Deutsche Maya in KO - teuer, aber gut.

Dieses Thema im Forum "Rheinland-Pfalz" wurde erstellt von Bodo001, 16. Oktober 2020.

  1. Bodo001

    Bodo001 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    12. Mai 2014
    Beiträge:
    448
    Dankeschöns:
    1.640
    Ort:
    Hunsrück
    Hallo liebe Freunde der sexuellen Befreiung,
    ich besuchte

    Kaufmich! Escort, Hobby-Huren, Domina ...

    in Koblenz, Nähe Kartause.
    Parken geht in der gleichen Straße am Fahrbahnrand.

    Sie öffnete mir in schwarzen Dessous, schon mal ein guter Anfang.
    Was mir besonders gefiel, war die offene und freundliche Art, wie sie mit dem Kunden umgeht. Ich finde es toll, wenn ich mich mit der Dame auf gleichem Niveau unterhalten kann.

    Nach kurzem Vorstellen und der Absprache der Leistungen dann Übergabe der € 170/1 Stunde (das ist mir normal zuviel, aber der kurze Hinweg und die Notgeilheit ließen es diesmal zu).

    Duschen im sauberen Bad mit neutralem Duschgel. Saubere Handtücher liegen bereit.

    Zurück im Zimmer dann im Stehen gefummelt, gestreichelt und sanft geküsst. Sie küsst sehr gut und auch schön feucht und tief mit Zunge. Kein kurzes Zungenspitzenpropellorküssen vor dem Mund. Zwar auch mal mittendrin, aber da war es dann ja passend.
    Ihre Titten sind gepimpt, aber trotzdem noch weich genug. Die Nippel zeigen ihre Freude, wenn man sie züngelt und nuckelt.

    Sie lässt sich gerne lecken und fingern, kommentiert das Ganze auch wohlwollend, sagt auch wie und wo es ihr am besten gefällt. Sie scheint es zu genießen, lässt sich aber nicht völlig fallen. Das ist mir lieber, als dass eine DL mir etwas vorgaukelt.

    Zwischendurch immer mal ein wenig geredet und gelacht. Sie präsentiert ihre rasierte Muschi auch gerne auf vulgäre (also schöne) Weise, spreizt im Gespräch die Beine weit und spielt auch an sich rum, also sehr vertraut und cool.

    Ihr blasen ist variantenreich, auch vergisst sie nicht die Eier nicht. Sie saugt die Eier ein, leckt sie sogar im Mund und es scheint ihr Spaß zu machen (nur wenn rasiert).

    GV dann im Cowgirl und zum Abschluss in der Missionarsstellung. Da sieht man den kleinen bemantelten Freund ein- und ausfahren, kann die bouncing tits (wie auch im Cowgirl) bewundern und sogar noch innig küssen.
    Der Abschuss ließ leider dann nicht lange auf sich warten. Sie ist auch eine DL von der Sorte, die interessiert und gespannt die Mimik beim Orgasmus bewundert – ich mag das, wenn sie mich dabei ansieht. Auch wenn ich wahrscheinlich ein blödes Gesicht mache.

    Dann noch ein wenig nachkuscheln und ab ins Bad.

    Während ich mich anzog, saß sie nackt am Küchentisch und arbeitete am Laptop. Sie erklärte mir, dass sie in einem Hurenverband tätig ist und für die Öffentlichkeitsarbeit die Mitverantwortung trägt. Das hat mir sehr gut gefallen, zeigt es mir doch, dass ich hier eine traf, die studiert hat und trotzdem diese Arbeit als die für sie richtige erkannt hat.

    Grüße,
    Bodo :winkewinke:
     
    Pluto, ArabFun6, nickme und 9 andere danken dafür.
  2. ioio

    ioio Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    30. August 2018
    Beiträge:
    110
    Dankeschöns:
    540
  3. Bodo001

    Bodo001 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    12. Mai 2014
    Beiträge:
    448
    Dankeschöns:
    1.640
    Ort:
    Hunsrück
    oh, dann ist sie wieder zurück in DO.
    Sie war hier in KO aus Sicherheitsgründen (Corona NRW/RLP):.

    Grüße,
    Bodo