Lutonfreund, donald70, Thomas027 und 6 andere danken dafür.
  6. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    8.979
    Dankeschöns:
    22.462
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    Ich erinnere mich gern an Chinesen-Ede, einen alten Gangbangveteranen. Der hat nach der Massenbesudelung immer die Reste der Suppe verputzt. Teilweise sogar direkt aus der tropfenden Dose auf eine Portion Sushi. Daher auch der Begriff Sperma Sushi. Er ist mittlerweile 78, quarzt täglich eine Schachtel Gitanes und erfreut sich bester Gesundheit.

    Was ich damit sagen möchte: Oft spielt vielleicht auch der Faktor Abhärtung eine Rolle - Frei nach meiner Omma: Alles, was nicht tötet....

    Ich werde auf jeden Fall niemals mit Mundschutz im Puff auflaufen - wie sieht das denn aus?:rolleyes:
     
    spooks, Lebowski1234, ArabFun6 und 3 andere danken dafür.
  7. HeinzKasunke

    HeinzKasunke Ich bin so eher der Foren Uwe Boll

    Registriert seit:
    28. Januar 2018
    Beiträge:
    364
    Dankeschöns:
    641
    Naja ich habe schon das Gefühl das man im Club öfters mal wen Husten hört dazu kommt die saubere Luft das perfekte Abtrocknen nach der Dusche und die wohltemperierten Räume. Da kann man nie krank werden...
     
  8. fab

    fab Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    232
    Dankeschöns:
    405
    Realistisch betrachtet ist das Coronavirus bisher eine relativ glimpfliche Geschichte, Grippeepidimien haben in den letzten Jahren ungleich mehr Tote gefordert. Die Letalitätsrate, soweit bisher auswertbar, nicht kritisch. Die Ansteckungsgefahr ist im Puff mglw. höher als bei anderen Menschenansammlungen, aber auch kein Grund zur Panik.
    Soll heissen: Falls es wirklich zu einer grösseren Ausbreitung kommt, würde ich Puffs eher meiden, das gilt aber auch für andere Ansammlungen von Menschen wie U-Bahnen oder Konzerte. Halte ich übrigens auch so, wenn mal wieder eine deftige Erkältungswelle durchs Land geht. Ich stecke mich da seltsamerweise wohl ein wenig schneller an als andere.
    Aber nochmal: Keine Panik , dafür ist das deutlich zu harmlos
     
    leckschlumpf, Knipser, Archer und 2 andere danken dafür.
  9. fab

    fab Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    232
    Dankeschöns:
    405
    Viel mehr Sorgen als der Coronavirus macht mir der Kölschvirus. Gerade Ende nächsten Monats hat das Auswirkungen gegen die sich der Rinderwahnsinn mal gepflegt gehackt legen kann! Im übrigen gerade bei regional üblichen Menschenveransammlungen höchst ansteckend, Übertragung üblicherweise per Bützchen
    *Sorry, could not resist, tätää*
     
    Archer und Pluto danken dafür.
  10. HeinzKasunke

    HeinzKasunke Ich bin so eher der Foren Uwe Boll

    Registriert seit:
    28. Januar 2018
    Beiträge:
    364
    Dankeschöns:
    641
    Jo die bisher offiziellen Bilder sind aber irgendwie uneinheitlich. Da werden von 4000 erkrankten und 100 Toten gesproch das ist wirklich sehr gering - Aber gleichzeitig werden Neujahresfeiern abgesagt Schulen Betriebe und sonstiges geschlossen eine Anzahl der Personen die knapp Westdeutschland entspricht unter Quarantäne gestellt. Die Westlichen Politiker wollen umfangreich Bürger ausfliegen und bei der Fortbildung in Bayern sind schonmal 4 angesteckt worden. Hauptsächlich ist nun relevant zu sehen wie die Erkrankung bei denen verläuft. Ach ja wer wirklich denkt das der Viehmarkt so wichtig wäre der denkt auch das jeder mit nem atypischen Husten sofort komplett untersucht wird auf alles mögliche..
     
    Pluto dankt dafür.
  11. Archer

    Archer Bekannter Beschreiber

    Registriert seit:
    30. Oktober 2017
    Beiträge:
    375
    Dankeschöns:
    2.791
    Naja die Vorsichtsmaßnahmen sind aber leider berechtigt. Viren können sich leider schnell verändern, wohl gerade diese Gruppe wo der herkommt.
    Es kann eben sein das die nächste oder übernächste Mutation sehr viel gefährlicher wird. Oder eben absolut ungefährlich.
    Man weiß es eben nicht, und da ist Vorsicht bzw. JETZT konsequente Eindämmung extrem wichtig.

    Also besser jetzt Vorsicht und vor allem mal die ganzen Abläufe trainieren (das ist garantiert nämlich nicht das letzte mal), und dann wenn's gut ausgeht- Glück gehabt!
     
  12. Limited

    Limited Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    2. März 2010
    Beiträge:
    130
    Dankeschöns:
    312
    Die Einschläge kommen näher.Heinsberg ,Köln Leverkusen und nun Verdacht in Duisburg:kotz2:
     
  13. Bankster

    Bankster King of Popp

    Registriert seit:
    13. Februar 2014
    Beiträge:
    62
    Dankeschöns:
    807
    Ort:
    Kassel
    Ich gehe davon aus, dass in spätestens 2 Wochen Sense ist mit Clubbesuch.
    Danach müßte dann mein Konto überquillen. :duckweg:
     
    Knipser dankt dafür.
  14. Käpt´n Udo

    Käpt´n Udo KuschelBärKapitän

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    1.390
    Dankeschöns:
    2.956
    Nicht zu vergessen: Siegburg
     
  15. gf6er

    gf6er Anti Aging Agent

    Registriert seit:
    17. Oktober 2016
    Beiträge:
    128
    Dankeschöns:
    460
    Ort:
    Hintertupfingen nahe LEV
    Bleibt mal alle zuhause...dann streiten sich die DL's um meine hässliche Figur :confused:
     
  16. fab

    fab Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    232
    Dankeschöns:
    405
    Interessant wird es in gut einer Woche wenn die Inkubationszeit der möglichen ersten Welle vorbei ist...
    Meine Spekulation: So lange Kindergärten und Schulen nicht dichtmachen müssen, trifft es die Puffs auch nicht. Wenn es aber andere Versammlungsorte wie eben Schulen oder Veranstaltungssääle trifft, ist es nur angemessen auch Puffs vorübergehend zu schliessen.
    Geschlossene Puffs sind dann aber wirklich die geringste Sorge, da muss man seine Prioritäten schon mal richtig setzen.
    Ansonsten gilt nach wie vor: Relativ geringe Letalitätsrate (etwa 2%, allermeisten nur alte oder kranke Menschen), relativ geringe Ansteckungsrate, daher keine Panik!
    Ist jetzt furchtbar unsensibel geschrieben, ich weiss. So ist Statistik nun mal...
     
  17. Mark Aroni

    Mark Aroni Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    29. Juni 2012
    Beiträge:
    668
    Dankeschöns:
    4.688
    Macht ihr euch auch solche Gedanken bei der jährlichen Grippewelle?

    Bislang 78.000 registrierte Infektionen und ca. 160 Tote.

    Die Menschheit ist ein hysterischer Haufen. Wir haben alle zuviel "Outbreak" geglotzt. :D
     
  18. tommi1971

    tommi1971 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    1
    Dankeschöns:
    5
    Ironie an: im Sharks, und dann wird Quarantäne angeordnet. 2 Wochen pflichtaufenthalt! Aber wie erzähl ich es meiner Freundin?
     
  19. Nickman

    Nickman Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    2. Juni 2017
    Beiträge:
    136
    Dankeschöns:
    1.059
    Ich muss Mark Aroni Recht geben.

    Was für ein hysterisches Verhalten. In Camp Linford wurde heute ein Foto geschossen wie in einem Supermarkt jemand mit einer ABC Schutzmaske eingekauft hat, unfassbar wie leicht Menschen sich von der Sensationspresse in Angst und Schrecken versetzten lassen.

    Jedes Jahr sterben tausende an der "normalen" Grippe, da redet kein Mensch drüber, aber bei diesem Virus schalten viele das Hirn aus und lassen sich zu so was hinreißen, einfach lächerlich.
     
    Pluto, Mark Aroni und Archer danken dafür.
  20. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    8.979
    Dankeschöns:
    22.462
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    ArabFun6, DonJuppy und Pluto danken dafür.