Die offizielle Corona App kommt

Dieses Thema im Forum "Themen zur Corona Pandemie" wurde erstellt von frauenfreund71, 15. Juni 2020.

  1. frauenfreund71

    frauenfreund71 O tempora o mores

    Registriert seit:
    28. Juli 2012
    Beiträge:
    650
    Dankeschöns:
    1.819
    Ich mache mal einen neuen Thread zu dem Thema auf, dann können FK ihre Erfahrungen mit der App hier übersichtlich veröffentlichen. Ich hoffe, das geht so in Ordnung.

    Morgen startet die App ja offiziell.
    Hier eine ganz gute Beschreibung für diejenigen, die das Thema interessiert:
    Wie gut ist die Corona-App? Wir haben sie getestet

    Kurze Zusammenfassung (kann gerne ergänzt werden):
    • es gibt nur eine offizielle und von Apple bzw. Google zugelassene App. Alle anderen Corona-Apps haben einen anderen Hintergrund.
    • es werden keine fortlaufenden GPS Daten gesammelt
    • wer infiziert ist, muss sich selbst eintragen, es gibt keine „Zwangseintragung“ und keine Mitteilung an die Gesundheitsämter oder Behörden
    • die App teilt nicht mit, wer die infizierte Person ist, mit dem man Kontakt hatte. Es gibt nur einen Warnhinweis, dass man sich testen lassen sollte
    • je mehr Leute die App benutzen, umso effektiver kann sie sein
    • die vom TÜV beanstandete Schwachstelle scheint beseitigt zu sein, der TÜV bewertet die App ansonsten als „positiv
    • die App läuft im Hintergrund und belastet den Akku wohl recht wenig
     
    Pluto, derrote1, Winnetou Kowalski und 3 andere danken dafür.
  2. AndreasD

    AndreasD Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    3. Dezember 2017
    Beiträge:
    727
    Dankeschöns:
    2.802
    Ort:
    Duisburg
    #2 AndreasD, 15. Juni 2020
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2020
    - die vom TÜV beanstandete Schwachstelle betraf die Generierung der TAN´s zur Positiv-Meldung, nicht aber irgendwas datenschutztechnisches ... auch wenn es hier schon wieder pauschale Parolen wie "ALLE Apps sind Datenkraken" gibt!

    Quelle
     
    ArabFun6, yogi1964, Lebowski1234 und 2 andere danken dafür.
  3. AndreasD

    AndreasD Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    3. Dezember 2017
    Beiträge:
    727
    Dankeschöns:
    2.802
    Ort:
    Duisburg
    Was hat die App mit Quarantäne zu tun ... gibt es dazu eine Erklärung/Begründung (möglichst ohne Ausleben deiner Fäkalsprachbegabung! :D )???

    Ansonsten ganz interessant: Corona-Warn-App: Sollten Sie die Tracing-App installieren oder nicht? - DER SPIEGEL - Netzwelt

    LOOOOL ... soziale Verantwortung ... da bin ich mir bei einigen Beiträgen und Kommentaren nicht sicher, daß jeder weiss, was das überhaupt ist ... ach ne, das muss ich umformulieren ...da bin ich mir bei einigen Beiträgen und Kommentaren sicher, daß nicht jeder weiss, was das überhaupt ist ...
     
    Pluto und nowak danken dafür.
  4. Elrond17

    Elrond17 Gewohnheitstier

    Registriert seit:
    23. November 2016
    Beiträge:
    1.158
    Dankeschöns:
    10.202
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen
    Ich werde die App installieren und sei es auch noch ein so kleiner Baustein, der vielleicht irgendwie hilft, in die Normalität zurückzukommen.

    Der Quellcode liegt offen und laut aktueller Stunde sagen Experten, dass die App auch datenschutztechnisch sicher sei.

    Ich brauche auch keine Verschwörungstheorien oder sonstigen Kram. Lebe halt nach dem Prinzip Hoffnung und Vertrauen.
     
    BlackIce, Pluto, derrote1 und 9 andere danken dafür.
  5. Lustliebhaber

    Lustliebhaber Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    4. August 2019
    Beiträge:
    129
    Dankeschöns:
    1.062
    Ich wünsche Dir alles Gute. Dieses Prinzip ist der sichere Weg in die totale Sklaverei. Ist Dir eigentlich bewusst, dass der Begriff „Verschwörungstheoretiker“ eine Erfindung der Geheimdienste ist und immer dann verwendet wird, um Kritiker mundtot zu machen? Ich bin fassungslos über soviel Naivität.
     
    mitanu dankt dafür.
  6. Elrond17

    Elrond17 Gewohnheitstier

    Registriert seit:
    23. November 2016
    Beiträge:
    1.158
    Dankeschöns:
    10.202
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen
    Glaub, was du willst. Ich bin fast 60 Jahre mit diesem Prinzip gut gefahren und bin mitnichten in irgendeiner Weise „versklavt“.
    Im Gegensatz vielleicht zu anderen, die sich von einem krankhaften Misstrauen versklaven lassen und dem Leben nichts Positives mehr abgewinnen können.
     
    Pluto, Lutonfreund, derrote1 und 6 andere danken dafür.
  7. Sci-Fry

    Sci-Fry Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    2. Mai 2020
    Beiträge:
    33
    Dankeschöns:
    60
    [​IMG]
     
    Adrian Minune, rabatz16 und Elrond17 danken dafür.
  8. Lustliebhaber

    Lustliebhaber Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    4. August 2019
    Beiträge:
    129
    Dankeschöns:
    1.062
    Fühle mich davon nicht angesprochen. Für mich ist das Leben was ich sehen, hören, riechen, fühlen kann, meine Familie, Freunde, Arbeitskollegen, Kunst und Natur - und nicht die Medienpropaganda. Also: in meinem wirklichen Leben gibt es genügend Positives, das Negative wird von Politik und Medien systematisch erzeugt und am Laufen gehalten.
     
    Pluto und Steve Rhodes danken dafür.
  9. asiafan

    asiafan Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    56
    Dankeschöns:
    220
    Sehe ich auch so. Leute, nehmt euch nicht so wichtig. Meint Ihr, das unsere Kanzlerin oder sonst wer von "denen da oben" Zeit und Lust hat, jedem jederzeit nachzuspionieren? Wie viele Kapazitäten soll das binden?
    Bleibt auf dem Teppich und nutzt die App - und wenn es nur ein kleiner Baustein ist uns zur Normalität zurückzubringen.
    … vielleicht wird's ja Vorschrift, wenn wir die wiedereröffneten RTCs besuchen wollen.
     
    frauenfreund71, Elrond17 und fab danken dafür.
  10. Lustliebhaber

    Lustliebhaber Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    4. August 2019
    Beiträge:
    129
    Dankeschöns:
    1.062
    Kapazitäten? Dafür gibt es Software, viel Manpower benötigt man nicht.
     
  11. fab

    fab Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    317
    Dankeschöns:
    620
    Ich verwende den Begriff immer dann, wenn kompletter Unsinn behauptet wird.
    Kritiker haben meinen Respekt, Verschwörungstheoretiker bekommen hingegen nicht die Aufmerksamkeit die sie sich so sehr wünschen würden.
     
    Pluto, Sowilo, Lutonfreund und 5 andere danken dafür.
  12. Sci-Fry

    Sci-Fry Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    2. Mai 2020
    Beiträge:
    33
    Dankeschöns:
    60
    Die Aussage wäre vielleicht glaubwürdig gewesen, hättest du nicht vorher 15 Minuten vorher von dem sicheren Weg in die totale Sklaverei geschrieben. Das Negative wird von genügend Schreibern hier systematisch erzeugt und am Laufen gehalten.
     
    tiberius69, asiafan und Elrond17 danken dafür.
  13. derrote1

    derrote1 Nix mehr AO+Sucht besiegt

    Registriert seit:
    19. Dezember 2009
    Beiträge:
    160
    Dankeschöns:
    283
    Ort:
    Ruhrpott
  14. mitanu

    mitanu Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    538
    Dankeschöns:
    3.283

    Hat so ein G´schmäckle...
     
  15. Elrond17

    Elrond17 Gewohnheitstier

    Registriert seit:
    23. November 2016
    Beiträge:
    1.158
    Dankeschöns:
    10.202
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen
    #15 Elrond17, 17. Juni 2020
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2020
    Mag sein. Aber es sind alles Behauptungen in diesem Beitrag ohne Belege. Welche Forschergruppe ist zum Beispiel gemeint? Dazu wird mit einer wilden Datenanimation gearbeitet, die Kompetenz vortäuschen soll. Was hat das jetzt mit der App zu tun?

    Auch steht „Epoch Times“ nicht gerade für eine neutrale Berichterstattung. Man lese nur mal nach, was bei Wikipedia über dieses Medium geschrieben ist.

    Zu App ist sich auch interessant, was der Chaos-Computer-Club vermeldet:
    Chaos Computer Club "lobt" deutsche Corona-App
     
  16. frauenfreund71

    frauenfreund71 O tempora o mores

    Registriert seit:
    28. Juli 2012
    Beiträge:
    650
    Dankeschöns:
    1.819
    Die Geschmäcker sind halt verschieden.
    Die Berichterstattung der Epoch Times ist jetzt nicht gerade das, was ich als objektiv und kompetent ansehen würde. Aber jeder informiert sich, wo er will.

    Die Epoch Times bezieht sich auf eine Studie zu Tracing Apps, so wie ich die Studie verstehe aus einem allgemeinen Gesichtspunkt. Es ist wohl nicht so - wie es der Beitrag suggeriert - dass die Studie die App konkret untersucht hat. Vielmehr besteht der Bezug wohl darin, dass man hier vom Allgemeinen auf den Einzelfall Rückschlüsse zieht. Alleine schon die Tatsache, dass der Beitrag hier den Eindruck erwecken will, dass es sich um eine Studie über die App handelt, erweckt bei mir den Eindruck, dass man hier mit billigen Tricks versuchen will, möglichst viele Klicks zu erzielen.

    Was wäre denn die Alternative? Zentrale Speicherung? GPS? Datenaustausch per ...?
    Oder einfach die Zettelwirtschaft? Gibt es da keine (datenschutzrechtlichen) Probleme?
     
    Pluto, AND und albundy69 danken dafür.
  17. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    9.555
    Dankeschöns:
    24.706
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    Das Chinamagazin Epochtimes hat sicherlich ein Interesse daran, der Welt zu zeigen, dass US-Technologien in Bezug auf Big Brother nicht besser sind, als was aus dem eigenen Lande kommt.
    Der Artikel liest sich so, als habe man Experimente an der Deutschen Corona App durchgeführt. In Wirklichkeit gehrt es um eine von Apple und Google bereitgestellte Schnittstelle.

    Nichtsdestotrotz sind die Infos nicht vollkommen substanzlos:

    Einige Unis haben das von Apple und Google entwickelte Protokoll GAP analysiert und mit Hilfe der Demo-App und Richtantennen Daten abgegriffen und woanders wieder eingespeist.

    Artikel: https://www.tu-darmstadt.de/universitaet/aktuelles_meldungen/einzelansicht_263296.de.js
    Studie: https://arxiv.org/pdf/2006.05914.pdf

    Im Fazit weisen die Autoren u.a. darauf hin, dass es für den Vertrauensaufbau besser wäre, nicht nur den offen lesbaren Quellcode der App zu analysieren (Wie es beispielsweise beim Tüv geschehen ist), sondern auch die dahinter stehenden Technologien. Diese sind Stand veröffentlichungsdatum 9. Juni in der Theorie und Praxis angreifbar.

    In wieweit die Sicherheit der real existierende App betroffen ist vermag ich nicht zu beurteilen.

    Ich habe die App installiert und würde mich freuen, wenn es alle machen würden.
    Und vielleicht hält sich die Zahl der Schwachköppe in Grenzen, die sich mit nem Rhaspberry hinstellen per und Richtantenne Fake-Ausbrüche inszenieren ja in Grenzen. Gefühlt würde ich allen Leuten mit Sicherheitsbedenken empfehlen, nur noch aus der Telefonzelle zu telefonieren und statt E-Mails die gute alte Brieftaube zu nutzen.
     
    BlackIce, Pluto, Sowilo und 9 andere danken dafür.
  18. Käpt´n Udo

    Käpt´n Udo KuschelBärKapitän

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    1.625
    Dankeschöns:
    3.514
    Bitte hier mein Hobby nicht ins Lächerliche ziehen :D
     
    haiskin, AND und frauenfreund71 danken dafür.
  19. frauenfreund71

    frauenfreund71 O tempora o mores

    Registriert seit:
    28. Juli 2012
    Beiträge:
    650
    Dankeschöns:
    1.819
    Danke für den Link. Ich hatte das gelesen, aber vergessen zu verlinken.
    Es ist natürlich richtig, dass die Erkenntnisse aus der Studie nicht ganz ohne Bedeutung sind.
    Aber es geht eben - wie du richtig sagst - um die von Apple und Google bereitgestellten Schnittstellen, nicht um die App selbst.

    Hier noch ein ganz interessantes Interview mit jemandem vom CCC:
     
  20. Honeyslab

    Honeyslab Opulentik-Popper

    Registriert seit:
    6. September 2009
    Beiträge:
    875
    Dankeschöns:
    3.098
    Ort:
    Dortmund
    Pluto dankt dafür.