geseXt.de- Das Erotikauktionshaus

Dieses Thema im Forum "echte Hobbyhuren" wurde erstellt von Vaginator, 19. April 2010.

  1. Vaginator

    Vaginator Der stramme Leckfeldwebel

    Registriert seit:
    15. September 2009
    Beiträge:
    317
    Dankeschöns:
    440
    Ort:
    Ruhrgebiet
    http://www.gesext.de/

    Sex kaufen und ersteigern in Ebay Manier ist hier das Geschäftsmodell.

    Vom Sexspielzeug, über Pornos bis hin zum Date kann Mann und Frau hier ersteigern oder kaufen.

    Die Oberfläche und die Funktionen sind stark dem Großen Bruder Ebay angelehnt worden, so fühlt sich schnell jeder neue User wohl.

    Das Erstellen des Accounts ist kostenlos, einzig die Erweiterung bzw. die Verifiezierung der Altersangabe benötigt eine Mitgliedschaft bei Xcheck.

    Ohne die Verifizierung ist der Account trotzdem voll funktionsfähig, jedoch gibt es Angebote die FSK 18 eingestuft sind und somit nicht sichtbar für nicht verifizierte User ist.

    In den letzten Monaten sind immer wieder Schlagzeilen aufgetaucht, die zeigen wie breit das Angebotsspektrum des Auktionshauses ist.

    Hier mal ein Auszug:

    Studentin versteigert Jungfräulichkeit für 6.650 Euro
    Wohltätigkeitsfest mit „Sexy Car Wash“ für krebskranke Kinder
    Neuer Boom: Frauen versteigern sich für Sex-Dates im Internet

    Die vollständigen Presseberichte findet ihr hier:

    http://presse.gesext.de/index.php/Table/Archiv/

    Vielleicht ist ja jemand von euch schon in den Genuß einer solchen Auktion gekommen, ich denke hier ist der richtige Platz um Erfahrungen auszutauschen.
     
  2. Vaginator

    Vaginator Der stramme Leckfeldwebel

    Registriert seit:
    15. September 2009
    Beiträge:
    317
    Dankeschöns:
    440
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Nick: All About Eve

    Seit einigen Monaten beobachtete ich bereits das treiben im genannten Erotikkaufhaus.
    Einerseits mit Respekt vor einem Reinfall, andererseits mit dem Reiz des neuen noch nicht erlebtem.

    Hatte ich bereits schon länger mal den Plan, mal einen Hausbesuch, in Anspruch zunehmen und mal in den heimischen Gefilden zu ficken, fiel mir eine Annonce von einer Dame ganz in meiner Nähe ins Auge.

    Auch der Tarif von, meiner meinung nach, nur 79 Euro für den Stundenservice inklusive FO, Küssen, Lecken etc., machten mich nur noch neugieriger.

    Auch die Fotos waren sehr ansprechend, also kurzer Hand Kontakt mit der Dame aufgenommen und nach Absprechen der Details, den Button "sofort gesext" geclickt.

    Der Termin war für den Morgen des darauffolgenden Tages vorgesehen, und pünktlich nach dem Frühstückscafe um 10 Uhr klingelte es und ich öffnete mit voller Erwartung die Tür.

    So kam dann die sich nennende Eve ( bitte nicht verwechseln mit anderen Eve´s) die Treppe hoch. Naja sind wir mal ehrlich, eine weite Ähnlichkeit mit den Fotos war zu erkennen, jedoch nicht mehr und nicht weniger.

    Aus dem holden Geschöpf hätte man mal locker zwei nicht gerade dünne Weiblichkeiten erschaffen können, aber gut Mann ist ja Gentleman und was mann besprochen hat da steht mann zu.

    Nach Übergabe des besprochenen Obulus, haben wir uns erstmal auf der Couch bei einem Cafe näher kennengelernt, ob mann das so glauben kann was sie erzählt sei dahin gestellt, aber das Gespräch gestalltete sich lustig und nett und abgesehen von den nicht vorhandenen Reizen fanden wir doch einen Draht zueinander.
    Es dauerte nicht lange bis Sie dann die Initiative ergriff und mir näher kam, nach einiger Zeit wechselten wir dann ins Schlafzimmer wo wir uns dann gingen ließen.

    Der Service war ok, dennoch hatte ich ein ernstes Problem mit dem Äußeren der Dame, sie hatte für mich definitiv ein paar viele Kilos zuviel auf den Rippen
    für mich.

    Gut nach ein einviertel Stunde nachdem es bei mir klingelte, verließ die Dame dann wieder meine Wohnung.

    Naja wie ihr liest, seht ihr das meine "normalerweise" aufgeführten Details/Kurzfacts etc. fehlen, dass ist durchaus bewusst von mir, da das Äußerliche der Dame mir absolut nicht gepasst hat und es nahe liegen würde dass sich dies meine Bewertung stark beeinflussen würde.

    Generell weiß ich das dies meine erste und letzte A(u)ktion war. Mich würde es nicht wundern wenn die gebuchte Dame nicht die einzige ist, welche im Netz mit stark bearbeiteten oder "intelligent gemachten" Bildern inseriert.

    Ich gehe in Zukunft lieber wieder in Clubs oder WoPu´s, wo ich in Ruhe die Weiblichkeit aussuchen und :poppen: kann.
     
  3. lover30

    lover30 Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    53
    Dankeschöns:
    7
    ich hatte 2-mal bei gesext eine Versteigerung gewonnen. Das erste Date war sagen wir es mal freundlich noch gerade ausreichend, das zweite Ungenügend.

    Vom Preis her war das erste soweit ok. Termin in Duisburg im Hotel vereinbart.
    Sie war schon da, hat mich dann ins Zimmer gelotst. War wohl tatsächlich ein junges Mädel, dass ein wenig dazuverdienen wollte. Was dann kam war allerdings schlechter Laufhaus-Service. Ohne Küssen,alles mit Pirelli und nur zarghaft dagegengehalten. Absoluter Reinfall, aber noch nicht das Ende der Fahnenstange bei gesext.

    Zweite Auktion:

    5x Blowjob in wuppertal bei einer naturgeilen Dame:

    Habe das ganze für 140,- tacken ersteigert. Ersten Termin gemacht bei Ihr in der Privatwohnung. Nicht gerade die beste gegend aber egal.
    Geklingelt, hoch in die Wohnung und erstmal vor Schock fast wieder rückwärts rausgefallen. Vor mir Stand eine dame nahe der 40. Sah aus wie der lebende Tod. Blass,dünn,gemein gesagt ein Horrorszenario.
    ich dachte mir nur, schnell wieder flüchten...DA ich aber zu geizig war die Kohle komplett ohne gegenleistung zu verschenken, habe ich mir zumindest einen blasen lassen. Ganz ganz schlecht und selbst das ist noch nett formuliert.termine 2-5 habe ich dann nicht mehr angetreten.ALso ich halte von diesen Auktionen gar nix. Vor allem kann man die Optik nicht richtig im vorfeld sehen. Der service wird dann wohl reine Glückssache sein.

    WF: bei mir 0%

    Insgesamt gesehen kein gut angelegtes Geld...
     
    vflpoppen, Supertulu und Vaginator danken dafür.
  4. Vaginator

    Vaginator Der stramme Leckfeldwebel

    Registriert seit:
    15. September 2009
    Beiträge:
    317
    Dankeschöns:
    440
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Schön einen Leidensgenossen zu treffen ;-):peinlich:
     
  5. Fetischist

    Fetischist Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    388
    Dankeschöns:
    376
    Ort:
    Kreis ME
    gesext

    Auch wenn ich mit meinem Einzelversuch verdammt viel Glück (was Preis, Optik und Service angeht) hatte, es war ein Blind-Date mit all seinen damit verbundenen Risiken.
    Die Preise sind im Schnitt nicht günstiger, die Fotos meist retouchiert, wenn nicht sogar völlig gefaked... ..es bleibt ein Überraschungsei!
     
  6. Fetischist

    Fetischist Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    388
    Dankeschöns:
    376
    Ort:
    Kreis ME
    Zweitversuch

    Wieder "Blind date", wieder Glück gehabt. Allerdings bekam ich diesmal vorher eine Empfehlung.

    Sonst gilt weiterhin:
    Auch wenn ich mit meinem Einzel- UND Zweitversuch verdammt viel Glück (was Preis, Optik und Service angeht) hatte, es war ein Blind-Date mit all seinen damit verbundenen Risiken.
    Die Preise sind im Schnitt nicht günstiger, die Fotos meist retouchiert, wenn nicht sogar völlig gefaked... ..es bleibt ein Überraschungsei!


    Irgendwo anders hatte ich auch mal Fotos gesehen, HP aufgespürt, angerufen und hin. Vor Ort wurde dann im bekifften Zustand versprochener Service dann doch abgeleht. Ich blieb konsequent und hab noch vor Beginn alles abgebrochen und bin wieder gegangen.
     
  7. Pipimann

    Pipimann Illusionstester

    Registriert seit:
    4. November 2009
    Beiträge:
    186
    Dankeschöns:
    766
    Ort:
    Neandertaler
    Zwei Mal gesext mit guten Erlebnissen

    Nachdem meine lieben Vorpopster wohl eher schlechte Erfahrungen gemacht hatten,möchte ich nun meine positiven Erlebisse der Gemeinde der geilen Paysexficker hinzufügen.

    Ich war bislang wie meine Vorredner immer nur ein Mitleser bei gesext,hatte mich jedoch nicht getraut zu bieten. Dann letzte Woche das erste Mal meine Bedenken über Bord geworfen und ein paar Auktionen nach langer Auswahl ersteigert.

    Zunächst achtete ich darauf,daß nicht nur Fotos zu sehen, sondern auch Angaben zu Alter und Konfektion sowie Gewicht und Gröüe vorhanden waren. Ich wollte auf keinen Fall wegen einer Tonne einen Reinfall erleben. Die meisten Bilder sind ohne Gesicht, so daü ein gewisses Restrisiko nicht ausgeschlossen ist.

    Erste Auktion: Entsaften im Auto für 80 Euro bis ca. 1 Stunde von JanaMai. FO im Auto bis zum Schluß.

    Nach der Auktion kurz telefoniert und alles abgeklärt. Ich fragte danach, ob ich auch lecken dürfte,was bejaht wurde,allerdings habe sie ihre Tage,weshalb der Termin auf Montag verschoben wurde.

    Aufgeregt zum Treffpunkt gefahren und da stand ein richtig hübsches Mädel,welches nicht nur nett, gepflegt und sympathisch rüber kam, sondern auch eher wie 20 aussah als wie angegeben 25. Wir sind dann zu einem Platz im Wald gefahren, der Ruhe bot und den sie offensichtlich gut kannte. Sie erzählte mir recht glaubhaft, sie sei ein wenig nymphoman veranlagt und ihr Freund akzeptiere diese Art des Auslebens. Allerdings wollte sie partout wegen ihrem Partner nicht küssen. Naja hätte ich vorher fragen sollen per Mail, schließlich stand das auch nicht im Angebot. Zweiter Nachteil: sie hatte leider immer noch ihre Tage, weshalb ich nun doch nicht lecken und an der Muschi spielen durfte.

    Ich zog mich also aus und sie machte den Oberkörper frei und entblätterte zwei schöne Brüste mit gepiercten Nippeln an denen ich schön spielen konnte während sie sehr nett und ausdauernd blies. Als ich abspritzte nahm sie alles in ihre gieriiges Mäulchen auf und schluckte es bis zum letzten Tropfen herunter. Ihre Aussage:ich blase für mein Leben gern war also nicht gespielt und sie schien es genossen zu haben, so wie ich.

    Nach insgesamt 1,25 Stunden der Zweisamkeit trennten sich unsere Wege wieder und ich war um eine interessante geile Erfahrund reicher.

    Mein Fazit: bei genauem hinsehen kann man im Vorfeld sein Risiko durchaus minimieren. Und was nicht drin steht sollte vorher per privater Nachricht unbedingt erfragt werden (wie küssen oder so). Natürlich kann man in Clubs oder so durchaus solche Dienstleistung günstiger erhalten. Für mich war es jedoch durch die privatere Atmosphäre und das sehr andere ein besonderes Erlebnis, was seinen Preis allein für das verbliebene Kopfkino wert war.
     
    1A Kunde und Legio danken dafür.
  8. Fetischist

    Fetischist Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    388
    Dankeschöns:
    376
    Ort:
    Kreis ME
    3. und 4. Versuch letztes Jahr

    Jeweiliger Treffpunkt wieder in einem Hotel in K-Süd.
    Stets gleiche Preise,
    gleicher Service,
    gleiches Hotel,
    alles deutsche Mädels 18-26j. mit minimaler Auskunftsfreude (jede Woche eine andere).
    Offensichtlich der selbe Verein.

    Nr. 3 war eine Zuhältertochter, die ihren eigenständigen Einstig mit all-in-Service probte. Optisch im negativen Sinne nicht wiederzuerkennen, aber sehr flexibles Serviceangebot.

    Nr. 4 war ne Abzockmaschine. Noch vor dem Ausziehen hat sie mich mit Fragen bombardiert. Als ich dann endlich nackig war:
    "Du wirst wohl verlängern...deine Zeit ist gleich um...hättest nicht so ausführlich antworten sollen...."
    Statt sie für ihre (mein Wohlwollen ausnutzend) Betrugsversuche im Hotelzimmer zu verprügeln, habe ich am Ende 150 Euro für 1x Turbo-FO bezahlt.


    Wer Roulette mag, mag auch gesext.
     
  9. Pipimann

    Pipimann Illusionstester

    Registriert seit:
    4. November 2009
    Beiträge:
    186
    Dankeschöns:
    766
    Ort:
    Neandertaler
    2. netter Versuch ebenfalls gut!

    Nachdem ich beim Erstversuch ganz gut gelegen habe, nutzte ich eine zweite Gelegenheit und ersteigerte bei Wiwjen eine Stunde mit Moni.

    Kommunikation zunächst nur per sms möglich, Anrufe wurden nicht entgegengenommen. Dies lies mich zunächst etwas skeptisch sein.

    Ich kam nach Köln in eine Privathaus, wo mir die Wohnung von einem Mann geöffnet wurde, der mich einließ und sagte, Moni sei Ungarin und spreche sehr wenig Deutsch.

    Dann verließ er den Raum und hinein kam sie. Es schien aber tatsächlich kein WoPu zu sein, sondern rein privat. Vielleicht seine Freundin? Naja, war mir egal.

    Das Mädel sah nett aus (sicher nicht mehr wie angegeben 22 Jahre, sondern eher 28) und hatte eine schöne Figur. Bilder waren offensichtlich von ihr und die anderen Angaben stimmten auch.

    Sie schien sehr aufgeregt und war sehr natürlich bei ihren Reaktionen. Nachdem ich sie zunächst verwöhnt hatte, taute sie auf und die Küsse und der Sex wurden inniger und sie schien auch alles sehr zu genießen.

    Sie hatte einen tollen Orgasmus, der nicht gespielt war und kümmerte sich auch um mich und meine Wünsche ganz wunderbar.

    Fazit: Ich hatte erneut eine echt tolle Zeit mit einem phantastischen Mädel und diesmal für 80 Euro ohne nachkobern 1Stunde richtig guten GF-Sex.:winkewinke:
     
  10. Pipimann

    Pipimann Illusionstester

    Registriert seit:
    4. November 2009
    Beiträge:
    186
    Dankeschöns:
    766
    Ort:
    Neandertaler
    Reinfall bei gesext mit Mystic-Girl19

    Tja zwei Male hatte gute Erfahrungen...jetzt leider dafür umso schlechtere gemacht bei gesext.

    Nachdem meine beiden ersten günstigen Auktionen so gut gelaufen waren, traute ich mich in höhere Preisklassen, in der Hoffnung, daß es nur noch besser werden könne ;-)

    Ersteigerte also "Heisses Date mit heissen jungen Frau" für zwei Stunden. Auch hier wollte ich vorab eigentlich telefonieren, aber irgendwie gestaltete es sich schwierig. Ich erhielt zwar regelmäßig sms aber, wenn ich dann anrief ging keiner dran.

    Stattdessen sms "ich bin bei Mama" oder so.

    Naja trotzdem nach Oberhausen zum Treffpunkt gefahren. Privatwohnung und geöffnet wurde mir zwar von einer schlanken jungen Frau, die aber definitiv nicht die von den Fotos auf der Seite war. Und noch ein Kuriosum: Sie nannte sich erst Anna, dann erhielt ich eine sms von Sina und die Dame vor Ort hieß nun wieder anders.

    Auf meine Frage erhielt ich die Antwort, sie teile sich das Handy mit einer Freundin, die ebenfalls versteigere. Da ich von dieser "versehentlich" erhaltenen Sina-Freundin jedoch vorab durch einen Trick Bilder erhalten hatte, wußte ich, daß hier definitiv noch eine Dritte im Bunde war, die ebenfalls nicht dem Mädel auf dem Foto entsprach.

    Kurz bevor ich da war, bekam ich noch ne sms, ob ich ihr ne Schachtel West mitbringen könnte. Hatte ich aber keinen Bock drauf, wenn man nicht mal mit ihr telefonieren konnte. Vor Ort das Mädel fragte ich nach ihrer Zigarettenmarke. Sie sagte "Lucky Strike" :confused:

    Auch das sehr seltsam....:cool:

    Egal...ist anscheinend auch nur wieder eine Verarsche, für Leute, die provat was suchen und doch durch Professionelle abgezogen werden, wobei irgend jemand im Hintergrund die Strippen zieht, die Anzeigen macht und das Handy besitzt. Vielleicht der Zuhälter von allen?

    Naja, ich war zwar enttäuscht, aber ok, wollte nun trotzdem ran zum gemütlichen Sexeln.

    Nächster Reinfall: ja, normalerweise küsse ich, aber heute geht es mir nicht so gut...Na gut...vielleicht taut sie beim Lecken auf, dachte ich mir. Figur war ansprechend, schlank und feste b-cups...Muschi jedoch leider etwas schlecht rasiert...trotzdem geleckt, bis sie heftig kam.

    Nun wollte ich die Revanche. Küssen leider immer noch nicht, Blasen total schlecht mit viel Handeinsatz, viel Zahneinsatz und keine Tiefe. Meine entsprechenden Hinweise wurdenauch nicht recht befolgt. "Nein ich kann heute nicht tiefer blasen, weil mein Hals weh tut"...

    Beim Ficken ständig das Gesicht verzogen..."oh, das tut mir aber weh, ich muß da ne Verletzung haben...":eek:

    Also aufgehört und wollte ihr wenigstens in den Mund spritzen ("mache ich sonst gerne...aber heute habe ich ja Halsschmerzen, da geht das leider nicht").

    Entnervt nach etwa einer halben Stunde Sex abgebrochen und das Haus verlassen.

    Das war ein teurer Spaß für 220 Euro!

    Bin also gerade etwas genervt von gesext :winkewinke:
     
    Deepreamer, Chronos75, wilco1000 und 2 andere danken dafür.
  11. Pipimann

    Pipimann Illusionstester

    Registriert seit:
    4. November 2009
    Beiträge:
    186
    Dankeschöns:
    766
    Ort:
    Neandertaler
    Lady Death bei gesext

    So jetzt habe ich tatsächlich doch noch einmal gewagt bei gesext. 220 Euro Auktion für 2 Stunden mit einer 19 Jährigen. Klingt ganz gut und diesmal hat auch der Vorab-Kontakt per Telefon geklappt.

    Wir verabredeten uns in Oberhausen und auf dem Weg dorthin hatte ich irgendwie ein Dejavue-Erlebnis....Aber die zunächst per sms genannte Adresse war nicht die selbe, wie bei der letzten (schlechten) Aktion. Aber definitiv das gleiche Viertel.

    Nachdem ich erst vergeblich wartete, bekam ich auf einmal eine neue Adresse...diesmal gleich ein paar Minuten um die Ecke...und es war tatsächlich die gleiche private Wohnung wie beim letzten Mal, wo ich so reingefallen war mit MysticGirl.

    Ich dachte mir nur...ach Du Scheiße aber da ich nun ja schon da war, bin ich auch rein.

    Es öffnete mir diesmal tatsächlich das Mädel von den Fotos aus der Auktion und sie war nett, hübsch und jung. Meine nervöse Nachfrage bezüglich der Wohnung wurde dahingehend beantwortet, daß sich wohl einige Mädels diese teilen (also von wegen so gaaaanz privat :D.Sie wußte nicht mal, welches andere Mädel das wohl gewesen sein könnte).

    Egal, Cola getrunken, ausgezogen, ab unter die Dusche und ins Schlafzimmer zum Vögeln gegangen. Herrliche tiefe Zungenküsse ausgetauscht und angefangen sie Richtung Möschen zu liebkosen...Da funkte ihre Hand dazwischen und wollte ihr Perlchen selbst befummeln. Ich schaute fragend und sie sagte, sie könne eigentlich nur kommen, wenn sie es sich selbst besorgt :confused:.

    Naja da habe ich die Hand mal vorsichtig beiseite geschoben und angefangen sie ordentlich zu lecken und siehe da :peinlich:....nach einiger Zeit kam sie und zwar heftig!:D

    Da ging ein richtiger Feuchteschub durch ihre Muschi und sie war ganz begeistert und ich auch. Sie fing an sich zurevanchieren mit einem geilen Französisch-Angriff, der Anfangs etwas viel Zahneinsatz beinhaltete, aber dann nach entsprechender Instruktion herrlich wurde. Inklusive Deepthroat (aber ohne würden).

    Nach einiger Zeit mußte ich ihre heiße enge Dose spüren also Gummi drupp und losgelegt.

    Man war sie herrlich eng und sie ging auch phantastisch mit, inklusive sehr leckerer Küsse etc.

    Einige Stellungswechsel später leckte ich sie nochmal zum zweiten Orgasmus und danach wieder ein wenig Vögeln. Abschuß nach ca. 1,5 Stunden sehr gutem Sex.

    Nett verabschiedet undsehr befriedigt zu meinem Arbeitstermin gefahren :cool:.

    Also LadyDeath ist wirklich eine Sünde und Ersteigerung Wert gewesen! Übrigens: sie ist auch auf Kaufmich und heißt dort CiaraCoxx...:winkewinke:
     
    Caracol, StevenC, sirgreg und 4 andere danken dafür.
  12. sirgreg

    sirgreg Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    0
    Dankeschöns:
    678
    Danke für den Bericht!

    Leider finde ich sie weder unter gesext noch auf kaufmich. :confused:
     
  13. Pipimann

    Pipimann Illusionstester

    Registriert seit:
    4. November 2009
    Beiträge:
    186
    Dankeschöns:
    766
    Ort:
    Neandertaler
  14. nettundgeil

    nettundgeil Neuling

    Registriert seit:
    20. Dezember 2011
    Beiträge:
    3
    Dankeschöns:
    4
    mein Erlebnis bei gesext

    Hallo, ihr alle,
    nachdem ich bei eBay einige Schnäppchengemacht hatte, habe ich dann bei gesext ein Date von 1,5 Stunden ersteigert.
    Der Ort war eine Rehenhaussiedlung. Nachdem ich geklingelt hatte, kamm zuerst Hundegebell, dann wurde mir von eine hübschen, normal gebauten jungen Frau aufgemacht, das war wirklich Ihre Wohnung. Unten im anscheinend Wohnzimmer bekam ihr Hund fast einen Herzinfarkt, wir sind dann eine Etage nach oben, in eine Art Bügelzimmer, in dem ein Sofa stand.
    Nachdem alles geregelt war, ging ich duschen (Badewanne ohne Vorhang, Handtuch musste ich noch kommen lassen.
    danach dann 1,5 Stunde echter GF6 mit Küssen, Kuscheln, beidseitig französisch und Verkehr wobei ich bei ihr den Eindruck hatte, entweder echt gut gespielt hatte oder wirklich heftig gekommen ist.
    Wiederholungsgefahr 100%
     
    alimbalim dankt dafür.
  15. Legio

    Legio Clubber

    Registriert seit:
    12. Januar 2010
    Beiträge:
    985
    Dankeschöns:
    3.146
    Ort:
    Fickmühlen
    Ohne Usernamen der Dame ist der Bericht natürlich nur die Hälfte wert. ;)

    Interessant wäre aber auch, wie hoch Dein Erfolgsgebot war und zumindest die Stadt in der Du sie besucht hast.
     
  16. sauerlaender

    sauerlaender Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    27
    Dankeschöns:
    15
    Damen bei gesext

    Hallo Mitstreiter, heute war ich bei Sanni074. :-(

    Das hätte ich mir sparen können. Geblasen nur mit Gummi, beim ficken nur stillgehalten.

    Gott sei dank hatte ich den Quicki gebucht. Doch kaum wollte ich gehen, da wollte Sie statt den Sofortkauf von 50 Euronen 120 Euronen.
    Begründung ich wäre eine Stunde da gewesen. Stimmt auch, aber davon hat sie mir 40 Min über ihre Asi Nachbarn erzählt, dann ging es erst aufs Bett.
    Ich hatte eigentlich schon keine Lust mehr.
    Nachdem ich nicht mehr bezahlen wollte schob sie mich Kommentar los aus die Tür.

    Also liebe Freunde, Finger weg, besser im BF ficken gehen. Ist besser.

    Wer hat den hier noch so seine Erfahrungen bei gesext? Bitte um Kommentare.

    Gruß vom Sauerlaender :poppen:
     
  17. KaptBalu

    KaptBalu Neuling

    Registriert seit:
    24. August 2014
    Beiträge:
    1
    Dankeschöns:
    0
    Gesext

    Hallo zusammen,
    Ich habe das ganze einmal praktiziert, da es auch um ein BJ ging. Der Preis von ich glaube 30€ war ok.
    Nur wenn ich mir die Zahlen jetzt so anschaue muss das wohl eine Fake Seite sein. Hunderte bis tausend Euro wer bezahlt den soviel für einmal? Hat für mich ihren Reiz verloren.
     
  18. Lurtz

    Lurtz Guest

    Als das portal neu im Internet aufkam habe ich 2* für je 60Euro ersteigert. Einmal davon war ein blowjob für den ich 80km fahren musste und von einer schmuddeligen Hobbyschlampe entsaftet wurde die andere Nummer war ein 20 Minuten Quickie mit einer drallen 20-jährigen bei dem ich nicht gekommen bin.
    Die Fantasiepreise jenseits 160 Euro für unerfahrene Möchtegern-Nutten kann man sich getrost sparen.
     
  19. Romeo76

    Romeo76 Neuling

    Registriert seit:
    2. September 2014
    Beiträge:
    4
    Dankeschöns:
    0
    ich glaube, da lass ich lieber die Finger davon
     
  20. Bärenfreund

    Bärenfreund Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2015
    Beiträge:
    5
    Dankeschöns:
    18