Gibt`s nichts Aktuelles zu Berichten

Dieses Thema im Forum "Themen zur Corona Pandemie" wurde erstellt von Saunafreund, 18. März 2020.

  1. nowak

    nowak Bekannter Schrubber

    Registriert seit:
    11. Januar 2017
    Beiträge:
    582
    Dankeschöns:
    5.651
    Ort:
    kölle
    War am Samstag Nachmittag ein wenig mit dem Rädchen in Köln unterwegs; Rheinufer, Einkaufsmeile Hohe-Straße - Schildergasse, Eigelstein, Hauptbahnhof, Südstadt.
    Ein paar Eindrücke.

    - Die Menschen waren meist alleine oder zu zweit, dazu ein paar Familien und einige Gruppen junger Leute von vier oder fünf Personen. Eine 'etwas' größere Gruppe gab's noch, dazu später.

    - Ca, 20% der Menschen tragen im freien Masken.

    - Rücksichtsvolles Verhalten hab' ich ein paar mal erlebt, in Kleinigkeiten (nach Ihnen, Entschuldigung - Ach macht doch nichts, etc.) Unangenehmes Verhalten nicht ein einziges mal. Habe den Eindruck die ganze Situation würde alles und alle ein wenig Entschleunigen.
    Auch wenn's beknackt klingt, empfinde das beinahe als angenehm.

    - Vor so manchem Geschäft für angesagte Sneaker bilden sich lange Schlangen. Meist sind es Pärchen. Hach, hat ja auch seine Vorteile nicht in einer Beziehung zu stecken. Die armen Jungs, weiß aus leidvoller Erfahrung, sowas kann Stunden dauern.

    - In den großen Kaufhäusern drängen sich recht viele Menschen auf 800qm, anstatt sich auf 8000qm zu verlieren. Wollte mich ja in der Krise etwas zurückhaltender ausdrücken. Aber die Kinderschaukel von dem, dem die 800qm Regel eingefallen ist stand definitiv zu nah an der Wand.

    - Trillerpfeifen und Blaulicht in der Fußgängerzone?! Eine Demonstration. Von wem sie veranstaltet ist kann man nicht ausmachen und ich versäume es zu fragen. Auf zwischen 1000 und 1500 Teilnehmer schätze ich die Teilnehmerzahl. Die Demonstranten meinen Corona sei eine Lüge, man solle Bill Gates verhaften, sind gegen Impfzwang und für Grundrechte.
    Da demonstrieren die für Grundrechte und verlangen gleichzeitig die Verhaftung eines Menschen.
    Da demonstrieren die für das Recht zu demonstrieren und behaupten dieses sei aufgehoben, indem sie dieses Recht demonstrierend ausüben.
    Ich mag ja keine Hobbypsychologen (die ähneln Hobbyvirologen. Sorry Jungs, den konnte ich mir nicht verkneifen), aber das Wort 'schizophren' kam mir in den Sinn.

    - Auf der Hohe-Straße gab es in einem Laden Einmalmasken für 1€ und Stoffmasken für 6€. Bei mir in der Gegend kosten Masken 3,50€ bzw. 12€, obwohl die Miete auf der Hohe-Straße sicherlich ein vielfaches beträgt. Muß wohl mal mit dem Krisengewinnler bei uns reden. Es gab Masken mit 'fuck-corona' Aufdruck, aber da ich ja vorhabe mich ein wenig friedfertiger in der Krise zu gebärden, hab' ich eine mit Peace-Zeichen gekauft.

    - Dann hab' ich noch 'ne Shorts mit Blumenmuster erstanden. Ja, mit Blumenmuster. Ja, für mich. Nur kein Neid, wer's tragen kann .....

    - Mir hat die Stadt heut' Spaß gemacht.

    Schönen Sonntag Euch Allen.
     
    Pluto, rabatz16, Sailor und 11 andere danken dafür.
  2. NGC7000

    NGC7000 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    22. September 2013
    Beiträge:
    301
    Dankeschöns:
    545
    Im Mai fahre ich schon seit 15 Jahren auf eine Veranstaltung in Essen.
    Dieses Jahr wurde die Veranstaltung abgesagt wegen dem Virus.

    Die gekaufte Bahnfahrkarte kann ich nicht nutzen ,ist bis Okt. 2020 flex. Einsetzbar.Aber fahre nicht wegen dem Virus.Damit sind 38;80€ futsch.
    Zu einem RTC fahren fällt damit auch flach.
    Im ICE Restaurant ein Bier trinken ebenso.

    Hoffentlich geht es nächstes Jahr wieder.
     
    Wet&Dry dankt dafür.
  3. Rufus1970

    Rufus1970 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    16. Februar 2020
    Beiträge:
    85
    Dankeschöns:
    514
    Hier mal wieder was wirklich wichtiges:

    Abseits der Meldungen von Corona gab es in den letzten Wochen ja kaum was zu lachen. Das hat sich nun endlich geändert.

    Kader Loth war bei Friseur. Das an sich ist ja schon eine Meldung die unserer Aufmerksamkeit würdig ist. Aber es kommt noch besser. Madame zahlte in der Vergangenheit wohl um die 35 Euro für die Pflege ihrer Extentions. Dieses mal aber erdreistete sich der Friseur ihrer Wahl fast das doppelte von ihr zu verlangen. SKANDAL !!! Wie kann er es wagen, dieser Schuft ?

    Frau Loth hat allerdings vergessen zu erwähnen das er ihr in der Vergangenheit immer einen "Sonderpreis" gewährt hat da sie als Promi, wenn auch eher C Promi, ihm durchaus Kundschaft einbrachte wie sie ja gerne in diversen "Explosiv" Interviews erwähnte. Dankbarkeit hierfür ist wohl nicht ihre Sache. Nein, was macht sie. Kontaktiert die Yellow Presse und echauffiert sich über den exorbitanten Preisaufschlag. Das die Pflege von Extentions normalerweise so um die 80 Euro kostet, sie also sogar noch einige Euro "gespart" hat erwähnte sie natürlich nicht sondern hat nichts besseres zu tun als ihren Friseur zu diffamieren. Wie sagt man doch so schön. "Undank ist der Lohn der Welt" Auch scheint ihr nicht klar zu sein das gerade die Friseure extrem gelitten haben in den letzten Wochen. Bei mir in der Gegend haben zwei Salons die hälfte des Personals entlassen sagte mir eine Freundin. Und da kommt so eine Flitzpipe und beklagt ihr "Leid" ? Ich lach mich weg und bin froh das ich das nach den Wochen der Negativ Meldungen noch zu kann.

    Warum ich das poste ? Ich freue mich einfach das es wieder so "triviales" zu berichten gibt, das nenne ich Rückkehr zur "Normalität" denn wenn so etwas in der Presse wieder Thema ist dann muss es ja Bergauf gehen ;)
     
    nowak, Sailor, fab und 4 andere danken dafür.
  4. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    9.371
    Dankeschöns:
    23.975
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    Heino und Hannelore haben es gestern auch schon auf die Titelseite der Bild geschafft. Es kann nur bergauf gehen.:eek:

    Heino und Hannelore trauern: „Roy war wie ein Bruder für uns“
     
    Mark Aroni dankt dafür.
  5. Mark Aroni

    Mark Aroni Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    29. Juni 2012
    Beiträge:
    811
    Dankeschöns:
    5.139
    Pluto, Winnetou Kowalski, nowak und 3 andere danken dafür.
  6. J'en rêvais

    J'en rêvais un' noch'n Fuffi

    Registriert seit:
    21. März 2019
    Beiträge:
    140
    Dankeschöns:
    363
    Ort:
    Klöten in der Futt
    Sailor und nowak danken dafür.
  7. Käpt´n Udo

    Käpt´n Udo KuschelBärKapitän

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    1.511
    Dankeschöns:
    3.263
    Absolut lächerlich wie die Zahlen der Coronatoten nach oben gepuscht werden.
    In mehreren Blättern wurde von einer Frau berichtet, welche im Sana-Krankenhaus in Hürth gestorben ist:
    Am Rande sei erwähnt, dass diese Tote 98 (!!!) Jahre alt gewesen ist.
    Die gute Frau wäre garantiert auch an einem "Hüsterken" gestorben.
     
    Lebowski1234 dankt dafür.
  8. AND

    AND Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    1.059
    Dankeschöns:
    3.279
    Jeder sollte an etwas glauben.

    Ich glaube, ich öffne heute 3 - 4 Pilsken und rufe den Griechen an.

    Morgen werde ich mich gesünder ernähren und ich freue mich auf schöne große Melonen, eine frische und saftige Pflaume und evtl. gehe ich noch in die Mokkastube;)

    Euch allen einen happy Feiertag morgen.
     
    Pluto, NGC7000, nowak und 3 andere danken dafür.
  9. Root 69

    Root 69 Clubhopper auf Tour - heute hier, morgen da

    Registriert seit:
    15. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.937
    Dankeschöns:
    9.223
    Ach, triffst Du Dich morgen wieder mit Deiner Ex?
    Aber genieße heute erstmal Deine Pilsken.
     
    AND und NGC7000 danken dafür.
  10. AND

    AND Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    1.059
    Dankeschöns:
    3.279

    Nee, hab im Netz jemand kennen gelernt;)
     
    Elrond17 und Root 69 danken dafür.
  11. Root 69

    Root 69 Clubhopper auf Tour - heute hier, morgen da

    Registriert seit:
    15. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.937
    Dankeschöns:
    9.223
    Pay6 or 4free?
     
    AND dankt dafür.
  12. frauenfreund71

    frauenfreund71 O tempora o mores

    Registriert seit:
    28. Juli 2012
    Beiträge:
    574
    Dankeschöns:
    1.602
    ... sagte der eine Fisch zum anderen :D
     
    Pluto und AND danken dafür.
  13. Jim Hansen

    Jim Hansen Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    3. Februar 2016
    Beiträge:
    24
    Dankeschöns:
    80
  14. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    9.371
    Dankeschöns:
    23.975
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    Lebowski1234 und Elrond17 danken dafür.
  15. allwin

    allwin Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    7. Mai 2017
    Beiträge:
    46
    Dankeschöns:
    797
    #275 allwin, 21. Mai 2020
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2020
    ...Über Schmarotzer und AZFs

    Ich mache im Rahmen der jetzigen bescheidenen Möglichkeiten immer noch diverse Aktionen, die schon zumeist echt skurril sind. Ich hab jedoch immer weniger Lust, über meine jetzigen Eskapaden überhaupt zu schreiben. Da kommen dann auch noch blöde Sprüche wie, "selber Schuld" oder so ähnlich, zumeist von Typen, die schon immer 0 Risiko eingegangen sind, nachweislich hier im Forum nichts nennenswert Brauchbares beigetragen haben bzw. sich als nervige Frageonkels betätigen und besser als Pseudotippgeber immer Andere vorschicken.

    Auf ladies.de und auch erotik.markt tummeln sich inzwischen wieder jede Menge attraktive Teens und Twens. Auffällig ist, dass fast alle ein sehr umfangreiches Portfolio anbieten incl. ZK und allem Drum und Dran...

    Vermutung: Der überwiegende Teil dieser Damen hat auch vor Covid19 diese Leistungen nicht angeboten, kann es jedoch jetzt getrost von sich behaupten. Ein fetter roter Banner verkündet, dass diese Serviceleistungen abweichen können und letztlich ist das ihr Alibi für Nichtlieferung trotz Versprechen.

    Mir schon so passiert: es wird vorher alles schriftlich bejat, vor Ort verbal bestätigt und nach Geldübergabe ist vom Service real nichts mehr übrig, weil es dann heißt "ist doch Corona"... Pech gehabt.

    Früher hat man die AZFs genannt...
     
    Lutonfreund, Wet&Dry, Schatz und 7 andere danken dafür.
  16. Käpt´n Udo

    Käpt´n Udo KuschelBärKapitän

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    1.511
    Dankeschöns:
    3.263
    Aus dem FOCUS:
    Das ist auch kein Wunder bei den PENNERN
    • Mitarbeiter von mir hat 5 Tage auf Ergebnis seiner Untersuchung gewartet
    • gestern wurde mir von Bekannten berichtet, dass das Ergebnis eines an starkem Fieber erkrankten Kindes (Grundschule) nach einer Woche (!) schriftlich zugestellt wird. Bis dahin ist die Schule (im positven Fall) schon lange "durchseucht"
     
    AND und frauenfreund71 danken dafür.
  17. ArabFun6

    ArabFun6 Guten Morgen Deutschland

    Registriert seit:
    6. Dezember 2018
    Beiträge:
    462
    Dankeschöns:
    3.876
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Lassen wir noch ein paar Wochen ins Land ziehen.... wenn dann nicht die „2. Welle“ oder ein neues „mutiertes“ Virus, oder Godzilla kommt:LordVader: wird die Situation noch entspannter werden und die „Zahlen“ noch kleiner....

    Was die Verantwortlichen daraus machen und welche Maßnahmen weiter gelockert werden mal sehen.... ich finde es ist bis jetzt alles deutlich glimpflich verlaufen...

    Ob das Virus noch VOR des Impfstoffs 2021 „verschwindet“ oder von Politik und Medien für „eingedämmt „ erklärt wird:tasse: würde allerdings enorm zur Rechtfertigung beitragen die letzten aktuell noch geschlossenen Betriebe/Dienstleistungen (ihr wisst welche ich meine) wieder zu öffnen/ausüben zu dürfen.
     
  18. Adrian Minune

    Adrian Minune Exil FC Freier

    Registriert seit:
    14. Juni 2014
    Beiträge:
    390
    Dankeschöns:
    1.224
    Ort:
    Bukarest
    Hätten die Medien die Grippe nicht so hoch gespielt ,säßen wir schon lange mit Bier Kartoffelsalat und Titten in den Clubs, so besucht man illegal arbeitende DLs in Wohnungen.
     
    AND und allwin danken dafür.
  19. Rufus1970

    Rufus1970 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    16. Februar 2020
    Beiträge:
    85
    Dankeschöns:
    514
    Ein kleiner Einblick in das Leben einer Prostituierte in Zeiten von Corona.

    Inwieweit das hier geschilderte Gespräch mit der Bulgarischen DL der Wahrheit entspricht vermag ich nicht zu sagen, aber ich will es dennoch mit euch teilen da es sich für mich durchaus Glaubwürdig anhörte.

    War in der der alten Heimat.

    Frankfurt wird zwar nie schöner, egal wie oft ich dort auch hin fahre, aber "Frankfoht is und bleibt Frankfoht" ;)

    Da mir die Atmosphäre und die Gesellschaft der Damen nun doch sehr fehlt fuhr ich bevor ich die Rückreise antrat im Bahnhofsviertel vorbei um zu sehen wie dieses ohne Menschenmassen so aussieht. Doch was sah ich ? Frauen in typischer "Arbeitskleidung". Nicht in Massen aber auch nicht wenige. Sie "lungerten" in der Gegend herum, teils gelangweilt, teils offenen Auges. Frauen die an den Strassen Ausschau hielten, Frauen die an Autos standen und "Überzeugungsarbeit" leisteten, einige stiegen auch ein und fuhren weiß Gott wohin. Konnte es kaum glauben. Da ich ja um das Verbot der Prostitution wusste hielt ich nicht an sondern drehte ein paar Runden bevor ich schweren Herzens irgend wann das weite suchte, auch, und das gebe ich zu, aus Angst das vielleicht die Ordnungshüter kommen und mich fragen was ich denn hier wolle. Meine wahrheitsgemäße Antwort "Ich schwelge in Erinnerungen und will nur mal guggen" würden sie mir sicher nicht abnehmen.

    Etwas entfernt vom Bahnhof, stand ein hübscher Teenietraum. Ganz alleine an eine Hauswand gelehnt, mit Kippe in der Hand und auch in sexy Arbeitskleidung. Ich schaute sie im vorbei fahren an und sie lächelte mir zu. Meine Fresse war die hübsch. Gewendet und zurück gefahren. Sie hatte ein "ich wusste das du umkehrst" Lächeln aufgesetzt und ich dachte nur wie dumm, manipulierbar und einfältig wir Männer doch manchmal sind. :(

    Sie kam an das Seitenfenster der Beifahrerseite und sprach mich in gutem deutsch an. Wie es mir denn gehe, was ich mache und ob ich "etwas Zeit mit ihr" verbringen wolle. Sagte das ich auf der Rückreise sei, aber sie habe so süß gelächelt das ich einfach umkehren musste. Darauf antwortete sie wirklich schlagfertig das sie eine Reise mit mir machen würde die ich so schnell nicht vergessen würde. Die Versuchung sich darauf einzulassen wurde größer und größer denn sie war genau mein Typ. Blonde lange Haare, Skinny, süsses Gesicht, 165 cm gross, ich denke Anfang 20 und einfach Zuckersüß, dazu in Sexy Klamotten, eine echte Versuchung, das muss ich schon sagen. Es fiel mir schwer nicht alle guten Vorsätze über Bord zu werfen, dennoch sagte ich ihr das es leider nichts wird denn zur Zeit seien Liebesdienste ja verboten und ich würde als Gesetzesbrecher nicht taugen. Sie lachte und schien es mir nicht übel zu nehmen, ich schimpfte mich innerlich selbst das ich ihr Angebot ausgeschlagen hatte, blieb aber dabei.

    "Bist du also ein ehrlicher Typ" fragte sie was ich bejahte. Wir verabschiedeten uns und eigentlich wollte ich los.
    Ich weiß nicht was mich in diesem Moment geritten hat aber ich sagte sie solle noch mal zurück kommen. Sie war schon wieder an der Hauswand und es war ein mir völlig unbekannter Impuls dem ich folgte. Fragte sie ob sie mit mir einen Kaffee trinken wolle, ich würde ihr für eine halbe Stunde Zeitvertreib ohne gegen das Gesetz zu verstoßen einen Fuffi zahlen. Das klingt jetzt sicher dämlich, aber ich wollte einfach ein wenig Zeit mit ihr verbringen. Hätte man mir vorher gesagt das ich mal für eine DL zahle ohne Sex dafür zu bekommen hätte ich ihn ausgelacht, aber hier war ich nun und wollte/konnte nicht einfach wieder fahren.

    Sie schaute erstaunt und schien zu überlegen, darauf sagte ich das sie nicht müsse und wäre nun tatsächlich gefahren aber sie sagte wenn ich ihr auch etwas zu Essen bezahle wäre sie dabei. Kein Problem sagte ich und sie steig ein. Ich gab ihr den versprochenen Fuffi und fuhr los. War nicht weit bis zu einem mir bekannten Bistro und einige Minuten später war sie dann auch schon ordentlich am bestellen. Zwei Baguettes mit Käse, Schinken, Ei und Salami und einen Marzipan Croissant sollten es sein. Dazu eine Flasche Cola und ein Kaffee. Ich nahm einen Kaffee und wir gingen zurück zum Parkplatz. Wetter war gut also ließe wir die Türen von meinem Wagen auf und sie futterte die Baguettes zügig weg, schien Hunger zu haben die kleine, auch die Cola wurde ziemlich schnell terminiert. Das Marzipan Croissant und der Kaffee wurde dann langsam und genüsslich verspeist. Dann natürlich eine Kippe angesteckt und sie bedankte sich sogar nochmal. Lustig waren die Blicke der Passanten auf dem Parkplatz. Wie gesagt, sie hatte die typische DL Arbeitskleidung an und war dadurch schon sehr auffällig.

    Wir kamen in Plaudern und sie erzählte mir das sie aus Bulgarien wäre und nannte mir ihren Namen. Sie meinte das sie das Virus anfangs nicht als großes Problem wahr genommen habe nun sei es jedoch riesen groß aber es wäre zu spät um zurück in die Heimat zu reisen. Fragte sie ob sie denn eine Unterkunft habe was sie bejahte. Mit drei anderen Frauen sei sie in einer halbwegs anständigen Wohnung unter gebracht aber mangels Finanzen sei die Stimmung gereizt. Harz 4 habe sie nun beantragt nachdem eine Sozialarbeiterin die auch die Wohnung besorgt habe ihr dabei geholfen hätte. Wann sie es bekommt wüsste sie nicht. Die Stadt Frankfurt macht wohl einiges, aber dennoch würde es ihnen nicht besonders gut gehen, darum wäre sie aktuell wieder am arbeiten. Rücklagen habe sie keine. Eigentlich arbeite sie in einem Haus im Bahnhofsviertel aber da ginge zur Zeit wegen des Verbotes nichts. Vorsichtig fragte ich ob sie einen "Freund" habe der sie unterstützen könne. Der sei abgehauen, habe ihr verdientes natürlich mit genommen und sie zurück gelassen. Die einzige Freundin die sie hier hatte sei Ende Februar zurück in die Heimat um drei Wochen Urlaub zu machen aber dann kam Corona und sie wäre natürlich dort geblieben. Sie sei nun auf sich gestellt würde sich aber nicht unter kriegen lassen.

    Sie wirkte bei dem Gespräch durchaus aufrichtig, war auch nicht wehleidig, jammerte nicht rum oder schien deprimiert, sie kam mir eher wie jemand vor der den jetzigen Zustand hin nimmt und versucht das beste daraus zu machen.

    Wie sie nach Deutschland gekommen sei wollte ich wissen. Ihr Freund habe ihr erzählt das man hier in der Gastronomie viermal soviel verdienen könne wie in der Heimat. Sie sagte wörtlich " Ich habe ihm geglaubt und als wir hier waren gab es eine Arbeit, aber keine gute " Dann schwieg sie, rauchte und wollte etwas was von mir wissen. Wir redeten noch ein wenig und dann war die Zeit um. Bot ihr an sie zurück zu fahren was sie gerne annahm.

    An ihrem Platz angekommen bedankte sie sich noch mal. Wir verabschiedeten uns und wünschten uns alles Gute.

    Das war eine interessante Begegnung mit der ich nicht gerechnet hätte.

    Man könnte jetzt sagen das sie mir ein schönes Märchen erzählt hat, aber das glaube ich nicht wirklich. Sie wirkte aufrichtig und vor allem hat sie mich nicht um mehr Geld angebettelt sondern schien froh zu sein was zu Essen zu bekommen, Geld auch ohne sexuelle Gegenleistung zu bekommen und mal eine ungezwungene Unterhaltung führen zu können. Ihr deutsch war ausgesprochen gut dafür das sie erst seit knapp zwei Jahren hier ist.

    Mir wurde während der Rückfahrt klar das bei vielen Frauen sicher die Einsamkeit nun auch eine große Rolle spielen wird, vor allem wenn wie in ihrem Fall sich der "Freund" auf und davon gemacht hat sobald er fest stellte das seine "goldene" Gans nun erstmal keine Eier mehr legen wird. Ach ja, sie sagte noch das wenn es wieder möglich sei zu arbeiten sie weg wolle aus Frankfurt und ihr Glück woanders versuchen wird weil sie nicht wolle das ihr Ex, der dann sicher wieder auftaucht, weiter mit verdiene, "cleveres Mädchen" dachte ich nur.

    Jetzt mag sich der ein oder andere Fragen warum ich nur zum Quatschen einen 50er raus gehauen habe. Die kleine hatte irgendwas das mich anrührte. Bereue das nicht denn dadurch das seit bald drei Monaten nichts geht im Business war es kein Problem mal 50 Euro für "Nix" raus zu tun. Hab ich halt mal jemandem Fremden etwas gutes getan, dafür brauche ich mich nicht zu schämen denke ich.
     
    Gromit, Han Solo, Loodar und 26 andere danken dafür.
  20. Käpt´n Udo

    Käpt´n Udo KuschelBärKapitän

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    1.511
    Dankeschöns:
    3.263
    Das akzeptiere ich vollkommen.

    So wie du sie beschreibst, würde ich Herzrasen und Atemstillstand bekommen.


    Und ab diesem Zeitpunkt, in dem kleinen Luft-Volumen des Autos, ist Corona, denn sie ansteckend gewesen wäre, mit dir.
    Und wenn ich es dann schon so weit hätte kommen lassen, dann hatte ich (!!!) sie auch vernascht. Da beißt der Maus keinen Faden ab.
    Von daher verstehe ich dich nicht wirklich.

    Aber trotzdem für diesen tollen Bericht, habe den Drang nach Frankfurt zu fahren :D, mache ich aber nicht :(