Gesammeltes vom BD

Dieses Thema im Forum "Bahndamm Düsseldorf" wurde erstellt von kirschblueten, 24. Mai 2011.

  1. kirschblueten

    kirschblueten Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    20. November 2010
    Beiträge:
    47
    Dankeschöns:
    118
    Anbei ein paar Erlebnisse am Bahndamm in der letzten Woche:

    Jenny, rotes Haus Nr. 6

    Jenny ist Dominikanerin, Anfang 30, ca. 173cm groß, gertenschlank, sehr lange und schöne Beine mit einem üppigen wohlgeformten Silibusen und einem Gesicht wie Rhianna. Sie ist sehr gepflegt, mit perlweißen Zähnen und langen Fingernägeln. Ein echter Optikfick, könnte direkt dem Playboy entstiegen sein

    Neben der Optik stimmt aber auch der Serice. Sie trug einen lila Minikleid und High-Heels, der obwohl ich ihn bereits am Vortag sah, wieder den Atem raubte. Sie könnte einen Müllsack tragen und der wäre hocherotisch, aber so einen Kleid ist definitiv nicht für Herzkranke. Wir begannen mit Küssen und streicheln sowei leichten ZK. Sie forderte unnachgiebig, so dass ich nicht mehr klar denken konnte und vergaß sogar die Waschung. Irgendwie schaffte ich es sie auf Bett zu plazieren und mit einer Massage ihres Luxuskörpers zu beginnen. Dabei konnte ich wieder zu Atem kommen. Wenig später forderte sie mich auf mich hinzulegen und das war es mit der Atempausen. Mittlerweile hat ihre HE eine extrem guten Technikstand erreicht. Mir drehte sich die Welt und versank in Feuerwerken. Nicht so gut wie in einem guten Massagesalon, aber mit das Beste am BD. Danach wurde ich noch spanisch beglückt, ihre Brüste eignen sich gut dafür. Dann kamen ihre Paradediziplinen: Blasen (tief, warm, weich, ausdauerend ein Traum) und der Ritt. Diesmal setzte sie sich verkehrt herum auf mich darauf. Eigentlich nicht meine Lieblingsposition, was ich aber sofort vergaß, als ich dieses herrlichen latina-untypischen Modelpo (klein, knackig, angespannt hart wie Stein) und ihren perfekten Rücken sah. Einige Auf- und Ab-später wurde ich leerer und das Kondom voller.

    Woowww, wie immer eine super Nummer. Die Kleine hat was, m.E. die ungekrönte Meisterin am Pascha. Optik- wie Servicegranate. Wer sie sieht sollte sie sich nicht entgehen lassen. Halbe Stunde 50 €

    Nat (grünes Haus Nr. 21)

    Ja Nat (auch bekannt als Nod), die "Göttin" aus Thailand ist wieder da. Fast einen Monat habe ich vergeblich versucht sie zu erreichen. Entweder war sie nicht da, oder dauerbesetzt. Halb Düsseldorf war schon bei ihr. Wer sie kennt weiß auch warum.

    Nat kann man eigentlich nur im hinteren Glaskasten erwischen, wenn sie nicht da, ist sie entweder gar nicht am BD oder dauerbesetzt. Samstag abends, kurz nachdem Denise und einer weitere Dame mich bereits plattgevögelt haben, sah ich sie im Glaskasten.

    Verdammt ich könnte im Stehen einschlafen, bin sturzbesoffen und habe bereits alles bei dem DomRep-Damen gelassen. Warum muss Nat J E T Z T frei sein. Aber noch einen Monat warten ?? Ach egal, zu ihr hin. Wenn doch noch etwas wachsen sollte, dann kann es nur Nat und selbst ein Ungefickt sein ist bei Nat besser, als ficken bei vielen anderen Frauen.

    Nat hat mich trotz monatelanger Unterbrechung gleich wiedererkannt und kannte auch noch meine Vorlieben. Bei der Vielzahl von stammkunden die sie hat, echt Respekt.

    Aber nun zum Äußeren (für die drei BD-Gänger die sie noch nicht kennen ;-)

    Nat ist Thai, ca. 160 cm groß, schlank, lange schwarze Haare zu einem Zopf gebunden und eine sehr nette B-Oberweite (wie ich erfahren haben Sillies, sehen und fühlen sich aber absolut echt, ein chirugisches Meisterwerk). Nun ja, von der Beschreibung her wie 100 andere Thais, warum so viel Wind. Dafür gibt es m.E. vier Gründe

    1. Ihre Markenzeichen sind ihre Taatos: Der ganze Rücken und Teile der Oberschenkel sind mit extrem aufwendigen Motiven aus der asiatischen Mythologie (Drachen usw) bedeckt. Wer so miese 80 er Jahre Actionfilme mit der japanischen Mafia kennt, weiß ungefähr was ich meine. Ansonsten bin ich kein Tattoo-Fan, aber die sehen großartig aus. Die Kleine geht mit ihrem Körper sehr sehr pfleglich um und lässt neben Wasser und CD offensichtlich nur Meister ihres Handwerkes (Tättowierer, Schönheits-Chirug) ran
    2. Ihr unglaublich schönes Gesicht: Selten traf der Begriff Lotusblüte so sehr zu, ein sehr fein gezeichnetes Gesicht, wie eine Skulptur mit perfekt geschwungenen Lippen, vollen Wangenknochen. Was sie von einer leblosen Statur jedoch unterscheidet sind ihre großen schwarzen mandelförmigen Augen, voller Leben und Feuer. Haben etwas Hypnotisierendes an sich. Damit einher geht
    3. Eine unglaubliche erotische Aura, es ist nicht nur ihre wunderschöner asiatischer Körper oder ihre Augen, sie strahlt puren Sex aus.
    4. Eine Servicegranate

    Bei so ziemlich jeder anderen Frau hätte ich nichts mehr zustandegekommen, aber kaum berührte sie mich, stand alles. Die sanften Küsse der Brustwarzen, das Streicheln und ein forderndes Blasen taten ihr übriges. Nachdem sie aufgesattelt hatte, reichten ein paar Minuten, um meine letzten Reserven abzumelken. Völlig fertig, aber glücklich brach ich zusammen. Sie schaute mich mit ihren wunderbaren Asia-Variante von Bambi-Augen an, lächelte mich an und meinte zu mir: "Blau aber geil".

    War mir etwas penlich, da ich weiß das Nat eigentlich keine Betrunkenen annimmt, ich war auch sicher dass ich zwar müde aber zumindestens ein nüchternden Eindruck machte, das war aber wohl nicht so. Trotzdem hat mich Nat so behandelt wie immer.

    Ich drehte mich um und massierte meinen Rücken. Das sie es proffessionell gelernt hat merkt man sofort. Schon nach ein paar Minuten hat sie mich so entspannt, dass ich kaum meine Glieder rühren konnte. Meine Augenlieder fingen schon an schwer zu werden und mein Geist wurde stumpf.... Bevor ich aber einschlafen konnte, waren die 30 Minuten schon um.

    Nat ist ganz klar meine Nr. 2 am BD, knapp und mit heftigen Kopf an Kopf Rennen mit Jenny. Für Nat sprechen ihre ausgefeilte Technik und diese unglaubliche Aura, dafür fühlt man sich es bei Jenny einen leichten Tick mehr als GF6 an und Jenny entspricht etwas mehr meinen Beuteschema. Ist aber Geschmackssache und eine rein subjektive Einschätzung wie jede Wertung hier.

    Nat ist von ca. 14:00 bis jeweils 02:00 von Fr.-So. (Sonntag nicht ganz so lange) am BD. Die restlichen Tage nimmt sie sich frei.

    Denise (rotes Haus Nr. 12)

    Denise ist aus der DomRep, ca. 165-170 cm groß, recht schlank mit einen typischen Latinahintern (den sie auch einzusetzen weiß) und einen phänomänalen Busen von 75C. Wunderschön, prall und fest. Nicht für Natur-OW-Liebhaber, es ist ein Silli-Busen, Typ Fußbälle. Nicht jedermanns Sache, dafür meine um so mehr. Getoppt wird der Busen von ihrem Gesicht. Mit der Ponyfrisur sieht sie aus wie der dominkanische Nicole Sherzinger (Pussycat Dolls). Beeindruckend an ihrem Gesicht sind neben der perfekten Symmetrie ihre vollen Lippen. ZK sind zwar nicht möglich, aber die Küsse mit den Lippen sind besser als viele ZK anderer Frauen. Kann ich nicht bewschreiben, es hat was von wunderbar schmeckenden, samtweichen großen Kissen. Ihr Lippgloss schmeckt nach Erdbeere, den Geschmack hat man noch eine halbe Stunde später auf den Lippen. Man wünscht sich es wäre länger. Immer wenn ich sie küsse, habe ich ein Feuerwerk im Kopf und das Zimmer dreht sich, als ob eine berauschende Droge in dem Lippgloss wäre. So verwundert es auch nicht, da von den vereinbarten 30 Minuten nur 10 Minuten nutzen konnte, da ich mit lauten Gestöhne und Geschreie gekommen bin, obwohl sie vielleicht nur 5 oder 6 kreisende Bewegungen auf meinen Schwanz ausführte. Ich befürchtete meinen Orgasmus konnte man auch im Nachbarzimmer hören. Die Kleine hat unglaublich Sex-Appeal. Bevor sie mich ritt verpasst sie mir mit ihren Megahintern zu lateinamerikanischer Musik einen Hammer-Lapdance. Da können alle Lapdances die ich in Tabledance-Bars hatte einpacken.

    Halbe Stunde kosten 50 €, sie ist bis Freitag da und nach 2 bis 3 Tagen Pause noch eine Woche. Es lohnt sich

    Carla (1. Glaskasten)
    Nachdem ich bei lautet alten Bekanntinnen war, wollte ich auch mal was Neues ausprobieren.

    Meine Wahl fiel auf Karla, eine 22 jährige Rumänin, die ihr Zimmer in roten Haus, viertes Stock hat.

    Karla ist überaus attraktiv, ca. 165-17 cm groß, sehr schlank, sehr wohlgeformte sportive Beine, sehr schöner, der Schwerkraft trotzender Busen (B-Cup, aber am oberen Ende) und ein wunderschönes Gesicht mit bezaubernden tiefgrünen Augen.

    Auf die Frage, wie sie ihren Körper und ihre Beine so perfekt in Form hält bekam ich zur Antwort: Hier Sport genug.

    Entweder ist die Kleine ein Naturtalent, welches mit minimalen Aufweand maximale Effekte erreicht (ja ich weiß das Minimax-Prinzip gibt es in der Realität nicht), ich habe einen unglaublich schlechten Tag erwischt oder sie log. Ich tippe auf 1. oder 3.

    Denn das Betrachten ihres Körpers war die letzte gute Erfahrung mit ihr. Der Service als mau zu bezeichnen ist eine Unterteibung. Völlig lustlos rieb sie ein bißchen am Schwanz, mit der flachen Hand, küssen nicht erlaubt, Haare anfassen auch nicht, massieren bitte nicht usw. Blasen will ich erst gar nicht anfangen und beim Aufsatteln war mehr ihre Hand beschäftigt als ihre Vagina.

    Insgesamt keine Empfehlung: Für eine halbe Stunde und dem Service sehr sportliche 80€. Dafür kann man sich über ein Dutzend Playboys oder einen schönen Abend im Tabledance-Club kaufen. Dort sieht man mehr als nur eine unglaublich schöne Frau, der Service ist aber derselbe, aber da weiß man es vorher.

    Carla erkennt man am Glaskasten meistens an ihre heruntergezogenen Socken über den High-Heels die die Länge der wohlgeformten Beine noch betont. Wenn die Optik außergewöhnlich ist, kann es ruhig auch etwas weniger Service sein, insbesondere bei einer 22-jährigen, die unterfahren ist, aber alles hat seine Grenze. Daher ist meine Wiederholungsgefahr 0%. Insbesondere wenn man Optik U N D Service bei Denise, Jenny oder Nat doppelt- und dreifach bekommt.

    Fazit: Auch wenn ich in letzter Zeit meistens über dieselben Damen schreibe, hat das leider einen Grund. Ich habe in letzter Zeit bei "neueren" Damen (z.B. Carla, Rosi, Carina, Justana, Thai Paradise, Asia Engel usw.) keine guten Erfahrungen gemacht oder gute Erfahrungen, die aber von einigen Damen vollends überboten werden, so dass sich die Wiederholung nicht lohnt. Gäbe es nicht die wenigen Frauen, könnte man den BD zumindestens aus meiner Sicht vergessen und Pascha oder Eierberg wären wieder angesagt.


    Daher meine persönlichen Top-Five am BD

    1. Jenny (s. obigen Bericht)
    2. Nat (s. obigen Bericht), ganz knapp hinter Jenny
    3. Nelly (Dom Rep, s. separate Berichte), rotes Haus Nr. 16
    4. Denise (s. obigen Bericht)
    5. Daisy (Bulgarin, s. separaten Bericht), derzeit nur als Vertretung sporadisch da
     
    Tomto, chimera, Tom-Yam-Gung und 7 andere danken dafür.