Luder-Lounge: Berichte

Dieses Thema im Forum "Luderlounge, Dortmund" wurde erstellt von Agent Wutz, 12. August 2011.

  1. gutelaune

    gutelaune Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    21. Dezember 2011
    Beiträge:
    136
    Dankeschöns:
    647
    Hallo allerseits! Die gutelaune ist in den letzten Monaten etwas schreibfaul geworden. Pardon dafür.....da ich aber regelmäßig hier in diesem Forum mitgelesen habe, möchte ich auf diesem Weg etwas zurückgeben und von meinen Besuchen zusammenfassend berichten. Da ich regelmäßig vor Ort bin, kann das hier eine Zusammenfassung von 10 Besuchen sein, keine Ahnung. Für mich ist die Luder Lounge unangefochten der Club Nummer 1. Freude, Penelope, Aca....alles besucht aber es zieht mich dann doch immer wieder nach Dortmund. Einen weiteren Club habe ich Ende 2019 noch besucht, da folgt an passender Stelle mein Bericht.
    Zum Club ist alles gesagt: Sauber und ordentlich. Ich persönlich kann auf Essen gut und gern verzichten.
    Das drum herum war bei allen Besuchen identisch: Angekommen, duschen, gucken, Sauna, Kaffee, Cola/ Wasser, Zigarette,.....

    Mit welchen Damen hatte ich das Vergnügen?

    Daniela: für mich von der Optik her die absolute Nummer 1 dort gewesen. Ich schreibe mal gewesen, weil ich sie schon längere Zeit nicht mehr gesehen habe. Service aus meiner Sicht mehr als zufriedenstellend: ZK, lecken, blasen, Fickerei alles super für mich. Auch die Kommunikation vorab und hinterher. Wenn jemand weiß wo Daniela steckt, gern eine Info. Waren sicher so 2- 3 Zimmer.

    Moni: hier schon ausreichend beschrieben. Service sehr gut, tolles blasen, lecken, Fickerei ok. Die Kommunikation ebenfalls gut. Allerdings auch ein bisschen albern. Für mich ein Grund mit Moni erstmal zu pausieren. Sie hat aber eine große Anhängerschar so dass sie es mit einem Lächeln wegstecken wird. Aber tolle Dame mit gutem Service. Für mich im Moment einfach nicht mehr das Richtige. Waren sicher auch so 3- 4 Zimmer.

    Marina: auch über Marina wurde schon viel geschrieben. Tolle Dame....attraktiv, freundlich und sexy mit sehr guter Figur. Kein Knutschmonster habe das hat sie aus meiner Sicht "optimiert". Die Zimmer mit Marina sind immer sehr gut mit passendem Service. Waren in den letzten Monaten sicher auch 3- 4 Zimmer.

    Angelina: "kennengelernt" habe ich Angelina draußen bei einer Zigarette. Etwas gequatscht und dann ein Date für drinnen klar gemacht. Auf der Couch nette Kommunikation. Ich hatte im Vorfeld nur gutes über sie gelesen und mich gefreut, dass diese hübsche Dame nun für die nächste Zeit mir gehörte. Ab ins Zimmer und was soll ich sagen.....es war der Hammer mit perfekten ZK, blasen, lecken, fingern alles dabei.
    Sie hat es dann geschafft, mit ihrem perfekten Service die Zimmerzeit auf eine Stunde zu erhöhen. Ist mir vorher noch nie passiert aber ich habe keine Sekunde und auch keinen Euro bereut. Perfekt! Das zweite Zimmer mit ihr, einige Tage später, stand dem Ersten nichts nach. Und es werden noch weitere folgen. Leider war mein Zeitfenster heute sehr eingeschränkt und konnte nicht warten. Sonst wäre eine Wiederholung heute drin gewesen. Man(n) muss noch Ziele haben.

    Maria: "kennengelernt" habe ich Maria wie Angelina bei einer Zigarette. Hmmm, eigentlich wollte ich mit dem Rauchen aufhören. Blöder Plan anscheinend!? Es war mein letztes Zimmer im vergangenen Jahr. Auf Grund fehlender Alternativen dann Maria. Das soll nicht negativ gemeint sein. Aufgefallen ist sie mir schon vorher aber so richtig überzeugt war ich nicht, sie anzusprechen. Zu wenig Oberweite aber attraktiv.
    An diesem Tag hatte ich sie dann bei der erwähnten Zigarette angesprochen. Im Anschluss Zimmer aufgesucht und es folgte eine hammergeile Zeit (30 Minuten). Das hat aber mal so richtig Spaß gemacht. Gute ZK, sehr gutes Franze, eine leckere Muschi zum lecken und Maria darf auch mit dem Finger verwöhnt werden. Absolut überzeugend. Das war dann auch der Grund, dass mit Maria Anfang diesem Jahres das neue Jahr zu begrüßen. Hat wieder Spaß gemacht. Das dritte Zimmer gab es dann heute. Sie mag es geleckt zu werden und mit dem Finger verwöhnt zu werden. Was da heute im Zimmer mit ihr war, war schon sehr geil. Wenn das gespielt war, wo kann ich sie für einen Oscar nominieren? Ist ja jetzt wieder soweit mit der Verleihung. Ich denke aber, dass es ihr Spaß gemacht hat. Schade, dass sie ab Februar im Urlaub ist. Sei ihr natürlich gegönnt.

    Bei allen genannten Damen sei zu erwähnen, dass alle korrekt abgerechnet haben.

    Luder Lounge und die Damen? Macht Spaß.
     
    goldhase, Lutonfreund, Mark Aroni und 25 andere danken dafür.
  2. moravia

    moravia der Schüchterne

    Registriert seit:
    18. November 2009
    Beiträge:
    1.824
    Dankeschöns:
    8.980
    #1382 moravia, 30. Januar 2020
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2020
    Noch ein kurer Rückblick zu meinem gestrigen Besuch im "Deutschen Schutzgebiet". Kurz nach 11 Uhr eingetroffen mit der ursprünglich immer wieder gefassten Vorgabe "..... heute machst du mal vier Zimmer à 20 Minuten ...." zum Kennenlernen dir noch unbekannter Mädels.

    Naja, kaum geduscht treffe ich im "Räucherraum" auf Maria, mit der ich letzte Woche schon war. Nettes Gespräch und bevor mein "Aal" wie die Forellen beim jährlichen Fischerfest duftet ab in das unmittelbar im Gang freie Zimmer. Während Maria das Laken holt, überprüfe ich, ob der Durchgang zum Nebenzimmer denn auch dicht verschlossen ist. Uuuups, nun, die beiden nebenan waren derart ineinander verknotet, dass sie mich in ihrem Liebesspiel nicht wahrgenommen haben. Die 40 Minuten mit Maria wie schon neun Tage zuvor recht geil und entspannend - so ein Leichtgewicht macht manchmal richtig Spaß im "Handling". Ihr Urlaub soll ja nur einen Monat dauern, wie ich von ihr erfahren habe.

    Selten, dass ich so schnell ein Zimmer mache, aber auch gut, denn danach habe ich den ein oder anderen Gesprächspartner kennengelernt und neben dem Thema Club weitere interessante Themen streifen können (einer kannte mich sogar vom Sehen aus dem Sharks, ein anderer fragte mich doch glatt bezüglich der von mir vormittags im Diskussionsthema erwähnten Bananen), aber irgendwie waren ab 12:30 Uhr bis 17 Uhr die Zimmer derart gut und teils langfristig ausgelastet, dass trotz Nutzung der Lustfläche neben dem Büro Zimmerwartezeiten zustande kamen, die mich ans Sharks ab 21 Uhr erinnert haben - den Mädels sei es vergönnt (Natalia kennt ja eh kaum das Gefühl ein Sofa unterm Hintern zu spüren:) und Simona, mit der ich mir später noch eine Runde gegönnt habe, sprach auch davon, dass sie mehrere Stundenzimmer verbuchen konnte). Aber ich war auch ein wenig träge, denn Angelina wäre durchaus am Nachmittag mal allein auf dem Sofa gesessen. Klaudia - sie gefällt mir seit jeher ungemein gut, aber irgendwie beruht das nicht auf Gegenseitigkeit - szkoda. Bei ihr fällt mir da gerade ein Spruch ein, den ich mal einem Plakat in Warschau gelesen habe:
    Grzeczne dziewczynki idą do nieba, niegrzeczne idą wszędzie ..... die braven Mädels kommen in den Himmel, die bösen überall hin - nun, mir würde schon das Zimmer genügen. Bei uns treffen wohl zwei seltsame Dickschädel oder unbegründete Mißverständnisse aufeinander - würde sie mich auf ihre schnoddrige Art mit den Worten "chodzimy do piekła" auffordern - ich würde ihr glatt zum "Höllenritt" folgen.

    Das Zimmer ('ne "40er" Runde - ich finde diese Einheit seit jeher smart) mit Simona, Rumänin, so in den 30ern, allweil ein nettes, natürliches Lächeln auf den Lippen, fraulicher Typ, war denn tadellos, auch wenn sie ziemlich "abgeschafft" zu sein schien, wie sie mir auch wissen ließ. Ihr Blowjob spitzenmäßig - den habe ich in vollen Zügen genossen.

    Fazit: schöner Tag in der LuLo, aber diesmal nicht ganz "mein" Tag.
     
    goldhase, Lutonfreund, Mark Aroni und 19 andere danken dafür.
  3. Mister Big XL

    Mister Big XL Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    10. Dezember 2009
    Beiträge:
    200
    Dankeschöns:
    2.008
    #1383 Mister Big XL, 30. Januar 2020
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2020
    STOSS-ZEIT bei den Ludern

    Am Dienstag bin ich kurz vor 11 Uhr in Wambel angekommen. Bei der Begrüßung an der Theke durch Nicole wurde mir erst mal
    mitgeteilt, dass es - aufgrund Besucherzahl - keinen freien "oberen Spind" mehr gibt und ich mich trotz Größe mit einem "unteren Spind" in der Umkleide begnügen muss.

    Huch - um 11 Uhr morgen - in der Woche....ca. 25 obere Spinde schon von Eisbären in Gebrauch.....:gruebel:

    Erst dachte ich an einen Spaß - aber war nicht.... :peinlich:

    Es brummte regelrecht im Club.....alle Zimmer belegt....:eek:

    und auch bis ca. 13/14 Uhr war zusätzlich ein ständiges Eisbär-Ankommen und -Verlassen des Clubs.....
    Einige Stammkunden - aber erstaunlich viele Eisbären, die ich noch nicht kannte.

    Habe ich ansonsten zuvor in der Luder Lounge so nur am "STAMMI-Freitag" oder um den Jahreswechsel herum erlebt.....

    Ebenso erstaunt war ich über die Mädelauswahl und große Anzahl.:supi:
    So ziemlich fast alle Top-Girls des Clubs vor Ort.
    Sicherlich werde ich nicht alle zusammen bekommen; aber da waren:
    ALEX, ANDRA, ERIKA, ANGELINA, NATALJA, PATRIZIA, MELLI, YVONNE, LOLITA,
    JENNIFER, MARINA, MONI, CHRISTINA, LOLITA und andere....


    CARMEN hatte den Wäschedienst übernommen.

    Es kam natürlich auch zu Zimmer-Wartezeiten. Vor den Geldspielautomaten und auf
    den Couches im hinteren Bereich saßen Mädels mit Eisbären und warteten, bis sie für ein frei gewordenes
    Zimmer an die Reihe kamen. Anscheinend gab es keine häufigen Langzeitbuchungen.
    Die Mädels arbeiteten sehr fleißig - das Eisbäraufkommen ab. Mädel nach Mädel tauchte wieder auf dem
    Flur und manchmal auch bis in den Barraum auf....Die allgemeine Stimmung war trotzdem gut und nicht angespannt.

    Schlecht natürlich - die Situation - für Eisbär-Kollegen, die nur ein sehr knappes Zeitfenster zur Verfügung haben,
    da der ALIBI-Termin (Baumarkt oder Einkaufsauftrag) zeitlich begrenzt ist oder die Mittagspause nicht
    flexibel gestaltet werden kann usw. Das kann dann schwierig/stressig werden...:(:confused::eek:

    Ich war froh, dass ich keinen Zeitdruck hatte und auch nur eine Zimmerbuchung
    eingeplant hatte. So konnte ich erstmal relaxt den Zimmerandrang abwarten und mit netten
    Kollegen plaudern, Erfahrungen austauschen und dabei das ein oder andere Krombacher/alkfrei und einen
    Kakao genießen:tasse:. Mittlerweile war TINA als Thekenkraft aufgetaucht - sie hatte mit ihrer freundlichen Art
    alles bestens im Griff.

    Einige der selbständigen Dienstleisterinnen hatte ich bis ca. 14 Uhr nur über die Flure schweben sehen - für
    einen Couchaufenthalt war für z.B. ALEX, PATRIZIA, NATALJA, JENNIFER und ANGELINA keine
    Chance. Termine und "Abfangjäger" auf dem Flur sorgten dafür.....:peinlich:

    Nach 14.30 Uhr war die RUSH-HOUR-TIME dann glücklicherweise beendet. Fast alle Mädels waren
    wieder mal buchbar....

    Ich hatte mir vorher Gedanken gemacht, wer den heute die "Dame meiner Wahl" werden sollte....
    Auswahl war ja mehr als genug vor Ort.
    Eine meiner Stamm-Mädels oder doch noch mal was Neues ausprobieren.

    Ich habe mich für die 2. Alternativ entschieden. Mehrere Kollegenempfehlungen hatten mich
    mehr als neugierig gemacht. Ausschließlich positive Infos - die Kollegen immer tief beeindruckt.

    Die Frau war vor Weihnachten schon mal in Wambel. Dann wohl in der Heimat und nun seit
    kurzem wieder im Einsatz.

    Ich mag ja nicht so die Tattoo-Girls und auch keine künstlichen Augenwimpern....eher den "natürlichen Frauentyp"
    Aber trotzdem...die Frau hat was.....:sabber:

    Dann - nach 13 Uhr - kam sie erstmals - nach sicherlich etlichen Zimmereinsätzen am Vormittag - bis in den Barraum.
    Sie setzte sich auf die Couch, neben der ich gerade mit einem Kollegen saß....und lächelte einfach nett....:rolleyes:
    Das Lächeln hat schon was, sehr schöner Mund, tolle Zähne - sie könnte für Zahnpasta Reklamefotos machen.

    Ich machte eine spaßige Anmerkung, sie reagierte sehr freundlich und aufgeschlossen....
    und schwupp saß ich neben ihr auf der Couch..... Sie ist aus Rumänien - das Land kenne ich mittlerweile
    recht gut. So hatten wir ein schönes Gesprächsthema und sie hatte wohl Lust sich zu unterhalten.
    Es war direkt lustig, aufgeschlossen und kurzweilig....:biggrinlove:

    Wir einigten uns darauf, zum Geldspielautomatenbereich bzw. in den Hinterraum zu gehen um unser
    nettes Gespräch - beim Warten auf die Zimmerfreigabe - fortzuführen.
    Hierbei erhielt ich schon erste Küsse, die deutlich mehr versprachen.:bussi:
    Trotz langer Wartezeit blieb sie sehr gelassen und angenehm....

    Gut, dass ich mich in der englischen Sprache einigermaßen verständigen kann....

    Nach fast einer halben Stunde erhielten wir endlich ein freies Zimmer und gingen zu weiteren Aktivitäten über.

    Hui, war das ein sehr schöner Zimmeraufenthalt. Küssen und Kuscheln/Anschmiegen wahnsinnig intensiv. Hat richtig Spass gemacht.
    Das Mädel weiss was sie tut....und sie vermittelte den Eindruck, es würde auch ihr Freude bereitet.

    Sie ließ sich gerne verwöhnen und auch ihr Verwöhnprogramm ließ bei mir keine Wünsche offen.
    Erstaunlich, welche Nähe sich mit ihr - bereits bei unserem "Erst-Zimmer" entwickelte.:blasen:
    Sie dürfte auch für das "Zweitzimmer eines älteren Herren" bestehens geeignet sein.

    In Missio gestartet, wobei sie sehr gute Beweglichkeit unter Beweis stellte. Ich kniete vor ihr und hatte die
    strammen Beinchen fest im Griff. Anschließend zum Reitereinsatz übergegangen - wobei sie sich als sportliche
    Partnerin erwies, die Bewegung ins Spiel bringt und es auch etwas härter verträgt.:reiter:
    Während der gesamten Aktion wurde immer wieder sehr schön geküsst und es bestand eine tolle nahe
    Stimmung.

    Der Reitereinsatz endete für mich mit Lustschrei, restloser Erschöpfung, Atemproblemen und absoluter
    Begeisterung.....:baumel::sperm::ambulanz:

    Ich danke den Eisbärkollegen, die mir diese neue Partnerin empfohlen habe und kann nur bestätigen:
    Traumfrau....absolute Spitze..... :danke::supi::prost:
    Klar, dass die immer und auch Langzeitzimmer gebucht wird....
    Nur die Kollegen sind wohl eher stille Genießer - und haben hier im Forum noch nicht berichtet:

    NAME: GULIA (richtig geschrieben ???)
    Herkunft: RUMÄNIEN
    Alter: 31 JAHRE
    Sprache: Englisch
    ca. 168 cm
    Schöner 36er Body
    Knack-PO:ass1:
    B-Cups (sehr schön)
    Blonde Haare bis zu den Schultern
    Blaue Augen (falsche Wimpern)
    sehr hübsches Gesicht
    Freundlich, aufgeschlossen, kommunikativ
    Bauch, Bein und Rücken-Tattoos
    Kuschel- und Knutschmonster


    Man erkennt GULIA an ihrem besonderen Rückentattoo sehr gut....

    Das Engelchen hat dort auf den Schulterblättern zwei Flügel.:saint:

    Ich werde sie sicherlich schon bald wieder buchen und hoffe, mein Bericht führt jetzt nicht dazu, dass ich noch
    schwieriger an GULIA ran komme.....

    Bis die Tage....:prost::adios:
     
  4. Lustliebhaber

    Lustliebhaber Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    4. August 2019
    Beiträge:
    75
    Dankeschöns:
    848
    Luder Lounge - Bekanntes & Neues
    Freitag, 31.01.2020

    Ich hatte mich sehr auf Patrizia gefreut, aber sie war wohl nicht da. Jedenfalls habe ich sie während meines vierstündigen Aufenthaltes nicht gesichtet.

    Es waren aber viele bekannte Damen und gute Optionen anwesend: Lolita, Alex, Nathalia, Moni, Nicole, Martina, Claudia, Julia (oder Giulia?), Andra, Maja und noch einige Stamm-DL, deren Namen ich aber nicht kenne.

    Andra (26, Rumänien)

    Andra, eine der hübschesten DL in der LL, skinny, lange, glatte, schwarze Haare, sehr hübsches Gesicht, schwarze Augen. Eine Buchung von Andra hat für mich auch immer eine nostalgische Note, da ich mit ihr mein erstes Zimmer in der LL in 2018 hatte.
    Heute war es aber eher solide als herausragend.

    ZK: ein bisschen sehr verhalten, viel Zungenspitze, nicht sehr tief.

    Fingern/Lecken: Andra meinte, sie habe eine „Irritation“ an der Möse (dafür habe ich Verständnis, dennoch blöd), deshalb heute kein Fingern und kein Lecken - beim nächsten Mal wieder.

    Blowjob: solide, Druck und Gefühl stimmen, aber es fehlt etwas Varianz. Aber mit der Spiegelansicht schon geil.

    GV: kein Flutschi, daher schön eng und mit passendem Widerstand. Missionarsstellung, und dabei ist es auch geblieben. Aufgrund zweiwöchiger Sex-Abstinenz bin ich recht schnell und heftig gekommen.

    Fazit: Alleine wegen der Optik ist es mit Andra ein Genuß. Sie ist auch sehr nett und entspannt (angenehme tiefe Stimme). Service aber doch steigerungsfähig, insgesamt etwas zu passiv.

    Nach Sauna- und Relax-Einheit war es Zeit für Zimmer Nummero Zwo. Julia/Giulia reizte mich schon länger, sie wurde mir aber vor der Nase weggebucht. Auch Lolita tauchte erst einmal nicht mehr auf. Ich wartete weiter ab, was sich gelohnt hat: Julia/Giulia tauchte wieder auf und nahm auf einem Sofa gegenüber der Bar Platz. Also direkt zu ihr gesetzt.

    Julia/Giulia (32, Rumänien)

    Frauliche Figur, bildhübsches Gesicht, blaue Augen, schulterlange blonde Haare. Verzichtbar wären: die vielen Tatoos (u.a. Flügel auf dem Rücken) und die falschen Wimpern, aber das sind nur Kleinigkeiten.
    Die Kontaktaufnahme war von der ersten Minute an super: Julia ist sehr kommunikativ (falls es für jemanden ein Problem darstellt: nur auf Englisch), lustig und sehr sympathisch. Kurz das Wesentliche geklärt und ab in ein verspiegeltes Zimmer.

    ZK: Julia ist ein Knutschmonster! Sie fordert das Küssen geradezu ein, tief und ausdauernd. Referenzklasse für die LL.

    Fingern/Lecken: beides kein Problem. Julias Muschi ist sehr lecker, und ich schleckte sie genüßlich aus. Nach einiger Zeit setzte ich auch den Finger ein, der ohne irgendwelche Zickereien tief in ihr verschwinden konnte.

    Blasen: ebenfalls Referenzklasse! Feucht, zeitweise deep, Eier mit einbezogen, Julia fickte meinem Schwanz geradezu mit ihrem rotgeschminkten Mund. Ich stehe dabei, sie hockt vor mir und das ganze als „Film“ im seitlichen Spiegel - wow! Nach dem Fingern/Lecken blies Julia noch einmal auf dem Bett.

    Ficken: jetzt hielt ich es aber nicht mehr aus, ich wollte diese phantastische Möse mit dem kleinen Lustliebhaber erkunden. Zunächst Doggy, Julia hat dafür einen prächtigen Hintern. Hier gibt es den einzigen Punktabzug: sie dreht sich so, dass die Eindringtiefe verringert wird. Also Wechsel in die Missio, hier ist die Eindringtiefe kein Problem. Es ist sehr geil, dazu wieder intensive ZK. Obwohl ich meist beim Orgasmus ziemlich heftig rein und raus stoße, kam es jetzt zu einer anderen Variante: als es mir kam, rammte ich mein gutes Stück bis zum Anschlag in Julia rein und zuckte lange in dieser Postion aus - war sehr heiss.
    Danach noch sehr nett geplaudert.

    Fazit: Top-Service, Wiederholung zu 100%. Julia erzählte mir, dass sie noch etwas Schwierigkeiten habe, sich Stammkunden aufzubauen. Wie bitte? Kann ich nicht nachvollziehen. Julia ist zusammen mit Patrizia zu meiner Favoritin geworden - und das nach der ersten Nummer.
    Übrigens hätte ich sie nie für 32 gehalten, sondern sie noch in den 20ern verortet.

    Ach so: sowohl bei Andra als auch bei Julia Abrechnung 50430.
     
  5. Rotlichterlebnisse

    Registriert seit:
    30. Januar 2020
    Beiträge:
    2
    Dankeschöns:
    18
    Ich war gestern seit über einem halben Jahr Mal wieder mit der polnischen Nicole auf dem Zimmer, was aber nur an mir lag. Für mich ist sie einfach Porno und ihre Erfahrungsschatz ist über jeden Zweifel erhaben. Oder anders gesagt, ihr Service ist positiv professionell. Ich stehe total auf solche Silikon Boobs. Außerdem kann man sehr vertrauenswürdige Gespräche führen, die sowohl von der Sprache als auch vom Inhalt Hand und Fuß haben. Sie ist halt kein 20-jähriges Küken, sondern eine gestandene Milf. Von daher hoher Wiederholungsfaktor. Ich habe definitiv das bekommen was ich wollte.
     
    goldhase, Lutonfreund, Mark Aroni und 15 andere danken dafür.
  6. Lustliebhaber

    Lustliebhaber Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    4. August 2019
    Beiträge:
    75
    Dankeschöns:
    848
    Luder Lounge - Nicole & Lolita
    Freitag, 07.02.2020

    Der Masterplan war eigentlich, ein Zimmer mit Patrizia und eines mit Julia/Giulia zu machen. Beides hat nicht funktioniert: Patrizia war dauergebucht, ein Rankommen war nicht möglich. Und Julia habe ich das erste Mal gesehen, als ich schon wieder aufbrechen musste. Schade, es waren aber dennoch sehr kurzweilige 3,5 Stunden.

    Nicole (Polen)

    Eine reifere polnische DL mit sehr gutem Service. 1a ZK, ebensolches Blasen, Fingern/Lecken ausgiebig möglich, Ficken erst in Missionar, dann in Doggy mit fulminantem Orgasmus - bei dem Prachtarsch kein Wunder. Alles mit Spiegelaction, Mann ist zufrieden. Angenehmer AST, 50430.

    Lolita (Rumänien)

    Die kleine Lolita ist ein ganz anderer Typ. Sehr ruhig, fast schon devot. Im Stehen vorm Spiegel gegenseitiges Erkunden der Körper, Lolita trägt noch ihre Extrem-Pumps. Lolita sieht geil aus: braun gebrannt, lange glatte schwarze Haare. Es gibt butterweiche ZK ohne Unterlass. Ich hatte nicht mehr in Erinnerung, dass Lolita so ausgeprägte und geile Brustwarzen hat - perfekt zum Saugen. Lolita geht in die Hocke und bläst den steil aufgerichteten Prügel. Auch wow, so zart und feucht, ohne Hektik. Dazu Eierkraulen. Dann Wechsel aufs Bett, Lolita entledigt sich ihrer Schuhe, sie trägt noch Netzsöckchen, gefällt mir. Ich schlage 69 vor, los geht’s. Lolita hat eine unheimlich fleischige und ausladende Pussy, das Lecken und Schlecken macht Riesenspass. Teilweise stecke ich ihr meine Zunge tief rein. Jetzt noch mal Lecken und Fingern der Muschi während Lolita auf dem Rücken liegt, danach Französisch ihrerseits. Da wir ein Spiegelzimmer haben, kann ich mir alles schön anschauen. Obwohl es das zweite Zimmer ist, steht der Lümmel heute richtig gut, ich habe Lust die geile Pussy zu vögeln. Ausschließlich Missionarsstellung. Lolitas geschlossene Augen, ihre Zahnlücke und ihr sanftes Stöhnen und ihre gehauchten Anfeuerungen machen mich so scharf, dass ich wie von Sinnen in sie reinstoße. Es klatscht ordentlich. Sehr geiler Orgasmus, ich zucke lange in Lolita aus. Ab Anfang März macht sie übrigens 4 Wochen Urlaub. Wir waren erstaunlicherweise noch in der ersten Zeiteinheit (20 Min.), kam mir länger vor. 30420 und, da wir, glaube ich, die 20 Min. mehr als ausgereizt haben und Lolita einen erstklassigen Service geboten hat, 10 Tip.

    Fazit LL: wenn auch der Plan nicht aufgegangen ist, wieder 2x hervorragend gevögelt mit zwei sehr sympathischen Servicegranaten.
     
    Lutonfreund, Zalando, TittyTwister und 21 andere danken dafür.
  7. DonJuppy

    DonJuppy kein Kostverächter

    Registriert seit:
    4. Oktober 2015
    Beiträge:
    221
    Dankeschöns:
    2.745
    Ort:
    Östlich des Potts
    LuLo - Jahresantritt

    Ich liefere hier noch einen kurzen Bericht nach, mit Auszügen von meinem Jahresauftakt Anfang Januar bei den Ludern.

    Anwesend waren Natalia, Magda, Patrizia, Claudia, Moni, Maya, Maria, Martina, Cristina, Emi, Ilona , Alina, Anna, eine hübsche neue DL und noch eine ältere DL (aus D?).

    Mir war nach einem erfahrenen Mädchen, welches einen hohen Servicegrad verspricht. Doch braucht mein Auge dazu auch den richtigen Kick, um dann meine Wahl zu treffen. Anna ist wahrsten Sinne der Abkürzung eine MILF, die alle genannten Attitüden in der Vergangenheit erfüllt hat.

    Kurzübersicht Anna
    Anna, 29 Jahre, Bulgarien, KF 38, 1,68 m, schlank mit etwas zum Greifen, B-Cups, blondgefärbte Haare, hübsches Gesicht, einige Tattoos, spricht deutsch und ist sehr sympathisch

    OV: Sehr gut
    EL: Ja
    Augenkontakt: Ja, sehr schön
    ZK: Ja
    Lecken: Ja
    Fingern: Ja, da geht was
    GV: Sehr gut, belastbar
    GF6-Faktor: Mittel
    Porno-Faktor: Mittel, mit Tendenzen nach oben
    Professionalität: Ja, Anna kennt das Business sehr gut
    Optik: Hübsches Mädel und dies als mehrfache Mutter
    Nähe: Ja
    Tarif: 30420 + Tip

    Anna strahlt trotz ihres Alters eine erotische Attraktivität aus. Ihre schlanke Figur und ihre langen blond gefärbten Haare lassen die Bulgarin gut aussehen.

    Auf dem Zimmer geht es gleich schnell zur Sache. Beim Küssen hat sie keine Berührungsängste. Es macht Spaß ihren Body abzugreifen. Und auch sie zahlt mit gleicher Münze zurück. Ihr Blow ist gut und währenddessen lässt sie sich auch schön Fingern. Es kommt fast Porno-Feeling auf, so heftig geht es bei uns zur Sache. Sie kann auch definitiv zärtlich, doch diesmal zeigt sie Ihre versaute Seite.

    Beim Sex spielen wir ein paar Stellungen durch. Zuletzt drücke ich sie beim Doggy auf den Bauch runter und bearbeite sie dann hemmungslos bis zu meinem Finale.

    Große Zeit zum Auskuscheln bleibt nicht, da wir tatsächlich gerade noch in der ersten Zeiteinheit drin sind. Zur Kompensation des günstigen Tarifs gibt es noch einen Tip dazu, da Anna hier eine richtig prima Leistung abgeliefert hat. Dies wird bestimmt nicht unser letztes Zimmern gewesen sein, wenn sie weiter in Wambel verweilt.
     
    Lutonfreund, Harvey, albundy69 und 15 andere danken dafür.
  8. DonJuppy

    DonJuppy kein Kostverächter

    Registriert seit:
    4. Oktober 2015
    Beiträge:
    221
    Dankeschöns:
    2.745
    Ort:
    Östlich des Potts
    #1388 DonJuppy, 9. Februar 2020
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2020
    LuLo - After work

    Andere gehen nach der Arbeit ein Bier trinken und ich versuche es mal mit nem Puff-Besuch. Zur Not gibt es da ja auch noch etwas zu trinken. Doch dies war bei dem Besuch Mitte dieser Woche aber nicht nötig. Prima ist, am späteren Nachmittag lichten sich die Reihen bei den männlichen Besuchern und der Zugriff auf beliebte Mädchen wird leichter und Wartezeiten auf Zimmer fallen dann meist weg.

    Die Lounge ist gut besetzt. Mir bekannt sind Natalia, Patrizia, Erika, Claudia, Moni, Maya, Martina, Marina, Meli, Emi, Lolita, Angelina. Doch sind noch einige weitere neue, optisch interessante Mädchen vor Ort, die mir jedoch noch nicht bekannt sind. Heute ist jedoch meine Zeit begrenzt und ich konzentriere mich drauf etwas Etabliertes für mich klar zu machen. Das Zeitfenster ist halt begrenzt, da geht man dann kein Risiko.


    Erika ist frei und unser letztes Zimmer liegt schon einige Zeit zurück und ein Revival ist willkommen. Sie sieht mal wieder verführerisch aus und kommt auf dem Sofa direkt auf Tuchfühlung. Wir sind uns schnell einig, ab auf's Zimmer.

    Kurzübersicht Erika
    Erika, 20 J. Rumänien , 1,58 m, KF 34, A-Cups, längere dunkele Haare, Verständigung in gutem Deutsch

    OV: Gut, doch wenig Variation
    EL: Etwas abgeschleckt
    Augenkontakt: Ja
    ZK: Ja, sanft und schön
    Lecken: Ja
    Fingern: Als sie heißt war, ging was
    GV: Gut
    GF6-Faktor: Mittel
    Porno-Faktor: Mittel
    Professionalität: Ja, sie kennt das Geschäft, kann sich aber auch noch fallen lassen
    Optik: Hübsches Zigeunermädchen (positiv gemeint), zurzeit etwas Akne
    Nähe: Prima
    Tarif: 60440

    Erika hat Humor und wir lassen es langsam angehen. Mit einem wenig Geduld und ohne gleich mit der Tür ins Haus zu fallen erwiderte die Maus nach sanftem Auftakt, nach einiger Zeit, leidenschaftlich meine Küsse.

    Die Kleine konzentriert sich schnell darauf meinen Kleinen glücklich zu machen. Alles gut, jedoch fehlt es ihr hier etwas an Varianz. Mit etwas Führung berücksichtigt sie dann doch noch etwas meine Glocken.

    Jetzt lege ich mir erst mal ihren grazilen Körper zurecht. Wir müssen lachen, doch gelingt es mir wieder die erotische Spannung hoch zu bekommen. Ich treffe bei ihr die richtigen Stellen und letztendlich hilft sie noch dabei, sie wo auch immer hinzubringen. Einfach geil, wenn einem so ein junges Girl zwischen den Fingern zerrinnt.

    Jetzt braucht sie erst eine kurze Pause, doch schnell kümmert sie sich wieder um meinen kleinen Freund. Doch lasse ich sie nun zügig aufsitzen. Es wird vorsichtig und langsam gestartete. Doch zeigt sie dann, welchen Power sie drauf haben kann. Wir spielen die üblichen Standards durch und ich heize uns beiden in der Missio noch mal richtig ein.

    Wie ein gutes Mädchen macht sie sich schnell an die Reinigung und dann kuscheln wir noch ein wenig. Schon erstaunlich, wie gut wir uns verstehen, trotz unseres großen Altersunterschieds.

    Für die schönen 40 Minuten gibt's dann 60 Euronen und eine Wiederholung darf es gerne jederzeit geben.


    Eine sichere Bank für mich, um einen guten Service zu erhalten, ist Natalia.

    Kurzübersicht Natalia
    Natalia, 25 J. Bulgarien, 1,70 m, KF 34, B-Cups, längere dunkle Haare, perfekte Figur

    OV: Gut
    EL: Werden berücksichtigt
    Augenkontakt: Andauernd
    ZK: Super
    Lecken: Prima
    Fingern: Vorsichtig, geht ein wenig
    GV: Sehr gut
    GF6-Faktor: Sehr hoch
    Porno-Faktor: Niedrig
    Professionalität: Hoch, sie weiß was der Kunde will
    Optik: Schlanke Figur, hübsches Gesicht
    Nähe: Da passt kein Blatt zwischen uns
    Tarif: 50430

    Im Zimmer harmonieren wir wie gewohnt. Wir spielen ein paar Standards durch. Natalia ist von ihrem Blick her unglaublich wach und präsent. Die Mission ist innig. Besonders positiv habe ich diesmal Ihren Einsatz Ihrer schlanken langen Beine wahrgenommen. Hierdurch schafft sie eine unglaubliche Nähe. Aktuell komme ich an der hübschen Bulgarin nicht vorbei, wenn ich auf Besuch bei den Luder bin.


    Eine Anmerkung noch zur An(b)wesenheitsliste; Alex ist wohl noch im Urlaub, Isabellas Rückkehr soll noch im Februar erfolgen und Vanessa 2 hatte eigentlich auch beabsichtigt zu den Ludern zurückzukehren.
     
  9. Germanicus

    Germanicus Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    507
    Dankeschöns:
    1.281
    2 x für Polen, nur einmal für Deutschland …


    Anfang Februar in der LuderLounge.

    Wie immer bei mir: Gegen Mittag eingetrudelt, es war ziemlich voll, ist es eigentlich um diese Zeit immer.

    Ich weiß nicht woran es liegt: Ich wähle immer eine Gespielin aus von der ich weiß, dass die Stunde, di ich mit ihr verbringen möchte, gelungen sein wird. Magda war da, Magda sofort ins Zimmer gebeten, da eines gerade frei wurde.

    Beim Laken auflegen mitgeholfen, dann Knutschen, Lecken, Blasen und das ganze wieder von vorn – es wird dabei einem nicht langweilig …

    Magda ordentlich geleckt, es ging diesmal sehr schnell bei ihr. Wir kennen uns nun seit vielen Jahren, als sie noch bei Neby war … Nachdem Magda “ihr Fett“ abbekommen hat regte Magda an, doch Claudia hinzuzuholen - wie kann man einen solchen Vorschlag ablehnen? Ich konnte das nicht - Claudia kam, das Geknutsche ging weiter (Claudia warf mir vor, sie schon so 2 Jahre nicht mehr gebucht zu haben, was stimmt, aber immer darauf zurückzuführen ist, dass Claudia eine Verabredung hatte). Magda blies, ich knutschte Claudia. Dann musste auch Claudia noch durchgeleckt werden (sie war dermaßen feucht … es war eine Freude auch die zweite Polin durchzulecken bis zum Ende.

    Dann bat ich beide um eine Schwanzbehandlung – und die war so was von geil, Mal blasen, dann die Eichel mit den Fingernägeln behandeln lassen, dabei Eichmassage. Beide trommelten mit ihren Fingern auf dem Schwanz herum … GEIL.

    Das dauerte dann so sicher 15 Minuten, bis dann die Erlösung kam (und es kam mir gewaltig kam) als Claudia den Schwanz bliess …

    Eine tolle Stunde 2x für Polen, 1 x für Deutschland, wie Magda feststellte.


    G.
     
    Lutonfreund, Schatz, Root 69 und 17 andere danken dafür.
  10. Germanicus

    Germanicus Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    507
    Dankeschöns:
    1.281
    Eine Nummer zum Abgewöhnen


    Und noch einmal die LuderLounge

    Dieses Mal vor ca. 10 Tagen.

    Um es vorwegzunehmen: Eine Nummer zum Abgewöhnen (mit Jennifer).

    Es war voll, Magda hatte ein Date (den Herrn, der sie gebucht hatte, habe ich gesehen), Claudia hatte ein Date und wartete und wartete (der Herr kam aber nicht oder mit ziemlicher Verspätung) :confused:.


    Habe mich dann umgesehen und wieder Jennifer gewählt. Ich war schon mal mit ich auf dem Zimmer, jedes Mal war aber die Nummer sehr bescheiden. Ich falle immer wieder auf ihre makellose Figur herein, tolle Brüste, diese zu steicheln ist schon fast das Geld wert.

    Sie hielt die Beine zusammen, an ein Lecken war nicht zu denken. Ich ließ sie dann Blasen, aber auch das war recht einfallslos. Ich merkte, dass das heute nichts mit ihr geben würde und versperrte mich nicht eines schnellen Endes. Ich ließ sie blasen … Nach weniger als 20 Minuten kam die Zeit der Entlohnung, 30 € für eine sehr dürftige Nummer.

    Es bleibt für mich zu hoffen, dass ich nicht wieder auf ihren tollen Körper hereinfalle. Und dass Claudia, Magda und Yasmin demnächst Zeit haben wenn ich da bin.


    G.
     
    Lutonfreund, Pattaya, Schatz und 14 andere danken dafür.
  11. DonJuppy

    DonJuppy kein Kostverächter

    Registriert seit:
    4. Oktober 2015
    Beiträge:
    221
    Dankeschöns:
    2.745
    Ort:
    Östlich des Potts
    #1391 DonJuppy, 21. Februar 2020 um 00:03 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2020 um 07:04 Uhr
    LuLo - Die Sexplosion

    Mitte vergangener Woche waren folgende Luder in Wambel anwesend:

    Juliana
    Alex
    Magda
    Patrizia
    Moni
    Ivon
    Claudia
    Maya
    Jessika
    Emi
    Lolita
    Angelina
    Flori
    Irina
    ein Girl mit Flügel-Tattoo
    noch ein zwei DL's deren Namen ich bisher nicht kenne


    Eine meiner Favoritinnen wartete auf eine Verabredung; weitere meiner Fav's waren gar nicht anwesend. Somit bot sich an, mal eine neue Gespielin, die sich mittlerweile in Wambel etabliert hat, zu versuchen. Angelina hat gut zu tun, so gönne ich ihr gerne etwas Erholung und wir verabreden uns entsprechend nach Ihrer Pause.

    Kurzübersicht Angelina
    Angelina, 28 J. Bulgarien , 1,57 m, KF 34, B-Cups etwas hängend, lange dunkele Haare, Verständigung in gutem Deutsch

    OV: Sehr gut, schön feucht
    EL: Etwas einbezogen
    Augenkontakt: Ja, klasse
    ZK: Ja, aber hallo
    Lecken: Ja, sie besteht drauf
    Fingern: Erst nur oberflächlich
    GV: Der Hammer
    GF6-Faktor: Mittel
    Porno-Faktor: Hoch
    Professionalität: Ja, lässt sich jedoch auch gerne fallen
    Optik: Geile hübsche Sekretärin, fraulich, kein Girly
    Nähe: Top
    Tarif: 60440

    Die kleine scharfe Bulgarin kommt nett rüber. Sie spricht gutes Deutsch. Ich komme hier zwar nicht zum quatschen hin, doch mit Angelina kann man sich auch jenseits des Sex richtig gut austauschen. Sie versucht direkt zum Beginn der Session herauszufinden, auf was ich stehe. Das nenne ich mal Kundenservice.

    Wir starten mit geilen sehr präsenten Zungenküssen, wie ich sie seit Svetlana wohl bei den Ludern nicht mehr so erlebt habe.

    Nach gegenseitigem Erforschen lande ich in der Defensive und ungeplant unter ihrer Pussy. Beim intensiven Facesitting lässt sich die Nymphe das erste Mal fertig machen und ich fühle mich fast missbraucht; womit ich in solch einem Fall, sehr gut leben kann.

    Wir spielen irgendwie alles durch; von der 69 geht es zu einem Blow über, der es in sich hat und vor allem kommt hier pornomäßig viel Sabber zum Einsatz. Bei erneuter Widmung ihrer Pussy muss das geile Stück (selten, dass ich mich so ausdrücke) erst mal zwischenzeitlich den Saft von meinen Fingern abschlecken, denn den produziert sie in ausreichender Menge.

    Der nun startende Sex wird unter Ausnutzung des Equipments im Raum sehr abwechslungsreich. Gestartet wird geil vor dem Spiegel, so dass ich die Maus im Stehen von hinten beglücken darf; was für ein heißes Schauspiel, hier fehlt eigentlich nur noch die Kamera. Nun kommt der Hochstuhl zum Einsatz. Zurück auf dem Bett kommen nochmal die üblichen Standards zwischen uns zum Einsatz. Immer wieder werden zwischendurch ZK eingefordert.

    Angelina bringt eine gewisse Naturgeilheit mit. Sie gibt einem jederzeit das Gefühl, dass du es ihr besorgen sollst und heizt die Session authentisch durch verbale Äußerungen und Handeln ein. Für mich gleicht die Session mit Angelina einer Sexplosion, die nicht zu enden scheint, müsste mein kleiner Freund nicht irgendwann ein bisschen Eiweiß ins Spiel bringen.

    Die Zeitnahme der Maus passt auch noch und sie legt sogar von sich noch ein paar Minuten zum Auskuscheln drauf. Für die gut 40 Minuten gibt es die üblichen 60 Euro. Eine Wiederholung wird es bestimmt geben, wenn diese tolle Dienstleisterin in Wambel an Board bleibt.
     
    Premiumtester, BenHur, Dan und 25 andere danken dafür.