Koblenz, Karina, Ü30, aus Südamerika - Ecuador

Dieses Thema im Forum "Region Koblenz" wurde erstellt von Blu Ray, 29. Dezember 2009.

  1. Blu Ray

    Blu Ray Kaschperle D'Amour

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    70
    Dankeschöns:
    207
    #1 Blu Ray, 29. Dezember 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Oktober 2013
    Act: Karina aus Südamerika, Ecuador
    Adresse: Trierer Str. im Hinterhof (Haus Nr. bitte telefonisch erfragen), klingeln bei „Helmers“
    Alter: 27 Jahre
    KF: 34
    Gewicht: 52 KG
    OW: 75D (getuned, leider)
    Haare: super lange, glatte, schwarze Haare
    Rasur: blank

    Kurzum: EIN TOPACT !!!!

    Setcard & Infos:

    http://www.6relax.de/club_girls_det...m_kategorie/girls-privatclubs/from_a/club_393


    Nach einem ermüdenden Tag im Büro, wo der See mehr als nur Still ruht, wurde ich vom einen auf den anderen Moment ziemlich rattig. Soll ja bei uns Männern schon mal vorkommen.

    Um jedoch vor dem morgigen, geplanten Großevent (=> Clubbesuch) nicht unnötig Pulver zu verschiessen, beschloss ich ein wenig den Kleiderschrank aufzupeppen und ging Klamotten kaufen.

    Da ich allerdings zu den Schnellschiessern gehöre, sprich „gefällt, anprobieren, passt, kaufen“, war ich nach 25 Minuten 1 Jeans, 1 Hemd, 1 Pulli, 1 paar Schuhe reicher und Round about 4 Clubbesuche finanziell leichter.

    Problem, leider immer noch geil !

    Kurz mein XXX – Handy gezückt und geschaut wer mir denn in Bonn & Umgebung so gutes tun könnte. Als da waren Viktoria in Bonn Endenich => 1. Fehlanzeige, leider keine Termine mehr frei aber eine Hammerstimme am Telefon. Karina aus Ecuador, ehemals Sachsenweg etc. Da ich „zufällig“ einen sehr netten und immer hilfreichen FK am Rohr hatte, bat ich ihn um Suche der Nr. und der Anschrift. Die mir genannte Anschrift verriet mir leider nichts und die Nummer stimmte auch nicht mit meiner überein. 2. Fehlanzeige => Mailbox an. Nach weiterem Studium meines XXX – Handys fiel mir die Nr. von Vicky aus Bad Breisig, Am Kesselberg ein. 3. Fehlanzeige => Handy Nr. ist nicht mehr aktuell und unter der Festnetznummer geht zuerst niemand ran und dann ist andauernd besetzt.

    Meine Laune nebst Geilheit war schon fast verflogen da wählte ich doch die von mir abgespeicherte Handy Nr. von Karina und siehe da.......sie ging ran. Man war ich glücklich. Sie verriet mir dass sie bis heute 22:30 zu erreichen ist unter der mir bekannten Adresse. Wir klärten kurz ab, ob ihr Stammgastpricing noch Gültigkeit hat und ab ging es nach Koblenz.

    Karina empfing mich in einem von mir heissgeliebten „Hauch von nichts“ mit mehr als nur gefährlich aussehenden schwarzen Heels-/Stiefeln. Mann , mann, mann, als ich ihr in das Verrichtungszimmer folgte wäre ich am liebsten über ihren Megaknusperarsch hergefallen und hätte sie im Flur vernascht.

    Zur Begrüßung nach dem langen Wiedersehen, das müssen Jahrzehnte gewesen sein, folgten tiefe, nasse, sinnliche, leidenschaftliche Zungenküsse und sie begann mich aus meinem Anzug zu befreien. Ich bat noch um einen kurzen Besuch im Bad um mich, bzw. den kleinen zu erfrischen. Sie fragte ob ich alleine duschen wollte oder ob sie mich begleiten solle, ihr sei kalt ?! Welche Frage Karina, natürlich gehe ich nicht ohne Dich ! Stolz wie Oskar mit einem breiten Honigkuchengrinsen vom linken bis zum rechten Ohr folgte ich ihr ins Bad. Karina ist eine Künstlerin der behutsamen Behandlung in allen Dingen, die einen männlichen Körper betreffen. Sie seifte mich von oben bis unten und wieder zurück ein, ließ keine, aber auch wirklich keine Stelle an meinem Körper aus und reinigte mich wie einen Prinzen.

    Beim abduschen mit dem Duschstrahl nahm sie sich meinen kleinen Ray vor und leckte, lutsche und saugte was das Zeug hielt, so dass ich den Eindruck hatte ich müsste explodieren. Mann war das Geil !! Ich revanchierte mich natürlich mit dem einseifen und säubern ihrer zarten, straffen, kaffeebraunen Haut und ihren Megamöpsen, die meiner persönlichen Meinung nach nicht notwendig gewesen wären, aber sie hat sich nun leider mal dazu entschlossen. Ihre Knospen stellten sich auf und bohrten sich beim lecken in meinen Mund. Weiter unten bemerkte ich neben Seife, Wasser noch eine weitere mir unbekannte Flüssigkeit.....hhhmmm, schmeckt das lecker, davon will ich mehr.

    Wir trockneten uns flüchtig ab, huschten durch den kühlen Flur und ab aufs Bett. Wild knutschend fielen wir beide übereinander her, ihre Hände waren plötzlich überall, sie schnallte ihre grazilen Beine um meine Hüften und presste mich zu sich ran. Ich befreite mich aus dieser Fesselung und begab mich hinab zu ihrer süßen Perle. Es ist ein wahres Schauspiel dieses zarte, rosa Innenfutter zu entdecken, die Schamlippen zu lutschen, den Kitzler so lange zu bearbeiten mit Mund, Lippen, Zunge bis er anschwillt und man(n) förmlich das Blut in ihm pulsieren spürt. Ihr Liebessaft tropfte in Strömen in meinen Mund, auf meine Lippen.....rrrrrrrrrrrrrrrr ich werde beim schreiben schon wieder GEIL !!!!

    Irgendwie muss ich es tatsächlich geschafft haben ihr einen Orgasmus beim lecken zu verschaffen, denn irgendwann krallte sie sich meinen Kopf, presste ihre Beine an selbigen, verkrampfte kurz, stöhnte auf und zog mich zu ihr rauf um mich abzuknutschen. Hui, so was kann sogar ich ?!

    Nach einer kurzen Erholungsphase leckte sie sich über meine Nippel hinab zum mittlerweile nicht mehr ganz so kleinen, aber auch noch nicht in voller Pracht wartenden Klein Ray. Karina besitzt eine Gabe beim Eierlecken, inkl. Schwanz und kurz vor dem Hintertürchen aufzuhören, wie ich sie selten erlebt habe. Als ich sie bat ihre Zunge doch noch etwas tiefer wandern zu lassen und ich bereits in der Maikäferstellung lag, schaute sie kurz zu mir hoch und meinte „das mache ich aber nicht bei jedem“, ich entgegnete ihr „ich weiß das“ und bat sie weiter zu machen. (Aus der Vergangenheit weiß ich um diese besondere Behandlung). Es folgte ein zögerliches ZA allererster Sahne, in Verbindung mit Eierlecken, Schwanzlutschen, wichsen, blasen, saugen etc.

    Irgendwann kam ich an den Punkt of no Return und bat sie bitterlich um den Conti, der bereits in greifbarer Nähe neben uns lag. Gott sei dank, denn sonst hätte es ein Unglück geben können. Ich war spitz wie Nachbars Lumpi und hechelte nur noch so vor Lust & grenzloser Geilheit. Karina legte sich bereitwillig in die Missio, jedoch ist diese eine von mir sehr selten bevorzugte Stellung, wenn schon Lumpi dann auch Doggy. Ich wollte sie von hinten tief und heftig stossen, jedoch beim Anblick dieses Mörderhammergeilen Arsches machte ich das Tütchen nach gefühlten 6 Stössen voll und ließ mich erschöpft neben ihr nieder. Wir knutschten noch eine Weile und sie fragte mich „warst Du soooo geil ?“ und grinste mich frech an. Nein, bei Deinem Anblick komme ich schon fast von alleine Karina, Du warst, bist und wirst wohl immer eine absolute Topempfehlung bleiben !!! Egal ob in Bonn, Koblenz oder wo auch immer !!!

    Nach ca. 70 Minuten verließ ich Karina mit einem Versprechen den nächsten Besuch nicht sooo lange auf sich warten zu lassen.

    Für alle Nachahmer sei erwähnt, dass Karina wohl aber Januar ein paar Tage in Ihre Heimat fliegt um Urlaub zu machen.

    Das wars mal wieder vom Ray dem Blu und leider mal wieder viel zu lang geworden.

    Sorry !!! :winkewinke:
     
    Liebling, Gladbacher, Macchiato und 6 andere danken dafür.
  2. Rivera

    Rivera Frühstücksrentner

    Registriert seit:
    28. September 2009
    Beiträge:
    2.311
    Dankeschöns:
    13.884
    Ort:
    Im P6-Bermudadreieck
    Geiler Bericht, Blu Ray! Was kostet denn eine Stundensession bei Karina?
     
  3. Blu Ray

    Blu Ray Kaschperle D'Amour

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    70
    Dankeschöns:
    207
    Thx for the Flowers Kollege Rivera :winkewinke:

    Da ich den Special Price genossen habe, kann man(n) von den ortsüblichen 150.-/160.- € pro Std. ausgehen.
     
  4. Bärchen

    Bärchen Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    20. Oktober 2009
    Beiträge:
    778
    Dankeschöns:
    1.773
    Update Karina

    Vor einigen Wochen gelüstete es mich auch wieder nach Karina. Ich kenne Sie noch aus alten Bonner Zeiten (Graurheindorf) und auch aus Koblenz Trierer Str. (1. OG).

    Bei meinem letzten Besuch nahm ich jedoch Abstand von einer Buchung, da sie wohl reichlich zugenommen hat und die KF 34 (eher in Richtung 38) nicht mehr wirklich zutreffend ist.

    Laut Ihrer Aussage, fand sie sich als zu dünn. Mein Eindruck, da steckt mehr dahinter als eine "Fressattacke" :(.

    Zwischenzeitlich war sie (in der letzten Woche) in Bonn, in der Mechenstr. 48. Laut Sexrelax ist sie jedoch ab dem 01.08. - 07.08. wieder in Koblenz zu erreichen. Derzeitiger Aufenthaltsort => mir unbekannt.
     
    Feinschmecker, Jogi9 und God of Emptiness danken dafür.
  5. Pornozunge

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    3.004
    Dankeschöns:
    9.185
    Ort:
    Köln
    Karina Ecuador, immer noch ein geiles Weib

    Karina ist immer wieder mal an verschiedenen Adressen zu finden, dieses Mal fand ich sie
    Eisenbahnstraße 19 (EG; rechts; bei Karina)56170 Bendorf
    Anzeige:
    Ich bin die Südamerikanerin Karina, 28 J. alt, 168 cm groß, Kf. 36, OW 75 E, 52 kg, glattrasiert, temperamentvoll und naturgeil.
    Ich habe langes, glattes schwarzes Haar.
    Realität:
    Alter ist garantiert gefaked, war sie vor 5 Jahren auch schon;).
    168cm kommt hin, KF 38 eher wahrscheinlich, ein Hungerhaken war sie noch nie. OW 75 E haut hin,
    glattrasiert ist sie und temperamentvoll kann ich ihr bestätigen, naturgeil nicht wirklich, obwohl sie den Sex noch mehr zu genießen scheint als in den Zeiten früher wo ich sie hin und wieder besucht habe.
    EIN GANZ GROSSES LOB, die BILDER sind echt und dürften auch nicht allzu alt sein, spiegeln auf jeden Fall das wieder, was man auch vor Ort vorfindet.

    Als ich früher in der Nähe von Koblenz gewohnt habe, kannte ich nichts von Foren und bin immer wieder Richtung Bonn gefahren um dort damals in der Immenburg mein Unwesen zu treiben.
    Die Anzeigen im Netzt waren auch bei Weitem nicht so zahlreich wie heute und auf Zeitungsanzeigen zu reagieren hatte ich wenig Bock.
    Heute wohne ich in Köln und freue mich immer wieder wenn ich mal wieder in der Koblenzer Ecke zu tun habe um DORT ein paar Leckerchen besuchen zu können. ;)

    Bin mal wieder auf eine Anzeige von Karina gestoßen und wie immer geil auf ihre Titten gewesen, also kam sie gleich auf den Speiseplan.
    Die Bilder taten ihr Übriges, zeigen sie doch eine Frau in den reiferen Jahren mit ein paar Spuren des „Lebens“, mag die „perfekten“ Bodys nicht immer vor Augen zu haben, obwohl gerade diese Unperfektheit in den Augen so manchen Betrachters für mich das PERFEKTE darstellt.
    Jeder Jeck ist nun mal anders und ich mag reifere Frauen mit kleinem Bauchansatz und etwas auf den Rippen, ohne dabei unförmig dick zu sein.

    Bei der Begrüßung stellte Karina fest, mich zu kennen, konnte mich aber nicht wirklich zuordnen, was sicherlich verzeihbar ist, denn ein Stammgast von ihr bin ich nie wirklich gewesen, diese Frau war mir einfach zu gefährlich um dort regelmäßig wöchentlich aufzuschlagen. ;)

    Nach Klärung der Modalitäten folgte die gemeinsame Reinigung, hierbei hätte ich sie am liebsten schon weggebumst, hielt mich aber am Riemen;).
    Dann folgte ein genialer Blowjob, bei dem sie vor mir hockte, dabei immer wieder Augenkontakt hielt, außer wenn ich sie am Schopfe packte und zu einer DT Einlage aufforderte.
    Das Eier gerne geleckt werden weiß Karina nur zu gut und kümmert sich auch aufopfernd um das Anhängsel.
    Ihre Zungenküsse sind intensiver und fordernder als sich sie in Erinnerung hatte, ihr Body fühlt sich himmlisch an.
    Sauberkeit ist für Frauen wie Karina eine Selbstverständlichkeit, ohne dabei aber zu übertreiben, will damit sagen, dass man durchaus auch mal ein paar Tropfen verlieren darf ohne dass sie in Paik ausbricht ;).
    Daher verwundert es mich nicht, dass ihre Pussy einfach geil schmeckt, was mich zu Höchstleistungen treibt, die sie dankbar quittiert ;).
    Auch ihr Arschloch ist es wert geleckt zu werden und Zunge versenken ist nicht eklig ;).
    Karina ist eine Frau, die auch solche Spielchen genießen kann, ohne dabei Hemmungen zu haben, leider scheinen viele Frauen zu glauben, pervers zu sein wenn ihnen die Zunge im Arschloch versenkt, Spaß bereitet, da ist Karina sicherlich anders.
    Karina bemerkt als Profi (im positiven Sinne) genau, wie sie auf den Mann wirkt und wann sie was wie einsetzen muss um ihn an den Rand des Wahnsinns zu treiben.
    Ihre weibliche Figur setzt sie absolut genial in Szene und servicetechnisch spielt sie obere Liga, eine Kombination die für absoluten Genuss steht.
    Da wo ihr Schöpfer Löcher geschaffen hat, ist auch der Einsatz von Fingern nicht verpönt.
    Aber die Zunge im Arsch gefällt ihr wohl besser :D.
    Beim Ficken geht sie nicht nur gut mit sondern fordert auch ihren Tribut, was der ganzen Session mit ihr eine besondere Note verleiht.
    Sicherlich nicht komplett Kamasutra tauglich, hat sie aber so einige Stellungen drauf,
    ICH ABER AUCH!!!
    Bei dem geilen Arsch findet das Finale natürlich in einer Art Thaidoggy statt, wobei ich ihr leicht in den Nacken beißen darf ;), zum Ende hin aber rammel als wenn es kein morgen mehr gibt, um dann laut schreiend auf ihrem Rücken zusammensacke, unsere beiden verschwitzten Körper drohen, zusammen zu schmelzen.

    Kompatibilitätsfaktor: 100 %
    Karina hat es nicht verlernt, ein Oscar ist ihr sicher. Ein wenig zugelegt zu früher, für mich die perfekte Gespielin, so muss eine Frau sein um einen Mann glücklich zu machen.
    Auch heute noch ist sie eine Frau, vor der ich mich in Acht nehmen muss, Geschäft und Privat zu trennen ;).
    Welcher Mann fühlt sich nicht gut, wenn er das Gefühl vermittelt bekommt, es einer Frau so richtig besorgt zu haben?​

    Erklärung zur Punktevergabe:
    Mehr ->

    0 = Flop
    1 = ausreichend
    2 = gut
    bewertet werden folgende Servicepunkte, die ich als MUSS für guten Sex ansehe.
    ZK: 2 Punkte, Lecken: 2 Punkte, Fingern: 2 Punkte, Franze ohne: 2 Punkte, EL: 2 Punkte GV: 2 Punkte
    Insgesamt 12 Punkte von 12 Möglichen
     
  6. Liebling

    Liebling Unter Segeln

    Registriert seit:
    10. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.715
    Dankeschöns:
    7.218
    Ort:
    überall und nirgends
    #6 Liebling, 31. Oktober 2013
    Zuletzt bearbeitet: 31. Oktober 2013
    Schön zu hören, daß Karina sich ihr Servicelevel bewahrt hat. Das ist nicht selbstverständlich! Mein letzter Besuch bei ihr war vor über 5 Jahren; bevor ich vom Clubvirus infiziert wurde. :rolleyes:

    Ihr altes Foto find ich geiler. Wie sind ihre aktuellen Konditionen?

    Etwas Nostalgie; damals in der Koblenzer Trierer 140:

    Mehr ->
    Wir schreiben Februar 2008:

    Einiges Ziehen in der Leistengegend verspürend und börsetechnisch-nichts-auf-die-Reihe-kriegend, erinnerte ich mich an meine vergilbte To-Do-Liste. Dieser Body, u.a. auf SR zu bestaunen, hatte es mir angetan.
    Meine Anfahrt würde 30min betragen, Termine macht Karina nicht: First-in, first-out; oder wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Ich klingelte und ... nach 2-3 Minuten tönte ihre Stimme aus dem Lautsprecher und der Summer gab die Tür frei.
    [​IMG]

    Sie war kleiner als vermutet, doch ihre Wahnsinns-Oberweite preßte sich durch ihr Tüllgedöns. Ihr Alter ist für mich aufgrund ihrer Herkunft (Südamerika) schwer zu schätzen. Zwischen Mitte 20 und Mitte 30 ist alles drin. Karina macht einen sympathischen Eindruck.
    Preise geklärt; ich wähle 30min für ortsübliche 80€ incl. FO und GV. Warten. Die Bude und auch das Zimmer wirken recht puffig. Sie gibt das Bad frei, ich mache mich frisch und warte. Sie schlägt ein frisches Laken auf und verschwindet ihrerseits im Bad. Warten - Frauen halt.

    Bar jeglichen Stoffes betritt Karina das Zimmer und gesellt sich zu mir. Wow, auch wenn gemacht sind, diese "Apparate" sind geil. Sie schmiegt sich an mich, wir tauschen erste Küsse. Diese sind verspielt, nicht richtig tief aber feucht. Wir ertasten und erwärmen uns in der kalten Unterkunft.
    Ich arbeite mich an ihrer Oberweite, die nicht auffällig künstlich wirkt, vorbei in tiefere Regionen. Während auf dem Hügel noch Reste des Fellbewuchses sproßen, waren die Lippen enthaart. Süß und weich konnte ich an der rosigen Quelle kosten, etwas nach Duschgel schmeckend. Gutturale Geräusche vernehmend, dehnte ich das beackerte Feld aus. Hinweise von ihr folgend, korrigierte ich meinen OV.

    Kurz tauschen wir ZK aus. Karina revanchierte sich oral. Schön feucht und ohne Hand- oder Zahneinsatz wurde der kleine Liebling ausdauernd geblasen. Lobend über die Rasur der Soktrums erhielt auch das Gehänge eine entsprechende Behandlung. Karina dreht sich in die 69er, so konnte ich mich ein wenig ablenken. GRINS
    Nach ein wenig Fummeln und weiteren zaghaften ZK: "Gummi oder weiter Blasen?" Wieder Blasen, ordere ich; wenn das mal kein Fehler war. Aber meine Finger sind mit ihrem Körper verabredet und verzehren ihre Haut.
    Die Stellung wird erfragt, der Pneu montiert. Da ich den Anblick genießen möchte, reiten wir zunächst; gestreckt, gebückt, gesonstwiet. Nice. Gewechselt in die missio. Die ZK, die wir uns dabei schenken, werden endlich heftiger und genußvoller.

    Nach der Reinigung wird das Bad angeboten. Nö, noch ein bißchen Kuscheln. "Du hast aber großen Schwanz." Ja klar, wie jeder andere. LACH "Rückenmassage?" Gerne. Das Oel wird nicht nur verrieben, sondern einmassiert und die Reste anschließend abgetupft.
    Nach der Dusche und dem Ankleiden werde ich lieb mit einem tiefen Kuß verabschiedet.

    Fazit
    Karina ist eine ganz Liebe und Süße. Abzocke kann man hier IMO ausschließen. Für Koblenzer Verhältnisse spitze.
    Da ich aber in letzter Zeit einige Wahnsinnserlebnisse hatte, ist die Wiederholungsgefahr für mich nicht um jeden Preis gegeben.

    Liebling :winkewinke:
     
    Smiley, HornyHorst und pique danken dafür.