GT: Berichtethema Golden Time

Dieses Thema im Forum "GoldenTime, Brüggen" wurde erstellt von Deepreamer, 6. September 2009.

  1. Pluto

    Pluto Muschi statt Sushi

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    118
    Dankeschöns:
    1.661
    Ort:
    Umgebung Köln
    #661 Pluto, 28. April 2019
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2019
    GT-I nspektion
    Wie immer gab es im GT eine sehr nette Begrüßung, das freundliche Lachen der Dame lenkt von den 60 Euro Eintritt ab, die gerade mein Portemonaie fast von selbst verlassen. An diesem Wochenendtag war ich früh, aber nicht ganz früh, die ersten gefährlichen Schlangen waren verschwunden und in der Umkleide kein Andrang mehr. Eine Menge der Eisbären waren bereits in den Räumlichkeiten verteilt und unterwegs.
    Nun wollte ich eigentlich frühstücken und ging doch erst einmal am Kino vorbei, dort wurde gerade einer verarztet, zumindest wurde er untenrum doch irgendwie von einer jungen Dame gepflegt, ihr Po :popo: reckte sich mir geil entgegen und mein kleiner Freund regte sich. Gerade wollte ich wieder gehen, als mir eine kleine süße Schwarzhaarige unter den Pelz griff und mir einen Kuss gab, das lies ich mir statt Frühstück gefallen. Ich konnte nicht loslassen und ließ mich direkt ins erste Zimmer ziehen. Gut, es wäre ein leichtes gewesen zunächst zu verschwinden aber ich wollte wohl verführt werden, die süße Verführerin nannte sich Geria

    Geria
    Geria (Deutschland ü. 27)
    Größe: Max 160 cm, ohne Schuhe
    Körper: Schlanker kleiner Körper
    Haare: schwarz Rückenlang,
    Augen: Braun (geiler Blick)
    Titten: Sillies eher C fest
    Tattoo: In etwa entlang des Rückens und am rechten Arm
    Piercings: Keine -
    Sprache: Deutsch
    Optik: Nette geile Ausstrahlung


    Auf dem Zimmer wurde zuerst geil geküsst und geküsst :bussi:und gelacht :) , der Kleine im Untergeschoss freute sich schon und wurde sogleich nach aller Kunst der Freude begrüßt, der geile Po :popo1: war zum Spiegel gereckt, so dass eine guter Blick gewährleistet war. Sie blies weiter und weiter :blasen:, drehte den Arsch zu mir über den Kopf hinweg und ich spürte das weiche warme Etwas mit den Lippen. In der 69 war es geil, schön weich und feucht, sie drehte sich auf den Rücken und genoss, bis ihr Körper zuckte und zuckte und ich weggedrückt wurde. – Kurze Pause-
    Nun war ich dran, meine Nudel wird massiert gedrückt, liebkost und immer wieder geblasen, dann werden die Eier einbezogen mal einzeln mal alle beide. Die Eier werden verwöhnt und gekrault. Ich will es etwas langsamer sie aber nicht, halte ihre Hand fest, ich will es halt rauszögern, jede Minute muss genutzt werden. Dann geht’s in die Missionarsstellung :doggy:, sie hält gut dagegen und stöhnt, dann sattelt sie auf den kleinen, nun Großen Freund, auf mal nach links dann nach rechts, geil isses und ich halte es nicht mehr lang und – Schuss :sperm:, dass Tütchen ist gefüllt, die geile Anspannung vorbei :sabber:.
    Noch ein wenig streicheln, kraulen und lachen dann naht die Stunde der Realität und es geht raus in die Umkleide, 100/4/60 wechseln den Besitzer. Das ganze vor dem ersten Bissen, vor dem Frühstück, das war schon geil.

    Service
    ZK: ja,
    F: Geil abwechslungsreich,
    EL: Ja mal links mal rechts, mal beide
    Augenkontakt: Ja
    Lecken: ja
    GV: Langsam, gefühlvoll abwechslungsreich
    GF6-Faktor: 90%
    + Porno-Faktor: 5%
    = WDH: 95%
    Illusion: (80%), Wiederholung sehr gerne
    Abrechnung 100/4/60
    Extras habe ich nicht erfragt.


    Intermezzo
    Nun gab es endlich den guten Cappuchino :tasse: und eine kleines Frühstück mit frischen Spiegeleiern, Brötchen, Käse und etwas Müsli. Das Essen ist wirklich klasse im GT, zwar wird im Außenzelt gespeist, aber alles wird gut zubereitet und im Festzelt ist es immer warm genug.
    Dann gab es noch einen weiteren Cappucino und ich setzte mich nach draußen zum relaxen, wenn die Sonne durchkommt ist es richtig angenehm, einige wenige Liegen waren bereits belegt.

    Die Damen der Lust
    Das Publikum ist schon international, die Gäste kommen aus allen Ländern. Bei den Damen waren mir zwar einige bekannt aber doch waren auch viele neue Gesichter vor Ort, einige kamen wohl aus Lateinamerika, Deutschland, Holland und natürlich aus dem östlichen Teil Europas. Zwei Blackies waren ebenfalls vor Ort. Einige der zahlreichen, durchweg Hübschen waren wohl vorher im Yin Yang gewesen.
    Irgendwann stellte sich eine Cassandra, groß, braungebrannt, mit langem braunem Zopf, lächelnd vor.

    Cassandra
    Cassandra (Deutschland mit u.a. lateinamerikanischen Wurzeln ca. 25 J, geschätzt)
    Haare: braun Zopf lang,
    Augen: braun (geiler Blick)
    Titten: Natur C etwas hängend (aber alles passend)
    Größe: 174 cm,
    Piercing: Nase
    Tattoo: rechter Arm
    Sprache: Deutsch
    Haut, schöne braune Hautfarbe
    Optik und Ausstrahlung: Viel (geile) und sympathische Frau


    Der schöne Blick war einfach geil :D und so zog sie mich schnell zu sich herüber und dann direkt ins Zimmer. Ihre schönen dicken Lippen schleckten mich ab und es ging nach unten und ich hörte ein Schmatzen und Schlabbern :blasen:, der kleine richtete sich auf und wir hatten wieder Spaß. Ihre schöne Haut rieb an meinem Körper als ich mich nach unten bewegt und sie verwöhnte, auch lecker :lick: und dabei in ihren Augen zu sehen :rolleyes: , sie drückt mich tiefer und dirigierte mich in die richtige Position, damit ich intensiver lecken konnte, was tut man nicht alles zur Freude aller, es kam die Illusion der vollständigen Befriedigung auf. Dann sattelt sie auf, blickte mir in die Augen und fickte mich - schnell war die Tüte voll :sperm: und ich geschafft :sabber:.
    Es war Zeit zu gehen. Schnell wechselten noch 100/4/60, ein Küsschen links und eins rechts:bussi:, und für mich eine Pause

    Service
    ZK: ja,
    F: Geil abwechslungsreich mal hart mal zart,
    EL: Ja mal links mal rechts
    Augenkontakt: Ja
    Lecken: ja
    Fingern: ja
    GV: Gefühlvoll
    GF6-Faktor: 90%
    + Porno-Faktor: 5%
    = WDH: 95%; Wiederholung sehr gerne
    Illusion: (80%)
    Abrechnung 100/4/60
    Extras habe ich nicht erfragt.


    Der Laden war in der Zwischenzeit richtig voll geworden, die Eisbären im Thekenraum waren eindeutig in der Überzahl, das kann durchaus manchmal nervig sein, mich hatte es nicht gestört und wenn es ersteinmal wärmer wird, verteilt sich sowieso alles, denn da ist ja noch der große Garten. Zu Guter letzt musste ich einmal die Sauna besuchen und dem Treiben ein wenig zusehen. Die Damen waren nun recht beschäftigt, es wurde Zeit für mich zu gehen, die Inspektion ist super verlaufen.

    Komme dort bald wieder - hin :supi:.
     
    TittyTwister, S7eben, SaunaClubber und 26 andere danken dafür.
  2. Trucker

    Trucker Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    14. Dezember 2009
    Beiträge:
    115
    Dankeschöns:
    301
    Trucker on the Road fast selbst und ständig

    Der Tag fing schon mit einer Morgenlatte an also kam mir als erstes GT in den Sinn.
    Gefühlte 2 min später stand ich am Eingang.
    Parkplatz war noch genug frei und das Wetter naja. Scheiss drauf GT Pferdchen sind geil und Essen geil.
    Trotzdem kam es zur lautlosen Stimmung und das Wetter verschlechterte sich so das der Aussenbereich nur blank nach dem Saunagang noch ein Genuss war.
    Für 60 Euronen Eintritt hatte ich mir besseres erhofft naja bei scheiss Wetter auf jedenfalls nicht mehr GT
    Weil ich noch Ratten doll war hielt ich nachher noch an der Freude
    Dort kam es dann zu Dienst nach Vorschrift Zimmer wobei ich beim nächsten Mal wieder versauter sein möchte.
    Einige Gespräche waren gut in Freude war die Stimmung geil und hat Bock gemacht
    Die Freude DLs kennt ihr alle und sind finde ich keine großen Nieten dabei.
    Guter Club bei schlechten Wetter

    In allen Ehren ihr Eisbären wir sehen uns im Club
    bin immer für ein Gespräch offen
    bis die Tage euer Trucker
     
  3. fab

    fab Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    189
    Dankeschöns:
    260
    Ich war am Montag anlässlich meines Geburtstags zum ersten mal im Golden Time. Ich bin sonst eher Besucher kleinerer familiärer Clubs der mittleren Preiskategorie wie z.B. den Clubs der ehemaligen Pauschalclubkette (XS-Saunaclub, Freudenhaus) aber die Neugier trieb mich dann doch. Erstmal vielen Dank für den freien Eintritt, ist natürlich schon eine tolle Sache.
    Was waren denn so meine Eindrücke?
    Meine Güte ist hier viel los und das schon am Montag um 13 Uhr. Laut Aussagen des Personals sei es ein sehr ruhiger Tag. Ah ja, eine durchaus interessante Einschätzung von "sehr ruhig" ;) Wirklich schön gestalteter sehr grosser Garten, schöne Einrichtung und die Küche samt weiteren Aufenthaltsbereich im vorgebauten Zelt weil der Club offensichtlich irgendwann aus allen Nähten geplatzt ist. War aber alles kein Problem, das Wetter war toll und so hat sich das Publikum gut auch im Garten verteilt. An einem Wochenende oder bei schlechten Wetter würde ich aber wiederum den Club nicht betreten, da wäre es mir persönlich zu eng. Muss jeder selber wissen. Sagen wir es mal so: Wenn ein Club so viel Zulauf hat, dann machen die auf jeden Fall sehr vieles richtig.
    Wirklich sehr angenehm ist das dortige Publikum, sehr international aus der ganzen Welt und ich konnte ein paar wirklich gute Gespräche führen (Gruss nach Japan und Frankreich!). Eigentlich alles sehr nette, niveauvolle Leute, keine Paschas. Wird wohl auch nicht jeder reingelassen, finde ich grundsätzlich auch gut so.
    Essen hat wirklich gut geschmeckt, Kaffee (Cimbalimaschine) war sogar sehr gut. Man sieht dass hier immer ordentlich investiert wurde, das Personal ist zahlreich und immer zuvorkommend.

    Zu den Mädels: Da ist schon viel Leistungsschau der chiurgischen Schönheitsindustrie am Start, Silkon und Botox sind nun mal gar nicht mein Geschmack. Ich steh halt eher auf die hübschen Mädels von nebenan, als auf die Mädels die man sonst eher im D&W Tuningkatalog sieht. Die Mädelsmischung war da für mich schon ein wenig ungewohnt, auch viele Deutsche und auch ein paar Russenmädels (wenn ich das richtig rausgehört habe) dabei. Schon seltsam: Wenn eine Frau aussieht als käme sie frisch vom Visagisten, Stylisten oder irgend einem anderen -isten, schreckt micht das eher ab, auch im Puff. Aber da die Frauenauswahl nun mal wirklich gross ist, ist natürlich auch für meinen Geschmack was dabei.

    Bin dann irgendwann doch zum versauten Teil übergegangen

    Gleich beim reingehen ist mir aufgefallen:
    - Nina: Schätzungsweise Mitte 20, lange dunkelbraune Haare (mit Extensions), bulgarodeutsches kölsches Mädel. Wirklich nette Frau, nicht auf den Kopf gefallen und schlicht sympathisch. Ausserdem ungekünstelt und einen netten Schnack nicht abgeneigt. Feiner Body, ohne Abzüge. Nummer war gut, ZK leider nur spitzes züngeln, hat sich Zeit gelassen und war ansonsten ganz klar auf guten Service ausgerichtet. Funke ist übergesprungen, hätte sie gerne nochmal gebucht, war dann aber nicht mehr zu sehen (bzw. nur einmal wie ich gerade wieder selber aus dem Zimmer kam....). Hier liegt man auf jeden Fall richtig.

    Zweite Nummer ging an Maria. Mitte 30, Top Body, sehr gepflegt und ohne jegliche Rotlichtausstrahlung. Deutsch eher rudimentär, dafür tadelloses englisch (kein Problem damit). Sie ist nach eigener Aussage noch relativ frisch im Geschäft. Keine ZK und der Service war okay, mehr aber auch nicht. Keinerlei Grund zur Beschwerde und sicher keine Geldverschwendung aber auch nicht unbedingt ein Grund zur Wiederholung. Die Chemie hat sich halt nicht so eingestellt, kommt vor

    Bei der geplanten letzten Nummer wollte ich dann nicht das typische Barbiepuppenrisiko (bildhübsch, aber aktiv wie ne Barbie) eingehen und war bewusst auf der Suche nach "Normalfrau"
    Letzte Nummer ging an Schoko. Der Name ist Programm, Schokolade macht glücklich! Sie ist eine dunkelhäutige Deutsche mit familiären Wurzeln in Togo. Schätze sie mal auf Anfang 20, normaler Body, wunderbare weiche Lippen, feine tiefe Küsse. Hach, wat hatten wir Spass und das nicht nur beim schnackseln. Hat einfach alles gepasst, gerne wieder!

    Noch ein paar Randbemerkungen: Sauberkeit tadellos, sehr gepflegte Sauna, Extras werden von den Mädels teils angeboten aber nicht aufgedrängt. Insgesamt sehr relaxte Stimmung. Hätte es besser gefunden, wenn Uhren auf den Zimmern gewesen wären, ich verlier doch recht schnell das Zeitgefühl. Nächstes mal bring ich ne Armbanduhr mit ,auch wenn ich sowas seit über 20 Jahren nicht mehr getragen habe. Zimmerzeiten wurden, denke ich mal, korrekt eingehalten, keinerlei Versuche die nächste Zeiteinheit "rauszuschinden".

    Resumé: War ein toller Tag. Dass viele Mädels (die Silikonfraktion) nicht meinem Geschmack entsprochen haben, macht nix, es war ja noch genug andere Auswahl da. Komme ich wieder? Gut möglich, auch wenn die Kategorie der Grossclubs auch in Zukunft nicht so mein hunderprozentiges Ding sein werden. Aber hat schon was!
     
    S7eben, SaunaClubber, moravia und 26 andere danken dafür.
  4. Mark Aroni

    Mark Aroni Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    29. Juni 2012
    Beiträge:
    476
    Dankeschöns:
    3.200
    Krasse Nummer!

    Vorgestern bin ich spontan im GT aufgeschlagen. Kurz nach 11 Uhr war ich einer von wenigen und das Angenehme war, dass trotz des schlechten Wetters es den ganzen Tag aussergewöhnlich ruhig zuging, dafür aber die Girl-Anzahl schon zu früher Stunde ordentlich war.
    Ordentlich betraf aber nur die Anzahl. Vom Optik-Faktor her, war ich jedoch etwas enttäuscht bzw. bin ich vom GT anderes gewohnt. Ok ok, Jammern auf hohem Niveau.
    Auch waren viele Stamm-DLs schon da, angereichert mit einigen bekannten Gesichern aus dem YY.
    So richtig kam ich jedenfalls nicht in Bums-Laune und so dauerte es doch fast geschlagene 2 Stunden, bis ich dann doch ein Zimmer wollte.
    Aber wie gesagt, die Auswahl war irgendwie komisch, nicht so mein Geschmack. Allerdings wurde ich beim Vorbeigehen an der Raucherecke von einem brünetten Wesen wiederholt nett angelächelt und somit landete ich unweigerlich als Nichtraucher auf dem Sofa.

    Das Mädel stellte sich als Melanie, Alter Mitte/Ende 20 schätze ich, aus Köln vor. Allerdings ist sie Türkin. Hatte mich schon gewundert, denn ihr Äusseres passte nicht zu ihrer kölschen Art. Dunkelbaune Haare, mittelang zum Zopf gebunden!, braune Rehaugen, ca. 1,60, KF34, natürlich B-Kracher verpackt in einem weissen Body .... Body-Alarm! :wuetend: ... ich buche sonst nie Mädels mit Body ... aber Melanie war nett, sympatisch und lustig und so gingen wir ohne Absprache des Services auf Zimmer.
    Melanie ist seit 2 Tagen erst im GT, Vorleben Schweiz:wuetend: ... sollte das noch ein Warnzeichen sein? Mir kamen dann doch Flop-Zweifel als sie ihr Fick-Täschchen packte. :gruebel:
    Und dann gings los ... auf dem Zimmer angekommen, legte Melanie ihre zwei perfekten natürlich baumelnen Argumente :titten2: frei, packte mich und knutschte und schleckte mich ab, als ob wir uns seit Jahren kennen und sie total untersext wäre. Man was ging Melanie ab, eine nasse ZK-Flut mit gleichzeitiger manueller Schwanzstimmulation überrollte mich. Minutenlang ging das bis wir aufs Bettchen fielen, d.h. Melanie lag und ich so halb über ihr ... quasi eine abgekippte umgedrehte 69er Position (Jogi, das wäre doch was für Die Mannschaft ;)) ... ohne Hemmungen machten wir weiter. Dieser Blow hatte ganz klar Putri-Referenzniveau. Nass, tief, sehr tief bis DT, pornös, dann wieder sanft. Melanie lief die Spucke aus dem Mund als sie sich manchmal aufrichte, um weiter ZK zu verteilen und danach wieder die Gurke zu bespassen. Gleichzeitig verwöhnte ich ihre Spalte als ob es kein Morgen gebe. Melanie wurde sehr sehr feucht und immer wenn ich Luft schnappte, drückte sie meinen Kopf wieder zwischen ihre Beine mit dem Befehl Weitermachen! .
    Irgendwann liess sie von mir ab und sattelte auf. Hätte ich das gewusst was folgt, hätte ich mir eine Mickey Mouse mitgenommen. Eine Geräuschkulisse nahm Fahrt auf, wo ich zuerst dachte, Mädel übertreib mal nicht. Aber es ging weiter, lautes Stöhnen, Quicken, Wimmern oder lautes Einfordern heftig gevögelt zu werden, wechselten sich unregelmässig ab. Nein, das war nicht gespielt, so was kann man nicht choreographieren. Uns so lies ich mich darauf ein und wir vögelten wild und laut in allern sich anbietenden Positionen bis ich irgendwann die Tüte füllte. :sperm:
    Das war eine Hammer-Nummer, die ich so noch nicht lebt habe, schon gar nicht im GT.:daumenhoch::daumenhoch::daumenhoch:
    Auch der AST passt zum Gesamtkunstwerk. Ohne Zeitbeschränkung (Zitat Melanie: unser Gequtsche geht nicht auf die Zeit, ich habe gar nicht auf die Uhr geschaut, wann haben wir nochmal angefangen?), quatschten wir über Politik, das GT, Gestöhne beim Sex (war ich etwa zu laut? :supi:) und mein Arbeitsgerät, von dem sie ganz fasziniert war :D. Irgendwann, ich glaube so nach 40 min. sind wir dann raus und es gab 50430 plus Tipp.
    Fazit: nochmal ... Hammer. Das muss wiederhozltwerden. Servicetechnisch absoluter Geheimtipp. Hoffentlich bleibt Melanie so und im GT.

    Ein zweites Zimmer hab ich dann nicht mehr gemacht bzw. machen können. Zu hoch lag die Service-Latte und zu gering war der Optik-Faktor, der zur Fick-Auswahl stehenden Damen. Kurz dachte ich daran, nochmal mit Melanie zu starten, aber hab das dann doch verworfen.
    Gegen 16 Uhr bis ich los. Auch zu diesem Zeitpunkt, ein sehr angenehmes Damen/Männer-Verhältnis, nicht überfüllt. Wochentags ist einfach besser.

    Ein Kompliment muss ich noch machen. Die Service-Mädels hinter der Theke. Super! Wenn es entspannt zugeht, denkt man als Gast man wäre in seiner Stammkneipe. Das ist ein Servive, der das GT noch einmal von der Masse abhebt. Aber auch die philipinische DL (ehemals YY), die sich ohne aufs Zimmer zu drängen lange für die Gäste Zeit nahm, ist klasse.

    Also, ich komme auf jeden Fall bald wieder.

    Euer Mark
    :adios:
     
  5. Pluto

    Pluto Muschi statt Sushi

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    118
    Dankeschöns:
    1.661
    Ort:
    Umgebung Köln
    #665 Pluto, 31. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2019
    GT gleich drei mal

    Ein Bericht vom letzten Wochenende steht noch aus, an dem es mich bei einigermaßen gutem Wetter ins GT getrieben hat. Die Begrüßung ist immer sehr nett, aufmerksam und höflich. Das Line Up war auch an diesem Wochenende im GT immer noch gut, wenn auch ich einige der Hübschen vermisst habe, ja man ist hier von der Optik verwöhnt.

    Erkannt habe ich, Sarah, Alexis, Luana, Liana , Jessika, und weitere Hübsche, deren Namen mir leider nicht bekannt waren. Drei Blackies waren vor Ort, eine davon mit auffallendem teils rot gefärbten Haaren und einem schönen Lächeln, sie wurde fortwährend gebucht, auch Sarah war zwar zunächst noch zu sehen, aber dann lange verschwunden, schade für mich :(. Also erst einmal einen leckeren Kaffee :tasse:an der Bar und dann zum Aufwärmen ins Kino.

    Jessica
    Im Kino liefen einige anregende Filme und ein wenig Live Action, ein Herr wurde gerade von einer Krankenschwester im Genitalbereich versorgt:blasen:. Am Eingang des Kinos traf ich dann auf die blonde, etwa 1,65 m große süß und geil lächelnde Jessica, die mich sofort in eines der Zimmer lockte und noch im Stehen meinen kleinen Freund umsorgte, der bedankte sich umgehend und stehend, geil die kleine. Sie schob mich aufs Bett und küsste dezent die Lippen um sogleich wieder den großen Freund :blasen:zu bearbeiten, rauf und runter wurde der Schaft geleckt, dann verwöhnte ich ihre leckere Auster, die nach einigen Minuten feucht wurde und zu zucken anfing, sie sattelte auf rutsche hin und her :poppen:und es ward geschehen. Zärtlich wurde gestreichelt und die Abrechnung folgte mit 50/4/30.

    Jessica (HU)
    Service: gut
    Küssen: Ja dezent
    F: Jawohl
    Eierlecken: dezent
    Lecken: Lecker
    Ficken: gut
    Fingern: Ja dezent
    GF6 Faktor: (75%)
    Pornofaktor: (0%)
    WDH: sehr gerne (75%)
    Illusion: (60%) gegeben
    Extras: Nicht nachgefragt

    Alexis
    Alexis, sitzt meist am Fenster auf einem der Hocker im Hauptraum, ihre schwarzen Haare reichen bis über die Schulter. Die Tattoos passen zu ihr und Ihrer kühlen Art.
    Auf dem Zimmer fühlte sich ihre Haut fest und geil an, sie begrüßte mich mit sehr dezenten Küssen und umsorgte den kleinen Freund, dabei bewegt sich ihre Zunge geil um den kleinen frechen Freund :bg: mal leicht mal fest umkreiste sie die Eichel, dabei spürte ich manchmal auch dezent ihre Zähne, geil. Auch der Schaft wurde geil bearbeitet, allein deshalb hatte es sich gelohnt, nun verwöhnte ich sie ein wenig, ihre Auster war lecker und sie ging ein wenig auf das Spiel ein. Danach nahm ich sie zunächst von hinten :fruitsex:, geil zu sehen, wie der feste Arsch :popo1: sich hin und her schob und mit einem leichten „Plopp“ der Schwanz aus der Muschi rein und raus rutschte:D. Danach sattelt sie auf und mit dem geilen Blick in ihren Augen war ich schnell erledigt:sperm: :sabber:. Nach 60 Minuten war ich fix und fertig, die Abrechnung erfolgte mit 100/4/60.

    Alexis (deutsch mit türkischen Wurzeln)
    Service: gut
    Küssen: ungern
    F: Jawohl und wie
    Eierlecken: dezent
    Lecken: Lecker
    Ficken: sehr gut
    Fingern: -
    GF6 Faktor: (75%)
    Pornofaktor: (0%)
    WDH: sehr gerne (75%)
    Illusion: (40%) gegeben
    Extras: Nicht nachgefragt

    Liana
    Liana, die Schwarzwälderin mit russischen Wurzeln, schönen dunklen bis zur Schulter reichenden schwarzen Haaren zog mich in das dritte Zimmer, küsste und umsorgte den kleinen wieder frech werdenden Freund blies :blasen:ihn zur alten Größe, rotzte gelegentlich auf ihn und schaute geil in meine Augen, kurz wurde von ihre aufgesattelt :poppen: aber ich war wohl zu erschöpft und so bearbeitete sie Schwanz und Po mit den Fingern , dabei wurde der Schwanz geil mit Öl eingerieben und bearbeitet, nicht ohne ihre frechen Blicke, geil wars und ich musste mich zum dritten mal ergeben :sperm: - (weils so schön geil war, blieb ich 100/4/60).

    Liana
    Service: gut
    Küssen: JA
    F: Ja
    Eierlecken: dezent
    Lecken: Lecker
    Ficken: war nicht mehr nötig
    Fingern: dezent
    GF6 Faktor: (75%)
    Pornofaktor: (20%)
    WDH: sehr gerne (95%)
    Illusion: (75%) gegeben
    Extras: Nicht nachgefragt

    Abspann
    Anschließend gab es noch leckere Nudeln mit Bolognese im Zelt und eine wenig Unterhaltung beim Essen mit einigen der Mädels und ich hatte wieder Appetit auf nähere Untersuchungen, aber der kleine Freund hatte den Verstand übernommen und sagte eindeutig nein.
    Die Anzahl der Versuchungen hatte im laufe des Tages regelmäßig zugenommen.
    Die Verabschiedung, wie immer sehr freundlich und ich bin auch diesmal wieder ungern gegangen. :winkewinke:
     
    S7eben, SaunaClubber, moravia und 26 andere danken dafür.
  6. JordanBelfort

    JordanBelfort Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    10. Oktober 2016
    Beiträge:
    228
    Dankeschöns:
    2.490
    #666 JordanBelfort, 9. Juni 2019
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2019
    GT am Samstag

    Gestern Mittag gegen 14 Uhr Ankunft im Golden Time.
    Gerade noch einen der letzten Parkplätze auf dem Clubgelände ergattert, die könnten dort auch mal eine Auto-Show veranstalten.
    Wie immer sehr freundlicher Empfang.
    Der Club war bereits sehr gut gefüllt, Gäste-Struktur wie üblich aus Deutschland und den Beneluxstaaten.
    Auf dem großzügigen Gelände zuerst einmal die Lage sondiert, gespeist und gechillt.
    So ging es einige Zeit, bevor ich mit einem GT-Urgestein, nämlich Ina, das Zimmer enterte.
    Wie immer zuerst die Fuckten:

    Ina
    Rumänin
    Ende 20
    KF36-38
    lange blonde Haare
    Titten C, natur
    Ca 160cm ohne Puffstelzen
    Konversation in deutsch

    Manchmal ist Ina auch im Livingroom anzutreffen- dort hatte ich bereits mit ihr das Vergnügen Und auch berichtet.
    Ina ist Vollprofi im positiven Sinne, kann sowohl Schmusekatze wie auch Porno und liefert alle saunaclubtypischen Disziplinen auf hohem Niveau, ohne zu zicken.
    Auf mich hat sie eine extrem erotische Ausstrahlung, eine Frau mit weiblichen Rundungen und ohne Allüren.
    1 Stunde ehrliche Arbeit ohne lästiges bzw übertriebenes Stöhnen aber auch ohne, dass das Kopfkino starten konnte.
    Ina ist jederzeit eine sichere Bank, Wiederholung jederzeit möglich!
    100460 sind der gerechte Hurenlohn.
    Eine wichtige Veränderung von Bedeutung ist mir aufgefallen:
    Alle Zimmer sind von innen zu verschließen!!
    Daran sollten sich andere Clubs eine Bespiel nehmen.
    Die Frauen hatten mehrheitlich gut zu tun.
    Gegen 18:00 Uhr zufrieden gen Heimat gefahren.
     
    SaunaClubber, Dan, Pattaya und 17 andere danken dafür.
  7. 0 0 7

    0 0 7 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    2. Februar 2018
    Beiträge:
    123
    Dankeschöns:
    1.109
    #667 0 0 7, 12. Juni 2019
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2019
    Wie bereits angekündigt, war ich auch mal wieder im GT.
    Die Preise, die Beschreibung des Clubs, der Gästestruktur, des Gartens und des Speiseplans sollen schon jedem im Forum bekannt sein, deswegen beschränke ich mich aus das Wesentliche.
    Mit meinen Begleitern am Preabend angekommen.
    Ich war an dem Tag nicht besonders buchungswillig und beschränkte mich zuerst aufs Chillen.
    Nicht falsch verstehen: Es gab genug schöne Mädels, die man auch buchen konnte.
    Auch einige Neuzugänge sahen sexy/interessant aus.
    Ich fand bei fast jeder Frau einen Grund, der mich von einem Zimmergang abgehalten hat, bis ich auf Sofie traff.
    Sie werkelte vorher u.a. im LR, Samya, YY und ist mir bekannt.
    Sofie ist Ende 20 und ca 1.65 groß. Ihre KfG schätze ich auf 34, die OW etwa 75 b bis c, wunderbar weich aber nicht hängend.
    Sie hat blond gefärbte, lange Haare ohne Extenssions. Im Gegensatz zu den miesten GT-Schönheiten auch keine aufgespritzen Lippen!
    Einige Tattoos schmücken ihren weichen, perfekten Body.
    Sofie spricht einigermaßen gut Deutsch, aber besser Englisch.
    Nach einer kurzen Unterhaltung war ich bereit für den Spaß in in einer der Gartenhütten.
    Hinter der geschlossenen Tür genoss ich zuerst zärtliche ZKs. Besonders schön, weil sie nicht raucht.
    Beim Vorspiel erkundete ich ihren Traumbody und landete letztendlich zwischen ihren Schenkeln ;)
    Ein paar Minuten später 69. Ich musste mich wirklich bremsen.
    Der Sex mit ihr gefiel mir noch besser als der BJ.
    Sie war sehr aktiv und schaute mir fast immer in die Augen. Dabei lächelt sie so unschuldig.:saint:
    Wie "liebten" uns in mehreren Stellungen bis ich nicht mehr konnte.
    Danach noch ein kurzer Smalltalk und die Stunde war voll.
    Sofie hat wieder ihre Klasse bewiesen. Eine selbstbewußte und wunderschöne Frau mit einer bemerkenswerten Leistungsbereitschaft!
    Sie ist eine Bereicherung für der Club und vervollständigt das Linup im GT, denn im Gegensatz zu den vielen Plastikbarbies ist an ihr alles natur.
    Es wäre auch schade, diesen herrlichen Body zu verunstallten!
    Für mich ist sie ein Grund, wieder ins GT zu fahren!:winkewinke:

    PS: Nach einigen PNs bin ich mir nicht mehr sicher, ob ihr Name Sofie oder Sofia lautet.:gruebel:
     
    SaunaClubber, nowak, BenHur und 19 andere danken dafür.
  8. Mark Aroni

    Mark Aroni Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    29. Juni 2012
    Beiträge:
    476
    Dankeschöns:
    3.200
    Anfang der Woche war ich mal wieder im GT. Wahrscheinlich war ich in diesem Jahr schon zu oft da, denn so richt gefallen hat es mir diesmal nicht.
    Das lag durchweg am Line-Up, was schon bei den letzten Besuchen irgendwie seltsam ist bzw., soweit ich das beurteilen kann, in der Woche nachgelassen hat.
    Voll war es nicht, aber die Damenriege war doch den Kerlen quantitativ deutlich unterlegen.
    Auch qualitativ hat es mich nicht vom Hocker gehauen. Klar sind da Mädels mit Traumrahmen am Start. Wenn die aber ne Hakennase haben, verabschiedet sich meine Libido.
    Aber trotzdem war es zimmerseitig spitze bis gut, denn ich konnte meinen Plan umsetzten und ein Wiederholungszimmer mit Melanie machen.

    Melanie
    Türkei/Deutschland
    Ende 20
    KF 34
    ca. 1,65
    Natürliche Birnen-B-Titties
    Dunkelbraune lange hochgesteckte Haare

    Das Zimmer war wie beim letzten Mal absolute Spitze mit allem was dazugehört. Daher wiederhole ich mich hier nicht.
    Tarif 50430 / Wdh. 100% :sabber:
    Dass Melanie im GT Spitzenservice macht, scheint sich mittlerweile herumgesprochen zu haben.
    Ich hatte das Glück sie quasi bei der Ankunft zu treffen. Nach unserem Zimmer machte sie dann die Drehtür und war noch selten zu sehen.

    Die Wahl des zweiten Zimmers fiel mir dann recht schwer. Die präferieren Optionen waren meist on Tour. Das restliche Line-Up wurde entweder gar nicht gebucht oder wollte nicht gebucht werden. Anders kann ich es mir nicht erklären, dass man in Grüppchen zusammenhockt und die Gästeschar komplett ignoriert.
    Aber egal, ich wurde ja fündig...

    Amira
    Deutschland/Rum/Türkei (ob's stimmt?) :gruebel:
    28 J.
    KF 34
    ca. 1,50
    A-Cups
    Braune halblange Haare

    Amira ist ein wirklich kleiner Fickfloh mit einem bildhübschen Face. Sie sagte, sie wäre Deutsche ... spricht auch so. Allerdings sind ihre rum./türk. Wurzeln nicht zu übersehen, denn sie hat dunkle Haare und braune süsse Rehaugen.
    Amira ist nett und lustig, auch wenn ich ihr nur die Hälfte was sie erzählte geglaubt so offenkundig hat sie sich oft widersprochen.
    Aber egal, wie wollten ja Ficken und keine Beziehung aufbauen.
    Vorweg, Amira küsst nicht. Ich habs auch gar nicht versucht ... hatte ja Melanie ... und so legte Amira gleich mit einem ordentlichen Blow los. Dabei bespasste sie meine Kugeln, lutschte den Schaft und suchte immer den Blickkontakt. Das machte sie wirklich klasse, schöne Augen ... wirklich geil.
    Als der Lümmel betriebsbereit war, sattelte Amiea auf. Ich hatte wirklich Sorgen, dass ich sie aufspiesse oder sie nörgelt wie klein ihre Pussy ist, so klein ist Amira.
    Aber Amira überzeugte vom Gegenteil. Sie ist ordentlich engagiert und belastbar. So ritt sie los wie ein Wirbelwind. Besonders geil war es als Amira beim Reiten sich zurücklehnt, ihre Füsschen auf meinen Oberschenkeln platziert ... der Anblick wie der Kolben umspannt von ihren Schamlippen in diese kleine Maus rein- und rausfährt, war sehr geil :sabber:
    Auch Missio top, allein wegen der Geräuschkulisse und den Augen.
    Finalisiert hab ich in der Doggy nach etwa 25 Minuten.
    Das Zimmer war technisch top, aber leider mehr auch nicht. Obwohl sie wirklich nett lustig und süss ist, merkt man, dass es nur um die Kohle geht. Das war beim vorherigen Zimmer anders, obwohl das Ziel das gleiche war. Egal, lustiges Spasszimmer mit 1A-Technik.
    Auch hier gabs 50430.

    Gegen 18 Uhr bin ich weg, denn das Line-Up hatte sich bis dahin nicht verändert.

    Euer Mark
    :adios:
     
    klappi, Root 69, Harvey und 27 andere danken dafür.
  9. 123kid

    123kid Aktiver User

    Registriert seit:
    23. Juli 2018
    Beiträge:
    8
    Dankeschöns:
    28
    Letzten Mittwoch hat es mich nach langer Zeit wieder ins GT verschlagen. Zum Club selbst muss ich nicht viel sagen. Rund 70 Damen sollen an diesem Tag dort gewesen sein. Dies ist sicherlich immer schwer zu schätzen, 50 dürften es aber auf jeden Fall gewesen sein. Dank des guten Wetters halten sich auch die männlichen Gäste sehr gut. Mein Besuchszeitraum war von 16:30 bis 21:00 Uhr. Wartezeiten auf ein Zimmer gab es wider Erwarten keine.

    Mein erstes Zimmer ging an EMILIA oder EMILY, wie sich die Dame nannte. Eine 27-jährige skinny Ungarin, welche einen rumänischen Elternteil hat. Sie ist ca. 165 - 170 cm groß, hat lange blonde, Haare, helle Haut, eine 32/34er KF und A-Boobs.

    Die halbe Stunde auf dem Zimmer mit ihr verlief unspektakulär. Geblasen wurde mit zuviel Handeinsatz. Ohne konnte sie angeblich nicht. Eier lecken macht sie erst,ab einer Stunde Buchungsdauer.
    Beim GV hielt sie eine Hand am Schwanz, um offensichtlich zu kontrollieren, dass das Gummi noch drauf saß.
    Der Abschuss erfolgte bei einem HJ.
    Fazit:
    6 von 10 Punkten. Die Optik war super, der Service ist verbesserungswürdig. Leider war EL beim halbstündigen Service nicht möglich.

    Das zweite Zimmer gong an Alisa, einer 27-jährigen Hamburgerin mit kubanischen Wurzeln. Ca. 165 cm groß, schöne 38er Kurven mit C-Körbchen, schokobraune Haut, teilrasiert und sie hat ein umwerfendes Lächeln.

    Wir beschnupperten uns im PK und gingen anschließend eine halbe Stunde aufs Zimmer. Dort konnte ich ein leidenschaftliches karibisches,Mädel erleben. Das schön feucht, mit viel Spucke, bläßt und sehr aktiv um einen bemüht ist. Es fab ZK und och konnte ihre tollen Brüste küssen. Fingern wurde oberflächlich gestattet. Der GV erfolgte in verschiedenen Stellungen wobei der Ausblick in Doggy am Besten war. Der Abschuss erfolgte nach einem intensiven HJ nit viel Öl.
    Fazit:
    Ein tolles Zimmer mit einer tollen Frau. Leidenschaftlich, ein bisschen versaut und sehr humorvoll. Mir hat es Spaß gemacht. Nächstes mal gerne mit AV, was sie auch anbietet.

    Im Club habe ich noch ein deutsche Dame namens Emily kennen gelernt. Ca. 160 cm 36er KF, dunkle mittellange Haare und ein paar Tatoos auf dem Körper verteilt. Leider sprang der Funke nicht ganz über. Sie hatte eine hübsche Freundin dabei, deren Name ich leider vergessen und dann nicht mehr gesehen habe. Vielleicht könnt ihr mir helfen und auch sagen, ob sie zu empfehlen ist. Hier ihre Beschreibung:
    - Anfang 20
    - vermutlich Deutsche
    - ca. 170 cm groß mit schlanker Figur
    - dunkle, lange Haare
    - hübsches Gesicht mit braunen Augen
    - gebräunte Haut
    - länglicher, fast rechteckiger Leberfleck auf dem Po (ich meine linke Pobacke)

    Insgesamt war es ein schöner Aufenthalt, trotz der Defizite beim ersten Zimmer. Bei den vielen hübschen Frauen fällt mir die Entscheidung immer schwer. Mal schauen, wann ich wieder Zeit und,Gelegenheit für einen Besuch habe.
     
    SaunaClubber, Mark Aroni, Lennet und 23 andere danken dafür.
  10. Pattaya

    Pattaya Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    10. August 2012
    Beiträge:
    692
    Dankeschöns:
    5.727
    #670 Pattaya, 12. August 2019
    Zuletzt bearbeitet: 12. August 2019
    Mir war nach einem ALL INKL SONNTAG schöner Club / Super Essen & noch viele upload_2019-8-12_0-0-14.jpeg
    Also Brüggen Tag :gruebel: Golden TIME
    Ich war in den letzten 12 Monaten 4 x da und jedesmal:daumenhoch:
    Der Parkplatz war schon mittags rappelvoll :(
    Drinnen ebenso die weissen Bademäntel klar im Vorteil CDL schätze ich mal 40 :( und eine Handvoll Exotinnen:gruebel::gruebel:
    Zwichen dem Frühstück und Gänsebraten verzog ich mich ins [​IMG]
    Da wartete ich darauf vernascht zu werden:)
    Es dauerte eine gefühlte Ewigkeit bis GABRIELA im[​IMG] sich zu mir legte:cool:
    GABRIELA ist ein Vollprofi im positiven Sinne und Sie sartete mit schönen ZK und machte sich bald am upload_2019-8-12_0-28-16.jpeg
    zu schaffen er stand natürlich wie eine 1 :(
    Es folgte dann ein :5stern: :blasen:das Zimmer wollte ich dann gleich sparen Madame machte sich:ass1:und beendete im :reiter:
    Das Kinozimmer ! Danach wechselte ein upload_2019-8-12_0-34-51.jpeg den Besitzer;) Zeit ca 25 min :)
    FAZIT : GABRIELA Ü 30 upload_2019-8-12_0-37-55.png
    Gerne wieder ! Etwas kleiner Busen aber sehr gelenkig;)
    Gegen abend ich schaute etwas DFB Pokal und lies mir den Rinderbraten mit Rosmarienkartoffeln schmecken:)
    Beim Essen leistete mir ANGELA RUM/UNG 24 Jahre im roten[​IMG] Gesellschaft angetan haben es mir Ihre:gruebel: !
    Solche Mordsdinger:titten2: hatte ich schon lange nicht mehr in meinen Händen:) !
    Im Zimmer fragte Sie wie lange :gruebel: und nach dem upload_2019-8-12_0-51-55.jpeg gab es ein variantenreiches :blasen:
    Ein lecken rauf und runter wie an einer Zimtstange einfach :supi: Sowie schöne ZK und leichtes Fingern !
    In der 69 kümmerte ich mich um Ihr Schatzkästchen das war aber mehr eine upload_2019-8-12_0-56-16.jpeg Ist !
    Relativ grosse Schamlippen
    Danach gab es noch etwas :reiter: und schon feuerte ich ab:sabber:
    Übrigens wurde mir ein EXTRA ein Orgasmus von IHR angeboten:gruebel: Aber das muss nicht sein !
    FAZIT : ganz korektes Mädel und ein............wechselte den Besitzer !
    GESAMTFAZIT : Im Club fehlt die Skinny Fraktion und richtig junge sind auch nicht da aber sonst ist der Club super geführt.
     
  11. tonys

    tonys per aspera ad astra

    Registriert seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    223
    Dankeschöns:
    1.401
    GT - Sommer Line-Up

    Wird mal wieder Zeit für einen Update aus dem GT. Wie üblich variiert das Line-Up im Sommer. Die Stammbesetzung dünnt aus - dafür kommen neue und manchmal schon vermisste DL's nach Brüggen.
    Es waren jedesmal an die 50 DLs im Haus. Einige kommen morgens und verschwinden bereits am frühen Abend. Andere laufen zwischen 15-17 ein. Ab 20 / 21 wird es ruhiger (wochentags). Aber immer was dabei. Wenn man eine spezielle auf der Liste hat - nicht zögern, direkt buchen sonst kann sie auch mal verschwinden.

    GT-typische Atmosphäre mit aufgehübschten und aufgearbeiteten Girls. Hoher Anteil an Optikkrachern ist immer gegeben. Folgendes fällt immer wieder auf. Das geschätzte Durchschnittsalter ist gemäss meiner Beobachtung höher als in anderen Clubs, ich würde schätzen 25+. Diese DLs sind professionell, serviceorientert. Wer jugendliche Unschuld sucht ist im GT falsch.
    Ebenso die Optik der Girls - soll heissen die Aufbereitung. Ich habe mal gezählt: mehr als 50% blondiert, hoher Anteil an Extension, viele sehen aus, als ob sie direkt vom Friseur / Stylisten kommen. Top geschminkt, Haare gemacht. 90% + gemachte Fingernägel. Da wird ordentlich investiert.
    Dafür ist das Outfit Club-Standard. Bikini, Dessous, Puffstelzen. Kaum mal was auffälliges, aussergewöhnliches. Oben ohne selten, nackt eigentlich nie.

    Aus diesem Sortiment meine erwähnenswerten Aktionen in den letzten Wochen.

    Lina, 28,De,170,34,A's, hellblond, auffälliges AK47 Tattoo über der rechten Brust
    Die deutsche skinny Lina ist mir das erste mal bei der Stewardessen-Party im April aufgefallen und wurde direkt vorgemerkt. Dauerte dann aber ca 6 Wochen bis ich bei ihr landete. Ist wohl nicht ihr erster Club.
    Wurde eine ordentliche Session. Ihre Stärke ist Französisch. Variantenreich, feucht, tief / sehr tief aber auch
    Stimulation der angrenzenden Bereiche. Da ist sie weit vorne. Auch die anderen Services voll in Ordnung.
    ZK sind drin. Auch gut zu lecken. GV Aufgesessen und klassisch. Alles mehr als ordentlich. Wird wohl wiederholt. Wobei eher unregelmässig gesichtet.

    Natascha,28,Rum,175,36,D+ Sili,asch-blond,lang
    Crazy Porno-Natascha is back! War über 1 Jahr weg und jetzt, so wie man sie kennt, wieder im Volleinsatz.
    Stolziert aufrecht durch den Club. Hohlkreuz, D+ Silis nach vorne. Durchaus aktiv und flirty in der Ansprache. Sie hat eine neue Ladung Tattoo - auffällig das vertikale Muster Tattoo über Brustbein, Nabel bis ins Höschen. Ebenso ein Arm komplett mit Bildchen. Natürlich kenne ich sie schon und wusste was mich erwartet. Aber genau das brauche ich ab und an. Natascha biete Full-Service. ZK, super F / DT, EL. Ihre D+ sind hart. Ihre Muschi lässt sie gerne bespielen mit Zunge und Finger. GV gefällt mir am besten mit ihr klassisch und die langen Beine auf der Schulter.

    Giorgia - ca26, Rum, 170, 34, A, dunkle Lange Haare, wenige Tattoos
    Muss ehrlich sagen, ihr Service hat sich verbessert. ZKs intensiver. Gesamte Session verspielter.
    Entdeckte sie im Dezember und inzwischen wohl 5 Zimmer. Nicht zu oft aber doch ab und an.

    Natalie - Ü30(40), Rus, 36, 170, C Sili, braun
    Oldies but Goldies. Optisch ganz vorne. Auch Nathalie musste ich mal wieder buchen. Die Ü30 (oder 40?) russian Lady. Wenn sie da ist, dann schon um 11 und um 18 weg. Macht aber kontinuierlich ihre Zimmer. Immer freundlich - auch ohne Buchung. Zärtlicher Service mit allem was dazu gehört. Reicht aber einmal im Jahr - aber das muss.

    Emy - 27, Rum, 175, 34, B, sehr lange Locken - blond, dunkelblond, dunkel
    (oder Emmi, Emmy, Amie, Amy - wer weiss das schon)
    Wiederholung mit ihr. Und sie konnte die Leistung bestätigen. Klar - auch sie Profi. Aber macht alles gut.

    Katharina - 27,Rum,165,36.B, - aschblond, schulterlang
    Sie kenne ich noch als Britney aus dem DV. Dort hat sie vor ca 4 - 5 Jahren angefangen. Aber hat mich dort nicht überzeugt. Seit ca 1 Jahr im GT. Deutlich attraktiver, schlanker, gestylter. Na dann - ausprobiert. Ich muss sagen, kein Vergleich zur DV performance. Professionell Full-Service, ZK, super Oral. Alle Tricks die das Zimmer schön machen wie Augenkontakt, Spielereien, Tempi Wechsel. Werde sie mal wieder buchen.

    Mal sehen was als nächstes passiert. Auf der To-do-liste habe ich die Blondies Iris und Beyonce zugewandert aus dem Samya. Anita, eine dunkelhaarige Schönheit mit der ich ins Gespräch gekommen bin - aber dann nicht zum Abschluss.

    Bis bald - Tony S.
     
    Raw, Thomas027, ShawnDong69 und 29 andere danken dafür.
  12. S7eben

    S7eben H.o.F King Dezember

    Registriert seit:
    14. Februar 2014
    Beiträge:
    219
    Dankeschöns:
    1.223
    Ort:
    Hinter den Bergen...
    Privat Konzert von Amy Winehouse und Nudeln al dente (oder so ähnlich)

    Wochen Anfang, wohin .?
    Innerhalb der Woche & Tagsüber, gerade aber Mo-Mi kommen für mich (jeder hat da seine Beweggründe) momentan nur ein paar Clubs (RTCs außen vor) in Frage, darunter die PSR , AG ,der HOF & dann eben das GT .
    Also ab nach Brüggen.
    11:30 walk in. Der PP sehr überschaubar besetzt, Belohnung:
    Ich bekomme für 60,- einen Schlüssel bei den vorderen Spinden, obere Reihe :D:daumenhoch: ..

    Nach den Duschen, immer das gleiche Prozedere, solange es noch überschaubar ist.. Erstmal ne ausgiebige Runde im Whirlpool.
    Ein paar Frühaufsteher Mädels, blond und älteren Kalibers schwirren um den Pool und ab und an kommen Sau blöde Gesprächsansätze über den Rand an mein Ohr, welche ich taktisch mit dem Kopf im Nacken aus kontere (ignoriere) :rolleyes: ..

    Da ich gerne mein erstes Zimmer vorm Futtern "hinter" mich bringe, schlenderte ich zum Kaffee tanken an die Bar und pflanzte mich auf die Sofa Reihe an der Wand zur Theke um eine Übersicht zu bekommen. Bis auf ein paar wenige, alles mir unbekannte Mädels, leider davon der Großteil für mich uninteressant.
    Kurz nach 12 sind geschätzt so 17-20 Mädels da, soweit ich es sehen konnte, inkl. derer im Zelt.
    Zu meinem Glück und Unterhaltung war auch wieder ein Patient im schwarzen Bademantel mit großer goldener Krone (auf dem Mantel) und Sonnenbrille anwesend :cool: und ich denke mir, klar ist die Sonne sehr gefährlich für die Netzhaut, besonders im Innenbereich :D ..
    Bei so viel geistiger Abstinenz muss ich dringend los :duckweg: ...

    Während ich so innerlich vor mich hin lache, sehe ich tatsächlich nach langer Zeit meine Amy Winehouse wieder auf dem Hocker sitzen :biggrinlove: , alleine, ohne Freundin, so wie schon das letzte mal.. Aber so ist das leider, wenn du mal positiv anders bist ;) ..
    Genau so sexy wie letztes mal, sehr schlank, blass, von oben bis unten Tattoowiert, viele Piercings, nur diesmal dunkle Dreds geflochten, genau mein Ding.
    (ne Beschreibung/Bericht zu ihr gibts bereits von mir)

    Instant mache ich blöde schwenkende Hand Bewegungen um sie Aufmerksam zu mir zu lotsen, was auch direkt klappt :D ..
    Zum Glück bekommt auch sie direkt ein Grinsen ins Gesicht und setzt sich gern zu mir.
    Ich schaffe es, ihr Grinsen weiter zu strecken, indem ich ihr gewohnt ironische Beleidigungen über ihr Aussehen etc. an den Kopf werfe und das ich sie ja nur buchen wolle, da ich zwischen meinem ersten Stuhlgang und dem Mittagessen noch was Zeit hätte :D .. Wir Relaxen noch ne Weile auf dem Sofa und verabreden uns schon vorab für das Futterzelt nach dem Zimmer, sauber :daumenhoch:

    Natürlich gehts wieder in ne Knatter Hütte nach draußen, in dem ich sie minimal in Pein versetzte, als ich den draußen sitzenden Wäsche Kollegen Klischee mäßig mit Oleck und ner halb blöden Bemerkung in Russischem Akzent anspreche :D, naja, ich finds witzig ...
    Auf Erinnerungs Basis zum letzten Zimmer und was ich alles mit mir machen lassen durfte, mache ich natürlich direkt die Stunde klar und ich genieße wieder ein sehr geil-versautes Zimmer, was zumindest an der tatsächlichen Aktion gemessen, in ner knackigen halben Stunde hätte geschehen können ;) ..viel Spucke und ...sind geflossen :p und Finger bahnten sich ihren Weg..:D
    Danke Amy (ich werde mir wohl nie den Namen merken können)
    Einfach eine besondere, auffällige Erscheinung im GT und verdammt lieb dazu !!!
    :5stern: . 1,0 Std - 100 + 50 Schleifen ;) ..

    Wie Verabredet schmeißen wir und nach dem Duschen zum gemeinsamen Futtern ins Zelt, es gab wieder meine lecker schmecker Nudeln im Überfluss :) und nach ner knappen halben Std. genehmige ich mir alleine nochmal ein paar "Bahnen" im Pool.

    Mittlerweile sind nochmal gefühlt 8-10 Mädels dazu gekommen, Männertechnisch recht überschaubar und noch erträglich, was ich so am GT unter der Woche schätze.

    Später hab ich mich dan noch zu einer heißen Perle gegenüber der Bar Eingangs geschlichen, von der ich dachte, sie sei Deutsch. ca. 1,75m , lange dunkel braune Haare , schlank, (geschätzt)gemachte B Titten , aufgespritzte Lippen, eine Art Löwe auf dem linken Unterarm und eine Krone im Nacken Tattoowiert. Glaube sie sagte Ungarn oder so, spricht super Deutsch, nur leichter Akzent. Name irgendwas mit Sara, Hara o.ä. ??
    Versuchte mit ner lässig witzigen Art ne Basis aufzubauen, aber irgendwie schien Madam nur wenig Interesse zu haben und schaffte es leider von ihrem hohen Ross nicht zu mir herunter :peinlich: , so das ich sie dann einfach stehen ließ. Auf ihr nicht begreifendes Gesicht hin, sagte ich nur "Ich muss mein Geld schnell in den Spiel Automaten werfen, wo es nicht "verloren" ist :D ..
    Habe mein Ego dann mit einem RedBull und ner Liege im Garten gestreichelt. Zwischendurch hatte ich doch Lust, nochmal mit meiner Amy zu gehen, meist war sie aber doch ganz gut gebucht, so dass ich mich entschied, mich bis zum Abend Essen mit Whirlpool, RedBull, Kaffee und glotzen über Wasser zu halten.
    Nach dem Abendessen bin ich dann auch ohne zweites Zimmer von Dannen gezogen, denn der nächste Tag, ist ja auch noch einer ;)

    Naja, tatsächlich mal ein eher schwacher Tag im GT für mich, zumindest was die Mädels angeht. Rein vom Essen und Abhängen, passte wie immer alles, aber selbst das kenne ich von Fr & Sa ganz anders :confused: ..
    Da ich nicht nur einmal die Woche im Clubs bin, ärgere ich mich über so einen Tag auch nicht annähernd so darüber wie jemand, der sich dies vlt als besonderen Tag im Monat oder alle zweit eingetragen hat, somit habe ich natürlich auch Stückweit eine schwer übertragbare Meinung was das angeht, da ich oft auch einfach mal oder sogar zweimal am Tag den Laden wechsel, um die Situation zu "verschlimmbessern"..:gruebel: ..
    Die Essenz:
    Ich denke für jemanden, der nicht sooo oft unterwegs ist (oder den Arsch voller Geld hat) , kann auch aktuell im GT nicht viel verkehrt machen, was die Frauen Riege angeht, den Rest muss er selbst mit anderen Locations vergleichen, aber da kenn ich für den Eintritt oder gar mehr, deutlich schlechtere Entscheidungen ;):D ..

    7. :bighand:
     
    Raw, Thomas027, ShawnDong69 und 26 andere danken dafür.
  13. Mark Aroni

    Mark Aroni Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    29. Juni 2012
    Beiträge:
    476
    Dankeschöns:
    3.200
    #673 Mark Aroni, 16. August 2019
    Zuletzt bearbeitet: 16. August 2019
    Plan verworfen, GT besucht

    Statt am Mittwoch wie geplant das Mondial (erst-)zu besuchen, musste ich arbeitsbedingt meinen Plan ändern und bin stattdessen gestern ins GT.

    In der Zeit von 12 bis 18 Uhr standen ca. 80-100 Eisbären ca. 40 Mädels gegenüber. Darunter mehr als die Hälfte bekannte weibliche Gesichter.
    Wie so oft im GT waren die Neuen oder Highlights gut gebucht bzw. dauerbesetzt.
    Daher tat ich mich mit dem ersten Zimmer auch etwas schwer, da meine ausgewählten Optionen nicht zu erobern waren.
    Ich entschied mich daher für eine sichere Auftaktnummer und buchte Melanie, D/TUR (auch bei iht muss man stets sofort zugreifen, sonst dauergebucht).
    Die Beschreibung des Zimmers spare ich mir jetzt und verweise auf meine beiden vorherigen Berichte #664 ind #668.
    Kurzfazit: Solides Dirty-Zimmer mit allem was dazugehört. Keine Tabus. :daumenhoch::daumenhoch:
    Dennoch werde ich Melanie jetzt erst mal nicht mehr belästigen, um den Spannungsbogen nach 3 Zimmern in Folge wieder zu erhöhen.

    Zimmer No. 2 ging dann an ein bis zu diesem Zeitpunkt eigentliches No-Go.
    Ich war mit der Dame Ende letzten Jahres im YY intim und hatte anschließend an der Performance kein gutes Haar gelassen.
    Ich nannte sie, da mir der Name entfallen war, in Anlehung an die EX von unserem Bobbele damals Lilly.
    Sie fimierte seiner Zeit aber im YY unter Jessica.
    Im GT ist sie seit März und nennt sich dort Isabell, RO.
    Soviel der Vorrede. Ich fand und finde trotz der Historie Isabell scharf. 29 J., schwarze Löwenmähne, blau/grüne Augen, ca. 1,65 Kf34/36 Body mit knackigen natürlichen B-Titten. Die Herkunft Rumänien erahnt man nicht. Konversation in perfektem Englisch.
    Wir kommen also draussen in Kontakt der sich zu einem sehr sympathischen 30 min. Talk entwickelt. Isabell erinnerte sich sogar exakt an den Zeitpunkt unseres ersten Zusammentreffens ... unglaubliches Gedächtnis.
    Natürlich kam dann subtil die Zimmerfrage, die ich trotz Bedenken bejahte. Dafür war der PST einfach zu nett und unterhaltsam gewesen.
    Auf dem Zimmer hielt dann Isabell alles nicht was ich erwartet hatte. Ok, die ZK waren nur Omiküsse, dafür vermittelte Isabell aber eine unglaubliche Nähe. Der Blow, den ich letztes Jahr noch als monoton bezeichnet hatte, war fantastisch. Und auch der Dreistellungskampf war hervorragend. Isabell machte alles alles mit und vermittelte authentisch, dass auch sie mit Leidenschaft bei der Sache ist
    Der Abschluss dieses eher gfs-liken-Zimmers erfolgte von hinten mit Blick auf einen herrlichen Prachtpopo. :poppen:
    Fazit: Isabell hat mächtig dazugelernt. Ich würde sie wieder buchen. Für mich (noch) ein Geheimtipp.

    Beide Mädels hatten mich somit gut geschafft. Mein Dödel schwang die weisse Fahne, ich wollte also heim.
    Leider ... nein glücklicherweise, hatte Katharina, RO was dagegen. Katharina, exBritney im DV, 27J, ca. 1,65, kf34, schöne natürliche B-Titties. Aschblond und Mund-, Bauchnabel- und intim-gepierct. :sabber:
    Sie animierte mich, aber ich signalisierte ihr, dass das vlt. eine 50 Euro Luftnummer würde. Katharina versprach mir eine Spitzenleistung, die mich garantiert zum dritten Orgasmus bringen würde ... also Zimmer.
    Ich finde Katharina etwas crazy und sehr lustig. Wir blödeln also in bestem Deutsch so rum bis Madame mit ihrem Blaskonzert loslegt.
    Ich muss sagen, das waren keine leeren Versprechungen. Ein all-in Blow wie man sich ihn wünscht. Die Minuten vergingen und Katharina hatte sichtlich Spass an meinem Kolben rumzulutschen -lecken, einzuspeichelt usw. und ihn sich erheben zu sehen. Wir wechselten in die 69er und nun kümmerte ich mich um ihren güldenen Schmuck in dem rosafarbenen Schmuckdöschen :D
    Ich sagte, sie könne stolz auf sie sein und dass ich sie jetzt vögeln will. Gesagt, getan ... Reiter, Doggy und Abschuss in der Missio inkl. schönen, wenn gleich nicht tiefen ZK brachten dss Zimmer zu Ende.
    Statt AST gab es dann eine Vaginaluntersuchung meinerseits. ;) Katharina hatte eine Unregelmäßigkeit an ihrem Schatzkästchen entdeckt und bat mich Untersuchung und um meine Diagnose. :rolleyes:
    Natürlich war da nix, aber jetzt kenne ich sie sehr genau. Schöner Ausklang!
    Fazit: Geiles Gebläse, crazy DL, Wiederholung yep.

    Alle Zimmer lagen punktgenau bei 30 Min. Dafür gabs dann die obligatorischen 50 Tacken.

    Alles gut im GT. Service der Theke sowieso. Nette hübsche Frauen, 3 schöne Zimmer.

    Euer Mark,
    der Arzt, dem die Frauen vertrauen

    :winkewinke:
     
    Raw, pique, Harvey und 25 andere danken dafür.
  14. Silversurfer666

    Silversurfer666 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    16. Oktober 2018
    Beiträge:
    5
    Dankeschöns:
    114
    2. Besuch im Golden Time am heutigen Freitag.

    Es ist ein sehr warmer und sonniger Tag. Am Parkplatz angekommen, war es sehr voll. Ich hatte Glück, das jemand rausgefahren ist und ich am grossen Parkplatz am Haus parken konnte. Wenn man Pech hat, muss man zum Parkplatz am Tierpark Brüggen. Aber man wird von da abgeholt.
    Sehr freundlich empfangen ging es zum Spind. Es war wirklich sehr voll. Ich bin um ca 14:00 angekommen. Viele Mädels schauen gelangweilt bis etwas sauer drein. Ich bin erst mal zum Zelt nach draussen um etwas zu essen. Das Essen ist immer gut, da kann man sich darauf verlassen. Von 14:00-17:00 gab es Currywurst Pommes oder Spagetti mit 2 verschiedenen Sossen, 1 Tomatensuppe und ne gute Salatbar. Ab 17:00 wird wieder etwas anderes angeboten. Aber man kann auf deren Website die Karte einsehen, was am jeweiligen Tag serviert wird.

    Nach dem Essen mal die Mädels angeschaut und meine Wahl viel auf Josy(keine Ahnung, ob es so geschrieben wird,bzw hab ich so verstanden)
    Deutsch, schwarze lange Haare(Haarverlängerung) Mehrere Tattoos überall verteilt, geschätzt ende Zwanzig).

    Eingecheckt in ein Holzhaus im Aussenbereich und sich bequem gemacht. Sie küsst, aber leider keine Zungenküsse. Beim Lecken der rasierten pussy wird sie schon etwas nass und stöhnt auch nicht übertrieben. Danach hab ich mich französisch verwöhnen lassen. Sie macht es schön langsam und auch recht tief, abwechselnd wird die Eichel schön geleckt und sie sieht mich abwechselnd auch an. Danach setzte sie sich auf mich drauf und wir ritten, Nice . Stellungswechsel in die Missio und abgespritzt als ich es ihr von hinten besorgte, da es so am engsten bei ihr war.
    Sie erzählte, das viele Männer in den Club kommen, die erstmal entspannen wollen und teilweise auch gar kein Zimmer machen. Tagsüber werden anscheinend nicht so viele Zimmer gemacht, was sich abends wieder ändert und man auf ein Zimmer warten muss. Klar das die Mädels irgendwann schlechte Laune habe, sollten es aber dennoch nicht so offensichtlich zeigen. Da war die halbe Stunde vorbei und 50 Euros wurden übergeben.

    Meine 2. Wahl fiel auf Susi/Suzi, Bulgarin , klein, schlank, schwarze Schulterlange Haare, sehr süss mit nem schönen Kussmund.

    Küssen ist auch erlaubt, aber wieder keine Zungenküsse. Um es kurz zu machen: Französisch war recht gut, lecken liess sie sich auch und wurde recht nass, aber brach es relativ schnell von sich aus ab und wollte blasen. Da sie recht eng ist, kam ich auch relativ schnell. Es waren so 20 Minuten vorbei und für sie war es mit meinem Abschluss wohl auch, da sie zusammenpackte und das Zimmer verlassen wollte. Finde ich nicht richtig und deshalb wird es keine Wiederholung geben. 50 Euro für die halbe Stunde.

    Danach machte ich mich schon um ca 16:00 Uhr auf dem Weg nach Hause, da es immer voller wurde. Noch beim Umziehen kam die Empfangsdame um schon mal meinen Spindschlüssel zu holen, da es anscheinend eng wurde.

    Deshalb kein Reinfall, aber beim nächsten mal sicher nicht am Wochenende.

    Gruss der Silversurfer
     
    spanier, Mark Aroni, Premiumtester und 21 andere danken dafür.
  15. Lutonfreund

    Lutonfreund Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    19. November 2014
    Beiträge:
    87
    Dankeschöns:
    1.680
    Es gibt zwei Puffs in Brüggen


    In der vorletzten Woche ergab es sich, dass ich das Spektrum der besuchten Clubs um einen erweitern konnte, den ich bisher noch nicht schaffte einen Besuch abzustatten.

    Nach neun Uhr morgens verließ ich mit dem Gefährten das Haus, um etwa gegen elf Uhr in Venlo anzukommen. Warum in Venlo? Verfängliche Fragen beantworte ich nicht, selbst, wenn sie rhetorischer Art sind.

    Nachdem ich meine Angelegenheiten in Venlo erledigt hatte, machte ich mich vorbei am Stadion, am alten Roots – Oase sowie an der Behinderteneinrichtung Haus Maria Helferin, wo ich schon mal denke, da könntest Du Dich eigentlich auch mal selbst zwangseinweisen, über Kaldenkirchen auf den Weg nach Brüggen, nicht ohne noch eine ordentliche Rauchpause einzulegen.

    Die hier geneigten Leser und Mitglieder des Freiercafes wissen, was man in Brüggen findet, nämlich das Golden Time. Ich passierte noch den Natur und Tierpark Brüggen, wo ich kurz anhielt, um, ausgetrocknet wie ich war, mir am Kassenhäuschen ein kühles Getränk zu ordern.

    Das gab mir Gelegenheit, mir die Schautafeln mal genauer anzuschauen und was glaubt Ihr wohl, zu welchem Schluss ich gekommen bin? Auch rhetorisch gestellt, diese Frage, aber eine ganz praktische Antwort: ich kam zu dem Schluss, die betreiben hier einen Puff. Und zwar einen Puff für Rinder. Durch Züchtungen will man wieder ein Rind züchten, was dem europäischen Urrind, vermutlich dem Wisent, nahe kommt. Umsonst wird das bestimmt auch nicht gemacht, irgendwer wird dafür zahlen müssen. Was also unterscheidet diese Vögelei von unserer Vögelei? Schon das ein oder andere, wir können wählen, die armen Rindsviecher nicht.

    So beeindruckt von diesem animalischen Puff, fuhr ich dann an der Hauptstraße doch glatt erstmal direkt nach Brüggen runter, und mit runter meine ich runter. Es ging mächtig bergab. Irgendwie kam mir das komisch vor und erst jetzt kam ich auf die Idee mal über Google Maps zu schauen, wo der Heidweg genau liegt. Und tatsächlich lag dieser natürlich direkt am Tierpark und ich strampelte die Steigung wieder rauf. Egal, machte mir nicht viel aus, da bin ich anderes gewohnt.

    Vielleicht nur etwa zweihundert Meter hinter dem Tierpark stieß ich auf den Heidweg, wo direkt auf der Ecke das Golden Time liegt. Ein Securitymann grüßte freundlich und wies mir einen Platz zu, meinen Gefährten abstellen zu können. Den Gefährten hätte ich nicht mal sichern brauchen, so geschützt war er hier.

    Am Empfang standen noch zwei weitere Patienten, die Einlassformalitäten erledigten. Als die Sache an mir war, lächelte ich freundlich und sagte zu der netten ED, ich zeig dir mal meinen Ausweis. Sie schaute drauf, ein Lächeln ging durch ihr Gesicht und sie gratulierte mir zum Geburtstag. Tatsächlich, es war mein Geburtstag, und Geburtstagkinder haben freien Eintritt im Golden Time. Regulärer Eintrittspreis sechzig Euro.

    Noch mehr umstehende Frauen aus dem Servicepersonal gratulierten mir zum Geburtstag und nach der Frage, ob ich schon mal da war, die ich verneinte, wurde mir eine recht gut aussehende DL zur Seite gestellt, die mich in die Umkleide führte, nochmal den Schlossmechanismus erklärte und logisch, auch noch zum Geburtstag gratulierte. Mit Küsschen, sehr kundenorientiert. Eigentlich wünschte ich mir, dass sie, sozusagen als Geburtstagsgeschenk, beständig nur mich heute zu betreuen hätte. Aber das war ein frommer Wunsch, das hätte ich mir wohl vorher wünschen müssen.

    Nach Duschen und Umziehen fand ich auch den Hauptraum. Es war jetzt etwa viertel nach eins und es herrschte reges Treiben. Zahlreiche Eisbären, aber ebenso viele DLs anwesend. Ich schätzte so um die fünfzig sechzig Frauen, die um diese Zeit anwesend waren.

    Das Wetter war gut an diesem Tag, sonnig, nicht zu heiß, gut fünfundzwanzig Grad, der Innenraum angenehm kühl. Praktisch gibt es dort auch so etwas wie einen Rundlauf, der sich um den Wellnessbereich vorbei am Pornokino schlängelt.

    Am Kino findet man die üblichen Interceptors so aus der Klasse der F-16 oder F/A-18, also nicht die übelsten Modelle. Animation findet zwar statt, aber verhalten. Das war eh ein Unterschied, der mir im Vergleich zum Happy Garden oder Dolce Vita auffiel, es wurde wenig bis gar nicht animiert.

    Mit einem Kaltgetränk ging ich nach draußen. An der linken Seite stand ein großes Zelt, in dem die Küche untergebracht ist und auch Tische und Stühle. Reste des Frühstücks waren noch vorhanden. Ich aß noch eine Kleinigkeit. Die aktuelle Tagesspeisekarte lag auch aus. Es ist hier wohl üblich, dass es eine Mittagskarte gibt und eine Abendkarte, die jeweils verschiedene Gerichte anbieten. Eigentlich sollte jeder dort etwas Adäquates zum Speisen finden.

    Hinter dem Haus befindet sich ein riesiger Garten, annähernd doppelt so groß oder gar mehr als in Grefrath. Schöne große geräumige Liegen befinden sich dort aufgestellt und auch so was Ähnliches wie riesige Strandkörbe, die mit Vorhang verdeckbar sind und der Verrichtung des Liebesspieles dienen.

    Kommt man aus dem Hauptgebäude raus, findet man an der rechten Flanke einige Holzhütten, die ebenfalls der Liebesdienstverrichtung dienen.

    Zu den Frauen: was so ich sofort erkannte, war, dass die Freunde der Teenies in Kleidergröße 32 bis 34 hier bestimmt kaum fündig werden würden. Mehr als Ausnahmeerscheinungen würde man hier nicht finden. Der Altersschnitt liegt hier durchaus höher als in manch anderen Clubs. Für mich nicht das Schlechteste, stehe ich doch eher auf Frauen im Alter fünfundzwanzig aufwärts (Ausnahmen bestätigen die Regel).

    Viele Frauen, die man hinlänglich und getrost als MILFs bezeichnen kann, und das meine ich nicht despektierlich. Das Gros der Frauen bestimmt in der Altersklasse zwischen fünfundzwanzig und vielleicht zweiunddreißig, also dem besten Alter für Huren – aus meiner Sicht. Und es wurde auffällig viel Deutsch gesprochen. Auch zahlreiche Optikstunner dabei, wofür sich schon alleine ein Besuch lohnte.

    Erstmal folgte ich meinem üblichen Ritus. Saunieren, relaxen, trinken. Zum Relaxen zog ich mich in den großen Garten zurück, begab mich auf eine Liege. Zwei drei Liegen weiter saßen zwei überaus ansehnliche DLs mit einem Liebeskasper, auf einer Liege und tranken Wein. Stundenlang ohne irgendwie zu zimmern. Die kleine Blonde von den beiden hatte es mir sehr angetan, aber ums Verrecken, gegen den Liebeskasper kam ich nicht an. Hübsch war sie, vielleicht Mitte Zwanzig oder etwas älter, sehr schick und deutsch. Ihre Freundin, etwas üppiger, aber nicht dick, dunkelhaarig, auch sehr attraktiv. Sie lästerten über meinen präferierten Fußballverein, welcher war das nochmal, und selbst kleine von mir eingeworfene Brocken diesbezüglich ließen Blondie nicht von ihren Liebeskasper Abstand nehmen. Ich gab es auf.

    Ich verzog mich wieder in den Innenraum. Man hat dort einen Seitenbereich als Raucherraum eingerichtet, ganz offen, keine Ahnung, welche Behörden da geschmiert wurde oder wie man das sonst genehmigt bekommen hat.

    Na ja, dachte ich, du hast schon oft feststellen müssen, wie kommunikativ Raucherräume sind, mal sehen, ob es hier funktioniert. Kaum saß ich dort, gesellte sich eine sehr hübsche DL unmittelbar neben mich. Erstaunlich, wo doch der ganze Bereich mehr oder minder verwaist war. Logischerweise kamen wir auch nett ins Gespräch, wobei dieses Gespräch überraschenderweise in Englisch stattfand. Hübsch war sie, Mitte zwanzig, mit dunklem lockig krausem Haar, schlank, in fraulichen Rundungen gepackt, kurz gesagt, genau mein Typ. Steffi war ihr Name. Und sympathisch kam sie rüber. Der Zimmerwunsch war beherrschend, also gingen wir auch nach dem Rauchen in einer der Hütten, die draußen standen.

    Was soll ich sagen, ich wollte meinen ersten Geburtstagsfick haben, aber herausragend war es nicht. Somit ist das Zimmer auch schnell geschildert. Keine Küsse, nicht mal Omaküsse, durchaus solides Gebläse, Vögelei in drei Stellungen. Mit Sicherheit keine Wiederholung. Wer weiß, vielleicht wäre mehr drin gewesen bei einem Stundenzimmer oder bei Nachverhandlungen, aber wer bin ich denn, Xi Jinping, der verhandelt auch nicht mit The Orange Moron Head und wird es aussitzen, also brauch ich das auch nicht. Wir hielten noch einen netten AST, wo sie mir auch sagte, dass der Chef es nicht so gerne sieht, wenn man die Zimmer zu früh verlässt.

    Aufgerufen wurden für ein mäßiges Standardzimmer über knapp fünfundzwanzig Minuten Fünfzig Euro.

    Ich gab mich nochmal dem Wellnessprogramm hin und ruhte anschließend eine ganze Weile auf einer der komfortablen Liegen. Von der Mittagskarte hatte ich schon etwas für mich leckeres ins Auge gefasst und da ich reichlich Appetit in der Zwischenzeit entwickelt hatte, wollte ich nun speisen. Wie enttäuscht war ich aber, als der Koch mir sagte, dass die Mittagskarte geschlossen sei. Da hatte ich wohl die Zeiten durcheinander gebracht.

    Halb so wild, auch die Abendkarte bot leckere Gerichte an, und so bestellte ich etwas von der Abendkarte. Ich weiß zwar nicht mehr was es war, aber dass es sehr schmackhaft war, das weiß ich noch.

    Noch eine kleine Sauna und Relaxrunde und der Wunsch nach Geburtstagsfick Nummer zwei trat in den Vordergrund. Viel Zeit blieb mir nicht mehr, gegen viertel nach neun, halb zehn musste ich spätestens auf dem Weg zum Bahnhof in Breyell sein, zum einen fuhr der letzte Zug, der mich noch ins Ruhrgebiet brachte um diese Zeit, zum anderen wäre es später auch bereits stockdunkel gewesen. Zwar habe ich Licht am Rad, aber man verpasst auch schon mal eins dieser hübschen roten Radschilder. Da muss man Zeit zum Korrigieren einplanen.

    Also drehte ich ein zwei Runden und gab mich der Wahl der Qual hin. Schöne Frauen gab es, wie erwähnt zahlreiche, aber das alleine garantiert nicht auch die Qualität des Service.

    Aber manchmal muss man die Dinge laufen lassen. Als ich bei einer weiteren Runde am Kino vorbei kam, fing mich so ein Modell F-16 ab. Vielleicht um die dreißig, auch nicht unbedingt ein Optikstunner. Sie kam aber nett und freundlich rüber. Bulgarin, sie sagte, meine ich ihr Name sei Melody, blond, etwas unförmige Figur, eigentlich gar nicht mein Typ.

    Aber sie hat ein sehr überzeugendes Argument zur Hand, nämlich, eine Stufe höher stehend als ich hängte sie mir sehr bestimmend ihre Zunge in den Hals und gab mir eine Kostprobe außerordentlich guter Zungenküsse.

    Das überzeugte mich und ich ließ sie einen Schlüssel holen. Mit Nummer zwanzig kam sie zurück, na, das passte ja zum Geburtstag. Nachdem sie das Bett bereitet hatte, machte sie erstmal im Stehen dort weiter, wo sie vor dem Schlüsselgang aufgehört hatte. Sie gab mir die allerfeinsten Zungenküsse, die ich in der letzten Zeit erfahren durfte. Kein Rumproppelern oder so, einfach sehr gefühlvoll, wie mit der eigenen Freundin.

    Wir bugsierten uns irgendwie aufs Bett, wo wir erstmal weiter knutschten. Ich hätte keine Einwände gehabt, wenn dies die erste Session in meiner Club Zeit geworden wäre, wo ich nur geknutscht hätte. Nen mächtigen Ständer hatte ich auch so schon.

    Aber sie fing dann an sich gemächlich nach unten zu arbeiten. Über den Weg Hals, Ohren, Brustwarzen, Bauchnabel kam sie dann zwischen meinen Beinen an. Aber an meinem dicken Rohr war sie nicht interessiert. Mein Sack und die darin befindlichen Eier waren das, was sie jetzt interessierte. Sie leckte den Sack und saugte die Eier ein und leckte den Sack und saugte die Eier ein und … das war so eine Endlosschleife in der ich gefangen war. Ewig grüßt das Murmeltier. Wie gut, dass ich mir tags zuvor den Sack rasiert hatte.
    Meinen immer mächtiger werdenden Schwanz ignorierte sie nach wie vor, und das war auch gut so. Während sie so leckte und saugte, hörte ich alles Mögliche. Die Posaunen von Jericho, Bachtrompeten, Vivaldi, Dvoraks Neunte in meinem Kopf, Mahlers Titan, die Grateful Dead, Marvin Gaye, David Byrne, Van Morrison, meine ganze Plattensammlung ging mir Note für Note durch den Kopf. Ich nahm zwischendurch mal ihren Kopf hoch und sagte zu ihr: „Dich heute getroffen zu haben, ist mein Glückstag!“ „ Danke“, sagte sie, „ das hat auch noch niemand zu mir gesagt.“

    Sie befreite mich irgendwann und fing an den Schwanz zu lutschen. Das war gefährlich, da ich extrem heiß war. Auch das beherrschte sie, wie Delacroix den Pinsel.

    Ich wollte doch lieber noch ficken und so dockte ich in Missio an. Dass das nicht lange auszuhalten war, war klar. Recht zügig war das Tütchen gefüllt.

    Wir schmusten noch einen Augenblick aus. Dann wies sie mich darauf hin, dass die halbe Stunde bereits um sei und wir entweder weiter machen könnten oder gehen müssten. Sehr fair. Der Zeit wegen mussten wir aber doch abbrechen.

    Beim Bezahlen von Fünfzig Euro plus Tipp für leicht mehr als eine halbe Stunde, bekam ich nochmal eine kleine Knutscheinlage.

    Sicher bin ich nicht, ob ich ihren Namen richtig verstanden habe, aber auf jeden Fall eine Toppempfehlung.

    Ein schöner Club, das Golden Time, mit vielen sehr ansehnlichen Frauen. Für mich der Club, der am ehesten den Eintrittspreis von sechzig Euro rechtfertigt in seiner Gesamterscheinung. Da ich jetzt einmal ohne Eintritt zahlen zu müssen dort war, muss ich möglichst bald, am besten noch diesen Monat da noch mal hin. So gesehen habe ich im Schnitt dann auch nur dreißig Euro Eintritt pro Besuch gezahlt.

    Mein Gott, wenn ich daran denke, wie oft ich schon völlig langweilige Geburtstage gefeiert und verbracht habe, muss ich sagen, die beste Idee, die ich zum Verbringen meines Geburtstages jemals hatte. Dank an den FK, der mich dazu animierte.





    Vielleicht sollte ich weniger Wein oder mehr Wein oder genau diese Menge Wein trinken, wenn ich berichte (und dabei weniger Mahler oder Berlioz hören oder auch nicht), dann käme ich möglicherweise nicht so ins Erzählen, keine Ahnung.

    Sei es drum. Es ist wie es ist, und das ist auch gut so!





    Macht es gut da draußen und `Hals und Bein´!

    Lutonfreund
     
    spanier, Raw, Lebowski1234 und 26 andere danken dafür.
  16. Perla

    Perla Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    17. März 2019
    Beiträge:
    20
    Dankeschöns:
    64
    #676 Perla, 7. September 2019
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2019
    Nach längerer Zeit mal wieder Goldentime an einem Sonntag. Wetter schlecht daher die Erwartung, dass es entspannter zugeht
    als an den zuletzt sehr sonnigen Tagen mit hohem Besucherandrang. Punkt 11 Uhr auf dem Parkplatz und was muss ich feststellen, die Tuer geht auf aber bevor ich den Eingang erreiche auch schon wieder zu, da ein erster Schwung abgefertigt wird bevor die Tuer wieder geöffnet wird und die nächsten reingelassen werden. Dann über den Tag gesehen doch weniger Besucher als bei Sommerwetter.
    Aber auch weniger DL . Passen sich wohl der Wetterprognose an und legen mal einen freien Tag ein. Viele bekannte Gesichter auch wohl noch im Urlaub. Das Geschehen erstreckt sich fast ausschließlich auf den Barraum, der somit dennoch gut gefüllt ist . Blickkontakt mit einer
    sympathischen kleinen Frau mit großer Natur Oberweite, die ich schon immer mal im Visier hatte. Dorina aus Ungarn, Anfang Dreissig, unverbrauchtes Gesicht, ausser ein paar Tattoos naturbelassen. Nun passte es, also signalisiert, dass
    Schlüsselholen erwünscht. Auf dem Zimmer
    alles Top incl. Zungenkuesse, keinerlei Berührungsängsten und Top Französisch. Perfekte Konversation auf deutsch mit einer
    amüsanten Unterhalterin, daher auf eine Stunde ausgedehnt. Korrekte Abrechnung 100 Euro.
    Wiederholung bestimmt.

    Dorina (29) | Brüggen | Dorina - zu Gast im GoldenTime Saunaclub
     
  17. Pluto

    Pluto Muschi statt Sushi

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    118
    Dankeschöns:
    1.661
    Ort:
    Umgebung Köln
    #677 Pluto, 11. September 2019
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2019 um 22:20 Uhr
    GT während der Woche

    Ein paar wenige Tage ist es her, das ich in Aachen zu tun hatte und ein kleines Zeitfenster am späten Nachmittag verblieb und geil ausgefüllt werden sollte. Auf nach Brüggen an der holländischen Grenze. An einem Donnerstag während der Woche sollte doch nicht viel los sein, der Tag trügt das Wetter auch, der Parkplatz war voll und man wurde freundlich zum Parkplatz Richtung am Tennisplatz geschickt. Hier waren noch ein paar wenige Plätze frei, und weit weg ist es ja ohnehin nicht. Selbst wenn der Parkplatz voll ist, kann man noch am Zoo parken und wird dann von einem Shuttlefahrzeug abgeholt.

    Endlich im Club, wie immer die Begrüßung freundlich, 60 Euro verschwanden in der Kasse, Schlüssel und ein passender Bademantel wurden gereicht. Trotz der vielen Fahrzeuge verteilt sich alles solange man noch draußen sitzen kann und das Treiben sich auch auf den Garten ausdehnt.

    Ersteinmal schaute ich am Kino vorbei, dort wurde schon fleißig gearbeitet, eine Dame verlegte wohl gerade sehr fachmännisch ein Rohr auf französische Art, Klempnerinnenarbeit mit vollem Körpereinsatz und ein Herr versuchte sich mit einer weiteren Dame in der Doggy position. Was da für eine Porno lief, ich weiß es nicht mehr, Geräusche und Life action lenkten doch stark ab.

    Doch zunächst gab es den notwendigen Kaffee an der Bar, wo sich die meisten Mädels aufhielten. Viele Neue waren dabei und einige alte Bekannte, die mich bisher noch nie eines Blickes gewürdigt hatten, es wurde nicht viel animiert, zwei Blackies schauten nicht herüber, sahen ebenfalls beide gut aus. Schon interessant, dass sich abseits der großen Städte an der holländische Grenze so viele Hübsche aus aller Herren Länder tummeln.

    Anni
    Eine kleine süße rotbraune lief dann vorbei und erregte den kleinen Freund durch ein dezentes Steifen ihrer Finger, der Rest des Körpers folgte dem Trieb und die süsse streifte entlang der Beule unter meinem Gewand und lockte mich ins Kino. Anni hieß die Süße :saint: aus Bulgarien, doch nach kurzer Aufklärung gings es ins Zimmerchen. Ein hübscher braungebrannter anregender Körper, kam hervor.

    Schöne dezente Küsse :bussi: gab es und doch umsorgte sie zunächst den kleinen gerne groß. Küsse und blasen wechselten sich ab, bis auch sie geleckt werden wollte. Etwas professionell stöhnte sie nach gewisser Weile, drückte meinen Kopf :baeh: fest in den Schoß, krallte sich in meine Haare und stieß mich mit einem Aufschrei weg. – War da was ich weiss es nicht, es war geil. Nach einigen Minuten Pause umsorgte sie zunächst die Eier und schleckte entlang des Schaftes um wieder meinen kleinen geilen Freund mal zart mal etwas härter zu verwöhnen und bevor sie weitermachen konnte ergoss sich die warme geile Soße:sperm:, Entspannung pur. Eine schöne Massage schloss sich an und das Stündchen war vorbei. Die illusionszerstörende Abrechnung folgte (100/4 /60 plus ein Extra 25).

    Anni (Bulgarien ca. 25-30)
    Größe: ca. 160 cm, ohne Schuhe
    Körper: mittelschlanker kleiner Körper
    Haare: Rotbraun Rückenlang,
    Augen: Braun
    Titten: natur b-C (eventuell auch Sillies)
    Tattoo: -
    Piercings: -
    Sprache: gutes Deutsch
    Optik: süsse geile Ausstrahlung

    Service
    ZK: ja,
    F: Geil abwechslungsreich mal hart mal zart,
    EL: Ja mal links mal rechts
    Augenkontakt: Ja
    Lecken: ja
    Fingern: ja
    GV: nicht zu gekommen
    GF6-Faktor: 90%
    + Porno-Faktor: 5%
    = WDH: 95%
    Illusion: (70%), Wiederholung gut möglich
    Abrechnung 100/4/60 plus ein extra 25


    Viel Zeit hatte ich heute nicht, also schnell ab zur Stärkung ins Essenszelt, dass mit den kleinen Sesseln zwar gemütlicher aber auch enger wirkt. Das Essen ist sicherlich eines der besten in Clubs. Etwas Energiezufuhr war nötig unm eine weitere Runde zu drehen und ab wieder auf ins Gewühl.

    Geria
    Schon auf dem Weg zur Theke erblickte :D ich Geria :saint:, ein Service Garant :daumenhoch:, also nichts wie hin und ab ins Zimmer.
    Die Küsse :bussi: waren intensiv, der fest Po lockte, schien mir aber genau so fest zu sein wie die Sillies, war hier etwa auch was drin egal, geil sieht sie aus mit ihrem festen Po :popo1:. Auch sie direkt ans Werk und der kleine wurde wieder erweckt, wenn die Wiedererweckung immer so geil ist, gern öfter. Sie leckte die Eier, eine kleine Regung von mir und sie stellte sich direkt drauf ein. Küsste mich und biss in die Nippel mal den Einen, mal den Anderen. Auch die 69 war geil und der feste Po direkt vor den Augen. Dann sattelte sie auf:fruitsex:, rauf und runter mit schönen Augenkontakt bis der Kleine Freund sich ergab:sperm:. Ein wenig erzählte sie noch bis die vereinbarte Stunde vorbei war , die Abrechnung mit dem obligatorischen Küsschen 100/4/60 folgten.

    Geria
    Deutschland ü. 27
    Größe: Max 160 cm, ohne Schuhe
    Körper: Schlanker kleiner Körper
    Haare: schwarz Rückenlang,
    Augen: Braun (geiler Blick)
    Titten: Sillies eher C, fest
    Tattoo: In etwa entlang des Rückens und am rechten Arm
    Piercings: Keine -
    Sprache: Deutsch
    Optik: Nette geile Ausstrahlung, schöner Po


    Service
    ZK: ja,
    F: Geil abwechslungsreich,
    EL: Ja mal links mal rechts, mal beide
    Augenkontakt: Ja
    Lecken: ja
    GV: Langsam, gefühlvoll abwechslungsreich
    GF6-Faktor: 90%
    + Porno-Faktor: 5%
    = WDH: 95%
    Illusion: (95%), Wiederholung sehr gerne
    Abrechnung 100/4/60
    Extras habe ich nicht erfragt.


    Der Laden war in der Zwischenzeit richtig voll geworden, die Eisbären im Thekenraum waren eindeutig in der Überzahl, dass kann durchaus manchmal nervig sein, mich hatte es nicht gestört. Die Damen waren nun recht beschäftigt, es wurde Zeit für mich zu gehen.

    Komme dort bald wieder hin aber dann mit mehr Zeit.:danke:
     
    Thomas027, Dan, klappi und 32 andere danken dafür.
  18. tonys

    tonys per aspera ad astra

    Registriert seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    223
    Dankeschöns:
    1.401
    GT - da war doch was

    Nachdem im Sommer viele meiner Stammfrauen sich eine Auszeit gönnen oder gar komplett verschwunden sind,
    musste ich doch tatsächlich einige antesten und andere nachtesten.

    Neu eingechecked habe ich bei:

    Fiona - D, 170, 36/38, B, blond Schulterlang / Sidecut
    Gut proportioniert. Irgendwo aus Süddeutschland und wohl schon in vielen Clubs erfahren.
    Nett in der Ansprache. Allerdings hält sie im Service nicht das was sie im Gespräch erhoffen lässt.
    Lower Level Club-Standard. Keine ZK. Na ja eher nichts für mich.

    Iris - Rum, 160, 36, B, blond schulterlang
    Meistens steht sie in der Ecke am Durchgang von der Bar zum Atrium. Wirkt etwas hart im Gesichtsausdruck.
    Top-Figur. Sie meint wir hätten schon mal das Vergnügen gehabt, aber ich konnte mich beim besten Willen
    nicht erinneren. Beim Service voll auf dem optischen Niveau. Alles dabei. ZK, gutes französisch (safe),
    Leckereien, GV. Obwohl sie etwas distanziert wirkt - ändert sich das im Zimmer. Immer gut gebucht. Bleibt dabei.

    Bestätigt

    Katharina - 27,Rum,165,36.B, - aschblond, schulterlang
    Oft im GT anwesend. Da wollte / musste ich nach der positiven Wiederentdeckung direkt nochmal ran.
    Voll bestätigt. Hoher Profi-Level ohne AZF Attitüde. Konstant guter Service.

    Giorgia - ca26, Rum, 170, 34, A, dunkle Lange Haare, wenige Tattoos
    Aus dem Urlaub zurück. Optisch in der A-Liga. Service weiterhin konstant.

    Valeria - ca26, Italien, 170, 34, A, blonde lange haare, wenige Tattos
    Auch die schöne Valeria ist wieder da. Ich musste tackeln um an sie ranzukommen. Inzwischen hat es
    sich im GT rumgesprochen, dass sie neben A-Optik auch tollen Service liefert. Empfehlung.

    Lara,24,TUR/D,170,D, 36/38 Sili, inzwischen hellblond lang
    Hatte sie vor einem Jahr - und dann immer mal wieder im GT gesehen. Musste mal wieder sein.
    Ihre Art passt zu ihrer Optik. Eher Porn-Style. Geht gut bei allem mit. 1 bis 2-mal im Jahr passt.

    Missing in Action
    Schmerzlich vermisst werden Dani, Vanessa, Pamela, Flora, Monique, Adelina.
    Entweder Langzeit-Urlaub oder abgewandert oder ausgestigen. Da musste ich mir eben neue suchen.
    Um so schöner wird's wenn die eine oder andere wieder aufläuft.
     
    Thomas027, fuchsman, atlantisfan und 21 andere danken dafür.