EC Bielefeld

Dieses Thema im Forum "Straßen & Laufhäuser Überregional" wurde erstellt von leckschlumpf, 10. Juni 2018.

  1. leckschlumpf

    leckschlumpf Impf-Kontrollgruppe

    Registriert seit:
    12. Juni 2010
    Beiträge:
    959
    Dankeschöns:
    3.144
    Ort:
    Westfalen
    https://www.eros-bielefeld.com/

    45 Fickzellen, im Viereck. Geöffnet 24 Std. tägl.

    Im Netz gibt es Pläne, so wie Schmeckis Laufhauspläne, ich habe allerdings keinen freien gefunden, kann ein Architekt/Bauzeichner unter uns vielleicht nachholen. Man zählt traditionell von rechts neben dem Eingang: Öff. WC, Zimmer 1-6, Ecke Zi 7-8, Rechte Seite Zi 9-12, Ecke Zi 13-14, Rechts gegenüber vom Eingang Zi 15-22, ein Versorgungsraum, Heiztechnik, Strom oder so, links gegen über vom Eingang Zi 23-29, Ecke Zi 30-31, linke Seite Zi 32-35, Ecke Zi 36-37, links vom Eingang Zi 38-45.
    Großer Parkplatz davor, von der Straße nicht einsehbar, wirklich diskret ist aber anders, weil man die Auffahrt zum Parkplatz einsehen kann und man verkehrsbedingt schon mal warten muss, bis man auf die Straße einbiegen kann. Außer Huren, Hurenfickern und Hurenmanagern ist dort niemand, ist ein Gewerbegebiet und das EC ist so gebaut, dass man niemand anderem in die Quere kommt.
    Besonderheit: Man geht vorne rein, kommt aber hinten wieder raus!
    Nach Vollzug geht man nicht wieder durch das Viereck nach draußen, sondern einen Gang hinter den Fickzellen, der einen wieder an den Eingang führt. Ergo: Wenn ihr einen Ficker abpassen möchtet, um den Service einer Dame zu erfragen, müsst ihr das am Eingang tun und wisst nicht, bei welcher Grazie er gerade war. M.a.W., es funktioniert also nicht, ihr könnt ja nicht jeden anquatschen, der gerade vom Ficken kommt. Trotzdem solltet ihr vielleicht einen besonders unzufrieden aussehenden Ficker fragen, welche Tusse ihn abgezockt hat.

    Den Laden gibt es schon ewig, eine von den no-Angels soll da mal hinterm Fenster gestanden haben, der Service gilt als sehr durchwachsen und es besteht eine realistische Abzockgefahr. Andererseits habe ich drei meiner besten Ficks aller Zeiten dort gehabt. Letzten Samstag von 1-1.30 Uhr inspizierte ich es nach Jahren wieder.

    Preise:
    Blasen 30
    Ficken 40
    Blasen + Ficken 50
    Max. 20 Min.
    Halbe Std. 80, ganze Std. 150 EUR
    SM wird auch vereinzelt angeboten, ging ab 80 EUR für 20 min los, ist natürlich Verhandlungssache.

    Es gibt dort keinen Geldautomaten!

    Das rettete mich vor einer substantiellen Ausgabe, denn was ich sah, gefiel mir seht gut!
    Ungefähr 25 Zimmer belegt. Durchweg attraktive Frauen. Meist RumBul, wobei Zigeunerinnentypen wenig waren, Asia und Blackies habe ich nicht gesehen. Ich habe aber nicht gewartet, dass ich alle anwesenden Frauen mal im Fenster sehen konnte.
    Ca. Zimmer 17 eine chubby junge Polin mit Superhupen! Sehr nett im Gespräch. In Zimmer 2 eine nette auch Domina (reine Dominas gibt’s dort wohl nicht, die Domsen bieten auch immer Vanillasex an), die mich fast zum Geldautomaten getrieben hätte, um mich ne Stunde von ihr wegen meiner Impotenz demütigen zu lassen. Aber knapp siegt mein Verstand. Wenn ich fit bin, geh ich wieder hin.
     
    Berto, Glasperlenspiel, donald70 und 7 andere danken dafür.
  2. aachen61

    aachen61 Stammschreiber

    Registriert seit:
    9. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.411
    Dankeschöns:
    2.758
    Ort:
    Aachen
    Eckendorfer Str. 29, knapp 1,5 km Fußweg vom Bielefelder Hbf entfernt.
    OWLer wissen das höchstwahrscheinlich. :rolleyes:
     
    Dr. Rainer Klimke dankt dafür.