Love Fucktory in Nottuln (Pauschalclub)

Dieses Thema im Forum "Pauschalclubs & Partytreffs" wurde erstellt von Deepreamer, 16. September 2009.

  1. TittyTwister

    TittyTwister Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    21. August 2018
    Beiträge:
    25
    Dankeschöns:
    532
    Fucktory zum Ultimo

    Habe am nach längerer Zeit am Fr 31. Januar mal wieder in der Fucktory eingecheckt:
    Neben ED Tania waren 5 Mädels anwesend.

    Denisa klein blond RO etwas pummelig
    Laura große schlanke dunkle Cubanita - tätowiertes Kreuz zwischen den Brüsten
    Andrea Typ: blondierte Ziganka Milf - meine frühere Erfahrung lässt mich eher Abstand halten
    Karin Typ: lecker aussehende Mittzwanzigerin nur ganz kurz zu Gesicht bekommen
    Die 5te Lady habe ich leider gar nicht gesehen.

    Direkt nach meinem Eintreffen füllte sich der Laden und war in kürzester Zeit zum Bersten voll.
    Die Mädels hatten dann auch sehr gut zu tun.
    Da alle unterwegs waren, habe ich mich zuerst einmal nett mit einem Kollegen unterhalten.
    Er ist öfter dort und empfahl mir Karin. An die war aber kein Herankommen mehr.

    Habe dann doch noch zwei gute Nummern mit Denisa und Laura gehabt.

    Denisa
    Sieht mich im Aufenthaltsraum sitzen und holt mich zu sich.
    Wir kennen uns - so landen wir recht zügig in einer 69, die sie einfordert.
    Sie geht gut mit und will dann richtig ficken.
    Mit Denisa gibt es schönen ehrlichen Sex.


    Laura
    Cubanita sieht mit neuer Frisur frischer aus.
    Sie hatte gut zu tun und mich aus dem Gewimmel mit in eines der Zimmer im Erdgeschoss genommen.
    Hier haben wir fleißig ge69gt und schön gefickt.
    Laura vögelt recht intensiv und setzt die Vaginalmuskulatur schön spürbar ein.
    So melkt sie mich auch ab.

    Insgesamt habe ich den Mädels den Zeitdruck wegen des Andrangs zu sehr angemerkt - ist für mich ein Stimmungskiller.

    So verlasse ich nach Begattung der beiden Grazien die Fucktory - es herrscht Massenabfertigung und dafür ist die Zeit irgendwie zu schade.

    Insgesamt ein Großkampftag für die Mädchen.
    Am Wochenende abends zum Monatswechsel - ist kein geeigneter Zeitpunkt für einen Besuch - es sei denn, mann erfreut sich am Anblick vieler junger Männer.
    Ein Besuch unter der Woche (und nicht gerade zum Monatswechsel) ist wesentlich entspannter und wurde mir auch von den Ladies empfohlen, die sich dann auch intensiver kümmern können.


    Für die Fucktory gilt:
    Ein liebenswert skurriler kleiner Budget Club
    Ziemlich heruntergerockt - vor allem die Sanitärinstallation - aber sauber und die Mädels kümmern sich.
    Das Preisgefüge ist gleich geblieben 60€ 3h, 90€ ganzer Tag.
    Keine ZK
    Essen & Getränke inclusive
    Wenn der Laden voll ist, wird es hektisch.


    TittyTwister
     
    Premiumtester, nowak, Exverlobter und 6 andere danken dafür.
  2. andy22

    andy22 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    31. August 2018
    Beiträge:
    58
    Dankeschöns:
    115
    Kleine Berichtigung : nicht Karin sondern Karim. Karim ist seit Freitag wieder in der Heimat Kuba.
     
    Exverlobter dankt dafür.
  3. andy22

    andy22 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    31. August 2018
    Beiträge:
    58
    Dankeschöns:
    115
    Äh.. Karim eigentlich ein Vorname für Jungen, naja nur Künstlername
     
  4. Exverlobter

    Exverlobter Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    7. März 2011
    Beiträge:
    21
    Dankeschöns:
    103
    Wow, 5 Frauen für einen Freitag ist echt wenig. Gebe dir recht unter der Woche ist besser, wozu man sich aber freinehmen muss. Aber selbst am brechendvollen Samstag waren im Dezember als ich zuletzt dort war mindestens 10 Frauen.
    Das ist dann auch notwendig um die Massen abfertigen zu können.
    Dauerhaft? Oder kommt Sie wieder? Ist ne ganz nette, auch wenn sie null deutsch spricht.
     
    Pattaya, yogi1964 und TittyTwister danken dafür.
  5. Exverlobter

    Exverlobter Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    7. März 2011
    Beiträge:
    21
    Dankeschöns:
    103
    #185 Exverlobter, 9. Februar 2020
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2020
    War zwar seit Dezember nicht mehr dort, war aber oft genug dort um mal eine Zusammenfassung aller dort arbeitenden Mädels zu machen. Die ist hier nämlich im ganzen Thread nicht vorhanden. An einem typischerweise brechendvollen Samstag waren zumindest bislang meist fast alle vollständig da.

    Andrea: Blondierte Bulgarin, Anfang 30 leicht pummelig, meist gut drauf, extrovertiert, aber noch im erträglichen Rahmen. Auf dem Zimmer leicht überdurchschnittlich.

    Bianca: Brünette Rumänin, Anfang dreißig, pummelig. Hat von allen Damen die besten Sprachkenntnisse, spricht flüssig rumänisch, spanisch, deutsch und etwas gebrochen Englisch. Stürzt sich meist auf das Frischfleisch und ist fur die Massenabfertigung zuständig und eher ein Freund von kürzeren Nummern.

    Denissa: blonde Rumänin, von allen die kleinste. Dick, aber noch im Rahmen, dafür aber grosse Brüste im Gegensatz zu Bianca und Andrea, die auch ihre Gewichtsprobleme haben. Schnodderschnautze aber das Herz am rechten Fleck. Auf dem Zimmer überdurchschnittlich.

    Ella: Latina mit etwas unansehnlichem Gesicht, dunkle Haare, Anfang Mitte dreißig. Null deutsch, auch in ihrer Art etwas ruhig. Standardservice. Nicht gut aber auch nicht schlecht. Wenn die anderen gerade vergeben ist, kann man mit ihr gut die Zeit überbrücken.

    Elli: Blondierte Bulgarin, Anfang 40 mit grossen Brüsten. Nervige Persönlichkeit, oft Pisslaune, und auf dem Zimmer auch nur an der schnellen Abfertigung interessiert. Definitiv keine Empfehlung, versuche meist einen Bogen um sie zu machen.

    Gabi: Rumänische Milf anfang 40, grosser Hängebusen. Ruhige entspannte Art, mit ihr kann man sich auch ganz normal über Gott und die Welt unterhalten. Mit ihr sind auch lange Nummern möglich, geht auf Wünsche ein, und hört erst auf, wenn man gekommen ist. Die anderen brechen da eine Nummer auch gerne mal ab wenn es zu lange dauert, ist mir bei ihr noch nicht passiert. Sehr empfehlenswert.

    Gina: Kleine blonde Ungarin. Wahrscheinlich die älteste dort. Perfektes deutsch mit etwas Akzent, mit ihr kann man sich lange unterhalten und so gut die Zeit rumbringen. Sehr tiefe, rauchige Stimme. Ihr fortgeschrittenes Alter macht sie mit einem 1a Service wett. Auf dem Zimmer sehr motiviert und auch für die langen ausführlichen Nummern zu haben. Kriegt auch geiles Dirty talk hin. Eines der Highlights von Nottuln.

    Ingrid: Dunkle latina, Mitte dreißig. Genauso wie man sich eine perfekte Latina vorstellt: Grosser breiter Arsch, und mit definitiv den größten Brüste von allen, wahrscheinlich Doppel D. Trotzdem im Gegensatz zu den anderen Damen mit grossen Vorbau nicht übergewichtig. Stets nett und willig, definitiv eine der besten in der Lovefucktory.

    Karin: eine der wenigen jüngeren in ihren Zwanzigern. Körper von unzähligenTattoos gekennzeichnet. Relativ schlank. Kaum deutsch, aber trotzdem sehr nett. Auf dem Zimmer Standard, zickt aber nie rum.

    Laura. Dunkle latina mit dem besten Körper in der Lovefucktory. Mit geschätzt zwischen 1,75 Bis 1,78 definitiv die Größte, sehr lange Beine und recht schlank. Vom Körper kommt sie klassischen Modellmasen am nächsten.
    Von ihrer Art her ist sie eine "loose cannon", sehr sprunghaft. Mit ihr ist zwar ficktechnisch mit Abstand der beste Sex in der Lovefucktory möglich (sehr motiviert, sehr aktiv und ihre vaginalmuskeln melken einen regelrecht). Anderseits hat sie auch häufig üble Laune, guckt im Aufenthaltsraum meist genervt, und brüllt einen auch mal gern an. She's definetely on Fire.

    Luz: Dunkle latina. Ist meist nur am Wochenende da. Sehr extrovertierte Persönlichkeit, manchmal etwas nervig aber noch im Rahmen, also nicht so wie bei Elli, die man am besten meidet. Leider zeigt sich ihre extrovertierte Art nicht auf den Zimmer, sie bietet nur Standardservice, hetzt durch die Nummern und zieht sich auf dem Zimmer ungern komplett aus. Gerade noch so durchschnitt.

    Serena: Mit Abstand die dunkelste Latina, sie ist buchstäblich pechschwarz. Sehr angenehme Persönlichkeit, freundlich aber nicht langweilig sondern keck. Ihre deutschkenntnisse sind perfekt, sie spricht im Gegensatz zu Gina auch nahezu akzentfrei. Sehr knackiger Körper und auf dem Zimmer gehört sie auch zur Fickelite. Vom Gesamtpacket mit Ingrid und Gina eine der besten.

    Tanja: Stets an der Theke, kocht und kümmert sich um die Gäste. Hält den Laden am Laufen. In Anbetracht des geringen Budgets immer gutes Essen, da hab ich in teueren Clubs schlechteres gesehen.
     
    frauenfreund71, yogi1964, GodOfWar und 14 andere danken dafür.
  6. andy22

    andy22 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    31. August 2018
    Beiträge:
    58
    Dankeschöns:
    115
    Anwesenheit in der Liebesfabrik : Andrea BG Natasha BG Emma BG Gaby RO Bianca BG Laura CU Serena CU
     
  7. nitro1

    nitro1 Neuling

    Registriert seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    1
    Dankeschöns:
    0
    Hallo
    möchte ab der nähste Woche in den Club .
    Worauf sollte ich achten und was könnt ihr mir empfehlen ?
    Ella und Elli fallen weck was ich gelesen habe.
    Wollte so Freitag dahin und ein Tagesticket holen.
    Für Tipps wäre ich dankbar