H7: Heaven7 - Berichtethema

Dieses Thema im Forum "Heaven7, Willich" wurde erstellt von Willi69, 12. März 2011.

  1. PornstarLover5

    PornstarLover5 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    9. November 2015
    Beiträge:
    16
    Dankeschöns:
    209
    Besuch am Donnerstag - echt leer dort

    Nach meiner positiven Erfahrung im H7 vor 2 Wochen gestern nochmal einen Anlauf gestartet.

    Vorher angerufen um 11 und ja, meine Favoritin Kisha ist anwesend.

    Aufschlag 11:30 und nur 1 Auto mit NL Kennzeichen. Was ist los, Donnerstag wurde als TOP Besuchstag genannt?

    Wir waren dann zunächst auch nur zu zweit von der männlichen Fraktion.

    Kisha sitzt mit seidigem Kimono im Fernsehraum und ich bin direkt wieder geflasht - diese Wahnsinns-Ausstrahlung. Leider vertröstet sie mich auf später, weil sie eine bestellte Stundenbuchung hat.

    Das Lineup wirklich gut mit ca. 10 DL in allen Kategorien.

    Ich will aber auf Kisha warten und entdecke beim rumlaufen erstmalig die erste Etage mit Innensauna und Relax-Raum. Sehr schön zum entspannen.
    Dann kommt Kisha und nach kurzem Rauchen und Smalltalk ab aufs Zimmer.
    Es wird ein schönes Stundenzimmer mit gegenseitiger Massage und Ablecken, 69er und dann Aufsatteln. Hier geht sie so wild ab, dass ich leider frühzeitig komme. Wir lassen die Stunde dann locker mit Kuscheln und Massage ausklingen. Eine echte Girlfriend-Stunde die nach Wiederholungen schreit.

    Nach dem Essen will ich schon fahren, lasse mich dann aber doch von der blonden Alina ? Doch zu einem weitern Zimmer überzeugen. Sie ist knapp über 30, blond gefärbt mit Zöpfen, die an den Spitzen bunt gefärbt sind. Geile getunte D-Sillies. Nette Unterhaltung in gutem Deutsch.
    Das Zimmer dann durchwachsen, es kommt keine richtige Nähe auf. Trotz aller Bemühungen wird das nix und ich breche nach 30 Minuten ab.

    Ich fahre kurz nach 3, würde sagen in der Zeit waren höchstens 5 Mitstecher da, als ich fahre, bin ich der letzte Gast.

    Fazit: Gerne wieder für Kisha, ansonsten laaaangweilig.
     
    moravia, Zalando, Raw und 20 andere danken dafür.
  2. pornjoe

    pornjoe Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    14. April 2010
    Beiträge:
    62
    Dankeschöns:
    422
    Besuch am Mittwoch,
    um 1400 eingetroffen und ca. 7 DL vorgefunden. Außer mir waren noch 2-3 Mitstreiter anwesend.
    Es war also sehr ruhig und ich wunderte mich schon über die schwache Besetzung und den geringen Besucheransturm.

    Die Sauna war gut heiß und die Duschen funktionieren einwandfrei.
    Essen war auch da. Habe nicht alles probiert aber für 35 Eintritt absolut ok.

    Das Lineup war allerdings nicht gut. Zu wenig Gretels und für mich fast nix dabei.
    Bin dann auf eine hübsche Maid aufmerksam geworden und landete mit Ihr auf der Couch.
    ZK negativ, naja, gehnwa ma trotzdem auf Zimma.
    Die Nummer die es dann gab war ok, aber nicht der Knaller. BJ nicht tief und auch nicht fest. Omaküsschen, und als ich Sie leckte tat Sie teilnahmslos.
    Eingelocht in Missio und ab dafür.
    GV war ok, der Rest ging so.

    Ihren Namen habe ich leider vergessen, sorry Folks.

    Sie hatte langes dunkles glattes Haar. Schlank, super Figur ca. 165, C-Cub Natur.
    Keine Tätowierungen oder Piercings.

    Danach bin ich wieder gefahren.
    Im Nachhinein habe ich mich ein bisschen geärgert das ich ins H7 gefahren bin, gibt ja in der Gegend auch andere Möglichkeiten.
    Naja, jetzt bin ich schlauer.
     
    moravia, Lutonfreund, joethelion und 17 andere danken dafür.
  3. Ho4

    Ho4 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    14. Juli 2015
    Beiträge:
    212
    Dankeschöns:
    1.624
    Ganz am Ende des Oktobers ware ich nochmal im 7heaven.
    Nicht geändert hat sich die Freundlichkeit und der gute Service der Mitarbeiter.
    Auch das Buffet ist für den Eintrittspreis sehr gut und kann locker mit ähnlichen Clubs dieser Preiskategorie mithalten. Neben einem großen Salatbuffet gab es Pizza, Nudelgerichte und Hähnchenschenkel.

    Was sich geändert hat ist eigentlich nur der Jahreszeit geschuldet: Der Garten ist halbwegs dicht, der Pool grün, dafür ist die Sauna drinnen wieder an. Mit knapp 90 Grad perfekter Temperatur ist diese sehr zu empfehlen. Ausruhen kann man sich im Ruheraum neben der Sauna. Hier kommen ab und an auch Damen rein, diese sind aber nicht aufdringlich.Relaxen und Essen kann Mann im 7heaven also richtig gut.

    Kann Mann hier auch gut vögeln? Ich denke schon, bin aber an diesem Abend nicht zum Schuss gekommen. Das lag erstens an meiner kurzen Verweildauer, in der ich auch unbedingt Saunieren wollte, zweitens kam bei mir nicht das Gefühl auf, an diesem Tag unbedingt ein Zimmer machen zu wollen (der Druck war nicht hoch), drittens konnte sich auch keine der acht gezählten Damen anbieten.
    Die meisten der weiblichen Besucher kamen - wie so häufig - aus dem südosteuropäischen Raum. Es war aber auch eine schwarze Perle dabei.
    Alle würde ich so als Mittelklasse einstufen. Also kaum Optikgranaten, aber auch kaum Ausfälle nach unten.
    Manche der Damen wirkten etwas distanziert. So higen die meisten oft zusammen an den Spielautomaten rum. Das ist halt keine Situation, wo ich selbst hingehen würde und eine vom Automaten "entführe". Die Mädels, die im Aufenthaltsraum "ordnungsgemäß" auf den Sofas auf Kundschaft wsrteten, sprachen mich nicht an. Animiert wurde kurioser Weise nur oben im Ruheraum. Dort aber auf angenheme Art und Weise. Da habe ich auch mitbekommen, dass ein Zimmer gemacht wurde. Ansonsten sah das eher mau aus.
    Hätte ich eine sichere Bank buchen können oder mir wäre eine Dame ins Auge gesprucngen, hätte ich es mir nochmal überlegt. So blieb ich also ohne Zimmer und möchte die Damen also nur nach Ausshen und ihrem Animierverhalten beurteilen.

    Ich merke, dass ich zur Zeit eher zu den Billigclubs tendiere, wo ich die Sicherheit von gutem Service habe, dafür aber deutliche Abspriche in Buffet und Sauna. Das 7heaven bietet eventuell ja beides, aber diesesmal zumindest nicht für mich.
     
  4. Valk

    Valk Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    25. September 2019
    Beiträge:
    39
    Dankeschöns:
    159
    erster Besuch im heaven 7

    Freitag, 12:00 , die Wintersonne steht an Ihrem Scheitelpunkt. - Ein Mann vor einer Entscheidung: Tut er es oder nicht?

    Wohlwissend, dass an einem solchen Freitag die Fahrt gen Willich von Staus auf Hin- u. Rückweg gesäumt sein könnte, fühle er sich verpflichtet seinen FK zu berichten.

    Dies war nur möglich, indem er sich den Umständen stellte. Staus, liegengeblieben Projekte auf dem Schreibtisch; egal. Schließlich gab es einen Auftrag zu erfüllen.

    Er hatte auch nur noch bis zum Monatsende Zeit, denn die Tinte auf dem gewonnenen Gutschein aus der Verlosung wurde blässer und droht zum 30. zu erlöschen.

    Nun, stand er vor der Heavens-Pforte. Ein Engel namens Alexandra in schwarzem Jogginganzug öffnete. Er gab sich als ‚Neukunde’ zu erkennen. Sie schaffte es, den ganzen Betrieb per Fingerzeig zu beschreiben. Da lang, da lang , da lang.
    Hmmmm.
    Die Umkleidekabine roch frisch gereinigt.
    Gut, frisch geduscht ging es auf Aufklärungsmission. Im www sah es schöner und moderner aus. Der Pool scheint eine riesige Waldmeisterschale zu sein. Sooo grüüüün.
    Das Buffet zur Mittagszeit reduziert sich auf diverse Salate. Aber lecker sind sie.
    Die Mädels, ca 8-10 an der Zahl sind ganz süß. Klar, für jeden Geschmack was dabei. Bedeutet auch, dass man was sieht , dass definitiv nicht für den eigenen Geschmack ist.
    Die DL rotten sich zusammen u. Rauchen u quatschen, dass Mann nicht dazwischen kommt. Pfff, dann nicht.
    4 Eisbären verteilen sich , ich bleibe in der - Abends bestimmt tollen - Disco.
    Dann kommt sich Sofia vorstellen, eine hübsche schwarzhaarige DL, die mir die Preise nennt : 40 bzw. 50 f. 30 min. Ok. Da ich noch andere kennenlernen wollte, lehnte ich Das Zimmer vorerst ab. Wobei sie auf die Merkliste kommt. Die nächste DL war eine nur zuuu dürre DL , die wie alle übrigens , sehr gut deutsch spricht. Nice smalltalk.
    Dann kam Bianca. Bämmm. Sie hat ein paar Pfund mehr, aber eine Haut , wie Seide. Ein Lächeln wie man es selten sieht. sie soll 31 sein, ich habe 22-24 geschätzt. - bildhübsch. 100 Sympathiepunkte. Also : Haide Camera.
    Ihre Ambitionen alle Stellungen durchzumachen sind hart. Mann kommt kaum zur Arbeit . Aber sowohl das Zimmer , als auch Bianca sind toll. Mission , BJ, Doggy, Rittmeisterin... alles seeehr schön.
    Im Zimmer sind die Spiegel seitlich so angebracht, dass ich ihren runden Prachtarsch nebst pussy sehen kann , während sie mich bläst.

    Wir machen 30 Minuten. AST und Abrechnung erfolgen.

    Fingern : Nope
    BJ : ok, kurz. Eher zu Zärtlich.
    ZK : ok bis gut.
    lecken : nicht ausprobiert
    ( sie erzählt, dass sie mal 1 std. geleckt wurde u. gespritzt hat)

    Alles in allem ist der Club wohl eher was für spät abends.

    so machte ich mich nach der Waschung auf den stauriskanten aber gut durchkommenden Weg ins vabali nach Hilden.

    So. Das Wochenende kann kommen.
     
    moravia, Zalando, Mark Aroni und 19 andere danken dafür.
  5. Levitrus

    Levitrus Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    27. November 2019
    Beiträge:
    8
    Dankeschöns:
    97
    Vor einige Wochen, mit Halloween, war ich wieder einmal im 7. Himmel. Es gab keine Hexen, nur einige ganz schöne Frauen. Mein letzter Besuch, vor einiger Zeit war weniger erfolgreich gewesen, aber die Kombination dieser beiden Faktoren, eine Freikarte eines holländischen Forums, und die mir angekündigte Anwesendheid einer netten Dame, reduzierte das Risiko erheblich.

    Noch vor dass ich aktiv in Foren gepostet habe, kam ich schon regelmässig in H7. In gewissem Sinne war es immer entweder anlocken und ablehnen. Manchmal war es tatsächlich der siebte Himmel dort, manchmal auch schiente man sich im Vorläufer der Hölle (Dante Alighieris Inferno oder ein anderes) zu befinden.

    Gestern zeigte der Kompass wieder in den Himmel. Es war Donnerstag und anscheinend ist das immer noch mehr oder weniger ein FKK-Tag - ein Mehrwert für mich jedenfalls… Bereits beim Einchecken entdeckte ich eine neue Dame, wobei ich sofort dachte, wow, die will ich.

    Ich schätze dass es im Laufe des Tages immer ein Dutzend Männer gab, mit regelmäßigen Abfahrten und Ankünften und da gegenüber bis zu 15 Frauen. Der Club war mehrmals fast leer, was bedeutet dass die Zimmer voll waren. Es gab auch keine nervigen, zu aufdringlichen Jägerchen, wie es bei meinem vorherigen Besuch der Fall war.

    Ich fand die AWL in Ordnung. Genügend Variation. Damen mit einem Bisschen mehr und ihre schlankeren Schwestern.

    Ich war zu spät zum Frühstück, aber das Buffet war ab 14 Uhr geöffnet. Pizza, Hühnchen, Pommes, etwas (eine deutsche Spezialität???) mit Pulled Pork (lecker), Pasta und der traditionellen Auswahl an rohem Gemüse. Mehr als OK.

    Die Innensauna war schön heiß und es gab einige angenähme deutsche Kollegen, womit man zwischendurch sinvoll reden könnte.

    Zusammenfassend war es ein schöner Tag in Willich, und die Club steht wieder ganz oben auf meiner to do again Liste.
     
  6. BlackIce

    BlackIce Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    4. April 2018
    Beiträge:
    87
    Dankeschöns:
    403
    #686 BlackIce, 29. November 2019
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2019
    Dank freilos konnte ich mich vor einigen Tagen leicht motivieren dem H7 mal wieder einen Besuch abzustatten. Zuletzt war ich bei bestem Pool Wetter dort, es hatte mir gut gefallen. Nun der zweite Aufschlag bei fiesem Novemberwetter an einem Vormittag.

    Ich bekam locker nen geeigneten Parkplatz und betrat die unheiligen Hallen. Nach freundlichem Empfang hatte man seitens der ED Muehe den Gutscheincode zu checken, wurde aber dennoch nach ein paar Minuten eingelassen.

    Es war nix los, Umkleide und Dusche TOP sauber, neben mir 4 Mitstecher vor Ort, alles Stammgaeste. Stimmung erinnerte mich eher an ne Arztpraxis auf dem Dorf, steril, serioes, man kennt sich eben. Mit Puff hatte das nix zu tun. Die anwesenden Ladies waren mehr oder minder gelangweilt und machten nich im Ansatz den Eindruck mal ordentlich ficken zu wollen.

    Nach Kaffee, Wasser und Cola startet Flori einen versuch einen Zimmergang zu provozieren, sie machte aber irgendwie keinen guten Eindruck auf mich. Fahrig und irgendwie kraenklich und ziemlich fertig wirkte sie. Also keine Option um Spass zu haben.

    Ich wollte fast ungebumst die flucht ergreifen, als ich ein blonde Dame mit gut gebrauenter Haut entdeckte. Bei netten Small Talk stellte sie sich als Katharina vor, sympathisch, gut gelaunt und die einzige mit erotischer Ausstrahlung. Ergo gings rasch auf Zimmer, es sollte kein Fehler gewesen sein.

    Fordernde ZK, der Griff an die Kronjuwelen und ab aufs Bettchen. Dort gab sie richtig Gas, feiner Blow mit viel Druck und guter Technik. Ich musste aufpassen nicht direkt abzuschiessen also lieber ne Runde ficken. Auch dort gute Performance in den ueblichen Positionen wobei sie als Cow Girl die beste Figur macht wie ich finde. Leider wars dann auch schnell passiert, ich durfte auszucken und nach etwas schmusen gab es den normalen Tarif und nen kleinen Tip vor der Umkleide.

    Mein Zeitfenster war dahin, es ging entspannt weiter zum Termin. Die ED wies mich beim verlassen auf einen Lippenstiftrest am Hals hin, ich bin ihr auf Lebenszeit dankbar und werde zukünftig gewissenhafter Duschen.

    Im Winter ist das H7 dennoch zumindest Wochentags keine Option, die Stimmung passt nicht, es kommt langeweile auf. Schade eigentlich, da könnte mehr drin sein.
     
  7. mibley123

    mibley123 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    24. September 2016
    Beiträge:
    133
    Dankeschöns:
    1.113
    Ort:
    Nähe Köln
    Ein wenig entäuschender Kurzbesuch im siebten Himmel.

    Heute kam ich mehr oder weniger zufällig am Heaven 7 vorbei. Natürlich habe ich die Gelegenheit genutzt ...:rolleyes:

    Da ich früh dran war entrichtete ich den günstigeren Tarif und bekam die clubübliche Ausrüstung. Ein erster kurzer Rundgang zeigte erstmal keine großen Veränderungen.
    LineUp: Bei meiner Runde begegneten mir 8 zum Teil überaus attraktive leicht bekleidete Damen (plus 2 bekleidete vom Service) und etwa ebensoviele Bärenfelle. Die Mädels waren (bis auf eine) alle schlank und zum Teil auch unverhüllt, so dass mir die Wahl bereits da schwer fiel. :sabber:
    Um mir noch etwas Zeit zu geben verschwand ich erstmal in der Sauna ( Es war natürlich die Innensauna an) und wurde dort erstmal schockiert. :ankotz:Also, dass Saunen in einige Clubs nicht gerade sauber sind ist leider bekannt. Aber das... Das Holz war voller brauner Flecken und Ränder, die Bretter waren an mehreren Stellen gesplittert und auf einer Sitzfläche war eine komplette Latte eingebrochen. Diese lag am boden neben einem schmuddeligen Papietaschentuch. Statt dessen stand eine spitze Schraube aus dem Holz.:schrei: Ein Mitstreiter teilte mir dann mit, dass dieser Zustand wohl schon länger so ist... Sorry, ich bin wirklich kein Hygiene- und Sauberkeitsfanatiker, ab das hat mich genervt. Eine Latte austauschen kostet wenige Minuten und durchputzen ist doch auch kein Ding... Naja, damit hatte sich der Saunagang erledigt.:(
    Nach dem Duschen habe ich mich aufs Sofa gesetzt und bekam Gesellschaft von der splitterfasernakten Sarah (Rom, ca 25 Jahre, 1,60m schöne natürliche B-Boobs:titten2:). Sie war genau mein Ding, :supi:wollte kuscheln und unsere Konversation auf englisch war nett. Leider hätte ich auf die Zwischentöne hören müssen, aber sie hatte mich bereits gefangen. Besagte Zwischentöne waren, dass sie zurück nach ROM möchte und der Job ihr keinen Spaß macht.:griesg:
    Auf dem Zimmer dann bekam ich 0815 der langweiligsten Sorte. Meine Aktivitäten wurden mit sehr gekünstelten Stöhnen quittiert, nach dem sofortigen Gummieren für 10-20 sec (!!!) französich kommuniziert um dann aufzusitzen. Sie wollte dann vollends die Kontrolle übernehmen, aber so kam ich nicht wirklich in Fahrt. Also Stellung gewechselt und in der Missio dann auch von mir zielgerichtet dem Ende zugestrebt.:sperm:
    Danch schnell raus und 40430 (real 20) entrichtet. WHF liegt bei 0 Prozent, denn diese Standardnummer war eigentlich enttäuschender als eine schlechte Nummer. :bigmotz:
    Im Anschluss bin ich dann auch direkt wieder los mit der Erkenntnis, dass ich im Moment keinen gesteigerten Bedarf mehr am H7 habe.:confused:
    Anmerken möchte ich aber trotzdem, dass PreisLeistung grundsätzlich super ist, aber ein Saunaclub braucht für mich halt auch eine einigermaßen nutzbare Sauna. In den nächsten Wochen beabsichtige ich noch einige Clubbesuche (von denen ich auch berichten möchte) aber es gibt ja Alternativen. ;)
    Wünsche Euch Mitstechern alles Gute!:danke:
     
  8. caderousse

    caderousse Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    21. Januar 2019
    Beiträge:
    6
    Dankeschöns:
    71
    ich habe dem laden in 2019 zwei chancen gegeben. das erste mal im märz, da gefielen mir sauberkeit und die helle, freundliche atmosphäre im club. weniger angetan war ich von anzahl und auftreten der damen, die meist in gruppen untereinander hockten und in ihren heimatsprachen klönten. die männliche gäste schienen da eher zu stören. ausnahme war olga, die ich dann auch buchte und die eine ordentliche halbe stunde hinlegte, ohne grosse highlights. eine nettes mädchen mit gutem service, aber dafür und für den ziemlichen umweg, den ich gefahren bin kein grund den laden auf die favoritenliste zu setzen. also erstmal abgehakt.

    dann ergab sich ein beruflicher termin in der nähe und ich gab dem laden im november die zweite chance. das war dann eine echte pleite. ich schlug um die mttagszeit auf. Die innensauna war okay und sauber. der bereich hinter dem eingang ist eine mischung aus wartesaal und kantine, muss man nicht mögen. aber es gibt schlimmeres als NTV ohne ton. zum beispiel fehlende damen. mir sind in zweienhalb stunden aufenthalt (inkl. zwei saunagängen) maximal VIER girls begegnet. zwischendurch steckte eine ziemlich attraktive schwarze dame mal den kopf aus irgendeiner seitentür, verschwand dann aber wieder. wohin war nicht ergründbar.

    ich habe dann irgendwann eine blonde, relativ skinny rumänin angesprochen, weil ich nicht ungefickt abreisen wollte. die nummer war unfassbar schlecht, ich weiss nicht, ob die schon mal einen schwanz im mund hatte, wenn ja, mein beileid. dann war sie auch noch stoppelig im schritt. ich habe aufs ficken verzichtet und mir einen runterholen lassen, das hatte sie immerhin einigermaßen drauf. sie hat mich dann auf ihre kleinen titten abgemolken, irgendwer hatte ihr das wohl beigebracht. aber sorry, naturtalent sieht anders aus. für den zauber rief sie dann auch noch 50 euro auf, was dem ganzen witz dann das krönchen aufsetzte. ihren namen habe ich gnädigerweise sofort vergessen. natürlich habe ich anstandslos bezahlt. aber genauso natürlich war es das für mich im heaven7.

    fazit: der club hätte viel mehr potential, aber die girls dort sind einfach uninspiriert. für mich kein grund, nochmal hinzufahren.
     
  9. aachen61

    aachen61 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    9. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.265
    Dankeschöns:
    2.278
    Ort:
    Aachen
    Mitte Dezember war ich an einem Montag im H7. Bei meiner Ankunft gegen 11 Uhr standen ein paar Autos bereits auf dem Parkplatz. Bei einer netten ED eingecheckt und dann mit den von ihr erhaltenen Clubutensilien rauf in die schöne und geräumige Umkleide. Schnell aus den Klamotten geschlüpft und ab unter eine der besten SC-Duschen, die ich kenne.
    Ein paar Minuten später ging ich dann auf eine erste Erkundungsrunde durch's H7.
    Oh schreck, Katharina nicht entdeckt, dafür aber etwa eine Handvoll anderer DL. Ich glaube, Flori und Sofia waren darunter. Dazu noch eine etwas größere Blondine. Ihren Namen kenne ich aber leider nicht.
    Mit einem Kaffee, etwas Rührei und einem Brötchen an einem der Tische im "Wintergarten" Platz genommen, so dass ich den Eingangsbereich im Blick hatte.
    Um dann erschien das H7-Highlight Katharina doch noch etwas verspätet.
    Glück gehabt, denn sonst wäre ich schnell wieder fort gewesen.
    Leider musste ich mich dann doch noch bis kurz vor 13 Uhr in Geduld üben, denn ein, ich denke Stammgast, war noch schneller bei ihr und verschwand dann auch zügig mit ihr auf ein Zimmer.
    Ich wollte dann die Außensauna benutzen, aber da sorgt wohl ein nicht mehr richtig funktionierender Ofen für zuwenig Hitze. Deshalb ist diese Sauna momentan nicht in Betrieb.
    Dafür aber die Innensauna im OG.
    Leider war das Regal daneben nicht mit frischen Handtüchern bestückt, so dass ich mir erst noch bei der ED 2 frische Handtücher holen musste.
    So überbrückte ich die Wartezeit mit einem Saunagang und traf dann nach einer knappen Stunde auf Katharina, die gerade wieder aus dem Keller hochkam.
    Top-Timing. :supi:
    Kurze Zeit später saßen wir bei einer Tasse Espresso zusammen auf einem Sofa und unterhielten uns eine Weile.
    Dabei erfuhr ich, dass Katharina jetzt in der "saure Gurken Zeit" im H7 sein wird.
    Über das folgende Zimmer brauche ich nicht mehr viel zu schreiben.
    Das war wieder :5stern:Service der Extraklasse.
    Wer sie schon genießen durfte, der weiß, was ich meine. :blasen::sabber::doggy:
    :danke::baumel:
    Alle anderen haben echt was verpasst. :biggrinlove::duckweg:
    Die Stunde war natürlich wieder viel zu schnell vorbei und kurze Zeit später bekam sie von mir dann ihr Honorar.
    Total entspannt dusche ich noch kurz, aß noch ein Stück Pizza und machte mich dann wieder auf den Weg.
     
    moravia, Knipser, Mark Aroni und 14 andere danken dafür.
  10. Levitrus

    Levitrus Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    27. November 2019
    Beiträge:
    8
    Dankeschöns:
    97
    Kurz vor Weihnachten war ich mit einer Freikarte im H7. Donnerstags, denn das ist noch immer mehr oder weniger ein FKK-Tag, und das hat für mich bestimmt einen Mehrwert.

    In der Vergangenheit war H7 mehrmals ein wahrer Männerhimmel, aber diese Zeit scheint (vorläufig?) vorbei, und das ist hauptsächlich auf ein begrenztes Angebot an Damen zurückzuführen, sowohl quantitativ als auch qualitativ. Mit natürlich der Bemerkung, dass es Weihnachtszeit war.

    Meiner Meinung nach können 1 oder 2 Damen problemlos den Tag machen, aber selbst diese niedrige Messlatte war immer noch recht zu hoch.

    Abgesehen davon hat H7 bestimmt einige Vorteile. Aufgrund des Mangels an interessanten Damen - sicherlich am frühen Nachmittag - habe ich es anfangs zu einem Wellnesstag gemacht. Und es muss gesagt werden, die Sauna war perfekt heiß. Ich habe sie deshalb mehrmals benutzt (und indirekt hat das zu einem Zimmer geführt; mehr dazu in Patricias Thread). Eine kleine Bemerkung: es gab keine Handtücher mehr auf dem Gestell in der Nähe der Sauna und auch nicht an der Theke: man muss wirklich danach fragen, wenn eine Thekedame an der Rezeption ist. Nicht wirklich bequem …

    Auch das Catering bewerte ich positiv. Die Kaffeemaschinen bieten eine umfangreiche Auswahl und auch alkoholfreie Getränke sind nach Herzenslust erhältlich. Das Frühstück umfasst ein Standardangebot wie in mehreren Saunaclubs. Ab ca. 14.00 Uhr kann man aus einer umfangreichen Auswahl an Gerichten wählen, die von Pizza bis Pommes mit Hähnchen, Schweinebraten und Nudeln usw. reichen . Mit einem kleinen Kommentar: Die Pommes, die etwas länger liegen bleiben, sind wirklich ungeniessbar. Aber ich habe dieses “Problem” bereits in mehreren Clubs angetroffen.

    Das Grundproblem ist mit der AWL: Diese war anfangs auf eine gute Handvoll Damen und ein Dutzend später am Nachmittag beschränkt. Ich hatte auf Nicoletta und / oder Isa gehofft, aber anscheinend ist die erste nicht lange im Club geblieben und die zweite habe ich den ganzen Tag nicht gesehen. Entweder abwesend oder dauergebucht? Vielleicht bin ich (und ich bin dann zweifellos nicht der einzige) zu verwöhnt, aber im Allgemeinen waren die Damen zu alltäglich, nextdoor girls. Es wäre sicherlich keine Bestrafung mit einer eine Nummer zu machen, aber wenn man das vor sich ausschiebt führt das oft zur Absage.

    Trotzdem bin ich dank Patricia nicht ungepoppt geblieben. Mehr darüber in einem separaten Bericht.