Freude 39: Elli, 25, Bulgarien

Dieses Thema im Forum "Freude 39, Bochum" wurde erstellt von FC-Themenguard 03, 10. März 2018.

  1. FC-Themenguard 03

    FC-Themenguard 03 Team Freiercafe

    Registriert seit:
    6. März 2018
    Beiträge:
    269
    Dankeschöns:
    107
    Elli

    Alter: 25
    Herkunft: Bulgarien
    Haare: lang, schwarz, lockig
    KF 34
    Oberweite: 75A - hängend
    150 cm
    Vorleben: Grimberg

    Beschreibung dankend von mitanu übernommen.
     
  2. FC-Themenguard 03

    FC-Themenguard 03 Team Freiercafe

    Registriert seit:
    6. März 2018
    Beiträge:
    269
    Dankeschöns:
    107
    Freude: Elli

    Auszug aus Berichtethema vom 25.01.2018:

     
  3. FC-Themenguard 03

    FC-Themenguard 03 Team Freiercafe

    Registriert seit:
    6. März 2018
    Beiträge:
    269
    Dankeschöns:
    107
    Freude: Elli

    Auszug aus Berichtethema vom 05.02.2018:

     
  4. smart

    smart Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    24. Oktober 2016
    Beiträge:
    266
    Dankeschöns:
    1.092
    Wiedersehen mit Eli – energetischer, herzensguter Fickfloh mit ganz viel Fickperformance

    Eli ist eine der Frauen, die durch ihre freundliche Art schon weit vor dem PST auffallen. Ich schlappe durch den Hangar, und sie spricht und strahlt mich so nett an, dass mein Blick und Schritt stocken. Ein süßer 150cm-Fickfloh, die Hängetitten berichten von ihrem Kindersegen, und in ihrem Gesicht geht die Sonne auf. Irgendwie kenne ich sie, aber woher? Wir tauschen Namen aus und mit dämmert, das könnte die Eli aus Bulgarien aus der Grimme sein, die ich dort so mochte. Ich habe es ihr nicht gesagt, da sie mich vermutlich nicht wiedererkannt hat, aber wir hatten 3 oder 4 richtig gute Zimmer und im letzten Sommer zuletzt einen richtig ekstatischen Couchfick in der Grimme. Da die überaus guten Erinnerungen schon mal da sind, und sie auf Männerfang zu sein scheint, lasse ich mich auf ihrer Couch nieder. Eli ist eine von den Frauen, die sich um nichts anderes als den Mann kümmern, den sie gerade auf ihre Couch gelockt haben. Eines ihrer gepflegten Beine über meine, mich umarmt, Knutschen schön mit Zunge, mit strahlenden großen Augen anschauen, eine Unterhaltung in Gang bringen und in Gang halten. Das alles kann Eli echt super, und mehr brauche ich auch nicht. Beiläufig greift sie unter meinen Bademantel und drückt Wohlgefallen aus. Ich kenne die Kleine ja noch und weiß, die kann gut was wegstecken, und so lasse ich sie nach reichlich über 10 Minuten einen Schlüssel holen.

    Eli vor dem Bett abzugreifen ist schon etwa eigenes, und erinnert an Thailand: So klein, skinny und vor allem süß aber auch energiegeladen ist sie. Elis Persönlichkeit füllt den Raum, und ich fühle mich in ihren Bann gezogen, wie schon in der Grimme. Ich versuche mal, das Zimmer kurz zu erzählen, wenngleich Eli eine ganze Menge in diese 25 Minuten hineinpackt.

    Blasen tut Eli klasse. Sie weiß, wie es geht, denn sie hat schon so einige Schwänze in ihrem Leben geblasen. Dabei lässt sie sich schon mal fingern, und das lässt viel Gutes vermuten. Eier zum Dessert weiß Eli ebenso zu schätzen. Die saugt sie mächtig in ihrem Mund ein. Ich lecke Eli, sie ist zunächst stille, da sie mich vermeintlich ja auch nicht kennt, doch dann lässt sie sich gehen, und beginnt, die Bude zusammenzuschreien. Ihre Muschi wird tropf-nass, wie früher in der Grimme.

    Ich rutsche hoch und docke an. Dabei hole ich mir mehr dieser perfekten Zungenküsse ab. Ich bin nicht sicher, wer die mehr einfordert, ich oder Eli. Einfach nur süß! In Elis Grotte fühlt Mann sich sofort wohl. Sie ist bei weitem nicht so eng, wie man bei ihrer Körpergröße und Konfektionsgröße vermuten könnte, was aber letztlich auch durchaus Vorteile beim Erstfick des Tages bietet. Auf der anderen Seite bringt sie Muschi-Grip und vor allem Energie und Spaß am Sex mit. Ich lasse sie also mal ordentlich werkeln, so sie denn kann, weil ich ja gerade oben drauf bin. Eli geht alles mit, was ich im Missi möchte. Langsam, dabei knutschend, aufgerichtet und schnell, laut klatschend, Beine hält sie selbst fest und maximal weit offen, Beine über meine Schultern, tiefe Blicke in die weit strahlenden Augen. Eli ist einfach ein Traum. Gleiches gilt für den Doggy. Hintern schön aufgebockt, Oberkörper runter flach auf die Matte. Sie lässt sich durchkolben, aber sobald ich das Hämmern nachlasse, schaut sie sich lasziv nach hinten um, und sie fickt mich ganz aktiv. Warum auch immer – es war ein stressiger Arbeitstag – merke ich auf der einen Seite alles, aber auf der anderen Seite kann ich noch nicht spritzen – sodass trotz ihrer Performance noch der Reiter geht. Eli ist ein Traum: 45kg energetischer Fickfloh ackern auf mir rum mit wild fliegenden Schlabber-Titten. Ein Männertraum. Sie setzt die Nuttenhocke nach mit Schraubstock-Muschi, und noch immer komme ich nicht. Es sind reichlich über 20 Minuten um. Eli hockt auf mir, kommt mit ihrem zuckersüßen Gesicht runter zu meinem und meint mit einem versauten Grinsen: „Jetzt fick mich richtig durch!“. Sie kippt mich seitlich an und ich mache gern mit. Ohne abzudocken lande ich auf Eli im Missi und komme ihrer Bitte nach. Wir gehen ins Finale, und so überschreiten wir das 25-Minuten-Zeitlimit im Missi. Herrlich.

    30€ für gute 25 Minuten mit einem relativ authentisch laut stöhnenden, serviceorientierten Fickfloh. Jederzeit gern wieder.
     
    Schatz, Tomto, tiberius69 und 19 andere danken dafür.