Dolce Vita Berichtethema

Dieses Thema im Forum "Dolce Vita, Düsseldorf" wurde erstellt von Stevie, 14. Januar 2010.

  1. S7eben

    S7eben aka. Flymind

    Registriert seit:
    14. Februar 2014
    Beiträge:
    334
    Dankeschöns:
    2.457
    Ort:
    Winterfell
    Da ich zeitlich nicht annähernd alle Club- & Appartement Besuche schriftlich festhalten kann und möchte, ich mir jedoch auf die Fahne geschrieben habe alle, sehr guten und lohnenswerten, sowie alle besonders schlechten und Wert schwächelnden Besuche festzuhalten, hier mein Beitrag zum DV Düsseldorf.
    Kein kompletter Bericht, eher eine etwas detailliertere Pro / Contra Liste.


    Pro +
    • für Tages & besonders Abend Gäste, gute ÖZ » Tägl. 14:00 bis open end :daumenhoch:
    • Eintritt » 14:00 - 20:00 »» €35,- :daumenhoch:
    • großer, Sauberer Umkleide Bereich mit mordernem Spind System
    • geräumige, saubere Duschen
    • edles, modernes Club Ambiente / Design mit stylischer Beleuchtung
    • großer, offener Hauptraum mit Bar und vielen Sitzmöglichkeiten und Blick durch eine große Fensterfront auf die Terrasse
    • großzügiger, moderner Außenbereich, mit vielen verschiedenen Sitzflächen und großem TV
    • Sauna im Außenbereich, kleine aber OK
    • Whirlpool im Außenbereich *
    • durchaus gutes, varianten reiches Essen, durchgehend.
    • gute erreichbare Lage, viele PP, diskreter Eingang

    Contra -
    • Kein Club für Frühsportler, da Öffnung erst ab 14:00 Uhr
    • Eintritt ab 20:00 » €65,- * (inkl. alkoholischer Getränke für €20,- )
    • Kritik und Anregungen prallen am Personal ab, wie Butter an einer Duschwand .
    * der Whirlpool ist seit Monaten außer Betrieb und per Plane abgehangen. Für €65,- Eintritt, ein absolutes NoGo :mad:
    Möglicherweise subjektive Punkte, wobei stets so erlebt ...
    die DL´s . (an der Zahl & vor Ort, zumindest gen Abend, ausreichend
    Zumeist (nicht alle, aber gefühlt mind. 80%) überschminkt & aufgetakelt mit Klamotten als würde der Mailand Steg auf sie warten. Bereits aus der Ferne schreit diese Optik gerade nach Abzocke und so zeichnet sich dies auch vermehrt bereits im Anbahnungsgespräch ab. Starkes Animieren / anbaggern, ob an der Bar oder in der hintersten Ecke im Außenbereich. Bereits die Kaltakquise zeigt Ausdrucksstark, was theoretisch möglich wäre, wenn man nur ein paar Euros mehr in die Hand nehmen würde, ein Kostenpflichtiges Getränk zu Beginn wäre da schon einmal eine (für die Dame) lohnende Investition :daumenrunter: ...
    das Zimmer mit den DL´s .
    Ich ganz persönlich, hatte in meinen vergangenen Besuchen dort, noch nie ein annähernd gutes Zimmer ! Selbst wenn es ein signifikantes Upgrade des Servicés geben würde, ist die dahin führende Herangehensweise schon so ätzend und professionell (im negativ Sinne), das auch das letzte bisschen an Illusion fliegen geht, noch bevor der Umsatz passiert.

    Dem ersten Blick zufolge, überwiegen zumindest nach Punkten, klar die Vorteile. Aber welche Punkte wiegen mehr ?

    Ohne Frage, wenn ich zur Mittagszeit für €35,- ein wenig mit nem Kollegen in schicker Atmosphäre abhängen will, das Wetter zuträglich ist, wir uns ordentlich den Bauch mit leckerem Essen vollschlagen möchten und noch ne Runde Saunieren wollen, guter Deal :supi: ...
    Aber auch dafür gibt es im Vergleich sehr ähnliche, bis sogar günstigere Alternativen, s. Aca Gold oder Penelope, nur als mir auf Anhieb einfallende Beispiele für Teilweise bereits ab €15,- Eintritt bei "gleichem" oder ähnlichem Gebot / Ambiente.
    Wenn ich sage, das ich im Vergleich sogar eher bereit wäre / bin, €70,- Eintritt im Schieferhof zu entrichten, als €65,- im Abendgeschäft des DV , sollte dies bereits alles sagen :confused: ..
    Da ich aber nun einmal nicht nur zum Relaxen in einen Club fahre, sind die Damen eben das Aushängeschild, welches hier nicht nur vom Design, sondern auch vom Inhalt und den darin liegenden "Versprechen", eher mangelhaft konzipiert wurde.

    Ich war in den letzten Monaten vereinzelt mal wieder vor Ort, finde jedoch stets die selbe Situation vor. Bei Vorbringen jeglicher Anregungen und Kritik, ob betreffend des Whirlpools oder der Damen, hat sich das Personal schon längst ein mächtig dickes Fell angeeignet.
    Egal wie ausfallend die Vorbringung eines "Problems" mit einer DL auch sein mag, bekommt man hier sehr Eindrucksvoll vermittelt, wie jede im Hause tätige DL über dem Gast steht :daumenrunter: , unabhängig von Art des Anliegens..
    Ich sagte ja mal, das wenn der Mitarbeiter wie ein König behandelt wird, so wird sich im Prozess auch der Kunde wie ein solcher fühlen..Nur in diesem Fall muss ich meine Aussage für´s Gewissen revidieren, da hat sich wohl jemand den zugehörigen Vortrag im falschen Kontext angeschaut ...

    Ich hoffe dieser Beitrag wird nicht als Oberflächliche Hetze gegen das DV gesehen (denn das ist er nicht), sondern als das, was er ist und sein sollte.
    Ich finde den Laden an sich, echt klasse und würde mir einfach wünschen, das bestimmte Dinge dort anders gehandhabt würden, denn Potenzial zu einer Location, in der ich gerne öfters verweilen würde, ist definitiv gegeben :daumenhoch: ..

    Schönes Wochenende euch Rabauken ;)


    :winkewinke:
     
    Sailor, badura, moravia und 26 andere danken dafür.
  2. JordanBelfort

    JordanBelfort Stammschreiber

    Registriert seit:
    10. Oktober 2016
    Beiträge:
    262
    Dankeschöns:
    2.812
    Letztes Wochenende habe ich zusammen mit einem Freund mein Comeback in Saunaclubs gegeben.
    Natürlich ging es in meinen Lieblingsclub, das Dolce Vita.
    Coronabedingte Hygieneregeln wurden eingehalten.
    Aufschlag gegen 21:30 Uhr, der Club war ganz gut gefüllt, vor allem viele neue und attraktive Frauen am Start.
    Zum Rauchen und mit einem Gin Tonis bewaffnet erst mal raus ins Zelt
    Am Club selber hat sich nichts verändert, war aus meiner Sicht auch nicht erforderlich ist.
    Wie oben erwähnt, sind viele neue und mir unbekannte Frauen am Start.
    Auf dem Zimmer gelandet bin ich mit

    Gabriela,
    Anfang 20,
    Rumänien,
    Schwarze Haare,
    Ca160 cm ohne Puffstelzen
    KF 36
    A-Brüste
    Konversation deutsch / englisch
    Extrem natürliche, sympathische und sehr gepflegte junge Frau
    Vorleben FKK World

    ich konnte ihrem natürlichen Charme ohne aufgesetztem Hurengehabe nicht widerstehen.

    Nach etwas längerem Vorgespräch, bei dem sie keinerlei Druck auf einen schnellen Zimmergang machte, ging es auf meinen Wunsch aufs Zimmer.
    Zuerst erhielt ich eine sehr schöne Massage, die ca 10 -15 Minuten dauerte und nahtlos in erotische Handlungen überging.
    Gabrielas Service ist sicherlich als überdurchschnittlich zu bezeichnen und die 60 Minuten vergingen wie im Fluge.
    Verdienter Hurenlohn mit 100460 wechselten den Besitzer.
    Wiederholung sehr gerne.
    Mein Freund beschäftigte sich ebenfalls eine Stunde mit Alexandria, ebenfalls aus dem FKK World und war genauso happy wie ich.
    Abflug kurz vor Mitternacht.
    Ich werde wiederkommen.
     
    Lebowski1234, Lutonfreund, Knipser und 17 andere danken dafür.
  3. Feldstecherjr.

    Feldstecherjr. Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    8. August 2020
    Beiträge:
    6
    Dankeschöns:
    86
    Erstbesuch nach Corona
    Am Samstag habe ich meinen ersten deutschen Clubbesuch seit der Corona-Eröffnung gewagt. Ich habe mich gründlich mit Berichten vorbereitet, was für das DV sehr gut möglich ist, da die anwesenden Damen auf der Hompage angezeigt werden!
    Ich bin gegen 00.15 angekommen, coronagerecht eingewiesen worden und habe mich nach dem Duschen direkt an die Bar begeben.
    Es war für mich sehr ruhig im Club. Gesehen habe ich ca. 12-15 DL und etwas weniger Eisbären. Bei meinen vorherigen Besuchen
    (Weihnachtsfeier 2018 und 2019) war es unvergleichlich voller!
    Bin schnell mit Kelly ( Rumänien, ca 30, KF 36, üppig, gutes deutsch) in ein nettes Gespräch ohne Zimmerdruck gekommen. Sie ist schon länger im Club und es gibt schon ein paar Berichte. Der von Winnetou Kowalski trifft es wirklich sehr gut!
    Hier möchte ich nochmals allen Berichte-Schreibern explizit danken! Die Vor-ab-Informationen sind für mich so hilfreich!
    Sie klagte über eine sehr ruhige Woche mit wenig Aktivität im Club. Das fand ich erstaunlich, da ich dachte nach der Corona-Durststrecke müsste die Hölle los sein ....

    Nach einem Drink, den ich ausgegeben habe, wurden wir uns sehr bald einig. 50 für 30 normal oder 100 für 30 mit Extras wurden aufgerufen.
    Ich hab das "rundumsorglos" Packet gebucht
    - bin ja jetzt schweizer Preise gewohnt :) -
    und ich wurde nicht enttäuscht!
    Sie ist sehr kundenorientiert, freundlich und sympathisch und so hab ich ich das Zimmer mehr als genossen!
    Gegen 01.30 habe ich den Club verlassen. Tolles Ambiente, sehr nette Bedienung an der Theke. Ich denke, ich komme wieder.
     
    Lutonfreund, AND, Knipser und 16 andere danken dafür.
  4. Feldstecherjr.

    Feldstecherjr. Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    8. August 2020
    Beiträge:
    6
    Dankeschöns:
    86
    Wiedereröffnung ausprobiert, ein Kurzbericht
    Ich bin samstags sowohl am 21.8. als auch am 28.8. im Dolce vita gewesen.
    Am 21.8. direkt nach der Wiedereröffnung war ich gegen 23.30 im Dolce vita. Direkt am Empfang wurde mir fairerweise mitgeteilt, dass nur 5 Frauen anwesend wären. Da sich aber auch kaum Herren zeigten, erschienen mir die Chancen auf ein Date einerseits wohl ganz gut, aber mit dieser Leere hatte ich dann doch nicht nicht gerechnet. Es waren nicht mehr als 6 Herren sichtbar!
    Angegesprochen wurde ich von Veronica , ca 25, Bulgarien, KF 32 , natürlicher B-cup, etwas deutsch, mehr englisch.
    Wir wurden uns einig ( 50 für Blow und Sex, 100 für extras) und mit Extras wurde es für mich ein super Zimmer. Das Zimmer war so gut, dass ich es am 28.8. noch mal wiederholen wollte.
    Diesmal sollten l-aut Rezeption beim einchecken- wohl etwas mehr Frauen anwesend sein , ca. 10, aber die seien im Moment eher auf dem Zimmer.
    Kein Problem, man kann mit dem Eintritt von 65 Euro ja für 20 Euro Bier trinken, also Pilsner Urqull bestellt. Die Angaben waren wohl richtg, 3-4 Frauen im Barraum, ca. 5 Männer, also wieder erschreckend leer (ohne Messe läuft es wohl nicht).
    Aber nach und nach zeigte sich dann die eine oder andere DL. Leider keine Veronica.

    Zimmer dann mit Anni aus Bulgarien, -glaub ich- , KF 32, A cups, schlank, sehr nett, sehr bemüht, gleiche Preisgestaltung, wirkliches schönes Zimmer, der Kunde ist ihr wichtig!

    Was soll man sagen, die Stimmung fehlt, kein Party feelig. Aber nach 2 guten Zimmern werde ich es wohl noch mal versuchen.
     
  5. Lebowski1234

    Lebowski1234 Stammschreiber

    Registriert seit:
    25. November 2018
    Beiträge:
    1.126
    Dankeschöns:
    7.273
    #925 Lebowski1234, 12. September 2021
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2021
    Dolce Vita am Samstagabend mit angezogener Handbremse

    Für einen Samstagabend war gestern sehr wenig los.
    Anni, Claudia, Elena, Elisabeth, Jasmin, Joana, Veronica, Victoria hatten zum Teil echt Langeweile.

    Vorab einmal die subjektiven Pros und Contras, die mir gestern aufgefallen sind. Einige Punkte sind altbekannt als Highlights und Schwachstellen des zentralsten Düsseldorfer Clubs.

    Pro:
    - Blickgeschützter Parkplatz und Eingang
    - Innenarchitektur, Einrichtung und Deko auf höchstem Niveau und mit Liebe zum Detail.
    - Getränke gut serviert im dicken Glas, mit Eis und Zitrone o.a.
    - Was Getränke angeht transparente Preisstruktur durch die Karte (z.B. Biere ab 5€, Glas Wein ab 7€, Longdrinks ab 15€)
    - Freundliche Empfangs-/ Thekendamen
    - Eher größere Sauna, gut temperiert
    - schöner Außenbereich mit sauberem Pool und Außendusche
    - optisch ansprechende Damen


    Contra:
    - Essen gestern nur Hähnchenteile und Krakauer vom Grill, Salat aus der Großpackung, Toast als Brotbeilage. Bei 65€ Eintritt (HH bis 20:00 35€) und dem sonstigen Niveau (Bar, Ambiente) kann man mehr erwarten.
    - Es ging nur eine der drei Duschen gestern. Haben alle wie wild drauf rumgedrückt, zum Glück wenig Andrang bei der Herrendusche.
    - Die Girls verwenden zu viel Energie darauf, Extras anzudrehen. Wenn man sich nicht darauf einlässt, muss man schon Glück haben, nicht nur den absoluten distanzierten Basisservice zu erhalten. Da ist eine Waschstraße erotischer, wo ich ein Komplettpaket für einen festen Preis bekomme und mich zurücklehnen kann:biggrinangel::p

    Ich nahm also noch die HH mit für 35€ Eintritt. Im Clubraum selbst genügt ein Rundumblick, um sich ein Lagebild zu verschaffen.
    Relativ früh weckte dann Jasmin meine Aufmerksamkeit, Doppelgängerin von Kaley Cuoco:)

    912D8B64-190C-4B1F-BDD5-EC1514CA951F.jpeg

    Sie spricht akzentfreies Deutsch und sagt auch, sie sei Deutsche. Muss nicht sein, aber nimmt man ihr schon ab.
    So führen wir ein kurzes Verkaufsgespräch und einigen uns auf 1/2h mit Küssen.
    Auf dem Zimmer versucht sie durchweg, mir noch die ein oder andere Praktik vorzuschlagen. Kann ich gerne alles mit ihr machen:supi: aber nicht für jeweils 50€ Extra:p. So wurde es ein relativ abgeklärtes Zimmer ohne viel Spaß bei der Sache. BJ, bei dem ihr Zungenpiercing aber ganz geil kommt; ein paar Küsschen, uninspirierter GV- 100v30, freundlicher AST, Wiederholung? Vielleicht wenn sie die Werbetrommel weglässt oder es einem subtiler und geschickter verkauft und mehr bei der Sache wäre. Sie wird definitiv von ihrer Optik und dem Pluspunkt der Herkunft leben;)


    Zwischendurch habe ich zwei Saunagänge gemacht zu je 15min.
    In der Pause leistete mir Veronica (Rum., KF34, gebräunt, hübsches Gesicht a la Pocahontas) Gesellschaft. Sehr nettes Girl, ist vorgemerkt für den nächsten Besuch:winkewinke:

    Zu späterer Stunde dann setzte sich die Pornomaus Joana neben mich an die Bar. Die Schleifchen auf den Oberschenkeln und die aufgespritzten Lippen dazu kommen mir immer noch bekannt vor, sie meinte vielleicht kennt man sich aus dem PGH:gruebel:…wie auch immer sie hatte Langeweile und ich entschied mich für eine schnelle Runde mit ihr in einem der oberen Zimmer mit Fernseher.
    Sie lässt sich gut fingern und bläst meinen Schwanz zweckerfüllend - schweißtreibende Nummer im Dreistellungskampf! Jetzt nicht besonders gut, aber auch nicht so schlecht.
    50v30 und kein Wiederholungsfaktor, da Service und ihre Pornooptik absoluter Durchschnitt.

    Unterm Strich könnte das DV mehr draus machen, wenn es wollte. Ich denke auch das Essen ist eine Art situationsbedingte Übergangslösung. Wenn das Lineup mal wieder „normale“ Quantität erreicht hat, lohnt es sich meiner Meinung nach schon. Mich spricht der Club an sich total an, ich suche ja immer noch einen Ersatz für den LR:saint::love:…wenn nur die Damen gleichwertigen Service bieten würden.;)
     
    nowak, VIII, holzpimmel und 23 andere danken dafür.