DL's und Drogen, was macht ihr?

Dieses Thema im Forum "Offtopic" wurde erstellt von Tigerhai, 27. April 2010.

Schlagworte:
?

Mit einem Mädel Spass haben aber vermutung da dass sie Drogen nimmt, was macht ihr?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 27. Mai 2010
  1. Ich schaue mir erst Körper, Zähne und Zahnfleisch mal an, danach entscheide ich.

    5 Stimme(n)
    10,9%
  2. Ich verabschiede mich und suche ein anderes Mädel.

    30 Stimme(n)
    65,2%
  3. Ich gehe trotzdem aufs Zimmer, Drogen oder nicht, ist mir egal.

    9 Stimme(n)
    19,6%
  4. Ich war Mal mit dem Mädel auf dem Zimmer und mache es wieder, da ich sie schon kenne.

    3 Stimme(n)
    6,5%
  5. Ich war Mal mit dem Mädel auf dem Zimmer und verzichte da ich erfahren habe dass sie Drogen nimmt.

    2 Stimme(n)
    4,3%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Tigerhai

    Tigerhai Gesperrt

    Registriert seit:
    2. März 2010
    Beiträge:
    560
    Dankeschöns:
    1.793
    Ort:
    nirgendwo
    #1 Tigerhai, 27. April 2010
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2010
    Mich interessiert es schon wie ihr damit umgeht, da ich letztens indirekt damit zu tun gehabt habe. Ich war mit einer DL auf dem Zimmer und später erfuhr ich dass sie Drogen nimmt. Welche Droge ist erstmals egal.

    Mehrere Antworten sind möglich.
     
  2. haiskin

    haiskin Stammschreiber

    Registriert seit:
    17. September 2009
    Beiträge:
    859
    Dankeschöns:
    1.254
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Meine Einstellung aus gesundheitlichen Gründen.
     
  3. Struwwelpeter

    Struwwelpeter one ring to rule them

    Registriert seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.522
    Dankeschöns:
    715
    Ort:
    Oppidum Ubiorum
    Ich möchte ja keine Drogen konsumieren, sondern vögeln. Was die Dame mit ihrer Gesundheit macht, ist mir relativ egal. Soll sie sich doch zudröhnen, solange die Leistung dem entspricht, was ich möchte, ist mir das relativ egal.
     
  4. haiskin

    haiskin Stammschreiber

    Registriert seit:
    17. September 2009
    Beiträge:
    859
    Dankeschöns:
    1.254
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Gerade das ist mir nicht egal.
    Eine Drogensüchtige hat ein schwaches Imunsystem, wird irgendwann bestimmt auch leichtsinnig und fickt AO und damit steigt das risiko enorm,
    sich mit irgendwas anzustecken.
    Zumindest ist das risiko erhöht.

    Das ist mir persönlich relativ überhaupt nicht egal.
     
  5. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    11.133
    Dankeschöns:
    35.182
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    Da ich keine Haaranalyse vor Ort machen kann verlasse ich mich auf folgende einfach erkennbare Laien-Indizien für möglichen Drogenkonsum:

    Glasige Augen, Stecknadelkleine oder auffällig geweitete Pupillen

    Auffälliges Dauerzittern

    Auffällige Veränderungen im Bewegungsablauf nach dem Toilettengang

    Auffällige Akne

    Plötzliche auffällige Stimmungsschwankungen (Himmelhochjauchzend, zu Tode betrübt)

    Einstichstellen sieht man i.d.R. nicht, da ich vorher weder unter die Zehnägel noch in die Vaginaschleimhaut schauen kann.


    Zu eigentlichen Frage:

    Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass eine der besten Nummern der letzten Jahre mit einer Dame stattgefunden hat, die vor meinem Zimmergang ein Pfeifchen mit einem Freier geraucht hat.

    Mittlerweile vergegenwärtige ich mir, dass die Mehrzahl aller intravenös spitzenden Drogenkonsumentinnen Hepatitis C haben (Mehrzahl= Je nach untersuchter Gruppe zwischen 50% und 80% Verbreitung, teilweise mehr)

    Ferner gebe ich mich keiner Illusion hin, dass die Drogen-Dunkelziffer höher ist als mein laienhaftes Auge zu beurteilen vermag.

    Sind die Indizien eindeutig lasse ich eindeutig die Finger von der Dame und warne sowohl Mitstecher und Betreiber. Freier, die Drogen verteilen oder wie zuletzt öfters gehört als Zahlungsmittel verwenden betrachte ich wie einen Dealer und zeige sie an.
     
  6. Struwwelpeter

    Struwwelpeter one ring to rule them

    Registriert seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.522
    Dankeschöns:
    715
    Ort:
    Oppidum Ubiorum
    Es ging bei dieser Aussage um die Leistung; wenn diese stimmt, kann sie von mir aus zugedröhnt sein.

    Immer diese leidige AO-andeutungen, sorry, aber dann darfst du gar nichts mehr machen.

    Auto fahren kann tödlich sein, spazierengehen ebenso usw. Noch mehr dinge, welche tödlich enden können?:saint:
     
  7. Tom-Yam-Gung

    Tom-Yam-Gung Thaiminator

    Registriert seit:
    25. Februar 2010
    Beiträge:
    1.171
    Dankeschöns:
    4.701
    Das ist wohl erstmal so in Ordnung...

    Das ist mit Sicherheit nicht unbedingt zu verallgemeinern, auch wenn es natürlich seien kann.

    Evt. schnelles Geld um Suchtdruck zu stillen...
    Gibt allerdings sicher auch andere Gründe einer DL AO zu poppen, glaube eher das das Geld und nicht die Droge die entscheidene Rolle spielt!


    Allerdings glaube ich das man da ganz klar zwischen den einzelnen Drogen differenzieren muß...

    Es gibt durchaus "gesellschaftsfähige" Drogen (erspart mir die Prügel, ich will auf was anderes heraus) wie z.B. Kokain, Amphe etc.
    Die sind bekannterweise ja in vielen Branchen üblich...ich gehe auchmal davon aus, das diese Drogen für viele DL´s kurzfristig von Vorteil sind.
    Mehr Antrieb, Kommunikationsfreudigkeit und vor allem Verdrängung von Müdigkeit.

    Ich wage mal zu behaupten das Gras oder Shit das Immunsystem nicht mehr schädigen als Zigaretten...ich persönlich habe nicht gerne ne bekiffte Trantüte vor mir, aber Angst um meine Gesundheit habe ich auch nicht wenn ich sie poppe...

    Wenn ich z.B. auf ein Junkee Mädchen treffen würde, geht mir ehrlich gesagt auch ein wenig die Düse. Allerdings ist mir da die Sorge um mein Portmonaie größer, als die Angst vor Ansteckungen, denn großartig anfassen würde ich die eh nicht mehr, geschweige denn lecken oder AO-bumsen...
     
  8. haiskin

    haiskin Stammschreiber

    Registriert seit:
    17. September 2009
    Beiträge:
    859
    Dankeschöns:
    1.254
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Struwwelliese:
    AO ist nur ein Teilaspekt.
    Und sterben tut man ja auch nicht mehr so schnell.
    Ist aber unangenehm. :D

    Al hat es wohl treffender geschrieben.

    Bei den Damen kann ich es mir aber aussuchen.

    Beim Autofaren oder Spazierengehen kann ich es nicht
    vorhersehen. Das kommt aus heiterem Himmel.
    Kleiner Unterschied, meine ich.

    Versuche ja nur gesund zu leben.
    Ich rauche nicht und ernähre mich vernünftig.
    Habe kein Übergewicht und fühle mich wohl.
    Ist aber keine Garantie für ein längeres Leben.
     
  9. Tex Hex

    Tex Hex Zickenbändiger

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    471
    Dankeschöns:
    795
    Ort:
    Ruhrpott
    Ich für mich denke, dass man unterscheiden muss beim Drogenkonsum.

    1. Die "Junkies".
    Das sind für mich solche DL's, die sich was spritzen. Geht bei mir gar nicht und kommt auch nicht in Frage. Zum einen, weil ich es ekelhaft finde und zum anderen, weil ich da auch zuviel Panik vor allen möglichen Krankheiten hätte. Solche Frauen sehen aber meist auch nach einer gewissen Zeit entsprechend aus und die kommen dann eh nicht mehr für einen Optikpopper wie mich in Frage.

    2. Andere Drogen.
    Die sind mittlerweile sehr verbreitet in unserer Gesellschaft und gehören fast schon zum Alltag. Wieso sollte ich einer DL eine Predigt halten oder nicht mit ihr aufs Zimmer gehen, wenn sie kifft, sich eine Bahn zieht oder aber ähnliches?! Ich bin ja nicht der Papst, sondern schließlich ein Kunde.
    Das muss sie selbst entscheiden, sie ist ja alt genug.

    Deswegen habe ich angeklickt, dass ich die Dame trotzdem buche. Natürlich nicht, wenn Punkt 1 zutrifft. Und auch nicht, wenn die Lady total aus dem Rahmen fällt und nix mehr mitbekommt.
     
    Macchiato und Bokkerijder danken dafür.
  10. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    11.133
    Dankeschöns:
    35.182
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    Ich finde, der Begriff Junkie wird hier etwas unbedacht eingesetzt. Für mich ist ein Junkie jemand im fortgeschrittenen Stadium, bei dem die körperliche Verwahrlosung bereits erkennbar eingesetzt hat.

    Viele der intravenösen Heroin-Konsumentinnen geben ein nach außen vollkommen gepflegtes und ruhiges Erscheinungsbild ab und wirken gegenüber einer Partykokserin vollkommen unauffällig.

    Umso schwieriger, diese unterscheiden zu können. :rolleyes:
     
  11. Tex Hex

    Tex Hex Zickenbändiger

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    471
    Dankeschöns:
    795
    Ort:
    Ruhrpott
    So war es auch von mir gemeint. Ich denke schon, dass Heroin die mit Abstand gefährlichste und auch am schnellsten süchtig machende Droge ist, deren Auswirkungen auch am deutlichsten zu Tage treten bei nicht nur kurzfristigem Konsum.
     
  12. Schmutzfink

    Schmutzfink Freier Cafetrinker

    Registriert seit:
    15. Dezember 2009
    Beiträge:
    53
    Dankeschöns:
    51
    Ich bin auch der Meinung das die DL nehmen und lassen können was sie wollen. Und unter Drogen verstehe ich auch die legale, gesellschaftlich akzeptierte Volksdroge Alkohol.
     
  13. michaili

    michaili Stammschreiber

    Registriert seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    346
    Dankeschöns:
    175
    Sehe ich auch so, aber aus 'nem prinzipiellen Grund.

    Habe keinen Bock, mit meiner sauer verdienten Kohle auch noch die Strukturen :eek: zu finanzieren, die harte Sachen verticken. Die sind groß genug.

    Reicht mir ja schon, wenn ich weiß, dass die Lady die Scheine zwei Stunden später an ihren Freund für 'n paar neue Alufelgen weiterreicht.:confused:
     
    albundy69 dankt dafür.
  14. nacho

    nacho COUCHPASCHA!

    Registriert seit:
    6. Oktober 2009
    Beiträge:
    460
    Dankeschöns:
    694
    Ort:
    Die Couch ist mein!
    Bei "harten" Sachen hört der Spass auf...

    ...zumindest bei mir!
    Vor fast einem Jahr ist einem User aus dem LSH folgendes passiert:

    Er suchte sich in einen kleinen Club in Pfalz eine CDL aus, mit ihr ging er auf´s
    Zimmer...und was macht sie.....sie nimmt vor seinen Augen " ne line!"...also
    haut sich was in die Nase vor einem wildfremden Gast!
    Und damals fragte er auch im Forum: "Wie hättet ihr euch verhalten in diesem
    Fall?"
    Er brach ab, ging sofort in Richtung Empfang und "petzte" ! Auch damals
    sehr unterschiedliche Meinungen über diese Aktion. Die einen meinten so etwas wie : "Stört mich nicht....hätte weiter gemacht!", der andere Teil
    reagierte sehr konservativ.

    Ich für meinen Teil hätte genau so wie der Forenkollege gehandelt, weil da
    hört der "FUN" auf....zumindest bei mir!
    Den eins steht fest, das Mädel mit dem Koks schadet nicht nur sich, sondern
    auch den Club/ GL! Wenn eine Razzia wäre, würde der Club mit grosser
    Sicherheit geschlossen, zum anderen spricht sich das nicht nur im Netz sehr
    schnell rum, genauso schnell wie der Service der Damen.
    In diesem Fall reagierte die GL promt, das Mädel wurde Hausverbot erteilt
    und der Gast brauchte keine 50 Euro zu zahlen.

    nacho, der meint, das viele Mädels (leider) harte Drogen nehmen :(
     
  15. Tex Hex

    Tex Hex Zickenbändiger

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    471
    Dankeschöns:
    795
    Ort:
    Ruhrpott
    Nacho, ich kann mir durchaus vorstellen, dass diese Geschichte damals für Kontroversen gesorgt hat und sich da zwei Fraktionen gebildet haben.

    Ich hätte das Mädel erstmal gefragt, ob sie noch ganz dicht ist sich vor nem fremden Gast ne Nase zu ziehen. Aber ich hätte sie nicht unbedingt verpetzt. Nur wenn die Nummer schlecht gewesen wäre....:D

    Ne, war natürlich nur Spass!

    Hätte nix gesagt. Hätte mal geguckt, ob es stimmt, dass die Leute auf Koks ficken wie die Tiere. :)
     
  16. tatwaffe

    tatwaffe Unbeugsam

    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.647
    Dankeschöns:
    4.271
    Dann hättest Du dir aber auch noch ne' Line reinballern müssen.....;)
     
  17. Tex Hex

    Tex Hex Zickenbändiger

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    471
    Dankeschöns:
    795
    Ort:
    Ruhrpott
    Ich nehme kein Drogen und zum Tier werd ich sowieso. Dafür brauche ich kein Koks...:D;)
     
  18. Tigerhai

    Tigerhai Gesperrt

    Registriert seit:
    2. März 2010
    Beiträge:
    560
    Dankeschöns:
    1.793
    Ort:
    nirgendwo
    Frank,

    3 Mädels in 2 Clubs haben mir das erzählt, unabhängig von einander. Ich habe selber nicht damit angefangen.

    Ich denke die Wahrheit liegt sicher nicht weit von der Vermutung des Drogenkonsums.
     
  19. Fetischist

    Fetischist Stammschreiber

    Registriert seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    388
    Dankeschöns:
    376
    Ort:
    Kreis ME
    und später erfuhr ich "dass sie Drogen nimmt. Welche Droge ist erstmals egal."

    Wer so eine Aussage trifft, pauschalisiert und macht die anschliessende Diskussion unsinnig.
    Laut obiger Aussage sind wir dann nämlich alle "Drogen"abhängig - mit Tee, mit Kaffee, mit Zucker,... wenn nicht nach Tabak oder Alkohol!
    Alle Drogen in einen Topf zu werfen, widerspricht jeder wissenschaftlicher (und privater) Kenntnis!!
    Wenn die Mädels sich nicht gerade die Nadel ansetzen oder Crack rauchen, tun sie de facto nicht viel schlimmeres als Ihr mit Eurem Feierabendbier, egal was Presse, Gesetzgebung, Bierlobby oder Myten besagen.
     
    Bokkerijder dankt dafür.
  20. tatwaffe

    tatwaffe Unbeugsam

    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.647
    Dankeschöns:
    4.271
    Super Statement zum Thema Drogen, was ich so auch unterschreibe. Man kann und darf nicht alle Drogen in einen grossen Topf werfen.

    Wahrscheinlich ist dies dem Ersteller aber in Unkenntnis über den Umgang mit Drogen leider passiert.