Kein Orgasmus, Nutte genervt. Warum?

Dieses Thema im Forum "Offtopic" wurde erstellt von Exverlobter, 21. August 2021.

  1. Exverlobter

    Exverlobter Stammschreiber

    Registriert seit:
    7. März 2011
    Beiträge:
    172
    Dankeschöns:
    491
    Ort:
    Duisburg
    #21 Exverlobter, 22. August 2021
    Zuletzt bearbeitet: 22. August 2021
    Ich kenne das Mex, mir wurde gesagt, pro Zimmer 20 min, und auch da hatte ich die typischen "Haide Haide " Frauen, die nach 10 Minuten ungeduldig wurden z.b. Gabrielle)

    Nein, keinen Stress hatte ich diesbezüglich in folgenden Clubs.

    Lovefucktory Nottuln: Der Club muss aber relativ ruhig sein. Da hatte ich vor Corona im Glücksfall mal eine Zimmerzeit von bis zu 1 Stunde (Sympathie musste da aber stimmen). Das ist natürlich momentan nicht möglich, allein schon weil das Lineup coronabedingt ausgedünnt ist. Aber auch diese Woche (war letzten Montag dort) habe ich ein relativ langes Zimmer erhalten, zwar keine Stunde aber genug, daß es mit dem Spritzen ohne Probleme geklappt hat. Ich war aber auch um die Mittagszeit da und der einzige Gast.

    New By night: Rest in Peace, der Club ist tot. Nirgends hat man zu Saunaclub-konditionen so lange Zimmerzeiten bekommen. Der Club war aber auch auf ein Rentner-Publikum eingestellt, die von vornherein lange gezimmert haben.

    Partytreff Gelsenkirchen: Ob der Club zurückkommt steht in den Sternen, momentan sieht es eher schlecht aus.
    Jedenfalls hab ich früher auch dort mal sehr lange Zimmer erhalten. Auch hier hatte sich eine Dame mal an mir das Ziel gesetz, mich erst vom Zimmer zu lassen bis ich gekommen war, was dann auch über eine Stunde dauerte. Ich bot ihr auch eine Pause an, und sie meinte "nix da, ich bring dich noch zum spritzen". War aber auch keine Schwarzmeerzicke sondern eine Deutsche, die motiviert war.
     
  2. Käpt´n Udo

    Käpt´n Udo KuschelBärKapitän

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    2.337
    Dankeschöns:
    5.239
    Also, ich bin schon recht erstaunt über die Probleme.
    Seit ich regelmäßig in die Clubs gehe (so ca. 12 Jahre), oder ganz selten in Wohnungen, mache ich konsequent nur 1 Stunden Zimmer.
    Bis auf ein paar wenige Zicken hatte ich nie Grund darüber nachzudenken, ob ich die Zeit auch erfüllt bekomme.
    In dieser Hinsicht waren (PSR in Durbusch; RIP) und schon immer die LuLo absolut korrekt.
    Und wenn du mal in eine Wohnung gehen könntest, dann empfehle ich dir auf jeden Fall:


    Wie sagt es Verona doch so schön: "Da werden sie geholfen"

    .
     
    AND, Robinr25, Pluto und 4 andere danken dafür.
  3. Exverlobter

    Exverlobter Stammschreiber

    Registriert seit:
    7. März 2011
    Beiträge:
    172
    Dankeschöns:
    491
    Ort:
    Duisburg
    Mich von vornherein auf eine Stunde festzulegen mach ich ungern, da ist mir ein gewisses Maß an Flexibilität schon wichtig.
    Wenn man nicht kommt, muss man auf seine eigenen Körpersignale hören: Verlängere Ich, oder breche ich ab und mache erstmal ne Pause? Sowas lässt sich im Vorfeld nicht planen. Ausserdem gibt es trotzdem Ausnahmefrauen die selbst einen notorischen Schneckenspritzer wie wie mich dann sogar relativ schnell abmelken können. Bahar von der Villa Venus brauchte dafür mal 10 Minuten. Theoretisch kann man mit ihr aber aber auch 3- Stunden-Sessions buchen. Solche flexiblen Frauen sind aber extrem selten.
     
    Robinr25, Pluto und leckschlumpf danken dafür.
  4. Tanja_Regensburg

    Tanja_Regensburg Ehem. SDL, Sexworkaktivistin, Vorstand BesD e.V.

    Registriert seit:
    1. Juni 2010
    Beiträge:
    594
    Dankeschöns:
    1.344
    Ort:
    Regensburg
    #24 Tanja_Regensburg, 15. September 2021
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2021
    Das eigentliche, durch den Kunden erwartete Ergebnis einer Buchung ist, dass der Kunde am Ende einen Orgasmus hat.


    Wenn dem nicht so ist, sind viele Kolleginnen irritiert, und hinterfragen das.
    Es gibt dafür mehrere Gründe....
    - der Mann braucht länger als normal und sagt das nicht, weil er gerne die Zeit überziehen möchte, ohne mehr zu bezahlen...
    - der Mann hat vor der Buchung bereits selbst Hand angelegt, auch um mehr Zeit bekommen für das Honorar
    - der Mann hat gesundheitliche Gründe warum es nicht zu einem Orgasmus kommt
    - die Anbieterin ist sich nicht sicher, ob es an ihr liegt, ihrem Aussehen, ihrer Dienstleistung usw


    "Warum kommst du nicht" ist eine Frage, in die du nichts hineininterpretieren , sondern eher eine ehrliche Antwort geben solltest.

    Mir war es immer lieber, ein Kunde hat mir im Vorfeld gesagt, wenn er Schwierigkeiten hat, oder wenn es länger dauert, denn dann konnte ich mich drauf einstellen, war entspannter wenn es nicht zum Erfolg kam und hab auch nicht versucht etwas zu erzwingen.


    Eine Erwartungshaltung, die nicht im Vorfeld kommuniziert wird führt in den meisten Fällen zu Unzufriedenheit und Enttäuschung! Sexdienstleisterinnen sind nicht perse Gedankenleserinnen, auch wenn mit der Erfahrung die Quote steigt, bei der sie errät, was genau du erwartest.
    Nicht die Dienstleisterin setzt dich unter Druck, sondern du setzt die Kollegin unter Druck, die mit der Situation überfordert ist und nicht weiß, ob du auf Zeit spielst, gesundheitliche Probleme hast, oder einfach nicht in Stimmung bist, unabhängig von ihr.
    Sag ihr doch einfach... dass du die Zeit mit ihr genießt, auch wenn am Ende der Zeit es nicht zu einem Abschluß kommmt. Das nimmt euch beiden den "Erfolgsdruck"!
     
    AND, Zalando, frankenberg53 und 9 andere danken dafür.
  5. Exverlobter

    Exverlobter Stammschreiber

    Registriert seit:
    7. März 2011
    Beiträge:
    172
    Dankeschöns:
    491
    Ort:
    Duisburg
    #25 Exverlobter, 15. September 2021
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2021
    Vielen Dank für die weibliche Perspektive. Du schreibst ja, dass die Erwartungshaltung ein Orgasmus ist, besser gesagt dass die Frauen denken, dass der Mann einen Orgasmus definitiv erwartet. Ich weiß nicht so recht, ich halte so etwas für eine Konsequenz der Pornographisierung unserer Gesellschaft, da auch im Porno letztendlich alles auf den Cumshot hinausläuft.
    In meinen bislang wenigen, halbwegs erfolgreich verlaufenen Beziehungen mit "normalen Frauen" war das nie ein Problem. Entweder du kommst, und wenn nicht hatten wir trotzdem zusammen Spass.
    Wenn nur der Orgasmus wichtig wäre, dann wären ja die Leute, sie an vorzeitiger Ejakulation leiden (das Problem hatte ich zumindest nie) nicht so gefrustet, letztendlich zählt doch der Sex an sich. Wenn es nach einer gewissen Zeit trotzdem nicht mit dem Höhepunkt klappt, habe zumindest ich kein Problem damit.

    Manch professionelle Damen sehen es ähnlich aber leider nicht die Mehrheit. Ärgerlich wird es nur dann, wenn man den Damen versichert, daß alles in Ordnung ist (das hattest du mir ja auch vorgeschlagen, aber das sage ich in solch einer Situation auch), und ich trotzdem anhand der Mimik in mindestens 50% aller Fälle spüre, dass die Frau keinen Bock mehr hat, und was die Nummer kurz vor erreichen der Ziellinie doch noch ruiniert. Wie ich Albundy schon vor ein paar Wochen geschrieben habe, Verständnis hatte ich dafür nur bei den Pauschalclubs, die auf eine zügige Abfertigung ausgelegt waren. Wenn es nicht klappte, probierte man es halt nach einer Stunde Pause in der Sauna halt nochmal. Das mit den Pauschalclubs hat sich aber eh erledigt, also sollte diese Problematik der Vergangenheit angehören, richtig??

    In regulären Saunaclubs, wo jede Session bezahlt wird, verstehe ich das aber nicht. Es geht hier auch nicht darum ein Zeitintervall ohne Mehrkosten zu überziehen, die Frau kriegt ja trotzdem ihr Extrageld. Die Thekenfrauen haben da ja je nach Club da notfalls auch ein Auge darauf, wielange du auf dem Zimmer warst. Wenn es länger gedauert hat, kann die Dame sogar weit mehr in einer einzelnen Session verdienen, anstatt sich von einem Mann zum nächsten zu hetzen.

    Du hast geschrieben, man soll sowas vorher kommunizieren. Meine Meinung diesbezüglich ist, wie ich es einem anderen Kollegen hier schon geschrieben habe, warum soll ich ein Fass aufmachen und mich von vornherein als Pappenheimer outen. Ggf. geht die Frau dann voreingenommen an die Session ran, im Sinne von "was hab ich mir da für einen geangelt". Zumal dazu oftmals gar kein Bedarf besteht, weil es bei manchen Frauen ja trotzdem ohne Probleme klappt, da muss halt nur die Chemie besonders stimmen. Wenn nicht wird notfalls verlängert oder nach Ende der Zeit eine Pause mit Option auf ein zweites Zimmer gemacht. Da muss ich zumindest während der Nummer auf meine eigenen Körpersignale hören und entscheiden wie ich fortfahre, dass kann ich aber nicht vor der Nummer planen, deswegen sage ich auch nicht von vornherein 1 Stunde, sondern schaue wie sich die Situation während des Sex entwickelt.

    Ach ja gesundheitliche Probleme habe ich nicht, aber jeder hat da seine eigenen Prioritäten. Ich z.b. finde es immer ulkig, wenn 60 jährige Männer mir in Clubgesprächen sagen, dass sie nur mit knackigen 20 jährigen ficken können. Bei mir sind andere Sachen wichtig. Albundy bezeichnete das vor ein paar Wochen als empathisches Einfühlungsvermögen, dass bei heutigen Frauen eher rar geworden ist. Meinen besten Sex aller Zeiten( ja, den normalen Sex in einer Beziehung miteingerechnet) hatte ich vor vor circa 3 Jahren in einem Partytreff mit einer Deutschen Dame im Alter von circa Anfang bis Mitte 60! ( zum Vergleich, ich bin mittlerweile 37). Sie bezeichnete sich als Hobbyhure, die wirklich Freude an ihrer Arbeit hatte und das konnte ihr man auch anhand von Mimik und Gestik beim Sex wirklich abnehmen, da war nix gespielt, und wenn doch, war sie eine extrem gute Schauspielerin. Leider hing sie den Job dann aufgrund der Registrierungspflicht an den Nagel. Das war noch eine Generation, die noch ein Berufsethos hatte, wie Albundy zu sagen pflegte. Sie schaffte es in einer Stunde mich 3 mal zum spritzen zu bringen. Zum Vergleich vor ein paar Wochen, war ich in der Grimbergsauna, machte über den kompletten Tag hinweg 8 Zimmer von circa 20-40 Minuten Länge, und schaffte es erst beim sechsten und dem finalen achten Zimmer zu kommen, also eine Erfolgsquote von 25%. Wie gesagt kamen die blöden Sprüche eher von den Damen selbst, ich hatte kein Problem damit. Ist immer nur ärgerlich wenn eine Frau, der ich sonst die Note 1 geben würde, in den letzten Minuten dann doch noch die sagen wir mal finale Wertung durch sowas wieder zunichtemacht. Und wie im regulären Vertrieb sind die letzten Minuten eines "Verkaufsgesprächs" immer die wichtigsten damit man einen positiven Endeindruck hinterlässt, und dadurch vielleicht einen Stammkunden gewinnt.

    Letztendlich liegt es aber nur an der empathischen Illusion eine Frau dem Mann vermitteln kann. Und das können viele Frauen immer weniger , vor allem die den Job halt nur als Job betrachten und das dem Kunden so auch vermitteln. Bei manchen Männern klappt das auch, da können die Damen noch So genervt beim Sex gucken, solange sie jung und knackig sind, kommen die "Optikficker" trotzdem zum Höhepunkt. Da ticke ich etwas anders.

    Nochmals, danke für die Rückmeldung.
     
    Pluto, Knipser, lollipop66 und 5 andere danken dafür.
  6. Bergi

    Bergi Stammschreiber

    Registriert seit:
    16. September 2021
    Beiträge:
    13
    Dankeschöns:
    131
    Ich hatte es auch schon das beim ersten Zimmer nicht abgefeuert wurde, was aber jetzt keine große Sache ist. Wie soll sich die Dame fallen lassen beim ersten mal wenn sie mit einem Fremden aufs Zimmer geht.
    Es können aber auch Wünsche sein die nicht erfüllt werden, daher ist das Gespräch vor dem Zimmer entscheidend, was bietet sie an was möchte der Kunde. Ich haue auch nicht alle Wünsche beim ersten Zimmer raus, hab ich mal das kommt aber oft nicht gut an.
    Einmal im PHG meine Wuschsliste raus gehauen, die Dame rechnet kurz und meint 150 Euro für 30 Minuten, und zur Sicherheit möchte sie noch Ihre Freundin mit aufs Zimmer nehmen. Ich fragte kurz, das ist nicht zu meiner Sicherheit oder? Sie: nein.:supi:
    Gut 300 für 30 Minuten war mir jetzt auch zu viel.
    Ich halte das eher so das ich mich langsam rantaste, erst mal auf anständig machen und dann die Katze aus dem Sack holen.
    Wenn ich dann mal die Dame auf einem guten Level habe geht es auch öfter zu ihr hin,
    Es ist oft die fehlende Kommunikation vor oder auf dem Zimmer,
    gut wenn die Dame zu viel fragt glaubt der Kunde heute ist Weihnachten und wird zur "Wunschsau":D
    Ich mag es nicht wenn sich die Frau zum Blowjob zwischen meine Beine legt, Ich denke dann die hat keine Lust das ich sie anfasse.
    Die Dame wiederum , boh der will ja alles für die paar Kröten fehlt nur noch das der mir ein Finger im Popo steckt.:megalach:
    Da sollte man sich einigen was geht was nicht oder was ein Extra ist.
    Oder der Herzdame mal schön mit der Zunge am Po lecken um die Fährte auf zu nehmen, einfach über Fantasien sprechen.
    Oft sind es ja auch Wünsche die daheim nicht erfüllt werden wo der "Hausdrache" daheim sagen würde du Schwein.:supi:
    Ich nehme auch schon mal eine Dame mit aufs Zimmer die der Neuen zeigt wie es gemacht wird, 2 von 3 gehen danach noch mit mir aufs Zimmer und einer von 5 macht es auch sichtlich Spaß. Daher bin ich ziemlich treu im Club bei meiner Damenwahl.
     
    pique, Knipser, 1907 und 7 andere danken dafür.
  7. Hubertus

    Hubertus Stammschreiber

    Registriert seit:
    24. Februar 2020
    Beiträge:
    56
    Dankeschöns:
    158
    Ich hab auch so meine "Probleme" mit dem kommen. Buche fast ausschließlich Frauen mit denen ich schonmal auf dem Zimmer war. Die meisten glauben mir spätestens nach dem 3. Zimmer, dass es trotzdem guter Sex für mich war. Würde sie ja sonst nicht öfter/immer buchen.
    Blöd ist es nur wenn die Frau denkt, dass ich das abspritzen absichtlich hinauszögere oder vermeide um sie länger zu f****n.
     
    Winnetou Kowalski, Robinr25 und Bergi danken dafür.
  8. Käpt´n Udo

    Käpt´n Udo KuschelBärKapitän

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    2.337
    Dankeschöns:
    5.239
    #metoo
    Ich bin da sozusagen monogam :cool:
    .
     
  9. NGC7000

    NGC7000 Stammschreiber

    Registriert seit:
    22. September 2013
    Beiträge:
    595
    Dankeschöns:
    979
    So ab dem zweiten Zimmer würde ich es auch machen.Das hat was.
     
    drüberunddrunter, Robinr25 und Bergi danken dafür.
  10. Hubertus

    Hubertus Stammschreiber

    Registriert seit:
    24. Februar 2020
    Beiträge:
    56
    Dankeschöns:
    158
    Leider scheints wohl ohne Zeitkontrolle durch Blick aufs Smartphone oft nicht mehr zu gehen. Einer Frau die nach 13 Minuten das Zimmer verläst würd ich auch nur knapp die Hälfte bezahlen. Mein PHG Erstbesuch war für morgen geplant, es ist leider was dazwischen gekommen. Hoffentlich klappts am Donnerstag, bin gespannt welche Preise Damen aus LR, GT aufrufen.
     
    Winnetou Kowalski und Robinr25 danken dafür.
  11. Growth365

    Growth365 24/7

    Registriert seit:
    12. Juli 2021
    Beiträge:
    44
    Dankeschöns:
    214
    Ort:
    Freiburg
    Da bin ich ganz bei dir !

    Der einzige oder zumindest schwerwiegendste Grund für mich eine Smartwatch mit subtilen Timer (nur dezente Vibration, wenige Minuten vor Ende des zuvor abgesprochenen Zeitintervalls am Handgelenk) zu tragen, wobei ich dieses als Backup bereits auf dem Gang zum Zimmer starte. Somit ist es faktisch unmöglich, über die Zeit zu kommen, es sei denn mir ist danach !

    Ganz nach dem Motto „Kontrolle ist besser“ konnte ich gerade bei mir neuen Mädels und Clubs der ein oder anderen Zeitbezogenen Abzocke Gegenwirken.
    Blödes gebrabbelt ist folglich leider inbegriffen, da weine ich aber eher um meine verlorene Lebenszeit, als um eine nicht existente Wiederholung :D.

    Schade aber oftmals leider notwendig, zumindest wenn Mann nicht aus Fetisch gerne Geld gegen Luft tauscht :ugly:.

    :winkewinke:
     
  12. Bergi

    Bergi Stammschreiber

    Registriert seit:
    16. September 2021
    Beiträge:
    13
    Dankeschöns:
    131
    Warum sind eigentlich nicht in jedem Arbeitszimmer in den Clubs große Uhren an den Wänden wie seiner Zeit im XS in Bochum oder zum Teil in der Luder Lounge? Das würde weniger Streit beim abrechnen geben.
    Jetzt könnte der ein oder die andere sagen das hat ja mit Romantik nichts zu tun.
    Da sage ich du bist im Saunaclub, scheiß drauf.:effe:
    Man sollte auch mal auf die Zimmerzeiten der Wunschdame vorher im Auge behalten, oder zum Kurzcheck mal den letzten Kunden fragen wie war es denn. Lustige Geschichte: Mich fragte mal ein potenzieller Kunde im Gold wie war denn die Dame gerade-
    Ich: Guter Service aber die Möpse hängen etwas bei Jasmin, Sie hat das wohl aus dem Augenwinkel mitbekommen und fragte was los ist.
    Ich: alles gut außer deine Möpse hängen etwas.:megalach:
    Jasmin::devil: Spinnst Du ich muss hier Geld verdienen, die sind so klein die können gar nicht hängen.
    Ich: Ok, ich rede noch mal mit ihm
    Hat Jasmin aber selber gemacht.
     
    pique, 1907, Robinr25 und 5 andere danken dafür.
  13. Bergi

    Bergi Stammschreiber

    Registriert seit:
    16. September 2021
    Beiträge:
    13
    Dankeschöns:
    131
    #33 Bergi, 23. September 2021 um 07:41 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2021 um 07:55 Uhr
    Wenn Du mal im Gold bist hab ich ein paar Tipps für Dich.
    Wenn es GF6 mit ruhigen netten Damen möchtest fallen mir Nicole, Christa, Justina, oder die deutsche Lucy ein,
    letztere ist aber nur selten da.
    Und Caro natürlich, die ist aber schwer zu buchen, da möchte jeder mit.:blasen::supi:

    Für das Ponozimmer ist Karina toll, optisch sehr hübsch rein technisch gut aber kuscheln ist nicht so Ihres.

    Corinna ist flexibel ob lieb oder nicht so lieb :megalach: sie kann beides.
    Corinna kann auch 20 Minuten nonstop gut blasen ohne Handeinsatz, auch lecken im Dauerbetrieb geht mit ihr.
    Sie legt sich schon mal zwischen die Beine beim Blowjob,
    einfach ansprechen und sie rutscht etwas rüber und der Po kann gestreichelt werden.
    Im Po "eintauchen" mag sie allerdings gar nicht.:bigmotz:
     
    pique, Pluto, VIII und 5 andere danken dafür.
  14. Hubertus

    Hubertus Stammschreiber

    Registriert seit:
    24. Februar 2020
    Beiträge:
    56
    Dankeschöns:
    158
    Corinna, blond Pagenschnitt, ex Penelope Essen ca.30 Jahre alt?
     
    VIII und Bergi danken dafür.
  15. Bergi

    Bergi Stammschreiber

    Registriert seit:
    16. September 2021
    Beiträge:
    13
    Dankeschöns:
    131
    Hier ist die Ratinger Corinna gemeint , blond ein Arm komplett bunt ( tätowiert). Es gibt sie auch im MädelThema hier.

    Acapulco GOLD: Corina, Anfang 20, Rumänien


    Aber auch die Corinna aus dem Penelope war sehr gut, beim zweiten Date Ich hin zu ihr , hallo Corinna.
    Sie: Du kennst noch mein Namen ? Ich: Ja die Beste in Ratingen heißt auch Corinna. Sie: Du magst Corinnas? Ich . Absolut.:megalach:

    Mit der Ratinger Corinna spiele ich öfter "Blasehase" da geht es in die 69er und wer zuerst kommt hat verloren.
    Corinna hört dann auf zu blasen wenn sie so weit ist und ihr Body senkt sich, einmal lief es auch besonders gut , Sie bäumt sich auf und sprtizt mir schön in Mündchen. :supi:
     
    pique, Pluto, Knipser und 6 andere danken dafür.
  16. Ralle52

    Ralle52 Stammschreiber

    Registriert seit:
    8. April 2021
    Beiträge:
    97
    Dankeschöns:
    188
    Als ich die Überschrift laas ...Kein, Orgasmuss...Nutte genervt.....kam mir sofort der gedanke,warum ist die Nutte genervt wenn sie keinen Orgasmus bekommt,ich bin doch nicht in der Pflicht ihr es zu besorgen.
    schließlich bin ich der für´s pimpern bezahlt.Aber ich bin ehrlich auch wenn ich für´s pimpern bezahlen muss,ich besorge es den ladys leidenschaftlich gerne:fruitsex::doggy::sabber:
     
    Knipser, VIII, AND und eine weitere Person dankt dafür.
  17. AND

    AND Stammschreiber

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    1.893
    Dankeschöns:
    10.496
    Wenn ich so nachdenke...bin ich die ganzen Jahre so 4 Mal nicht gekommen....

    2 Mal war ich nicht so gut drauf mit Stress und Gedanken und wollte trotzdem ficken gehen...

    Die jeweilige DL hat es nicht besonders interessiert, nicht genervt und nach dem Motto beim nächsten Mal wieder.

    Einmal hatte ich einige Pilsken vorher und konnte sehr lange und hart orgeln...da kam auch nix von der DL außer das sie gut gekommen war.

    Das andere Mal wurde zwischen blasen und ficken auch erzählt...ich weiß gar nicht mehr wie das dann kam aber auf einmal erzählte sie von der Mutter und der Tochter in der Heimat und brach völlig in Tränen zusammen...

    Danach ging es nix mehr außer den Hurentröster spielen...Am Ende meinte sie sorry habe dein Orgasmus kaputt gemacht...
    Beim nächsten Besuch gab es eine halbe Stunde kostenfrei oben drauf , feiner Zug von ihr und da wurde auch wieder gespritzt.

    So, happy Abend noch, jetzt noch 1 Pilsken;):prost::danke:
     
    Robinr25, Pluto, Bergi und 5 andere danken dafür.
  18. Elrond17

    Elrond17 Gewohnheitstier

    Registriert seit:
    23. November 2016
    Beiträge:
    1.360
    Dankeschöns:
    12.855
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen
    Es geht ja auch nicht darum, dass die Dame einen Orgasmus bekommt. Der ist sowieso meistens vorgespielt, mal mehr, mal weniger gut.
    Ihr Ziel ist in der Regel, dass der Kunde einen Orgasmus bekommt oder zumindest abspritzt, “das Sperma ist die Trophäe der Hure” sagte mir mal jemand.
    Da kann es für die Dame schon mal anstrengend sein, wenn man zum Verrecken nicht kommt.
    Aber spätestens wenn sie die Kohle in der Hand hat, ist das alles wieder vergessen.
     
    Lebowski1234, Han Solo, Robinr25 und 9 andere danken dafür.
  19. pique

    pique "Hurenvermesser___

    Registriert seit:
    18. Juni 2012
    Beiträge:
    1.293
    Dankeschöns:
    13.318
    Endlich mal einer, der die selbe Meinung hat wie ich. :megalach: Forgive me I took your smiley face once.
    Das haben mir ca. 10 Nutten bestätigt, und zwei mit denen ich eine längere Zeit Befreundet war haben
    es mir Vorgespielt, wie sie es gemacht haben. Haben mir dann auch erklärt, schnela Zimma-Heide heide. 555
     
    ArabFun6, Lebowski1234, Robinr25 und 6 andere danken dafür.
  20. Bergi

    Bergi Stammschreiber

    Registriert seit:
    16. September 2021
    Beiträge:
    13
    Dankeschöns:
    131
    Die Damen möchten auch nicht bei jeden Zimmer kommen, lustige Geschichte da zu aus Velbert.


    Chris 20 Jahre mit Zopf.


    ....Zeit für das "Spiel" wie Sie sagte. Als Spielleiter blieb Ich mal liegen und Sie sattelte auf. Ich sagte Ihr, bitte bewege Dich jetzt nicht mehr. Ihren Po ausgerichtet und Gas gegeben. Das ist immer was neues für die Girls. Aber nach 5 Minuten war Sie immer kurz vor Ihren Point of no Return.
    Da haben die Girls natürlich keinen Bock drauf bei jedem Zimmer zu kommen. Die Girls sind allerdings etwas verwöhnt bei den Stoßzeiten, die südländischen Kollegen sind da wohl etwas schneller dabei. So ab Minute 7 meinte Sie Ich solle bitte fertig werden, doch dieses genervt sein von Ihr hatte schon was. Von Ihrer Figur her ist Chris perfekt, die etwas dunkele Haut und schwarzen Haare sind nicht so meins, aber Ihr Ruf eilt Ihr voraus.

    Ab Minute 14 hatte Ihre Gegenwehr keine Wirkung mehr und das Fräulein Chris ergab sich Ihrer Lust. Nach 25 Minuten meinte Sie , Ich kann nicht mehr und stieg ab. Ich dachte nur, hoffentlich geht Chris jetzt nicht einfach raus und lässt mich hier so liegen. Nett gefragt ob Sie es den mit der Hand zu Ende bringen könne. Ich hatte Glück, und durfte sogar noch mal ins warme Mündchen, wenn das keine Liebe ist.:megalach:
    Dann zum Handjob, Die Hände wechselte Sie Jede Minute. Rechte Hand, linke Hand, rechte Hand mit der Linken am Handgelenk der Rechten als Unterstützung. Dann in Minter 28 oder so Abschuss, die Laune von Chris ging gegen 0.
    Ich wollte Sie auf den Weg zu den Wertfächern etwas aufmuntern und fragte ob alles ok sei. Chris: Hier ist Garnichts ok, Ich bin total kaputt und müde.
    Ich: Ja, das ist schön. Chris::crazy:
    Nun ja was soll Ich da sagen, Baby Ich mach nächstes Mal langsam und komme in zwei Minuten. Ich kann nur schnell.
     
    kehra, Winnetou Kowalski, pique und 6 andere danken dafür.