Finca: Berichtethema

Dieses Thema im Forum "Finca Erotica, Dierdorf" wurde erstellt von Rivera, 9. November 2009.

  1. Monteblanc

    Monteblanc Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    6. Oktober 2014
    Beiträge:
    40
    Dankeschöns:
    368
    #721 Monteblanc, 27. August 2019
    Zuletzt bearbeitet: 27. August 2019
    Mal wieder in der Finca!

    Nach langer Zeit hatte ich Mal wieder Lust in den Tempel der 1.000 Sünden meinen Besten versorgen zu lassen. Es war an diesem Tag wieder sehr heiß und entschloss mich deshalb meine Harley, das Stahlross, aus dem Stall zu holen und mich in Rockermanier auf den Weg in den Westerwald zu machen, um eine gute Nummer oder mehr zu schieben. Kradmeldermässig ging es für ich am Rhein entlang und dann an Feld und Wiesen vorbei nach Dierdorf, um dort der Finca meine Aufwartung zu machen.

    Nach rund 90 Min. angenehmer Fahrt und mit geiler Vorfreude, was mich erwarten wird, bin ich rein ins Geschäft mit der käuflichen Liebe auf Zeit. Meine Herren dachte ich, der Anblick der nackten Schönheiten, die sich freizügig bei den Temperaturen gaben, bringt einen schon vor dem duschen in eine geile Gedankenwelt. Netter Empfang, Happy Hour, die ich gerade noch so geschaffte und ich war im Geschäft. Der Rest ging recht schnell ausziehen, duschen etc. Nach 10 Min. war die Einsatzbereitschaft hergestellt und ich stürzte mich nach sehr langer Zeit ins sexuelle Vergnügen!

    Zuerst an die Bar, ich hatte einen Mörderdurst und brauchte viel Wasser. Das bekam ich auch sehr schnell mit Eis und im Glas. Kurzer Rundumblick und mein kleiner wollte schon groß herauskommen, nach dem was alles hier geboten wurde. Rund 25 Schönheiten waren nach meiner ersten und groben Schätzung anwesend. Dann erfolgte auch schon die erste Ansprache einer sehr alten Bekannten, die ich sehr wegen ihrer tollen Erscheinung und Figur, charmaten Art und Dienstleistung über alles schätzte - es war Malwina.

    Sie freute sich sichtlich über meine Anwesenheit und ich mich auch; und dies sogar sehr. Wir nahmen uns gleich in den Arm und nutzten die Gelegenheit, ausgibig zu laudern und landeten danach im Bett, so wie es sich gehört. Kurzum, es war alles wie immer. Diese Frau mit der Löwenmähne aus Polen ist und bleibt Spitzenklasse im Service. Der reinste Wahnsinn. Nach 30 Min war ich so fertig, wie lange nicht mehr. Doggy, Miss., Reiterstellung, alles was das Herz begehrt und eine klasse Blaseinlage rundeten die halbe Stunde im ganzen perfekt ab. Geile Nummer! Ich wurde so richtig durchgebumst! Besser ging es nicht. Sie ist und bleibt der Favorit von mir! Gute Pferde wechselt man nicht so schnell und schon gar nicht bei dem Service. Entspannt und völlig befriedigt ging ich an die Bar und brauchte was zu trinken. Dannach in den Pool und genoss den Tag aus vollen zügen. Herliches Wetter, viel nackte Haut und Spaß gehabt. Was will man (Mann) in der Finca mehr?

    Allerdings ist der Laden in einigen Bereichen stark renovierungsbedürftig, was man einmal in Angriff nehmen sollte, um die sehr angehneme Clubkilma auch zukünftig zu halten. Sonst war alles im Lack. Gegen Abend sattel ich wieder auf die Harley und fuhr in die untergehende Sonne. Dabei waren meine Gedanken immer mal wieder bei der schönen Malwina und ihrer hohen Kunst, guten Sex zu geben. Danke dafür!

    Mit den besten Bikerwünschen

    Monteblanc
     
    Pfeiffe, moravia, fuchsman und 16 andere danken dafür.
  2. bigbuddy69

    bigbuddy69 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    156
    Dankeschöns:
    348
    Girls met in July :
    Lea, around 21 yo, ex Babylon, a spider tattooed on her arm, blond, B cups, 160 cm tall. Good service with DFK included.
    Bibi, around 20, ex Sharks, blond, beautiful face (even one teeth is missing), A cups, around 160, a few tatoos. OK service with light kissing.
    Bianca, around 21 yo, brunette, little chubby, a scar under her belly button. Not honest, pushing to take an extra or to take 60 minutes and cheats on the time. Too bad the service was rather OK
    Aylin, around 20-21 yo, brunette, some tatoos, glasses, around 160-165 cm. Very cuddly and sweet girl. Good tender french kissing. Some teasing in the kino. Really a nice girl.

    All the girls took 50 for 30 minutes (or 25 for Bianca..), except Aylin who got 100 because I stayed 1h with her. They are all romanian.
    Eva (ex Gabi from LR) was here too and she always gave me a good service in LR.
     
    Pfeiffe, moravia, fuchsman und 20 andere danken dafür.
  3. czz

    czz Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    28. September 2016
    Beiträge:
    284
    Dankeschöns:
    2.506
    Wochentags....

    Essen zuerst leer, nur Frikadellen und salzige Würste.
    Ab 21 Uhr nachgelegt mit Kalb und Spargel, das war gut.

    Gegrillt wird leider so gut wie nie. Grillen ist immer besser wie das trostlose Bufett.

    Alk-Ausschank: Man kennt ihn, aber er war was unfreundlich. "Was du wolle!!!". Es ginge auch freundlicher.

    Damen: nun es haben viele gefehlt; Davina Georgorgina Bibi Tia zum Beispiel.

    Es waren eine Handvoll Stammdamen da, aber die eine U20 war halt sehr passiv gestresst und dann buche ich nicht.

    Tamaris, jetzt ein goldgelocker Rubensengel; ihre weiblichen Reize haben bestimmt zu 15kg zugelegt und sie erkennt mich trotzdem. Schöne blone Haare, Muschi schön natur braun behaart und nicht zu kurz.
    Die letzte Dame in deutschen Saunaclubs mit Naturhaar an der Pussy! Jetzt noch länger.

    Keine Aufpreise, 150 4 90 absolut ok.

    ZK waren da, aber halt auch mal so Kopf-zurück-ziehen dabei.
    BJ: Service-Queen: BJ vom allerfeinsten. Eierlecken, Deepthroat. Handjob richtig gut.
    Daneben gutes D, nett und lieb, gutes Geficke, sie stöhnt wie Sau.
    Top-DL wie schon beschrieben.
     
    Pfeiffe, pique, Mark Aroni und 19 andere danken dafür.
  4. Harvey

    Harvey Master of Disaster

    Registriert seit:
    15. Januar 2017
    Beiträge:
    1.421
    Dankeschöns:
    8.451
    #724 Harvey, 8. September 2019
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2019
    Samstags in der Finca Erotica - eine Reise wert

    Schön Wars! Und da die Erinnerung noch sehr frisch ist. schreibe ich einfach mal drauf los.

    Bereits gegen 13 Uhr zur Happy Hour zu 35 EUR eingecheckt waren wir den ganzen Tag dort und es gestaltet sich als sehr entspannter Aufenthalt.
    Fast wie im Urlaub, trotz des schlechten Wetters, das nicht gerade dazu einlud das tolle Außengelände mit Pool zu nutzen.
    Vielleicht auch deshalb war es anfangs eher recht leer in der Finca! Später gegen Nachmittag kamen dann doch ein paar mehr Gäste.
    Zum glück aber nicht was die Frauen betraf. Das Lineup empfand ich als vergleichsweise gut. Denn in den letzen Wochen zeigte sich doch in einigen Clubs recht stark die Urlaubszeit einiger DL. Es mangelt zwar etwas an Exotinnen. Aber wer auf schlanke junge Rumäninnen steht sollte hier wohl fündig werden.
    FKK animiert mich doch recht stark, und so ergaben sich die Zimmer im Verlauf das Tages fast wie von selbst.


    Ruby

    Konnte ich ja auch schon beim meinem letzten Besuch in der Finca nicht widerstehen. Besonders ihr Gesicht ist einfach ausgesprochen hübsch.
    Auch kommt sie einfach sehr sympatisch rüber.
    Es entwickelte sich auch ein absolut gelungenes Zimmer , ohne Stress und Hektik. Mit sehr gutem Zungenküssen, viel Nähe. Und auch guten Sex.
    Bei gut ausgefüllten 30 Minuten waren die 50 EUR wirklich gut investiert

    Fazit:
    Ruby ist einer derjenigen DL, die ich wohl immer wieder mal wiederholen würde. Das Zimmer diesmal war auch besser als vor einem Jahr und lief vor allem sehr entspannt und Kunden orientiert ab. Top! :daumenhoch:

    Alice

    Neu in der Finca aus Rumänien, wohl erst ca 1 Woche hier.
    18 Jahre alt. sagt Sie (kann optisch stimmen), ca 1,68 groß, A-Cups prall und leicht spitz, schlank bei etwa KF 34, Sehr hübsches Gesicht. Dazu noch Lolita-Like zurecht gemacht mit kleinen Zöpfen.
    Sie löste bei mir so einen typischen: "Wow die muss ich mal haben Effekt" , Hervor

    Gedacht, gesagt, getan, hab ich versucht ihren Service langsam auf dem Zimmer zu sondieren.
    Man merkt ihr an das Sie neu ist denn in so manchen Disziplinen reagiert sie etwas unbeholfen und unsicher.
    Hat aber glücklicherweise, so schien es mir, eine Grundsätzlich Kunden-orientierte Arbeitseinstellung. Ist also durchaus auf mich eingegangen.
    Grundsätzlich bekam ich auch alles was wir hier im Forum als klassischen Saunaclub Standard bezeichnen.
    Auch wenn ich bei sämtlichen Disziplinen: Zungenküsse. Französisch und auch Sex jeweils, rein von der Technik und Intensität her, noch etwas Luft nach oben sehe.


    Auch hier für mich 50 EUR für fast volle 30 Minuten die sich lohnen.

    Fazit:
    Insgesamt aber ein durchaus gutes Zimmer mit einer Sympatischen und vor allem sehr Hübschen DL . Technisch gibt es Luft nach oben. Dafür gibt es als Pluspunkt den gefühlten Effekt des vermeidlich noch unschuldigen jungen Mädchens vom Lande.


    Meggy

    Ca, 20 Jahre alt. Aus Bulgarien. Kleine sehr schlanke DL, ca 1,55 m. KF 32, A-Cups prall, recht Jung und mit typischer Gypsy Optik.
    Auch Meggie gefällt mir optisch sehr gut und auch sie kommt sehr sympatisch rüber.
    Das Zimmer wird auch recht gut. Wenn auch nicht ganz so intensiv wie anfangs mit Ruby.
    Zungenküsse sind gut, wenn auch nicht so Tief.
    Blowjob ebenfalls gut, wenn auch relativ varitions-arm.
    Sex war gut. Da besonders im Doggy auch ein sehr geiler anblick und Sie einfach sehr eng gebaut ist.

    Auch mit Meggie fülle ich die 30 Minuten gut aus zu 50 EUR.


    Fazit:
    Durchaus eine gute und Sympatische Dl. Ein Feuerwerk wurde aber nicht gerade abgerissen.
    Vielleicht ja wenn man sie etwas besser kennt.



    Gesamtfazit:

    Der Tag verging wie im Flug und ich fühlte mich auch mit dem Frühstück und dem Abend Buffet gut versorgt.
    Getränkeversorgung an der Theke absolut schnell und vorbildlich.
    Das Außengelände zurzeit nur bedingt nutzbar. Aber wer wegen Frauen hier her kommt findet einige Hübsche DL in FKK mit fairen Service und fairen Preis! Das, für mich jedenfalls, das wesentliche an einem Sauna-Club Besuch darstellt.

    Übrigens: Wer mich informiert ,falls mal wieder Kami hier gesichtet wird, bekommt von mir ein Like für Lau und von Harvey einen Kuss!;)

    So komme ich doch gerne hoffentlich zeitnah mal wieder in die Finca Erotica! :winkewinke:
     
    Pfeiffe, Mark Aroni, Dan und 40 andere danken dafür.
  5. Raw

    Raw Frauenheld

    Registriert seit:
    26. September 2015
    Beiträge:
    883
    Dankeschöns:
    6.446
    #725 Raw, 15. September 2019
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2019
    Am Samstag ist das Wetter gut, ich habe Zeit und Bock zu ficken.
    Das sind doch ideale Voraussetzungen, um in die Finca zu fahren!
    Also gedacht, getan und gegen 17 Uhr wird mir gegen einen Obolus von 50 Euronen Eintritt gewährt.

    In der Finca herrscht um diese Zeit bereits rege und gut gelaunte Betriebsamkeit, ohne dass es zu voll oder stressig wäre.

    Bei 25 Grad lässt es sich bestens am Außenpool aushalten.
    Dieser Außenpool ist arschkalt und bietet damit einen willkommenen Kontrapunkt zum pisswarmen Whirlpool und der glutheißen Sauna.
    Wellnessmäßig ein Wechselbad der Gefühle, das den Kreislauf auf Trab bringt und als Katalysator dafür dient, wieder frische Tinte auf den Füller zu laden.

    Das Essen ist zwar bei Leibe nicht Haute Cuisine, aber bodenständig und hinreichend schmackhaft.
    Es gibt diverse Salate, Fleisch in Soße, Hackbällchenspieße, Blumenkohl in Rahm, Nudeln in Hacksoße, rote Grütze mit Vanillesoße, usw..
    Für Vollzahler ist auch Flaschenbier inklusive.

    Zünftig ist wie üblich auch die Playlist von DJ Sylvia.
    Also bei 25 Grad in Deutschland am Pool zu liegen und Feliz Navidad zu hören, ist schon eine einmalig surreale Erfahrung – Chapeau!
    Ab 20 Uhr erklingen dann aber diskolastigere Klänge.

    Hübsche nackte Frauen sind natürlich auch am Start, bestimmt über zwanzig.
    Von denen gefallen mir offensichtlich auch mehrere, denn ich buche sehr emsig.
    Erst die süße kleine Mina (21, Deutschland), später Georgiana (22, Rumänien), dann noch mal Mina und zum Abschluss Bianca (22, Rumänien).

    Auf eine ausführliche Einzelbeschreibung der Zimmergänge verzichte ich heute mal, denn so genau bekomme ich das gar nicht mehr auseinander.
    In meinem Kopf sind viele ansprechende Bilder von Titten, Pussies, Popos, Mündern und meinem Pimmel kaleidoskopartig zu einer bunten Collage verschmolzen.

    Alle drei Ladies haben aber guten Service mit Mehr-Stellungs-Sex, gutem Blasen, Lecken und Küssen geboten, sodass ich alle drei für empfehlenswerte Spaßanbieterinnen halte.

    Bloß Bianca war nicht hundertprozentig fair und meinte schon nach knapp 25 Minuten, dass unsere Zeit um sei.
    Wir hatten davor aber schon kurz im Kino rumgemacht. Es war also ein minder schwerer Fall von Freier-Verarschung über den ich mal großmütig hinweg sehe.
    Mich beim vierten Zimmer in unter 30 MInuten nochmals zu entsaften ist immerhin auch guinessbuchverdächtig, sodass sie danach vielleicht sogar nicht gänzlich unberechtigt meinte, für mich schwierigen Patienten jetzt auch genug geackert zu haben... ;)

    Gegen Mitternacht verlasse ich dann bestens entsaftet die Finca.
    Mein Besuch mit vier Zimmern war mit 250 Euro plus Fahrtkosten natürlich nicht günstig, aber doch verdammt lustig.

    Ich bin zumindest vollauf zufrieden mit meinem Besuch und komme bestimmt wieder in die Finca, sobald das Loch in meiner Kriegskasse gestopft ist.

    :winkewinke:
    Raw
     
    Pfeiffe, Lennet, Mark Aroni und 37 andere danken dafür.
  6. Rivera

    Rivera Frühstücksrentner

    Registriert seit:
    28. September 2009
    Beiträge:
    2.300
    Dankeschöns:
    13.784
    Ort:
    Im P6-Bermudadreieck
    Finca am 09.10.19

    Nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder in der Finca vorbeigeschaut. Die Chefin höchstpersönlich am Empfang und sie erkannte mich sogar wieder, Respekt! Ihr Musikpotpourri konnte sich ebenfalls hören lassen, also nix mit Howard Carpendale oder Lena Valaitis usw. aus DJ Silvias Playlist.

    Ansonsten hatte sich natürlich nicht viel verändert. Positiv zu erwähnen sind die für mich neuen Duschköpfe sowie neue (oder neu bezogene) Couches im Wintergarten. Line-up aus meiner subjektiven Sicht nach wie vor recht eintönig mit einem RumBul-Anteil von mindestens 90%, aber das ist natürlich vielerorts ebenfalls so und wie immer reine Geschmackssache. Um die 25 Girls vor Ort, Blackies Fehlanzeige.

    Buchung 1: Lulu – Deutschland/Albanien

    Wo Lulu draufsteht ist auch Lulu drin. Praktisch, ihr Name ist im Rücken eintätowiert, da braucht man erst gar nicht danach zu fragen. Als in Deutschland aufgewachsene Albanerin wirkt sie in der Finca schon fast wie eine Exotin. Durchaus hübsch und mit 20 Jahren noch sehr jung, aber lt. ihrer Aussage bereits eineinhalb Jahre in der Finca, meist jeweils mittwochs bis samstags.

    Auf dem Zimmer weitestgehend das übliche Clubprogramm mit einer süßen Maus, die ohne große Einschränkungen, jedoch mit Zielorientierung vorgeht. Irgendwie wirkt vieles emotionslos und einstudiert, eine ambitioniertere Performance könnte ihr keineswegs schaden.

    Beim Abschlussficken leider keine Steigerung. In der Reiter waren wir überhaupt nicht kompatibel, in der Missio ohne jegliche rhythmische Unterstützung ihrerseits und ich erlöste uns beide mit einem schwer erkämpften Abgang.

    Fazit: :2stern: bis :3stern:
    Nicht ganz schlecht, aber auch nicht sonderlich gut, irgendwo dazwischen. Lulu bietet den bekannten Fincastandard, ohne besonders zu glänzen. Immerhin ist sie bemüht, den Gast zufriedenzustellen, das macht auch nicht jede.

    Kurzübersicht Lulu

    GER/AL, 20
    Lange gelockte blonde Haare, KF 36, B-Cups (fest)
    Ca. 165 cm, diverse kleinere Tattoos, perfektes Deutsch


    OV: Angenehm und langsam, aber recht monoton
    EL: Ja, auch im Programm
    Augenkontakt: Die Wirkung kennt sie schon
    ZK: Wirken alibimäßig, nicht illusionsfördernd
    Lecken: Lässt sich sogar gehen, ohne sich komplett aus der Reserve locken zu lassen
    Fingern: Nur oberflächlich
    GV: Reiter und Missio; mäßige Leidenschaft
    GF6-Faktor: Niedrig
    Porno-Faktor: Niedrig
    Professionalitätsfaktor: 80%
    Optik: Hinguckerblondine
    Nähe: Professionelle Nähe, nett rübergebracht


    Buchung 2: Marina - Bulgarien

    Lustiges Girl, die Marina. Typische Bulga-Optik, hübsches Gesicht, erst seit paar Tagen im Club. Zwar nervte sie wie einige andere auch mehrmals mit Buchungsanfragen, aber ließ dabei bereits einige Kussproben zu. Irgendwann gab ich ihrem sympathischen Drängen nach und sollte es auch nicht bereuen.

    Lustige Plaudertasche auf der Couch, Quasselstrippe auf dem Zimmer, zumindest zunächst, ein Machtwort musste her. Recht gute ZK, wegen fehlender Ausdauer jedoch noch ausbaufähig. Sehr gutes Gebläse, das in den oberen Regalen anzusiedeln ist. Auch beim Abschlusspoppen keinerlei Rumgezicke, Marina zeigte guten Einsatz, auch ohne übertriebenes Gestöhne und deutet an, dass auch ihr das Ganze Spaß bereitet.

    Punktlandung in Minute 29. Marina hatte es aber auch dann keineswegs eilig und ließ die Nummer ohne Zeitdruck ausklingen. Alles im grünen Bereich, also 50430.

    Fazit: :3stern: bis :4stern:
    Ansprechende Nummer mit einem vielversprechenden Neuzugang. Marina ist lustig, sympathisch und ambitioniert, da kann man wohl nicht viel falsch machen.

    Kurzübersicht Marina

    BG, 22
    Lange glatte schwarze Haare, KF 36, B-Cups (fest)
    Ca. 165 cm, passables Deutsch


    OV: Variantenreich und mit Zungeneinsatz, nix zu meckern
    EL: Ja und nicht zu knapp
    Augenkontakt: Ab und an
    ZK: Zuweilen ungestüm
    Lecken: Ausgelassen
    Fingern: Machbar
    GV: Doggy und Reiter, beides recht intensiv
    GF6-Faktor: Niedrig bis mittel
    Porno-Faktor: Niedrig
    Professionalitätsfaktor: 70%
    Optik: Hübsche Bulgamaus
    Nähe: Jederzeit vorhanden


    Keine Veränderungen auch beim Abendbuffet. U. a. Gulasch und Pommes, geschmacklich nix für Gourmets, aber ausreichend, um sich nicht noch daheim an den Herd zu stellen.
     
    Pfeiffe, manureva, thaigirllover und 31 andere danken dafür.
  7. Mark Aroni

    Mark Aroni Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    29. Juni 2012
    Beiträge:
    570
    Dankeschöns:
    4.039
    Beim Traumwetter mal wieder in die Finca ...

    ... dachte ich und so schlug ich dort gegen 13 Uhr auf. Ich war sehr lange nicht mehr dort gewesen, aber verändert hatte sich nichts.
    Wenn überhaupt das Line-Up... 30-40 nackte Mädels in allen Variationen tummelten sich in der Finca oder am Pool.:sabber:
    Gäste waren auch zahlreich zugegen, denke >50 waren es bestimmt am Nachmittag.

    Wer nicht auf Animation steht, sollte die Finca meiden, denn die Nackedeis gehen doch sehr aktiv auf Kundenfang. Sympathisch animiert wurde ich bspw. an der Bar von Sena und Adelina. Sehr plump dagegen von weniger ansehnlichen XL-Formaten.
    Auch auf der Liege am Pool dösend wurde Herr Lurch bestimmt 4-5 mal begutachtet.
    Am elegantesten machte dies Aylin aus Rumänien.

    Aylin

    Der kleine 1,60cm Wonneproppen mit Kf36 und herrlich baumelnden C-Titten, kam dort zu mir, verteilte schnell tiefe ZK und bewirkte dadurch ein anschwellen des Schwellkörpers ... wir beide waren uns schnell einig und auch, dass es am Pool für solche Aktionen vielleicht doch etwas zu voll war.
    Also verkrümmelten wir uns zuerst in die Kuschelecke, wo Aylin zum besagten Knutschmonster wurde.:knuddel:
    Das reichte aus, wir suchten ein Zimmer. Aber leider vergebens, denn es wurde an diesem Tag viel, wirklich sehr viel gefickt.
    Als wir ein Zimmer zugewiesen bekamen, war dies leider besetzt. Ein Missionar bekehrte gerade eine Sünderin. :supi:
    Dann wollten wir halt ins Kino, aber auch hier vögelten vier Päärchen sich das Hirn raus.
    :poppen::poppen::poppen::poppen:
    Auch die kleine Dunkelkammer war besetzt.
    Also wählten wir notgedrungen das einzig noch freie Sofa oben links neben dem Kino.
    Aylin fragte die gegenüber sitzenden Eisbären noch höfflich, ob wir hier vögeln dürften.
    Da kam Einwand kam, legten wir mit wilden ZK los.
    Die Kleine machte das wirklich sensationell , küsste ohne Ende und ließ das Drumherum schnell vergessen.
    Blasen kann Aylin aber genauso gut und so lutschte sie tief und nass, leckte alles ab und massierte meine Glocken, während ich bei ihr selbiges tat und hin und wieder meine Finger versenken durfte.
    Dazu tiefe Blicke in die Augen, Aylin hat ein sehr hübsches Face, und immer wieder diese grandiosen ZK.
    Gerade deswegen bot sich dann auch zuerst die Hurenhocke an. Ich lochte ein und Aylin erledigte, ihren Popo in meinen Händen haltend den Rest ... gar nicht so einfach auf dem schmalen Sofa. :reiter:
    Wir wechselten dann in die Missio und schließlich in die Doggy.
    Das war lustig, denn dabei gab mir Aylin einen Überblick über das an der Bar sitzende who-is-who.
    Ich gebe zu, viel konnte ich mir nicht merken, aber es muss ein lustiger Anblick gewesen sein ... das da, die X .... ah ... und die da, die Y ... ah ... :D
    Aber nachdem wir uns wieder konzentriert hatten, schoss ich meine Jungs dann auch recht fix final in die Tüte.
    Der AST mit Ayli war übrigens auch ASTrein. Neben der liebevollen Reinigung, kuschelten wir die 30 min bis zum Ende aus. Dafür gabs 50430 am Spind.
    Fazit: man traut es der kleinen Aylin nicht zu, aber sie bietet einen Spitzenservice. Die Aquise war süss, kein Zeitdruck und das wir mehr oder weniger auf der Showbühne gebumst hatten zeigt, dass Aylin auch keine Berührungsängste hat.

    Danach hab ich in der Sonne noch ein Radler getrunken, von zwei Hübschen nochmal meinen Gebieter bespielen lassen und bin dann los.
    Die Finca sieht mich aber schneller wieder als beim letzten Mal.

    Euer Mark
    :winkewinke:
     
    Pfeiffe, manureva, moravia und 30 andere danken dafür.
  8. muschiliebkoser

    muschiliebkoser Vaginatarier!

    Registriert seit:
    17. August 2014
    Beiträge:
    1.409
    Dankeschöns:
    2.949
    Ort:
    Am Fötzchen 6 in 86874 Tussenhausen
    #728 muschiliebkoser, 20. Oktober 2019
    Zuletzt bearbeitet: 20. Oktober 2019
    BLACKY-ALARM IN DER FINCA!

    Gestern Abend, meine persönliche Demo: Fff - Friday for flicken© ;):D, um den Dreh Abendessen, also so 18:00 Uhr, zwei dunkelhäutige Ladys gesichtet.
    © Ist das nicht auch Klimaschutz? :ass1::smoke1::megalach:

    Die eine groß, schlank, wuschlige Locken-Löwen-Mähne in dusterblond bis über die Schulterblätter, Haut kaffesahne, Tittchen gutes Händchen voll, hätte ich sofort zum Ringelpietz mit Anfassen und Penetration aufs Zimmer geordert, wenn ich nicht kurz zuvor im vierten Zimmer des Tages alle Nachkommen verschossen hätte!
    Die Lockenmähne und das hübsche Gesicht haben mich regelrecht geflasht. :love::biggrinlove::smileysex:

    Die Freundin richtig schwarz, auch etwas kräftiger in der Figur mit allen Attributen, die man einer afrikanischen Mutti zuschreiben kann, auch ordentlich Holz vor der Hütten, etwas kleiner, tippe so Richtung Nigeria? :gruebel:
    Auch bei ihr hätte ich gerne mal das Rosa im schwarzen, dunklen Zimmer gesucht. :p :sabber: :klatsch:

    Das mittlere Zimmer im linken Verrichtungstrakt, Eingang Bar, kann mir die Zimmernamen nicht merken, ist jetzt ziemlich dunkel.
    Habe mit Nina das Bild vorm Fenster weggeklappt, damit wir was von einander hatten.
    ICH WILL AUCH DIE KURVEN SEHEN, wenn ich sie schon abstreicheln oder massieren muss! :devil:

    NACHTRAG: Im Übrigen habe ich, abgesehen von den zwei Blackys, sechs neue Mädels in der Finca gesehen, die einer intersiven Inspektion durchaus lohnen. :blasen::poppen:
    Zwei der sex Mädels sind in meinen Augen absolute Granaten! :scared: :eyecrazy: :spin:
     
    Pfeiffe, spanier, atlantisfan und 23 andere danken dafür.
  9. ContrA19

    ContrA19 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2019
    Beiträge:
    3
    Dankeschöns:
    10
    Am wochenende mal wieder Finca besucht. Es war mal wieder sehr sehr gut.
    2 Zimmer, und 2 mal ein gutes Zimmer. Mit Georgiana und einmal mit eine blonde Dame aus Ro. Ihr Name ist mir leider entgangen.
    Dass Fruhstuck in Ortnung. Ein weiterer Besuch wird bald eingepland.
     
  10. JordanBelfort

    JordanBelfort Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    10. Oktober 2016
    Beiträge:
    235
    Dankeschöns:
    2.607
    Zwei Besuche, eine Frau!
    Früher sind wir häufig aus Richtung Frankfurt kommend und die PSR eingekehrt, nachdem sich das lineup dort aber zum Nachteil verändert hat, beschlossen wir einen Zwischenstopp in der Finca einzulegen.
    Beide Besuche jeweils wochentags am frühen Abend.
    Freundlicher Empfang, Essen in Ordnung und an der Theke prompte Bedienung. Die soft skills stimmten schon mal.
    Akquise durchweg von nahezu allen Damen dezent durchgeführt ohne dass es genervt hat, von plump bis gekonnt alles dabei.
    Hängengeblieben bin ich beide Male bei

    Lucy

    Wie immer zuerst die Fuckten:
    Lucy
    Rumänin
    Mitte 20
    Ca 160 cm ohne Puffstelzen
    schwarze Haare
    Tatoos und Piercings
    KF 34-36, weibliche Form
    Titten B
    Konversation in deutsch und englisch
    Vorleben in verschiedenen Clubs in D,CH sowie in England
    Typ: verruchte Porno-Braut

    Auf dem Zimmer zeigte sie sich flexibel, auf meine Wünsche eingehend, zugewandt und als Vollprofi- es war sehr zu meinem Vorteil, unerfahrenen Kollegen droht LKS.
    Sie merkte aber schnell, dass diese Politik bei mir nicht läuft und so entwickelte sich jeweils ein 60 Minuten sorglos Programm mit Full-Service inkl. gesetzeskonformen GV.
    Lucy wird selber aktiv und bestimmt in meinem Sinne das Geschehen ohne dass ich permanent erklären muss, was sie machen soll. ZK, 69,EL, GV in verschiedenen Stellungen sind selbstverständlich. Extras wurden angeboten aber nicht in Anspruch genommen.
    Jeweils 100460 gerne gezahlt, kein Nachkobern - alles gut.
    Fazit: grundsätzlich immer wieder, eines der Highlights in 2019 bisher.
    Beim Verlassen wurden wir jeweils glaubhaft nach unserer Zufriedenheit gefragt.
     
    Pfeiffe, Harvey, Sailor und 20 andere danken dafür.
  11. MyGirl

    MyGirl Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    11. November 2019
    Beiträge:
    10
    Dankeschöns:
    98
    #731 MyGirl, 17. November 2019
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2019
    Ich war das erste Mal aufgrund eines beruflichen Termins in der Finca und möchte meine Eindrücke nicht vorenthalten. Ich habe im Vorfeld meines Besuches von Berichten anderer sehr profitiert.

    Bei meinen Stippvisiten im Club Freitag und Samstag Abend ruhiges Hochdruckwetter. Ich schätze 35 Mädels, massiver Frauenüberschuss. Der Club ist kontaktfreudig. Schon, dass man beim engen Umkleiden in die Mädelskabine schaut und sich dauernd im engen Eingangsbereich aneinander vorbei drückt, schafft Nähe. Die große runde und gut beleuchtete Bar tut ihr Übriges, viel Ansprache, Anfassen, smalltalk möglich.

    Viele Sitzmöglichkeiten und etliche Fickmöglichkeiten: Im Kino und auch auf den Sitzgruppen davor war viel Geschäft, dann gibt es ein offenes Séparée und sogar oben auf der Empore vor der Massage wurde geknutscht und mehr.

    Hohes Servicelevel! Kein Mädel hat mir ZK verweigert, oft wurde unten schon demonstriert, wie es richtig geht. Die gute alte Zeit ließ in mancher Hinsicht grüßen. Keine wollte mehr als 50 Euro für 30 Minuten, keine nervigen Extra-Angebote. So soll es sein.

    Vom LU war ich optisch enttäuscht. Die meisten sind mit dem Begriff GND gut bedient, etliche waren eher Landpomeranzen, die für mich überhaupt nicht in Frage kamen. 2 oder 3 heben sich nach oben ab, aber nicht ein Stunner darunter. Die Attraktivität des Clubs resultiert aus dem gebotenen Service.

    Zimmer: Ich war gut gebrieft und bin bis auf eine Ausnahme nur mit Empfohlenen gegangen. Lief alles gut, am besten performten Lara und Nikki. Auch recht genüsslich Maira und Jasmin. Reinfall ein neues Mädchen namens Alize, schulterlange blonde Haare, skinny, hübsches Gesicht, B-Titten, kaum Arsch. Ich berichte, dort wo es sich lohnt, separat.

    Die Hardware ist wie in vielen Clubs dringend renovierungsbedürftig. Übel empfand ich die extrem hohe Luftfeuchtigkeit (so stelle ich mir Pattaya vor!), aber auch das Verqualmte. Positiv ist die geringe Lautstärke der Musik. Barbetrieb ok, Essen absolut genießbar. Kaum Muselmanen, sehr angenehmes Publikum.

    50 € Eintritt ist die obere Schmerzgrenze. Dierdorf lag mir wie gesagt auf dem Weg. Extra hinfahren würde ich wohl nicht.
     
    Pfeiffe, Lutonfreund, Mark Aroni und 11 andere danken dafür.
  12. MyGirl

    MyGirl Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    11. November 2019
    Beiträge:
    10
    Dankeschöns:
    98
    #732 MyGirl, 17. November 2019
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2019
    ein Fehlgriff, vor dem ich warnen möchte:

    Alize
    Mitte 20, mittelgroß, blond, schulterlange Haare
    skinny, B-Titten, kaum Arsch
    sehr hübsches Gesicht
    mäßiges D
    war zuvor im Globe in Zürich

    Angeblich erster Tag in der Finca. Obwohl von der Schatzi-Fraktion bin ich wohl etwas schwanzgesteuert auf sie reingefallen. Sie bejaht Zk, hält das aber nicht ein. Titten darfst Du nur mit der flachen Hand anfassen, Stimmung kommt nicht auf. Immer wieder blödes Geschwätz. Kurz doggy gefickt und zu 50 € bye bye gesagt.

    Habe mich beim Hinausgehen bei der Chefin beschwert.
    Mache ich sonst nicht.
     
    Pfeiffe, Lutonfreund, Mark Aroni und 7 andere danken dafür.
  13. MyGirl

    MyGirl Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    11. November 2019
    Beiträge:
    10
    Dankeschöns:
    98
    #733 MyGirl, 17. November 2019
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2019
    Lara war das Attraktivste, das mir bei meinem Kurzbesuch über den Weg lief.

    Sie sitzt mit einer E-Zigarette vor der Treppe links der Bar. Sie animiert wenig und läßt stattdessen einen perfekten Körper auf Dich wirken. Und den hat sie: Mittelgroß, schlank, straff, B-Titten, schöne Taille, an die sich ein betonter wohlgeformter Po anschließt. Makellose weiche Haut. Es passt von den Proportionen alles zusammen. Wie die wohl in Kleidern aussieht?!

    Braune glatte lange Haare, hübsch hochgesteckt. Das Gesicht verrät, dass sie Ü30 ist. Angeblich seit 7 Jahren in D, immer in der Finca, wohnt aber in Ffm. Man merkt im Gespräch, dass sie einen etwas weiteren Horizont hat. Ich nahm sie nicht gleich mit, sondern hatte zunächst noch eine Verabredung. Sie ist Vollprofi und nahm mir das "Wir sehen uns später" nicht übel. Zurück ließ sie mich dann nicht mehr von der Angel. Der Besuch war an einem Samstag für meinen Geschmack recht überschaubar.

    Sie ist Vollprofi und hat kein Problem das Zimmer vorzubesprechen. Sie bejaht die üblichen servicetechnischen Fragen, will aber aufs Zimmer. ok. Sie küsst mit Zunge - professionell aber nicht leidenschaftlich. Fürs erste Mal läßt sie gut Nähe zu. Absolute Stärke ist ihre Schwanzbezogenheit. Sie ist dauernd mit der Hand, dem Körper oder natürlich dem Mund an Dir dran. Und sie kann was: Bester BJ/HJ wenn ich es zugelassen hätte. Sie mag nach kurzer Zeit aber auch meine Zunge. Orgasmus beim Lecken - gespielt? So vergeht die erste halbe Stunde mit Kennenlernen und intensivem Vorspiel.

    Ficken kann sie auch, denn sie ist eng gebaut und sehr flexibel. Sie geht gut mit, hält gegen, aber bietet etwas wenig Illusion. Ab und zu mal eine kurze Frage zwischendurch, die erkennen läßt, dass sie nicht übermäßig erregt ist. Trotzdem genieße ich diesen herrlichen Body, den Du in allen Lagen durchziehen kannst. I liked it!

    Insgesamt gelungene 1 h/2 CE mit einer attraktiven Frau.
    Gerne wieder.
    Sie ist nichts fürs Herz, aber wenn Du geil auf diesen Body bist...
    Angeblich geht sie aber nicht mit jedem, sondern schaut sich die Männer genau an. Aber das sagt ein Vollprofi wohl nicht nur zu mir.
     
    Pfeiffe, Lutonfreund, Mark Aroni und 11 andere danken dafür.
  14. MyGirl

    MyGirl Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    11. November 2019
    Beiträge:
    10
    Dankeschöns:
    98
    #734 MyGirl, 17. November 2019
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2019
    Nikki bietet ein Rundum-Sorglos-Paket.
    Mittelgroß, dunkle glatte schulterlange Haare, rundes Gesicht, etwas chubby, B-Titten.
    Gutes Deutsch. Nettes Wesen.
    Wer auf etwas Molligeres (aber keineswegs Dickes) steht, ist bei der kräftigen 30er gut aufgehoben. Viele schöne Rundungen, die gerne erfahren werden dürfen. Typ GND, kein Stunner. Dafür ist Nikki quasi offen für alles und beginnt schon unten an der Bar, alles zu zeigen und ihren super Service zu demonstrieren. Wie es wohl in der Finca üblich ist, fickt sie mit Dir, wo du willst.

    Ich genoss sehr die große körperliche Nähe und Wärme, die sie ausstrahlt, und die herrlichen fast etwas übertriebenen ZKs mit viel Zunge. Auch sonst große orale Fähigkeiten EL, DT... alles dabei. Lecken, anfassen, auch fingern möglich bis erwünscht, sie geht gut mit. Flutschi abgewendet, daher akzeptabler Grip. Alle Stellungen ohne Beanstandungen und immer viel Nähe und viel Illusion.

    1 h, 2 CE - alles Top, gerne wieder
     
    Pfeiffe, pique, Lutonfreund und 10 andere danken dafür.
  15. Monteblanc

    Monteblanc Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    6. Oktober 2014
    Beiträge:
    40
    Dankeschöns:
    368
    Ein traumhafter Sonntag

    Völlig kar ist: Wenn das Wetter schlecht ist, dann sollte man etwas für die Gesundheit machen. Klarer Fall. Der Weg führte auf über die A3 nach Dierdorf und ab in die Finca am Sonntag, Vormittags gegen 12.30 Uhr. Netter Empfang beim einchecken und sich fertigmachen für eine Runde in der Nahkampfbude. Es war angenehm leer und man konnte den ersten Generalcheck unter den nackten Schönheiten der Schwarzmeerflotte ausmachen. Ich hatte die leise Hoffnung ein paar "Blackys" zu finden, um etwas Farbe ins Sexleben zu bekommen.

    Noch leider hat es nicht hingehauen. Dafür ein paar Clubkollegen getroffen, die sofort wußten, wer neu in dem Tempel der 1.000 Sünden ist. Gut zu wissen, wo eine Buchung lohnt und wo eher nicht. Soll es ja auch geben. Um die Maschine am laufen zu halten, schnell ein Frühstück reingepfiffen, was in Ordnung war.

    Dabei viel mir Aylin auf, die hier schon beschieben wurde. Meine Favoritin Malwina war leider dauergebucht. Also konzentrierte ich mich auf diese hübsche Faru, die durch aus es wußte, wann es Zeit ist mit dem Kunden anzubändeln. Wir beide ließen uns sehr viel Zeit und testeten ersteinmal ob die Chemie stimmte, damit es nachher auch zu einer Expolsion im Bett kommt. Sie wußte genau, was sie wollte und ich auch. Das komplette Programm wurde von Aylin angeboten, die nach eigenen Angaben Sex sehr mag. Sogar Anal und in der Gruppe. Hätte ich so nicht erwartet, aber gut zu wissen.

    Wir gingen rauf zu einem Zimmer, dass war aber noch nicht frei. Aber sie nutzte die Zeit und spielte schon einmal mit dem kleinen, der wieder ganz groß herauskam. Das Zimmer wurde erst 15 Min. später frei, aber dass spielte offensichtlich für sie keine Rolle. Dannach erfolgte eine Granatennummer. Sagenhaft gut gebumst und dies in allen bekannten Stellungen, tolle Leistung im Bett und sehr kundennah! Hier stimmte alles und wir hatte eine sagenhaft tolle halbe Stunde plus 15 Min vor dem Zimmer.

    Dannach konnte ich mich nicht zurückhalten und der Conti wurde schlagartig voll! Geil! Keine Frage, mit der hübschen Frau sofort noch eimal und länger. Sehr gute Leistung, die eine Empfehlung in jedem Falle rechtfertigt.

    Dannach noch einige Zeit im Club abgehangen und die Sauna besucht. Alles im Lack dachte ich und fuhr am frühen Abend nach Hause und dacht das ein oder andere Male an das klasse Zimmer. Am kommenden Sonntag geht es in die nächste Runde. Vielleicht ist dann auch ein Blacky da? Wer was dazu weiß, kann sich bei mir melden.

    Beste Grüße
    Monteblanc
     
    Pfeiffe, czz, Lutonfreund und 17 andere danken dafür.
  16. Ynra

    Ynra Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    14. Mai 2015
    Beiträge:
    9
    Dankeschöns:
    46
    „Zärtliche Cousinen“ Erika & Bibi – handlungsarmer befriedigender Dreier

    Nackte Teenager in Weichzeichneraufnahmen haben mich schon immer fasziniert. Wie damals idealisierte Nacktaufnahmen von David Hamilton ließ der Anblick der Freundinnen Erika & Bibi am letzen Sonntag mein Herz abrupt höher schlagen. [​IMG]
    Nur war ich nicht auf der „Suche nach Unschuld“ sonder eher "Versautheit". [​IMG]
    Letzten Endes war es ein eher handlungsarmer aber trotzdem sehr befriedigender Dreier.
    Handlungsarm in dem Sinne, dass es zwischen den beiden außer Tittengrapschen keine Interaktion gab (ich hatte aber auch keine Wünsche geäußert). Besonders geil war ein kurzes "Thrissing" [​IMG] im Stehen, wo ich zwischen den beiden Stand und sie mir schön Schwanz und Eier massiert haben. Weiter ging es mit abwechselnden Zungenküssen und einer Missio-Besteigung von Bibi. Dabei platzierte ich Erika auf ihr, so dass ich Erika schön lecken konnte. Im Anschluss wurde Erika in verschieden Positionen gevögelt, Bibi hat dabei schön Erikas Titten und meine Eier bespielt.
    Abschuss [​IMG] nach etwa 35min, verdientes Taschengeld von 50€ plus kleinem Tipp pro Cousine [​IMG]

    [​IMG] PS: Es ging ohne Absprache ins Zimmer, in der Finca geht man damit aber kein Risiko ein, zumindest nicht nach meinen Erfahrungen aus 5 Besuchen
     
    Pfeiffe, pique, BenHur und 11 andere danken dafür.
  17. moravia

    moravia der Schüchterne

    Registriert seit:
    18. November 2009
    Beiträge:
    1.754
    Dankeschöns:
    8.446
    #737 moravia, 22. November 2019
    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2019
    Nach fast 1,5 Jahren mal wieder in Dierdorf dank meines "Pick up" vom/zum ICE Bahnhof Montabaur. Aber gefühlt für mich alles beim Alten. Nein, nicht ganz, denn der Getränkemarkt war neu für mich (und damit auch der nach rechts verschobene Norma). 12:45 Uhr - Einchecken, Rührei mit ausgebackenem Speck, schwarzer Kaffee und Orangensaft. Übersichtliche Anzahl an Gästen, so dass sich Barfrau Petra gern mit mir unterhielt. Das Line-up erwartungsgemäß nicht überbordend - ich denke ca. 25-30 Mädels, von denen die meisten schon bei unserem Eintreffen vor Ort waren.

    Während mein Kamerad sich sofort ins Treiben stürzte (er kennt sich ja bestens aus), verlaberte ich den Nachmittag mit zwei Gästen. Einer von ihnen kannte das Blue Note noch weitaus besser als ich. Mit einem anderen Gast aus dem Münsteraner Land ergab sich ein informatives Gespräch zu Clubs, bis dass ich erfahren sollte, dass er ein regelmäßiger LuLo-Besucher ist.

    Das Abendessen bot würzige Teile vom Backhendl, Grünkohl mit Mettenden sowie die typischen Beilagen und eine Schüssel Quarkspeise.

    Klar, animiert wurde ich als unbekannter Gast gezielt von einigen der Teenie Mäuse. Unterhaltsam, ich empfinde das ja nicht als aufdringlich sondern betrachte diese Zimmeranbahnungen unter dem informativen Aspekt.

    Eine Deutsche namens Naila (schreibt den Namen wie ihr wollt), Anfang 20, ein richtig großes Mädel (allemal 180 cm ohne Schuhe denke ich), viele Tattoos am ganzen Körper, die schwarzen Haare einem runden, flachen Zofpgebilde nach oben gebunden, keck in ihrer Art und wortgewandt, kam mir bekannt vor - wie ich später erfahren sollte war sie auch im Sharks. Mein Fahrer war hellauf begeistert von ihr.

    Eine andere, reifere Maid kam mir auch bekannt vor. Isa, Rumänin, u.a. im PHG und in PSR gewesen (also werde ich sie von Lohmar kennen). Mit ihr hatte ich denn auch meinen einzigen Zimmergang des Tages. Tadellos, eine Gespielin, die weiß, worauf es ankommt und mir eine rundherum befriedigende halbe Stunde kredenzt. Danach noch AST über PSR und die uns beiden dort bekannten DL um die Polinnen Isabella und Natascha, Gjana, Roxana, die einstige Polin Ewa .....

    ISA
    Rumänin
    , sehr gutes Deutsch
    37 Lenze
    Schwarzes überschulterlanges glattes Haar
    165 cm, KF 34, natürliche A-B Cups mit schönen Nippeln, Po und Beine einwandfrei - wie meinte mein "Fahrensmann": ".... die hat aber einen guten Rahmen"
    OV: super, variantenreich, gibt alles, bis hin zum DT, Eierlecken selbstverständlich
    ZK: ja, bei einer halben Stunde muss ich aber auch an das Wesentliche denken
    Lecken: ja, … schöne Schamlippen zum Zuzeln, allerdings geht die Regung da mit ihr durch - und das will sie nicht bis zum Ende
    Fingern: Damm und äußere Schamlippen aktiv behandelt
    GV: sehr echt mit Hingabe und äußerst intensiv (Reiter, Schneidersitz, einander gegenüber sitzend, Missio mit Beinen rechts und auf Brust, Finale im Reiter)
    GF6-Faktor: mittel
    Porno-Faktor: mittel

    50 Euro für eine unterhaltsame und äußerst angenehme halbe Stunde.
     
    Pfeiffe, Der Kollege, lollipop66 und 25 andere danken dafür.
  18. Rivera

    Rivera Frühstücksrentner

    Registriert seit:
    28. September 2009
    Beiträge:
    2.300
    Dankeschöns:
    13.784
    Ort:
    Im P6-Bermudadreieck
    Finca-Weihnachtsparty am 23.11.19

    Die ersten Weihnachtsmärkte haben schon geöffnet, nun geht’s folgerichtig los mit den Weihnachtspartys. Den Anfang machte gestern die Finca.

    Gegen 13 Uhr waren die wenigen clubeigenen Parkplätze natürlich bereits allesamt vergeben. Die Parkmöglichkeiten am Getränkemarkt sowie am Norma kommen nicht in Frage, zum Glück habe etwas weiter oben, angrenzend an den TEW-Parkplatz, dann noch einen Platz gefunden; spätere Ankömmlinge dürften da ein ernsthaftes Problem gehabt haben.

    Ca. 50 Girls vor Ort, nahezu die gesamte Stammbesetzung der Finca, dazu noch ein paar Party-Eintagsfliegen. Im Übrigen ziemlich volles Haus, jede Menge Gäste. Fast durchweg gute Stimmung. Das Rauchverbot wurde, wie immer bei Partys, aufgehoben.

    Von den Events hab‘ ich nicht viel mitbekommen, stattdessen die neue Fernsehecke, links oberhalb der Sauna, zum Fußballgucken genutzt.

    Buchung: Beatrice – Rumänien

    Sensationelle Titten im C-Format. Die können unmöglich echt sein, oder doch? Optisch und haptisch kommt man einer etwaigen Nachbesserung jedenfalls nicht auf die Schliche. Also egal, in diesem Fall muss es ohne Silikon gehen.

    Auf dem Zimmer erfreute mich Beatrice mit einer überzeugenden Performance, die nicht viele Wünsche offenließ. Angenehmes und ausdauerndes Gebläse, auch im weiteren Verlauf zickt Beatrice nicht rum und vermittelt das Gefühl, als ob sie alles genösse und mit viel Spaß bei der Sache ist. Beim Stellungszweikampf gelenkig und fordernd, so dass einem Happy-End bei dieser Erstnummer nichts im Wege stand. Die Reiteinlage fiel recht kurz aus, da ich sie ausbremsen musste, dafür wurde die Doggyposition mit Blick auf den Superarsch umso ausgedehnter ausgelebt. Abzüge in der B-Note gab’s lediglich für ein in weiten Teilen präsentes übertriebenes Gestöhne, hat sie eigentlich überhaupt nicht nötig.

    Fazit: :3stern: bis :4stern:
    Ordentliche Clubnummer mit einem grundsympathischen Schwarzmeergirl, das einiges von ihrer Arbeit versteht.

    Kurzübersicht Beatrice

    RO, Mitte/Ende 20
    Lange gelockte rote Haare, KF 36, C-Cups (natur, fest)
    Ca. 170 cm, passables Deutsch


    OV: Engagiertes und ausdauerndes Gebläse
    EL: Ja, auch im Programm
    Augenkontakt: Hat sie ebenfalls gut drauf
    ZK: Alles im grünen Bereich
    Lecken: Angenehmes Vergnügen, leider mit stöhnender Untermalung
    Fingern: Kein Problem
    GV: Reiter und Doggy; Beatrice hatte ihren Spaß, ich nicht weniger
    GF6-Faktor: Niedrig
    Porno-Faktor: Niedrig
    Professionalitätsfaktor: 80%
    Optik: Rothaariges Stunnergirl mit Supertitten
    Nähe: Hat sich zweifellos eingestellt


    Bei Partys lässt sich die Finca bekanntlich nicht lumpen. Buffets um 16:30 und um 19:30 Uhr, darin enthalten sehr schmackhafte Sachen wie Spanferkel, Gänsekeule, Kalbsgeschnetzeltes, Zwiebelrollbraten und Schweinefilet in Pfifferlingrahmsauce, später noch Gulasch, nur um einige Highlights zu nennen. Sie können jedenfalls, wenn sie wollen. Leider wirkt sich zuviel Fresserei kontraproduktiv auf die Geilheit aus, deshalb wurde es nichts mit der ursprünglich beabsichtigten Wiederholungsbuchung von Aida.

    Für jeden Gast gab’s übrigens einen Piccolo und einen Gutschein über eine 50-prozentige Ermäßigung auf den nächsten Eintritt, gültig bis 23.01.20; nette Geste wie ich finde.
     
    Raw, Pfeiffe, Lutonfreund und 31 andere danken dafür.
  19. Biber1804

    Biber1804 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    24. Juni 2019
    Beiträge:
    45
    Dankeschöns:
    343
    Ich war am Montag in der Finca.

    Ab und an benötige ich mal einen Laden in dem ich einen Whirlpool benutzen kann und FKK habe wo auch animiert wird.

    Angekommen in der Happy-Hour. Blaues Band und Handtuch bekommen. Schuhgröße abgefragt und Spindschlüssel erhalten.

    Ich empfinde die Spinde als zu schmal. Gerade im Winter. Schön ist, dass man schon beim umziehen, zumindest bei meiner Schuhgröße, in die Damenumkleide schauen kann und das ständige Treiben beobachten kann. Beim entern der Dusche eine Überraschung. Hier ist der Boden gemacht worden. Das Wasser kommt lange genug aus der Dusche. Die Fliesen sind dunkel und mit einer hellen Kalkschicht übersehen. Stört mich aber nicht.

    Der Animierraum ist groß und dunkel. Leider im Winter keine Möglichkeit in den hellen Garten zu kommen. Als Nichtraucher hält man es im Wintergarten nicht aus.

    Nach den Duschen einen Kaffee an der Theke geholt, ein paar Würstchen mit Fertigrührei genommen und es mir an den Tischen gut gehen lassen.

    Danach an der Theke der zweite Kaffee und am Whirlpool auf die Liege gelegt.

    Dann kam erst, wie immer, Tamara und baggerte mich an. Sie sei erst seid einer Woche hier. Hahaha. Auf mein abblitzen reagierte sie ungewohnt heftig. Komisch mache ich doch jedes mal. Sie sah mich während meines Aufenthaltes nicht mehr an.

    Danach kam Nina und Alina. Auch hier machte ich deutlich das ich erstmal ankommen wollte. War auch kein Problem. Diese beiden Damen versuchten es im Laufe des Nachmittags noch zwei mal.

    Der Whirlpool wurde frei und ich enterte diesen zu einer längeren Session.

    Danach geduscht und Diana gesehen, dunkelhaarig, schulterlange Haare ca. 170 groß, ca. 80 kg schwer, A-Brüste. Also eine Frau die aus der Masse herausstach. Ich versuchte Sie zu animieren mich zu animieren. Das Spiel ging über 3 h und einen nochmaligen Aufenthalt im Whirlpool und den Genuss des Abendbuffets mit Hähnchenschnitzel und Kartoffeln. Als ich schon fas soweit war sie selber an zu sprechen kam sie dann doch zu mir nachdem wir fast 2 Minuten Blickkontakt gehalten haben. Sie ist Rumänin mit guten Deutschkenntnissen. Sie wollte mich nicht ansprechen weil ich alle Frauen wegschickte. Ja klar ich wollte ja sie. Dann Annäherung auf dem Sofa vor dem Kino und entern der Höhle. Gutes Blasen, tief aber kein DT. Abwechslungsreicht. Sie ließ sich gut in die 69er führen und ich konnte die Geschwindigkeit beim blasen durch leichtes führen variieren. So kam ich auch nicht zu früh. Dann noch Reiten von Ihr. Sehr schön, sehr langsam, ab und an Blickkontakt. Irgendwann kam was kommen musste und dann Reinigung durch sie und ab zum Spind zur Übergabe von 50,- € für knappe 30 Minuten.

    Danach geduscht und noch an der Theke einen Kaffee geholt. Dort versuchte Helena mit Brille, gewaltig mit großen Brüsten, blond und sehr nass küssend mich doch noch von einen Zimmer zu überzeugen. Auch wenn die Küsse mich gereizt hätten war sie mir zu ungestüm. Sie nahm es aber mit würde.

    Lisa, Rumänin 38 Jahre nach eigenen Angaben, schwarze schulterlange Haare 36er Figur B-Brüste versuchte es dann auch noch mal bei mir. Hier war mir aber vorher die Animation zu uneindeutig. Sie meinte sie wäre sehr gut. Ich meinte das sagen alle und sie dann sie wäre nicht alle sondern Lisa. Hatte irgendwie was. Aber nach Diana war ich zufrieden und mir war eine zweite ungewisse Nummer zu riskant. Im Nachhinein hätte ich es mal versuchen sollen. Aber so ist das.

    Um 19:30 Uhr die heiligen Hallen verlassen und Richtung Heimat gefahren.
     
    Harvey, Mark Aroni, BenHur und 21 andere danken dafür.
  20. MyGirl

    MyGirl Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    11. November 2019
    Beiträge:
    10
    Dankeschöns:
    98
    Zweiter beruflich bedingter Besuch Freitag:
    hochattraktive Ausnahmeverhältnisse!

    Die Herrendusche wird renoviert und kann nicht benutzt werden.
    Man wird deshalb durch die Mädchenumkleide in die Dusche der Mädchen geleitet und duscht gemeinsam mit ihnen. Besser gesagt Mann duscht und die Mädchen sitzen vor einem auf dem Bidet und machen Katzenwäsche. Die Spannerei kostet nichts und ist zeitlich nicht beschränkt. Ich fand es sehenswert.

    Ansonsten noch mehr Mädchen als beim letzten Mal, geschätzt 40+, LU wie gehabt optisch nur bedingt verlockend. Ich fickte mit großem Genuß und ausgiebig die mir schon bekannten Service Granaten Nikki und Lara und probierte dann noch etwas Neues aus. Corinna, skinny, rote Haare, immer mit Netzstrumpfhose. Sie kam an die Leistungen der Vorgängerinnen nicht heran, so dass ich nach 20 min aufgab. Ich bin zu verwöhnt und es war keine Stimmung zu erzeugen.
    Gefallen hat mir noch Rebecca (rumänisch/italienisch) aber ich war nach 3 Zimmern schlichtweg zu fertig.
    Erneut durchgängig hohes Service Level: ZK, Abgreifen, Lecken, Fingern... , Preise korrekt.

    Beim Abschied bekam ich ob meines Lobes noch einen Preisnachlass von 50 % auf den nächsten Eintritt geschenkt, so dass ich mir einen weiteren Besuch doch überlegen könnte.

    @Stammclubber: Berichtet doch mal über den Baufortschritt in der Herrendusche.
     
    alimbalim, Pattaya, Lutonfreund und 11 andere danken dafür.