Dolce Vita Berichtethema

Dieses Thema im Forum "Dolce Vita, Düsseldorf" wurde erstellt von Stevie, 14. Januar 2010.

  1. acafan

    acafan Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    28. Oktober 2015
    Beiträge:
    767
    Dankeschöns:
    3.418
    Anhang zum Vorbetrag !
    He he habe ja alles live und aus direkter Nähe mitbekommen .
    Lady 1 hat dann nach gut 4 Stunden quatschen mit Lady 2 einen Gast abbekommen .
    Lady 1 hoch auf Zimmer und nach ?? Minuten runter vom Zimmer zugehend auf Lady 2 um sie hochzulotsen aufs Zimmer zu einem Dreier .
    Lady 2 steht entnervt auf ( vor allem noch den ganzen Tag sitzend quatschend und kein einziges Zimmer zu verbuchen) , hä uh dann muss ich ja jetzt doch noch arbeiten . Lustvoll klingt mal ganz anders . Aber bei quatschen zu hören zu bekommen , jede müsste auf ihr Geld kommen und andere Nuttenlogiken angequatscht .
    Dabei war Lady 2 der absolute Burner und hätte sich dumm verdient an dem Tag !
     
    Lutonfreund, carlos76, Mark Aroni und 5 andere danken dafür.
  2. JordanBelfort

    JordanBelfort Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    10. Oktober 2016
    Beiträge:
    239
    Dankeschöns:
    2.658
    #922 JordanBelfort, 2. Juni 2019
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2019
    Freitag im DV

    Bewusst den Vatertagsrummel im Dolce Vita ausgelassen, bin ich am Freitag Abend gegen 21:30 aufgeschlagen.
    Abreise ca um Mitternacht.
    Der Club war gut besucht, es war permanent viel „Bewegung“, d.h. die männlichen Gäste waren buchungsfreudig.
    Bei vorsichtiger Schätzung würde ich die Anzahl der weiblichen Gäste auf über 20 vermuten.
    Nach dem üblichen Hin und Her zwischen Raucherzelt und Bar, diversen Gesprächen bin ich letztlich bei Ana hängengeblieben und mit ihr auf dem Zimmer gelandet.

    Zuerst die Fuckten:
    Ana
    Rumänien
    Mitte 20
    Titten A/B natur
    KF 32-34
    Konversation in deutsch und englisch
    Blonde Haare
    Typ schüchtern, sympathisch, GND, nicht nuttig
    Ca 160 cm ohne Puffstelzen
    Vorleben: u.a. Livingroom

    Auf dem Zimmer erlebte ich Sie zunächst als vorsichtig und eher abwartend.
    Nachdem wir uns „eingegroovt“ hatten, bekam ich eine schöne Stunde Kuschelsex in allen Disziplinen ohne Extras.
    Ana liefert ohne dass mein Kopfkino startet.
    Insgesamt war es kein Highlight meiner p6-Sex Karriere, dennoch kann ich mir eine Wiederholung gut vorstellen. Sie ist zwar Profi aber bei weitem keine AZF und punktet durch ihre wirklich sympathische Art.
    100460 der faire Liebeslohn.
    Insgesamt mal wieder einige angenehme Stunden im DV verbracht.
     
    Lutonfreund, Mark Aroni, fuchsman und 15 andere danken dafür.
  3. JordanBelfort

    JordanBelfort Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    10. Oktober 2016
    Beiträge:
    239
    Dankeschöns:
    2.658
    Liebe Freunde der gepflegten Matratzen-Sports mit Profis.
    Langsam komme ich mir zwar als fast alleiniger Hofberichterstatter des Dolce Vita vor- aber was soll ich machen? Wenn ihr nicht nach Düsseldorf zum Ficken und Berichten fahrt, muss ich es wohl machen...
    So geschehen am Donnerstag Abend.
    Auf dem Heimweg einen kurzen Zwischenstopp eingelegt.
    Aufschlag gegen 20:00 Uhr bis Abflug gegen 22:30 Uhr.
    Wie immer im DV freundlicher Empfang.
    Als ich kam, war der Club mäßig besucht.
    Neben dem Stammpersonal auch einige neue Profis am Start.
    Lange Rede kurzer Sinn: es war Zeit, einen relativen Neuzugang zu testen.
    Nach kurzem Vorgespräch wurde ich mit Vanessa handelseinig.

    Wie immer zuerst die Fuckten:
    Vanessa
    19 Jahre
    Bulgarien
    Lange schwarze Haare
    KF 38
    ca 163 cm ohne Puffstelzen
    A-Titten
    geiler Arsch
    sehr gewinnendes Lächeln
    Konversation in Englisch

    Für gewöhnlich stehe ich nicht auf so junge Dinger aber manchmal muss man auch eine Ausnahme machen.
    Vanessa war eine sympathische Gesprächspartnerin und so fühlte ich mich nach einigen Minuten Vorgespräch, auch mangels Alternativen, zu einem Zimmergang bereit.
    Wegen ihrer Jugend und vermeintlichen Unerfahrenheit hatte ich eigentlich keine großen Erwartungen.
    Um es vorweg zu nehmen, ich wurde eines Besseren belehrt.
    Vanessa performte nach meinem Geschmack und Überraschung überdurchschnittlich.
    Vanessa brachte mich alten Sack an meine Leistungsgrenze mit gefühlvollen bis leidenschaftlichen Zungenküssen, OV, EL und GV in verschiedenen Stellungen und in einem Tempo, dass deutlich über meinem lag... Ob sie wohl Spaß daran hatte, mich kaputt zu machen....?
    Nach ca 45 Minuten habe ich im Doggy bei Ansicht dieses Prachtarsches kapituliert und das Conti gefüllt.
    Noch etwas ausgeruht, um Fassung gerungen und danach das Zimmer verlassen.
    100460 der gerechte Hurenlohn.
    Es schreit nach Wiederholung!
    Nach weiterer Erholung habe ich erschöpft den Heimweg angetreten.
     
    pique, BenHur, moravia und 22 andere danken dafür.
  4. Raw

    Raw Frauenheld

    Registriert seit:
    26. September 2015
    Beiträge:
    890
    Dankeschöns:
    6.584
    Am Samstag checke ich gegen 18 Uhr im DV ein.
    Da es vor 20 Uhr ist, kostet mich der Eintritt nur schlappe 35 Euro.
    Und dafür bietet der Club wirklich viel, ich würde sogar beinahe sagen, mehr als jeder andere!

    Da heute schönes Wetter ist, finde ich es im Außenbereich echt klasse: Hier kann man im Pool schwimmen, in die Sauna gehen, auf 'ner Liege relaxen und dabei coole Musik in angenehmer Lautstärke genießen, oder auch einfach mit den anwesenden Männern und Frauen quatschen.
    Der einzige Wermutstropfen ist für mich, dass der Whirlpool zur Zeit nicht in Betrieb ist.

    Auch die Verpflegung ist vorbildlich: Draußen wird gegrillt und auch das Buffet im Innenbereich des Clubs ist reichlich bestückt.
    Bis 22 Uhr gibt es Freibier und auch alle Softdrinks sowie Kaffee sind im günstigen Frühfickertarif enthalten.
    Ich esse Putensteak und Bauchspeck vom Grill mit gegrilltem Brot und Krautsalat.
    Schmeckt echt top!


    Auch das Besucheraufkommen empfinde ich um diese Uhrzeit als sehr angenehm.
    Es sind bereits über 20 Frauen im Club und vielleicht 30 Männer, die größtenteils in der Sonne chillen.

    Nach kurzer Zeit flirtet mich Vanessa (19, Rumänien) an.
    Ihr Gesicht finde ich hübsch. Ihre Titten sind klein aber ihr Arsch eher groß.
    Da ich Vanessa schon bei meinem letzten Besuch echt süß fand und sie somit eh auf meiner Todo-Liste habe, störte es mich wenig, dass sie ohne großes Vorgeplänkel auf's Zimmer gehen will.

    Dort ist sie durchaus engagiert, lässt Körperkontakt zu und macht kundenorientiert mit.
    Küssen will sie zum Halbstundenpreis von 50 Euro allerdings leider nicht.
    Also gibt es bloß das „Basic-Service-Programm“ mit anblasen und knattern in drei Stellungen.

    Als ich danach das Gummi noch nicht befüllt habe, schickt sie sich an, es per Handjob zu Ende bringen zu wollen. Da habe ich aber grade keinen Bock drauf: Wenn ich 'nen Handjob wollte, könnte ich mir den ja schließlich zu Hause kostenlos selbst machen. ;)

    Mit etwas Überredungskunst kann ich sie dann aber noch zum Weitervögeln überreden, sodass es nach zwei weiteren Stellungswechseln doch noch zum Happy End beim Missionieren kommt.

    Auch so hat dieser Zimmergang nur knapp 25 Minuten gedauert.
    Persönlich bin ich ja der Meinung, dass Huren mehr Zeit mit Vorspiel verplempern müssen, wenn sie nicht so lange bumsen wollen... :p

    Da Vanessa sympathisch war und gut mitgemacht hat, fand ich 's aber unterm Strich okay mit ihr.
    Letztlich hat sie so ziemlich genau das geboten, was meiner Erfahrung in diesem Club für 50 Euro üblich ist.
    Für eine Wiederholung reicht es bei ihrem eingeschränkten Service für mich aber dann doch eher nicht.

    Nach relaxen beim frisch Gezapften am Pool mache ich gegen 21 Uhr dann die Biege, bevor der Club in den Samstagnacht-Partymodus wechselt.

    Wenn mir nach relaxen in einem schicken Club zum überschaubaren Eintrittspreis ist, gehe ich bestimmt noch mal vor 20 Uhr ins Dolce Vita.

    :adios:
    Raw
     
    nowak, BenHur, Lebemann und 32 andere danken dafür.
  5. Lebemann

    Lebemann Leben und leben lassen ;)

    Registriert seit:
    21. August 2012
    Beiträge:
    474
    Dankeschöns:
    1.100
    meine Wenigkeit wa auch vor kurzem nach langer Zeit mal wieder im DV und ich kann meinem Vorredner nur beipflichten
    zum HH Preis bis 20 Uhr kann man nix verkehrt machen, funktioniert aber nur wenn in DD keine Messe ist !
    65 Euronen wäre mir der Spaß dann aber auch nicht wert, da würde ich eher zum Heaven7 tendieren was relaxen und futtern betrifft

    was die Weiblichen Gäste angeht sie
    DV: Vanessa, 19, Bulgarien
     
  6. Koelschjung78

    Koelschjung78 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    15. März 2019
    Beiträge:
    41
    Dankeschöns:
    339
    #926 Koelschjung78, 26. Juni 2019
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2019
    Hallo liebe Freunde, auch wenn es eigentlich viel zu warm für etwaige körperliche Betätigung ist, ergab es sich, dass ein Termin verfrüht zu Ende war, und mein Kollege und ich gegen 14 Uhr uns gegenseitig anschauten und uns fragten, wohin es gehen soll .

    Da ich meinen Gutscheincode für das Sky nicht dabei hatte, entschieden wir uns kurzfristig für das Dolce Vita. Mein Kollege war vor einigen Jahren schon mal da und recht angetan .

    Gegen 15 Uhr trafen wir dort ein und parkten aufgrund seines auffälligen PKW diesen gegenüber bei ATU.

    Da Messezeit ist, wurde pro Person ein Eintritt von 65 € erhoben.

    Mich, der sonst in Leverkusen am ludern ist, war das Ambiente natürlich ein ganz anderes. Sowohl der Antrittsbereich, als auch Theke und Umkleiden macht natürlich einen gehobenen Eindruck. Nach dem Duschen und Eisbärkostüm geschwungen, gönnten wir uns erstmal einen Cocktail von den 20 € Guthaben auf der Chipkarte. Es war eigentlich wirklich viel zu heiß um irgendetwas zu tun. So fanden wir uns im Pavillon hinter dem Pool ein und sondiert in erstmal ein wenig die Lage. Es waren ca 15 Mädels anwesend, und ebenso viele FK.
    Eigentlich stehe ich gar nicht auf den Typ Pornostar... Jedoch gesellte sich plötzlich irgendwann Rubi zu mir.

    RUBI:

    Ruby ist ohne ihre Stelzen knapp 1,80 m groß. Auch wenn ich mit 191 nicht der kleinste bin, musste ich einen Ticken zu ihr hoch schauen. Sie hatte einen roten raffinierten Body an. Auffällig waren nicht nur die Größe, sondern auch die gemachten Hupen in mindestens Größe E. Nach dem Auspacken sah man jedoch, dass diese nicht sonderlich gut gemacht waren, und vernahm deutliche Narben um die Vorhöfe und einen senkrechten Schnitt je Brust. Auch sah man recht gut die blonden Extensions und überhaupt das sehr auffällige Gesicht mit aufgespritzten Lippen. Sehr viele auffällige Tattoos über den Körper verteilt.
    Es ging recht zügig auf das Zimmer... Dort angekommen entkleidet hin wir uns und Namen auf dem mit einem Ventilator drapierten Bettplatz. Sie fing recht flott an zu blasen. Sie schaute immer wieder zu mir hoch, was mich doch ziemlich geil gemacht hat, obwohl es mir eigentlich viel zu warm für Sex war... Nichtsdestotrotz zog ich irgendwann ihren Schoß über mein Gesicht und begann sie ebenfalls zu lecken. Dieser der Körpergröße im Verhältnis kleine Hintern mit der schönen und gut schmeckenden Spalte hatte etwas.. .

    Irgendwann kam ihrerseits die Frage nach dem Bösen F-Wort... Eigentlich für mich ein No-Go... Trotzdem war ich ziemlich angetörnt, sodass aufgummierte wurde, und sie sich auf den Rücken legte. Es war schon ein ziemlich geiler Anblick, sie so zu nehmen. Leider stört mich das sehr künstliche Stöhnen doch ziemlich... Küsse gab es keine. Ob dies an mangelnde Sympathie ihrerseits lag, oder Sie diese generell nicht anbietet, vermag ich nicht zu sagen.

    Nach wenigen Minuten kam es, wie es kommen musste und das Gummi wurde gefüllt. Nachdem sie sich kurz geduscht hat, gingen wir wieder runter und es erfolgte der Austausch monetäre Ausgleichsmaßnahmen in Höhe von 50 € + Tip.

    WHF 4/10 da es mir alles in allem doch zu sehr gekünstelt war, und ich eigentlich nicht auf diesen Typen stehe...

    Danach trafen mein Kollege, der zwischenzeitlich auch eine Nummer schob, und ich uns wieder unten und tranken uns gemütlich eine Cola. nach ein paar ruhigen Minuten bemerkte mein Kumpel und gleichzeitig Kollege einspannen in der Leistengegend . ein blondes Mädel sah dieses ebenfalls und näherte sich ihm. Zugegebenermaßen hatte ich bereits zu diesem Zeitpunkt schon einen Blick auf ein Bild hübsches und natürliches Mädel geworfen, was jedoch im ersten Moment etwas arrogant wirkte. Wenn ich an ihr vorbei gegangen bin, trafen sich unsere Blicke, und wir tauschten ein Lächeln aus. Das wiederholte sich so zwei bis dreimal. Während mein Kumpel sich mit seinem Objekt der Begierde unterhielt, stießen zwei Mädels zu mir und wollten mich zu einer Nummer überreden. Da ich bereits mein Auge auf jemanden geworfen hatte, lehnte ich freundlich ab, was mir auch nicht krumm genommen wurde. Zumindest kam es mir so vor.. .

    Ich nahm meinen Mut zusammen und machte einen Schritt auf das für mich so unnahbar wirkende Mädels zu. Sie lächelte mich an und mit einem lockeren Spruch war das Eis gebrochen. Es stellte sich heraus, dass es Mia war.

    MIA

    Mia ist laut eigener Aussage seit vier Jahren im Geschäft, 25, und hatte ein schwarzes Höschen an, welches leicht über den flachen Bauch ging. Ich weiß nicht, wie man diese Art Höschen genau nennt...
    Mit ihren Schuhen war sie etwas über 1,70 m groß. In Natura waren es dann nur 1,55 m, die sich auf ca 45 kg Gewicht auf teilten. Ein flacher Bauch, kleine aber feine A-Körbchen und ein makelloser Teint, mit nur sehr wenigen Tätowierungen Punkt für mich eine absolute Traumfrau, und der Typ Frau, der mich sofort mit dem Paysex aufhören lassen würde...

    Sie hat wundervolle braune Augen, braune etwas über schulterlange Haare, und ist nur sehr wenig geschminkt. Ihre natürliche Ausstrahlung hat mich wirklich mega umgehauen... Auch sie hat mitbekommen, dass ich zwei ihrer Kolleginnen abgewiesen habe. Ich sagte ihr, dass ich schon zuvor ein Auge auf sie geworfen habe, was ihr wohl auch nicht entgangen ist. Jedoch wollte sie nicht aufdringlich sein. Da es zeitlich gesehen kurz vor knapp war und wir bald wieder nach Hause mussten, ging ich mit ihr auf das Zimmer. Nachdem sie sich das Höschen ausgezogen hat, wäre mir wirklich fast das Herz in die Hose gerutscht, so perfekt sah sie aus... Wir begannen mit ein wenig schmusen, leichten angedeuteten küssen, und Streicheleinheiten. Schnell wanderte ihr Kopf nach unten, während ich mir ihre Hüfte schnappte und über meinen Kopf bewegte... Während wir uns so gegenseitig verwöhnten, wurde je nachdem, wie ich sie mit der Zunge beglückte das Stöhnen ab und an etwas lauter. Es fühlte bzw hörte sich für mich nicht gespielt an. Irgendwann kam dann der Zeitpunkt, indem sie sich dann auf mich setzte... Ich weiß dass ich mich wiederhole... Aber dieser wahnsinnig wahnsinnige süße Körper, ähnlich der von Alice im Lula, betörte mich wirklich... Sie ist ordentlich mitgegangen, und nach fünf Minuten wechselten wir in den Doggy. Auch dort hielt sie wunderbar dagegen und stöhnte authentisch auf.
    Da dieser Anblick das Blut kochen lies, bat ich Sie, sich auf den Rücken zulegen. Dies sollte die für mich endgültige Position sein... Sie führte meinen Hintern und stieß mich immer wieder in sich hinein. Dabei seufzte, bzw stöhnte sie, warf mir Küsse zu und schaut mir tief in die Augen. Einige Male musste ich etwas langsamer machen, um nicht sofort zu kommen. Irgendwann brachte ich es dann so zu Ende, da ich merkte, dass die Hitze mir zu schaffen machte. Ob sie auch wirklich gekommen ist, weiß ich nicht, zumindest wirkte und fühlte es sich so an... Nach dem Säubern kuschelten wir noch eine ganze Zeit miteinander, sprachen über Gott und die Welt, und sie verrät mir auch ihren wirklichen Namen. Einfach eine ganz ganz tolle Vertrauensebene, die sich aufgetan hat. Nachdem ich ihr sagte, dass sie für mich die schönste Frau des Clubs ist, und ihre Natürlichkeit einfach umwerfend ist, wurde sie rot und kuschelte sich noch einmal an mich... Leider war es nun an der Zeit, langsam wieder nach unten zu gehen. Dort wechselten nochmals 50 € + Tipp den Besitzer.
    Die ED Jacqueline fragte mich, ob alles in Ordnung sei, was sowohl mir als auch ich mit einem Lächeln gleichzeitig quittieren.

    WHF 9.5/10 da gelegentlich immer mal wieder das Wort Schatzi fiel, dass ich einfach nicht mag

    Während ich auf dem Zimmer war wurde wohl der Grill angeschmissen, und Hühnchen sowie Würstchen nebst Beilagen angeboten. 2 Stücke Hühnchen später mussten wir leider wieder langsam los, und begaben uns unter die Duschen und verließen das Dolce Vita. Alles im allem habe ich mich dort sehr wohl gefühlt. Ein tolles Ambiente, ein kleiner Pool und viele attraktive Damen hinterließen einen so positiven Eindruck, dass ich auf jeden Fall nicht das letzte Mal dort war. Beim nächsten Mal möchte ich auf jeden Fall wieder mit ihr auf das Zimmer. Selten habe ich mich bisher so wohl gefühlt...

    Ich denke, ich werde ich am Samstag oder Sonntag dann nach Wuppertal fahren und den nächsten Bericht im Anschluss schreiben können. Vielen Dank fürs lesen und noch einen schönen Abend, Grüße, Olli.
     
    albundy69, nowak, Harvey und 20 andere danken dafür.
  7. JordanBelfort

    JordanBelfort Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    10. Oktober 2016
    Beiträge:
    239
    Dankeschöns:
    2.658
    Mittwoch im DV

    Mittwoch war ich mit einem Freund im DV verabredet.
    Ankunft gegen 18:00 Uhr, Abflug gegen 21:00 Uhr
    Eintrittspreis 65€, irgendeiner Messe geschuldet.
    Einige neue, mir unbekannte Gesichter bei den weiblichen Gästen, deren Anzahl ich bei unserem Abflug auf knapp 30 Damen schätzte.
    Die Damen waren zu Beginn im Chill- und Bade-Modus.
    Die Abkühlung im Pool hat schon etwas.
    So verrann die Zeit mit Bier, sonnen und schwimmen.
    Mit den vereinzelten Damen auch etwas gequatscht aber ein Buchungswille wollte sich nicht so recht einstellen.
    Gegen kurz vor 8 änderte sich alles schlagartig als sich Ivana zu uns gesellte.
    Wie immer zuerst die Fuckten:
    Ivana
    Rumänien
    zumindest Ende 20
    Knapp 170 cm ohne Puffstelzen
    KF 38, sehr weiblich
    Titten zumindest D-Sillies, gut gemacht
    Konversation in sehr gutem deutsch
    Sehr gepflegte Erscheinung bis zu den Füßen
    Vorleben in Österreich
    Auf dem Zimmer erwies sich Ivana als Vollprofi im positiven Sinne- alle typischen Disziplinen wurden auf gutem Niveau erbracht.
    ZK, EL, leckere Pflaume, Bespielen der megageilen Titten, GV nur im Doggy bis zum Abschluss. Extras nicht erfragt.
    Es war ein gutes Zimmer mit 50430, wobei mich Ihr Körper hat mich mehr gefläscht hat als ihr Service.
    Vor der Heimreise noch etwas relaxed.
    Bei so gutem Wetter ist das DV schon besonders.
     
    Dan, DonJuppy, moravia und 19 andere danken dafür.
  8. JordanBelfort

    JordanBelfort Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    10. Oktober 2016
    Beiträge:
    239
    Dankeschöns:
    2.658
    Nach 4 Wochen p6- Pause...
    musste das Fick-Wochenende im DV eingeläutet werden.
    Mit einem Fahrer/ Freund im Schlepptau betraten wir gegen 20:30 das Dolce Vita.
    Geschätzt 20 Frauen plus standen in etwa der gleichen Anzahl von männlichen Gästen gegenüber. Die Stimmung war insgesamt gechillt.
    Einige für mich unbekannte Gesichter fielen mir neben der Stammbesatzung besonders positiv auf.
    Nach etwas Smalltalk mit mir bekannten Damen blieben meine Augen an einem Neuzugang hängen, die gerade, aus dem Keller kommend, die Bar betrat.
    Sie sprach verblüffend gutes Deutsch mit leicht süddeutschem Akzent, war lustig und aufgeschlossen im Gespräch, sodass nach kurzer Zeit klar war, wo es enden würde.
    Wie immer zuerst die Fuckten:

    Name: Amy
    Rumänin
    Anfang bis Mitte 20 (geschätzt, nicht erfragt)
    Lange blonde Haare
    ca 160 cm ohne Puffstelzen
    KF 32-34
    Titten A
    sehr attraktive Erscheinung
    Top gepflegt
    Vorleben: Sakura, Böblingen
    Umgang: lustig, schlau und charmant

    Je länger das Gespräch dauerte, desto mehr schwanden meine Befürchtungen, dass es sich mit ihr um einen reinen „Optikfick“ handeln würde.
    Auf die Frage nach ihrem Service wich sie zuerst charmant aus, gab mir aber ein gutes Gefühl.
    Wir einigten uns darauf, dass wir bei Lust und Laune die Zimmerzeit verlängern würden- so geschah es dann auch.
    Amy lieferte auf dem Zimmer eine umfassende Performance, die für mich keine Wünsche offen ließ. GF6 pur!
    Sie ist mit Sicherheit Vollprofi aber im positiven Sinne, d.h. Amy weiß genau was sie tut, ohne dass dabei die intime Atmosphäre leidet.
    Natürlich ging es in die Verlängerung, bei der ich nach ca 45-50 Minuten die Ziellinie erreichte.
    Auch danach keinerlei Hektik, alles ging sympathisch und zugewandt weiter, sodass es keinerlei Abzüge in der Bewertung gab.
    100460- fairer Deal.
    100%ige Empfehlung!
    Auch unten angekommen immer wieder ein paar nette Worte von ihr, da ich noch bei Gin Tonic auf meinen Freund warten musste, der ebenfalls ein längeres und gutes Zimmer erleben durfte.
    Kurz überlegte ich auf eine 2.Runde mit Amy, was meinem Alter und Übergewicht geschuldet, leider nicht ohne Pharmazie funktioniert... vielleicht beim nächsten Mal.
    Am Samstag sollte es dann im AcaGold weitergehen- dazu schreibe ich vielleicht noch später.
     
    moravia, joethelion, Stopper und 29 andere danken dafür.
  9. tonys

    tonys Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    277
    Dankeschöns:
    2.072
    Ort:
    DUS
    Check-In im DV

    Schon lange nicht mehr da gewesen - aber auf alte Zeiten - unter der Woch gegen 20:00 während der Caravan Messe.
    1. Überraschung - Freier Eintritt - beim Einchecken war auf meiner DV Karte "Frei Parken" - na dann
    2. Überraschung - für Messe, wenige Gäste - aber knapp 20 Girls (AWL passt)

    Und durchaus 3 - 4 Hingucker

    Einer der letzen warmen aber nicht drückenden Sommerabende - d.h. raus in den Garten.

    Die DV übliche Atmosphäre - etwas gelangweilte Girls - zwei, drei animierten, aber da habe ich auch schon motiviertere
    Kontaktaufnahmen erlebt. Soll aber nicht heissen, dass es störend war - nur der Effekt wurde nicht erreicht.
    Obwohl ich in Abschlussstimmung war - d.h. musste selber aktiv werden - viel mir dann auch leicht.
    Habe mich zu einem Augensplitter gesetzt

    Claudia - 24, Rum, 165, B, lange schwarze Haare, auffällige Tatoos überall, 36 Rahmen, gut gestylt

    Gibt schon einen Thread für sie - denke das ist sie, obwohl sie mir etwas grösser vorkam.
    Motiviertes nettes Kontaktgespräch. Interessant war: "Du brauchst mir nichts spendieren, gib mir lieber Trinkgeld!"

    Claudia sprich einigermassen deutsch und englisch - ob die 24 stimmen ? - ich würde ihr ein paar mehr geben.
    Die Figur ist gut, aber kein hardbody. Das übliche DV-getue bzgl. Extras - aber ich hatte ja Guthaben - also ging ich mit.
    20+ für ZK, 20+ für lecken - dafür gibt es keinen Tipp.

    Die Session gestaltete sich im Club-standard üblichen Rahmen. Technisch ok. Aber mehr auch nicht. Blieb bei einer 1/2 Stunde.

    Nach Vollzug blieb ich noch ein bischen - wäre durchaus nochmal in Stimmung gewesen - aber meine ausgekuckte Favoritin
    checkte aus - so blieb ich auch nicht mehr länger.

    DV ist ab und an ok ( 1 - 2 mal im Jahr) - erwarte mir aber nichts auf einem relevantem Serviceniveau.
     
    moravia, joethelion, Stopper und 22 andere danken dafür.
  10. acafan

    acafan Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    28. Oktober 2015
    Beiträge:
    767
    Dankeschöns:
    3.418
    Mal wieder ins DV !

    gestern am Sonntag wollte ich eigentlich noch etwas Sonne tanken und somit ging es mal wider nach einer längeren Pause ins Dolce Vita .

    Pünktlich um 14 Uhr check in ,Rabattkarte von 20 Euro plus 15 Euro in Bar und schon bekam ich einen Bademantel ( nun ja der war hinüber ...da ein Loch und eine komplette Seitentasche fehlte ) .

    20 Mädels waren am Start , einige sehr attraktive Mädels dabei eine neue Blondine die auch sehr schnell einen Gast fand . Es gab zu beobachten das sie den 50 er vorab erhalten hat . Kam aber vom Gast so wie es ausschaute ...er knallte ihr das Geld hinum zu zeigen das er Kohle dabei hat . Schön doof wie ich finde . 15 Minuten später war das Mädel wieder back .

    Essen war gestern wieder richtig gut ..da hat das DV wieder echt zugelegt . Gut so .

    Habe dann zweimal einen Saunagang gemacht und abgechillt .

    Gezimmert habe ich mit Anni aus Bulgarien 26 , echt hübsche Maus , dunkle Haare und Augen ...ging auch als Türlin durch oder wie auch immer .
    Auf dem Zimmer durfte ich erstmal lange an ihre Nippel lutschen ...tolle Naturboobs ...lutschte anschliessend die Pussy nass ...Blasen mit Gummi war ok aber ohne großes feeling da muss sie mal an ihrer Technik arbeiten . Ficken war echt ok ...aber he bleib doch mal locker was soll das mit dem komm komm komm schon ...hallo halbe Stunde wir haben noch 15 Minuten ...daher slowly bitte ...sie hat es zum Glück verstanden und so hielten wir 32 Minuten auf dem Zimmer aus .

    Eine Nummer ohne Wiederholung weil eigentlich Schade weil sie echt eine Liebe ist und richtig hübsch . Anni schraub mal den Service nach oben und ich würde gerne wieder kommen .

    Bin gegen 18 Uhr gefahren ..habe noch gut gegessen und bye bye .
     
    moravia, Zalando, Harvey und 24 andere danken dafür.
  11. S7eben

    S7eben aka. Flymind

    Registriert seit:
    14. Februar 2014
    Beiträge:
    339
    Dankeschöns:
    2.446
    Ort:
    Winterfell
    Da ich zeitlich nicht annähernd alle Club- & Appartement Besuche schriftlich festhalten kann und möchte, ich mir jedoch auf die Fahne geschrieben habe alle, sehr guten und lohnenswerten, sowie alle besonders schlechten und Wert schwächelnden Besuche festzuhalten, hier mein Beitrag zum DV Düsseldorf.
    Kein kompletter Bericht, eher eine etwas detailliertere Pro / Contra Liste.


    Pro +
    • für Tages & besonders Abend Gäste, gute ÖZ » Tägl. 14:00 bis open end :daumenhoch:
    • Eintritt » 14:00 - 20:00 »» €35,- :daumenhoch:
    • großer, Sauberer Umkleide Bereich mit mordernem Spind System
    • geräumige, saubere Duschen
    • edles, modernes Club Ambiente / Design mit stylischer Beleuchtung
    • großer, offener Hauptraum mit Bar und vielen Sitzmöglichkeiten und Blick durch eine große Fensterfront auf die Terrasse
    • großzügiger, moderner Außenbereich, mit vielen verschiedenen Sitzflächen und großem TV
    • Sauna im Außenbereich, kleine aber OK
    • Whirlpool im Außenbereich *
    • durchaus gutes, varianten reiches Essen, durchgehend.
    • gute erreichbare Lage, viele PP, diskreter Eingang

    Contra -
    • Kein Club für Frühsportler, da Öffnung erst ab 14:00 Uhr
    • Eintritt ab 20:00 » €65,- * (inkl. alkoholischer Getränke für €20,- )
    • Kritik und Anregungen prallen am Personal ab, wie Butter an einer Duschwand .
    * der Whirlpool ist seit Monaten außer Betrieb und per Plane abgehangen. Für €65,- Eintritt, ein absolutes NoGo :mad:
    Möglicherweise subjektive Punkte, wobei stets so erlebt ...
    die DL´s . (an der Zahl & vor Ort, zumindest gen Abend, ausreichend
    Zumeist (nicht alle, aber gefühlt mind. 80%) überschminkt & aufgetakelt mit Klamotten als würde der Mailand Steg auf sie warten. Bereits aus der Ferne schreit diese Optik gerade nach Abzocke und so zeichnet sich dies auch vermehrt bereits im Anbahnungsgespräch ab. Starkes Animieren / anbaggern, ob an der Bar oder in der hintersten Ecke im Außenbereich. Bereits die Kaltakquise zeigt Ausdrucksstark, was theoretisch möglich wäre, wenn man nur ein paar Euros mehr in die Hand nehmen würde, ein Kostenpflichtiges Getränk zu Beginn wäre da schon einmal eine (für die Dame) lohnende Investition :daumenrunter: ...
    das Zimmer mit den DL´s .
    Ich ganz persönlich, hatte in meinen vergangenen Besuchen dort, noch nie ein annähernd gutes Zimmer ! Selbst wenn es ein signifikantes Upgrade des Servicés geben würde, ist die dahin führende Herangehensweise schon so ätzend und professionell (im negativ Sinne), das auch das letzte bisschen an Illusion fliegen geht, noch bevor der Umsatz passiert.

    Dem ersten Blick zufolge, überwiegen zumindest nach Punkten, klar die Vorteile. Aber welche Punkte wiegen mehr ?

    Ohne Frage, wenn ich zur Mittagszeit für €35,- ein wenig mit nem Kollegen in schicker Atmosphäre abhängen will, das Wetter zuträglich ist, wir uns ordentlich den Bauch mit leckerem Essen vollschlagen möchten und noch ne Runde Saunieren wollen, guter Deal :supi: ...
    Aber auch dafür gibt es im Vergleich sehr ähnliche, bis sogar günstigere Alternativen, s. Aca Gold oder Penelope, nur als mir auf Anhieb einfallende Beispiele für Teilweise bereits ab €15,- Eintritt bei "gleichem" oder ähnlichem Gebot / Ambiente.
    Wenn ich sage, das ich im Vergleich sogar eher bereit wäre / bin, €70,- Eintritt im Schieferhof zu entrichten, als €65,- im Abendgeschäft des DV , sollte dies bereits alles sagen :confused: ..
    Da ich aber nun einmal nicht nur zum Relaxen in einen Club fahre, sind die Damen eben das Aushängeschild, welches hier nicht nur vom Design, sondern auch vom Inhalt und den darin liegenden "Versprechen", eher mangelhaft konzipiert wurde.

    Ich war in den letzten Monaten vereinzelt mal wieder vor Ort, finde jedoch stets die selbe Situation vor. Bei Vorbringen jeglicher Anregungen und Kritik, ob betreffend des Whirlpools oder der Damen, hat sich das Personal schon längst ein mächtig dickes Fell angeeignet.
    Egal wie ausfallend die Vorbringung eines "Problems" mit einer DL auch sein mag, bekommt man hier sehr Eindrucksvoll vermittelt, wie jede im Hause tätige DL über dem Gast steht :daumenrunter: , unabhängig von Art des Anliegens..
    Ich sagte ja mal, das wenn der Mitarbeiter wie ein König behandelt wird, so wird sich im Prozess auch der Kunde wie ein solcher fühlen..Nur in diesem Fall muss ich meine Aussage für´s Gewissen revidieren, da hat sich wohl jemand den zugehörigen Vortrag im falschen Kontext angeschaut ...

    Ich hoffe dieser Beitrag wird nicht als Oberflächliche Hetze gegen das DV gesehen (denn das ist er nicht), sondern als das, was er ist und sein sollte.
    Ich finde den Laden an sich, echt klasse und würde mir einfach wünschen, das bestimmte Dinge dort anders gehandhabt würden, denn Potenzial zu einer Location, in der ich gerne öfters verweilen würde, ist definitiv gegeben :daumenhoch: ..

    Schönes Wochenende euch Rabauken ;)


    :winkewinke: