Finca: Berichtethema

Dieses Thema im Forum "Finca Erotica, Dierdorf" wurde erstellt von Rivera, 9. November 2009.

  1. 0 0 7

    0 0 7 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    2. Februar 2018
    Beiträge:
    128
    Dankeschöns:
    1.187
    #701 0 0 7, 3. Februar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 4. Februar 2019
    Vor ein paar Tagen das erste Mal in der Finca gewesen.
    Ankunft gegen 16 Uhr.
    Zuerst eine Clubbesichtigung: nach zwei Minuten erledigt ;)
    Ich habe es mir größer vorgestellt.
    Mädels in der Überzahl. Es waren ca. 20 vorwiegend, vielleicht auch ausschließlich, rumänische Girls vor Ort.
    Ich wurde mehrmals angesprochen( auch mit Schatzi ;) ), aber nicht von den gewünschten Dls.
    Zuerst sprach ich also Georgiana an.
    Sie wirkte sehr schüchtern. Eine der wenigen Frauen, die einen Handtuch um die Hüfte hatte.
    Wir setzten uns kurz zusammen aufs Sofa und lernten uns ein wenig kennen. ;)
    Nach ein paar Minuten, fragte sich mich, ob ich sie näher kennenlernen wolle.
    Klar doch!
    Kuscheln und innige ZK, tiefer BJ, 69 und GF6.
    Eine Stunde verbrachten wir zusammen. 100€ hat der Spaß gekostet.
    Fazit Georgiana: hübsche, nette Dl, super Service!

    Anschließend wollte ich eine Kleinigkeit essen. Dabei ist es auch geblieben, den kurz vor 19 Uhr gab es kaum noch etwas ...

    An dem Abend traff ich auch Ruby.
    Sie kam zu mir, fing an zu kuscheln und mich sanft zu küssen.
    Im Zimmer wurde die Knutsch- und Küssorgie fortgesetzt.
    Nach einem fantastischen BJ und 69 folgte Fickerei in mehreren Stellungen.
    Fazit Ruby: jung, sexy, "Sonnenschein"
    GEILER SEX
    100€ für 60 Minuten

    Bis auf das Fiasko am Buffet hat es mir in der Finca gefallen und ich werde mit Sicherheit irgendwann wiederkommen!
    :bighand:
     
    Lennet, Pussierstengel, carlos76 und 30 andere danken dafür.
  2. czz

    czz Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    28. September 2016
    Beiträge:
    281
    Dankeschöns:
    2.490
    Finca am Wochende in kurzen Worten.

    Ich bin grad so im fetter-Bär-Winterschlafmodus, bevor es dann im März wieder ausgeschlafen und neu mit Frühlingsgefühlen homongeladen losgeht. Wie alle Eisbären muss ich 2 Monte im Jahr relaxen, Winterruhe und selbst ficken war zu anstrengend:p;).

    Deswegen auch nur kurze Worte. Bekannt ist Euch die Location, es war recht sauber (besser als im Schnitt schon mal erlebt), das Publikum am Wochenende Abends war sehr angenehm, alle gut gelaunt, nette Leute, 70% D Rest bunt international, alle gepflegt, neutral riechend und nett und viele sehr junge Typen.

    Ein etwas schüchtern-scheuer blonder Jüngling war zum ersten Mal mit seinem südländischen Freund im FKK-Club. Ja, und das hat er natürlich auch allen Damen mitgeteilt, Glückwunsch:cool::rolleyes:!

    Ich hoffe, er geniesst noch Welpenschutz und die Damen haben Mitleid mit ihm. Aber ich sage immer auch bei für mich neuen Clubs: "Hey, Babe - was guckst du? Ich war schon xMal hier, mir kannst nix erzählnen, ich kenn mich aus, bin voll der Cheker:D;)", die Checker-Bluff hemmt die Damen bei dem Versuch, aus Versehen die Höhe der CE zu vergessen oder neue fantasievolle Aufpreise zu erfinden für den dummen Neukunden.

    Nur blöd, wenn du dich als selbst ernannter Stammi-Checker dauernd verläufst in dem komplett neuen Club:rolleyes:, aber hey, einfach beim Verlaufen freundlich-selbstbewusst gucken so tun, als wolltest du genau da hin, wohin du dich verlaufen hast:D:cool:.

    Na der Jungkollge war sehr ehrlich und auch mit ehrlicher Mörderlatte, die auch mal aus dem Bademantel ragte; und ich und meine spätere Flamme waren uns uneins, ob er überhaupt schon mal Sex hatte - ich tippe auf nein, aber das geht mich auch nix an. Na er hat sich sicher nicht den schlechtesten Club für das erste Mal ausgesucht, richtig schlecht oder überteuert habe ich dort noch nie gezimmert und ich hoffe, er hatte noch viel Spaß dort. Wir müssen halt auch schauen, das die neue Generation Z unser Hobby aufgreift, nicht, das die Puffs verwaisen in Zukunft.

    Großes Lob an die Musik, auch die Damen sind dankbar, neue Playlist! Hey, aktuell und etwas Gangsterrap, aber gut anzuhören und keine Schlager und NDW, so geht es von der Stimmung etwas weg vom Kirmespuff, gottseidank.

    Weniger Lob an das Essen, es gab Schweinesteaks mit Zwiebeln (ok, aber andere Clubs servieren mittlerweile 100% halal, aber es war, ich habe zwei probiert, denke keine halale Pute), dann so Bratkartoffeln aber ohne Zwiebeln und ohne Speck (eher in Fett gesottene Kartoffeln), Erbsen&Möhrchen aus der Dose und Nudeln mit fettiger Cremesauce mit ab-und-zu einer dünnen Champignon, der sich dort zwischen den Nudelfasern verstreckt hat. Das alles war leider wie oft gewohnt eher "ausreichend" und viele Kollegen meinten in der Umkleide beim rausgehen: So, getrunken und gefickt haben wir, jetzt erst mal zum Meckes oder KFC an der nächsten Autobahnabfahrt.

    Getränke immer noch Bier drin in den 50, Kaffee aus dem Vollautomat - wie beim Essen bin ich ein verwöhnte dekadenter Connaisseur und der hier ist halt, ehrlich, mittel bis nix. Ich vergleiche halt: selber gekocht oder bezahlt, und Kaffee und auch Essen mach ich dir besser aus dem Handgelenk, ehrlich.

    Bier ist dafür gut und Kalt. Bedienung auch recht flink und nett. Und das Ambiente auch dank der Eisbärkollegen ist aber dafür gut, die Eisbären drängelten sich nirgends, alles sehr entspannt, auch die Damen animierten nur wenig, ok; zeitweise waren alle Zimmer belegt und Wartezeiten sind einzuplanen, die haben sich aber zusammen mit anderen Pärchen an der Theke entspannt gestaltet.

    Damen ca. 30, auch viele neue junge Gesichter, und ein paar schlanke, ca. 3-5 D rest ROM. Eine - da fielen mir die Augen raus:eek::p, sowas siehst du sonst kaum. D!!!, Blond, ca. 20, KF 38 aber sehr hübsch und gepflegt, spitzes Gesicht. Deutsche junge Damen? Gut! Wo findet man das onst noch. Die junge Dame war aber laufend gebucht, anfangs hätte ich noch Chancen gehabt, schade, war zu langsam. Kennt sie einer, das ca. 20jährige deutsche Blondi?

    Daneben eine relaxte freche überaus tätöwierte und silikonierte junge deutsche Dame, schlank mit KF34 und B-Sillies. Appetitlich, ich muss mal wiederkommen, nur ROM wird ja auch langweilig mit der Zeit.

    Ich wählte aber mal Sicherheit und buchte die schlanke und mittlerweile 21jährige

    Georgianna,
    (ich nannte sie Georgina, aber nein, Georgianna meinte sie) ROM im Moment dunkelbraune Haare schulterlang, KF34 hübsche A/Bs natur KF34 ca, 1,65m ca. 57kg, Bauchnabelpiercing, Alter wechselt sie wie haarfarben. Gute Figur, im MOment etwas Bäuchlein, die junge hübsche jugendliche Pussy und straffe Rundungen, straffe makellose Haut lassen mich die 21 Lenze glauben. Früher hatte sie das nicht, jetzt Riesen-s/w-Blumen-Tattoo auf der Wirbelsäule. Nicht zu verfehlen damit, die Gute.


    Haarfarbe wechselt sie ab aund an, jetzt ist sie dunkel. Es kamen paar Tattoos dazu, auch ein unhübsches für mich auf der linken Brust, sie gehört neuerdings zum Kronenteam:confused::(. Wie gesagt, ich habe nie schlecht gefickt bei den Kronenmädels, ein schlechter Beigeschmack bleibt bei mir.

    Anscheinend habe ich keinen schlechten Eindruck hinterlassen bei ihr, ich hatte schon drei Zimmer mit ihr (das erste 2016?), sie erkannte mich aber nicht. Aber kein Problem, an sich ist sie eine sehr stille aber auf dem Zimmer richtig engagierte mit viel Ausdauer, die sich immer bemüht auf dem Zimmer und das machst, was du willst, und solange, wie du willst mit echter Ausdauer.

    So also eine ungewöhnliche aber gute Kombination!

    F: auf Saunaclubniveau, sehr gut und hart, viel Einsatz und Sabber, und sie wichst gut mit eigener Sabber statt Öl, Daumen hoch
    EL: ja, ich wünschte es mir, sie lieferte es
    ZK: so mittel dieses Mal
    Lecken: geht gut mit und schönes Stöhne-Spiel, sehr hübsche symmetrische Pussy, zuckt gut, macht Spaß und soe sagt zwar nix, liefert aber Feedback, die stille süße Maus
    Fingern: mag sie nichtm, nur am Eingang
    Massage: voll ok und Top die Massage die Beine und Füsse fast auf medizinischem Niveau, seht gut mal wieder
    GV: - ich bin im Winterschlafmodus wie jeder echte Eisbär:D, kein Bettsport dieses Mal, nur relaxen, Blasen, Massage und Wichsen
    GF6-Faktor: hat etwas puffdeutsch gelernt, immer nett und korrekt, abert nicht eng
    Porno-Faktor: ja
    Illusionsfaktor Optik: schon einen hauch professionelle kleine Südeuopäerin
    Wiederholung: blind

    Fazit:
    Finca für mich am WE: Entspannend, recht sauber, auch im Winter zu empfehlen. Vieles gleich gut wie immer, die Mucke besser. iAuch zur Entspannung trägt bei, das ich hier noch nie abgezockt oder abgekobert wurde, CE ist 50 und fertig außer Aufpreise für CIM etc. So, von den Damen und den Miteisbären ein Wohlfühlclub!

    Essen: halt dazu noch mal woanders, aber es ist halt so, es ist ok.

    150490, 200 insgesammt, 5 Stunden im Club, 65 Minuten geschrieben.
     
    MyGirl, Lennet, albundy69 und 21 andere danken dafür.
  3. Pussierstengel

    Pussierstengel Altes Huhn, gute Suppe

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    655
    Dankeschöns:
    4.308
    Ort:
    Heute hier, morgen dort, bin kaum da.....
    #703 Pussierstengel, 25. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2019
    Tach Zusammen!

    Es gibt was zu Berichten:

    Neulichsten Donnerstag cruiste ich mit dem Wing die A3 gen süden. Plötzlich machte uns am rechten Rande ein Wegweiser auf Dierdorf aufmerksam. So ein Glück, das wir rein zufällig vier Stunden zu früh gestartet sind. Aber wir mussten ja durch Köln und wollten auf keinen Fall zuspät erscheinen;)
    Gestartet sind wir, wie üblich, zwischen dem Sky und dem ACA und unser Ziel lag nördlich von Wiesbaden. Pünklich rollten wir vom Gehöfft und so war ein Zeitfenster für zwei zimmer möglich:D

    An der Finca angekommen, erschloss sich uns ein Gebäude das Neby und der LuLo ähneln. Zwei frei Parkplätze gab es um 11:55 Uhr noch im Wendehammer. Hui dachte ich, da ist mal was los!
    Die ED verpasste uns rosa Armbäder:wuetend: und wies uns die Richtung zu den Umkleiden. Ich stutzte und die ED sagte uns das wir gerne zu ihr kommen können wenn wir Fragen haben. Eine DL die uns durch den Laden führt und somit ihr erstes Zimmer sicher hat ist hier nicht üblich.

    Die Spinde sind sehr schmal, dafür aber hoch und die Ablage ist ausreichend. Die Duschen funktionieren wie eine Kneipkur, in Intevallen die von heiß über warm zu kalt und umgekehrt wechseln. Das soll ja beleben:D

    Wir schlenderten so um die Theke und es waren schon eine ganze Menge (10-15) arbeitswilliger DL im Laden. Das LineUp setzte sich von keinem preiswerten NRW Laden ab. Bis auf eine Kroatin waren ausschließlich Bulgarinen und Rumäninen vor Ort.
    Die Thekendame war sehr flott mit den Getränken und die DL animierten aufgeschlossen und stets bemüht.

    Der Schlagoberst zimmerte ein Stündchen mit einem dauerquatschenden Standgebläse an der nur die Sommersprossen echt waren.
    (Tara, Tarana, Tatjana....sorry, er weis es wie immer nicht mehr)
    Tiiten mehrfach gemacht, Lippen gemacht und Wimpern kaputt gemacht, Extensions.... Verstanden habe ich seine Buchung erst als er mir später beim chillen sagte das er die Eingriffe in die Schöpfung nochmal für sich entdecken und prüfen wollte, bevor er für immer davon Abstand nimmt.

    In den Stündchen ohne den Wing hatte ich mich für das Highlight unseres Clubbesuches entschieden. 30 min für €30 bei Nina.
    Sie arbeitet auf Termin im ersten Stock über dem Whirlpool. Der Hammer! Eine super medizinische Massage, eher manuelle Therapie. Zum Schluß hat Nina mir zwei Muskelpatien am Rücken mit einem Magneten behandelt:daumenhoch:
    Ich habe ihr für die Hilfe noch einen Tipp gegeben:supi:

    Der Wing hing noch ein Zimmerchen mit Tamana (Schnuckelchen) dran, und ich wollte die Milf Kroatin buchen. In der PSR nennt Sie sich Daya. Leider verzog Sie sich mit einem Kunden ins Zimmer. Ihr gutes Recht, würde Sie auf mich warten, müsste Sie ja hungern:D
    Ich habe gute Erinnerungen an Sie und ihr Köfferchen:huepf:mit den Handschellen und den kleinen Brummern;)

    Was soll´s. Bei unserem Aufenthalt haben sich bestimmt 6-7 Frauen bei mir vorgestellt. Meist sind Sie auch ne Weile geblieben bis man Sie dann deutlich vertröstet hat. Ab 14 Uhr sitzen oder stehen die Frauen in Grüppchen an den Tischen oder um die Theke.
    Wer sein Handy zückt fliegt raus. Muss wohl auch so umgesetzt werden denn ich sehe kein Einziges!

    Der Laden ist sauber, aber auch benutzt. Die DL rauchen draussen oder vor den Therassentüren, so das der Qualm im oberen drittel der Finca hängt. Auf den beiden Emporen brannten mir die Augen beim Versuch zu chillen. Einen echten Rückzugsort für die männlichen Gäste habe ich nicht gefunden. Das Buffet sprach mich nicht an, das habe ich bei €35 Eintritt auch nicht erhofft.

    Was der Finca völlig fehlt um ihrem Namen gerecht zu werden ist Erotik! Da kam nix rüber, sorry!

    Der Pussierstengel:elef:
     
    Lennet, sandmann, wanderer55 und 31 andere danken dafür.
  4. nickme

    nickme Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    20. November 2009
    Beiträge:
    868
    Dankeschöns:
    3.435
    Ort:
    Rheinland
    Dierdorf, Finca Erotica am 27.03.2019 um 15:00 Uhr.
    Eingecheckt bei der süssen, freundlichen Brillenträgerin mit den kürzeren Haaren. Spind mit dem Schlüsselloch ober ergattert. Umgezogen, geduscht und ab zur Theke.

    Der Club war um diese Zeit schon gut mit DLs bestückt. Wesentlich mehr als im Februar. Also bestimmt so mindestens 30. So einige mir unbekannte und eine aus der PSR, die jetzt ihre hübscheste DL an die Finca abgegeben hat. Sie erkannte mich sofort, obwohl ich noch nie mit ihr in einem Clinch war.. Richtig süss die Vicky.
    Der Besucherandrang hielt sich in Grenzen. Ab 18 Uhr kamen vermehrt jüngere Gäste (< 65) und Japaner in den Club.

    Essen: Gyros in Sosse ertränkt. War aber essbar. Hähnchenschnitzel. Gemüse, Nudeln, Kartöffelchen in Schale. Ich bin satt geworden, ohne dass mir schlecht wurde oder ich massiv nachwürzen musste.

    Erstes Zimmer mit Ruby. 19 Jahre, 160 cm, KF34, A-Körbchen, knapp über schulterlanges schwarzes, glattes Haar. Rumänien. Komische Zahnstellung. Sie kann was Deutsch, aber wir parlieren in Englisch. Das klappt zwischen uns besser.
    Sie ist meine Favoritin seit dem letzten Sommer in der Finca. Wir haben einfach mordmässig Spass zusammen.
    Leckere ZK, sie biss mir in meine Brustwarzen - ich stehe ja drauf - und weil das mich so geil machte, biss sie mir auch sanft auf meinem Schwanz herum. Sehr gekonn, hat mir auch sehr gefallen. Dann beruhigte sie mein Gerät wieder mit normalem Französisch, Eierlecken, rauf und runter schlecken.. Sie wollte gar nicht mehr aufhören.
    Ich sagte ihr: "Bevor du mich total bekloppt machst, ficken wir.." Sie aufgesattelt und ritt mich und ritt mich.. Küsste mich dabei. Wir erzählten was dabei.. Dann gab ich ihr nach: Gummi voll.

    Fazit Ruby: Eine Stunde zu 100€. Viele zu jung für mich, aber es fühlt sich einfach nur gut und richtig an. Amen.

    Sauna, was essen. Jasmin rupfte mir einige Brusthaare aus. Aber ich ging nicht mit ihr.. Dafür mit Tamaris auch Tamara.
    Rumänien, 22 - 25 Jahre. So 160 cm, birnenförmige B-Körbchen. KF 36. Blonde lange Extensions. Grüne Augen. Rosa Lippenstift. Ein wenig kurze Behaarung über ihrer Muschi. Gefällt mir.
    Kann was Deutsch und sogar Englisch. Wir nutzten beide Sprachen.
    Vorleben im Sharks. Dort auch als Tamara (Tamaris). Wechselt anscheinend zwischen Finca, Sharks und anderen Clubs.

    Wir benutzten das Separee mit Porno auf einem Bildschirm in Thekennähe. Ordentliche Knutscherei mit Zunge und so. Gutes, variables Französisch. Sie kann es sehr tief. Eierlecken und - kraulen. Ficken im Doggy und auch so beendet mit vollem Gummi.

    Fazit Tamaris: Halbe Stunde zu 50€. War gut. Kann ich noch mal machen, aber nicht zwingend notwendig.

    Um 20 Uhr bin ich dann tief zufrieden nach Hause weiter gefahren.

    Nick
     
    Mark Aroni, Anonymous, Lennet und 25 andere danken dafür.
  5. fuchsman

    fuchsman Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    10. Dezember 2013
    Beiträge:
    189
    Dankeschöns:
    2.325
    Ahoi,
    letzten Samstag feierte die Finca 13ten Geburtstag und dekorierte sich zur Partyveranstaltung innen und außen fein raus. Für den Tageskartenpreis von 50ig ließ man mich freundlicherweise rein und übergab mir ein (Nieten-)Los für die Tombola. Es war mittags schon gut gefüllt, sodass direkt beim Umziehen das vertraute Gruppenkuscheln am Spind und der (fair geführte) Kampf um den einzigen zuverlässig warmen Duschstrahl angesagt war. :p

    Essen war umfangreicher als sonst, auch mit Burger Zubereitung am Grill draußen (nicht probiert) und Geburtstagskuchen. So stundenweise gab es Live Strip- und Fummelshows von mehr oder weniger ansehnlichen Porno-Starlets, welche dann auch mal für zwei Gangbang Runden zur Verfügung standen (nicht partizipiert). Zu meiner Überraschung trugen die DLs entgegen der üblichen Kleiderordnung (nix) diesmal Dessous oder Glitzeroutfits, aber die meisten kenn ich eh „ohne“, daher wars mir persönlich latte.

    Über den Tag verteilt probierte ich:

    Erika (RO)
    hübsch und sweet, superschlanke Taille, süße kleine Boobs, trug so ein Einteilerbody mit Löcheroptik. Gutes Englisch erleichtert die Konversation. Sie küsst super, mit die besten ZKs zuletzt. Blow ok. Beim Ficken entspannt sie sich kaum, sodass es eher verkrampft zugeht. Zudem checkt sie ständig den Sitz das Kondoms, was die GV Disziplin dann doch eher ungeil gestaltete. Trotzdem Klassemädel, ab und an gerne.

    Meggy (RO)
    ca. 20ig., feurige Augen, hübsches Face und geile 32er Teeny Figur mit schönen A cups und Microarsch. Figur-Typ Kami (leider schon länger nicht mehr gesehen), sogar mit gleichem Erkennungszeichen: Schleifchen-Tattoos an den hinteren Oberschenkeln (jo, ist ein beliebtes Motiv..). Kaum englisch/deutsch, Konversation daher kaum möglich, dennoch verführte sie mich mit einer straighten „Haide, komm Ficken!“-Aufforderung, der ich in dem Moment gerne nachkam. :rolleyes:

    Im Zimmer flache Bussis, Blow ok, Ficken auch, wenn auch ob der Gestalt mit Vorsicht zu vollführen. Ich kann nach einer kurzgehaltenen Party Nummer sicher kein belastbares Fazit zu ihr abgeben. Nach meiner Beobachtung hat sie sich auch etwas viel zugemutet an dem Tag, wenn die Party-Tag-Parole lautet, so viele Gäste wie möglich zu verarzten. Sie kommt bissl derb rüber, aber optisch sicherlich ein Hingucker für Teeny- und Microärschken-Freunde. Richtig hübsches Mädel. Ich hoffe auf längeren Verbleib und die Chance auf ausgiebigere Begutachtung an einem ruhigeren Tag.

    Laura (RO)
    apropos, tolle Augen. Referenzklasse auch hier.. :). War im März im Urlaub, nun fresh zurück und super, wie gewohnt. 'Nuff said..

    Ich war im Feb. und März mal da und das Lineup war recht stabil (man könnte auch statisch sagen) in der Zeit. Eine Neue fiel mir noch auf - Melina - sah interessant aus. 20ig geschätzt, tolle B-Boobs, hübsches Face, 36er Kf.+, machte einen unerfahrenen, aber auch uninspirierten Eindruck im Talk. Exotinnen habe ich schon länger nicht mehr vorort gesichtet.

    Hab mir dann noch zwischendurch eine Massage bei der gutgebuchten Thai-Masseuse On gegönnt, welche auch tageweise in der World werkelt, wie ich gelernt habe. Zimmerwartezeiten animierten Pärchen zu öffentlicher Action im Kino und an den Couches oben, wobei auf diese Actioneinlagen - zwecks Kiebitzen - wohl auch einige Herren gezielt hoffen an solchen Tagen. Draußen auf dem Rasen wurden einige Zelte (als zusätzliche Verrichtungsstätten) aufgestellt. Die Nutzungsfreudigkeit blieb angesichts von 3 Grad und Schneerieseln aber eher hinter den Erwartungen zurück.. :)

    Insg. ein routiniert inszeniertes und gelungenes Fest, ohne dass die Stimmung überkochte.

    Später gegen 22h gab es noch ein stattliches Feuerwerk zu bewundern, selbstbewusst auf den Putz hauend, so nach dem Motto: schaue zu uns herüber, Dierdorf! Dein Vorzeige-Puff wird 13!!!

    vg,
    fuchsman
     
    Monteblanc, Mark Aroni, Lennet und 29 andere danken dafür.
  6. czz

    czz Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    28. September 2016
    Beiträge:
    281
    Dankeschöns:
    2.490
    Wochenende abends Finca - wie immer. Guter Service, keine Aufpreise

    Irgendwie werde ich monogam in dem Business, ich buche fast nur noch Damen, mit denen ich schon das Vernügen hatte. Echt, dieses Jahr vielleicht 2 Neue, Rest Stammdamen.

    An Clubs gibt es ja viel Auswahl, ich hatte mal Lust auf echtes FKK und guten Service ohne Gekobere oder Aufpreise – also Finca. Pluspunkte der Finca: ganz gutes Lineup, echtes FKK, guter Service, netter Gartem, familiäre Atmosphäre, leise. Negativ: Essen wechselhaft.

    Gut, da hat sich nichts geändert. Animiert wird schon viel, aber es wird auch gerne zuerst ohne Taxometer an in der Bar gekuschelt und gequatscht. Auf dem Zimmer war eigentlich immer alles ok - kein Zeitabbruch, keine Zeithetze oder Zeitschinderei, guter Service, Korrekte Abrechnung, Aufpreise (kurze Liste) werden vorab mitgeteilt.

    Investiert wird in neue Wandbemalungen auf dem Zimmer, einige sind schon fertig inklusive Burgverlies inkl. Ritterschwert, Ritterrüstung und Bildnis einer mittelalterlichen Dame(wer es braucht), bei anderen ist die Farbe noch feucht und es richt sogar noch nach Farbe. Nun, imho: Wenn man schon Geld für Kunst am Bau aufwendet, hätte ich die Beleuchtung auch erneuert – nach wie vor geht das Licht aus auf den Zimmern (Bewegungsmelder – man, raus damit, LED rein, die ziehen doch keinen Strom) und es ist sehr sehr düster auf den Zimmern.

    Ebenfalls positiv die Musik, nur die auf dem Zimmer - ab und zu würde ich auch mal ohne Frank Sinatra vögeln, ein Lautstäkeregler wäre top. Aber, Lapalien.

    Bedienung jovial und Freundlich, auch Empfang ist ok, die Damenmanschaft werte ich als gut und ich musste überlegen, welche ich erwähle. Jede war zu kriegen, Andrang der Herren war mittel. Da sind Tia, Ani, Gerorgianna, Tamaris – die letzte Frau in deutschen Saunaclubs mit Pelz auf den Venushügeln, ein paar andere bekannte Gesichter (auch die dralle blonde Deutschpolin, die ich im Sixsense hatte! Die Puff-Welt ist klein) und auch ein paar neue, da sind durchaus hübsche mit dabei. Das Publikum ist angenehm, bunt D 18-80 Jahre, Inder, Rumänen, Morgenländer, alles ok. Alkauswahl ok mit Kölsch, Pils, Radler.

    Auch die Sauberkeit, da gab es nicht viel zu mäkeln, ok Kalk in der Dusche, aber auch die Kissen rochen mal neutral.

    Soweit alles ok, nun, das Essen. Ich glaube, letztens mein Samya-Bericht war zu negativ, das Samya war immer noch 2-, früher öfters 2 bis 2+. Hier: letztens ausreichend, dieses mal naja, naja, ach ich schreib einfach nichts dazu. Es gab: Fleischklopse in gelber Soße, Schweinesteaks mit Zwiebeln, bei beiden verlockte mich der Duft nicht – Schwein hatte ich probiert, aber nur ein kleines Stück. Kartoffeln waren ok, daneben Gemüse aus der Dose. Dafür Salat war ok, auch die Brötchen, Nachtisch gelbe Soße mit Erdbeeren. Bei großem Hunger würde ich vorher woanders essen gehen. Kleiner Junger wird sicher gestillt.

    Die Duschen: Das Wasser war zuerst warm und immer wieder mitten im Duschen, eingeseift 10 Sekunden kalt, später komplett kalt und ab und zu mal warm. Kennt ihr das: man hält die Hand in den kalten Wasserstrahl, denkt: oh, es wird wärmer? Und dann stellst du dich drunter und merkst: nein, immer noch genauso eiskalt, nur die Hand hat sich an die Kälte gewöhnt. Die Rezeption war aber erstaunt und meinte, das ist neu und wird geflickt.

    So, Essen und Duschen sind ja nicht der Hauptzweck, das kann man ja auch woanders. Aber nackte Schönheiten angaffen, geil werden und gepflegt einen wegstecken: Geht hier, und war der Hauptzweck.

    2. Mal Ani
    26J KF 36 B hängend ca. 56kg ca. 1,57m ROM gutes Clubdeutsch, seit 2 Jahren dort, dunklerer Teint, dunkle Haare, ein Arschgeweih

    Ani hat ein hübsches Gesicht, hat mich wieder lieb animiert mit Zungenküssen in der Bar, ist so schön weich mit süßen Lovehandles und weichem aber stehendem Po. Kein Zeitdruck beim Kuscheln in einer dunklen Ecke mit Original-80er-Pornos aus den Niederlanden (die hab ich früher schon mit dem Modem runter geladen, Studio Seventeen, schöne Jugenderinnerungen), und auch kein schauen auf die Uhr auf dem Zimmer. Service wie es sich gehört und alles ohne Gefeilsche und Gekobere. Das gehört für mich auch letztendlich zur Entspannung. Wenn ich mich vor- und während des Zimmers müde feilschen und diskutieren muss: ok, man macht es, aber ohne ist es einfach relaxter.

    ZK: gute ZK schon in der Bar
    F: gut, authentisch, engagiert,
    EL: ja, weiche bis Mittelfeste auf Nachfrage
    Lecken: sie geht voll mit, braucht es aber richtig kräftig mit der Zunge (macht wohl der Job), Abschluss sie wichsend ich heftig mit zwei Fingern am G-Punkt, macht Laune und sie ist megafeucht!
    Fingern: gerne, in ihrer saftigen Fötzchen mit zwei Fingern immer wieder rein, raus und dann druckvolle Massage des G-Punktes zum Abschluss
    GV: sie oben macht Spaß, etwas distanziert, aber sie stöhnt authentisch und macht auch ein geiles Pornogesicht dabei, Abschluss im Doggy, ; guter Einsatz
    GF6-Faktor: Junge Mutter mit Spaß am Sex
    Porno-Faktor: beim Fingern sicher
    Illusionsfaktor Optik: hübsche Nachbarin, die dir jeden Tag mit Ihrem Kind begegnet
    Wiederholung: Macht Ihr überhaupt nix verkehrt, gute Leistung, guter Service
    100460


    Georgianna, 5. Zimmer
    ROM im Moment dunkelbraune Haare schulterlang, KF34 hübsche A/Bs natur KF34 ca, 1,65m ca. 57kg, Bauchnabelpiercing, Alter wechselt sie wie Haarfarben, jetzt 22. 3 Jahre in dem Laden. Ich meine, sie hätte etwas abgenommen, Gute Figur, Bäuchlei ist wieder weg, noch da ist die hübsche jugendliche Pussy ihre, straffe makellose Haut und das Riesen-s/w-Blumen-Tattoo auf der Wirbelsäule.

    Hey, beim 4. Zimmer kannte sie mich nicht, jetzt beim 5. hat sie sich an mich erinnert und sie kommt direkt animieren und anschmusen! Ich kann nicht nein sagen, ihr verschmitzt schüchternes Lächeln, ihren Superteenyhintern in meiner Hand, Blick auf ihre straffen Tittchen und ihre ebene Pussy - nein, so stark bin ich nicht, der Süßen Maus zu wiederstehen. Denn an sich ist sie eine sehr stille aber auf dem Zimmer richtig engagierte mit viel Ausdauer, die sich immer bemüht auf dem Zimmer und das machst, was du willst, und solange, wie du willst mit echter Ausdauer. Gute Kombination und leider ungewöhnlich!

    F: auf Saunaclubniveau, sehr gut und hart, viel Einsatz und Sabber, und sie wichst gut mit eigener Sabber statt Öl, Daumen hoch
    EL: ja, ich wünschte es mir, sie lieferte es
    ZK: sie knutscht direkt, ZK musst du dir ergattern
    Lecken: Jetzt geht sie mal richtig ab, anscheinend habe ich jetzt die richtige Technik gefunden. Leichtes Wedeln mit der Zungenspitze über ihren Kitzler plus Massage innen. Immer noch hübsche jugendliche symmetrische Pussy, zuckt gut, sie bäumt sich auf und trifft einmal schmerzhaft meine Nase dabei läuft fast aus, macht Spaß und macht auch mich geil, die geile süße Maus
    Massage: voll ok und Top die Massage die Beine und Füsse fast auf medizinischem Niveau, seht gut mal wieder
    GV: 2. Zimmer und beim Wichsen war Schluss nach der geilen Leckorgie, sie macht das mit viel Eigenspucke, die Muschi darf ich spreizen bei ihr dabei
    GF6-Faktor: sie ist immer nett und korrekt, hat etwas puffdeutsch gelernt in den drei Jahren. Wenn sie nichts versteht, lacht sie einfach. Oft passt das auch. Und sie lächelt immer, wenn du sie anschaust - was willst du mehr in dem Job.
    Porno-Faktor: ja
    Illusionsfaktor Optik: schon einen hauch professionelle kleine Südeuopäerin
    Wiederholung: blind, liegt ihr immer richtig
    100460
     
  7. czz

    czz Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    28. September 2016
    Beiträge:
    281
    Dankeschöns:
    2.490
    #707 czz, 19. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2019
    Nachtrag, neuer Besuch: Damenpanorama immer noch gut, Animation auch immer noch deftig - aber ist doch schön, wenn du schon der der Bar direkt die Zunge in den Mund gesteckt kriegst und dein Kleiner schon auf den Sofas hart gerubbelt wird.

    Essen wie gehabt (Gehacktesspiesse waren ok, gab aber nur Salzkartoffeln dazu, andere Sachen naja). Bier war kalt und gut, Kaffee warm aber mittelgut.

    Die Bedienungen waren nett, das Wasser dann mal kalt und mal warm.

    Aber der Wasserhahn entscheidet dass, nicht du.

    Davina 22J 1,72m groß, KF 34, 51 Kg schlank, blondiert, top-Schlanke Figur, sehr jugendliche Erscheinung, sehr hübsche Frau. Keine Tattoos, 9 Monate da. Ich sollte mich zu ihr setzen, was ich brav machte. Schon fasste sie meine Hand und legte sie an ihren festen hübschen Po, sie knutscht mich ab, hat meinen Löres in der Hand und für mich wird klar: Zimmer.

    F: auf Saunaclubniveau, macht auch das was du willst (Züngeln am Schaft etc). Also Sehr gut, obwohl etwas mehr Kreativität und Eigeninitiative wäre noch drin
    EL: ja, ich wünschte es mir, sie lieferte es
    ZK: sie knutscht direkt, echte ZK musst du dir ergattern, eher züngeln außen
    Lecken: Wow, das macht sie gut - oder es gefällt ihr. Fingern auch gewünscht, sie geht gut ab und wird richtig feucht, hat untenrum große hübsche Schamlippen die du gut lutschen kannst, der Kitzler oben ist was versteckt aber du darfst ihn freilegen. Macht Spaß, wenn ich so gutes Feedback bekomme bei G-Punkt-Massage mit zwei Fingern
    GV: Auch wirklich gut, insbesondere ihre akustische Untermalung: Porno pur! Erst ich unten ich rammele sie, dann Doggy wo sie wirklich quickt beim harten Stoßen (ich musste sie fragen, tut es weh oder so? Nein, nur geiles Porno-Gestöhne), auch Missio gut und eng. Sehr gut.
    GF6-Faktor: Hmm. Sie macht alles was du willst und bemüht sich, liefert Körperkontakt aber verbreitet kein LKS-Illusionsgequatsche, also vollkommen ok
    Illusionsfaktor Optik: sehr schlank und groß und sehr hübsch; Typ Freundin der Tochter, die man nie wagen würde, anzutatschen. Oder Sportstudentin, die nebenbei Fitnesslehrerin ist (na, ist sie ja grob auch, mein Personal Fittnes Coach für körpernahen Bettsport).
    Wiederholung: Ja, sicher, wenn Georgina auf dem Zimmer ist
    100460

    Danach war ich leergefickt, dann kam Georgina wieder kuscheln, normal kann ich da nicht widerstehen aber ich bat sie - bitte bitte später.

    Na, später hatte sie wieder mal ein anderes Zimmer, dann ging sie nach nem Dreier in die Dusche, aber machte Feierabend. Menno.

    Dafür hat Gerorgina mir die

    Michala 23 J
    2 Jahre da, KF 44+, hübsches Gesicht, klein ca. 1,5m , ca. 70kg, dunkelrot gefärbte Haare

    auf den Hals gehetzt, ich sei der Klient der immer mit ihr geht und sei ein sauberer netter, aber sie will halt Feierabend machen.
    So kann ich mich nicht wehren und ob ich will oder nicht ich lande mit ihr auf einem dunklen ruhigen Sofa, ihre Zunge landet in mir, ihre Hand landet an meinem Löres und für mich wird wiederum klar: Zimmer. Wie klar die Sinne werden, welche Geistesblitze man doch hat in der Finca.

    ZK: "Knutschmonster" sagt sie zu mir - Was soll mich denn dann zu ihr sagen? Sie steckt mir doch laufend die Zunge bis zu den Mandeln in den Hals. Bestimmt 50 Minuten Geknutsche auf dem Zimmer.
    F: auf Saunaclubniveau, kreativ und mit viel Gestöhne, Sabber und Gurgeln
    EL: ja
    Massage: Ganz gut und kräftig
    ZK: tief und gerne und echt
    Lecken: Sie geht sehr gut ab, schimpft mit mir gespielt weil ich so gut wäre
    GV: -
    Handjob bei Geknutsche und ich spritze ab, sie schimpft wieder weil ich putze, dass will sie machen :)
    GF6-Faktor: Echt gute Dienstleisterin
    Illusionsfaktor Optik: küss- und liebeshungrige junge Frau
    Wiederholung: Ja, sicher, am liebsten (bot sie mir auch an) als Dreier mit Georgina
    100460

    Die Damen lohnen auf jeden Fall die Fahrt und mit Rabattkarte sind es ja nur 40 Euro. Dadurch sind die halt wohl nicht abstellbaren negativen Punkte (Essen, Wassertemperatur, abgeranzte Couchen) verschmerzbar und ich komme gerne wieder zu den netten Damen in den Westerwald.
     
  8. joe28

    joe28 Aktiver User

    Registriert seit:
    16. Februar 2019
    Beiträge:
    19
    Dankeschöns:
    41
    Durfte die Tage eine ca. 170 große schlanke Beatrixe kennenlernen.
    Rot gefärbten lange Haare, Hammer Hintern .
    Sehr gute Figur und geilste Titten, bei denen einige so auch ich. Nicht sicher sind ob Natur, weil die standen wie ne eins.
    Durfte fühlen und kontrollieren , kam.mir vor als fühle ich kleines Kissen aber kann auch Natur sein.
    Mir war sie zu aufgedreht und ich habe noch erstmal vom buchen abgesehen.
    Kennt die schon einer von euch?
    Recht passables deutsch und der Körper ein Touch gebräunt.
    Viele optisch geile Damen vor ort, richtig Hammer Hinterteile, sehr viele sogar.
    Also derzeit echt für's Auge ein tolles Lineup.
    Jetzt warte ich noch das Annabelle mal wieder auf taucht, ist bei ihr kaum zu erfahren wann sie da sein wird.
     
  9. czz

    czz Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    28. September 2016
    Beiträge:
    281
    Dankeschöns:
    2.490
    #709 czz, 15. Juni 2019
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2019
    Schöne neue Frauen, schöner Abend in der Finca.

    Ab und zu merke ich, das Leben hat auch schöne Momente.

    Ich sitze in der Sonne.
    Das Steak ist frisch und saftig, der Kartoffelsalat hausgemacht wie bei Mutti.
    Das Pils ist kühl und hell.
    Der Pool ist blau und klar.
    Ich sitze auf der Bank.

    Der warme Wind spielt an meinen Eiern, umschmeichelt sie, nackt unter dem Badetuch.
    Pralle, nackte und gebräunte Damenhintern glitzern in der Sonne.
    5m entfernt auf der Liege.


    Ja, das Leben ist gut. Und nach zwei Pils werde ich auf der Liege, im Hessendress aber unten ohne, zum Puffpoet.

    Die Sonne scheint mir auf´s Gemächt. Nicht schlecht.
    Die Sonne scheint mir auf den Penis. Scheen ist´s.
    Die Sonne scheint mir auf den Pimmel. Und schon zeigt der Richtung Himmel.
    Die Sonne scheint mir auf die Lanze. Boar, da stand se.
    Die Sonne scheint mir auf die Latte. Mann, watt gibt dat en Schatte´.


    Dies sind die Eingangsverse zu meinen Liedern und Puffpsalmen.

    Beim nächsten Forentreffen trage ich Euch diese literaischen Großtaten dann gerne singend vor, begleitet von Harfe und mit Kastratenstimme. Natürlich im Hessendress. Mit im Winde hängenden Eiern:D;).

    Nur die Katze draußen schaute mich die ganze Zeit böse an. Was will die, dachte ich? Na, habe ich micht beruhigt, sie ist ja nicht die einzige Pussy da (sorry, sexistischer Kalauer:rolleyes:), und die anderen Kätzchen werden direkt schmusig und zutraulich. Brauchst Ihnen nur paar Fuffies zu geben.

    So, ok, genug Kunst. Wir reden Klartext:cool::

    Essen: es wurde gegrillt und das war auch gut so:). Grillgut war um 7 frisch, viel und saftig - Schweinesteaks, Bratwurst, Hühnchenwurst, Hühnerschenkel. Sehr lecker. Zeitlich: leider wird nur einmal ab 18 Uhr in Massen gegrillt und ca. 50 Steaks und 50 Hühnchenschenkel werden danach in den Warmhalter gestapelt.
    Wo sie natürlich nicht besser werden. Ohne Weiteres könnte man nach und nach frisch Grillen. Oder: ihr geht halt um 7 Essen wie ich, da ist alles gut und auch die Salate (selbstgemacht, Nudel- und Kartoffelsalat plus Salatauswahl) waren absolut zufriedenstellend. Das Essen war die letzten beiden Mal echt M*st, aber jetzt wirklich ok und vollkommen ausreichend.

    Der Eintritt ist nach wie vor 50 inkl. Bier, 35 in der Happy Hour . Vollzahler kriegen eine Rabattkarte, die gilt 14 Tage und ist 10 Euro wert.
    Für 35 oder 40, mit dem Essen wie heute, ist die Finca an sonnigen Tag ein Schnäppchen. Du kriegst echtes FKK oft hübscher Damen, Bier all-in, Pool, Garten, Bademantel, heisse Sauna, Whirlpool - passt. Natürlich musst du die eigenwilligen Malereien, laute Musik auf den Zimmern, blinkendes Licht und das oft kalte Duschwasser ertragen können.

    Die Damenmannschaft war sehr gut aufgestellt, viele neue und hübsche, plus paar servicegute Stammdamen. Und Tia (gehört zum Inventar und ist immer noch hübsch, aber Service nur ok). Damen zwar 90% rom, aber zu empfehlen im Moment. Alle Damen sind jederzeit zu kriegen da wenig Andrang herrschte, von den wenigern konntest du noch ca. 5 Typen abziehen, die sehe ich jedes Mal dort und die gehören glaube ich zum Inventar.

    Die Finca ist im Moment der einzige Club, wo ich schreiben kann: ich habe noch nie wirklich daneben gelegen. Durch die Bank guter Service, kein Zeitschinden, kein Nachkobern, die Aufpreise sind bekannt und werden auch vorher mitgeteilt.

    Davina 22J 1,72m groß, KF 34, 51 Kg schlank, blondiert, top-Schlanke Figur, sehr jugendliche Erscheinung. Keine Tattoos, 9 Monate da.

    Sie erkannte mich wieder, bat mich in das freie Himmelbett an der Bar inkl. Porno-TV, und kriegte mich rum.

    Massage: Mach ich mal an ihr. Macht auch Spaß, toller sportlicher Köoper, aber noch schön weicher aber nicht hängender Hintern
    F: auf Saunaclubniveau, guter Einsatz, auch tief
    EL: ja
    ZK: heute von mir nicht gewünscht, paar Küsse. Generell bietet sie ZK.
    Lecken: Wir beim letzetn Mal gut, saftige Schamlippen, Fingern, gute akustische Untermalung
    GV: Soundtrack in Porno, super sie auf mir und ich bewege ihr Popöchen auf meinem Löres hoch und runter, super sportliche Aktion so. Sie sist richtig beweglich und sportlich in der Hüfte und auch im Doggy sehr schön und gut, hält schön dagegen und summt und stöhnt so wohlzufrieden, wenn ich in ihr Kreise. Audo-Track: Hervorragend
    GF6-Faktor: professionell, nett, vollkommen ok.
    Illusionsfaktor Optik: sehr schlank und groß und sehr hübsch; Typ Freundin der Tochter, die man nie wagen würde, anzutatschen. Oder Sportstudentin, die nebenbei Fitnesslehrerin ist (na, ist sie ja grob auch, mein Personal Fittnes Coach für körpernahen Bettsport).
    Wiederholung: Ja, sicher
    100460

    Dann kam Georgianna 22J, 6. Zimmer
    ROM im Moment blondierte Haare schulterlang, KF34 hübsche A/Bs natur KF34 ca, 1,65m ca. 57kg, Bauchnabelpiercing, Alter wechselt sie wie Haarfarben, jetzt 22. Gute Figur, ist schlanker geworden
    wieder kuscheln. Und man, ihr schüchtern verschmitzes Lächen, sie neigt den Kopf ein bischen vor, strahlt und zeigt ihre Zähne, und echt, sie ist für mich die einzige Frau, wo das auch noch nach drei Jahren immer noch holprige "Alles Gutt? Wo gehen!?!" einladend anregend erotisierend wirkt. Statt gut Deutsch zu lernen lacht sie einfach viel. Passt aber auch - weil viel reden auf dem Zimmer machen wir eigentlich nie.
    Ihr Service ist handwerklich gut, äußerst ausdauernd und sie macht genau das, was du willst. Keine Abzüge, sehr gut.

    Massage gut und lange, Bj gut und hart, ich darf schön ihre Muschi spreizen und massieren, Handjob, Kuscheln, ZK wollte ich nicht, hätte man bekommen.
    Optik: Süße Schwarzmeermaus.
    Wiederholung: Ja, sicher
    100460

    Drei andere hübsche Damen wären noch mindestens in Frage gekommen, erwählt habe ich die junge schlanke
    Bibi
    20J Rom hübsche blondierte Haare, die ihr bis zur Mitte des Rückens reichen, schlank KF 34 tolle Figur, kein Bauch, 1,6m 50kg; B/C jugendlich straff wohlproportiniert und stehend,helle Haut (hätte sie eher Richtung Moldawien/Ukraine gepackt), kaum bis keine Tattoos, Bauchnabelpiercing, eine Woche da und vorher im Sharks.

    Sie freute sich richtig und strahlte, als sie mitdurfte mit mir. Weil nach Eintritt, Arzt und nur einem Zimmer hat sie nach mir auch mal 50 Euro verdient nach 9 Stunden im Club - vorher wäre sie mit Verlust raus.

    Sehr natürliche liebe und sehr junge Frau, sie kann etwas D, besser im guten E, das für nette Unterhaltung reicht.

    Echte gute ZK, nahes Kuscheln, Ich darf sie schön lecken, mittelgroße helle Schamlippen, und auch fingern genießt sie später in ihrer recht engen Muschi. BJ ok, züngeln mach sie viel und gerne, aber nicht zu tief und ich war auch verwöhnt und abgereizt nach zwei Zimmern.
    Sex sie oben dafür sehr gut, geht gut mit, lässt sich rammeln, toll ihre prachtvollen Titten über mir und in meinen Händen, Küsse gibt es auch dabei, schöner Abschluss im Doggy.
    Optik: blonde Oberschülerin mit Top-Figur
    Wiederholung: Ja, sicher
    100460

    Und Finca: Da die Damenmannschaft im Moment richtig gut ist, das Essen passt auch wenn gegrillt wird:

    Wenn die Sonne scheint: Wiederholung: Ja, sicher
     
    muschiliebkoser, nowak, optimist und 23 andere danken dafür.
  10. fuchsman

    fuchsman Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    10. Dezember 2013
    Beiträge:
    189
    Dankeschöns:
    2.325
    Ahoi,
    in so einer freien Feiertagswoche ergibt sich die Möglichkeit auch mal an einem untypischen Besuchstag im Club einzulaufen. Montags bin ich sehr selten diesbzgl. unterwegs. Meist ist man noch „gesättigt“vom Wochenendbesuch und die Damen gönnen sich Montags meist eine Pause, daher sich die Lineups eher abgespeckt, was einem vom Besuch abhalten mag. Dennoch lud das Wetter zum Verweilen am Pool ein und so machte ich mich ohne große Erwartungen nach Dierdorf.

    Es war recht ordentlich besucht für einen Montag und es gab auch ein paar Buchungsoptionen, obwohl natürlich weniger Damen anwesend waren, als an den Hauptbetriebstagen.

    Ich entschied mich für eine Neue, erster Tag im Club:

    Juliane (RO) – (ausgesprochen als Dschuliane)
    21 J., ca. 160 cm, Kf. 32/34 mit schönem Hintern und knackigen Äpfelchen-A Cups, braune Harre mit blonden Strähnchen, keine Tattoos gesehen, zuvor in der Schweiz tätig (Bumsalp (ein gelungener Clubname, btw) und andere. Kann sich vorstellen zu bleiben, wenn es passt.

    Nett in PST, ohne Absprache aufs Zimmer, wo sie zum Einstieg schöne Zungenküsse gewährt, der Blow dagegen eher langweilig mit ein bissl Eierkraulen, Lecken möglich, GV eng und geil, auch wenn ich diesmal leider zu schnell fertig war, um diese Disziplin voll auszukosten. Kann man wiederholen.

    Ansonsten waren eine handvoll neue Damen zum „Reinschnuppern“ vorort. Zwei vom Palace bzw. Paradies, die beim Einchecken in Zivil sehr sweet aussahen (da war ich grad im Eingangsbereich telefonieren), umgezogen und aufgebrezelt, dann aber irgendwie weniger anziehend. Den Effekt kenne ich. Besonders gut zu erleben im Sharks, wenn man vorne sitzt. Da kommen die Mädels in Zivil rein und du denkst: alter, die will ich! Wenn sie dann arbeits-ready wieder aus der Umkleide treten, dann eher so: äh, doch nicht.. egal.

    Was fängt mit „T“ an und endet auf „itten“? Richtig, Tiefkühlfritten! Die gabs aber diesmal nicht, sondern Reis mit Hühnerfrikassee, Nudeln und Gulaschsoße, dazu Salatbar, Suppe. Auf Kantinenniveau, aber mir reicht das. Gegrillt wurde nicht.

    Ich glaub, mehr hab ich nicht,

    so long,
    fuchsman
     
    Zalando, nowak, weller und 27 andere danken dafür.
  11. franzisco

    franzisco Mikroarsch Fetischist

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    713
    Dankeschöns:
    2.829
    Ort:
    Märkischer Kongo
    Jo, ich war auch mal wieder vor Ort. Als dann ein blonder Feger den Weg kreuzte und die Arschbacken nur einmal nachwippten war sie schon gebucht. Es war die oben genannte Juliane. Sehr geiler Body mit festen Apfelhintern und hübschen A-Cups. Auf Zimmer blieb beim Küssen ihre Zunge eingezäunt.:mad: Das restliche Programm war aber sehr zufrieden stellend. Der BJ war variabel und geil, teils freihändig. Nebenbei konnte ich schon mal die Pussy erkunden. Das beste war aber ihre triefende Aufputzmuschi zu lecken und einzusaugen. Das hat die kleine Drecksau genossen. :p Ficken ließ sich Juliane auch in allen Stellungen. Ich fand sie geil, vor allem der Unterboden ist sehenswert.

    Später traf ich am Tresensofa noch auf Lea. Ex Babylonierin. 34er Rahmen mit leicht hängenden B-Cups und kleinem Knackarsch. Hier konnte ich schon richtige ZKs auf Sofa kennen lernen. Der Griff unterm Handtuch fehlte auch nicht, sodass der Zimmer-gang eingestielt war.:biggrinlove:
    Im Zimmer fiel sie dann über mich her. Fette ZKs und recht zügig wurde mein kleiner verschlungen. Hier konnte ich kein Haar in der Suppe finden. Geil BJ mit gewünschter Einspeichelung und Erkundigung des Feuchtgebietes. Desweiteren folgte der Dreistellungskampf, gefolgt vom finalen Blow. Lea liefert einen Supi Service.

    Beide Gretels sind unbedingt Wiederholungsbedürftig. Finca ich komme wieder.
     
  12. Lennet

    Lennet Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    22. April 2018
    Beiträge:
    98
    Dankeschöns:
    1.607
    Am gestrigen Samstag habe ich auf langes Anraten eines FK endlich mal einen freien Tag im Westerwald verbracht. Die Finca ist von innen deutlich größer als sie von der Straße aussieht. Einen Parkplatz zu finden ist bei Andrang wie gestern schon früh ein kleines Problem, glücklicherweise fuhr gerade als ich von meiner ersten „Ehrenrunde“ wiederkehrte, ein Kunde weg und ich konnte den frei gewordenen Platz okkupieren. :bussi:

    Vom Empfang aus kann man schon in den großen Hauptraum blicken. Ich habe also bei der ED den HH-Tarif in Höhe von 35 Euro (ohne Bademantel und Freibier, bis 14 Uhr) gezahlt und mich als Erstbesucher zu erkennen gegeben, woraufhin mir kurz Umkleide, WC, Dusche und der Weg zu den Mädels gezeigt wurde. Die Umkleide der holden Weiblichkeit befindet sich direkt neben der der Herren, was auch seinen Reiz besitzt und die Geldübergabe ein wenig vereinfacht. Direkt am Durchgang in den Hauptraum meine ich auch Schließfächer gesehen zu haben, die ich aber nicht benutzt habe.

    Der Hauptraum ist dann tatsächlich gestaltet als habe man eine südeuropäische Finca in das Gebäude reingeklöppelt. An beiden Kopfenden befinden sich Treppenaufgänge und eine Art Veranda mit Geländer. Man hat das Gefühl, jeden Moment kommt Zorro von üblen Gesellen verfolgt, derer er sich im Fechtkampf erwehren muss, übers Geländer gesprungen. Auf der einen Seite befindet sich dort oben das Pornokino sowie ein Zimmer (sieht von außen aus wie eine Almhütte), auf der anderen drei Zimmer und der Massageraum, darunter der Whirlpool, recht wiederum daneben der Saunabereich. Die Außenanlage ist durch Pool, große Liegewiese und einen gemütlichen Essbereich mit Sitzgruppen aus Holz gekennzeichnet. :tasse:

    Aufgrund des guten Wetters findet das meiste Geschehen natürlich im großflächigen Außenbereich statt, wobei immer auch einige Damen im Inneren des Clubs auf Männerfang gehen. Auch der Raucherbereich, der sich direkt am Ausgang zum Pool befindet, wird gerne genutzt. Auch hier lässt es sich dank geöffneter Fensterfront auch bei direkter Sonneneinstrahlung aushalten. Und sogar die asiatische Masseuse hat ihr Zelt (eigentlich ist es eher ein geschlossener Gartenpavillon) im Freien aufgeschlagen. Selten habe ich mich beim Erstbesuch in einem Club direkt so wohl gefühlt. Die Stimmung sowohl zwischen den Damen, den Herren als auch den beiden Geschlechtern scheint sehr gut und entspannt zu sein. Das Publikum ist gutgelaunt und größenteils westeuropäisch.

    Von den Damen wird verschieden heftig, teils auch mit vollem Körpereinsatz, animiert. Dadurch sowie durch einen auskunftsfreudigen Stammgast lernte ich an nur einem Tag Lea, Lulu, Maira, Michaela, Laura, Ruby, Isabella, Patrizia, Tamara, Bianca, Juliane, Denisa, Mina und Alexandra mehr oder weniger (oder wieder) kennen. Das Lineup gefällt mir sehr gut, da optisch fast durchweg auf hohem Niveau, und eine gute Mischung aus neuen DL und Club-Urgesteinen. Und nach allem, was man so hört, scheint auch die sonst allgegenwärtige Flop-Gefahr relativ gering zu sein. :supi:

    Bis 14.30 Uhr gibt es ein Frühstücksbuffet, die folgende Kuchenauswahl ist überschaubar (Aldi-Trockenkuchen), abends wurde dann gegrillt und es gab mehrere offensichtlich selbstgemachte Salate sowie leckere Pommes dazu. Auch hier also im Großen und Ganzen nix zu meckern. Getränke gibt es an der den Hauptraum dominierenden runden Bar. Der Raum ist mir insgesamt stellenweise ein wenig zu dunkel und ziemlich verwinkelt und voll gestellt, so dass ich geblendet von der Sonne, reinkomme und mehrmals fast über kleine Tische oder Hocker stolpere. Diese Art der Aufteilung und Einrichtung bewirkt aber auch Positives, nämlich, dass sich viele (Sitz-)Ecken und Nischen zum Setzen und Zurückziehen ob mit oder ohne weibliche Begleitung ergeben.

    Als ich wie immer gerade in neuen Clubs nicht wusste, wenn ich buchen soll, fiel mir an der Bar eine atttraktive DL mit schön gemachten B-C-Cups und einem ausladenden Hinterteil ins Auge. Mein Interesse war ihr wohl aufgefallen und so startete Maira, 33, Rum., einen Angriff auf mich, der von Erfolg gekrönt war. Auch weil ich hier sehr viel Gutes über sie gelesen hatte. Sehr nette DL, spricht gutes Deutsch und stellt sich perfekt auf meine Bedürfnisse ein. Tolle Frau mit Lebenserfahrung und was im Köpfchen, die außerdem GF6 auf höchstem Niveau bietet!

    OV: ihre Paradedisziplin
    EL: Ja, meine Lieblings-Teildisziplin
    Blickkontakt: im richtigen Moment
    ZK: immer wieder „echte“ ZK, volle Lippen
    Lecken: nicht gemacht
    Fingern: nicht probiert
    GV: Reiter
    GF6-Faktor: hoch
    Porno-Faktor: niedrig bis mittel
    Entlohnung: 50430

    Lulu, 22/23, dt.-albanischer Wildfang mit tollem Mädchenkörper und kleiner, puffy Oberweite, die ich schon in ihrem vorigen Club (mittlerweile ist sie seit 9 Monaten in der Finca) auf meiner To-Do-Liste hatte, wurde zu meinem zweiten Zimmer des Tages. Wir hatten uns schon kurz über dies und das unterhalten und später gesellte sie sich an der Bar zu mir, präsentierte ihre durchaus überzeugenden Argumente und versprach mir, dass sie auch zart, langsam und gefühlvoll sein kann, was sie dann auch einhielt. So der allerletzte Funke wollte zwar nicht überspringen, aber trotzdem war es ein gelungenes Erlebnis mit einem immer noch jungen, lebenslustigen Mädel, das sich locker im oberen Drittel meiner P6-Erlebnisse platziert. Sie bot mir gute ZK und war bemüht meine Erwartungen in Sachen GF6 zu erfüllen.

    OV: feucht und sehr gut
    EL: Oh ja
    Blickkontakt: immer wieder
    ZK: Yep, sehr gut
    Lecken: kurz, authentische Reaktionen
    Fingern: nicht probiert
    GV: Reiter, Missio
    GF6-Faktor: mittel
    Porno-Faktor: mittel
    Entlohnung: 50430

    Die Finca könnte tatsächlich einer meiner Lieblingsclubs werden, wenn er nur nicht so weit entfernt wäre. Andererseits kommt mir ein Tag dort am Pool gerade im Sommer und sogar in Verbindung mit der etwas weiteren Anfahrt wie ein kleiner Urlaub vor! Habe mich echt wohlgefühlt, nette Leute kennengelernt, der Außenbereich ist ein Traum und die Damenriege kann sich sehen lassen. Was will man mehr? Das katapultiert die Finca sicherlich in die Top3-Riege was meine derzeitigen Club-Präferenzen betrifft.:daumenhoch:
     
    Harvey, carlos76, Pattaya und 17 andere danken dafür.
  13. silver38

    silver38 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    9. April 2018
    Beiträge:
    17
    Dankeschöns:
    74
    Sonntags in der Finca

    zur HH eingecheckt, geduscht und ab in den Barbereich... es sind doch schon sehr nett anzuschauende Frauen vor Ort.
    Diesmal war eine sehr nette und auch Aufmerksame Dame hinter der Theke und machte mir sehr freundlich mein Mineralwasser,
    was beim letzten Besuch schon etwas gedauert hatte.
    Draußen lagen dann Männer um den Pool... einige liegen leer aber besetzt wie auf Malle mit einem Handtuch...
    Männers euer ernst?

    Später habe ich dann ein Zimmer mit einem Mädel gemacht

    Name Lea unterhalten war nicht so wirklich möglich da sie weder genug englisch noch deutsch konnte, was sie aber gekonnt anders ausgeglichen hat.
    Eine nette Stunde im Zimmer verbracht, allerdings werde ich wohl nächstes mal weiter nach einer Super-Nummer suchen.
    Da ich vor drei Wochen zwei schlechte Zimmer hatte war das ja schon ein Schritt in die richtige Richtung.
    Aber weit weg von Christina oder Maira ;)
     
    moravia, Pussierstengel, BenHur und 12 andere danken dafür.
  14. Lennet

    Lennet Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    22. April 2018
    Beiträge:
    98
    Dankeschöns:
    1.607
    Doppelschlag im Westerwald

    Da fiel mir doch bei der Planung eines privaten Termins auf, dass dieser doch tatsächlich im Westerwald stattfinden sollte und ich zuvor Freitag und Samstag bis nachmittags Zeit haben würde. Und so beschloss ich, wieder mal das Angenehme mit dem noch Angenehmeren zu verbinden, und der Finca gleich doppelt einen Besuch abzustatten. Das Super-Wetter und ein Lineup, das momentan Seinesgleichen sucht (von den 40-50 DL ist eine hübscher als die andere und maximal eine Handvoll nicht buchbar für mich), verbunden mit solidem Essensangebot und einer entspannten, eher ruhigen Atmosphäre, machen für mich derzeit den Reiz aus.

    Ein paar kleine Minuspunkte sollen allerdings auch genannt werden: die Außenanlage könnte mal wieder einen Besen vertragen, das Essen (Spaghetti Bolognese, Braten, Kartoffelpü) könnte schmackhafter und das Kuchenbuffet abwechslungsreicher sein. Bei den Getränken gibt es leider keine Selbstbedienung und ein Getränkeautomat gerade im Außenbereich wäre wünschenswert. Zudem sorgt die Unart, Liegen auch bei längerer Abwesenheit dauerhaft wie im Pauschalurlaub mit einem Handtuch zu reservieren, für Unmut und führt so manches Mal zu Diskussionen unter den Gästen. Vielleicht würde es helfen, wenn das Club-Personal regelmäßig unbenutzte Liegen "freiräumt"?!

    Die Animation finde ich genau richtig. Draußen wird weniger animiert als im Club, aber auch dort sind es meist die gleichen Mädels, die auf Kundenfang gehen. So kann es gerade einem neuen Gast natürlich auch mal passieren, mehrmals kurz nacheinander „belästigt“ oder den ganzen Tag gar nicht behelligt zu werden. Die meisten DL nehmen sich Zeit für PST und AST, die Zimmerfrage kommt nicht allzu früh und die Zimmerzeit wird meistens auch voll ausgenutzt. Am Spind gibt es eigentlich immer noch Abschiedsküsschen und danach wird Kundenbindung meist groß geschrieben. Bevor das hier aber in eine weitere Lobeshymne ausartet will ich mal zu meinen Zimmergängen an den beiden Tagen kommen.:biggrinangel:

    Georgiana (22, Rum., Teenie-Traum, hübsch, dunkelblond, div. Tattoos vor allem ein größeres die Wirbelsäule runter, schlank, süß, runde Teenie-A-Cups, ganz gutes Deutsch) war vor zwei Wochen nicht anwesend. Ich hatte schon viel von ihr gehört und als ich sie sah und einen Kollegen nach ihrem Namen fragte und so erfuhr, dass es sich um Georgiana handelt, war das erste Zimmer direkt klar, was bei mir beileibe nicht immer so ist. Zunächst hieß es aber warten, da sie von einem anderen Gast gebucht wurde. Danach nahm sie an der Tür zum Außenbereich meinen Blickkontakt auf und leistete mir einen Moment auf meiner Sonnenliege Gesellschaft.

    Auf dem Zimmer mit Dachschräge links oben neben der Massage starteten wir auf dem Bett, sie stehend, ich kniend, so passte das größenmäßig ganz gut und ich konnte diesen tollen Teeniekörper erkunden. Beim BJ mit viel Blickkontakt kennt Georgiana nur Vollgas, so auch später beim Reiter, wo sie in vollem Tempo losgaloppiert und ich sie etwas bremsen muss. Beim ausgiebigen Lecken entwickelt sich viel Feuchtigkeit und es gibt authentische Reaktionen, jedoch kein Erklimmen des Gipfels. In der Missio gibt es weiter leckere ZK und das Bespielen dieses jungen, zarten Mädchenkörpers macht einfach Spaß, so dass ich zwischendurch Pausen einlege, um diesen zu genießen. Finish dann im Doggy-Modus, bei dem ich mir ihr schickes Rücken-Tattoo ausgiebig anschauen kann. Toll, das es möglich ist, so etwas in einem Club zu geniessen!:daumenhoch:

    OV: zu viel Vollgas, geht abwechslungsreicher
    EL: Nein
    Blickkontakt: Aber hallo
    ZK: super
    Lecken: lang und lecker
    Fingern: nicht gemacht
    GV: Reiter, Missio, Doggy
    GF6-Faktor: mittel bis hoch
    Porno-Faktor: niedrig
    Entlohnung: 50430

    Lea (20, blond, schlank, tropfenförmige B-Cups, sitzt meist auf dem Sofa links an der Bar) hat mich schon bei meinem ersten Besuch immer neckisch angelächelt, was aber nach ihrer Aussage nicht daran lag, dass wir Ende 2017 bereits einmal im Babylon das Lotterbett geteilt hatten. Daran konnte sie sich nämlich nicht mehr erinnern und versetzte damit meinem empfindsamen Freierherzen einen kleinen Stich.:(

    Ein solches Knutschmonster wie damals ist sie leider nicht mehr, dafür ist sie sehr viel selbstbewusster und lockerer geworden als damals. Wir albern herum und lachen sehr viel auf dem Zimmer, u. a. über den Porno und die Musik, welche im „Palazzo“ laufen, was der erotischen Stimmung jedoch keinen Abbruch tut. Und schließlich stellt sie sich auch noch ganz gut darauf ein, dass ich es eigentlich eher ruhig und langsam möchte. Der BJ ist solide, aber nach dem Aufsatteln folgt das eigentliche Highlight: Lea wälzt sich schlangenartig immer wieder anders auf mir. Das hätte ich stundenlang haben können. Nach einiger Zeit wechseln wir jedoch in den immer wieder von – allerdings meist von mir ausgehenden – ZK begleitete Missionar, der Absch(l)uss erfolgt im seitlichen Löffelchen bei dem ich ihre geile, schlanke Silhouette intensiv bewundern und abgreifen sowie besonders tief eindringen kann. :sabber:

    OV: solide
    EL: Nein
    Blickkontakt: ja, sehr sexy
    ZK: ok, aber weniger als früher
    Lecken: nicht gemacht
    Fingern: nicht gemacht
    GV: Reiter, Missio, Löffelchen
    GF6-Faktor: mittel bis hoch
    Porno-Faktor: niedrig
    Entlohnung: 50430

    Selena (20, Rum., seit knapp 2 Wochen im Club, pechschwarze, lange Haare, skinny, stehende A/B-Cups, mega hübsch und recht groß, gehört zum „Clan“ um Georgiana, Erika und Bibi und sitzt bei diesen vorne am Büffet) fällt mir schon in der Umkleide auf, weil dieser Mega-Stunner weder vor zwei Wochen noch am Freitag anwesend war, und ich schnappe nach Luft. Ich setzte mich also zu ihr und spreche sie an, worauf sie sich als Anfängerin outet, die erst seit knapp zwei Wochen in deutschen Landen weilt. Das schreckt mich zwar zunächst ein wenig ab, aber zum einen ist ihre Optik schon der Hammer und zum anderen soll man den Nachwuchs doch fördern und Neulingen eine Chance geben. Als wir da so sitzen kommt Georgiana vorbei und schenkt mir ein wohlwollendes Lächeln, als wolle sie mir sagen, probier das ruhig mal mit ihr!

    Wieder lande ich im Zimmer „Palazzo“, welches im Wesentlichen aus einem riesigen runden Bett besteht. Selena scheint mir doch etwas nervös zu sein und ihre Unerfahrenheit tritt deutlich zu Tage. Die Montage des Gummis und meine Reinigung muss ich selber übernehmen. Trotzdem würde ich das Zimmer nicht als Reinfall bezeichnen, da von der fehlenden Professionalität auch eine gewisse Faszination ausgeht, was durchaus reizvoll ist. So nehme ich mir sehr viel Zeit für Streicheleinheiten und das Lecken, wobei sie jeweils eine Gänsehaut bekommt, was ich mal als positiv deute. Mir gefällt es jedenfalls sehr, diesen Referenzbody zu verwöhnen. Die ZK sind gut, aber noch mit Luft nach oben, ebenso der BJ. Während ich im Reiter noch viel Nähe bekomme und Selena immer wieder ZK anbietet, dreht sie in der Missio den Kopf zur Seite und schließt die Augen, was mich denn doch etwas irritiert. Insgesamt jedoch ist sie eine Süße mit einer Mega-Optik und ein Muss für Skinny-Liebhaber! Gebt Ihr eine Chance! :huepf:

    OV: ausbaufähig
    EL: Nein
    Blickkontakt: Augen über die gesamte Zeit geschlossen
    ZK: ok, aber man muss fordern
    Lecken: es gibt Reaktionen, aber kein Fallenlassen
    Fingern: nicht gemacht
    GV: Reiter, Missio
    GF6-Faktor: mittel bis hoch
    Porno-Faktor: niedrig
    Entlohnung: 50430

    Nina (Alter nicht gefragt, mittellange schwarze Haare, griffiger Körper, B-Cups, großes Tattoo rechte Hüfte) gehört auch zum „Clan“ und sitzt meist mit Michaela und Yasmin an der Bar, wo sie mich auch heftig umwirbt und ich ihr verspreche in etwa einer halben Stunde zu ihr zu kommen. Das mache ich dann natürlich auch: ein Mann, ein Wort! Als ich sie auf ihr Grüppchen anspreche meint sie, dass man halt Freundschaften knüpft, wenn man beinahe jeden Tag 10-15 Stunden zusammen verbringt und dass man sich - wie in jedem Job - mit manchen Kollegen halt besser versteht als mit anderen. Recht hat das Mädel!

    Insgesamt ein solides Zimmer, insbesondere das Franze hat Nina sehr gut drauf und bei meinem nunmehr dritten Besuch im Palazzo wurden auch zum ersten Mal die Klöten miteinbezogen. Die 69 ist und bleibt jedoch einfach nicht so wirklich mein Ding. Zum einen sehe ich gerne, was die DL da so mit dem Kleinen anstellt und genieße den Blickkontakt, zum anderen komme ich nicht so recht damit klar, wenn die weibliche Anatomie auf einmal komplett auf den Kopf gestellt ist. Wie gesagt: solide Nummer mit Finish im Doggy, allerdings auch kein Highlight. Sehr nettes, sympathisches Mädel, das auch etwas im Kopf zu haben scheint. Wiederholung trotzdem aufgrund der harten Konkurrenzsituation eher unwahrscheinlich.

    OV: sehr geil („leider“ in 69)
    EL: Jawoll!!!
    Blickkontakt: Bestimmt (wegen 69 nicht zu beurteilen)
    ZK: Jo
    Lecken: nicht gemacht
    Fingern: nicht gemacht
    GV: Reiter, Missio, Doggy
    GF6-Faktor: mittel
    Porno-Faktor: mittel bis hoch
    Entlohnung: 50430

    Durch das tolle Lineup, die schicke Location samt Außenanlage (besonders bei gutem Wetter), den günstigen Eintritt zur HH und die geringe Flop-Gefahr stellt die Finca für mich derzeit das Nonplusultra unter den mir bekannten Clubs dar. Ich werde schon bald wiederkommen!:duckweg:
     
    lehman, moravia, spanier und 35 andere danken dafür.
  15. Lennet

    Lennet Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    22. April 2018
    Beiträge:
    98
    Dankeschöns:
    1.607
    #715 Lennet, 14. Juli 2019
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2019
    Werte FK, ich will Euch ja wirklich nicht langweilen, aber am gestrigen Samstag war es schon wieder mal Zeit für einen Tag Kurzurlaub im Westerwald. Gegen 12 Uhr ein- und kurz vor der Geisterstunde ausgecheckt, war es mal wieder ein kompletter Saunaclubtag wie ich ihn mir vorstelle. Das Wetter war besser als gedacht und so konnte man im Nachmittag noch einige Stunden Sonne tanken (inklusive Sonnenbrand, was ich letzte Woche noch zu verhindern wusste), während es abends doch merklich kühl wurde (definitiv Bademantelwetter!).

    Einige Besonderheiten gibt es aber doch zu berichten. So gab es einen Brunch, den es wohl einmal im Monat (Samstag und Sonntag) gibt. Der Termin soll auch auf der Homepage stehen, habe ihn auch im Nachhinein nicht finden können. Zum normalen Frühstücksangebot gab es eine Menge Leckereien wie u. a. Lachs, Spargel-Schinken-Röllchen, Donuts, verschiedene Muffins, weiterer Süßkram, größere Obst-, Aufschnitt und Käseauswahl, Antipasti, großer Brot-/Brötchenkorb, Croissants und Sekt! Nette Überraschung! Abends wurde dann gegrillt wie auch bei meinem ersten Besuch vor vier Wochen. :daumenhoch:

    Außerdem war der Club anfangs und tagsüber nicht mal so gefüllt wie letztes Wochenende, aber es wurde deutlich mehr gezimmert, so dass sich dieses Mal kein Mädel beklagte. Es kam beinahe den ganzen Nachmittag über zu deutlichen Zimmerwartezeiten. Erst zu späterer Stunde füllte es sich merklich mit größtenteils sehr jungem Publikum, was letzte Woche zumindest am Freitag so nicht der Fall war. Vermutlich ist beides auf das damals heißere Wetter zurückzuführen. Gezimmert habe ich wieder doppelt und zwar so:

    Mina (21, dt., 1,50 m Floh mit langen blonden Haaren, griffiger Rahmen mit tollen stehenden B-Cups, alles stramm und straff und leicht gebräunt, sitzt meist halblinks an der Bar, oft zusammen mit den anderen „Deutschen“ Lulu und Senna) ist ein sehr sympathisches, Kölsches Mädel, das mir bei meinen ersten Besuchen mehrfach vor der Nase weggeschnappt wurde. Und so nützte ich nach einem kurzen zweiten Frühstück die erste Gelegenheit, setzte mich auf den verwaisten Barhocker neben ihr und verwickelte sie in ein kurzes Gespräch an dessen Ende ich entgegen meiner sonstigen Gewohnheiten die Zimmerfrage stellte, da ich merkte, dass weitere Interessenten bereits immer enger werdende Kreise um die hübsche Beute zu drehen begannen wie hungrige Haie, wenn die ersten Blutstropfen ins Wasser fallen.:megalach:

    Auf dem Zimmer starten wir – sie auf und ich vor dem Bett stehend (ein halber Meter Größenunterschied machen es möglich und nötig) – mit schönen ZK und gegenseitigen Berührungen und nach einem ersten kurzen Französisch widme ich mich ausführlich ihrer wunderschönen, kleinen, aufgeräumten UP-Teenie-Spalte. Danach noch GV in Reiter und Missio, für den Doggy-Modus waren wir aufgrund des riesigen Größenunterschieds irgendwie nicht kompatibel und auch in der Missio kann ich sie eigentlich nur auf die Stirn küssen ohne mich unnatürlich verrenken zu müssen. Dazwischen immer wieder Kuschelphasen mit vielen ZK, aber trotzdem will nicht so recht der letzte Funke überspringen, obwohl wir beide auf unsere Kosten kommen und sie was Technik und Engagement angeht nichts falsch macht. Und am Ende bin ich fast ein bisschen froh darüber, denn ein so hübsches, sympathisches, deutsches Mädel in einem Club, mit dem man dann auch noch ein Highlightzimmer erlebt stellt dann doch immer ein großes Risiko für den LK in mir dar. Wiederholung trotzdem (oder grade deswegen) nicht unwahrscheinlich!:D

    OV: solide, leicht eintönig
    EL: Nein
    Blickkontakt: da geht noch mehr
    ZK: super
    Lecken: geil, schöne Reaktionen
    Fingern: nicht gemacht
    GV: Reiter, Missio, Doggy
    GF6-Faktor: mittel bis hoch
    Porno-Faktor: niedrig
    Entlohnung: 50430

    Michaela (Alter nicht gefragt, Rum., rote halblange Haare, spitze etwas hängende B-Cups, üppiger Body mit leichtem Bauchansatz, süßen Lücken zwischen den Schneidezähnen, sehr hübsches „Puppengesicht“, sitzt rechts an der Theke zusammen mit Nina, Ruby, Georgiana und Co.) ist eine echte Frohnatur, hat immer ein Lächeln auf den Lippen und ist ein echter Sonnenschein, der mich bei allen meinen bisherigen Besuchen animiert hat. Jedes Mal hatte ich sie vertröstet, aber letzten Samstag versprach ich ihr ein Zimmer für meinen nächsten Besuch und da ich so etwas einzuhalten pflege, bat ich sie zu einem ersten Beschnuppern auf ein Sofa.

    Bereits dort gab es viel Nähe, ZK und eine erste, kurze mündliche Kostprobe ihrerseits. Mir war vorher klar, dass das keine Kuschelnummer wird, aber da ich etwas müde und mir nach einem üppigen Körper zumute war, war das in dem Moment genau das Richtige. Michaela ist auch auf dem Zimmer ein Wirbelwind, die ZK sind eher wild aber inkl. Zunge und Lippeneinsaugen. Michaela hat keine Berührungsängste und geht gut mit, ihre ausgelassene, verrückte Art setzt sich auch auf dem Zimmer nahtlos fort und waren in dem Moment genau das was ich brauchte und wollte. GV in Reiter und Doggy vor dem großen Spiegel im Zimmer hinter dem Massageraum oben. Die 30 Minuten werden inkl. AST voll ausgenutzt und am Spind korrekt abgegolten.

    OV: feucht, versaut, mitsamt DT
    EL: etwas
    Blickkontakt: fast die ganze Zeit über
    ZK: wild und geil
    Lecken: nicht gemacht
    Fingern: nicht gemacht
    GV: Reiter, Doggy
    GF6-Faktor: gering
    Porno-Faktor: hoch
    Entlohnung: 50430

    Die Finca wird mich schon bald wiedersehen und das vor allem aufgrund der chilligen, entspannten Stimmung und vor allem der vielen lockenden Ziele, die sich nach wie vor auf meiner To-Fuck-Liste tummeln. Als da (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) wären: die verlockende Ruby, die süße Erika, die geheimnisvolle Laura, die wunderschöne Guiliana die gefährliche Senna sowie die elegante Nicole!:sabber:

    Nächste Woche gibt es einen Bericht aus einem anderen Club! Versprochen!!!
     
    moravia, Mark Aroni, carlos76 und 27 andere danken dafür.
  16. czz

    czz Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    28. September 2016
    Beiträge:
    281
    Dankeschöns:
    2.490
    #716 czz, 21. Juli 2019
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2019
    Oh Jungs - hab mal so gar keinen Bock zu tippen.

    Ich überwinde mich im Schnelldurchgang:

    Finca Wochentags Essen war deutsch und mal ausgesprochen gut: Kesselrindfleisch, Meerettichsauce, Salzkartoffeln, Gurkensalat; daneben Gyros und Tsatsiki.

    Ich war zwei Mal (!) dasselbe essen - also es war gut, für Finca sehr gut. Und das löste erst meine sexuelle Potenz aus. Weil ohne Mampf kein Kampf.

    czz-Score© zur Bewertung der Optischen Qualität von Dienstleisterinnen samt wissenschaftlich-messtechnisch valider Bewertungsgrundlage.

    czz-Score© "Sehr gut": Sieht im Hellen und im Dunkeln gut aus.
    czz-Score© "Gut": Sieht im Dunkeln gut aus.
    czz-Score© "Befriedigend": Sieht weder im Hellen noch im Dunkeln gut aus.

    Also hier heute:
    czz-Score© "Sehr gut": 5x
    czz-Score© "Gut": 15x
    czz-Score© "Befriedigend": 7x


    So -befriedigend-, die superjungen 18-20jährigen wie Bibi waren gerade zuhause; daddeln oder snapchatten.

    Es wurde stark animiert was nicht schlecht ist. Estef* wurde unleidlich und unfreundlich, weil ich sagte, die anderen Frauen hätten mich kaputt gemacht. War keine Lüge s.u., aber sie hat wohl Probleme und wird wohl selber kaputt gemacht, deswegen mochte sie diese Aussage von mir und auch mich nachher nicht mehr. OK, kann ich mit leben, weil ich keine (ok, eine, früher, eine von 200, ich bereue es) Dame unfreundlich behandelt habe, das war 2016. OK, einmal ein halbes Arschloch; ein halbes, von 200. Und sie wurde gut bezahlt, aber gerne würde ich sie noch mal treffen zur Aussprache. War sexueller Überschwang plus Alkohol plus Stress, sorry.
    PS: bin eigentlich immer ein lieber Schuffie-N*tteversteher und fragte sie auch noch nach ihrem Befinden, aber sie war plötzlich eisig.


    An Wochenenden sollen 65 Damen da sein.

    Ich buchte Georgina zum 7. Mal - geile, schlanke Fickmaus (würde ich nie schreiben, aber das ist genau ihr Job den sie ausfüllt, das bewegliche kleine süße Schwarzmeerteeny), die heute jünger aussieht als 2017, Top-KF-34-Body mit jetzt schlankerem Hintern. So geil, sie rammelt mich auf mir, ich stoße sie im Doggy). Und dazu Michaela (2. Mal; rheinische Frohnatur, fülliger, Knutschmonster, geile stehende A/B Titties die sie mir ungefragt immer wieder ins Gesicht haut) ZUSAMMEN, erst mein zweiter Dreier seit seeligen Samya-Zeiten.

    (damals 1 Stunde "Beyonce 20J" 75 €, und ihre Cousine "Kiss 19J" 75 €, die gerade erst durch Beyonce an mir angelernt wurde. Neu im Job und knutscht wie morgen ist Weltuntergang. Also zwei(!) fickwillige junge Superschönheiten, Blond und rot, für insg. 150(!) Euro je Stunde. So gut wird es nie mehr!
    Das ist mein Maßstab für P6. Da kommt so leicht nix dran. Mann wie geil war das, für 150 Oecken. Ich werde sentimental:(:confused:.)


    Aber Michalea und Georgina sind Vollprofis und haben keine Hemmungen, ok; sie warten auf Ansagen, was wer machen soll.

    Geil ist, sie machen alles, was ich sage. Top-Performance. OK: Geiler wäre es, sie knöpfen sich mich vor. Wie in den Pornos auf Pornhub:

    Naiver Rasenpfleger mit Namen "czz" von notgeiler kräftiger Michaela-MILF und unberührter schlanker Georgorgina-Tochter vergewaltigt :):p;).


    OK, nächstes Mal kriegen die zwei ein Drehbuch:D:p. Aber auch so war es obergeil und ich (ich fühle mich übersättigt vom P6) buche das Ganze gerne noch mal, auch weil G. sich von M. angespornt fühlt und Mehrleistung bringt im Vergleich zur Alleinbuchung.

    Ok, immer noch supergeil:cool:, ich dirigiere. Erst mal ZK mit beiden (Michaele einen Hauch besser weil Georgina weicht was aus. OK, kann ich verstehen, sie ist so viel hübscher als ich, und halb so alt).

    BJ, MIchaela(M) supergut inkl. Deepthroat, ich tatsche Georgina(G) an und ZK mit G, dann ich werfe es durcheinander, zu viel Erlebnis; Top-BJ von M, ich lecke G und ihre Superteenypussy (sieht unberührt aus wie 2016), beide stöhnen wie wild (ok, gespielt), mann was ist die M so nett und reisst Witze und wir lachen so viel, Mann was ist die G so ein geiles Ficktoy (ich respektiere Frauen, aber es ist ihr Job, den sie ausfüllt), Super-BJ von M und G sitzt auf meinem Mund, dann BJ von beiden und ich fingere beide dabei, dann Sex mit G sie über mir mit ZK und M leckt meine Eier und küsst, dann Doggy mit G und ich muß Ms geile spitze Titten lecken und sie knutschen, dann bläst G und M leckt mir die Eier...

    Alles zu viel, um hier auszuführen. Ein technisch erfahrenes Dreamteam - ok du musst sie anleiten, dann wird es endgeil. Wenn du was sagst, machen sie es und sind auch, schlagt mich, lachend dankbar für den nicht perversen, aber abwechslungsreichen Kram. Weil normal wird auch langweilig für die Damen. Und zu zweit möchten die alle, weil halbe Arbeit. Hier in der Combo aber Supergut:rolleyes::).

    Also ein Super-Dreamteam - M jovial nett gut gelaunt und dazu G gut gelaunt jung hübsch tabulos schlank.

    Bitte buchen.

    OK, das hängt die Latte hoch und auch im Samya ist die nächste Buchung ein Dreier.

    Klar ist das teuer, hier 200 4 60 plus Tipp.

    Geld, was reinkommt, muss auch wieder weg, das ist mein Motto. Ob es ein gutes Motto ist - ich weiss es nicht:D.

    Aber ich genieße mein Leben, ich will ein Lebemann sein und schon zwei Freunde mit meinem Geburtsjahrgang sind verstorben, ohne meinen P6-Spaß gehabt zu haben.

    Deswegen, Jungs: 200 Oecken, eine Stunde mit der erfahrenen M und der süßen G, ihr bereut es nie(!) mehr in Eurem Leben.

    Ich war auch noch mal danach (nach 2 Stunden relaxen) mit einer anderen aufs Zimmer, war auch gut, ich tippe es morgen.

    Finca, Essen war dieses Mal gut, die Schaustellerinnnen sehr gut, also volle Empfehlung. Günstiger Eintritt, nettes Publikum, viele servicestarke Frauen.
     
    moravia, Zalando, carlos76 und 24 andere danken dafür.
  17. fuchsman

    fuchsman Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    10. Dezember 2013
    Beiträge:
    189
    Dankeschöns:
    2.325
    Ahoi,
    am letzten Samstag eingelaufen und bei Umziehen von Laura mit einem freundschaftlichen „fuck you!“ begrüßt worden. Also scheinbar alles beim Alten hier.. :p

    Das Wetter war zuerst noch angenehm zum draußen verweilen. An späten Nachmittag zog es zu und dann kam aber ein Hagelschauer runter, meine Herren. Das war heftig, und viele Damen und Gäste klebten am Fenster im Raucherbereich und schauten sich das Spektakel an, mit etwas bangem Blick, ob der Gedanken an ihre draußen geparkten Karren. Meine stand oben bei dem Firmenparkplatz am Feldrand etwas die Straße hoch direkt an der Hecke und hat glücklicherweise nix abbekommen.

    Das Lineup ist stabil und obwohl mir nach etwas Abwechslung war, bin ich zunächst wieder mit Meggy mit, die ich hier schon mal beschrieben und berichtet habe:

    Meggy (BG, ehemals RO..)
    Anfang 20ig, schwarze glatte Haare, schönes Gesicht mit feurigen Augen, sehr schlank (Kf. 30-32) mit toll stehenden A cups mit hervorstehenden Nippeln, vom gerade beendeten Strandurlaub noch knuspriger getoastet. Wirkte auch gelöster und offener als sonst und baggert mich eigentlich immer an. Ich gehe aber nicht immer mit, denn die Zimmerperformance ist nüchtern betrachtet eher nix.

    Küsse nur bissl mit gespitzen Lippen, Blow naja, Lecken möglich. Ficken eher ein Krampf. Reiter nur bissl flaches Gehoppel, Doggy geht kaum, da es ihr Unbehagen bereitet, bleibt nur noch Missio, wo man es irgendwie zu Ende bringen muss. Ajo, dafür ist die Optik ein Traum für Microärschken- und Minimäuse-Fans.

    Ich hing so rum und als ich abends so langsam heim wollte, musste noch ein weiteres Zimmer her. Eigentlich wollte ich Bibi, aber sie wirkt oftmals so, als hätte sie gerade etwas Wichtigeres zu tun.. Naja, da dachte ich mir halt, die nächste, die mich anspricht, mit der gehst du mit. Das war dann:

    Denisa (RO)
    22 J., ca. 170+ cm, schlank, hellhäutig, schöne B cups natur, Face ok. Schon länger da, aber mein Bauchgefühl sagte mir meist „no“, zumal ich sie viele kurze Zimmer machen sehe. Aber optisch hätte es mich schlimmer treffen können.

    Das Bauchgefühl hat wie so oft recht, denn im Zimmer, solle es recht schnell zu Sache kommen. Bissl Body-Erkundung (kitzelig), dann 1min Blow, dann will sie Ficken, denn „er steht doch schon..“, Jo tut er.. und ich hab kein Bock zu diskutieren. Reiter halbwegs ausdauernd mit etwas Variation des Rhythmus, Doggy und Missio, wo sie schon nett anzuschauen ist und geil stöhnt, als es heftiger wird. Nach nicht mal 20min sind wir wieder unten. „Belanglose Clubnummer“, wie Kollege Rivera es treffend ausdrücken würde und für mich keine Wiederholung wert.

    Das war es für den Tag,
    lg, fuchsman
     
    moravia, Zalando, Mark Aroni und 28 andere danken dafür.
  18. George10#

    George10# Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    18. September 2016
    Beiträge:
    2
    Dankeschöns:
    49
    Ich war gestern seit langer Zeit mal wieder in der Finca.
    Man war das voller Besucher trotz der 36°C draußen.
    Viele Mädels sind wohl zu dieser Zeit, wo viele Besucher Zeit haben, im Urlaub :adios: Naja, vielleicht einfach schlecht geplant. Evtl. auch von mir.
    Es waren durchaus hübsche DLs da. Dummerweise hab ich das Forum vorher nicht sorgsam gelesen. So traf ich unvorbereitet auf Meggy aus BUL. Hübsch mit skinny Figur und einem schönen Lächeln. Netter Small-Talk und schnelle Zimmer-Frage.
    Okay. Auf Anfrage soll kompl. Service geliefert werden.
    Da gab es nichts Gutes zu berichten. Küssen ohne Zunge und nicht mals ansatzweise ohne Zunge gut. Blasen mit häufigem Spucken ins Zewa - mmhh ... hatte ich doch kurz vorher erst geduscht! Auch der Rest des BJ total bescheiden. Lustlosigkeit pur!
    :titten2:dürfen angefasst werden, aber nicht die schönen Nippel.
    Weiter in die Missio, wo die Beine nicht doll gespreizt werden.
    "Okay" hab ich mir gedacht, da es das erste Zi. ist für mich am heutigen Tag, abspritzen, schnell raus aus dem Zi., 50 € bezahlen, und das Wetter und den Anblick der anderen hübschen Mädels geniessen.
    Der Aufenthalt im Zi. war dann auch nur 15 Min. Ein reiner Optikfick. Wem das reicht, der kann Meggy buchen. Ansonsten besser ein Mädel mit mehr Einsatzwillen suchen.
    Hatte den Rest des Tages auch keine Lust mehr auf Sex :baeh:
     
    muschiliebkoser, moravia, Sailor und 17 andere danken dafür.
  19. Zalando

    Zalando Spacken

    Registriert seit:
    14. Dezember 2009
    Beiträge:
    904
    Dankeschöns:
    7.178
    Ort:
    Krematorium
    Finca und die alten Zeiten

    In den alten Zeiten bin ich gerne in die Finca, weil die Mädels so angenehm animiert haben und man immer mal seinen Spaß hatte und final auch allein deshalb hatte sich die ein oder anderen DL mal ein Zimmer verdient und man wußte auch, dass es gut werden sollte - ich hassen nämlich diese Kaltbuchungen, wo man sich dem Mädel aufdrängen muss und sich als Kunde, um ihre Gunst bemüht - später mehr dazu.

    Der Pool und die Sonne und nackige Mädels....
    ...waren auch immer tolle Argumente für die Finca, aber so viele trauten sich dann doch nicht raus, aber zumindest sieht man nach wie vor vorher, was man im Zimmer noch mehr auspacken muss - Nackich ist halt ehrlich und wahr!

    Das Essen?
    Oh, es gab genug Frittiertes, über die Pommes, die Hähnchenkeulen und das Fleisch - nun, mal ehrlich - es geht auch mit Gas und das ist wirklich besser, wie das Frittieren in der Fettpfanne, aber insgesamt war das schon okay!

    Mädelsauswahl?
    Ja, ein paar Schnittchen gab es schon, ob nun Irina, Erika, Laura und auch ein paar Deutsche waren da. Eine davon eine ca. 19 jährige namens Nina oder Mina oder so, von knapp 1,50m, noch etwas Babyspeck, aber immer ein nettes Lächeln, geschickt auch immer an der Bar, weil man dort ja nicht aktiv animieren muss.
    Kurzum, ich komme oder kam mit deutschen Mädels immer gut klar, aber nicht mit jeder und ein Platz im Terrarium für ihr gekonntes Züngeln ist ihr sicher, der BJ ist recht einfallslos und Wicksen ist ihr auch viel lieber, aber das kann ich selbst viel besser und effektiver - muss man nicht haben und erst recht nicht wiederholen!

    Gäste?
    ca. 50% der Anwesenden sind einfach immer da, also Stammi sein lohnt sich und ansonsten hat die Pfalz ja auch nicht viel zu bieten oder es ist ein Zeichen für das familieäre der Finca.

    Wiederholung?
    Ach die Finca ist schon nen netter Ort und ab und an werde ich wiederkommen, ob ich dann Zimmern werde und und mit Wem...so what, wenn die Unterhaltung mit den anderen Herren stimmt, Wer braucht da noch GV?
     
    sandmann, Lennet, bestboy und 26 andere danken dafür.
  20. Ynra

    Ynra Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    14. Mai 2015
    Beiträge:
    9
    Dankeschöns:
    46
    Erica, Rumänien

    Alter: 22 (Stand August 2019) , sieht jünger aus
    Glatte schwarze Haare, dunkelbraune Augen
    KF: 32/34
    Kleine sehr feste B-Cups
    1,65 m groß

    Zum Erstbesuch in der Finca (kurz vor Ende der Happy Hour für 35€ eingecheckt, gutes Breakfast-Büffet bis 14:30 Uhr) gönnte ich mir nach einer Stärkung die Teeniefackel Erica: Tolle Sanduhr-Proportionen, d.h. zierliche Schultern/Arme und besonders Taille bei breiterem Becken/Hintern. Nettes Vorgespräch im Dabeisein ihrer ebenfalls sehr attraktiven Freundin Denisa (Modelfigur), die mitkommen wollte. Aber erst wollte ich eine der beiden testen.... [​IMG] Also die Wahl fiel auf Erica. Ohne Absprachen ging es aufs Zimmer.

    Start mit girlfriendlike ZK und Bodybespaßung [​IMG] , langes Lecken mit ihrem (echt oder gespielt, who cares [​IMG] ) Abgang dank meiner 2 Finger, dann sehr guter Blow mit Eierkraulen [​IMG] und geschmeidiger Dreistellungskampf, beim Doggy kann man sich herrlich in ihrem Hintern festkrallen und die mega-schlanke Taille umfassen.. Schöne Einstandsnummer mit Abgang ins Conti nach genau 30min, zum Schluss die Beine auf den Schultern. Für Fussliebhaber [​IMG] : Die gepflegten 36er-Füsse lassen sich schön einbinden in die Action.
    Positiv: 10 und 5min vor Ende kam von ihr eine "Zeitdurchsage" [​IMG]

    Gute Einstandsnummer mit Illusion und guter Atmosphäre: 50 Euro für 30 Minuten + 10 Tipp
     
    fuchsman, Monteblanc, Pluto und 12 andere danken dafür.