Luderland: Berichte

Dieses Thema im Forum "Luderland, Leverkusen" wurde erstellt von freiercafe, 20. November 2015.

  1. frauenfreund71

    frauenfreund71 O tempora o mores

    Registriert seit:
    28. Juli 2012
    Beiträge:
    388
    Dankeschöns:
    1.024
    #621 frauenfreund71, 30. November 2019
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2019
    Auch bei mir der Monatsabschluss im Luderland:

    noch schnell eine Freikarte einlösen :)thx:) und ab ging es heute Nachmittag ins Luderland. Der Parkplatz war voll, die Vitrine war ebenso voll (ich hab 15 Bilder gezählt, oder waren es 14?), alle Sofas waren voll. Kurz: es war voll im Luderland.

    Da ich kalte Füsse und einen steifen Nacken hatte, erst mal ab in die Sauna, in der ein netter Kollege im Druiden-Outfit gerade dabei war, einen erstklassigen Aufguss zu fabrizieren. Das wirkte so gut, dass ich meine Saunazeit deutlich ausdehnte.

    Frisch aufgewärmt und geduscht ging es dann mit einer Cola in der Hand zu den Sofas, als mir von der Theke her Geburtstagsjubel entgegenkam. Ja, Michaela hatte Geburtstag, bekam Blumen und Torte und strahlte über das ganze Gesicht. Happy Birthday :bussi:).

    Während ich noch überlegte, Erika zu buchen, kam die Nachricht, dass ich leider schon wieder los musste. Das Zeitfenster schloss sich. Also verlies ich ungepoppt, aber gut sauniert das Lula (danke nochmal unbekannterweise an den Aufguss-Kollegen).

    Das Lula ist zu recht gut besucht, die Stimmung bei den Damen ist super und über die Leistung auf den Zimmern kann man hier im Forum vieles lesen. Ich komme wieder, dann wird auch wieder gezimmert. :cool:
     
  2. Archer

    Archer Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    30. Oktober 2017
    Beiträge:
    254
    Dankeschöns:
    1.931
    #622 Archer, 1. Dezember 2019
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2019
    Marvel Tag in LuLa

    Morgens im Hotel Fernsehen geguckt, auf Pro7 den ganzen Tag Marvel Filme. Cool! Da muss man sich dann schon ernsthaft fragen: im Bett bleiben, Zimmerservice kommen lassen ODER doch wie geplant ins LuLa gehen und da auf den Zimmern Service der Extraklasse geniessen...?

    Hmmm...

    Es geht aber auch beides. Wenn man sich die anwesenden Damen einfach aus Charaktere aus den Marvel Comics denkt, und ein paar Geschichten drumrum erfindet... Kann eine spannende Sache werden!

    Also fix den Quinjet aufgespult, kurzer Sprung in die Fixheide und um 1015 den fälligen Obulus bei Heimdall seine Schwester, die aktuell den Eingang und Bifröst bewacht, entrichtet. Sie sieht ja alles, wünscht eine gute Reise und bewacht Asgard, auf das keine Pappnasen reinkommen.

    13 Damen anwesend, Lori, Alice, Erika, Ada, Bianca, Micaela, Jasmin, Selena, Elli, Melli, Maya, Andrea Oana.

    Erfrischt in den Quellen der Jugend ging es dann auch Recht fix zur ersten Schlacht des Tages. Thyphoid Mary saß auf ihrem Sofa und legte letzte Hand ans make Up. Ein rötlicher Unterstrich unter die dunkel geschminkten Augen, sehr schön! Es unterstrich ihren Dualen Charakter... Typhoid Mary aka Mary Walker ist ja sehr ambivalent, einerseits ihre gute Seite Mary Walker voll Liebe und Harmonie bedürftig. Wenn dann aber Typhoid Mary rauskommt, wandelt sie sich zur eiskalten Assassine die selbst John Wick alt aussehen lassen würde.

    Mich auch.
    Auf dem Sofa nett gequatscht, auch wenn ich ihre schmink Routine unterbrochen habe. Über verschiedene Filme, wir waren uns einig daß Erika auf dem Nachbarsofa eine perfekte Harley Quinn abgeben würde (a la Margo Robbie). Also wenn Erika nächsten Karneval als Harley Quinn auftaucht und euch mit dem Baseball Schläger verdrischt- das war Alice und meine Idee.

    Who's the Joker now, Baby?:devilfinger:

    Natürlich ging es in die 1 - das Alice Zimmer. Ein bisschen gekuschelt, alles ganz nett, ein bisschen gegenseitig gestreichelt und rumgespielt, alles ganz entspannt. Irgendwann dann auch mal ein bisschen ficken, aber dann kommt dann schnell die Typhoid Mary raus und sie will mich fertig machen.

    Okay, hat geklappt, kurzes Doggy, dann sie gestreckt auf dem Bauch, das war geil, schnell und kurz

    Haide Dusche, sie muss zurück auf die Couch sich weiter schminken...30425.
    :rolleyes:

    Kein Highlight des Tages, aber Typhoid Mary ist ja eben auch nur ein Nebencharakter im Marvel Universe. Für den Durchbruch und eigene Netflix seriös hat's nich gereicht.

    Bisschen relaxen, Studium der setcards... Ist das da hinten die berühmte Selena? Ooooohh... Hmm könnte Black Widow sein, eine femme fatale, die dich um den Finger wickelt und dann den Samen raubt...und den Verstand!

    Also hin auf die Couch, sie lächelt grandios, tolle Zähne, eine erfahrene Frau. Kaum sitze ich schmiegt sie sich an mich, küsst meine Schultern, arbeitet sich langsam über meinen Hals und die Ohren nach oben bis sich unsere Münder treffen und das Universum anfängt zu zittern ...wow was für ein toller Einstand!

    "wie heißt du" fragt sie mich in einer Kuss Pause.. "Stan Lee . Und du?"

    "Bianca!"


    Ach.


    Wie jetzt?


    Nich Selena? Nich Black Widow. / Natalia Romanoff..?

    Nö das war Bianca. Ich hab wohl die Polaroids verwechselt.... Oh man... Aber egal, sie ist auch sehr nett, küsst wirklich gut, ist sehr zärtlich und aufmerksam. Ein bisschen stiller als die anderen, fast so wie Peggy Carter. Intelligent, keine Superkräfte, aber zielstrebig und mit dem Herz auf dem rechten Fleck.

    Trifft auf Bianca auch zu, die Pause war zwar Mal wieder zu kurz, aber in unseren 25 Minuten haben wir uns gefordert, und es war richtig guter Sex.

    Aber wo ist jetzt die Black Widow? Versteckt sie sich irgendwo, um mich hinterrücks aufzufressen?

    Nee, fragen hilft. " Oh allsehender ... Sag er mir wo sich die tapfere Black Widow gerade aufhält? frag ich in bester Thor Manier an der Theke. " Da hinten. Nochn Kaffe?" Ja gerne danke."

    In einem Bericht vor einem Jahr hab ich ja Mal geschrieben das ich Micaela mit Selena verwechselt habe. Da wurde mir auch von Theke geholfen, nach dem Zimmer. War geil, so hab ich Micaela kennen gelernt.
    Ich bin halt kurzsichtig...
    ..

    Also diesmal wirklich Selena. Und es war genau so wie ich es mir vorgestellt habe.... Tiefe, innige Küsse, ein Wechsel aus zärtlich streicheln und fest anpacken, beim lecken geht sie ab wie Schmitz spitze katze....krasses Kino.
    :sabber:
    Wurd zwischendurch auch richtig laut. Jetzt nicht das lauteste was ich je gehört habe, aber schon in den Top3. Black Widow ist ja eigentlich leise und schnell, mit Selena war es laut, langsam und sehr, sehr heftig.

    Hab sie auf die Bettkante gebeten, Beine ganz breit und ich im Stehen - da wurd es noch mal ein bisschen lauter...

    Ich liebe Frauen die authentisch sind, es macht richtig viel Spaß mit ihr.
    Irgendwann musste ich leider aufgeben, die Pause war doch noch zu kurz. Egal, das war gerade mit ihr eins der besten P6 Erlebnisse, absolute Granate! Leider gibts im prüden Marvel Universe ja keine Sexgöttin - hier hätte Selena auf jeden Fall eine Hauptrolle sicher.:love:

    Und dann noch etwas gequatscht, sehr angenehme Stimmung, immer eine angenehme Nähe, und nach 40 Minuten wieder runter zur Dusche. Faire Abrechnung mit Tip.

    Dann aber erstmal richtige Pause.... Auf Sofa hinten gepennt, hinten im Kino was gegessen und mich über die 80er Jahre pornos gewundert. Meine Güte waren die alle hässlich.... Waren wir das damals auch so? Mit soviel Haar überall und diese aufgedonnerten Frisuren?

    Also da waren mir die japanischen Hausfrauen Pornos in der Villa Romantika ja fast noch lieber...

    Im Keller hinten ging's plötzlich auch zu wie aufm Pornodreh. Ein kommen und kommen und gehen! Anscheinend war oben alles besetzt, und so wurde auch das letzte Zimmer belegt und ordentlich gepimpert.

    Hab einige Stimmen der Damen erkannt, war schon lustig mal so einen Live Audio Porno zu hören...
    :fruitsex:

    Irgendwie fehlte aber noch was. 3 Zimmer, zwei davon super aber nur einmal kommen (zudem im schlechtesten von den dreien..) nee das Drehbuch braucht ne Ergänzung! Der Produzent sagt "da müssen noch mehr Titten und Arsch rein!"

    Jane Foster.

    Thors Freundin auf der Erde. Die, die nach Asgard durfte, um Odin kennen zu lernen. Und die Thor anschließend verlassen hat weil sie sich ihrer Forschung widmen wollte. In den späteren Comics hat sie ja wohl Mjölnir, Thors Hammer bekommen, ja und sie kann ihn hochheben und ist würdig über Asgard zu herrschen. Tolle Frau, stark und klug und absoluter Vollprofi.

    Lori schafft es auch meinen Hammer zu heben. Kein Problem für sie, ein neckischer Augenaufschlag, ein sanfter Blick aus ihren tiefen, graublauen Augen, ein fast unschuldiges Berühren an Mjölnirs Wurzel und schwuppdiwupp steht der Hammer wie ne 1.

    Früher waren Lori-Zimmer ja immer ne Stunde, viel schmusen, ficken, schmusen, ficken und so weiter. Die letzen Male erlebe ich eher so eine zweiten Frühling - wir gehen auf Zimmer, und die Handtücher haben gerade Mal das Bett berührt, da fallen wir wie von Sinnen übereinander her und rammeln wie die Karnickel.

    Heute auch wieder. Kurz gegenseitig angewärmt, 10 min rammeln das die schwarte kracht, 5 Minuten Luft holen und rumkichern, dann mit wackligen Beinen nach unten.

    Nächstes Mal sag ich vorher bescheid das wir länger machen wollen, vielleicht hat sie ja mehr Disziplin als ich...ich bin ihr einfach nur total sexuell verfallen, die macht mich fertisch...

    Unten hat Typhoid Mary dann ihre andere, sehr freundliche Seite rausgeholt. Andrea saß auf Anitas Couch, und das ist die mit Abstand kälteste im LuLa. Anita macht das nix, aber Andrea wollte da weg. Aber aller anderen belegt, also setzte sie sich auf eine temporär freie. Und wurde dann natürlich jedesmal von der wiederkehrenden Besitzerin weggeschickt, teilweise grob. Sie landete dann sichtlich bedröppelt auf Loris Couch, gegenüber von Alice. Alice ging dann hin, und tröstete sie, setze sich kurz zu ihr, streichelt sie ein bisschen und alles war gut.

    Fand ich sehr nett von Alice.

    War ein sehr schöner Tag im LuLa. Die Theke war überrascht das ich schon frohe Weihnachten gewünscht habe, aber vorher schaffe ich es nicht mehr hin. Und sind ja auch nur noch 3 Wochen....

    Gegen 4 dann den geliehenen Quinjet abgegeben und mit der Sanctuary II zurück in Richtung Titan gedüst.

    Besser als Fernseh gucken, so ein Tag im LuLa.

    /Thanos
     
  3. fluxkompensator

    fluxkompensator Aktiver User

    Registriert seit:
    29. November 2019
    Beiträge:
    2
    Dankeschöns:
    42
    Spontane Zeitreise nach LulaLev.

    Eigentlich wollte ich den verpassten Black Friday nachholen und so zog ich zum Cyber Montay ins Städtchen. Aber irgendwie war schon alles leer gekauft, oder vielmehr nichts mehr in meiner Größe vorhanden. Was machen?Auf meinem Rückweg liegt das Mondial, hättest Abendessen und Unterhaltung in einem. Ok, ab in den DeLorean und schauen ob es wieder eine Zeitreise heute gibt.
    Auf dem Weg Richtung Mondial, musste ich immer an das letzte Zimmer mit Erika denken und schwups war ich auf der Bahn nach Leverkusen. Mein Unterbewusstsein fuhr auf Autopilot.
    02.12.2019 19:35, oh da müsste ja Happy Hour sein, aber am Tresen stand € 30,- keine Happy Hour, dafür 13 Kärtchen im Display.
    Erstmal frisch machen, Cola und ne BiFi zur Stärkung und ab in einen der Sessel und erstmal in Ruhe ankommen. Die Mädels sahen alle sehr entspannt aus. Es lief wieder Balkanmucke und ich schaute wer alles so da ist. Heute war auch Ada anwesend, von der ich ja schon viel gutes gelesen hatte, aber leider fällt auch sie durch mein optik Raster. Erika und Alice waren gerade Zimmern, aber Lori saß auf der Couch. Erstmal in Ruhe austrinken und dann rüber. Gesagt getan und vorbei an Loris Sofa, da sich gerade ein anderes Dreibein zu ihr gesellte. Rüber auf die freie Couch und etwas den Club geniessen. Auf dem Nebensofa saß Selina, sie hatte Langeweile und wollte mich aufs Zimmer bekommen, aber ich wehrte mich was das Zeug hielt. Bei ihr wollte mein Kompensator bei aller Nettigkeit einfach nicht anspringen. So saßen wir und hatten ein wenig verbalen Spaß. Nach einer weiteren Runde durch das schöne Land nahm ich mir eine Cola mit und setzte mich schonmal auf Loris Couch. Nicht das sie mir nochmal vor der Nase weggeschnappt wird. Mittlerweile saß auch Alice gegenüber, die gut gelaunt rumalberte und tanzte. Sie ist ja schon süß und hübsch und ich hatte meinen Spaß ihr dabei zuzusehen.

    **Lori**

    Dann kam Lori, setzte sich neben mich machte sich eine Zigarette an und steckte mir nach einem Zug die Zunge in den Hals.:kiffer: Langsam werde ich hier wieder zum Raucher. Aber Lori küsste ja irre, da kann man so ein wenig Nikotin schonmal vertragen. Irgendwie wiederholte sich das Spiel welches ich letzte Woche mit Erika hatte. Lori wanderte mit der Hand zur Zeitmaschine und knutschte mich wie wild. Aber noch inniger und für meinen Geschmack besser als Erika. Da war er der Moment, ich saß wieder auf dem Präsentierteller und war Startbereit:banana::megalach:
    Ok, schnell Zimmern gehen bevor ich mich hier unten komplett vergesse.:devil:
    Rein ins Zimmer 4 und die Knutschorgie ging weiter. Meine fresse was küsste Lori gut. Dann wanderte sie runter und brachte die Zeitmaschine aber so richtig auf Touren. Wooow Deep sanft, druckvoll, Eierlecken und ich konnte mich kaum noch halten und meinte lass mich mal aufs Bett. Dort ging es kuschelig weiter, küssen mit Mittenmassage, dann wieder blasen und dann kam ich mal an die Reihe, also Tauchstation, oh man was schmeckt Lori gut und wie naß sie wird. Sie gab sich richtig hin, also wieviel % davon echt waren und gespielt kann ich nicht sagen, auf jeden Fall war die Illusion 100%. Ich kam ihren Körper küssend wieder hoch zu ihr und wir knutschten weiter. Dann ging es in die Mission, immer wieder wild knutschend, meine Mandeln hatte sie dabei rausoperiert:supi: und suchte immer wieder Augenkontakt. Man was für ein Blick. Lori fühlt sich an als wenn sie meine Freundin wäre. Puh ich musste aufpassen nicht zu früh eine Unwucht in den Pirelli zu bringen. Also verlangsamte ich und wir sattelten ohne abzudocken um das sie oben war und ich gab wieder meinen Takt vor.
    Mal schnell mal langsam, gefühlvoll, dabei nie mit der Zunge den Kontakt verloren. Immer wieder schaute sie mir dabei tief in die Augen. Das kann doch alles nicht wahr sein. Girlfriend Sex kann kaum besser sein. Lori mittlerweile naßgeschwitzt und zuckend am ganzen Körper. Spielt sie das? Oder geht sie gerade selber ab? 100% Illusion, wenn gespielt und bei mir machte es Peeeng. Eine Feuerspur ging durchs Bett und die Zeitskala sprang wie verrückt, denn Lori wollte nicht aufhören. Sie gab jetzt den Ton an und obwohl Millionen kleine Fluxpartikel im Gummi waren, stand alles noch voll auf Betrieb.
    Also weiter, bis Lori dann immer verschwitzter wurde und auch langsam zum Ausklingen kam. So langsam pendelte sich auch die Zeitskala wieder ein und blieb stehen bei 02.12.2019 21:05.
    Puh was war das denn jetzt gerade? Letztes mal Erika und ich dachte das sei kaum zu toppen. Dann kommt Lori daher und zerschmettert das wahnsinns Zimmer das ich mit Erika hatte. Ok das ist das Luderland. Auch wenn ich hier nur mit ein paar DL zimmern kann, solange eine dieser süßen da ist, ist die Welt in Ordnung.
    Wir gingen runter und ich fragte ganz vorsichtig nochmal und sie meinte € 30,-.
    € 30,- 4 überzogene 25 Plus Tip und den hat sie sich wirklich verdient.
    Lori ich komme zu 100% wieder zu dir.
    :danke:Lori
     
    pique, General, frankenberg53 und 16 andere danken dafür.
  4. Lennet

    Lennet Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    22. April 2018
    Beiträge:
    99
    Dankeschöns:
    1.640
    Montagabend im Land der Luder

    Komme auch gerade aus dem Luderland zurück. Das heutige für einen Montag beachtliche 13-köpfige Lineup: Lori, Alice, Erika, Ada, Bianca, Jasmin, Selena, Elli, Melli, Andrea, Oana, Elena und Lorena!

    Da ich zunächst etwas Neues probieren wollte, gesellte ich mich zu Andrea, die heute auf Lisa's "Stammplatz" vor dem Kino Platz genommen hatte. Optisch eher Mädel von nebenan war sie mir doch schon vor einigen Monaten in der Villa Venus aufgefallen. Auf Nachfrage bejahte sie dann auch dort im Frühjahr gewesen zu sein. Mein Gesichtsscanner und mein Gedächtnis funktionieren also noch.

    Auf dem Sofa eigentlich netter Kontakt und auch auf dem Zimmer kann ich ihr "technisch" wenig vorwerfen, aber ein Highlight war das trotzdem nicht. Das klingt jetzt zwar hart, aber für mich kam da irgendwie nix rüber. Von Illusion mal gar nicht zu reden. Beim Lecken auch recht wenig Reaktion, aber da konnte ich später Erika auch nicht viel entlocken. Ich war oral wohl nicht in Form heute. 30420

    Es kam was kommen musste: ich hatte mich bis etwa halb zehn geduldet, aber dann konnte ich endlich Erika's Sofa entern. Ich liebe ihr verschmitztes Lachen, ihre Verrücktheit, wenn sie mit Ada beim Handtücher zusammenlegen durch den Club tanzt oder mit Alice herumalbert, darüber hinaus ihren Body mit den wunderschönen Brüsten und ihren Humor, wenn sie mich manchmal auf die Schippe nimmt!

    Die Zimmer mit ihr haben gleichbleibend hohe Qualität und werden, da man sich mittlerweile etwas besser kennt, immer vertrauter. ZK top, über Ohr, Hals und Brust küsst sie sich runter zum Kostentreiber, der beim BJ nach meinem Empfinden jedes Mal mit neuen Techniken verwöhnt wird. Oder bin ich hier etwa ein Versuchskarnickel?

    GV in Reiter und Missio auch prima. Außerdem viel Nähe und die passende Chemie! Dafür gibt es 40€ für nicht ganz 30 Minuten. Ich hoffe wir sehen uns noch einmal vor ihrem Weihnachtsurlaub! Danke und bis bald, Erika!
     
    Harvey, Mark Aroni, Premiumtester und 20 andere danken dafür.
  5. aachen61

    aachen61 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    9. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.231
    Dankeschöns:
    2.184
    Ort:
    Aachen
    Am letzten Sonntag im November war ich nach langer Zeit mal wieder im LuLaLev.
    Bei meinem Eintreffen gegen halb elf standen schon ein paar Autos auf dem Parkplatz.
    Nach dem Klingeln wurde mir von Elli Einlass gewährt.
    Bei der blonden ED schnell eingecheckt und dann ab ich die Umkleide.
    Raus aus den Klamotten und schnell unter die Dusche.
    Frisch geduscht ging es dann wieder nach vorne, um einen ersten Überblick der anwesenden Mädels zu bekommen.
    Auf der Theke standen 15 Fotos.
    Davon kannte ich nur Maya, mit der ich vor etwa einem Jahr schon gute Erfahrungen gemacht hatte. Sie hat jetzt eine neue Haarfarbe, hellbraun. Steht ihr gut.
    Von einem Bekannten hatte ich die Empfehlung Anita bekommen, aber sie war leider nicht mein Typ.
    Dafür aber um so mehr Elli, die mir die Tür öffnete, Maya, Melly, Veronica und Bianca. Mit 'ner Tasse Kaffee in der Hand sondierte ich die Lage und versuchte, die Bilder auf der Theke mit den anwesenden Mädels zu verknüpfen. Gar nicht so einfach.
    Dann wollte ich eigentlich mit Elli auf's Zimmer, aber ein anderer Gast war schneller. Wer zu spät kommt,......
    Melly wäre eine Alternative gewesen, aber sie kümmerte sich gerade um frische Handtücher, Veronica war verschwunden genau so wie Maya.
    Also ging ich erst mal in die Sauna, die ziemlich heiß war.
    Nach der Sauna ab unter die kalte Dusche und dann wieder nach vorne, um etwas Kühles zu trinken und die Lage an der Mädels Front weiter zu sondieren.
    Dabei naschte ich auch eine Kleinigkeit von den Dingen, die auf der Theke standen. Elli konnte ich nicht erblicken, aber den Gast, der vorhin schneller war als ich.
    Melly lächelte mich von ihrem Sofa aus an.
    Dann setzte ich mich auf den roten/rosa Sessel, der links neben Maya's Sofa steht und gerade frei geworden war. Von dort erblickte ich dann schräg links Bianca, die ziemlich ruhig auf ihrem Sofa saß. Ab und zu schaute sie in meine Richtung, zeigte da aber wenig Regung in ihrer Mimik. Trotzdem hatte sie mein Interesse geweckt, ihr Gesicht gefällt mir.
    Dann setzte sich ein Gast zu ihr und ich konnte sehen, wie sie sich um ihn kümmerte. Da wirkte Bianca gar nicht mehr so unterkühlt und nach einer Weile verschwanden die beiden. Ich holte mir bei der ED einen Kaffee und ging mal Richtung Pornokino, aber dort war nichts los. Also wieder zurück nach vorn. Der Sessel war bereits wieder anderweitig besetzt und so ging ich kurz in die Umkleide und schaute mal kurz aufs Handy. Da kam auch, keine 20 Minuten nachdem sie vom Sofa aufgestanden waren, Bianca's Gast schon in die Umkleide, um Bianca zu bezahlen.
    Er meinte, das wäre kein gutes Zimmer gewesen, weil zu routiniert, und Elli sei deutlich besser.
    Watt nu???
    Elli war nicht zu sehen, Melly auch nicht, Maya verschwand gerade mit einem Gast. Veronica war auch gerade beschäftigt.
    Also entschloss ich mich, es doch mit Bianca zu wagen, da mir ihr Warmup auf dem Sofa gefallen hätte.
    Als sie dann vom Frischmachen wieder auf ihr Sofa zurück kam, cremte sie ihren Körper mit einer Lotion ein. :sabber:
    Kurze Zeit später saß ich dann neben ihr und schnell wurde geküsst und sie spielte an meinen Brustwarzen rum.
    Also ging es dann nach einer Weile auf's Zimmer. Bianca wählte ein Zimmer im Bereich des Pornokinos, das relativ klein war.
    Ihr Service war echt klasse und so gar nicht routinemäßig, denn sie ging auf meine Wünsche ein. Ihr BJ hatte den richtigen Druck, war freihändig, tief und ich hätte in kürzester Zeit abspritzen können.
    Beim Lecken und Fingern wurde sie schön feucht. Das schien ihr zu gefallen. Auch einem Finger im Po war sie nicht abgeneigt.
    Die anschließende Schlittenfahrt war ebenfalls nicht von schlechten Eltern und dann ging es in der Missio sehr langsam dem "petit mort" entgegen.
    Das war ein :4stern: Service.
    Nach einer knappen halben Stunde verließen wir dann das Zimmer und ich gab ihr dann am Spind ihr Honorar.
    Jetzt ab unter die Dusche und dann mal schauen, wie es weiter gehen könnte.
    Bei der ED habe ich noch einen Kaffee bestellt und etwas Süßes von der Theke genascht.
    Zur Überbrückung meiner notwendigen Pause habe ich dann noch einen Saunagang gemacht und mich dann auf ein freies Sofa in der Ecke gesetzt, wo Elli, Melly und Veronika sitzen. Melly war wohl beschäftigt und so nutzte ich die Zeit, um das Treiben noch etwas zu beobachten. Als ich mir an der Theke dann ein Wasser holte, kam Melly mir mit einem Korb frischer Handtücher entgegen. Ich fragte sie, ob sie gleich Zeit für mich hätte, was sie leider verneinte, denn gerade hatte sich wohl ein Stammi auf ihr Sofa gesetzt. Danach aber gerne.
    Jetzt überlegte ich, ob ich nochmal mit Bianca zimmern oder mit Maja, Heim fahren oder auf Melly warten sollte.
    Ich entschied mich für die letzte Option und das sollte eine gute Entscheidung gewesen sein.
    Irgendwann kam dann Melly wieder zurück zu ihrem Sofa und rasch saß ich neben ihr. Auch hier wurde schnell geknutscht und ihre Hände gingen auf Entdeckungsreise.
    Sie entführte mich dann in ein großes Zimmer im OG.
    Hier ging es erstmal mit feuchten Zungenküssen im Stehen weiter. Dann ging sie weiter runter und knabberte an meinen Brustwarzen bis sie mich dann französisch ohne Handeinsatz verwohnte. Herrlich!
    Dann legten wir uns auf's Bett und es wurde erstmal wieder feucht geküsst.
    Dann verwöhnte sie mich wieder französisch, in eine Art und Weise, dass ich schon nach kurzer Zeit hätte spritzen können. Da ich das aber noch nicht wollte, verwöhnte ich nun Melly mit Zunge und Finger. Bei der geilen Schlittenfahrt und dem abschließenden Fick in der Missio verwöhnte sie auch noch intensiv meine Brustwarzen, so dass ich dann ein sehr intensives und geiles Ende hatte. :baumel::ambulanz:
    Auch das war mindestens ein :4stern: Service.
    Zum Abschluss dann noch mal unter die Dusche, die leider nur noch lauwarmes Wasser lieferte und dann ging es total entspannt wieder Richtung Westen.
     
    Harvey, Sid, frankenberg53 und 24 andere danken dafür.
  6. Demo

    Demo Aktiver User

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    1
    Dankeschöns:
    33
    Mein erster Besuch im Land der Luder oder für mich an dem Tag: Im Land der Cowgirls

    Kurz zu meinem Hintergrund. Saunaclubs sind ziemliches Neuland für mich. War bisher 2 mal im SKY (kürzlich und damals im ersten Jahr des Bestehens), aber der Laden ist eh eine Nummer - oder auch mehrere :) - für sich. Und 2 Mal im AcaGold. Ich hatte noch das Glück den legendären Partytreff Mettmann kennenzulernen und in Xanten war ich auch ein Mal vor Jahren. Aber das sind ja auch keine Saunaclubs sondern Partytreffs. Wohnungspuff waren meistens die erste Wahl, wenn es um den spontanen Abbau von Überdruck gehen musste.

    Nach dem Studium von zahlreichen Berichten sollte es nun das Luderland werden. Mich machte die Vorstellung von der dezenten Annäherung auf den Sofas an. Der günstige Kurs war natürlich auch kein Showstopper.

    Also Mittwoch nachmittags kurz vor 14 Uhr vor den unheiligen Hallen geklingelt. Einlass gewährte mir gleich ein blonder Nackedei. Den Namen konnte ich auch nicht nach Studium des Schaukastens in Erfahrung bringen. Die Dame nahm mir auch die 30 Euros ab und händigte mir Handtücher und Spindschlüssel aus. Ich gab gleich zu Protokoll, dass es sich hierbei um meinen ersten Besuch handelte, so dass sie mir kurz die Schließfächer zeigte und den Weg zu Duschen und Umkleide erklärte sowie die Preisstruktur erläuterte.

    Was die Größe der Schließfächer betraf, war ich ja schon vorgewarnt. Was ich nicht wusste, dass man sich eine 1 vorne dazu denken muss, denn die Nummer am Bändchen stimmt nicht mit der Schließfach-Nummer überein. Macht überhaupt nichts, sorgte bei mir aber kurzzeitig für Konfusion.

    Egal, auf zur Umkleide und ab unter die Dusche. Fand die Räumlichkeiten völlig in Ordnung. Klar AcaGold ist etwas edler, SKY muss man nicht drüber reden. Aber das macht sich ja auch im Preis bemerkbar. Völlig okay für mich.

    Dann ab zum Anbahnungsraum mit den Sofas und auf dem Weg noch eine Cola gezogen und dort erst mal in jedes Zimmer/Ecke geschaut. Ca. 12 Damen im Club und eine Handvoll Geschlechtsgenossen. Selena (Ich erkannte sie mit Hilfe des Schaukastens) war auf einem Sofa bereits zugange und setze sich in Reitermanier auf den Kollegen. Da bleibe ich mal in der Nähe.

    Kurze Zeit später dampfte das glückliche Pärchen auch schon Richtung Zimmer ab. Ich war angefixt. Auf dem Sofa links daneben machte ich eine, für mich recht attraktive, Dunkelhaarige aus und setzte mich zu ihr. Elena, wie ich erfuhr. Ein wenig Small Talk auf englisch und ab aufs Zimmer.

    Elena fragte super serviceorientiert immer nach meinen Wünschen. Kurz das Blümchenprogramm mit Streicheln und Küssen an Hals und auf die Lippen (keine ZK, aber auch nicht gefragt), dann ging sie auch schon eine Etage tiefer. Das machte sie sehr gut. Dann forderte ich die Revanche. Auch beim Cunnilingus durfte ich mit meiner Zunge ihr Feuchtgebiet erkunden. Als ich mit dem Finger rein wollte, schob sie meine Hand leicht zur Seite. Kein Problem und gut von ihr gelöst, ohne Spannungen in der Situation aufkommen zu lassen. Dann noch 69, kurz in die Missio und beim anschließenden Ritt mit tollem Beckeneinsatz von ihr musste ich recht schnell kapitulieren und das Gummi vollmachen. Kurz Verschnaufen und ab nach unten.

    Das nächste Zimmer war Melly gewidmet. Ich stehe auf Milfs und so führte für mich kein Weg an ihr vorbei. Da es ja doch irgendwie immer das selbe ist – natürlich innerhalb eines unglaublichen Qualitätsspektrum – keine näheren Beschreibungen. Kurz: das Zimmer war toll. Sie ist eine erfahrene Liebhaberin, die sich auch gerne verwöhnen lässt. Auch bei ihr kam ich nach einem phänomenalen Ritt zum Abschluss.

    Zimmer Nummer 3 dann mit Andrea. Ihr Gesicht und ihr Lächeln zogen mich erst auf ihre Couch und dann in ihren Bann. Nach ein paar stockenden Small Talk Versuchen aber durchaus vielversprechendem Körperkontakt ging es auch hier wieder recht schnell auf Zimmer. Kurz Streicheln und die Frage nach Küssen, auch hier wieder kaum mit Zunge. Habe es aber auch nicht offensiv forciert bzw. drauf angelegt. Bin da eher zurückhaltend bei den Damen aus dem Milieu. Entweder es kommt von ihnen oder ich lass es. Nach wenigen Minuten die Frage ihrerseits: „Blasen?“. Ich bejahte und sie fing an wie der Teufel zu blasen. Nach knapp 10 Minuten wurde es mir zu haarig und ich bat sie auf meinem besten Stück Platz zu nehmen. Es folgte wieder ein für mich perfekter Ritt. So gut, dass ich auf den üblichen Stellungswechsel verzichtete und es ein drittes Mal im Rodeo für mich an diesem Tag endete. Andrea ist eine süße Maus. Ihr Gesicht/Lächeln löst irgendetwas in mir aus. Ihr kennt das vielleicht von manchen Mädels.

    Mein Fazit: Wie oben bereits erwähnt, habe ich kaum Vergleichsmöglichkeiten.
    Die Räumlichkeiten haben mir gefallen. Toiletten und Duschen waren ordentlich, die Zimmer auch ganz manierlich. Überhaupt fand ich die Räumlichkeiten ansprechend. Mir ist natürlich bewusst, dass es sich preislich eher um den Discounter handelt und nicht um den Feinkostladen. Dabei fällt mir ein, dass sich mindesten 3 andere Besucher einen 3er oder gar 4er gegönnt haben. Klar, bei dem Preisgefüge geht das auch für eine schmale Marie. Ich bin wahrlich kein Optikficker, doch waren im Luderland mindestens die Hälfte der Belegschaft nicht mein Fall. Was für mich aber im Nachgang der größere – wie soll ich es schreiben – „Downer“ war, ist die Tatsache, dass die Mädels anschließend den kompletten Reinigungsservice selber machen. Mir ist schon klar, dass man die Kosten gering halten muss, um diese Preise anbieten zu können. Aber für mein Erregungslevel ist es nicht zuträglich, wenn ich die Damen, die sich vorher in Highheels lasziv auf dem Sofa räkeln, anschließend mit Schlappen und umgewickelten Handtücher Mülleimer ausleeren sehe. Und es ist nicht diese Ansicht allein. Irgendwie sollen das ja auch alles kleine Prinzessinnen sein. Zumindest habe ich das für mich an diesem Tag festgestellt. Die Damen sind sehr zugänglich und bieten einen super Service. Aber dieser krasse Gegensatz zwischen Bitch und Putzfrau (und das ist bitte nicht despektierlich gemeint) zerstört für mich die Illusion. Im SKY ist es ja ähnlich, aber da habe ich es nicht so empfunden. Ich für mich habe entschieden, lieber in Zukunft ein paar Euro mehr in die Hand zu nehmen und bei einer Etage höher im Preisregal zuzugreifen. Was aber nicht heißt, dass ich das Luderland nicht empfehlen könnte und ich den Laden nie wieder besuchen würde. Nur mein Lieblingsclub wird es nicht.
     
    General, Sid, Premiumtester und 30 andere danken dafür.
  7. Elrond17

    Elrond17 Powerclubber und Milfinator

    Registriert seit:
    23. November 2016
    Beiträge:
    877
    Dankeschöns:
    7.569
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen
    #627 Elrond17, 6. Dezember 2019
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2019
    Nikolaus in Leverkusen

    Ja, vielleicht wird es langsam zur Gewohnheit, am Freitagnachmittag den kleinen Abstecher nach Leverkusen zu machen (wobei es nächste Woche nicht gehen wird...). Aber immerhin eine gute Gewohnheit für einen gelungenen Start ins Wochenende.

    Und heute ist auch noch Nikolaus. Danke an den FK @moravia für seinen Tipp (Nikolaustag ....... heute die Schokolade ....). Das führte dazu, dass ich kurz vorm Land Halt im Lebensmittelladen machte und mich mit Zimtsternen, Dominosteinen und Schokonikoläusen für die Mädels eindeckte.

    ED Katharina war begeistert und drapierte die Süßigkeiten nett auf einem Teller. Nach dem Check-In für 30,- begrüßte ich erstmal meine persönliche Süßigkeit für heute, Anita. Die Gute hat sich bei ihrem Kurzaufenthalt in Romania als Rauschgoldengel mit langen gelockten blonden Haaren zurechtmachen lassen. Herrlich dieser Anblick.

    Nach dem Reinigen ging es dann zu ihr aufs Sofa, wo erstmal erzählt und geknutscht wurde. Zwischenzeitlich kam die süße Erika noch an, stellte sich breitbeinig mit Schmollmund vor uns und fragte mich, wo denn ihr Nikolausgeschenk sei. Darauf konnte ich fröhlich antworten, dass es bei Katharina steht, worauf Erika strahlend mit dem Teller durch den Club ging und die Süßigkeiten feilbot. Das war dann doch mal ein Treffer.

    "Pupa ma" Alice saß auf ihrem Sofa, ganz mit Schminkarbeiten beschäftigt, Selina war zimmern, Lori wurde mit Beschlag belegt, also blieb ich natürlich bei "meiner" Anita, mit der es auch alsbald "haide camera" aufs Zimmer ging.

    Und das war dann wieder Spitzenklasse: ZK wie nur was, Lecken und blasen vom feinsten. Aufsatteln im Reiter, Umdrehen in die Missio und Abschuss in der Doggy. Beim Blasen tief in die Augen geschaut, auch beim Vögeln, zumindest bei den ersten beiden Stellungen. Und dazu noch richtig viel Spaß gehabt.

    Nach dem Reinigen noch schöner AST unter anderem über Weihnachten und Weihnachtsbräuche. Leider waren die 25 Minuten viel zu rasch um und dann gab es am Spind die 30,- für das schöne Zimmer. Multumesc, liebe Anita, das war toll heute.

    Anschließend noch eine Ziggi geraucht, das Treiben der Mädels betrachtet und die Zeit genossen.

    Da Anita gerade auf dem Weg zu den Zimmern war, brachte mich nach dem Umkleiden für den Heimweg Erika noch zur Türe. Abschied mit innigen Küssen. Hach, was war das wieder schön und befriedigend heute.
     
    joethelion, Jupp240, Sid und 29 andere danken dafür.
  8. Biber1804

    Biber1804 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    24. Juni 2019
    Beiträge:
    47
    Dankeschöns:
    372
    Gestern habe ich lange überlegt mit wem ich aufs Zimmer will. Es sollte ein schöner Jahresabschied aus dem Land der Luder werden.

    Anita mit Ihren neuen lang und klein gelockten Haar? Sie sieht gut aus, aber irgendwie ist es mir zu viel Haar beim Sex.
    Erika, irgendwie hatte ich das Gefühl, dass Sie nicht gut drauf ist.
    Alice, guckte nur grimmig.
    Lorena, sieht schlank toll aus, muss ich nächstes mal Probieren, ist mir aber in der Regel zu 25 Minutenorientiert. Geile Nummer aber immer gleich.
    Andrea, hatte ich noch nie, sieht schön aus, ist mir aber irgendwie zu launenhaft.
    Oana, für mich das hübscheste Gesicht im Klub. Hatte mehrere Zimmer mit Ihr, der Funke sprang aber nie über.
    Melly, nett aber sie sollte es gestern nicht sein.
    2 mir unbekannte, ich glaube Elena und Denisa, es sprang auch hier kein Funke über.

    Selena, 34 Jahre alt, ca. 160 cm, süße B-Brüste, tolle grüne Augen, lange schwarze Haare, normale Figur, nicht schlank nicht dick. Halt was zum Anfassen ohne ins Fett zu greifen.
    Sie lächelte mich schon öfter an, ich wusste aus den Berichten das sie wohl gut ist. Wenn ein Mann vom Zimmer mit Ihr kam war in der Regel ein zufriedenes lächeln vorhanden. Wir begegneten und im Flur zu den Duschen, Sie kam vom Zimmer, lächelte mich total süß an und ging weiter. Dann als Sie vom Duschen aus dem Keller kam, wieder ein nettes lächeln. Dann machte Sie Handtuchdienst. Danach aufs Sofa und ich zu Ihr.

    Auf den Sofa nettes Gespräch. Sie ist recht offen was Ihre familiären Verhältnisse angeht. Sie ist 34 Jahre alt nach eigenen Angaben, halb Rumänin (Vater) und halb Ungarin (Mutter). Erst ankuscheln und aufwärmen von Ihrer Seite her. Ich war schon warm. :D
    Dann streicheln, vorsichtiges Küssen was immer intensiver wurde, dann die Zimmerfrage. Wurde von mir natürlich positiv beantwortet. Wollte aber oben ein Zimmer, ich hatte gesehen, dass sie gerne unten die Zimmer nimmt die mir nicht so gefallen.

    Oben das Zimmer direkt geradeaus genommen. Handtücher abgestreift, aufs Bett verteilt, sie legte sich sofort. Da dachte ich schon, das kann ja heiter werden, so wenig Einsatz. Aber schauen wir mal.

    Also dazugelegt. Gestreichelt, geile Zungenküsse und dann habe ich sie auf mich gezogen. Geile Zungenküsse, dann ging Sie nach unten und fing an zu blasen. Schön langsam und variantenreich, ganz tief, so wie ich es mag. Dann wieder nach oben und küssen. Beginn des reitens von Ihrer Seite eingefordert. Immer wieder küssen. Ich merkte, dass ich es so nicht mehr lange aushalte.
    Beginn Wiederholung (3 mal)
    Also meine Hände zwischen Ihre Beine durch zum hintern geführt und nach oben zu meinem Gesicht gezogen. Kurzes erstauntes Gesicht. Dann hat sie genossen wie ich sie geleckt habe. Durch ihre Bewegungen bestimmt wo sie es gerne mag. Meine Hände zu Ihren Brüsten geführt. Nach einer gefühlten Ewigkeit wieder geritten worden. Dann in die Missio gezogen von Ihr. geile küsse schöner Sex. Ich sie wieder in die Reiterstellung, schön an Ihren Brüsten gesaugt, das genoss Sie.

    Dann begann alles wieder mit Hände zwischen die Beine... Beginn Wiederholung (3 mal)

    Dann begann alles wieder mit Hände zwischen die Beine... Beginn Wiederholung (3 mal)

    Danach haben wir noch ein bisschen die Missio und Reiterstellung probiert und ich bin dann leider, viel zu früh nach etwas mehr als 1 h gekommen. :sperm:
    Danach Reinigung. Auskuscheln, noch was reden und nach unten zur fairen Abrechnung von einer Stunde.

    Wenn ich nicht noch hätte arbeiten müssen wäre ich mit Ihr sicherlich nach einer Erholungsphase noch mal aufs Zimmer gegangen.

    Bewertung:
    :5stern:
     
    Lutonfreund, Root 69, Thomas027 und 18 andere danken dafür.