Laluna: Berichtethema

Dieses Thema im Forum "Club Laluna, Moers" wurde erstellt von Macchiato, 18. Juli 2014.

  1. Ho4

    Ho4 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    14. Juli 2015
    Beiträge:
    200
    Dankeschöns:
    1.285
    Also Erstbesucher hat Mann erstmal ein Aha-Erlebnis, ist ist nämlich richtig puffig. Kleine dunkle Räume mit Rotlicht, gefühlt aus den 80ern, kein neuartiger Szeneladen, schön.
    Was jedoch häufig in Läden dieser Art noch so gehandhabt wird: Es wird überall geraucht. Punktabzug!

    Punkte dazu gabs für den Service von Tanya, mit der ich ein klasse Zimmer hatte. Ein Schlecken und Lecken nach meinen Bedürfnissen, dass es eine Freude war. Dann die Teen-Titties zu kneten, während man abgeritten wird, herrlich.
    Ein weiteres Zimmer machte ich zwar nicht, aber falls Tanya anwesend ist, werde ich nochmal wiederkommen.
     
    moravia, Sweetteenylover, Archer und 6 andere danken dafür.
  2. Lennet

    Lennet Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    22. April 2018
    Beiträge:
    92
    Dankeschöns:
    1.449
    Die Legende lebt?!

    So, es fehlt ja noch der Bericht über meinen Erstbesuch in Moers im Anschluss an den Trip in die Venus am vergangenen Dienstag. Durch einen Stau habe ich für die paar Kilometer doch tatsächlich über 40 Minuten gebraucht, so dass ich erst gegen 16:30 Uhr eintraf. Der Club liegt in der doch sehr kleinen Kautzstrasse etwas versteckt hinter anderen Gebäuden. Man fährt vor dem öffentlichen Parkplatz links rein und hinten nochmal links, dann liegt der kleine, aber ausreichende Parkplatz wiederum auf der linken Seite. Meines war erst das zweite Auto dort.

    Man geht die Treppe runter, betritt den Club und steht quasi direkt vor der Theke/Bar. Außerdem gibt es da vorne noch zwei Daddelautomaten und zwei Stehtische. Darauf Snacks (Erdnüsse und Kuchen). Eintritt ganztags 20€. Es gibt wahlweise Bademantel oder Handtuch. Beides jedenfalls bei mir beige, dick, sauber und angenehm. Es folgen zwei Kontakträume mit jeweils etwa 6-7 Sofas und je einem großen Bildschirm. Auf dem einen läuft ein Musikkanal, der auch für die Beschallung sorgt, auf dem anderen Pornos. Im zweiten Raum geht es links eine weitere Treppe runter zur kleinen Sauna und 1-2 Zimmern. Rechts folgen 2-3 Zimmer ehe man zu Umkleide, Toilette und Dusche gelangt.

    Alles ist alt und wirkt irgendwie zusammengewürfelt, aber es gibt auch Highlights wie die Handtücher und die rot-gefliesten großen Duschen, die auch von den Damen genutzt werden. Außerdem gefallen mir die schwarzen Leder-Sofas und die rosa Wände sowie die grauen Backsteingewölbe. Alles ist herrlich puffig - und ich meine das wirklich positiv - und trotzdem nicht so dunkel wie gedacht. Im vorderen Bereich fällt sogar etwas Tageslicht durch Tür und (Keller-)Fenster!

    Nach der Dusche setze ich mich auf ein freies Sofa im vorderen Raum, in dem sich außer mir fünf der 7 anwesenden DL befinden. Bei meinem Eintreffen waren drei weitere Eisbären anwesend, von denen zwei gerade im Aufbruch waren und einer auf einem Sofa unten neben der Sauna schlief. Ich bin ja schon mal gerne Hahn im Korb, aber hier nun von zehn neugierigen Damenaugen beobachtet zu werden ist schon etwas Strange und ein wenig unangenehm. Zumal ich ja auch noch nie hier war und weder eine der Damen noch die örtlichen Gepflogenheiten kenne.

    Eine DL besorgt mir schließlich etwas zu trinken. Es gibt keine Selbstbedienung, man bestellt an der Theke. Ich trinke also mein Wasser und mustere die anwesende Damenriege und diese mich. Ich habe den Eindruck es wird mit mir, aber auch über mich gelacht und heimlich auf rumänisch Wetten abgeschlossen für welches der Girls ich mich denn nun entscheide. Erkennen kann ich durch die Fotos auf der Homepage und die Berichte hier leider nur Isabella, Flori und Kathy und entscheide mich für Kathy.

    Aufgrund der mangelnden Sprachkenntnisse kuschelt sie sich direkt an mich, nimmt meine Hand und geht relativ schnell zum "Nahkampf" über. Die tollen ZK bewirken, dass ich mir schnell die Zimmerfrage wünsche, die dann auch prompt folgt. Gut finde ich, dass auf den Zimmern alle nötigen Utensilien wie z. B. große Handtücher und (rote) Kondome bereitliegen. Kathy verschwindet nur ganz kurz, dann setzen wir unser Geknutsche fort und beginnen gegenseitig unsere Körper zu erkunden. Als ich schließlich auf der Matte liege, legt sich das Fliegengewicht einfach komplett auf mich drauf und das Streicheln setzt sich fort. Mehr Nähe geht kaum und es ist sehr angenehm sie so zu spüren. Dabei ist es allerdings etwas abturnend, dass sie überall extrem kitzelig zu sein scheint.

    Es folgte ein toller langsamer BJ mit etwas EL und viel DT. Im Anschluss Reiter, Schneidersitz und Abschluss in Missio, begleitet von vielen ZK. Nach der Reinigung kuschelt Kathy sich nochmal in mich rein, wie das einer der Vorredner beschrieben hat, bis wir schließlich nach vermutlich ziemlich genau 20 Minuten das Zimmer wieder verlassen. Es folgt eine kleine Irritation, weil ich ihr vorne am Schließfach den verdienten Lohn (Standard sind 30420, 50430 und 70460) überreichen möchte, sie aber verschwunden ist. Wie sich herausstellt kann bzw. soll man das Geld der ED geben und wie ich dann sehe ist Kathy nochmal auf das Zimmer verschwunden um Klar Schiff zu machen und dann duschen gegangen. Die Dusche erledigen wir dann zusammen und es gibt noch ein paar Küsschen zum Abschied. Anschließend ziehe ich mich an und verlasse zufrieden den Club.

    Für einen längeren Aufenthalt ist mir der Club jedoch einfach zu klein und es mangelt an Rückzugsorten. Mit dem Service von Kathi war ich jedoch durchaus zufrieden und werde vielleicht mal wiederkommen, wenn ich in der Nähe oder auf der Durchreise bin, da sich ansonsten die doch recht weite Anreise nur für das La Luna aus meiner Sicht nicht wirklich lohnt.
     
    Premiumtester, trifte, wu47 und 23 andere danken dafür.
  3. Fos

    Fos Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    3. Februar 2018
    Beiträge:
    19
    Dankeschöns:
    245
    #123 Fos, 12. Juni 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Juni 2019
    Ist das Glas halb voll oder halb leer?(PtII)

    So gegen Mittag landete ich an der bekannten Adresse in Moers. Zum Club und seiner Ausstattung wurde schon früher berichtet. Preise sind bekannt. Also beginne ich mit den positiven Eindrücken. Parkplatz und Club liegen recht diskret, wenn man von den umliegenden Wohnungen mit Balkon absieht. Mich stört das nicht weiter und ich denke, dass man ruhig mit Gelassenheit und Selbstvertrauen in die Clubs rein gehen und auch wieder raus gehen kann. Egal, welche Augen denn nun schauen bzw. glotzen. Oh der geht ins Puff!!! Kann ich mittlerweile nur noch müde drüber lächeln.

    Nachdem ich eingecheckt hatte, das übliche Wasch und Umkleideritual. Recht schnell kam Kathy in den Kontaktraum und ich fragte, ob ich mich neben Sie setzen dürfe. Klar durfte ich . Sie ist noch viel zierlicher und zerbrechlicher als auf den Fotos, aber eine sehr, sehr schöne Frau. Tolle Brüste, schlanker Körper, toller Popo und lange dunkle Haare. Dunkle Augen in einem wundervollen Gesicht. Die Zimmerfrage kam nach einigen zurückhaltenden Küssen recht schnell und so landeten wir kurze Zeit später auf der Spielwiese. Als bekennender GF Liebhaber (Wundkuschler und Wundschmuser) kam ich durch ihre etwas schüchterne Art leider nicht ganz auf meine Kosten, aber trotzdem war der Akt gut, weil Kathy eine wundervolle Vagina hat, eng mit viel Grip. Beim Ficken kamen von Ihr doch einige feste Umarmungen und ein paar Küsse, so das ich doch noch abreihern konnte. Abgerechnet wurden 40 Euro.

    Zweiter Kontakt - Sonia -
    Sonia, eine Frau, die mich einfach optisch total ansprach. Sie wirkt wie ein Vollprofi (was grundsätzlich gut ist) und hat eine aufreizende Art, die den Sack prall werden lässt. So sprach ich Sie recht schnell an und bat Sie auf mein Sofa. Leider, wollte Sie weder Küssen noch Zungenküsse machen - eben nur mal so schmatz, schmatz auf die Lippen. So musste ich einfach das Zimmer absagen. Einerseits bin ich total dankbar, dass Sie mir ganz ehrlich geantwortet hat, andererseits, hätte ich sie gerne kennen gelernt.

    So war die eine Hälfte des Tages um und ich fragte mich, was denn jetzt noch Programm werden könne.
     
  4. Glasperlenspiel

    Glasperlenspiel Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    1. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.298
    Dankeschöns:
    3.255
    Ort:
    NW-Nds
    #124 Glasperlenspiel, 24. Juni 2019
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2019
    Sonntags im LaLuna. Und Antonia.

    Im LaLuna war ich längere Zeit nicht. Einfach zu viel zu tun. Aber gestern bin ich eben so losgefahren. Ankunft kurz nach 13:00 Uhr.

    Alles stand sperrangelweit offen auf Durchzug. Und man pendelte zwischen draußen und drinnen.

    Von den Frauen waren alle anwesend, die auf dem Plan standen: Kathy und Tania, Sonia, Mia und Antonia. Daneben schienen aber noch mehrere Frauen außerhalb des Planes da zu sein. Ich bin der Sache aber nicht weiter nachgegangen. Wenn sie längere Zeit bleiben, wird der Webauftritt ohnehin geändert.

    Und gestern sollte es Antonia sein. Beatrice oder Flori sagten mir schon vor längerer Zeit, dass Antonia sehr gut Deutsch spricht. Und das ist ja ziemlich untypisch für den Club LaLuna. Bislang hatte ich sie immer verpasst, weil sie wohl längere Auszeiten nimmt.

    Also nun Antonia. Sie kommt (wie alle dort) aus Rumänien, ist jetzt 37, ca. 1,72 m groß, hat mehr als volle Brüste (80 C), Konfektion 36-38 (eigene Angaben) langes schwarzes, etwas krauses Haar, ein apartes, vielleicht etwas herbes Gesicht, aber sehr schöne weiche Haut, ich glaube 3 Tattoos (am Steiß, auf dem Oberarm und dem Unterarm).

    Ihre "Vorgeschichte" ist wohl nicht so einfach. Seit 3-3 1/2 Jahren arbeitet sie in Deutschland, wohl vor allem im LaLuna, allerdings mit längeren Zwischenpausen. Sie sagte, dass sie auch ganz gut italienisch und spanisch spricht. Und deshalb wird sie früher wohl einige Zeit auch in diesen südlichen EU-Ländern verbracht haben.

    Wir unterhielten uns erst eine ganze Weile auf ihrem Sofa und dann ging es auf das Zimmer. Nach entsprechender Sicherung der Tür (es sollte ja nicht ziehen), richten wir dann das Bettchen her.

    Nach ein wenig Schmusen + ZK beschäftigte sich Antonia dann oral mit meinem besten Freund, der das durchaus zu schätzen wusste. Das Blasen war aber mehr so ein Lecken mit Zunge im Mund, so dass ich sie schon einmal bremsen musste.

    Das Vögeln begann (völlig untypisch) mit Missio (sie sah zu einladend aus), dann Doggy (um ihren tollen Po zu bewundern) und dann natürlich das Reiten. Eine nackte attraktive Frau voller Schweiß únd dann die C-Titties vor der Nase. Und wie machte sie das nur mit ihrer Muschi?

    Wir haben tatsächlich einen großen Teil der Stunde simplen Sex gehabt. Kurz und gut: Als Frau ist sie sehr nett. Und als Weib ist sie das Vollweib, was man erwartet.

    Sollte sie längere Zeit bleiben, wird es bestimmt Wiederholungen geben.

    Finanzen: Normal 70460 + Extras + Tip.

    Nach dem Duschen und einem Mineralwasser merkte ich, dass der ganze Club praktisch leer war. Alle saßen in dem abgeteilten Teil des Hofes direkt neben der Treppe. Man ging also praktisch nur zum Bumsen in den Keller (wie manche Leute zum Lachen in den Keller gehen).

    Dort hätte man sicher noch einige Zeit verbringen und auch ein weiteres Zimmer in Angriff nehmen können. Aber ehrlich gesagt war ich diesmal wunschlos glücklich. So zog ich mich dann an, zahlte, verabschiedete mich und fuhr vom Hof. Das Autothermometer zeigte (es war etwa 16.00 Uhr) 37 °C an. Dann wurde es "kühler", aber auch in Duisburg auf der A42 waren es immer noch 33°..

    Sollte der Sommer so bleiben, können noch viele Clubbesuche mit Außenanlagen kommen. Oder man geht dann eben zum Bumsen in den Keller.

    :):):)
     
    Harvey, Pussierstengel, sandmann und 21 andere danken dafür.
  5. KaosSon

    KaosSon Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    29. Juli 2014
    Beiträge:
    266
    Dankeschöns:
    1.760
    Ort:
    Ruhrpott
    #125 KaosSon, 1. Juli 2019
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2019
    First Time im Keller der Sünde.
    Die Thekenkenfrau war nicht aufzufinden also knöpfte mir Mia den Eintritt ab und wies mich kurz ein.
    Die Duschräume stellte ich mir laut den Bildern größer vor es gibt jeweils 2 Duschen aber nur eine funktioniert.
    Die Location wurde ja hinreichend beschrieben.
    Die 5 Ladys die auf der HP bebildert sind waren auch anwesend.
    Tania sieht real besser aus als auf ihren schlecht gemachten Bildern auf der Hp.
    Buchbar für mich sind nur Kathi oder Tania obwohl Kahty als sie von ihrem Zimmer kam ziemlich zerrupft aussah und blöd aus der Wäsche schaute.
    Als Kathy frisch geduscht aus der Dusche hüpfte rief ich sie zu mir.
    Zunächst gab es nur Omaküsse sie besserten sich aber und sie war sehr schmusig .
    Auf dem Zimmer ein Traum ,super Zungenküsse,blasen gut mit Eier lecken und ordentlich Druck.
    Ficken sehr gut man merkt sie ist schon länger im Geschäft.
    70460 plus 20 für Extras.
    Sehr gerne wieder.
     
    Harvey, BenHur, yogi1964 und 19 andere danken dafür.
  6. trifte

    trifte Visualist

    Registriert seit:
    10. Januar 2010
    Beiträge:
    150
    Dankeschöns:
    602
    "Auf zu neuen Ufern", war auch mein Motto am Samstag. Erstbesuch im Moerser Kellerpuff. In den westlichen Teil des Potts zieht es mich ja äußerst selten, aber die Berichte über Kathy und Tanja waren einfach zu verlockend. Trotz eines eingeschränkten Zeitfensters von effektiven 120 Minuten Clubtime sollte ich die Fahrt nicht bereuen.

    Wie für Vorposter KaosSon sind auch für mich die beiden schlanken Teenie-Schwestern (Teenie-Optik ist gemeint, nicht Lebensalter!) die beiden drzeit verfügbaren Top-Buchungen. Sonja ist nicht mein Typ und aus der Wuchtbrummen-Fraktion mit Mia und Antonia wäre Mia noch diejenige, mit der ich mir ein Zimmer vorstellen könnte.

    Kathy war am Samstagmorgen zügig weggebucht, also griff ich bei Optikschuss Tanja an - und fand's geil. Im Gegensatz zu ihrer im Hauptraum auffällig passiven Schwester war sie bereits auf dem Sofa in Sachen ZK recht aktiv. Und auf dem Zimmer dann geradezu sensationell. Watt ne Optik!!! Da räkelt sich dieses rumänische Traumweib splitterfasernackt auf der Matratze und streckt mir beim Lakenrichten schön ihre beiden blanken Fötzchen entgegen - wow!I ZK wie von der Freundin - klasse. Ok, beim Blasen war sie nicht wirklich ausdauernd, zumindest nicht von selbst, sie ließ sich lieber intensiv lecken. Aber wenn ich sie gebeten hätte, wäre sie dem sicher nachgekommen. So wurde es eine schöne halbe Stunde GF6 mit allem, was das Protenstantenherz so begehrt.

    40430 plus Tipp.
    Da fahr' ich nochmal hin, denn für ne zweite Runde hat es zeitlich nicht gereicht.
     
    mitanu, Harvey, BenHur und 18 andere danken dafür.
  7. Archer

    Archer Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    30. Oktober 2017
    Beiträge:
    196
    Dankeschöns:
    1.550
    TANJA - WOW!!!

    Vor einigen Tagen war ich ziemlich spontan mal wieder da. Leider hatte ich wohl eine falsche Telefonnummer und konnte nicht fragen wer da ist... Aber no risk no fun, no Kathie - in dieser Reihenfolge. Also sie war schon da, hab sie auch kurz begrüßt, aber sie war schon für mehrere Stunden vergeben....
    Tanja war aber da, also FUN! Sie kommt in 5 minuten, wurde gesagt. Na gut, wer die Moerser 5 Minuten kennt, weiß das das mal locker 25 sind, also Zeit genug sich im Keller umzusehen. Sonja sah sehr sexy aus, so ein bisschen Schulmädchen Kostüm mit sehr kurzem Rock und weißer Bluse. Die neue Elisa sah auch sehr nett aus, lächelte viel, ist groß und blond, wirkt sehr aufgeschlossen.

    Dann kam Tanja, und die Sonne geht auf im dunklen Keller. Meine Güte, wenn sie lächelt, das ist ja wohl das schönste Lächeln weit und breit! Und nett ist die! Also so richtig ehrlich, mit Humor, weder auf den Kopf noch auf den Mund gefallen. das ist echt interessant mit ihr zu reden! Und sexy! Und... ach einfach alles!
    Trotzdem: gehn wir mal Zimmer!

    Sie richtet das Bett, ist schon nackig, krabbelt lasziv auf alen vieren auf das Laken - ich halt sie fest, küsse ihren Rücken und lecke ihre Muschi von hinten (ja das geht, sie war an der bettkante, d.h. ich konnte ohne große Verrenkungen dran kommen..). Sie ist etwas überrascht, aber macht gerne mit. Nach einigen Minuten richtet sie sich auf und lässt sich nach hinten in meine Arme fallen, ich küsse ihren schlanken Hals und knabbere an ihrem Ohr - Jackpot!
    Von da ab wurd es ein 5-Sterne Deluxe Zimmer, absoluter Verwöhn-Wahnsinn! Also wir beide uns gegenseitig. Gut, Kopf über Bettkante und DT haben wir abgebrochen, da hat auch die Tüte drunter gelitten, aber wir wollten es halt probieren.
    Ansonsten war es wirklich so wie sex mit der frisch verliebten Freundin, wenn man sich ne Woche nicht gesehen hat...einfach Perfekt!

    Wir haben uns die Dusche nach einer halben Stunde echt verdient.
    /a
     
    Root 69, albundy69, mitanu und 15 andere danken dafür.
  8. Zalando

    Zalando Spacken

    Registriert seit:
    14. Dezember 2009
    Beiträge:
    886
    Dankeschöns:
    6.935
    Ort:
    Krematorium
    Eliza - Girlfriend Sex vom anderen Stern und ein unverhofftes Wiedersehen

    Es ist verdammt lang her, dass ich im La Luna war, es muss um die Zeit herum gewesen sein als ein hier hoch hofierter Schreiberling ähnlich einer sauren, gelben Südfrucht hier noch geadelt wurde und das halbe Forum mit meiner Ausnahme an seiner Feder klebte, also wenn diese gerade frisch geteert wurde.

    Nun gut, neue Zeitrechnung und dann bleibe ich halt im Bestand und treuer Berichtefuzzie und wovon darf ich berichten?

    Eliza - Eliza - ein blonder Männertraum mit Titten, wo selbst ich als erfahrener Hurengypsie sagen muss, davon habe ich selten bessere in den Händen gehalten und dann wird auch noch Girlfriendsex versprochen oder hatte man sich versprochen????

    Schon bei Ihrem ersten Auftauchen erkennt man Sie, denn obgleich wie jede andere im La Luna katholisch streng ein Handtuch über den Brüsten trägt an Ihren Blonden Haaren und wenn Mann Sie sieht, will Mann Sie auch - zumindest 1x haben. Sollte es dann gelingen, dass Eliza auch mal Ihr Handtuch lüftet, schreist Du Bingo, denn Ihre Boobs sind wirklich MEGA, mir fällt nur mein persönlicher Liebling ein, wo ich mal was besseres in den Händen hielt und die stammt aus meinem Privatleben und da ist leider kein herankommen zur Zeit.

    Als ich dann Platz genommen habe neben Ihr, zeigt Sie sich eher von Ihrer scheuen Seite und verkrümelt sich lieber häschenlike in die andere Ecke der Couch und Stimmung kommt so nicht wirklich auf.
    Wie mir ging es dann auch anderen, demnach zählt dann zum Standardprogramm den Gast um Massageeinheit zu bitten - schlaues Ding, dann braucht Sie sich schon mal nicht mehr die Fresse von dem Vollidioten anschauen. Nach ein paar Minuten kommt dann die Zimmerfrage und wird diese Boobs gesehen hat, kann eh nicht negieren.
    Dann das Übliche, Oh Schatz heute wenig geschlafen, ganz müde, habe Kopfschmerzen und somit entfällt dann das Knutschen, weiß nicht was Kollege Grendulf da erlebt haben will oder wovon er berichtet und Fingern ist auch nicht und so bleibt es beim Akt - von allein kommt Madame auch nicht darauf einen Blowjob anzugehen.
    Ach ja, der Verkehr war dann auch nicht verkehrt und die Titten lassen sich wirklich super abgreifen, jedoch fehlt da ganz ganz viel Luft nach oben und so mag es wirklich Eliza, Sex vom anderen Stern sein, aber weder ist Sie von der Venus, noch möchte ich diesen Stern näher kennen lernen!
    Ach ja, wir waren ja auch bereits nach 15 min fertig und Mann sollte die Uhr im Auge behalten, denn ginge es nach Ihr wäre dann auch Schluss gewesen.

    Also was nun, noch ne weitere Enttäuschung denn es gab da noch The Body - Isabella - Isabella (Wieder da) und das sieht einfach alles lecker aus, okay das Gesicht fällt etwas ab und auf Romantik sollte Sie angeblich auch nicht aus sein, aber Wer glaubte es denn Isabella und ich kannten uns bereits seit gefühlten 7 Jahren als Sie noch im Living Room tätig war und so gab es von Beginn an eine Vertrautheit, Kuscheln auf der Couch und dementsprechend auch nen richtig gutes Zimmer, auch wenn es wieder keine richtigen ZK gab, so machte es trotzdem mehr Spaß mit Ihr und gerne wieder!

    Fazit:
    Eintritt im LaLuna ist mit 20 okay, enttäuscht war ich davon, dass mit Ausnahme von Isabella die Mädels permanent ein Handtuch umgebunden hatten - ist ja auch so kalt derzeit in Deutschland - auch von der mangelnden Animation, es hat was von Lustlosigkeit und demnach denke ich mal Isabella geht immer mal wieder, aber Stammi bin ich vor allem mit der Aktion von Eliza nicht geworden und bleibe etwas enttäuscht.
     
    Pattaya, mr12move, Lennet und 17 andere danken dafür.
  9. Lebowski1234

    Lebowski1234 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    25. November 2018
    Beiträge:
    239
    Dankeschöns:
    1.709
    Spontan in Moers Teil II

    „So give me all your love tonight,
    Give me all your love tonight
    I´ll do anything you want
    Just give me all your loving tonight…“



    ...singt David Coverdale, ich fahre die A40 mit offenem Fenster lang. Die Sonne geht unter. Ein Hochgefühl durchfährt mich, ich bekomme das Grinsen nicht aus dem Gesicht und muss laut lachen. Was war das denn heute - Einmal Hopp, einmal Top in Moers!:supi:

    Plan B nach dem Diamond (Saunaclub-Diamond, Moers) war das LaLuna, der kultige Sündenkeller!:)

    Nach dem Einchecken macht sich erstmal Ernüchterung breit. Nichts los, ich bin der einzige Besucher hier. Alice, Kathy und Sonja langweilen sich auf ihren Sofas zusehends, :tasse:in der Umkleide ist ein Handwerker zugange. Sollte das heute nicht mein Tag werden? :eek::bigmotz:

    Aus dem Augenwinkel sehe ich dann später Mia :sabber::sabber::sabber:- schwarze Locken bis über die Schultern, mindestens 1,80 groß in ihrem schwarzen Seidenkimono. Darunter ihre Wahnsinnskurven. Und dann ihr Lächeln. Wow, was für eine Frau! :gott:
    Man kann es nur so sagen: Die stellt alle anderen in den Schatten.

    Kathy wirft mir zwar auch immer wieder laszive Blicke rüber, doch ich will nur noch Mia. :love::eyecrazy:Mia „The Face“. Unter der Dusche läuft schon mein Kopfkino, hinzu kommt dass Mia immer wieder den Gang hinunterläuft und das „Miauen“ einer Katze nachmacht.:klatsch:

    „When I first saw you baby
    You took my breath away,
    I knew your name was trouble
    But, my heart got in the way
    I couldn’t stop myself from reaching out,
    I could not turn away“



    Sie ist überrascht, als ich mich zu ihr setze. Schnell impliziert sie mir mit einer einfachen Kopfbewegung und einem schelmischen Zwinkern;), dass wir doch besser auf ein Zimmer gehen. Eine der Thekendamen telefoniert lautstark per Videochat, auf dem Sofa gegenüber schläft noch eine angezogene Dame. Erotische Stimmung sieht dann doch anders aus. Also lieber ab aufs Zimmer.


    Mia wählt ein schönes Zimmer.:daumenhoch: Moderner eingerichtet als die anderen, die ich gesehen habe. Farben in Anthrazit- und Erdtönen gehalten. Wie im Hotel, nicht wie im Kellerpuff siehts dann hier aus.

    Sie legt sich flach auf den Rücken und strahlt mich wieder an. :)Wir führen ein belangloses Gespräch über unsere Herkunft, Alter und über ihre Haustiere. Dabei Kuscheln und Zungenküsse, als würden wir uns schon lange kennen. Wie kann man nur so unbeschwert und locker auf jeden einzelnen Kunden zugehen, frage ich mich dabei. :daumenhoch:

    Sie hat den Schalk im Nacken und spielt zwischendurch die beleidigte Diva, wie eine Katze:p. So vergeht fast eine Stunde mit Reden, zwischendurch Rauchen und dabei Rummachen. Immer wieder geile Küsse, dann Blasen die 2te. Ficken wollten wir ja auch noch irgendwie...Ist klar, dass sie unten liegt und nicht auf mir, ich bin das Leichtgewicht von uns beiden. Als ich komme ist es wieder da - ihr schelmischer Blick und das Mia - Lächeln. :spin: :eyecrazy: :gott:

    Ich gebe ihr faire 70 für nicht ganz eine Stunde, anschließend duschen wir noch zusammen.
    Das war ein unverhoffter, aber geiler Aufenthalt.

    Ich packe meine Sachen und gehe hinaus, die Stufen hoch. Im Hintergrund ist noch einmal ihr „Miau“ zu hören:biggrinangel:…Ich werde wiederkommen.
     
    pique, mitanu, Premiumtester und 15 andere danken dafür.
  10. mitanu

    mitanu Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    458
    Dankeschöns:
    2.730
    Rettungsanker, Sternchen und mehr am Moerser Himmel

    an dem chinesischen Desastertag, neulich in DU-Hochfeld, mußte ich mich trösten. Was lag also NICHT näher als Moers mit seinem verruchten Keller. Ein kurzer Anruf wegen der AWL bot mehr Optionen als das enge Restzeitfenster hergab - also nichts wie hin.

    In der Dusche lief ich direkt in die Arme meiner feuchten Träume - Tania. Zeitfenster passte und sie auf der Stelle gebucht. So ist duschen besonders entspannend und macht doppelt Spass.

    An Kellernymphen glänzten: ALICE (neu); BIANCA; ISABELLA; JASMIN; MIA; SONJA; TANJA. mit Anwesenheit. KATHI war noch im Urlaub.Ein Zeitfenster, eine Buchungszusage - perfekt.

    Nach so vielen Monaten wieder in der Kiste mit Tania zu liegen - ein Deja vu. Sie hat nichts verlernt und das hohe Servicelevel hat sie gehalten!
    Zu dem Zimmer ist nichts neues hinzu zu fügen - alles wurde bereits in früheren Berichten der Kollegen und mir ausgiebig ausgebreitet.

    Während ich nach dem mehr als Trostzimmer bei einem Kaffee und kulinarischen Meisterwerken der Konditorhandwerkskunst delektierte und entspannte, fiel mir eine unscheinbare kleine "graue" Maus auf. Anfangs das kleine Nachbarsmädel von nebenan, na ja.... und sie war auch sehr passiv. Dann bewegte sie sich endlich mal in Richtung Verrichtungsstätte und ich kriegte meine Augen nicht mehr von ihr los - trotz ziemlicher Verhüllung im Handtuch. Figürlich genau meine Wellenlänge, so ein Mittelding zwischen ISABELLA und KATHI:
    Als sie zurück kam hatte sie mehr als nur mein Interesse, es war Aufmerksamkeit. Seltsamerweise fing sie an mit kokettieren und flirten und lächeln. Und das letztere kann sie so richtig überzeugend schön. Ich brannte. Im nu ging der Alibigenerator und die Planungssoftware in den Alarmmodus. Alle Vernunftssperren hinsichtlich Regenerationszeiten wurden blockiert und ein Notplan kreiert, und schon saß ich neben ihr - und ALICE strahlte mich an wie ein Honigkuchenpferd.

    Name: ALICE
    Alter: 22
    Herkunft: ROM
    Sprache:: DE + ROM
    Größe: ca. 155 - 160 cm
    Figur: 32 - skinny
    Körbchen: kleiner 70A; eine Mundvoll Brust
    Haare: glatt, mittellang (Schulter) und blondiert; normal braun
    Besonderheiten: nichts aufgefallen


    Der PST verlief normal und kommunikativ von ihrer Seite. Auf Grund ihres begrenzten Deutschwortschatzes wiederholte sie sich bei einigen Floskeln und wir verschwanden schnell im Zimmer.

    Gleich zu beginn das erste Manko - sie mag nicht küssen. Selbst Omiküsschen waren ihr schon fast zu viel. Von Zunge keine Spur. Selbst später im Gefecht gab es ein bis zwei und dann drehte sich der Kopf weg. Könnte sich noch um Anfängerprobleme handeln, da sie mir sagte,
    daß das ihr erster Klub sei. Dann wurde der Dödel bis zur Herstellung der Gefechtsbereitschaft gerubbelt - von BJ keine Spur. Sie wollte schon aufsatteln, aber ich mußte sie vorab noch von einer Französischlektion überzeugen. Das war aber schon von besseren Eltern. Leider positionierte sie sich so, dass man ihren Teenybody nur eingeschränkt bespielen konnte. Zwischendurch fragte sie mehrmals ob alles gut sei.
    Irgendwie war sie sich schon ihrer Schwächen bewußt….
    Das man französisch auch mit ihr machen kann war ihr wohl auch entfallen, so erstaunt war sie als ich abtauchte. Lange hielt ich mich dort nicht auf, denn sie machte keine Anstalten eine kleine Show zu zelebrieren. Selbst die Schenkel waren nicht vollständig geöffnet.

    Dann durfte sie endlich aufsatteln, und das war ebenfalls gut. Eine süße, kleine, enge Muschi mit viel Grip konnten den Kollega richtig begeistern. Dann noch einen Versuch gestartet ZK abzuholen indem ich sie in die Missio gedreht habe. Ja die Pupiks kamen wenn man sie einforderte. Nach knapp 30 Minuten spürte ich die Rache des verfrühten Zimmers und des eingebremsten Services... Ich brach dann einvernehmlich mit ihr ab, denn noch eine halbe Stunde auf Hochrisiko war mir zu schade. Ich tröstete sie und war trotzdem nicht sauer auf Alice. Ich hatte sie (zu früh) gewollt und mußte mit so etwas rechnen. War aber trotzdem irgendwie zufrieden, denn ich war auf dem Zimmer mit ihr und noch immer geflasht.
    Für mich war klar, das gibt einen Nachtest und das kündigte ich ihr auch an. So recht schien sie das nicht zu verstehen, aber lächelte trotz-
    dem.

    Gestern, mit ähnlich knappem Zeitfenster im Sündenkeller eingecheckt, und sie saß brav und unschuldig dreinschauend auf ihrem Sofa.
    Ja sie erkannte mich und strahlte mich an. Ich nahm erst Mal gegenüber Platz um ihr Verhalten zu studieren. Sie schien meine Worte nicht vergessen zu haben und flirtete einen ständig an. Und wie sie das kann, selbst KATHI schaute da etwas befremdet drein. Sie ist ja meist gewohnt das erste Zimmer zu kriegen wenn sie frei ist.

    Und ich schwang mich zu ALICE hinüber. Ihre Kommunikationsmuster sind noch die selben geblieben und aktiv gab es auch keine Küsse von ihr. Haide, ab ins Lotterbett zur B-Probe.
    Auch im Zimmer keine Änderung beim anfänglichen Kußverhalten, blasen und lecken. Poppen war wieder richtig schön, zumal sie dann freiwillig von sich aus Küsse (ohne Z) einforderte. Das war der einzige Lichtblick bei ihr. Und so kam der Reiz des ersten Zimmers genau richtig mit den gebliebenen Servicedefiziten, kurz vor der ersten Einheit finalisierte ich. Konnte mir einfach nicht vorstellen, dass sich da was in der Verlängerung tun sollte.
    Nachdem unser zweites Zimmer hat sie schon etwas von ihrem Reiz eingebüßt, so das ich sie dort in die zweite Reihe meiner Wunschgirls verfrachten werde. Mit ein bisschen mehr Nähe und Service hätte sie mich länger fesseln können.

    Später, im Kontaktraum, hielt sie von sich aus Blickkontakt und lächelte immer. Sie machte sich scheinbar Hoffnung auf ein zweites Zimmer...
    Dis ging aber wieder mal an TANIA. Eigentlich wäre ja wieder mal KATHI dran gewesen, und sie flirtete recht heftig mit mir, aber als ich bei ihr saß kam ein Gast mit Vorbuchung, und ich konnte nicht länger warten. Aber so blieb es in der Familie.

    Zur gestrigen AWL wäre noch anzumerken, dass eine ganz neue DL dort angeheuert hat - NICOLE:

    Name: NICOLE
    Alter: ca. Ende 20 - Anfang 30 --> Gesicht; figürlich jünger, knackiger
    Herkunft: ROM
    Sprache: nur ROM
    Größe: ca. 150 - 155 cm
    Figur: knackige 34
    Körbchen: leider nicht abschätzbar, da verhüllt
    Haare: glatt, mittellang, braun-nachblondiert, hochgesteckt
    Besonderheiten: markantes, etwas kantiges Gesicht, aber irgendwie hübsch


    Es waren einfach zu viele andere und sichere Optionen da, so das ich kein weiteres Risiko eingehen wollte. Sie steht aber für das nächste Mal auf meiner Agenda, sofern sie noch da ist. Hatte sie nur einmal mit einem gast auf dem Sofa gesehen, aber das dauerte nur 2 Minuten, dann war sie wieder weg. Vermutlich ihre fehlenden Sprachkenntnisse, was ich so, direkt neben mir, mithören konnte.

    Also der Moerser Keller ist nach wie vor für eine, oder mehrere Sünden gut - nicht nur für Notfälle.
     
    pique, Pluto, weinmann und 18 andere danken dafür.
  11. revenge1808

    revenge1808 eindeutig süchtig

    Registriert seit:
    12. Dezember 2017
    Beiträge:
    54
    Dankeschöns:
    404
    Urlaubsbericht Teil 6

    An einem verregnetem Urlaubstag fuhr ich zum Erstbesuch nach Moers, mal den Club Laluna testen. Die Berichte über Kati waren einfach zu verlockend.

    Den Club findet man wirklich nur mit Navi, das ist der Hinterhof eines Hinterhofes. Also ab in den Keller der Sünden. Ich wurde begrüßt, sprachlich muss man hier sehr variabel sein. Eintritt 20€. Der Laden wirkt insgesamt verlebt, irgendwas zwischen Shabbyschick oder doch schon Sperrmüll. Reparaturen und Renovierungen wären an vielen Ecken notwendig, aber egal, ich habe andere Ziele. Also umkleiden Duschen, was trinken und die Lage sondieren. Ein Gast verlässt gerade den Club, ansonsten bin ich einziger Gast. Kati taucht auf, was ein süßes Mädel, kaum zu glauben, dass sie volljährig ist. Werde von Sonia sehr nett in den Club eingeführt und bekomme alles erklärt. Animiert wird hier nicht, mehr als ein Lächeln kommt von den DL nicht. Ein Gruppe Damen sitzt im hinteren Raum, alle eher die Fraktion Fleischberg, nicht mein Beuteschema. Kati und Sonia sitzen im vorderen Raum. Nettes Lächeln von Kati und ab zu ihr auf die Couch. Kommunikation ist nicht ihre Stärke, aber sie ist zärtlich und sehr nett, also ab auf Zimmer. Dort die Rahmenbedingungen geklärt und das Bett erklommen. Wirklich intensive ZK, schönes bespielen der Körper und Kati ging über in den Blasmodus, wow was eine Show. Es wird alles versorgt und DT scheint ihr Ding zu sein, sie verschlang meinen Freudenspender immer wieder. Irgendwann wollte ich sie dann auch nochmal ander fühlen und auch hier wirklich klasse, sie ging in allen Stellungen mit, hielt gut gegen und ritt mich mit Grinsen zum Höhepunkt. Wir kuschelten noch aus, sie bekam verdiente 70460 plus Extra. Wiederholung auf jeden Fall.

    Noch ein wenig Flüssigkeitsausgleich, Essen besteht hier aus Keksen, naja ist halt ein anderer Club.

    Dann gesellte ich mich zu Sonia, sie hat für mich eine nette Ausstrahlung, irgendetwas besonderes. Nettes Vorgeplänkel, also ab aufs Zimmer. Eine solide Nummer, ohne die ganz große Nähe oder die ganz großen Servicehighlights. Aber in allen Disziplinen gut.

    Danach gings ab nach Hause, obwohl, das Wetter ist besser geworden, also noch einen sündigen Spaziergang, mal in Essen auf der Stahl vorbeischauen. Aber hier war mir insgesamt zu viel Fleisch zu sehen, wenige Damen, die mich reizen würden, und diese wirken desinteressiert. Und auf Bizarres habe ich heute keine Lust. Aber als Sozialstudie immer ein Erlebnis.
     
    pique, BenHur, Pluto und 12 andere danken dafür.