FKK Dietzenbach: Berichtethema

Dieses Thema im Forum "FKK Dietzenbach bei Offenbach/Hessen!" wurde erstellt von nacho, 13. März 2011.

  1. Archer

    Archer Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    30. Oktober 2017
    Beiträge:
    200
    Dankeschöns:
    1.571
    Happy hour
    can be any hour that

    you choose.

    Da dachte ich ja noch wie letzte Woche von 10-11 nur 20 € Eintritt - und etwas verquatscht beim Frühstück - da musste ich dann doch das Eisenschwein etwas durch den Westerwald prügeln, um um 10:55 in die Voltastraße einzubiegen.

    Ja Käse, HH ist nur noch nach 20:00, also morgens ab 10 Normaltarif. :-(
    Anyway, den zweiten Kaffee und Croissant dann im Club genossen, dann erst mal etwas gechillt.
    Ruhige Stimmung, nicht viele Besucher, die Damen brezeln sich auch noch auf - langsamer Start in den Tag, von allen.

    Aber ich bin ja nich zum Spass hier, also schnell zu Gabi auf die Couch. Ein bisschen Konversation, sie hat etwas verspannung, ich ja auch immer, man wird halt nich jünger.
    Oben dann hab ich sie mal so richtig rangenommen, also krass durchgedengelt. Die kann das ja ab, bzw. muss sie dann ja auch. Noch ein bisschen Dirty Talk von mir (ich weiß ja das sie es leider nicht versteht..) aber als sie anfängt zu stöhnen ich dann so "Komm du willst das doch du geile Sau!" sie dann so "Da!" und stöhnt laut auf..... dann irgendwann mal hat sie gejammert, und ich so "Fester, du kleines Biest?" und sie wieder "Da!" also ich dann noch ein bisschen fester..... bis die Soße über ihren Rücken lief. Und den Popo. Und die Beine. Und den Nacken.
    Weil, das war nämlich erst Teil 1 der Stunde: Gabi massieren. :D

    Hab ihr vorher gesagt das es weh tun würde, sie hatte den Nacken voll dicht. Aber ihr gutes Massageöl und meine magischen Hände haben geholfen. Tat weh, aber da muss man halt mit Kraft ran.

    Ich sag ja immer: man muss auch mal Zeit investieren, um nachher was schönes zu kriegen. Gabi war entspannt und zufrieden, und die restlichen 45 min hat Gabi mich dann sehr behutsam und zuvorkommend verwöhnt. Hach war das schön!:love: Wir funktionieren einfach gut miteinander, und dann nachher unten bei jeder Begegnung dann von ihr das leicht schelmische, immer etwas zurückhaltende Lächeln...:sabber:

    Es waren nur 8 Damen da. Laura leider nicht, die hätte ich gerne wieder gesehen.

    Adda saß auf der Couch und sieht toll aus..... Ich steh ja normal eher auf kleine dunkelhaarige mit kurzen Beinen (Andrea / Lisa / Anna / Baby..) . Da ist Adda natürlich das Gegenteil: groß, lange Beine, blond.... fast wie Madelina aus der Freude. Und die war ja zu meiner Überraschung super nett.
    So auch Adda! Ihr deutsch ist passabel, und sie hat wirklich was im Kopf. Stellt interessante Fragen, und gibt durchaus kluge Antworten.
    Ich hätte fast nicht die Kurve zum ficken gekriegt, so interessant war das Gespräch mit ihr.
    Interessant dann auch: ich liege zwischen ihren Beinen, widme mich ihrer sehr schönen Muschi, mach da so einige Zeit mein Ding.... bis sie dann vorschlägt: "sag mal sollen wir nicht lieber ficken?"
    Ja okay, machen wir. :rolleyes:

    Da es jetzt innerhalb von 2 Tagen das vierte Zimmer war, musste ich natürlich das Duracell Häschen machen. .Also bei Gabi vorher war ja noch Romantik drin, und abwechslungsreifes Liebesspiel... jetzt bei Adda war nur noch Vollgas und Endspurt angesagt.
    Aber sie fands gut, sagte sie (guckste, die weiß was sie sagt und wie man Kunden bindet!), und als wir da so nackig nebeneinander lagen - 2 schöne, schlanke, ästhetisch gut aussehende junge Menschen (haha nee war nur eine...) - wars ein richtig gutes Zimmer. Toll!

    Dann musste ich auch schon los. Letzter Kaffe, und ab auf die Piste, dem Urlaubsende entgegen.

    Und, Herr Reiseleiter K.: was wäre ihr Fazit?
    Ja war geil.
    - 8 Tage Urlaub
    - 5 Clubs, davon ein toller neuer (Penelope)
    - 13 Zimmer
    - nur 1 Dreier
    - Budget geplant: 1 Tausi. Budget abgerufen: 830€
    - plus ca.150 für Sprit, und 170 für 3 Hotelnächte. Also mit Essen&Trinken, ca 1200,- für eine Woche Spaß

    Wo war es am besten?
    - ganz klar, ich bin Luderland Fan. :5stern:
    - Aldi, kriegt :4stern: wegen Dunkelheit und mangelnder Aktivität-Möglichkeiten außerhalb der Zimmer.
    - Freude kriegt :3stern: weil zu voll, komische Preispolitik. Und komische Damen, teilweise
    - Penelope kriegt :4stern:, ich sach mal bei Sonne wärs noch geiler gewesen...

    Wer bekommt den Oscar?

    Schwierig. Alle Damen waren sehr nett, jede auf ihre eigene Art einzigartig. Aber ich sag mal: Gabi räumt hier die begehrte Trophäe ab. Küsst super, ist zärtlich, aufmerksam dabei, gibt alles.
    Die goldene Himbeere bekommt..... Niemand. Bin bei Kathy wohl so gerade noch davon gekommen, aber alle die mit mir auf Zimmer waren, waren echt nett und haben das versprochene geliefert.

    Wer ist die beste Newcomerin?
    Ganz klar, Madelina aus der Freude. Also für mich Newcomerin, sie ist ja schon länger im Geschäft. Wahnsinns-Frau!
    Laura und Raya (Aldi) haben auch absolut überzeugt, aber Madelina hat mich nachhaltig beeindruckt.

    Was war das Highlight?

    Porno Dreier mit Anita & Melli. Besser geht nicht. Aber danach :ambulanz:

    Was würde ich anders machen?
    Nächstes mal noch einen Thai-Massage Termin reinschieben, war dann doch schon arg verspannt. Ansonsten hat alles gepasst. Okay statt Freude nächstes mal Grimme, vielleicht.

    Was noch?
    - hab ne komplette Flasche Duschgel verbraten
    - und durch das sehr häufige Deo einsprühen (nach jedem Zimmer) jetzt irgendwie ne Hautreizung unter den Achseln... das war zuviel des guten...
    - die Rossmann Proteinriegel haben sich bewährt. So ein Big Block Protein ist einfach verdaulich, liefert genug Energie und passt in jede Tasche. Dann noch ein Lidl Salätchen und die Nahrungskomponente stimmt.

    Und außerhalb der Clubs?
    - 2 tolle Städte besichtigt
    - viel gewandert, viel Natur
    - Ruhrtriennale, mit echt geilen Sachen
    - Archäologie-Museum Herne, auch sehr cool

    Alles wirklich spannend, es ist wirklich schön was unser Land bietet. Insbesondere NRW, hier gehts wirklich ab.
    Also Sex&Kultururlaub in Deutschland: kann ich empfehlen. :danke:
     
    JPS, spanier, Mark Aroni und 23 andere danken dafür.
  2. Wet&Dry

    Wet&Dry Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    5. November 2016
    Beiträge:
    52
    Dankeschöns:
    502
    Ort:
    Bochum und Frankfurt
    #342 Wet&Dry, 1. Oktober 2019
    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2019

    "Ich wollte es wäre Nacht, und die Preußen kommen"

    sagte damals Wellington in der Schlacht von Waterloo –

    heute schauen die Hessen-Männer nach NRW-Westen und sagen
    „Ich wollte die Girls aus dem RTC-Himmel kommen“ !

    Ina betreute im Stundendurchschnitt 16 sitzende Männer in Blickrichtung auf nur 8 Girls
    on Adda, Andrea, Alexandra, Erika, Gabi, Milena, Raya bis Steffy.


    Nach einem Libretto mit Adda entführte mich schließlich der Notdienst aus dem leeren Serail !

    Bochumer grüßt RTC-NRW und natürlich die Kaffeerunde in der Freude zur Freude !
     
    Thomas027, Pattaya, ArabFun6 und 12 andere danken dafür.
  3. TittyTwister

    TittyTwister Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    21. August 2018
    Beiträge:
    18
    Dankeschöns:
    362
    Dietzenbach am Brückentag zur HH


    Ich mache es mir und den DL ja nicht unbedingt leicht.

    Im Aldi war ich trotz geographischer Nähe das letzte mal vor einigen Jahren und hatte damals das Gefühl, dass es sehr emotionslos und abspritzorientiert zugeht. Folglich habe ich mich in Richtung Serviceparadies NRW orientiert.

    Den Zwischentest ob das Aldi wieder in die Gruppe der befickbaren Locations aufgenommen wird, habe ich mir und dem Aldi nicht leicht gemacht.
    Als Testzeitpunkt: Die Happy Hour am Brückentag (Hat eben so gepasst.)

    Eintreffen ca 20:30 - bis Sendeschluss 24:00 ist also noch gut Zeit.
    Der Laden recht leer 7 oder 8 Setcards davon 3 ohne Bild.

    AWL soweit ich sie erinnere:

    Ada
    Alexandra
    Anna
    Dana
    Erika
    Raja
    Steffy

    Meine Vorliebe gilt den servicestarken Frauen, wobei mir das Alter nicht so wichtig ist und ich mit 2 Pfund mehr auf den Rippen auch gut leben kann.
    Dafür setze ich mich auch mal der Gefahr aus, bei der Frage nach ZK mit Blicken getötet zu werden.

    Nach der Dusche (Temperatur wählbar, Mundspülung und Einwegbecherchen stehen auch bereit) geht es Richtung Abflughalle.
    Das Catering beäugt: Softdrinkautomat, Würstchen und 1 einsamer Apfel

    In der Abflughalle sind 3 Mädels gerade im Anbahnungsgespräch. 2 recht jung aussehende Mädels (Anna & Alexandra) sind frei,und reden miteinander über die Sofas hinweg während Alexandra etwas abwesend ihr Handy bespielt.
    Sonst lungern noch ca 5 Eisbären auf den Sofas herum.
    Ich warte auf einer anderen Couch bis die Mädels ihr Gespräch beendet haben.
    Anna liegt dabei halb auf ihren Sofa und hat die Füsse oben dicht an sich herangezogen (also eher eingekapselt)- lächelt aber zumindest etwas.
    Ich gehe zu Anna, das Gespräch ist etwas schleppend nicht direkt abwehrend aber sachlich kühl - bei der Servicefrage bietet sie OV und GV an, ZK lehnt sie ab - wir verabschieden uns und ich vergebe die Chance auf diese herrlichen Brüste.

    Ich nutze die Zeit und gehe in die Sauna - hier nette Gespräche mit 2 anderen Eisbären.
    Die Eisbären erklärten, dass die servicestärkeren Mädels gerade nicht da seien. Unser Gespräch setzt sich dann noch in der leeren Abflughalle fort, bis ein paar Mädels von oben herunterkommen.

    Ich wende mich dann mal an Steffy, lasse sie aber zuerst zu Ende rauchen.
    Der ganze Szene fehlt das Spielerische - man merkt zu deutlich - die Mädels machen einen Job.
    Steffy ist müde, möchte nix stressiges mehr machen und rät mir eher zu einer Kollegin. Steffy ist dabei ganz lieb und tötet mich nicht mit Blicken.

    Nun ja - die jungen Hühner glucken zusammen oder daddeln auf ihren Smartphones - ich empfinde das als klares Zeichen, nicht zu stören - also NoGo.

    Ich setze mich und hoffe auf Raja oder ggf. Erika
    Steffy verarztet dann noch kurz einen Schnellspritzer.
    Das Ganze ist surreal und ähnelt einem Wartezimmer.

    Später kommt Erika noch mit einem Gast herunter Blickkontakt - Lächeln - und ich sehe meine Chance - lasse sie aber erst mal unter die Dusche.
    Als sie zurückkommt steht schon ein anderer Gast in den Startlöchern und fängt sie direkt an der Treppe ab.
    Kurz danach ca 22:05 läutet Steffy die "letzte Runde" Glocke (alle anderen Mädels sind jedoch oben).

    Mädels die dann kurz auftauchen räumen unter Vermeidung eines Blickkontakts Gläser weg oder nehmen ihre Habseligkeiten von den Sofas.
    Dann werden die verbliebenen Gäste hinauskomplimentiert und ich sitze um 22:15 mit weiterhin vollem Beutel wieder im Batmobil.

    Positiv - die 2 interviewten Mädels umreißen klar den Leistungsumfang und vermeiden die Mogelpackung
    Negativ - bis auf Ausnahmen recht unmotiviert - lag evtl an der Zeit und am erfolgreichen(?) Brückentag mit viel Business am Vortag.

    Fazit:
    Evtl. lag es am Zeitpunkt, aber für den Entspannungssuchenden am Abend würde ich eher abraten oder hoffen, das es sonst besser ist.
    Ach ja - brauchbare Sauna.
    Sollte ich das Angebot in den nächsten Jahren nochmals testen, würde ich es wohl eher Wochentags tagsüber versuchen. Die großzügige Interpretation der Öffnungszeiten ist einem Besuch zur HH nicht zuträglich.

    TittyTwister
     
    Root 69, JPS, spanier und 17 andere danken dafür.
  4. smart

    smart Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    24. Oktober 2016
    Beiträge:
    327
    Dankeschöns:
    1.674
    Ella von Maya in den Ritterstand der Prostituierten erhoben!

    Ich komme ins Aldi, sehe Maya, und meine Auswahl für mein erstes Zimmer steht so hart wie mein Schwanz. Ihre Beine liegen über meinen, großes Hallo mit neuestem Klatsch, Rumgrabschen, tiefe Zungenküsse und all das.

    Ich bemerke gleich, Maya hat abgenommen; so -5kg dürften es sein. Es sind 11 Frauen im Club, aber heute eher ruhig. Ich frage Maya, wer die Dame mit den tollen dicken Teenie-Tits sei, die gerade die Treppe herunter schwebt. „Das ist Ella. Die fickt erst seit 2 Monaten. Willst Du 3er mit Ella und mir?“ – „Ist die gut? Ist die was für mich?“ – „Ja. Probier’s doch aus!“

    Boah, als neue Prostituierte einen Ritterschlag von Maya zu erhalten; das will was heißen! Ella wird herangerufen, ist offenbar schon geduscht und gesellt sich zu uns. Ich sitze in der Mitte zwischen beiden. Ellas Lächeln ist einnehmend. Wir stellen uns vor. Ella kommentiert mit einem Lächeln, das sei ein schöner Name. Ich kommentiere ihr süßes Gesicht, und sie lächelt wieder. Meine Augen gefielen ihr, usw. Ella spricht gutes Deutsch, auch wenn sie brandneu im Gewerbe ist. Wir gehen mal zur ersten mündlichen Prüfung über. Maya spielt mir am Schwanz rum, ich an einer ihrer Mörder-Titten, während Ellas und meine Zungen sich regelrecht verknoten. Ella knutscht so intensiv, da wird Maya erst recht nach unseren ersten Wortwechseln eifersüchtig. Also drehe ich mich zu Maya um: Eine Hand an Ellas superschönen prallen Titten, meine Zunge verknotet sich mit Mayas, während Ella mir mit sanfter Hand am Schwanz rumspielt. Wir könnten jetzt wohl vermutlich endlos weitermachen, aber auf der 2er-Couch ist es eng zu dritt, und ich bin sehr gespannt oder um ehrlich zu sein einfach geil.

    Maya holt den Schlüssel zu Camera 2. Wir gehen zu Dritt zur Fickbude. Maya geht uns voraus; ich gehe etwas seitlich versetzt neben Ella und bemerke, wie sie jedem verfügbaren Mann ein umwerfendes Lächeln zuwirft. Clever! In der Fickbude wird es sogleich kuschelig. Maya robbt aufs Lager vor und richtet Kissen und Handtücher. Währenddessen greife ich die Kleine ab: Oh ist die süß. Strahlende Augen, festes Fleisch überall, wunderschöne Titten, und diese intensiven Zungenküsse. Ein wahres Knutschmoster. Dazu einfach eine Ausstrahlung.

    Nun liegen wir alle 3 auf der Matratze. Maya legt gleich mal los mit blasen. Dazu braucht man fast nichts mehr zu berichten: Blasen mit viel Unterdruck, Varianten, reichiich DT und EL. Währenddessen knutschen Ella und ich und ich spiele an Ellas Titten und gehe ihr mit einem mit Spucke benässten Finger an ihre bildschöne Aufputzmuschi. Maya meldet sich eifersüchtig. Also wird Maya geknutscht, und jetzt bin ich mal auf Ella gespannt. Sie kann blasen. Unterdruck und Varianten sind gut, Eier werden sehr, sehr liebevoll inkludiert. Deepthroat kann sie natürlich noch nicht. Also Ellas Gebläse ist nicht nur angesichts der paar Wochen Berufserfahrung gut; das ist einfach gut! Ich widme mich wieder Ella zu; Maya bläst wieder drauf los. Ella steht auf ihren Knien, sodass ich ihren schlanken Body mit dem Knackarsch bewundern kann und optimal an ihre Titten komme. Herrlich. Mir kommt eine Idee: Ich stelle mich aufs Bett, und lasse mich von beiden blasen. Beide sind hochaufgerichtet auf ihren Knien, während ich zwischen ihnen stehe. Entweder sie arbeiten sich parallel an meinem Schwanz mit ihren Zungen rauf und runter, oder die eine schnappt sich den Schwanz während die andere die Eier leckt. So muss es sein! Geile Choreographie und phänomenal, was die unerfahrene Ella alles mit einer Leichtigkeit auf die Reihe bekommt. Ich lege mich wieder hin, und nun fallen beide gemeinsam über meinen Schwanz und Eier her. Maya kommt zum Knutschen vorbei, während Ella weiter bläst. Ich lasse Maya hoch rutschen, sodass sie auf meinem Gesicht sitzt. Meine Zunge erwischt ihre Futt. Ella bläst wilder, ich erwische Mayas Punkt haargenau, und Maya kommt im Facesitting und schreit die Bude zusammen.

    Ella merkt, es wird Zeit zum Einlochen. Ihre Mumu hatte ich zwar nicht geleckt, aber reichlich mit dem nassen Finger bearbeitet. Während ich Maya noch weiter lecke, sattelt sie auf und lässt es ganz piano angehen. Das ist aber auch unbedingt nötig, denn erstens vibriert die Luft vor Sex und zweitens, ist Ella so richtig eng und hat Grip. Maya merkt, dass ich jetzt etwas selbst steuern muss, hebt ihre Futt von meinem Gesicht runter, sodass ich Ella an mich heranziehen kann und damit Fahrt rausnehmen kann. Das hilft, und ich habe es wieder im Griff. Maya braucht nun wieder etwas Zuwendung. Sie liegt anders herum als Ella und ich mit dem Kopf am Unterteil des Bettes und krault mir an den Eiern, während Ella mich reitet. Ich krabble zu Maya herunter und missioniere diese. Maya wird saumäßig laut. Nach dem Abgang im Facesitting ist sie so geil, dass die kleinsten Bewegungen oder Berührungen ausreichen. Ich missioniere sie von schnell bis langsam, Beine in allen Positionen. Ella geht mir dabei an die Eier, immer wenn sie rankommt, was meist der Fall ist. Ich drehe Maya seitlich an, sodass wir ohne abzudocken in den Beinstrecker können. Maya wäre nicht Maya, wenn sie nicht wüsste, wie genau ihr oberes Bein zu liegen hat, damit wir beide maximalen Reiz erreichen. Oh diese Muschi ist einfach eine der geilsten im Biz. Maya hat den nächsten Orgasmus und schreit die Bude zusammen. Aus der Abflughalle kommen Beifallsrufe. Eine Stimme war die von Anna, die andere dürfte Dana gewesen sein. Ella hat sich neben Maya gelegt, beobachtet haargenau was sie noch lernen kann, und es ist eine denkbar gute Voraussetzung für einen fliegenden Lochwechsel. Sie schaut interessiert zu, denn die Position kannte sie mit hoher Wahrscheinlichkeit noch nicht. Ich rutsche rüber. Als das Andocken nicht sofort funktioniert, schnappt Maya meinen Schwanz und schiebt ihn flott bei Ella rein. Die rudert mit dem freien Bein umher, Maya schnappt auch dieses und bringt es in Position. Ella ist eng, der Vaginalmuskel ist überdeutlich zu spüren, und sie hat ebenso, als ich eine Weile Gas gebe, einen Orgasmus. Entsprechend der geringen Körperfülle ist ihr Brunftschrei leiser, aber er geht immer noch durch die Abflughalle. Wieder ein Beifallsruf der Damen draußen. Ich missioniere erneut Maya, dann wieder Ella, bis ich sehr stark ins Schwitzen komme. Jetzt lasse ich mich wieder auf den Rücken fallen und lasse mich von beiden bedienen.

    Bis gerade habe ich hart gearbeitet, jetzt sind die Damen an der Reihe. Zungenküsse, erneutes Gebläse, alles wird bearbeitet. Die Zeit ist weit fortgeschritten, und ich möchte Ella nochmals im diesmal ungebremsten Ritt erleben. Ihre süßen Titten schwingen wunderschön, sodass ich meine Hände auf diesen parken muss. Muschigrip und Muskel knabbern in einem Fort. Maya leckt mir patschnass unter Ella hindurch an den Eiern. Ella erhöht die Taktfrequenz, und das muss jetzt zum Schuss führen, und genau so ist es. Ich habe einen langen Abgang, bei dem Ella einfach weiterreitet, überhaupt nicht innehält. Das hat mann auch eher selten. Sie reitet weiter, bis bei mir alle Zuckungen aufhören, bevor sie ihre Bewegungen einstellt. Sie bleibt drauf sitzen, während Maya herauskrabbelt und mit Aufräumen beginnt. 2 Minuten auskuscheln. Haide!

    50€ für jede der beiden Damen für gute 40 Mnuten ganz viel Sex. Das war ein endgeiler 3er!
     
    Pluto, Dr.Klöbner, holzpimmel und 18 andere danken dafür.