Luderland: Melly, 38, Bulgarien

Dieses Thema im Forum "Luderland, Leverkusen" wurde erstellt von smart, 20. Juli 2019.

  1. smart

    smart Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    24. Oktober 2016
    Beiträge:
    365
    Dankeschöns:
    2.023
    Melly
    38, Bulgarien
    offenes ehrliches Gesicht ohne Akzente, braune Augen
    172 cm, kräftig, kaum Taille, sehr großer Hintern
    B-Cups hängend, bleiche Haut
    straßenköterblonde, leicht wellige mehr als nackenlange Haare
    Tattoos: was Rundes auf linkem Oberarm; Piercings: keines
    sehr gutes Deutsch, über 5 Jahre in Deutschland, ein Urgestein der Villa Venus, seit Dienstag im Luderland
    recht weit, aber Topp-Clubstandard-Performerin
     
    moravia, Knipser, SaunaClubber und 4 andere danken dafür.
  2. smart

    smart Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    24. Oktober 2016
    Beiträge:
    365
    Dankeschöns:
    2.023
    Melly: Bärenstarke SDL mit der richtigen Einstellung zum Job und ein toller Mensch

    Melly ist noch recht neu im Luderland nach ihrer legendären Zeit in der Venus. Sie fühlt sich hier sehr wohl, und die zunehmende Buchungsfrequenz verrät, die Männer lernen sie mehr kennen und schätzen. Im Zimmer lächelt sie richtig viel und nett – Das sollte sie besser mal auch auf der Couch tun.

    Mit Melly quatsche ich einfach gern. Wenn man das Sexuelle mal außen vor lässt, ist sie einfach ein netter Mensch. Wenn ich dann so mit ihr über Gott und die Welt spreche, wäre sie absolut nie diejenige, die auf ein Zimmer drängen würde. Dieses Mal hakt sie sogar nach als ich will: „Bist Du sicher, Du hast heute Bock auf mich?“ Diese Ehrlichkeit ist etwas, was ich an Melly mag. Ich spiele an ihren Titten, öffne meine Beine etwas und provoziere, dass sie unter mein Handtuch greift, und damit kennt sie meine Antwort. So einfach!

    Im Zimmer ankommen, ganz kurzes Muschi waschen während ich die Handtücher auslege. Sie kommt zurück und weiß, großes Abgreifen vor dem Bett ist etwas, was ich liebe. Sie lässt sich auf die Bettkante nieder und bläst mich schon mal an. Melly ist eine sehr gute Bläserin, wir respektieren uns sehr, und von daher liegt es nur an mir, ob ich ihr signalisiere, dass ich davon mehr will, oder ob ich Melly mal etwas machen lasse. Sie hat gut, wenn auch nur kurz geblasen, und hockt sich nun in der Doggy auf die Bettkante. Die Muschi ist auf Betriebstemperatur und ich beginne schon mal mit einer Schlittenfahrt. Zügig ist er drin, der Grip ist gut, aber die Choreo passt mir nicht, und ein Bettkanten-Doggy ist zumindest für mich bei ihrer Größe einfach nicht passend. Überhaupt kein Problem für Melly, die das natürlich sofort erkennt. Experimentieren ist richtig klasse, solange die SDL die Rückmeldungen gekonnt wahrnimmt und entsprechend umdisponiert.

    Also erst mal richtig auf die Matratze und mich von Melly durchblasen lassen. Da macht Mann nix verkehrt! Das beherrscht sie wie nur recht Wenige. Angedeutetes DT und super-nasses EL inklusive. Dabei fingere ich schon mal ihre Futt, denn Melly weiß, dass sie bei mir auch genießen darf. Sie schnurrt hier und da schon mal ordentlich, wenn ich ihre richtigen Stellen mit dem Finger erwische, während sie mich bläst und meine Brustwarzen zwirbelt. Ich lecke Melly, und ich glaube ihr wirklich, dass sie nach einiger Zeit kommt. Melly und ich kennen uns gut, ein hohes Vertrauen und gegenseitiger Respekt sind gegeben, und so lässt sie sich gern fallen. Wenn ich Melly so das Klappmesser machen sehe, dabei eher leise statt laut, dann weiß ich zumindest einige der vorgetäuschten Orgasmen der anderen Weiber wieder richtig einzuordnen.

    Ich merke, heute bin ich standhaft, und es wird kein Leichtes für Melly, mich zum gewünschten Ergebnis zu bringen. Ich kürze jetzt etwas ab: Missi mit knallhartem Gegenhalten durch Melly, „Ja, bitte fick mich härter!“ Bein-Spiele aller Art, Doggy: Ich ficke Melly; sie fickt mich knallhart zurück. „Bist Du sicher, ich ficke Dích nicht kaputt?“ Ein zurückgehauchtes „Fick weiter.“ Melly übernimmt das Kommando, Reiter und Reiterhocke, endgeil und sie gibt alles, aber kein Blattschuss. Melly hält mich fest, kippt zur Seite und reißt mich mit: Angedockt geht’s in die Missi zurück. Ich ficke Melly weiter. Sie ist klatsch-nass, und ihre Mutschi klatscht mega-laut wie verrückt, aber die weite Muschi lässt mich immer noch durchhalten. Sie rutscht aus Eigeninitiative erneut runter, bläst mir die Hirnrinde weg, Ein paar Mal bin ich ganz knapp vor dem Point of no return. Melly macht alles richtig, aber immer noch kann ich nicht abschießen, obwohl ich jetzt schon wollte. Ich werfe mich erneut auf Melly, wir knutschen, zwirbeln die Brustwarzen gegenseitig, und ficken mit allen Taktfrequenzen, Beine hoch, rechts oder links. Nun lasse ich mich zur Seite fallen und reiße Melly mit. Sie bleibt gleich angedockt und gleitet in den Reiter über. Sie legt nach in der bulgarischen Reiterhocke mit Eichelspitzenbehandlung, und das erwünschte Ergebnis erfolgt, punktgenau in der 25. Minute. Melly ist ganz kurz ebenso geschafft wie ich, und deshalb legt sie etwas Auskuscheln drauf. Es war ihre Entscheidung, so viel Vollgas zuzulassen oder selber Vollgas zu geben, und ihre Bereitschaft rechne ich ihr hoch an.

    30€ für gute 25 höchst aktive und angenehme Minuten in und mit Melly. So muss guter Pay-6 sein!
     
    moravia, Huuper, Berto und 15 andere danken dafür.
  3. aachen61

    aachen61 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    9. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.247
    Dankeschöns:
    2.242
    Ort:
    Aachen
    Aus meinem LuLaLev-Bericht
     
    smart, moravia, Pluto und 5 andere danken dafür.
  4. Elrond17

    Elrond17 Powerclubber und Milfinator

    Registriert seit:
    23. November 2016
    Beiträge:
    913
    Dankeschöns:
    8.126
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen
    Melly erweitert meine Favoritinnen-Liste

    Damit hätte ich eigentlich nicht unbedingt gerechnet. Natürlich weiß ich, dass ich im LuLa nahezu immer mit einem super Service rechnen kann, aber es gibt ja auch Nuancen.

    Vor einiger Zeit hat mich Melly mal zur Türe gebracht und mich so lieb verabschiedet, dass ich mir dachte und es wohl sogar sagte, dass ich mit dieser Frau wirklich mal gerne aufs Zimmer möchte. Aber wie das Clubleben so spielt: meistens bin ich doch bei einer mir schon bekannten DL gelandet (wird bestimmt auch erstmal so sein, wenn die Urlauberinnen wiederkehren).

    Jedenfalls fiel am vergangenen Freitag dann die Entscheidung für Melly, nachdem sie nach einer kurzen Pause wieder im Raum war. Vielleicht hat dabei auch Ausschlag gegeben, dass sie mich mit Namen ansprach, obwohl wir uns eigentlich nur vom Sehen kannten. Sowas kommt bei mir immer gut an.

    Auf dem Sofa stellten wir uns erstmal vor, quatschten und rauchten etwas. Melly (Ü30, Bulgarien, ca 1.70m, kurze blonde Haare, B-Cups) wird jetzt nicht unbedingt den Schönheitswettbewerb gewinnen, aber ist durchaus hübsch und kommt sehr nett herüber. So wurden auf dem Sofa schonmal erste Küsse ausgetauscht und die Einsatzbereitschaft des kleinen Herrn Elronds erkundet.

    Dann ging es aufs Zimmer und nachdem Melly sich kurz frisch gemacht hatte startete eine halbe Stunde vom allerfeinsten. Es gab ZK, dabei waren wir so fest aneinandergeschmiegt wie es besser mit der allerersten Freundin nicht hätte sein können. Auf dem Bettchen wurde weiter geküsst, bis ich mich langsam nach unten fortbewegte. An den Nippeln war Melly sehr empfindlich und kitzelig. Zum Glück nicht weiter unten an der schönen Muschi, die dann mi der Zunge und später einem Finger bearbeitet wurde. Dabei zeigte Melly deutliche Reaktionen bis zum wilden Aufbäumen. Sie zog mich wieder zu sich hoch und es wurde weiter geküsst, dann ein leises: "blasen?" Aber gerne. Das Gebläse war wunderbar: zärtlich, nass, das Gehänge einbeziehend. Dabei ließ sie sich schön streicheln, bis Melly zur Steigerung der Intensität zwischen meinen Beinen verschwand.

    Danach war ich wohl wieder dran: Melly kam hoch zu mir, wir knutschten etwas, und sie legte sich fordernd auf den Rücken. Andocken in der Missio, schön vögeln, :sperm:, und die 25 Minuten waren deutlich herum. Nach dem Reinigen kurz auskuscheln und am Wertfach gab es die erwarteten 30.-, sowie einen Tipp für die Überziehung der Zeit. Melly, das war sehr schön, vielen Dank! Du warst eine perfekte Geliebte auf Zeit :) mit einer unglaublichen Nähe. Mit Melly ist meine Favoritinnenliste im Luderland mal wieder um eine Lady angewachsen. Wo soll das nur enden?


    Hier kommt alsdann noch mein Steckbrief zu Melly:

    Ü 30 Jahre aus Bulgarien
    ca 1,70m groß
    KF 38? (ich kann so schlecht schätzen)
    Cup: B mit wunderbaren Nippeln
    Griffig, normale Figur
    Schulterlange blondierte Haare
    Optik: schon recht attraktiv, wenn man nicht nur auf Skinnymäuse steht. Ich mag sie und ihre Figur.
    Deutsch: ja

    ZK: klasse, wie mit der Freundin
    BJ: sehr gefühlvoll und nass, auch das Gehänge wurde einbezogen
    Lecken: ja, genießt sie durchaus
    Fingern: dito
    GV: sehr schön und eng zusammen, nur Missio geschafft
    Sympathie: gehe ich von aus, sehr viel Nähe
    Kundenorientierung: ja
    Dauer: 25 Min für 30,-
    Wiederholung: na klar, kommt in den Kreis meiner Favoritinnen
     
    mitanu, Jupp240, Thomas027 und 16 andere danken dafür.