Gibt`s nichts Aktuelles zu Berichten

Dieses Thema im Forum "Themen zur Corona Pandemie" wurde erstellt von Saunafreund, 18. März 2020.

  1. Root 69

    Root 69 Clubhopper auf Tour - heute hier, morgen da

    Registriert seit:
    15. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.931
    Dankeschöns:
    9.211
    Fettsack, Alte, Labersack, Stinker, Schwätzer, Stummelschwanz, Schnellspritzer, Möchtegernmillionär, Wichtigtuer, Iltis, Geizhals, Japse, Oberblankficker, Schönling, Superlecker, Rammler, Sugardaddy ...
     
    Pluto und Lutonfreund danken dafür.
  2. HeinzKasunke

    HeinzKasunke Ich bin so eher der Foren Uwe Boll

    Registriert seit:
    28. Januar 2018
    Beiträge:
    436
    Dankeschöns:
    701
    Vielleicht sehen wir uns ja auch nur ziemlich ähnlich?
     
  3. HeinzKasunke

    HeinzKasunke Ich bin so eher der Foren Uwe Boll

    Registriert seit:
    28. Januar 2018
    Beiträge:
    436
    Dankeschöns:
    701
    Naja musst dir mal die Absatz zahlen angucken Toilettenpapier hat gar nicht so viel mehr %. Nur wenn man jetzt im Homeoffice ist und alle Restaurants zu haben da muss man eben mehr Papier verbrauchen...

    Früher konnte man wenigstens immer schön in den Ämtern schön nen Haufen hinlegen....
     
  4. Freier Berichterstatter

    Freier Berichterstatter Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    31. Oktober 2019
    Beiträge:
    111
    Dankeschöns:
    379
    700% mehr Absatz. Ob dieser Zuwachs ausschließlich den Heimscheissern geschuldet ist, wage ich zu bezweifeln.
     
    Pluto und nowak danken dafür.
  5. HeinzKasunke

    HeinzKasunke Ich bin so eher der Foren Uwe Boll

    Registriert seit:
    28. Januar 2018
    Beiträge:
    436
    Dankeschöns:
    701
    Sehe keine 700%.

    Wobei es eher interessant ist das die Zahlen wohl eher durch Produktion als durch Nachfrage gedeckelt sind...
    Corona-Krise: Experimentelle Daten zeigen Kaufverhalten im Einzelhandel
     
  6. Anonymous

    Anonymous Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    8. Januar 2019
    Beiträge:
    366
    Dankeschöns:
    841
    #146 Anonymous, 3. April 2020
    Zuletzt bearbeitet: 3. April 2020
    Die Spitznamen die ich bisher so mitbekommen habe waren zwar z. T. frech, aber eigentlich harmlos...
    Wenn mir eine hübsche Zwanzigjährige einen Spitznamen gibt dann bin ich wenigstens auf ihrem Radar. :p

    Übrigens geben sich die Girls untereinander natürlich auch Spitznamen, und die sind manchmal auch ein bissl derb.

    Wenn ich mich recht erinnere habe ich dem einen oder anderen Girl auch schon Spitznamen angehängt. :D

    "Wer die Hitze nicht verträgt hat in der Küche nichts verloren..."
     
  7. Harvey

    Harvey Master of Disaster

    Registriert seit:
    15. Januar 2017
    Beiträge:
    1.625
    Dankeschöns:
    9.661
    Hier müsste einfach noch er Absatz an Küchenrollen und Papiertaschentüchern dazuaddiert werden. Dann passt das ungefähr.
    Denn die wurden ja auch als Toilettenpapier zweckentfremdet .
     
    Lebowski1234 dankt dafür.
  8. Käpt´n Udo

    Käpt´n Udo KuschelBärKapitän

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    1.494
    Dankeschöns:
    3.229
    Ich habe mich in der Situation inzwischen eingerichtet, da meine Nachbarin jetzt öfter ein Sonnenbad auf dem Balkon nimmt :rolleyes:
    Nachbarin.jpg
     
    Pluto, AND, NGC7000 und 5 andere danken dafür.
  9. Root 69

    Root 69 Clubhopper auf Tour - heute hier, morgen da

    Registriert seit:
    15. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.931
    Dankeschöns:
    9.211
    Du Glückspilz. :p
    Andere haben nur alte Nachbarn/Nachbarinnen.
    Wenn Deine Nachbarin Dich sieht, wird sie bestimmt hin und wieder mal ihre Beine spreitzen, um Dir noch mehr Appetit zu machen. :sabber:
    Die Frage ist nur, ob sie Dich auch mal zum Essen bei ihr einlädt.
    Sonst bleibt nur: :wichsen:
     
    Pluto, AND, Wet&Dry und eine weitere Person dankt dafür.
  10. Winnetou Kowalski

    Winnetou Kowalski Tippen ist bääh, aber ...

    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    2.537
    Dankeschöns:
    11.944
    Ort:
    Mitten in'n Pott
    Hier noch eine:




    .
     
    AND, Wet&Dry, Nickman und 4 andere danken dafür.
  11. AND

    AND Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    1.054
    Dankeschöns:
    3.245
    #151 AND, 7. April 2020
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2020
    Heute hatte ich einen Termin in der Duisburger Innenstadt. Schon auf der Bahn überlegte ich mir, ob ich am Vulkan mal vorbeifahren sollte...ich habe es dann aber nicht übers Herz gebracht diese Leere zu sehen..

    So bin ich Zentrum abgefahren und anstatt rechts rum erstmal gerade aus Richtung Innenstadt. An der großen zweiten Ampelanlage nach der Ausfahrt ordnete ich mich dann links ein schräg geradeaus/rechts geht es ja nach Hochfeld.

    Als ich da so stand entblickte ich auf der rechten Seite eine Kneipe mit ca. 6-7 Damen davor, 3 saßen auf den Stufen der Kneipe. Im Kneipenfenster blinkte noch ein Schild Zimmer frei. Es ist an der Ecke wo die Juliusstr. als Einbahnstr. ist und man dann quasi dadurch hintenrum am Vulkan ankommt. 3 Damen kannte ich nicht von Buchungen aber vom sehen meine aus H 11 - 13 und H 50.

    In der Innenstadt wirklich fast freie Parkplatzwahl so viele Parkplätze waren frei. Auch auf der Hauptstr. in Duisburg sprich der Königstr. trotz guten Wetters nicht viel Leute. Ein paar Horden wie am Vulkan zu dritt bis fünft...ein paar Spritbrüder und Schwestern meisten auch 2 - 5 zusammen. Polizei oder Ordnungsamt habe ich nicht gesichtet, war aber auch nicht sehr lange auf der Königstr.

    in der Innenstadt meine ich auch noch eine DL vom sehen her wieder erkannt zu haben.

    Als mein Termin dann vorbei war bin ich zurück zum Auto gelaufen und das "Stadtbild" hatte sich nicht geändert.

    Ansonsten habe ich jetzt einmal mit meiner Ex geknattert aber ohne regelmäßigen Sex und ohne :wichsen: vorher , habe ich nicht lange ausgehalten und nach 10 Minuten war ich bereits fertig :peinlich::rolleyes:

    Ansonsten wird die Sehnsucht nach einer Buchung mit einer DL immer größer und sehr lange werde ich mich wahrscheinlich nicht mehr zurückhalten können. Zumal ich ja weiß, dass doch einige bekannte und auch unbekannte DL verfügbar sind.

    So, heute werfe ich ein paar Würstchen und Nackensteaks auf den Grill dazu etwas Brot und Kartoffelsalat und 2 - 3 Pilsken.;)

    Ach ja, nach 2 Wochen heute erste Mal wieder Scheisshauspapier bekommen:D Kommen die Küchenrollen wieder in die Küche:D
     
    Pluto, Winnetou Kowalski, tester007 und 8 andere danken dafür.
  12. Nickman

    Nickman Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    2. Juni 2017
    Beiträge:
    151
    Dankeschöns:
    1.144
    @AND Als erstes möchte ich dich zum Erweb des Toilettenpapiers beglückwünschen, nach der Familie ist dieses das zur Zeit höchste Gut :supi:

    Sex mit der Ex, da bin ich auch schon am überlegen. Problem, ich hab ihre Telefonnummer nicht mehr und hoffe sie mal zufällig zu treffen da sie nicht weit von mir weg wohnt und das auch im letzten Jahr schon mal passiert ist. Zufällig getroffen, etwas Smalltalk, noch ein Käffchen bei ihr und Schwupp die Wupp war es passiert. Eine Wiederholung wäre jetzt eine gute Sache. Naja, mal schauen.

    Ich sehe ja auch ab und wann einige der DL Elsen in der Stadt rum laufen aber da sie oft mit ihrem "Bruder" im Schlepptau unterwegs sind will so gar keine Stimmung aufkommen. Würd sie aber auch nicht ansprechen wenn sie alleine unterwegs wären, die jammern eh nur rum. Voll der Stimmungskiller :megalach:
     
    Pluto, Archer, AND und eine weitere Person dankt dafür.
  13. Nickman

    Nickman Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    2. Juni 2017
    Beiträge:
    151
    Dankeschöns:
    1.144
    Das Ende des Toilettenpapiers, oder wie ich mit Hilfe meines Nachbarn diese Angst überwand ;- )))

    Da steh ich vor gut zwei Stunden auf meinem Balkon und rauch mir schön eine. Meine Nachbarn gegenüber grillen, unter anderem Fisch, Alter riecht das gut denke ich und Winke ihnen zu. Wie bereits an anderer Stelle erwähnt habe ich Türkische und Syrische Nachbarn die friedlich Co Existieren von Natur aus aber eher im höheren Dezibel Bereich kommunizieren ; - )) Blökt der Vater, ich nenne ihn immer "Kapitän" weil seine Familie sehr groß ist, mir zu, ich soll runter kommen seinen Fisch probieren. "Dank sei Gott dem Herrn" für dieses Angebot denke ich da ich mir schon einen Kopf gemacht hatte was ich dann zu Abend essen soll. Der Kühlschrank voll bis unters Dach für die kommenden Tage aber ich hatte keinen Bock mir was zu machen, faule Sau bin ich manchmal.

    Die Schlappen an und zwei Minuten später habe ich eine gegrillte Dorade, glaube ich, auf dem Teller. Fucking Geil hat die geschmeckt, anders kann ich es nicht sagen. Noch ein paar Beilagen und das Thema Abendbrot war "vom Tisch". Die Gastfreundschaft dieser Leute ist unfassbar.

    Der Kapitän sagte ich solle mal mit kommen er wolle mir was zeigen. Wir ab in den Keller und ich traute meinen Augen kaum. Jede Menge Toilettenpapier. Das müssen 50 Pakete gewesen sein. Ich glotzte nur und frage ihn ob er die Klo Rollen Zentrale überfallen hätte und wir lachen uns weg. Er dann "mein Schwager hat gebracht, ist für ganze Verwandtschaft und Freunde, bis Montag alle weg verteilt.". Der ist einfach zu geil der Typ. Er drückt mir einen 10er Pack in die Hand und sagt, "für dich, du nix sollst haben Problem auf Klo". Wieder lachen wir uns weg und gehen nach oben. "Nein" zu Geschenken von unseren südländischen Freunden zu sagen ist immer eine schlechte Idee also nahm es an und bedankte mich artig. Praktisch denn heute jammerte eine Freundin von mir das sie nur noch eine halbe Rolle habe, da kann ich mich bei ihr Beliebt machen und kann selbst auch der nächsten Zeit was dieses Thema angeht locker bleiben denn auch heute habe ich wieder gesehen das sich immer noch viele auf das Klopapier in den Geschäften " stürzen." Ob das jemals endet ?
     
    Schatz, AND, helfer9 und 6 andere danken dafür.
  14. nowak

    nowak Bekannter Schrubber

    Registriert seit:
    11. Januar 2017
    Beiträge:
    578
    Dankeschöns:
    5.635
    Ort:
    kölle
    Auch ich oute mich dann mal!
    Seit Jahr und Tag benutze ich Wasser und kein Klopapier mehr. Könnte jetzt irgendwas von hygienischer und so faseln. Nein, das stimmt nicht, ich gebe es endlich zu, ich leide unter Klopapierphobie (Latrinachartamphobia). Puh, tut echt gut, daß das endlich raus ist.

    Ausgelöst wurde die Sache bei mir durch eine der tragischsten und bewegendsten Szenen der Filmgeschichte.
    Harry Tuttle's (alias Robert De Niro) Ende, aus 'Brazil'. Ich werd' es mir nicht anschauen können, und Ihr werdet danach wohl auch auf Wasser umsteigen.
    Nichts für schwache Nerven:

     
    Lutonfreund, Nickman, AND und 6 andere danken dafür.
  15. AND

    AND Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    1.054
    Dankeschöns:
    3.245
    So , mal wieder ein paar Gedanken, Zusammenfassung oder wie auch immer.

    Wie ist die Lage, wie geht es so wurde ich die letzten Tage öfters mal gefragt. Standard jau alles paletti. Aber wie ist es wirklich so ?

    Der Frühling ist da und gutes Wetter auf der Arbeit ( noch ) alles im Lot, Corona Zahlen entwickeln sich positiv für uns.

    In allen Medien wird man erschlagen mit " Zahlen, Daten und Fakten", in den abendlichen Talkrunden geben sich eine handvoll Experten die Klinke in die Hand und fast jeder erzählt was anderes. Im Netz gibt es auch eine handvoll Experten mit Videos und Berichten die früher mal in der ersten Reihe standen und das Virus mehr als verharmlosen. Muss wohl schlimm sein, wenn man nicht mehr gehört oder gesehen werden will.

    Die Zeit ist schwer genug mit allen Einschränkungen und nicht nur bez. auf P6.

    Aber ich glaube man sollte generell positiv gestimmt bleiben, alles andere macht es nur schlimmer.
    Und bisher hatten wir Glück und oder auch die richtigen Maßnahmen soweit und ein gutes Gesundheitssystem.
    Es ist bisher noch alles relativ glimpflich für uns. Wenn ich nach Spanien und Italien schaue wird mir ganz anders.

    Ich schaue nicht immer nur auf Deutschland. Ich mag mir gar nicht vorstellen, was in Indien oder Afrika passiert wenn es da richtig los geht. Das wird grausam denke ich.

    Im Januar hatte ich meine Steuererklärung gemacht und heute war der Bescheid in der Post...jippi...könnte 14 Tage am Stück gut ficken gehen oder Urlaub buchen...geht aber beides nicht...und wohl noch eine lange Zeit nicht..

    Hoffen wir auf bessere Zeiten. Apropos bessere Zeiten durch das gute Wetter haben die Mädels auch weniger Kleidung an..Bei Edeka war eine ohne BH mit Top und entweder war ihr kalt oder sie war geil so standen die Nippel:sabber: , gedanklich hatte ich diese schon im Mund:D

    Es blieb bei einem netten lächeln und Abstand halten:bigmotz:

    Ich habe jetzt 4 Tage frei und ich weiß nicht wie es euch geht..aber ich möchte mal eine kleine Auszeit von Corona..sprich ich werde diesbezüglich TV und Netz versuchen zu meiden..

    Mal was Vitamin D tanken beim spazieren gehen, Rad fahren oder faul auf dem Balkon. Mal den ein oder anderen Anruf tätigen oder Whatsapp wo man eigentlich schon im Januar Februar wo noch soweit alles in Ordnung war gesagt hat man meldet sich...jetzt hat man die Zeit und die sollte man nutzen und auch Corona mal ausblenden.

    Ich finde es gut, dass wir uns hier auch noch gut austauschen auch ohne wirkliche Fickberichte, den ein oder anderen Namen vermisse ich schon irgendwie, aber dann ist es halt so. Was mir noch aufgefallen ist, ist aber jetzt nicht so super wichtig..ich bin nur hier im Forum angemeldet..und da kann man fast alles lesen auch wenn man nicht eingeloggt ist. Habe mal in einem anderen Forum geschaut, da geht es nur mit einloggen. Was ich damit nur meine, ist das evtl. hier abgegriffen wird ohne sich zu beteiligen. Aber das nur am Rande.

    Ansonsten habe ich mir ne Elferkiste Pils für die nächsten Tage geholt, was für den Grill usw. einfach ein wenig gut gehen lassen.

    Heute gibt es Pizza aus dem Ofen und ein Pils habe ich gerade aufgemacht;)

    Ich wünsche euch schöne Ostertage soweit es geht, nicht allzu dicke Eier irgendwie, bleibt gesund und bis die Tage mal.:daumenhoch:
     
    Limited, Pluto, Chris32 und 12 andere danken dafür.
  16. AND

    AND Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    1.054
    Dankeschöns:
    3.245
    Der ein oder andere hat schon Sorgen gehabt, ob der 11 Kasten über Ostern reicht:D

    Ich denke das wird er, gestern hatte ich nach einer Flasche keinen Durst mehr, also noch was da für die nächsten Tage;)

    Um 6 Uhr war die Nacht vorbei mit einer ordentlichen Morgenlatte...Kaffee..beikommen..kurz geschaut ob noch was an Mails gekommen war aber zum Glück nicht..

    Duschen anziehen, Rad aus dem Keller geholt und so saß ich bereits um 7.30 Uhr auf dem Bike..
    Da war es noch etwas frisch aber auch nicht richtig kalt.

    So fuhr ich zum Friedhof einige besuchen und auf dem Rückweg beim Bäcker angehalten, so war schon mal gut 80 Minuten beschäftigt.

    Frühstücken was TV und Netz geschaut und immer noch irgendwie geil am heiligen Feiertag aber wenn das Virus keine Feiertage kennt habe ich die auch mal ausgeblendet.

    Ja...einmal bisher mit der Ex gevögelt und wir treffen uns auch nochmal am Ostermontag...aber irgendwie fehlt was..so überlegte ich wieder hin und her...die Situation scheint ja besser zu werden...wird aber trotzdem noch Wochen bzw. Monate dauern...und ich denke meistens positiv aber was wäre wenn es nochmal schlimmer z.B. eine 2. Welle der Infektionen und dann noch strengerer Hausarrest...alles nicht auszuschließen...

    Geschaut hatte ich zwischendurch ja immer mal welche DL verfügbar ist und heute wollte ich es in die Tat umsetzen und fuhr ein bisschen den Egotrip aber machte mir gleichzeitig auch Gedanken was und wie und wie man auch gewissen Abstand halten könnte und was mir auch heute in der jetzigen Situation auch reichen würde. ZK sind eigentlich ein Muss für mich aber die schloss ich schon mal aus , ficken müsste auch nicht unbedingt sein aber ein "vernünftiger Blowjob" inkls. Eierlecken, saugen inhalieren und ggf. ein Abschuss auf Titten würden mir schon reichen.

    Mit diesen Einschränkungen für mich persönlich gesetzt schaute ich noch ein wenig rum und nahm den ein oder anderen Kontakt auf. By the way...das volle Programm ist bei vielen möglich.

    So war ich mir mit einer DL handelseinig getreu dem Motto Blow and Go.

    Abgeholt und hinten auf der Beifahrerseite einsteigen lassen war schon mal Abstand...An einem stillen Örtchen geparkt..Decke aus dem Kofferraum auf den Boden gelegt...wo sie sich draufkniete und die recht ansehnlichen B Titten auspackte die ich ein wenig bespielte und ich schon hart wurde.

    Der Gesichtsabstand war immer noch da und so genoss ich das Französisch inkls. schöner Sackbehandlung. Franze größtenteils freihändig und als ich in den Mund fickte gab es auch keine Einwände. So genoss ich es in vollen Zügen mit Sonnenbrille auf und der Sonne im Gesicht wenn ich nicht auch mal nach unten schaute. Der Blickkontakt war mir da auch völlig humpe im Gegensatz zu sonst.

    Nach ca. 15 Minuten spritze ich dann geil und heftig auf die Melonen und hatte 40 Euro investiert.

    Es war jetzt nicht völlig richtig aber zumindest eine abgeschwächte Variante aufgrund der Situation.

    Wenn ich jetzt nochmal mindestens 4 Wochen durchhalten kann und ab und an meine Ex durchorgeln kann, lässt sich die Zeit schon irgendwie überstehen.

    So, der Grill ist schon an auf muss noch was drauflegen und heute werden es aber 2 - 3 Pils denke ich.;)

    Nochmal schöne Ostertage usw wie gestern Abend schon geschrieben.:danke:
     
    spanier, Pluto, Chris32 und 11 andere danken dafür.
  17. Rufus1970

    Rufus1970 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    16. Februar 2020
    Beiträge:
    84
    Dankeschöns:
    511
    Mit großem Interesse lese ich hier manche Beiträge. Als erstes möchte ich anmerken das ich die Streitkultur in diesem Forum als sehr Niveauvoll wahr nehme. Beleidigungen bleiben meist aus, vielleicht werden diese auch zeitnah gelöscht. Wollte dies erwähnen denn in den letzten Tagen habe ich doch einige Male erlebt wie Menschen in der Stadt, der Bahn im Park usw. von einem auf den anderen Moment die Fassung verloren und zum Teil sehr aggressiv wurden. Das ist sicher den besonderen Umständen geschuldet in denen wir nun seit, ich weiß gar nicht genau, sind es schon vier Wochen, leben.
    Die Aggressionen unter einander nehmen deutlich zu ist mein Eindruck. Erlebt ihr das ebenso ?

    Da ich über Ostern nicht zu meinen betagten Eltern kann, sie sind beide Wohlauf aber gehören einer Risikogruppe an, und ich nun lange genug draußen war möchte ich mich gerne zu zwei Punkten äußern. Zu einem Punkt habe ich erst kürzlich eigene Erfahrungen gemacht, beim anderen aktuelle Informationen bekommen die ich gerne mitteile.

    In den verschiedensten Themenbereichen konnte ich lesen wie Frauen die Situation in Rumänien darstellen. Hier ein paar Informationen die ich von dort habe. Stand: Gestern.

    Ein Studienkollege und Freund von mir arbeitet für ein US Unternehmen in Craiova und wir blieben auch nach der Uni Zeit in Kontakt. Wir tauschen uns zur Zeit öfter am Abend via Skype aus da er dort alleine lebt und vor Langeweile dann und wann "die Wände hoch gehen möchte."

    Ausreisen ist natürlich nicht möglich. Er arbeitet im Home Office einige wenige Stunden in der Woche, ansonsten hat er viel Freizeit. So geht er spazieren, besucht Arbeitskollegen und Nachbarn, versucht sein rumänisch zu verbessern und hofft auf eine baldige Rückkehr zur Normalität wie die meisten anderen auch.

    Das man ohne ein besonderes Schreiben seine Wohnung nicht verlassen darf kann er nicht bestätigen, er geht ohne je kontrolliert worden zu sein einkaufen, einen Arbeitskollegen ein paar Strassen weiter besuchen und bewegt sich völlig frei. Allerdings herrscht Maskenpflicht in Geschäften was aber kein Problem ist. Wie in vielen anderen Ländern werden diese fleißig selbst hergestellt. Eine Nachbarin hat es ihm beigebracht und er habe aus Langeweile bereits mehr als 50 Stück selbst gebastelt. Wird mir ein paar schicken da er im TV gesehen hat das diese hier Mangelware sind.

    Das mehr Polizeipräsenz herrscht bestätigte er, aber er wurde noch nicht ein mal von diesen angesprochen. Von Kontrollen inclusive Schickane Aktionen hat er ebenfalls keine Kenntnis. Er ist in guten Kontakt zu seinen rumänischen Nachbarn, auch diese hätten bisher solche Aktionen weder selbst erlebt noch davon gehört sagte er mir erst gestern Abend. Er meinte, siehe selbst, und hielt sein Notebook so das ich die Strasse in der er wohnt sehen konnte. Ein paar wenige Menschen waren zu sehen und die anwesenden Polizisten saßen gelangweilt auf der Motorhaube ihrer Dienstfahrzeuge, oder standen rauchend daneben. An den Passanten zeigten sie kaum Interesse, ich muss aber dazu schreiben das es keine Gruppen sondern mal zwei, meist aber einzelne Personen waren die ihrer Wege gingen. Militär auf den Strassen, wie von manchen berichtet wird hat er nur einmal gesehen, als Lebensmittel angeliefert wurden, aber das ist mindestens zwei Wochen her. Damals hätte man kurze Zeit Angst vor Plünderungen gehabt die aber unbegründet gewesen sein.

    Natürlich gibt es Korruption dort, das ist nun wahrlich nichts neues, aber das 1000 Euro Bußgeld für einen Verstoß gegen die neuen Regeln verlangt werden ist eine "Androhung" der Regierung um Versammlungen zu vermeiden. Da dort im Schnitt ca. 450 Euro im Monat verdient werden diene das für die Menschen hohe Bußgeld als Abschreckung um sicher zu stellen das die Bevölkerung sich an die Regeln halte. Dies würde und wird in den Medien so aber auch kommuniziert. Irgendwo hier im Forum habe ich gelesen das der Virus im rumänischen TV oder Radio kein Thema wäre, das Gegenteil ist der Fall so mein Freund. Auf jedem Kanal wird darüber berichtet, und das täglich. Man mahne immerzu an die Regeln zu befolgen und das im Falle eines Verstoßes durchaus "Hart" durch gegriffen würde. Wenn also jemand sagt das man ihm oder im Falle der Frauen die das einem Kollegen hier berichtet hätten ein Bußgeld angedroht hat werden sie mit hoher Wahrscheinlichkeit den Regeln zuwider gehandelt oder sich nach Aufforderung uneinsichtig verhalten haben erklärte mein Freund weiter.

    Es gibt in Rumänien allerdings tatsächlich mindestens eine Stadt die Dicht gemacht wurde erwähnte er, es könnten auch mehrere sein aber das wusste er nicht. Weil dort der Anteil an Infizierten sehr hoch sein soll, Tandara oder so ähnlich heisst diese Stadt. Es ist keine der grossen Städte, mir ist sie gänzlich unbekannt. Ich könnte mir vorstellen das dort "schärfer" agiert wird. Arbeitskollegen meines Freundes wohnen in anderen Städten dort und auch sie hätten ihm "keine besonderen oder harten Maßnahmen gegenüber der Bevölkerung" mitgeteilt. Sie hätten nur eins zu bemängeln, die Langeweile, denn ihre Familien leben alle in Deutschland und sie sind dort alleine und natürlich nicht glücklich. Die Lebensmittelversorgung ist wie auch bei uns sicher gestellt, in den Geschäften geht es gesittet zu und WC Papier ist dort keine Mangelware versicherte er mir.

    Ich meine das man bei den Aussagen einiger Frauen eine gesunde Portion Skepsis walten lassen sollte. Meine Vermutung ist das ihre Darstellungen der Situation reines Taktieren ist und sie so versuchen Stück für Stück das Herz des ein oder anderen zu erweichen um dann mit Forderungen an ihn heran treten zu können, so ergeht es mir zur Zeit leider auch.

    Ich habe ohne zu überlegen vor ein paar Wochen zwei Frauen meine Telefonnummer gegeben. Im Nachhinein könnte ich mich dafür Ohrfeigen, aber das würde nun auch nichts mehr ändern.

    Vor zwei Wochen meldete sich die erste und einige Tagen später dann die zweite. Ob sie sich kennen kann ich nicht sagen, zumindest arbeiten sie im selben Club, habe sie aber nie miteinander sprechen sehen. Beide sehr nette und die Zimmer mit ihnen waren immer mehr als gut, dadurch habe ich mich damals dazu hinreißen lassen Telefonnummern auszutauschen. Wenn wir Männer nicht mit dem Kopf denken sondern mit dem besten Stück endet das selten gut, diese Erkenntnis bewahrheitet sich immer mal wieder.

    Zu Beginn war alles freundlich und durchaus interessant. Belangloser Smalltalk per WhatsApp aber die ersten "vorsichtig" formulierten Bitten kamen sehr bald. Ließ mich nicht erweichen und da ich hier im Forum gelesen hatte das die Frauen sich schnell zurück ziehen wenn sie merken das es nichts zu holen gibt ging ich davon aus nichts mehr von ihnen zu hören.

    Leider bin an zwei Exemplare geraten die recht ausdauernd sind. Habe beiden sehr schnell in sehr deutlichen Worten klar gemacht das ich nicht Willens bin ihnen finanzielle Unterstützung zu gewähren, aber es will nicht wirklich Ruhe einkehren. Die persönliche Situation wird von ihnen jedes mal Auswegloser beschrieben. Es wäre ganz Furchtbar und man wisse weder ein noch aus. Eine der beiden rief mich Dienstag an um mit einer "kleines hilfsbedürftiges Mädchen" Stimme die Dramatik der Situation zu unterstreichen. Nur dumm wenn dann der männliche Partner/Bruder/Mitbewohner oder was auch immer im Hintergrund nicht die nötige Disziplin aufbringt sich ruhig zu verhalten und sie anweist was sie sagen soll. Wieder und wieder hörte ich ihn flüstern, wie dämlich muss man sein das so nahe am Mikro ihres Handys zu tun, aber sie ignorierte ihn wohl denn er wurde immer wütender und somit lauter im Hintergrund. Sie aber ließ sich nicht beirren und machte mir weiter Komplimente, sagte wie sehr sie mich vermisse, raspelte weiter Süßholz und hielt diese Taktik wohl für Zielführender. Aber ich ließ mich auf nichts ein und beendete das Gespräch recht bald. Nun schaue ich mal ob Ruhe einkehrt, es ist Freitag und bis jetzt kam es zu keiner erneuten telefonischen Kontaktaufnahme ihrerseits. Schreiben tut sie immer noch, nett zu lesen aber auch nicht mehr. Die zweite schreibt täglich, aber auch ihr scheint klar zu werden das ich meine Meinung nicht ändere. Eher halbherzig motiviert aber noch nicht gewillt die Segel zu streichen bringt sie sich immer wieder in Erinnerung. Ich könnte ihre Nummern natürlich blockieren, aber ich denke das sie in einigen Tagen aufgeben.

    Ganz nett war ein Versuch mir mit folgendem ein schlechtes Gewissen zu machen. Frau Nummer 1 am Telefon meinte Sinngemäß das es doch unangenehm wäre sich eines Tages im Club wieder zu sehen und ich mich dann doch sicher schämen würde in dem Wissen sie in einer Notlage im Stich gelassen zu haben. Als ich darauf erwiderte das ich in manchen Situationen kein Gewissen hätte war sie so verblüfft das ich dachte sie hätte aufgelegt denn ich hörte erst mal nichts mehr, nachdem sie sich gefangen hatte ging es aber munter weiter bis ich das Gespräch zu einem Ende brachte.

    Wegen solchen "Erfahrungen" mahne ich zur Vorsicht was die Aussagen die Frauen über ihre Situation hier wie auch in Rumänien/Bulgarien usw. angeht. Sie setzten auf die Gutmütigkeit und die Naivität des ein oder anderen Freier. Haben sie diesen erst am Haken dann würde wie es ein Kollege mal ausgedrückt hat für diesen armen Tropf die Frau " ein Fass ohne Boden." In einem Beitrag hatte ich gelesen das manche nun die Kontaktliste ihrer Freier " abgrasen." Das vermute ich auch. Doch zu ihrer Ehrenrettung sei gesagt, so wirklich kann ich ihnen ihr Unterfangen nicht vorwerfen. Nicht wenige müssen denken das wir reich sind da sie in schöner Regelmäßigkeit den ein oder anderen von uns im Club antreffen.

    Die Zeiten sind für alle schwierig und ich möchte nicht den Eindruck erwecken das ich einen Groll gegen die Frauen oder ihre Versuche an schnelles Geld zu kommen hege. Aber man sollte nie etwas als Selbstverständlichkeit ansehen. Es gibt Gute Zeiten und weniger Gute. Ich persönlich war nie so Naiv zu denken das es immer gut laufen würde im Leben und habe schon früh damit begonnen Rücklagen zu bilden. Bin kein Super Verdiener sondern habe das von meinen Eltern bereits als Kind eingebläut bekommen. Jede der Frauen mit denen ich Zeit in den Clubs verbracht habe hat garantiert mehr Geld im Monat erwirtschaftet als ich, wenn sie trotzdem jetzt in finanziellen Schwierigkeiten sind dann haben sie diese selbst verursacht. Ich weiß nicht wie oder wo sie ihr Geld gelassen haben, da müsste ich Spekulieren wie es auch hier einige schon getan haben, aber ich werde ihr Problem nicht zu meinem machen.

    Das war es für heute. Ich wünsche Euch allen sehr schöne Ostertage !
     
    tim290562, spanier, Wet&Dry und 15 andere danken dafür.
  18. yogi1964

    yogi1964 Ex Eierbergmonogamist

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    744
    Dankeschöns:
    3.735
    Ort:
    Außerhalb vom Ruhrpott
    Was erwartest Du denn auch von den Tucken die ihren Freiern in den Clubs auch sonst nur Märchen erzählen? Warum sollten sie jetzt auch anfangen mal die Wahrheit zu erzählen. Mit Stories wie "mir geht es ja so schlecht, ich darf das Haus nicht verlassen, die Polzei kontrolliert das sehr stark" kann man die LKS doch schon mal langsam darauf vorbereiten wenn dann in ein paar Wochen kommt "Kannst Du mir nicht das Geld für das Ticket nach Deutschland vorstrecken".

    Ich verstehe die Typen nicht, die den Tucken auch nur ein Wort glauben.... :megalach:


    :adios:
     
  19. Nickman

    Nickman Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    2. Juni 2017
    Beiträge:
    151
    Dankeschöns:
    1.144
    War gestern bei meiner Schwester. Die datet einen Typ der im Gesundheitswesen irgendwas mit Forschung zu tun hat (nicht in der Virenforschung) und er kam später dazu. Sie wollte das ich ihn mir mal anschaue denn sie mag ihn wohl schon "ziemlich dolle"

    Netter Typ, zumindest machte er auf mich einen guten Eindruck. Wir kamen so ins plaudern und es war interessant ihm zu zuhören. Unter anderem meinte er das eigentlich keiner Studie, keiner Vorhersage, keiner Prognose und keinem Plan den wer auch immer gerade bastle zu trauen wäre.

    Covid 19 sei immer noch kaum erforschtes "Neuland" und seiner Meinung nach würden sich einige Experten doch ganz schön weit aus dem Fenster lehnen und mit ihren Prognosen und Vorhersagen viel zur allgemeinen Unsicherheit beitragen.
    Zum Teil würden unverantwortliche Aussagen getroffen und die nötige Professionalität wäre bei manchem Augenscheinlich nicht gegeben. Kaum einer der Experten habe den Mut einfach mal zu sagen das man nicht täglich Neuigkeiten verbreiten könne denn es gäbe was das Virus angeht erst mal keine. Man solle die Forscher ihre Arbeit tun lassen und diese "Just in Time" Mentalität verwerfen denn diese würde mehr Schaden als Nutzen bringen.
    Beste Aussage von ihm war " Das wäre als würde ein Mann ab dem ersten Tag von seiner schwangeren Frau Neuigkeiten über den Verlauf der Schwangerschaft einfordern. Das Problem ist das sie das natürlich nicht Tag für Tag kann, es ändert sich vor allem in den ersten Wochen körperlich kaum etwas so das sie ihm dann irgend was erzähle um ihn zufrieden zu stellen" Das klingt für mich plausibel.

    Heute kamen ja Info´s das dass Virus bei bereits genesenen erneut ausbrechen könne, das hatte er gestern Abend auch kurz erwähnt. Er sagte das die Gefahr sich erneut zu infizieren zum jetzigen Zeitpunkt keinesfalls ausgeschlossen werden könne da dass Virus ja noch nicht aus erforscht sei.

    Da kann man nur hoffen das dies nicht der Fall ist und es sich wie die Südkoreanischen Experten sagen um eine "Reaktivierung" noch im Körper befindlicher inaktiven Viren handelt.

    Ich wusste nicht so recht wie ich es anstellen sollte das Gespräch in Richtung "Wiedereröffnung der Amüsierbetriebe" zu lenken aber da er mir sehr kompetent erschien wollte ich seine Meinung dazu hören. Irgendwann schaffte ich es dann und auch hier fand er interessante Argumente für und gegen diese. Ich will jetzt hier gar nicht alles wieder geben was er sagte aber den ein oder anderen Punkt mal darlegen.

    Seiner Ansicht nach wird es erst zu Lockerungen kommen wenn die Außentemperatur mindestens eine Woche bei über 25 Grad Celsius liegt. Als er das sagte dachte ich erst "Hä, was, hast du zu viel Wein getrunken" aber seine folgende Argumentation hatte durchaus was für sich.

    Man "vermutet" (das betonte er) da Covid 19 zur Familie der Grippe Viren gehört er so gut wie keine Chance hat sich bei diesen, für ihn, zu hohen Temperaturen im Körper eines Menschen durchzusetzen da dieser durch höheren Außen Temperaturen "anders" arbeitet. Es erkranken im Sommer kaum Menschen an der Grippe, jetzt zu erklären was sich bei Wärme in unserem Körper abspielt würde den Rahmen sprengen, kann ja jeder bei Bedarf Googlen, aber seine Erklärung diesbezüglich machte Sinn. In knappen Worten zusammen gefasst hat das Virus bei hohen Temperaturen kaum eine Chance im Körper so zu agieren wie bei kalten Temperaturen die unserem Körper zusetzen und schwächen vermute man. Des weiteren argumentierte er das Covid 19 im Außen bei warmen Wetter innerhalb von Minuten absterben müsste wie auch die anderen bekannten Viren seiner Art denn Außen erhitzen sich z.B. Oberflächen, Autos, Gebäude etc. bei permanenter Sonnenbestrahlung schnell auf weit über 50 Grad. Das war mehr als einleuchtend, wer hasst es nicht nach der Arbeit an einem Sonnentag in sein aufgeheiztes Auto zu steigen, selbst jetzt ist das kein Vergnügen und wir haben erst Anfang April.

    Durch den, im besten Falle, Sprunghaften Abstieg der Infektionszahlen aufgrund des warmen Wetters könnte man Stück für Stück alle Beschränkungen, Auflagen usw. zurück fahren und irgendwann auch auf 0 setzen. Hörte sich für mich durchaus sinnvoll und gut an. :daumenhoch:

    Der Dämpfer allerdings folgte auf den Fuß. Wenn wir Pech haben, je nach Wetterlage, könnte ab Ende Oktober wenn das Thermometer erfahrungsgemäß wieder sinkt das ganze Spiel von vorne los gehen. Covid 19 würde ab 12 Grad Plus wieder "aufblühen" wenn es sich so wie die anderen Viren seiner Familie verhalten sollte. Auf mein, "vielleicht haben wir ja dann schon einen Impfstoff" antwortete er. "In einem Hollywood Feelgood Movie vielleicht, in der Realität gehe ich nicht davon aus das in diesem Jahr ein Massentauglicher Impfstoff zur Verfügung stehen wird" Menno :- (((

    Und nun seine weniger erfreulichen Ansichten bezüglich der "Amüsierbetriebe" Nicht nur Disco´s, Konzerte, Volksfeste usw. sondern auch unsere "geliebten" Clubs.

    Er schätzt die Situation hier wie folgt ein. Alle Betriebe in denen "Massen Veranstaltungen" statt finden werden so spät wie nur irgend möglich ihre Konzessionen zurück erhalten. Der Grund dafür läge auf der Hand. Man wolle nach dem sich die Lage entspannt hat und solange es keinen Impfstoff gibt alles dafür tun um es dem Virus so schwer wie möglich zu machen sich wieder rasant ausbreiten zu können, und da wir nun wissen das Rasant wörtlich zu nehmen ist, siehe Heinsberg oder Ischgl im Ösiland, wird man versuchen diese Branche "erst mal zu ignorieren und brach liegen zu lassen" Man könnte meinen das sei sehr weit her geholt, ich könnte mir aber vorstellen das er nicht unrecht hat denn man darf eines nicht außer Acht lassen gab er ebenfalls zu bedenken. Der Mensch neigt zur Unvernunft, leider muss ich ihm da recht geben.

    Beispiel: Die Clubs dürfen den Betrieb wieder aufnehmen. Auflage, unter anderem keine ZK. Alle sagen, "In Ordnung, lieber auf ZK verzichten aber wieder Spaß haben" Die Clubs öffnen ( oh Happy Day ;-) und ich gehe mit sagen wir Tatjana aus dem Penelope aufs Zimmer. Ich könnte nicht die Hand für mich ins Feuer legen das ich das knutschen lassen würde denn sie küsst sehr gut und ich sehr gerne, selbst Disziplin 5 Minus, setzten :- (( Ist bitter das einzugestehen, aber ich denke das es in meinen Fall so laufen könnte, darum kann ich seine Argumentation hier sehr gut nachvollziehen.

    Das alles sind natürlich nur "Gedankenspiele" Aber ich fand das Gespräch mit ihm, der zumindest ein wenig in diesem Thema bewandert ist bemerkenswert.

    Ich bleibe zuversichtlich und Optimistisch ( Al, bitte hau mich nicht wieder) und hoffe tatsächlich für uns alle auch weiter das wir dem Virus trotzen, ihn ertragen und eines Tages mit Hilfe eines Impfstoff in den Griff bekommen.

    Schöne Ostertage !!!
     
    spanier, Pluto, Chris32 und 9 andere danken dafür.
  20. yogi1964

    yogi1964 Ex Eierbergmonogamist

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    744
    Dankeschöns:
    3.735
    Ort:
    Außerhalb vom Ruhrpott
    Ist mir ehrlich gesagt zu viel von: nicht wirklich wissen, irgendwas mit Forschung, vermuten, Gedankenspiele, etc

    Dazu die neue These dass der Virus sich bei steigenden Temerpraturen weniger verbreitet, die alles andere als neu ist.

    Und die Clubs bekommen die Auflage dass ZKs verboten sind. Ich kann nicht mehr... :megalach::megalach:

    Junge, Junge....

    Im dem Sinne
    :bighand: