Irena (Ukraine) - Vulkan Haus 69 - Zimmer 12 - EG

Dieses Thema im Forum "Vulkanstraße Duisburg" wurde erstellt von oregano, 12. Februar 2020.

  1. oregano

    oregano Aktiver User

    Registriert seit:
    21. Oktober 2015
    Beiträge:
    4
    Dankeschöns:
    26
    Da ich noch in einem Nachbarforum aktiv bin, habe ich meinen Bericht hier 1:1 eingefügt


    Irena - Haus 69 - Zimmer 12 - EG

    Wochentag: Sonntag
    Uhrzeit: Abends: zwischen 20 & 24 Uhr
    Name DL: Irena
    Raucherin: Ja
    Treffpunkt: Haus 69
    Zimmer: Zimmer 12
    Etage: EG
    Nationalität: Ukraine
    Sprache: Deutsch
    Alter DL: 27 - 30 Jahre
    Haarfarbe: Blond
    Haarlänge: Mittellanges Haar
    Größe: 1,60m -1,70m
    Figur: Normal
    Oberweite: C - Natur
    Intimbereich: Komplett Rasiert
    Tattoos: Dezent am Oberkörper/Arm
    Piercings: Keine Ahnung
    Service: Franze, GV
    Zeit: 25 Minuten
    Preis: €30
    Positive Punkte: Kein Zeitdruck
    Negative Punkte: Nachkoberversuch, Zahneinsatz beim Blasen
    Empfehlungsfaktor: Empfehlung zu 90%
    Wiederholungsfaktor: 2 von 10



    Eigentlich widerstrebt es mir, Haus 69 aufzusuchen, da ich dort noch nie fündig geworden bin.

    Doch nachdem dies an jenem Abend auch in den anderen Häusern der Fall war, bin ich dann doch zu Irena rein.

    Sie spricht verständliches Deutsch, hat bis vor 1 Monat in einer Bar gearbeitet und sich eine Woche vorher noch als Griechin ausgegeben. Ihr slawisches Gesicht, die Tätowierung ihres Sohnes „Sergey“ am Unterarm sowie russische Sprachkenntnisse ließen einen anderen Schluss zu.

    Vorher die Bedingungen abgemacht (Franze+Verkehr für 30€) und rein in die Stube.

    Nach der Waschung gab es einen kleinen Versuch des Nachkoberns. Nachdem ich aber zu verstehen gegeben habe „Ausgemacht war doch das und das, und Du hast OK gesagt!“, wurde darüber auch nicht mehr geredet.

    Es folgte ein ausreichend langes und recht ordentliches Gebläse, allerdings mit ein wenig Zahneinsatz, welcher sich nicht ganz abstellen ließ. Im Nachhinein kann es aber auch an dem weniger guten Gebiss gelegen haben.

    Dann Reiten, Doggy, Missionar. Durch ihr Gelaber beim Blasen hat es etwas gedauert, bis ich mein Ziel erreicht habe. Positiv: Es gab absolut keinen Zeitdruck ihrerseits.

    Zum Schluss noch frisch gemacht, ein bisschen über ihre Heimat (Ukraine) gequasselt und das war´s dann.



    Fazit:
    Es war eine solide Nummer, der Nachkoberversuch macht Irena keinesfalls zur AZF.
    Während des Blasens gab es Fragen wie „Warst Du in Haus xx?“, „kennst Du das Mädel yy da?“.
    Ja, das war etwas störend, liegt aber wohl an ihrer Unerfahrenheit, denn irgendwie glaube ich, dass sie noch nicht lange in diesem Milieu arbeitet.

    Trotzdem würde ich die Nummer wohl nicht wiederholen, da dieser, wenn auch kleine Nachkoberversuch dennoch ein recht deutliches „Geschmäckle“ hinterlassen hat und zum anderen gibt es noch genügend andere schöne Unbekannte zu entdecken.
     
    AND, Pfeiffe, TittyTwister und 6 andere danken dafür.