H7: Heaven7 - Berichtethema

Dieses Thema im Forum "Heaven7, Willich" wurde erstellt von Willi69, 12. März 2011.

  1. BenHur

    BenHur Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    4. September 2018
    Beiträge:
    87
    Dankeschöns:
    1.025
    Ein heißer Tag mit einer nicht so heißen Aida

    Vor wenigen Tagen hatte ich mir etwas Zeit verschafft, ich hatte noch etwas Geld übrig und ich war spitz, wie eigentlich immer… Aber es war drückend heiß, die Sonne brannte und der Schweiß rann mir durchs Gesicht, obwohl ich fast jegliche körperliche Anstrengung mied…

    Also wie bringe ich jetzt diese beiden Gemütszustände (Geilheit und wenig körperliche Anstrengung) zusammen? :gruebel:… Wie wär’s mit einem Club mit Pool? Nen bißkerl recherchiert und dann ins mir bis dato unbekannte H7 gefahren.

    Der Club

    Das H7 hat mir gut gefallen: es ist sehr sauber, der Club ist modern und gemütlich. Zudem wird auch warmes Essen angeboten. Und das wichtigste bei dem heißen Wetter: es gibt eine Pool-Landschaft! Drumherum einige Liegen mit Sonnenschirmen für schattige Plätzchen.

    Das Ankommen

    Ich war schon mit leerem Magen losgefahren, also erst mal ran ans Buffet! Es gab Pizza, Pommes, irgendwas Geschnetzeltes und auch diverse Salate. Das war schon mal eine gute Grundlage.

    Danach bin ich nach draußen und hab mich an den Pool gesetzt. Dabei wurden die ersten lose Kontakte geknüpft :) Ich wollte aber erstmal relaxen. Nach einiger Zeit bin ich dann zu Aida…

    Aida

    Mitte 20

    ca. 1,55-1,60m,
    aus Moldawien
    schwarze Haare, zusammengebunden
    KF 38
    Cups B-C Natur (?)
    passables Deutsch, z. T. Englisch

    Der Steckbrief ist etwas ausbaufähig, sorry. Das liegt an dem nicht so tollen Zimmer mit ihr...

    Das Zimmer

    Sie besorgte einen Schlüssel für ein Zimmer. Leider wählte sie ein Zimmer im 1. Stock, nicht im EG. Bei den Außentemperaturen nicht ganz unwichtig… Der Ventilator in dem Raum hat auch nicht viel gebracht und so war es entsprechend warm in dem Raum :(. Das schlug sich leider auch in ihrer Motivation wider! Mit ihr werde ich kein weiteres Zimmer machen! :daumenrunter:

    Das Zimmer hatte ein mieses Niveau: (fast) keine ZK, obwohl sie mir die ZK unten auf dem Sofa noch zugesagt hatte :bigmotz:. Ausgiebige Reinigung meines kleinen Freundes mit Feuchttüchern, Verwendung eines farbigen, extra dicken Gummis für null Gefühl und beim Rein-Raus-Spiel ständig ihr Gefummel am Gummi :(. Sie hat insgesamt viel auf Zeit gespielt: wollte zu Beginn eine kurze Massage haben! Hat während des Zimmers 3 oder 4mal ihre Haare hochgebunden und dann nach kurzer Zeit wieder offen gemacht etc. Außerdem hat sie viel rumgemäkelt, u. a. wegen meiner Bartstoppel oder der Position ihrer Beine in der Missio.:bigmotz:

    Deshalb gab es während des Zimmers auch einige Diskussionen. Ich hatte auch einen Abbruch überlegt, aber letztendlich habe ich es durchgezogen. Nach weniger als 20 Minuten hatte der Graus dann ein Ende. Anschließend habe ich ihr 40 Euro in die Hand gedrückt, verbrannte Kohle!

    Sie ist zwar erst seit kurzem in dem Club und bei solch heißen Temperaturen sind körperliche Anstrengungen eben doppelt anstrengend, aber trotzdem war das deutlich zu wenig! :daumenrunter: :bigmotz:

    Fazit:

    H7 gerne wieder, aber dann sicher mit einem anderen Girl.

    Und bei solchen Temperaturen suche ich mir das nächste Mal einen Club mit Pool UND klimatisierten Zimmern.

    In dem Sinne,
    BenH
     
    moravia, el Caesse, snoopies und 25 andere danken dafür.
  2. BlackIce

    BlackIce Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    4. April 2018
    Beiträge:
    87
    Dankeschöns:
    403
    Ich war heute Mal vor Ort! Mein eigentlich geplanter Besuch im Magnum wurde mir von einem Kollegen ausgeredet und so entschied ich mich für den erstbesuch im siebten Himmel. Da gibt's ja auch nen Pool und das war heute auf jeden Fall Kriterium!

    Der Club macht einen sehr guten Eindruck und die gebotene Ausstattung und das Ambiente sind insbesondere im Hinblick auf die günstigen 25 EUR Happy Hour Eintritt erst Recht im Sommer die Anreise locker wert! ;-)

    Die Stimmung war entspannt, es wurde geplanscht, gesonnt, gegessen, massiert aber.... Nicht gefickt! Was ist da los? Die ca. 15 anwesenden Mädels haben keine Buchungen forciert und eher den Tag genossen. War mir Recht, ich wollte sowieso etwas chillen und meinen Kater kurieren. Das Gelang auch hervorragend Dank Kaffe, Cola und frisch gegrilltem vom freundlichen Grillmeister.

    Gegen Nachmittag wurde ich geil, wackelnde Ärsche und Möpse taten ihr übriges. Also ging ich aktiv auf Flori zu, the Girl next door ist mir noch aus dem Aca als Karla bekannt und mir war nach ner soliden Nummer! Die bekam ich auch! Ein schönes GF-6 Zimmer mit allem was dazu gehört, ZK, netter Blow und der übliche Stellungskampf! Zufrieden verließen wir das Zimmer und danach wurde ich immer wieder mit Küsschen und Streicheleinheiten verwöhnt! Top!

    Ich muss sagen der Laden gefällt mir echt gut, Top Tag am Pool für kleines Geld! 1-2 optische Highlights und viele durchaus bumbare Mädels! Da fahr ich definitiv wieder hin.

    Auffällig waren Stammgäste die offensichtlich alle untereinander bekannt waren und wohl die letzten Tage immer vor Ort gewesen sind. Respekt ;-) Einzig die wenigen Buchungen fand ich verwunderlich, wenn man da nicht selbst aktiv wird passiert nichts! Für mich aber kein Problem!
     
    moravia, el Caesse, Mark Aroni und 20 andere danken dafür.
  3. aachen61

    aachen61 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    9. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.263
    Dankeschöns:
    2.273
    Ort:
    Aachen
    Ende Juni war ich auch nochmal bei Sonnenschein im H7. Bei meinem Eintreffen gegen 11 Uhr gab es noch genügend freie Parkplätze.

    Schnell am Empfang die Formalitäten erledigt und mit leichtem Bademantel im Waffeldesign (wie im DV) und Handtuch hoch in die für mich schönste Umkleide aller Saunaclub, die ich kenne und für mich alleine hatte.Schnell nackig gemacht und ab unter die Dusche. Herrlich, wenn man nicht alle paar Sekunden wieder einen Knopf drücken muss, damit das Wasser weiter sprudelt.

    Dann mit den leichten Bademantel runter und kurz am Frühstücks-Buffet vorbei geschaut, das schon sehr stark geräubert war. Die Teller mit Wurst und Käse im Kühlschrank waren fast leer, Joghurte leider Fehlanzeige. Rührei leider auch.
    So begnügte ich mich mit einem Brötchen und etwas Marmelade, dazu holte ich mir einen Cappuccino und genoss mein Frühstück unter einem Sonnenschirm auf der Terrasse mit Blick auf den Pool.

    Hier frühstückten auch noch ein paar Mädels sowie ein paar Gäste.
    Schon einige Liegen am Pool waren von nackten Schönheiten :titten::titten2: belegt, auf anderen lagen Eisbären. :duckweg:
    Als ich kurz rein ging, um mir einen zweiten Cappuccino zu holen, wurde gerade frisches Rührei nachgelegt und ich gönnte mir davon auch eine kleine Portion. :supi:

    Jetzt machte ich eine Runde durch den Club und hoffte auf Katharina zu treffen. Sie ist aber leider im Urlaub.
    Der Bereich an der Bar war verwaist, genau so der überdachte Raucherbereich. Im Bereich der Automaten hielten sich ein paar Mädels auf.

    Der Rest der Anwesenden hielt sich am oder im Pool oder auf der Terrasse auf.
    Ich schätze mal, es dürften ca. 15 Mädels dort gewesen sein. Männer etwas weniger.
    Da ich nachts bei der Hitze sehr schlecht geschlafen hatte, legte ich mich mit 2 Handtüchern auf eine der durch einen Sonnenschirm beschatteten Liegen und wollte etwas dösen. :sleep:
    Ein großes Glas Wasser stellte ich auf den Bestelltisch daneben.

    Auf den Liegen auf der anderen Seite sonnen sich 3 H7-Schönheiten, Raissa, Adina (mit blauen Haarspitzen, ich kenne sie aus dem Babylon 2018) und eine Unbekannte, die Sofia heißt, wie ich später erfahren habe. Die Mädels cremten sich mit Sonnenöl ein und kaum war es vertrieben / eingezogen, sprangen sie schon in den Pool. Hoffentlich war es wasserfeste Sonnenschutz.

    Besonders die mir unbekannte Sofia weckte mit ihrer natürlichen Art mein Interesse.

    Mitunter tummelten sich 6 Badenixen im Pool, dazu einige Eisbären, die z. B. Raissa Schwimmunterricht gaben.

    Emily entdeckte ich auch auf einer Liege im Schatten fast am Ende des Pools kurz vor der Sauna als ich auf dem Weg zu dieser war. Später habe ich sie dann nur noch ein paar Mal kurz erblicken können.

    Vor dem Saunagang erstmal noch kurz den Schweiß trotz Schattenliege abgeduscht, dann rein in die heiße Stube mit Poolblick.
    Erstaunlich viele Eisbären nutzten an diesem Tag die Sauna und für Aufgüsse würde von Stammgästen gesorgt.
    Nach dem Saunagang wieder kurz unter die Dusche und dann ab in den Pool.
    Mittlerweile hat er eine angenehme Temperatur im Gegensatz zu Ende Mai.

    Irgendwer schien gerufen zu haben "Pizza ist fertig!" und es zog einige Herrschaften Richtung Buffet.
    Als ich dann nach meinem Badevergnügen zum Buffet ging, gab es momentan keine Pizza mehr. Deshalb gönnte ich mir eine Portion Salat und setzte mich damit auf die Terrasse.

    Hier traf ich dann auch ein paar Bekannte und wir unterhielten uns angeregt über Gott und die Welt. Zwischenzeitlich gab es auch frische Pizza und ich konnte ein Stück davon ergattern. Hat mir gut geschmeckt.
    Als Abschluß einen doppelten Espresso und ein Glas Wasser.

    Danach ging ich zurück an den Pool und wechselte die Liege, da die Sonnenschirme im H7 fest verschraubt sind, ich aber weiter einen Platz im Schatten haben wollte.

    Sofia hatte auch ihren Platz gewechselt und an ihrer Seite saß jemand mit blauem Badeshorts.
    Dieser jemand wich bis ca. 21:30 auch nicht mehr von ihrer Seite.
    Hoffentlich hat es sich für Sofia auch finanziell gelohnt, denn die beiden verschwanden nur zweimal für kurze Zeit vom Pool.

    Zum Abendessen gönnte ich mir dann gegen 19 Uhr 2 Hähnchenkeule mit etwas Salat.
    Gegen 22 Uhr verließ ich dann nach einem entspannten Relaxtag und mit leichtem Sonnenbrand trotz Sonnenschirm das H7.
    Hoffentlich ist bei meinen nächsten Besuch meine Favoritin Katharina wieder da.
     
    moravia, pique, albundy69 und 16 andere danken dafür.
  4. acafan

    acafan Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    28. Oktober 2015
    Beiträge:
    767
    Dankeschöns:
    3.418
    Netter Tag , dank angenehmer Gespräche mit Kollegen !

    am gestrigen Tag zur Mittagszeit eingecheckt .
    Mädels an die 15 Stück ...einige neue Gesichter die ich nicht kannte .

    Das H7 ansonsten wie man es kennt ...sauber sauber sauber ...jetzt aber im Gartenbereich mit Grillstation .
    Der Pool lud zum planschen ein , auch wenn die Temeperaturen runter gegangen sind .

    Nach meinem ersten und einzigen Zimmer des Tages brauchte ich einen Sprung in die kühle Fluten . Sauina auf dem Zimmer ...aber die Titten waren auch der Hammer .

    Wie gesagt und schon so oft beschrieben ...netter Tagesclub der sauber und aufgeräumt ist ...aber auf der anderen Seite einfach etwas zu ruhig wirkt ...geht schnell in Richtung langeweile . Wie gesagt leider .

    Dank netter Gespräche mit Kollegen ..anwesende Gäste ...verging die ein oder andere Stunde .

    Gegessen habe ich natürlich vom Grill ...Würstchen sehr lecker ...Pommes wie bei MC D. die kleinen feinen langen ...Fleisch teilweise zu trocken und daher immer reichlich Barbecuesoße druff .

    Mein Zimmer ging an Adelina : schwarze Haare , D Cups gr0ß Fest natura ...natürliches Mädel mit etwas Speck um die Hüfte ...muss auch mal wider was an meinem Körper tuen .

    Die Boobs machten mich einfach an ...und daher einladung zu mir zu kommen ...sitzend und Grillteller am essen kamen wir uns näher .
    Anschliessend begleitete sie mich auf einer der Liegen und wir lagen da so rum und schmusten etwas rum incl. Tittenmassage . Es agb dazu noch eine Rückenmassage plus Pomassage für sie und ich bekam ihre Fingernägel am ganzen Körper zu spüren . Dabei den Service für das Zimmer geregelt .

    Zimmer : auuspacken des Schlüppis , rauf aufs Bett , Knutschie mit Zunge und schon begab ich mich an die Pussy um sie ausgiebig zu lecken ....Blowjob ihrerseits mit viel viel Zunge und mit Literweise Spucke ...dazu etwas dirty talk wie etwa das die Eier supi wären ..worauf ich dann lutsch mal dran ...aber das wollte sie nicht . Ok dann wollte ich doch nochmal die Pussy lecken ab in die 69 und ihren Po im Gesicht genossen incl. Klatscheinlage und anrotzen .

    Ficken ging an die 15 Minuten daueraktion in den üblichen drei Stellungen bis fertig war .

    40 Euro für 31 Minuten . Soweit ganz ok ...ok mehr Knutschen wäre wieder nice gewesen .


    Dann gibt es ein zweites Mädel : blond kurze Haare , dicke boobs ...Gäste sind sehr angetan von ihr ..sehr ruhiges Mädel und sehr natürlich .
    Sollte es der Tag der boobs sein ...leider nein ...sie raus zum Rauchen hinter einem Verschlag ..ich wartend ..im Moment wo sie raus kommt ...ein alter Kollege ..graues Haar ...auf sie zu ...ne oder ?

    Er sie angesprochen ..er und sie richtung meinereits , ich kurzen Spruch das ich auch gewartet hätte , aber der Typ war schon symphatisch und daher ihm den Vortritt gelassen ...mit dem Vermerk ...nicht Stundenlang zu verschwinden . Ok .

    Dann geht das Mädel nicht mit dem Gast aufs Zimmer sondern zur Grillstation und packt sich den Teller voll ..der Kollege hinterher ...man oh man ...Mädel was meinste warum der Typ hinter dir herwackelt ..bestimmt um dir nach getaner Arbeit Geld zukommen zu lassen .

    Irgendwann waren sie dann oben ..und auch wieder unten . Ich zu ihr ..klipp und klar das ich Zimemrn wollte ...sie ok ..gehe mich frisch machen und komme dann zu dir . Ok ..sitze draussen auf Terasse .

    Jetzt das beste ...sie kommt auf einmal nach draussen geht an mir vorbei in Freizeitkleidung und meint sie komme in einer Stunde wieder ...ein Gast nur ..ne mehrere Gäste haben es mitbekommen...,meinten dazu in einem gut geführten Club würde es sowas nicht geben .
    Und meint ihr wirklich das Mädel wäre nach einer Stunde wieder dagewesen . Natürlich nicht .

    Bin dann auch gefahren mit einem guten Zimmer und einem Tag mit netten Talks ...Schade das der Anschein zu Stande kommt das es den Mädels und der Club es nicht interessiert das wirklich alles perfekt für den Gast ist .
     
    moravia, el Caesse, Mark Aroni und 24 andere danken dafür.
  5. SaunaClubber

    SaunaClubber Chickmagnet

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    55
    Dankeschöns:
    444
    :eyecrazy::eyecrazy:Mein Erstbesuch im 7. Himmel - auch mein Letzter?

    Gestern Mittag bei schönstem Wetter habe ich eingecheckt. Anfangs dachte ich, dass ich der einzige deutsche Mann wäre. Die Eisbären waren international breiter aufgestellt als die DL. Später habe ich auch eine Gruppe deutscher Männer getroffen. ;)

    Aber der Reihe nach. Frei(ercafe)-Karte abgegeben. Vielen Dank dafür. :danke::supi:

    Ich sagte, dass ich das erste Mal da wäre. Ich war schon in vielen Clubs. Aus der Erfahrung heraus dachte ich wirklich, dass irgendjemand, evtl. auch eine der arbeitenden DL, mir den Club zeigt. Aaaaber wofür denn?:gruebel:

    "Umkleide ist oben, willst Du noch `nen Bademantel?"

    Also passenden Bademantel mitgenommen, noch ein Handtuch mitbekommen und dann alleine Duschraum gesucht. Sofort gefunden. Alles sehr modern und sauber. Alles in dem Club ist sehr sauber.
    Das gesamte Interieur des Ladens ist gut. Für den normalen Eintritt kriegt man Einiges geboten. Essen vom Grill, Frühstück, Cafe-Spezialitäten, Softdrinks zum selber zapfen, Discoraum mit Stange, Sauna, Pool, alles sehr wertig im Vergleich zu vielen anderen Clubs für das Geld.

    Mitarbeiter alle aus Rumänien? Mit Englisch kommt man gut durch.

    Jetzt zur Hauptsache..... die DL

    Es wird viel animiert in diesem Club - für mich zu aufdringlich. Ein Nein akzeptieren die Frauen scheinbar nicht. Wenn man alleine sitzt, setzt sich kurz darauf irgendeine DL neben oder auf Dich und fragt nach Spaß.

    Gut, auch ein Geschäftsmodell.

    Ich hatte 2 Zimmer:

    Chrissy

    Blondierte, langhaarige Mitzwanzigerin aus Bulgarien mit Puffdeutschkenntnissen.
    KF 34
    B - Titten, leergesaugt
    Tattos
    Piercing in der Zunge
    Performt gut an der Stange im Discoraum und spricht jeden Gast an.
    ZK okay
    wenig Nähe
    kann glaube ich besser Pornonummern
    Am Anfang des Zimmers fing sie erst einmal an, sie müsste duschen, dann wollte sie Stundenzimmer durchdrücken, dann wollte sie reden über verschiede Clubs:eek::eyecrazy:


    öööhm?

    Nö, ich habe sie dann mal dirigiert.
    ZK ausbaufähig
    Lecken versucht
    Blasen kann sie
    EL nicht probiert
    Ficken? sie lag halt da

    Ich habe dann abgebrochen. Sie war irritiert.

    Den ganzen Abend wurde sie kaum gebucht. Trotz extremen Männerüberschuss und sehr viel Animation ihrerseits.
    Sie nahm mir das aber nicht übel und animierte wieder an mir rum. :gruebel:

    2. Zimmer Flori

    Rumänin, 1 Kind, sehr dünn, lange schwarze Haare, seit Jahren in Deutschland, gute Sprachkenntnisse
    lässt viel Nähe zu
    ZK gut
    Blasen kann sie sehr gut
    Missionar war auch gut
    Das Zimmer war Standard und ich konnte so wenigstens entspannt fahren.

    40 € für 30 Min. gegeben

    Fazit: Sehr schöner Club. Leider wird aus der Location nicht viel gemacht. Viele Südländer tummeln sich hier, die mal einen Partyabend ohne Zimmer machen wollen. Die Frauen verdienen keine Kohle.

    DL - Riege stark ausbaufähig.
    Deswegen komme ich aber her. Die Damen sind stark auf Extras aus.

    Sollten sich die Berichte mal dahingehend verändert, dass sich das Line - Up qualitativ und quantitativ (gestern vielleicht 10 Frauen buchbar, andere Frauen rannten (wie auch einige Kerle???) in Straßenklamotten rum und holten sich und vermutlich ganzen Familien Essen) verbessert, werde ich einen Zweitbesuch abstatten. :bouncer::bounce:

    Schade. Sehr schade. Andere Clubs bieten weitaus weniger für das Geld, aber ohne gescheiten "Frauenkader"? Was mache ich dann hier? Die gleiche Frage stellten sich viele Gäste gestern.

    ușă auf! Ich komme!
     
    moravia, el Caesse, Mark Aroni und 17 andere danken dafür.
  6. Pussierstengel

    Pussierstengel Altes Huhn, gute Suppe

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    658
    Dankeschöns:
    4.358
    Ort:
    Heute hier, morgen dort, bin kaum da.....
    Tach Zusammen!



    Am letzten Donnerstag zur Mittagszeit lud das H7 ein, mal wieder besucht zu werden.



    Alles ist etwas älter geworden und der Aussenbereich ist deutlich gewachsen seit meinem letzten Besuch. Ein Naturbadeteich mit blauem Kunststoffrand ist auch dazu gekommen. Ist schade wie der aussah, wo doch die Umkleiden und der Duschbereich zum "essen auf dem Boden" einladen.



    Einen Hand voll DL hielten sich im Tagesclub auf und ein paar mehr Eisbären, von denen ich gut die Hälfte schonmal im H7 angetroffen hatte.



    Der Kaffeeautomat macht mir ein warmes Wasser und ich habe das Personal in der Bar darauf angesprochen.

    30 Min später versuchte ich einen Milchkaffee und es kam zumindest warme Milch. Schmeckt aber nicht mit warmem Wasser drin;)
    Die Bohnen waren aufgefüllt.


    Ich bin dann mal wieder gefahren.



    Der PuSte:elef:
     
    moravia, snoopies, Mark Aroni und 21 andere danken dafür.
  7. Pattaya

    Pattaya Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    10. August 2012
    Beiträge:
    814
    Dankeschöns:
    7.573
    #667 Pattaya, 26. Juli 2019
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2019
    Es gibt kein Hitzefrei !;) Bei Der Hitze braucht man was mit Pool !
    Der Pool ist sauber und Umwälzanlage funktioniert einwandfrei !
    Es war FKK Tag und die wenigen Mädels veranstalteten eine kleine Poolparty upload_2019-7-26_18-17-41.jpeg Im ganzen 2
    Die anderen:ass1:[​IMG] Lagen am Pool und zeigten freizügig Ihre reifen Muschis da waren ein oder 2 Prachtexemplare darunter :sabber: ! Gezimmert wurde wenig bis gar nicht ;) . Ich hatte den Eindruck die Mädels warteten auf kühlere Abendtemperaturen:cool:
    Oder Sie verschwanden in Ihr Frauenhotel:(
    Etwas Aquise betrieb FLORI aber Sie hatte ich schon 3 x und vertröstete Sie :(
    Etwas Angetan hatte es mir BETTY 32 KF eine kleine freche mit Pracht :titten2: sowie einem blonden Wonnenproppen mit richtigen C-:titten2:
    KF 38 die zwei stritten ständig :eek: War dann aber mehr auf die Lustige:gruebel:
    Aber irgendwie hatten die Mädels keine grosse Lust heute;)
    Im Zimmer waren es auch Ü 30
    Später kam dann BETTY vom Zimmer und ich gab Ihr die Hand fürs Nächstemal:)
    Ein Higthligth wird das bestimmt nicht aber an dem Pfläumchen zu :sabber: und den :titten2: zu upload_2019-7-26_18-43-55.jpeg
    Macht bestimmt Spass !
    Der Club ist sehr sauber selbst im Essensbereich wird ständig geputzt und Teller abgeräumt !
     
    moravia, Mark Aroni, Lutonfreund und 23 andere danken dafür.
  8. mibley123

    mibley123 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    24. September 2016
    Beiträge:
    133
    Dankeschöns:
    1.113
    Ort:
    Nähe Köln
    Ein schöner, leider zu kurzer, Samstagim siebten Himmel... ;)

    Forenkollegen, ich mag das H7 vor allem im Sommer. Mein Besuch am Samstag bei hervorragendem Wetter sorgte für schöne An- und Einblicke am Pool. Da kann man sich Appetit holen. :klatsch:Aber der Reihe nach:
    Angekommen bin ich gegen 12 Uhr und der Parkplatz vor dem Laden war noch recht frei. Am Eingang mal kein Mädel sondern ein überaus freundlicher Herr, der mich mit Bärenfell und Handtüchern versorgte. :danke:
    Nach dem Umkleiden erst mal das LineUp gecheckt und ich würde mal sagen 8-10 Damen und etwa 15 Eisbären. :rolleyes:
    Zuerst, wie eigentlich Standard bei mir ging es in die Sauna.:burndown: Schon hier war es wunderbar, da mich der Weg dorthin an der splitternackten und gutgelaunten Emily vorbei führte, die sich auf einer Liege räkelte und bereits von der Männerwelt belagert wurde. :wixi:Der Anblick war aber eine Wonne. Nach dem Schwitzen erstmal duschen und kurz in den Pool gehüpft. Ein Blick auf die anderen Mädels gewagt, welche größtenteils mehr als appetitlich anzusehen waren. Nicht alle waren gänzlich unbekleidet aber zumindest Emiliy geizte nicht mit Detailansichten. :sabber:
    Da ich eigentlich viel Zeit und Hunger hatte, wollte ich erst den Magen sättigen. Das andere danach...
    Es gab lecker Gegrilltes und auch die Salate waren okay. Im Anschluss wollte ich dann eigentlich mit Emily zimmern, aber die war - wie so oft - bereits gebucht. :(Als mich dann Sissy (oder Chrissy) ansprach, verschob ich die Emily-Planung auf später und bat Sissy um ein halbes Stündchen. :tanz:
    Sissy ist ein Blondchen mit Skinny-body und diesen versteckte sie in einem engen Kleidchen. Auf dem Zimmer war ich dann von den :titten2: sehr enttäuscht, da diese wirklich sehr durchhingen. Alles andere war aber super. Zum GV kam es gar nicht, weil wir sehr lange mit OV beschäftigt waren und ich sie dann um eine Finale per Hand bat.

    Sissy:
    Alter: schätze mal Mitte/Ende 20
    Herkunft BUL
    Grösse : ca 1,60
    KF : 34
    Haare : blond lang
    Boobs : klein und hängend
    ZK: kein Knutschmonster, aber doch bemüht
    OV: sehr gut und ausdauernd
    Lecken: ja, wollte sie
    GV: nicht getestet!
    Sympathie: frech und etwas aufdringlich, aber alles im Rahmen
    Dauer: 25min
    Kosten: 40 Euro + Sympathietip
    Wiederholungsfaktor: nur 50% wegen den :titten2:

    Danach ging es dann nochmal in die Sauna und auf die Liege. Nach ein wenig Entspannung wollte ich dann eigentlich am Nachmittag nochmal mit Emily auf die Matte. Naja, wenn da nicht...:heul:
    Tststs, man sollte nicht aufs Handy schauen. Eigentlich hatte ich den Aufenthalt bis in den Abend hinein geplant, aber eine WhatsApp teilte mir mit, dass ein Freund kurzfristig handwerkliche Unterstützung benötigte. Und da Männer sich ja in der Regel aufeinander verlassen können... :prost:Ihr könnt es Euch denken.
    Gegen 15:30 Uhr verlies ich dann trotzdem recht zufrieden den siebten Himmel und freue mich jetzt schon auf den nächsten Besuch.
    Das Lineup war dämlich wie herrlich um ein paar Prozent gestiegen, aber alles noch ok!

    Danke fürs Lesen!
    :danke:
     
    moravia, el Caesse, snoopies und 27 andere danken dafür.
  9. Lennet

    Lennet Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    22. April 2018
    Beiträge:
    109
    Dankeschöns:
    1.844
    Gleich zwei Mal im siebten Himmel!

    Und so begab es sich, dass mich das lustvolle Treiben diesen und letzten Freitag nach längerer Zeit mal wieder ins H7 im schönen Willich verschlug. Vor Wochenfrist vor allem wegen des angekündigten Bombenwetters, da ich noch nie im Sommer dort gewesen und in der Nähe war. Diese Woche, da ich beim letzten Mal mit Sofia, der neuen Andrea und der altbewährten Emily mindestens drei lohnende Ziele ausgemacht und zudem Hoffnung auf die Anwesenheit von Sveta hatte. :sabber:

    Letzten Freitag entwickelte sich das Ganze zu meiner Überraschung zu einer feucht-fröhlichen FKK-Poolparty, an der ich leider nur bis 15 Uhr teilnehmen konnte, da sich dann mein Zeitfenster schloss. Etwa die Hälfte der 12-15 anwesenden DL tummelten sich begleitet von einigen männlichen Gästen im und am Pool. Es gab Leckereien vom Grill sowie Salate und Soßen dazu. Ich traf einen Gast wieder, mit dem ich mich vor kurzem bereits einmal angeregt im Aca Gold unterhalten hatte, und lernte einen FK näher kennen, der sich bereits tags zuvor in der Villa Vanilla zu uns an den Tisch gesellt und wohl eine sehr ähnliche Wochenendplanung hatte.:braue:

    Nun, mein Zeitfenster begann sich langsam zu schließen und ein Zimmer sollte es doch auf jeden Fall noch sein. Aber an die neue Andrea war kein Rankommen, da sie wohl auf Anhieb einige Fans gefunden hat (kein Wunder bei der Figur und Optik) und zur sexy Sofia konnte ich irgendwie keine rechte Connection aufbauen und so erlag ich dem offensiven Werben von Sissy (23). Leider gab es nach meiner Absage zu ihrer Koberei um eine Stundenbuchung auch nur ein 0815-Zimmer mit wenig Nähe und wenigen ZK, Turbo-BJ und zugegeben geilem Ausritt. Und so passierte es mir bereits zum zweiten Mal in zwei Tagen, dass ich mich bereits in der ersten Stellung ergeben musste. 40430 und Wiederholungsgefahr gleich Null!:(

    Diesen Freitag war das Wetter nun ungleich schlechter und ich kam gegen Viertel nach Fünf noch grade so trockenen Fußes bei der ED an. Wie schon vergangene Woche wurde ich zuerst durch Flori begrüßt. Einem erneut ganz gutes Lineup ähnlicher Größe standen aber etwas weniger männliche Gäste gegenüber. Katharina und Emily sah man zwischen ihren zahlreichen (Emily) bzw. einer scheinbar endlosen (Katharina) Buchung(en) nur selten. Sofia und Sveta waren leider nicht anwesend. Trotz der wiederholten Regengüsse wurde gegrillt und die Ergebnisse im Essbereich zusammen mit den üblichen Beilagen und leckeren Pommes serviert. Zwischen meinen beiden Zimmergängen machte ich einen längeren Saunagang in der Außensauna, wo es zu einem netten Gespräch mit einem anderen Gast kam.:thx:

    Gezimmert habe ich mit zwei sehr jungen Hühnern, die mir schon letzten Freitag ins Auge fielen und sowohl optisch als auch vom Service her kaum unterschiedlicher hätten sein können. Die skinny Andrea (19, RUS, stehende A-Cups, leicht puffy, lange schwarze Haare, grell-roter Lippenstift, kaum Deutsch, wenig Englisch) ist eine echte Schönheit und erst eit einer guten Woche im Club. Auf dem Zimmer entpuppt sie sich leider als die Passivität in Person. Die ZK sind keine, BJ und GV in Reiter und Missio ausbaufähig. Trotzdem macht es optisch und haptisch Spaß dieses mega-hübsche Teenie um sich zu haben und ich genieße die Zeit in gewisser Werise sogar. 40430, Wiederholung in einigen Woche durchaus möglich!:rolleyes:

    Ihre Freundin Evelina (21, Rum., blond, schulterlang, rundlich, C-D-Cups natur, Tattoo auf der rechten Kehrseite) ist das genaue Gegenteil, redet eher zu viel und fragt auf dem Zimmer ständig ob´s gefällt. Ihre ZK sind gut, sie hat keine Berührungsängste und fordert 69 und Fingern geradezu von sich aus ein. GV in Reiter und Doggy machen Spaß, aber trotzdem ist das Ganze leider weit weg von einem guten Zimmer! 40430, Wiederholung unwahrscheinlich!:confused:

    Fazit: Optisch und quantitativ gutes Lineup, bei dem ich leider 3x daneben gegriffen habe, leckeres Essen, moderner, sauberer Club, der mir aber vor einer Woche deutlich besser gefallen hat. Bei Pool-Wetter im Sommer eine gute und günstige Alternative, aber für die Abendgestaltung gibt es leider viele deutliche bessere Adressen!
     
    moravia, snoopies, Knipser und 22 andere danken dafür.
  10. yogi1964

    yogi1964 Ex Eierbergmonogamist

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    603
    Dankeschöns:
    3.206
    Ort:
    Außerhalb vom Ruhrpott
    Einmal 7. Himmel und schnell wieder weg

    Vor Kurzem hat mich der Weg ins Heaven 7 geführt, dabei hatte ich mir wohl exakt den völlig falschen Tag für einen Club mit Außenbereich ausgesucht. Kurz vor der Ankunft gab es Dauerregen bis hin zu Hagel mit Hagelkörnern in der Größe von Eiswürfeln. :eek:


    Bei der Ankuft wurde mir der Bademantel in 10XL überreicht. Das waren mindestens 7-8 X zuviel. Ich bin vor lachen fast zu Boden gegangen, habe der ED das Gruppenzelt dann zurückgegeben um daraufhin in Exemplar in ungefähr passender Größe zu erhalten.

    Nach dem Umziehen und einem ersten Kaffee und Begutachtung der anwesenden Hühner hab ich nach Besichtigung der Räumlichkeiten (nur innen, da es draußen in Strömen geschüttet hat) dann etwas Smalltalk mit Evelina gehalten. Der gewünschte Serviceumfang wurde von ihr zugesagt, also ging es danach zum gemeinsamen zimmern.

    Das Zimmer hätte ich mir im Nachhinein betrachtet eigentlich sparen können. :eyeroll:

    Auf dem Zimmer gab es ganz passable ZK und daraufhin dann OV in 69. Es folgten dann Reiter und Doggy. Insgesamt nach den technischen Fakten war das Zimmer ganz ok, subjektiv aber kein Zimmer das ich wiederholen möchte. Dafür war es mir zu distanziert und mit deutlich zu wenig Illusion. Dafür gab es dann auch nur 40 Hurentaler für 30 Minuten ohne Tipp (hatte sie sich auch bei weiterem nicht verdient)

    Danach dann noch einen Kaffee und nach insgesamt etwas über 90 Minuten war ich wieder vom Hof...

    Da inzwischen Aida aus dem Diamond ihre Zelte im H7 aufgeschlagen haben soll, werde ich dem Laden wohl bei Gelegenheit eine zweite Chance geben.
     
    moravia, Pluto, snoopies und 18 andere danken dafür.
  11. aachen61

    aachen61 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    9. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.263
    Dankeschöns:
    2.273
    Ort:
    Aachen
    Ende Juli war ich nochmals im H7, in der Hoffnung auf eine gute Nummer mit Katharina, der blonden MILF aus Russland.
    Pustekuchen, bei der Hitze hatte meine Favoritin Kreislaufprobleme und war deshalb leider nicht anwesend.
    Also hatte ich mich vergeblich so früh auf den Weg nach Willich gemacht.
    Der Parkplatz war noch sehr leer bei meinem Eintreffen gegen 10:30.

    Nachdem ich am Empfang die Formalitäten erledigt und meine Clubutensilien erhalten hatte, ging ich hoch in die menschenleere Umkleide, machte mich schnell nackig und dann ab unter die Dusche.
    Bei Umkleide und Dusche ist das H7 :supi:

    Handtuch um die Plautze und dann runter eine erste Runde durch's H7 gedreht. Nix los im vorderen Teil des H7.
    Weiter zum Kaffeeautomaten und einen Cappuccino gewählt und oh Schreck, der kleine Kühlschrank war weg.

    Mit dem Cappuccino ging ich dann raus auf die Terrasse. Dabei stellte ich fest, dass nun Wurst, Käse, Joghurt,..... dort zu finden sind, wo später das Salat Buffet ist. Auf der Terrasse war schon etwas Leben, ebenso am Pool, aber nicht so viel wie bei meinem letzten Besuch.
    Jetzt erstmal den Cappuccino geschlürft und eine Weile das Treiben beobachtet.

    Dann habe ich mich etwas am Frühstücks-Buffet bedient, etwas Rührei, ein Brötchen, Marmelade und einen Joghurt.

    Ich schätze, dass knapp 10 Mädels am Vormittag dort waren, 6 oder 7 von denen chillten nackt :titten::ass1: mehr oder weniger am Pool. Geplanscht haben sie auch.
    An Sex / Geldverdienen schien kaum eine von ihnen zu denken, große Ausnahme war da wohl Emily, die scheinbar auf einen Termin wartete und dann immer nur kurz von mir gesichtet wurde.

    Ich hatte es mir auf einer Liege unter einem Sonnenschirm bequem gemacht und chillte / döste so vor mich hin.
    Sofia, die mir schon beim letzten Mal aufgefallen war, wirkte an diesem Tag ziemlich desinteressiert.

    Dann traf ich einen Kollegen, den ich schon in der VV kennen gelernt hatte.
    So entwickelte sich eine nette Plauderei mit ihm und noch einen anderen Gast.

    Dieser Gast lobte Andrea, die wohl ihren ersten Tag im H7 hatte, in den höchsten Tönen.
    Ich schätze sie auf Anfang 20 und sie ist wirklich ein optischer Leckerbissen. :sabber:
    Ich sah sie mal kurz, als ich eine Runde durch den Club machte, in der Nähe der Spielautomaten. Sie schenkte mir ein bezauberndes Lächeln, schien mir aber schüchtern und sehr zurückhaltend.

    Der Grill wurde angeworfen und einige Mädels und Gäste nutzten sofort die Gelegenheit, etwas zu essen.
    Bei der großen Hitze hatte ich noch keinen Appetit, sondern besorgte mir ein großes Glas mit Eiswürfeln und Wasser.

    Am frühen Nachmittag gönnte ich mir dann ein Japan-Bier, gebraut von Weihenstephan, zu 3€.

    Irgendwann hatte ich dann auch etwas Appetit und schaute mal am Grill vorbei. Es gab Grillgut von Hühnchen und Schwein sowie Pommes.
    Ich wählte nur ein Stückchen Hühnerbrust und etwas Salat vom Buffet. Dazu noch ein leckeres Japan Bier.

    Mittlerweile waren dunkle Wolken aufgezogen, so dass sich die Mädels wegen fehlender Sonne ins H7 verzogen und sich für den Abend stylten.

    Ich ging dann nochmal in die Sauna und trank dann noch ein paar Wasser.

    Emily sah ich nochmal ganz kurz, Sofia saß nun wieder neben ihrem LKS.
    Abends liefen dann alle Mädels in Dessous herum und im Raucherbereich wurde Shisha geraucht. Es waren jetzt auch wieder ein paar Gäste in normaler Kleidung im H7.

    Für mich das Zeichen, mich so langsam auf den Heimweg zu machen.
    Ich aß dann noch eine Bratwurst mit ein paar Pomnes, schaute dann noch etwas vom Saison Auftakt der 2. BL und machte mich dann auf den Heimweg.
     
    moravia, el Caesse, Pluto und 18 andere danken dafür.
  12. mibley123

    mibley123 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    24. September 2016
    Beiträge:
    133
    Dankeschöns:
    1.113
    Ort:
    Nähe Köln
    Heute kein siebter Himmel im Heaven 7

    Heute nutzte ich die Gelegenheit mich mit einem Freund im H7 zu treffen. So hatten wir die Möglichkeit zu essen, zu schwitzen, BuLi zu schauenb und dann auch noch eine schöne Nummer zu schieben.:gott:
    Leider war es heute nicht so dolle...:heul:
    Als wir gegen 13:00 Uhr ankamen, wurden wir zwar nett eingelassen, gleich aber darauf hingewiesen, dass nur 4 Damen anwesend waren. :megalach:Es sollten aber noch weitere kommen. Gut, bis dahin kein Weltuntergang vor allem, weil die Zahl der Mitstecher auch sehr gering (ca 6-8) war. Wir wollten dann erst mal in die Sauna, mussten ein wenig diskutieren, weil wir dafür jeweils 2 Handtücher benötigten (Eines zum draufschwitzen, eines zum duschen). :schrei:Da lobe ich mir die Saunaclubs, wo man sich die Handtücher einfach selbst nehmen kann...
    Es war die Außensauna an und aufgrund Regen und kühler Temperaturen war der Pool verlassen und für uns exklusiv nutzbar. :bibber:
    Danach ging es zum Essen und (für mich leider) gab es Gegrilltes. Das Essen war ok, mehr aber nicht. Mag aber auch daran liegen, dass mir nicht nach Grillfleisch und Würsten war... . Was uns so ein wenig negativ auffiel, waren die Kleinigkeiten und Mängel, die unangenehm auffallen, leicht abstellbar wären und so das Niveau des Clubs leicht heben könnten. Dort eine schleifende Tür, hier ein Getränkespender der nicht funktioniert, und ab und an mal Müll der rumliegt und liegen bleibt. Das gilt übrigens nicht nur für das H7 sondern ist auch in anderen Etablissements verbesserungswürdig. :streiten:
    Nach einer weiteren Schwitzkur ging es zum BuLi schauen und die Halbzeit wurde verlängert um ein Zimmerchen zu machen. :doggy:
    Für mich war Adina (oder Alina) die Auserwählte. Sie kommt aus Rumänien, spricht ganz passables deusch, und hat einen silligetunten Hammerbody:titten:, den Sie unter dem neonfahrenen Netzkleid mehr zeigte als versteckte.
    Alina:
    Alter: schätze mal Mitte20
    Herkunft ROM
    Grösse : ca 1,60
    KF : 36
    Haare : blond lang mit Blautönen
    Boobs : groß fest und perfektioniert
    ZK: nicht getestet
    OV: sehr gut und ausdauernd
    Lecken: nicht getestet
    GV: Reiterposition
    Sympathie: zurückhaltend und höflich, nett eben
    Dauer: 20min
    Kosten: 40 Euro
    Wiederholungsfaktor: gern mal wieder aber nicht erste Wahl, da die Nähe fehlte.:4stern:

    Kurz zusammen gefasst. Das Zimmer war ok, sie ist sehr professional und machte ihren Job gut. Es fehlte mir Leidenschaft und Nähe und da ich sehr spitz war, machte ich es auch kurz. DIe wunderschönen :titten2: durften nur zart gegnetet werden, da hatte sie Angst wegen des Inhalts... :eyecrazy:
    Mein Kumpel wählte eine andere Blondine (Elisa) oder so und war nicht zufrieden. Im Zimmer wurde nachgekobert, die Körperpflege hätte besser sein können und der Einsatz war weit weg von 100%. :frust:
    Nach einem weiteren Saunagang verliesen wir das H7 wieder. Das LineUp war aufgebessert, ich schätze mal 10 DL gegen 15 Eisbären.:supi:
    Mein Fazit: Ja, es gibt halt auch mal diese Tage... In Sachen PreisLeistung ist das H7 weiterhin immer eine gute Wahl, aber ich werde meine Besuche vor allem auf Tage mit gutem Wetter (wegen der Poolansichten ) verlagern und zudem immer hoffen, dass Emily vor Ort ist.:sabber:
    Danke Euch fürs Zuhören (Lesen!) :danke::danke::danke:
     
    moravia, Lennet, baerchen5555 und 22 andere danken dafür.
  13. acafan

    acafan Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    28. Oktober 2015
    Beiträge:
    767
    Dankeschöns:
    3.418
    #673 acafan, 20. August 2019
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2019
    5 Mädels 15 Eisbären ....

    Komme gerade nach 1,5 Stunden Aufenthalt zurück aus dem H7 . Somit wurde ein neuer Aufenthaltsrekord in einem Club gebrochen .

    Gegen 10 : 30 checkte ich ein ...zum Glück mit einer Freikarte des Forums .
    Ich schaue auf die Terasse wau schaut gut aus , Blond hübsch aber in Beschlag von zwei bla bla Eisbären .

    Egal umziehen und dann erstmal schauen wer so da ist . Ich zählte durch 15 Eisbären . Ich ging durch den Club und nochmal und kam mit der Blondine von der Terasse auf zwei Mädels . Was war los . Schnell das ein oder andere Gespräch mit Kollegen gesucht .
    Aussage Reception 5 Mädels vor Ort .

    Ich trinke Kaffee ...sehe zwei Mädels bei der Arbeit und dann auch aufs Zimmer ..die Blondine mit dabei . Sehe eine andere Blondine und weg . Sehe eine schwarzhaarige im Bademantel und wieder weg ins Hotel . Sehe ein Mädel in Jeans und keine Ahnung wohin .

    Die Stimmung der Männer auf null. Ich bin dann nochmals Runden gegangen ...kein einziges Mädel . Man kann sagen drei Mädels auf dem Zimmer , der Rest gar nicht anwesend .

    Beim auschecken wurde sich auch entschuldigt ..Grund Sommerzeit immer weniger Männer und dadurch sind die Mädels dann auch gefahren . Ist logisch .

    Wat soll ich noch schreiben . Zum Glück Freikarte .
     
    moravia, mitanu, Ho4 und 33 andere danken dafür.
  14. Lennet

    Lennet Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    22. April 2018
    Beiträge:
    109
    Dankeschöns:
    1.844
    Heute nochmal mit Freikarte im H7 gewesen. Und heute hat sich eher mein guter Eindruck von meinem vorletzten Besuch bestätigt. War ein schöner Pooltag mit FKK (wohl immer dienstags) und leckerem Essen. Da finde ich vor allem die Auswahl für ja doch recht wenige Gäste immer beeindruckend (drei Fleischsorten, Pizza, Nudeln, Pommes, diverse Salate, etc.).

    Tagsüber so 10-15 männliche Besucher anwesend, nach 17 Uhr und auch später (20/21 Uhr) noch einige Neuankömmlinge. Lineup bestand aus 8 DL:

    Flori
    Emily
    Sissi
    Andrea
    Kisha (?), sehr sympathische Deutsch-Türkin
    Blondine, proper, geflochtener Zopf
    Sonja
    Kleine Schwarzhaarige, Schmetterlingstattoos auf dem Rücken

    Da meine Ziele und die Damen, die mir sonst gefielen, entweder früh Feierabend machten (Kisha), mir mehrfach weggeschnappt wurden (Sonja) oder beinahe unerreichbar waren (Emily) gab es heute kein Zimmer.

    War aber eigentlich nicht schlimm, so stand halt vor allem Sonnen und Relaxen im Vordergrund. Wobei die teilweise etwas mangelnde Disziplin an dieser Stelle ja bereits thematisiert wurde. Die Damen verschwinden zwischendurch oder hängen gefühlt stundenlang an den Spielautomaten. Die eine oder andere wäre aber zwischendurch durchaus verfügbar gewesen, aber da hat es dann wie so oft an meiner Entschlussfreude gemangelt!
     
  15. aachen61

    aachen61 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    9. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.263
    Dankeschöns:
    2.273
    Ort:
    Aachen
    Etwa Mitte August war ich nochmals im H7. Von der ED hatte ich die Info, dass meine Favoritin Katharina anwesend sein würde. Deshalb war ich an diesem Mittwoch schon relativ früh im H7.
    Der Empfang war freundlich und ich erhielt die Club Utensilien. Dann hoch in die fast menschenleere Umkleide, nackig gemacht und ab unter die herrliche Dusche.
    Nach dem club fein machen dann runter und eine Runde durch den Club gedreht.
    Es war sehr wenig los, vielleicht eine handvoll Mädels habe ich gesehen und atwa auch so viele Gäste. Leider sah ich gerade, wie Katharina mit einem Gast auf's Zimmer entschwand. :wuetend:
    Also mit einer Tasse Cappuccino raus auf die Terrasse und die Wartezeit überbrücken. Zudem etwas vom Frühstücksbuffet genascht und noch einen 2. Cappuccino getrunken.
    Am Pool war trotz einigermaßen gutem Wetter tote Hose.
    Ich glaube, so einige Katharina Fans warteten mittlerweile auch auf ihre Rückkehr.
    Ich schaute nun etwas TV und endlich kam sie mit ihrem Gast zurück. Nach einem kurzen Blickkontakt aber entschwand sie dann erstmal in die Katakomben.
    Ich wurde dann etwas unruhig, da sie nicht wieder auftauchte. Sollte ein Kollege doch schneller gewesen sein? Nach einer Weile fand ich sie dann alleine auf der Terrasse bei einer Tasse Kaffee.
    Schnell zu Katharina und nach ein paar Minuten Smalltalk verzogen wir uns in ein Zimmer im OG.
    Hier gab es noch im Stehen wieder fordernde Zungenküsse. Dabei entledigten wir uns unserer Kleidung und dann ging es genau so intensiv in der Horizontalen weiter. Die Frau wirkt wie ausgehungert, so was von fordernd und gebend erlebt man nicht alle Tage. :5stern: Service vom Allerfeinsten
    So vergnügten :fruitsex::doggy::blasen:wir uns eine gute Stunde bis es dann ziemlich verschwitzt :baumel::ambulanz: wieder zum Empfang ging, wo sie vom mir 100 € bekam.
    Rasch unter die Dusche und dann wieder raus auf die Terrasse mit einem kühlen Getränk.
    Hier traf ich dann den Japaner wieder, den ich tags zuvor in der VV getroffen hatte. Er hatte wohl kurzfristig seine Pläne geändert, denn eigentlich dachte ich, er wollte in die Finca.
    Ich stärkte mich dann mit einem Salat von Buffet und gönnte mir ein kühles Blondes.
    Insgeheim hatte ich noch die Hoffnung auf ein weiteres Zimmer mit Katharina, die schon bald wieder in Urlaub geht.
    Aber daraus wurde leider nichts, Katharina hat dazu zu viele Verehrer. Zudem macht sie immer früh Feierabend.
    Der Japaner war dann wohl noch geschädigt vom Vortag in VV & PHG, denn nach einem Bier legte er sich auf eine der verwaisten Liegen und schlief dann längere Zeit.
    Ich aß dann noch ein Stück Pizza, ging dann in die Sauna und dann nach einer Dusche zum Abkühlen in den kühlen Pool. So vertrieb ich mir bis ca. 17:30 die Zeit. Katharina sah ich noch zweimal kurz und so verließ ich dann gegen 18 Uhr das H7 und machte mich wieder auf den Heimweg.
     
    moravia, fuchsman, baerchen5555 und 15 andere danken dafür.
  16. 0 0 7

    0 0 7 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    2. Februar 2018
    Beiträge:
    137
    Dankeschöns:
    1.235
    #676 0 0 7, 4. September 2019
    Zuletzt bearbeitet: 4. September 2019
    Nach über einem Jahr Pause, hatte ich letzte Woche die Gelegenheit, kurz in H7 zu verweilen.
    Direkt nach meiner Ankunft setzte sich eine junge Sexbombe zu mir.
    An dieser Stelle muss mich mich für meine Vergesslichkeit entschuldigen, denn ich habe mir ihren Namen nicht gemerkt. Ich denke, sie heißt Maria.
    Maria kommt aus Rumänien, ist Anfang 20, ca. 1.65 und hat eine knackige 34er KfG.
    Ihre Haut ist braun gebrannt. Schwarze lange Haare mit blonden Spitzen. Braune Augen.
    Die dunkle Schönheit trug an diesem Tag schwarze Dessous und schwarze halterlose Strümpfe.
    Sie ist genau mein Typ :love: bis auf ihr Makeup mit viel Glitzer.
    Unterhalten konnte ich mich mit ihr kaum, denn sie kann kein Deutsch.
    Im gebrochenen Englisch teilte sie mir mit, dass sie keine ZKs praktiziert und für 30 Minuten Spaß 50€ haben möchte.
    Im Zimmer sah ich ihre wunderchönen B-Boobs.
    Blasen und 69 als Vorspiel.
    Dreistellungskampf: Reiter, Doggy, Missio.
    Es war alles OK!
    Aufgrund der Sprachbarriere direkt nach dem Akt das Zimmer verlassen.
    Obwohl sie für mich optisch die perfekte Traumfrau ist, habe ich wegen der fehlenden ZKs an dem Tag auf eine Wiederholung verzichtet.
    Direkt nach dem Zimmer mit Maria ging es für mich weiter.
    Ich mag die chillige Atmosphäre in H7 und komme gerne wieder.:winkewinke:
     
    moravia, Pluto, DonJuppy und 24 andere danken dafür.
  17. Ikke1974

    Ikke1974 Oostlandvaarder

    Registriert seit:
    31. März 2011
    Beiträge:
    32
    Dankeschöns:
    153
    Ort:
    Republiek Vlaanderen, provinz Limburg, südlich von
    Seit Sommer 2018 war ich nicht mehr in H7 gewesen Damals war es eigentlich OK. Ein korrektes Preis-Qualitätsverhaltnis, eine gute AWL, viel Spass am Schwimbad, usw. Aber nach dem Sommer änderten sich Dinge. Die (für mich) interessante Damen waren nicht mehr da, die Preise wechselnten zu oft und ganz allgemein war ich nicht mehr motiviert um noch richtung Willich zu fahren.

    Bis vor einige Tagen. Ein Kumpel invitierte mich um doch noch einmal einander da zu begegnen und ganz unerwartet bekam ich auch noch eine Freikarte.

    Also mit einer positiven Einstellung Richtung Siemensring. Mittags war ich da. Der Vorderteil der Parkplatz war voll, der Teil entlang des Gebäudes war noch leer. Anfangs gab es also etwa 7 Kollegen und eine ähnliche Zahl von Frauen (Später bis zu 12 schätze ich).

    Weil ich noch auf meinen Kumpel warten wollte und es überhaupt doch noch keine Frauen meiner Präferenz gab, entschloss ich mich erst mal zu essen und ab zu warten wie alles sich entwickeln würde. Das Essen war wie immer OK. Ab 2 Uhr gab es Pommes, Huhn, frischer Pizza, usw. Absolut OK.

    Auch die Infrastruktur der Club ist ganz in Ordnung und die verlangte Preise (Eintritt und Damen) sind an sich auch OK. Leider war die AWL enttäuschend. Mein Kamerad erzählte später dass einige der besten Damen nicht anwesend waren (eine war da aber lief den ganzen Nachmittag in normale Kleidung und war leider nicht am Arbeit). Ich liebe junge, schlanke Frauen. Die gab es auch einige, aber leider hatten die dann keine schöne Brüste… Die einzige Ausnahme war Sonja, aber da musste man Schlange stehen um sie zu nähern aber so verzweifelt war ich ja auch nicht, obwohl sie verdammt schöne perky tits hat.

    Ich möchte ja auch nicht dass es zu negativ klingt. Eigentlich hat alles geklappt, nur nicht die AWL, aber die könnte einen Tag früher oder später ganz anders sein und dann hätte ich vielleicht eine Hallelujah-Geschichte erzählt.

    Die Club ist es bestimmt wert sie noch einmal zu besuchen, aber dann muss ich erst von Kameraden oder FC-Kollegen gehört haben dass die AWL OK ist.
     
    moravia, Mark Aroni, TittyTwister und 15 andere danken dafür.
  18. baerchen5555

    baerchen5555 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    5. August 2010
    Beiträge:
    68
    Dankeschöns:
    207
    Ort:
    Bochum ( NRW )
    Da sind wir zu 3 im H 7 .
    Freundlicher Empfang,raus aus den Trachten,Duschen ,Lecker Frühstücken.
    Raus in die Sonne.
    Mädels Liefen Echt Aufgeräumt im Club herum,nicht böse oder knatschig .
    Bissel geredet und der 1 te ging ab ,und zack waren wir alle Aktiv,der eine mehr,der andere weniger.
    Lecker Essen kam schon wieder.
    Saftig Leckere Frikadellen selber Produziert ,Hammer lecker,aber alles andere an Fleisch,Frisch Saftig,Knackig vom Grill.
    Die Frauen immer noch richtig gut gelaunt und willig,war ja mal eine Zeit,da hätten alle Eisbären ringelpiez mit anpecken selber machen können da würde man nicht beachtet.
    Heute war alles anders,wirklich Aufgeräumt ,Nett Lachten oft ,wie die Sonne.
    Wir haben uns schön köstlich Unterhalten im H 7.

    Whf: 100%
    Da macht es Spaß wieder im H 7 zu sein.

    Ihr wisst, ich schreibe nicht über Frauen.
    Aber es muss auch mal so sein.
    Wünsche euch allen beim nächsten Besuch auch soviel Spaß, wie wir ihn hatten.

    Mfg.Bärchen
     
    moravia, Ho4, klappi und 11 andere danken dafür.
  19. Elrond17

    Elrond17 Gewohnheitstier

    Registriert seit:
    23. November 2016
    Beiträge:
    940
    Dankeschöns:
    8.583
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen
    #679 Elrond17, 24. September 2019
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2019
    Eine unrühmliche Premiere

    Nun ist es doch passiert: der Elrond ist ungefickt aus einem Club herausgegangen. Sehr schade. Damit hätte ich auch heute nicht unbedingt gerechnet. Gut, meine dortige Lieblingshure Emily ist nicht mehr da, aber Flori ist eigentlich immer für ein Zimmer gut, oder?

    Heute die Arbeit extra etwas früher beendet, um nach Willich zu fahren und mich dort mit dem FK Lutonfreund zu treffen. Der ist kurz vor mir eingetroffen und war bereits in der Umkleide, als ich nach oben kam. Soweit war es auch schon mal gut und wir haben uns beim Essen und später auch beim Rauchen sehr schön unterhalten.

    Aber die Damen: Am Empfang war eine sehr umfangreiche Anna - nein, das ist mir zu viel Frau für heute. Drinnen saß am Daddelautomat Flori. Das war der Platz, wo sie meistens saß bis auf eine Rauchpause. Sonst eine Meisterin der Akquise bis zur Penetranz war sie heute sehr zurückhaltend und wirkte eher uninteressiert. Dann war da noch eine Bianka - nicht mein Geschmack. Sissi wäre was gewesen, aber die hatte im Vorgespräch derartige Serviceeinschränkungen, die mir die Lust auf ein Zimmer nahmen, abgesehen von der plumpen Anmache: "willst du ficken?". Dann gab es noch eine neue Laura, die mir aber noch zu frisch in dem Laden war und auch nicht das riesen Interesse zeigte. Das war bei mir allerdings auch schon geschwunden. Am attraktivsten fand ich noch die ED, aber die wollte natürlich nicht zimmern. Zwischendurch tauchte noch eine süße Skinnymaus in Zivilklamotten auf, die aber heute nicht arbeiten wollte, stattdessen mit einer Tröte herumalberte. Sowas habe ich bisher noch in keinem Club erlebt. Einfach blöd.

    Besucher waren anfangs nur 3 oder 4 mit uns beiden, später kamen mehr dazu bis zum deutlichen Herrenüberschuss, davon mindestens 1 Rumäne, der sich natürlich prächtig mit den Hühnern unterhielt.

    Selbst das Essen war heute Nachmittag nicht der Bringer: Hühnchenteile kalt und zäh, irgendwann kamen mal frische dazu, die Pommes kalt. Einzig die Suppe hat gut geschmeckt.

    So rettete die Unterhaltung mit dem FK den Nachmittag, alles andere war eher enttäuschend. Dabei mag ich den Laden eigentlich. Bleibt die Hoffnung, dass es beim nächsten Mal wieder besser wird.
     
    moravia, pique, JPS und 24 andere danken dafür.
  20. Lutonfreund

    Lutonfreund Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    19. November 2014
    Beiträge:
    100
    Dankeschöns:
    2.153
    Kaum was zu berichten





    Am Dienstag hatte ich mich für den späteren Nachmittag mit dem FK Elrond in Willich im Heaven 7 verabredet. Regen war auch erst ab dem späten Nachmittag angesagt, sodass sich das durchaus mit einer kleinen Radtour verbinden ließ.

    Um kurz vor halb zwölf saß ich mit meinem Gefährten (ein FK vermutete schon, dass ich ein veloerotisches Verhältnis zu meinem Gefährten habe) im Zug. Das erste Hindernis des Tages war mal wieder die Bundesbahn. Der Zug in Richtung Gladbach fiel aufgrund eines Notarzteinsatzes aus. Wahrscheinlich hatte sich wieder irgendwer verwirrtes auf der Strecke vor einem Zug geworfen, einen verstörten Lokführer hinterlassen und Chaos im Zugverkehr. Ist ja alles nur rein hypothetisch, aber muss man eine solch grausame Methode wählen aus dem Leben zu scheiden. Sei es so, jeder ist frei in seinem Willen, und die Gedanken sind frei.

    Ich nahm den Bummelzug nach Viersen, verbrachte lesend einige Zeit auf dem Bahnsteig und wartete auf den Anschluss.

    Ein junges Pärchen tat dem gleich, und sie saßen auf der Bank hinter mir, telefonierten mit Bewährungshelfern, mit Bekannten, wo sie ihre Kinder kurzfristig unterzubringen hofften, um gegen die Auflage der Bewährung ein Wochenende im westlichen Nachbarland verbringen zu können. Ungeachtet irgendwelcher unfreiwilligen Mithörer, wurde das alles telefonisch lautstark in die Wege geführt. Bleibt zu hoffen, dass sie ihre Stellung in der Gesellschaft noch finden, Grundvoraussetzung allerdings, dass sie ein Bewusstsein für die Gesellschaft entwickeln können. Nicht mein Problem.

    Der Zug kam, gegen zwei Uhr war ich in Venlo und etwa um viertel nach zwei, startete ich hier meine Tour in Richtung Willich und tatsächlich ohne Regen, aber bei teilweise starken Gegenwind fuhr ich die Strecke von knapp vierzig Kilometer zum Heaven 7. Ich hatte dummerweise keine Radsportschuhe angezogen, nur normale Sportschuhe. Bei dem Gegenwind war es ohne eingeklickt zu sein, doppelt schwer gegen den Wind zu fahren.

    Ein Auto stand auf dem Parkplatz als ich ankam, und genau zu diesem Zeitpunkt verließ ein Gast den Laden. Ich fürchtete, der einzige Gast zu sein.

    Bei der sehr hübschen und auch schlanken ED die Empfangsmodalitäten erledigt (Eintritt 10 – 12 Uhr und 17 – 23 Uhr 25€, dazwischen 35€), Bademantel in Empfang und ab zur Umkleide. Zuvor noch von einer DL mit enormer Körperfülle, die auch am Empfang stand, etwas angebaggert worden, aber mit dieser Körpermasse, war sie so gar nicht mein Typ.

    Während ich mich noch umzog, kam ein weiterer Gast wie auch der FK Elrond. Wir begrüßten uns freundlich und nachdem wir uns umgezogen hatten, gingen wir erstmal gemeinsam speisen.

    Besonders war es tatsächlich nicht und ich hatte sogar Schwierigkeiten, die Hähnchenteilchen als solche zu identifizieren. Allerdings die Suppe war gut und na ja, der Hunger trieb den Rest auch noch rein.

    Der Kollege unternahm schon mal eine erste Begehungsrunde, während ich noch meinen Frieden mit den Hähnchenteilen suchte. Was er berichtete zeichnete ein sehr nüchternes Bild.

    Als ich nach dem Kampf mit den Hähnchenteilen selbst Richtung Kontaktraum ging, konnte ich noch vor der Stufe hören, dass die Daddelautomaten bedient wurden und sogleich wusste ich, welcher Anblick mich da erwartet. Und natürlich, Flori fütterte wie immer den einen oder anderen Automaten.

    Flori, so meinte ich, sah nicht so gut aus, sie hat weiter abgenommen, machte nicht wirklich einen glücklichen Eindruck, wirkte irgendwie abgespannt. Wer weiß, was sie für Probleme hat, vielleicht bilde ich mir das ja auch nur ein, zimmern würde ich heute nicht mit ihr wollen.

    Überhaupt war schon am Anfang klar, dass das hier schwierig werden könnte, was zum Zimmern zu finden. Fünf oder sechs DLs waren vielleicht im Einsatz, eine weitere lief in Zivil herum, die schickste von allen, zog es aber vor, die Leute mit einer lauten Tröte zu bespaßen. Ich fragte sie später mal, ob sie denn auch arbeiten würde, was sie verneinte.

    Flori, die voluminöse Maus vom Empfang, eine Blondine namens Sissi, noch ein zwei weitere DLs außerhalb meines Beuteschemas machte ich zunächst aus. Dann entdeckte ich aber noch jemand, ich meine ihr Name war Laura. Kurz unterhielt ich mich mit ihr, aber da waren wenig Vibes oder andere positive Resonanzen zu erkennen.

    Also ging ich in die Sauna, wo ich noch ein nettes Gespräch mit einem hinzugekommenen Gast führte.

    Hugin, der Rabe, saß auch noch an seinem Stammplatz und später entdeckte ich, dass sein Bruder Munin ihn ja doch nicht alleine gelassen hatte. Hugin wacht über den Bereich des Swimmingpools und Munin bewacht den Raucherbereich und die Grillecke, dem Gottvater wird nichts entgehen.

    Der FK Kollege hatte nur ein kleines Zeitfenster und verließ dann die Stätte und mich in Stich (lol), und so stand ich dort, ich armer Tor.

    Eine Zeitlang schaute ich mir das noch an. Es kamen erstaunlicherweise auch noch einige zahlende Gäste, an der DL Situation änderte sich indes nichts. Höchstens noch, dass die Kleine, die in Zivil rumlief und die Leute bespaßte, später mit einem Rumänen, der mit einer kleineren Gruppe dort war, doch noch wohl aufs Zimmer ging.

    Kurz überlegte ich, ob ich vielleicht auf sie warten sollte, fürchtete dann aber doch, dass das nicht klappen würde.

    Schade eigentlich für einen recht schicken und auch sauber geführten Laden, wie das Heaven 7, dass er so unter chronisch unterbesetzten Frauenstand leidet.

    Ich beschloss somit auch den Laden zu verlassen und befand mich um kurz vor halb neun auf dem Weg zum Bahnhof Krefeld Forsthaus und etwa gegen halb elf wieder daheim.

    Erfreuliches an diesem Tag waren lediglich die Gespräche mit dem FK Elrond, wie auch die Tatsachen auf den vierzig Kilometern von Venlo nach Willich mal wieder durch zwei verträumte Orte am Niederrhein zum ersten Mal gefahren zu sein.

    Für mich hat das was.





    Macht es gut da draußen und `Hals und Bein´!

    Lutonfreund
     
    moravia, Harvey, pique und 22 andere danken dafür.