Laluna: Alice, 22, Rumänien

Dieses Thema im Forum "Club Laluna, Moers" wurde erstellt von mitanu, 7. Oktober 2019.

  1. mitanu

    mitanu Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    458
    Dankeschöns:
    2.729
    Süße Skinnymaus mit Servicedefiziten

    Während ich nach dem mehr als Trostzimmer bei einem Kaffee und kulinarischen Meisterwerken der Konditorhandwerkskunst delektierte und entspannte, fiel mir eine unscheinbare kleine "graue" Maus auf. Anfangs das kleine Nachbarsmädel von nebenan, na ja.... und sie war auch sehr passiv. Dann bewegte sie sich endlich mal in Richtung Verrichtungsstätte und ich kriegte meine Augen nicht mehr von ihr los - trotz ziemlicher Verhüllung im Handtuch. Figürlich genau meine Wellenlänge, so ein Mittelding zwischen ISABELLA und KATHI:
    Als sie zurück kam hatte sie mehr als nur mein Interesse, es war Aufmerksamkeit. Seltsamerweise fing sie an mit kokettieren und flirten und lächeln. Und das letztere kann sie so richtig überzeugend schön. Ich brannte. Im nu ging der Alibigenerator und die Planungssoftware in den Alarmmodus. Alle Vernunftssperren hinsichtlich Regenerationszeiten wurden blockiert und ein Notplan kreiert, und schon saß ich neben ihr - und ALICE strahlte mich an wie ein Honigkuchenpferd.

    Name: ALICE
    Alter: 22
    Herkunft: ROM
    Sprache:: DE + ROM
    Größe: ca. 155 - 160 cm
    Figur: 32 - skinny
    Körbchen: kleiner 70A; eine Mundvoll Brust
    Haare: glatt, mittellang (Schulter) und blondiert; normal braun
    Besonderheiten: nichts aufgefallen


    Der PST verlief normal und kommunikativ von ihrer Seite. Auf Grund ihres begrenzten Deutschwortschatzes wiederholte sie sich bei einigen Floskeln und wir verschwanden schnell im Zimmer.

    Gleich zu beginn das erste Manko - sie mag nicht küssen. Selbst Omiküsschen waren ihr schon fast zu viel. Von Zunge keine Spur. Selbst später im Gefecht gab es ein bis zwei und dann drehte sich der Kopf weg. Könnte sich noch um Anfängerprobleme handeln, da sie mir sagte,
    daß das ihr erster Klub sei. Dann wurde der Dödel bis zur Herstellung der Gefechtsbereitschaft gerubbelt - von BJ keine Spur. Sie wollte schon aufsatteln, aber ich mußte sie vorab noch von einer Französischlektion überzeugen. Das war aber schon von besseren Eltern. Leider positionierte sie sich so, dass man ihren Teenybody nur eingeschränkt bespielen konnte. Zwischendurch fragte sie mehrmals ob alles gut sei.
    Irgendwie war sie sich schon ihrer Schwächen bewußt….
    Das man französisch auch mit ihr machen kann war ihr wohl auch entfallen, so erstaunt war sie als ich abtauchte. Lange hielt ich mich dort nicht auf, denn sie machte keine Anstalten eine kleine Show zu zelebrieren. Selbst die Schenkel waren nicht vollständig geöffnet.

    Dann durfte sie endlich aufsatteln, und das war ebenfalls gut. Eine süße, kleine, enge Muschi mit viel Grip konnten den Kollega richtig begeistern. Dann noch einen Versuch gestartet ZK abzuholen indem ich sie in die Missio gedreht habe. Ja die Pupiks kamen, wenn man sie einforderte. Nach knapp 30 Minuten spürte ich die Rache des verfrühten Zimmers und des eingebremsten Services... Ich brach dann einvernehmlich mit ihr ab, denn noch eine halbe Stunde auf Hochrisiko war mir zu schade. Ich tröstete sie und war trotzdem nicht sauer auf Alice. Ich hatte sie (zu früh) gewollt und mußte mit so etwas rechnen. War aber trotzdem irgend-wie zufrieden, denn ich war auf dem Zimmer mit ihr und noch immer geflasht.
    Für mich war klar, das gibt einen Nachtest und das kündigte ich ihr auch an. So recht schien sie das nicht zu verstehen, aber lächelte trotzdem.

    Gestern, mit ähnlich knappem Zeitfenster im Sündenkeller eingecheckt, und sie saß brav und unschuldig dreinschauend auf ihrem Sofa.
    Ja sie erkannte mich und strahlte mich an. Ich nahm erst Mal gegenüber Platz um ihr Verhalten zu studieren. Sie schien meine Worte nicht vergessen zu haben und flirtete einen ständig an. Und wie sie das kann, selbst KATHI schaute da etwas befremdet drein. Sie ist ja meist gewohnt das erste Zimmer zu kriegen wenn sie frei ist.

    Und ich schwang mich zu ALICE hinüber. Ihre Kommunikationsmuster sind noch die selben geblieben und aktiv gab es auch keine Küsse von ihr. Haide, ab ins Lotterbett zur B-Probe.
    Auch im Zimmer keine Änderung beim anfänglichen Kußverhalten, blasen und lecken. Poppen war wieder richtig schön, zumal sie dann freiwillig von sich aus Küsse (ohne Z) einforderte. Das war der einzige Licht-blick bei ihr. Und so kam der Reiz des ersten Zimmers genau richtig mit den gebliebenen Servicedefiziten, kurz vor der ersten Einheit finalisierte ich. Konnte mir einfach nicht vorstellen, dass sich da was in der Verlängerung tun sollte.
    Nach unserem zweites Zimmer hat sie schon etwas von ihrem Reiz eingebüßt, so das ich sie dort in die zweite Reihe meiner Wunschgirls verfrachten werde. Mit ein bisschen mehr Nähe und Service hätte sie mich länger fesseln können.

    Später, im Kontaktraum, hielt sie von sich aus Blickkontakt und lächelte immer. Sie machte sich scheinbar Hoffnung auf ein zweites Zimmer... schauen wir was die Zukunft bringt.
     
    Pluto, atlantisfan, Ho4 und 16 andere danken dafür.
  2. mitanu

    mitanu Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    458
    Dankeschöns:
    2.729
    Der Hattrick hats gebracht, oder...

    gestern beinahe spontan wieder in den Sündenkeller eintauchen müssen, einmal um das blonde Mäuschen nachzutesten und um einen neuen Acker zu bearbeiten, was aber in einem anderen Bericht stehen wird...

    Aller guten Dinge sollen ja 3 sein, das mußte ich ausprobieren und dies trug sich folgendermaßen zu:

    Dieses Zimmer hatte sie eigentlich fast nur TANIA und KATHI zu verdanken, welche trotz positiver AWL am Abend nicht mehr da waren.
    TANIA machte schon gegen 20 Uhr Feierabend und KATHI huschte mal kurzzeitig gegen 21 Uhr, in irgendetwas wie einer Schlafzimmer-kluft durch den Klub.

    Also No. 1 - ALICE, welche mich schon sehr verführerisch und sehr eindeutig anbalzte. Das Luder war sich ihres Zimmers ziemlich sicher und das bekam sie auch.

    Deutliche Neuerung - ihre bisherigen geschürzten Küsschen waren vollen, weichen Küssen mit offen-entspannten Lippen gewichen. Ich war geflasht. Im Zimmer kam dann noch die Zunge dazu... so muß es sein! Zwar noch nicht das Level einer TANIA oder KATHI, aber schon ein gutes Stück des Weges dorthin. Eigentlich wollte ich ja 1 Stunde zimmern, aber mit ihren ZK hat sie mich zu früh abgeschossen und sich um die Kohle gebracht.

    Jetzt stellt sich die Frage, ob sich dieser Wandel als positive Entwicklung im Job, oder nur als Köder für mich darstellt. Denn sie bemühte sich recht (unprofessionell) mich als ihren Stammi dort zu verkaufen. Nachdem ich das zweite Zimmer nicht mit ihr geteilt hatte, vermied sie förmlich jeglichen Kontakt...

    Habt ihr inzwischen eine ähnlich positive Entwicklung bei ihr erleben / entdecken können?