Luderlounge

Dieses Thema im Forum "Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum)" wurde erstellt von Agent Wutz, 12. August 2011.

  1. Lutonfreund

    Lutonfreund Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    19. November 2014
    Beiträge:
    82
    Dankeschöns:
    1.520
    #1301 Lutonfreund, 23. Juli 2019
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2019
    Zimmer frei in Wambel





    Der Arzttermin am Mittwochvormittag war doch schneller abgewickelt als ich erwartet hatte. Ich war ganz hin und her gerissen. Was tun? Bis zum späteren Nachmittag warten um ins GP zu gehen oder doch zu den Ludern nach Wambel, um zu gucken was der Totalisator dort so sagt. Ich verplemperte dummsinnig Zeit. Viel zu spät entschloss ich mich dann, mich mit meinem Gefährten auf den Weg zum Bahnhof zu begeben und den nächsten Zug in die verbotene Stadt zu nehmen.

    Einfahrt Hauptbahnhof 13.34 Uhr. Happy Hour Ende 14.00Uhr. Scheiss auf zehn Euro Eintritt. Aber ist ja auch ne Ehrensache, der Gefährte ist derselben Meinung. Kleine Zeitfahreinheit unter Einbehaltung aller Verkehrsregeln (haha) bis nach Wambel, und du schaffst es noch nen Zehner zu sparen. Besser über Nord fahren oder doch vorne die Straße nehmen? Ich entscheide mich für vorne, der besseren Wegkenntnisse wegen. Kommt vor, dass ich mich mal verfahre, wenn ich einen Weg nur immer in entgegen gesetzter Richtung gefahren bin. 13.37Uhr! Los geht’s. Muss erstmal auf die richtige Fahrseite kommen, das ist gar nicht so einfach, wenn man nicht wichtige Zeit verlieren will. Gelingt mir dann aber auch. Noch vor der Hamburger Straße auf eine Fahrradkurierin gestoßen. Sogar ganz chic, so um die Vierzig. Sie hat das sportlichere Rad, und mein Gefährte muss schon das Beste aus sich rausholen um dran bleiben zu können. Bis zur Berliner Straße zieht sie mich mit, dort biegt sie dann ab.
    Das war auf jeden Fall flott, denn 13.57 Uhr war ich auf dem Parkplatz, sicherte meinen Gefährten und mit trockenem Mund und außer Atem, hatte ich mir den Zehner doch noch gespart.

    Was sich auf dem Parkplatz schon abzeichnete stellte sich deutlich dar als ich umgekleidet aus der Umkleide trat, wenig Besucheraufkommen. Dem gegenüber standen vielleicht vierzehn oder fünfzehn Dienstleisterinnen. Für mich waren einige neue Gesichter dabei, immerhin war ich wohl im März oder auch April das letzte Mal hier.

    Ich gebe es zu, ich hatte bereits in der LuLo angerufen und in Erfahrung gebracht, dass Sara, die deutsche vor Ort sei. Der Gedanke mit ihr mal wieder zu zimmern, versetzte mich in freudiger Erwartungshaltung. Zwei oder drei Mal hatten wir gute Zimmer gehabt, als sie ganz frisch angefangen hatte. Seitdem war es aber nie wieder zu einem Zimmergang gekommen, selbst wenn ich sie dort mal danach angetroffen hatte. Aber heute schienen die Sterne günstig zu stehen. Wir plauderten am Anfang auch ein wenig, ganz zwanglos.

    Zunächst war aber entspanntes Saunieren angesagt. Tatsächlich bekam ich dort ein sehr schönes Mädel zu sehen an der so irgendwie alles stimmte. Bestimmt Einssiebzig groß, sehr hübsch, Haare gekonnt zu einem Pferdeschwanz samt Pony gebunden, schöner üppiger Busen, schicke Beine und Hintern. Eine grazile Erscheinung. Der Typ, mit dem sie in der Sauna war, sagte, das sei Nathalia und man sehe sie nur deshalb selten, weil sie meistens auf dem Zimmer sei. Er sprachs, ging raus und folgte Nathalia aufs Zimmer, wo sie bestimmt an die anderthalb Stunden oder länger nicht mehr rauskamen. Nach der Sauna während des Relaxens warf ich mal einen genaueren Blick auf die Mädelsriege. Wirklich einige neue Gesichter dabei für mich, durchaus auch buchbare Erscheinungen für mich darunter. Eine sehr kleine Hübsche fiel mir dabei auf. Dass das Erika war, habe ich erst später erfahren. Ich konnte mich nicht mehr so richtig an sie erinnern. Bisher hatte ich sie nur einmal gesehen.

    Eine weitere nicht ganz so schlanke DL fiel mir noch auf. Ihr Name war Jennifer, stammte aus Kroatien und machte auch einen netten sympathischen Eindruck.

    Aber vor allem fiel mir noch jemand auf, mit der ich hier schon mehrmals gute Zimmer hatte, nämlich Kathie. Es kam mir vor, als dass sie einiges abgenommen hat, das letzte was ich von ihr mitbekommen hatte, war, dass sie aufgehört haben sollte. Scheinbar ist sie aber zurückgekommen und hat die Zeit genutzt einiges abzuspecken. Ich muss sagen, dass sie außerordentlich gut aussah.

    Ich wollte dann auch mal zimmern gehen. Meine Wunschpartnerin tauchte auf der Terrasse zum Rauchen auf. Allerdings hatte sie schon wieder einen Folgetermin. Wie lange wusste sie nicht.
    So langsam verließ mich schon wieder die Hoffnung, dass es mit uns klappen könnte. Die Alternativen für mich habe ich weiter oben schon angeführt. Favoritin war nach wie vor Sara, Co Favoritenrolle teilten sich ein wenig Kathie und die in der Sauna erspähte Nathalia. In einem Quintett, welches am Start kam, fielen Erika und Jennifer Außenseiter Chance zu. Allerdings waren weder von Kathie noch von Nathalia irgendwelche Spuren zu entdecken.

    Als dann Sara wieder auftauchte schienen die Wetten klar zu sein. Aber trotz vorheriger netter Plaudereien zuvor, holperte es in diesem entscheidenden Moment zwischen uns. Sie beschäftigte sich mit ihrem Handy, ich stellte mich möglicherweise zu dumm an, sie konkret auf ein Zimmergang festzunageln. Sie zog sich noch mal in die Frauen Garderobe zurück, ich kam mir irgendwie belämmert vor.

    Ich ging zurück in den Barraum, und was sahen meine entzündeten altersschwachen Augen? Nathalia bezog gerade einen Platz auf einem Sofa und saß somit alleine rum. Besucherandrang blieb den ganzen Nachmittag überschaubar, sodass in diesem Moment niemand auf sie zu stürzte. Dann übernehme ich eben diese Rolle, dachte ich und so wird mal heute nicht auf die Favoritin in Wambel gesetzt sondern auf eine chancenreiche Co Favoritin.

    Ich ging zu ihrer Couch und sie hatte auch nichts dagegen, dass ich mich zu ihr setzen durfte. So aus der Nähe konnte ich jetzt so richtig erkennen, was sie für eine hübsche Person war. Zu oben und von Vorpostern schon beschriebene äußere Erscheinung, spürte man sogleich eine gewisse Ausstrahlung. Dass sie aus Bulgarien stamme, noch nicht so lange im Metier arbeitet und zuvor in der Gastronomie angesiedelt war, erklärte sie mir in einigermaßen ordentlichem Englisch. Irgendetwas vorher abzuklären kam mir gar nicht in den Sinn und so folgte ich ihr ein wenig später in das Zimmer links von den Ruheliegen. Im Laufen überragte sie mich annähernd um zwanzig Zentimeter.

    Viel trug sie ja eh nicht am Körper und dann komplett entkleidet ohne Schuhe stand eine etwa Einmetersiebzig große überaus hübsche Person vor mir.

    So vor mir stehend legte sie ihre Arme um mich herum und fing an mich mit sehr guten Zungenküssen zu verwöhnen, Zungenküsse, die nichts zu wünschen übrig ließen. Sie nahm sich auch Zeit dafür. Mir fiel auf, dass sie tatsächlich die Augen dabei aufhielt, das hatte ein Vorposter schon so berichtet.

    Auf dem Bett liegend, erforschte ich dann ihren Körper, wobei sie auch alles genau beobachtete. Praktisch kann man sagen, dass sie alles was in dieser etwa halben Stunde passierte, genau im Auge hatte. Orales Verwöhnen schien sie durchaus genießen zu können, leichter Fingereinsatz wurde nicht geblockt und immer schauend, nichts verpassen.

    Wir tauschten die Rollen. Sehr gefühlvolles Gebläse, abwechslungsreich, Eier und Schaft nicht außer Acht lassend und immer Blickkontakt. Die Position die sie dabei einnahm, ließ mich auch an allen Stellen rankommen. Ich zog sie zu mir rüber und so machten wir noch eine Weile in der Neunundsechzig weiter. Bevor es dazu kam mich nicht mehr beherrschen zu können, wollte ich Ficken.

    Etwas Flutschi, aber nicht zu viel, wurde auf dem Mast geschmiert und sie sattelte auf. Wir kamen in einem guten Flow, herrliche Zungenküsse gab es nach wie vor. Auch nach Stellungswechsel in die Missio, wo man sie richtig gut rannehmen konnte, gab es leckere Zungenküsse. Abgeschlossen wurde das Ganze von hinten, ein Must have bei diesem Anblick.

    Es kam jetzt auch keine Hektik auf, alles blieb in ruhigen gelenkten Bahnen. Wir plauderten noch etwas, ich versicherte ihr, sie sei ein Naturtalent, verließen dann die Verrichtungsstätte. Vierzig Euronen tauschten dafür den Besitzer.
    Ich hatte mich schon lange nicht mehr so von einer Erstbuchung beeindrucken lassen, wie an diesem Tag. Der fade Beigeschmack, der sich bei mir einstellte, da das mit Sara nicht zu Stande kam, war komplett verflogen. Mag sein, dass die halbe Stunde mit Nathalia schon deshalb die bessere Wahl war, weil bei ihr noch nicht diese Professionalität im Vordergrund steht. Von daher bekommt man bei ihr Girlfriendsex vom Feinsten. Probiert es aus, sie ist eine Toppneuerscheinung!

    Noch ein kleiner Saunagang, etwas relaxen, was trinken und um 18.05 Uhr verließ ich die Luder. Und selbstverständlich wurde die Heimreise mit dem Rad angetreten, gerade mal schlappe etwas mehr als dreißig Kilometer nach Hause. Mache ich mit dem Finger in der Nase, wie auf einem Schaukelstuhl.

    Aber jeder Heimweg würde mich dann in die unmittelbare Nähe eines bekannten Castroper Clubs führen. Ob ich da wohl so ohne weiteres vorbei kommen würde?





    Macht es gut da draußen und `Hals und Bein´!

    Lutonfreund

    Hier gings weiter:

    GP: Berichtethema Great-Palace
     
    kalle56, Thomas027, fuchsman und 30 andere danken dafür.
  2. derk.

    derk. Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    30. Juni 2012
    Beiträge:
    140
    Dankeschöns:
    650
    2 x auf Nummer sicher in der LL.
    Erika und Natalia bei beiden gib es nichts zu meckern. Habe dazu aber auch viele andere schon geschrieben. Natalia ist natürlicher und kann besser küssen, Erika stöhnt und bläst besser. Aber beide auf ganz hohem Niveau nun also beide zusammen.
    Eine gute Wahl erst einzeln getestet und dann beide zusammen was die eine nicht kann kann die andere und dabei wurde gealbert und gelacht. Fazit eine gute Wahl und auch was für Wiederholungstäter.
    Alles im allen war ich an diesem Morgen 180 Euro los es war sehr sehr heiß aber nur bei den Beiden.
    Sonst war die Lounge sehr gut gekühlt, Whirlpool gekühlt und kühle Getränke ...hier kann man es aushalten.
    Coole Grüße
     
    Sweetteenylover, fuchsman, Pluto und 22 andere danken dafür.
  3. George10#

    George10# Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    18. September 2016
    Beiträge:
    2
    Dankeschöns:
    48
    Letzten Sonntag war ich mal wieder bei den Ludern in Dortmund. Immer nett hier mit den Kollegen, sauber und das Niveau der Mädels eigentlich recht hoch.
    Ich war auf der Suche nach neuen Erfahrungen :poppen: und da fiel mir Elli 18 ins Auge. Ganz neu hier, wenig Deutsch, kein Englisch. 18 ist wahrscheinlich ihr Alter :winkewinke: Toller Körper mit A/B Cups, Gesicht nett, gepflegt. Machte auf mich einen echt netten und etwas unerfahren Eindruck. Aber ich wollte ja auch GF6. Das sollte selbst eine 18jährige schließlich können.
    Also nach kurzem Small-Talk auf dem Sofa aufs Zimmer. Und dann ....

    ..................................kam nicht mehr viel!
    Küssen nur ganz zaghaft. BJ im Sitzen und nur den oberen Teil meines kleinen Freundes. Bißchen rauf und bißchen runter. Okay, dann probieren wir halt Sex. Ich hab sie dann in die Missio-Steillung dirigiert. Und sie - macht die Augen zu und liegt da wie ... "ich beweg mich jetzt nicht mehr"!
    Tja, zum Glück war es mein 1. Zimmer, ich geil auf diesen Körper und habe es dann einfach schnell zum Abschluß gebracht mit einer vollen Tüte :fruitsex:
    Blick auf die Uhr... es sind keine 20 Minuten vergangen. Zum Glück also in der ersten Einheit geblieben. War ja eigentlich nicht anders zu erwarten nach dem schlechten Start im Zimmer.
    Sie ist so ein sympathisch aussehendes Mädel. Sie müßte bei einer der Service-Granaten in die Lehre gehen. Vielleicht sich einfach mal mit Zustimmung der Gäste im Zimmer dabei sein bei einer Meggy, Alex oder Nathalia. Bißchen mitmachen :bussi:und gut aufpassen.
    Dann könnte sie eine gute Bettgenossin werden.
    Wer als auf recht hübsche Unerfahrenheit wert legt kann da ruhig mal 30 EUR investieren. Aber bitte nur wenig Service erwarten.
     
    weinmann, Gromit, moravia und 26 andere danken dafür.
  4. Pornaddicted

    Pornaddicted Guest

    Luder Lounge
    Freitag, 26.07.2019
    Zimmer: Moni


    Ich habe lange überlegt, ob ein Bordellbesuch bei dieser Hitze Sinn macht. Aber da ich eine 2 1/2-wöchige Sommergrippe hinter mir habe und sich die Säfte dementsprechend angestaut haben - nun denn.

    Was sofort auffiel, es waren viele neue Gesichter unter den Damen. Viele schwarzhaarige sehr schlanke von der Bulgarinnen/Rumäninnen-Fraktion (schätze ich mal). Eine sehr junge mit phantastischer Figur (geile Naturbrüste, Knackarsch, perfekt gebräunte Haut) sprach ich an. Allerdings stellte sich heraus, dass sie 0 Deutsch und 0 Englisch versteht. Wie soll man da Service-Optionen abklopfen?

    Die Buchung gestaltete sich also schwierig. Dann bat ich Moni auf die Couch, sie lächelt immer so nett, wenn sie vorbei geht. Sie ist ja schon eine Weile in der LL, aber es kam bei mir noch nie zu einer Buchung. Aber heute !

    Moni

    Herkunft: Bulgarien
    Aussehen: sehr hübsches Gesicht, Naturbrüste, die in eine Hand passen, Figur insgesamt eher fülliger.
    Typ: Mädchen von nebenan, sehr natürlich und sympathisch.
    Küssen: Auf dem Sofa schon recht zurückhaltende ZK, eher die Zungenspitze als tief. Wurde auf dem Zimmer noch weniger - schlechteste Disziplin.
    Gegenseitiges Abgreifen: cool, im Stehen, sie wichst den Schwanz und massiert die Eier. Es ist eine Wonne, ihre Brustwarzen zu saugen und abzuschlecken.
    Französisch: das Highlight des Zimmers. Schöner, stetiger Augenkontakt, sehr weich, man spürt die Zähne überhaupt nicht. Tempovariation und teilweise Deep Throat, es war wirklich sehr schön. Dabei wurden auch mal zwischendurch die Eier geleckt.
    Ficken: es blieb bei einer Stellung - von hinten. Aufgrund von Monis Prachtarsch sollte man sich das nicht entgehen lassen. Sie spreizt den Hintern richtig, so dass man auch das Arschloch geil sehen kann. Mein Bester war gar nicht so hart und es war eigentlich auch nicht eng genug, aber alleine wegen der langen Abstinenz schoß ich recht schnell ab.
    Fazit: insbesondere wer ausgiebiges Blasen genießen möchte, kommt bei Moni auf seine Kosten. Eine sehr nette DL mit natürlicher Ausstrahlung!

    Insgesamt fand ich es auch bei diesen Temperaturen gut auszuhalten in der Lounge, vor allem im Barraum und im kleinen Sofa-Zimmer. Das Zimmer für die Nummer war aber schon ordentlich warm.

    Mehr war heute nicht drin. Schnell den Flüssigkeitsverlust mit Wasser und Espresso ausgeglichen, eine kühle Dusche und Abflug.
     
    weinmann, Lutonfreund, moravia und 22 andere danken dafür.
  5. mitanu

    mitanu Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    446
    Dankeschöns:
    2.630
    Ich kann bestätigen, dass es sich um die in #1303 benannte Ellie handelt. Eine neues (1 Woche) optisches Geschoß dort. Ein paar Brocken englisch versteht die süße Bulgarin schon. Ist wohl ihre Jobpremiere bei den Ludern.
    Hatte sie gestern auch auf dem Radar, aber die ähnlich lautenden Erfahrungen (bezüglich George10#) von 2 Gästen, schreckten mich zunächst ab.
    Dennoch zur Zeit dort der absolute optische Hingucker - kann sogar Nathalia und Alaex die Show stehlen!
    Im Gesicht hat sie eine große Ähnlichkeit mit der TANJA aus dem LALUNA! Der Unterschied: Tanja ist etwas hübscher und hat längere Haare und ist größer. ELLIE hat die eindeutig bessere Figur und einen exotischen Touch!!! Zum Druckabbau für´s erste Zimmer vorstellbar. Aber ich denke sie wird schnell lernen. Auch weil sie oft in einer Gruppe mit Christina, Maria und "momentan vergessen" rumhing.
     
    Lutonfreund, moravia, fuchsman und 16 andere danken dafür.
  6. Daniel007

    Daniel007 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    108
    Dankeschöns:
    366
    #1306 Daniel007, 28. Juli 2019
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2019
    Es ist mal wieder soweit daher folgt nun eine Zusammen Fassung meiner Letzten 3 Wochen , wie gewohnt natürlich der Samstags besuch.
    13.07.2019
    Vor den Sommerferien wollte jeder nochmal die Luder-Lounge besuchen gehen, bevor diverse Eisbären in den Flieger einstiegen ;) An diesem Tag war die Luder-Lounge für einen Samstag gut Besucht, es gab eine viel Zahl von bekannten Gesichtern und Unbekannter. Auch Ironman war dabei :D An diesem Tag haben alle Mädels gut verdient kein Eisbär ging aus der Luder-Lounge ohne ein Zimmer.... Ich selber ging mal nach einigen Jahren mal mit Claudia auf ein Zimmer, ich wollte mich doch mal von ihren Französisch überzeugen lassen weil ein Eisbär immer von ihr Schwärmte ;) " in dieser Sache "
    21.07.2019
    Dieser Samstag war halt der erste Sommerferien Samstag, man merkte dies auch wobei auch Stammkräfte in der Luder-Lounge auch im Urlaub sind. Ironman und ich hatten aber Trotzdem unseren Spaß mit dem Aufenthalt unseres Lieblingsclubs der Luder-Lounge.... An diesem Tag verschwand Ironman 2 mal mit Andra , daher Sie leider erst gegen Ende August wieder kommt. Weil ich selber auch schon seid einiger Zeit nicht mehr mit Andra auf einem Zimmer war, wurde dies Heute auch zu meinem Plan.
    Also ich muss schon sagen dafür das Andra einige Zeit nicht in der LL war hat sie Nix verlernt und Ich war von ihr begeistert, worauf ich auch zu ihr sagte wenn du wieder da bist gerne wieder.
    27.07.2019
    In den Morgen Stunden brannte die Sonne weiterhin gnadenlos von oben herab, aber dies hielt mich nicht auf wie Gewohnt in der Luder-Lounge zu fahren.
    Folgende Mädels waren Anwesend "alle Trudelten bis 13uhr ein"... Marina,Carmen,Claudia,Sibel,Moni, Martina,Nicole,Jennifer,Meggie,Natalia,Angelina,Melli,ErikaAmanda "Neue sah für mich Optisch Interessant aus" dann noch 4 weitere Neue Gesichter davon fand ich lediglich noch 1 Interessant. Okay Geschmäcker sind Unterschiedlich .
    Nach einigen Saunagänge "ja trotz der Hitze lasse ich es mir halt Nicht nehmen :p" bin ich zum ersten male in den Whirlpool gestiegen....das Wasser war Eisigkalt und stieg nicht gleich mit dem gesamten Körper hinein. Nach einigen Minuten war es sehr Wohltuend... Aber auch der Anblick von Angelinas Erregten Nippeln war ein Echtes Highlight :D
    Im Späteren Verlauf desTages ging ich mit Melli und Angelina , beide sahich jetzt einige Wochen nicht mehr in der LL und da musste ich einiges Nacharbeiten. An beide Folgten für je die Stunde 6080 plus Trinkgeld für sehr schöne Zimmer Aufenthalte .

    So das war mal wieder mit knapp gehaltene Rückblicke auf die letzten 3 Samstag. Machts gut oder besser bis dann :p :D

    P.s Natalia ist nun seid knappe 4 Monate in Deutschland und keine 2 Jahre wie jemand behauptet hat. Meine Meinung dazu ist es gab " Verständigungs Probleme"...
     
    Mark Aroni, pcpopper, Lutonfreund und 19 andere danken dafür.
  7. Germanicus

    Germanicus Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    491
    Dankeschöns:
    1.141
    Mag-da und I-da bei den Ludern in Wabel (LuderLounge)

    Wambel
    muss es heißen




    Am 1. August - gegen 13.00 Uhr:

    Gleich beim Reinkommen fiel mir eine „neue“ DL auf. Sehr kurze blonde Haare (Faconschnitt nennt man das, glaube ich) – sie machte einen sehr burschikosen Eindruck. und schlank war sie. B-Brüste würde ich mal schätzen, deutlich hängend, aber das ist gut so, da sie dann auch wackeln, wenn sie in der richtigen Position sind.

    Ich habe mich dann umgesehen, wen ich denn so buchen könnte …

    Yasmin hatte einen Termin, Maggie auch, die deutsche Sarah saß mit Marisa draußen, beide hatten „wichtiges“ zu besprechen.

    Also musste Magda dran glauben (in einigen Clubs an der Rheinschiene bin ich in den letzten Tagen nicht so gut bedient worden), ich wollte auf Nummer sicher gehen.

    Einem Dreier war ich nicht abgeneigt – habe mich bei Magda erkundigt, wer denn „die Blonde mit den kurzen Haaren“ sei, die sollte mit aufs Zimmer. Und sie nennt sich Ida. Sie war wohl schon einmal bei den Ludern vor mehreren Jahren unter dem Namen Isabella. Da es aber schon eine Isabella in Wambel bei den Ludern gibt, musste sie sich umtaufen lassen.

    Und dann kam sie und es wurde ein tolles Zimmer. Magda war unschlagbar wie immer, bei Ida ist nur noch wenig Luft nach oben, ich muss sie erst kennenlernen – und sie mich, dann bin ich mir sicher, dass sie eine Topp-DL sein wird.

    Ida kommt aus Ungarn, spricht einwandfreies deutsch. Sie ist deutlich über 30 Jahre, was für mich gut ist. Einen Ruhetag will sie erstmal nicht einlegen. Bleibt nachzutragen, dass Ida früher nach eigenem Bekunden 30 Kilo mehr auf den Rippen gehabt haben soll – jetzt ist sie schlank, dürfte kaum 50 kg wiegen, tolle Brüste, tolle Frisur, tollen geilen Blick ---> tolle Frau.

    Eine Stunde mit beiden auf Zimmer gewesen zu üblichen Luderpreis.
     
    weinmann, Schatz, moravia und 15 andere danken dafür.
  8. Pornaddicted

    Pornaddicted Guest

    Luder Lounge
    Freitag, 02.08.2019


    1.Zimmer: Nathalia
    2. Zimmer: Meggie

    Jeden Freitag sage ich mir, Mensch fahr doch mal wieder in einen anderen Laden, aber dann lande ich doch wieder bei den Ludern. Die familiäre Grundatmosphäre mag dazu beitragen. Hier sieht man Stammgäste Getränkekästen schleppen oder gebrauchtes Geschirr abräumen usw.

    Der erste Blick in die Runde: hm, die Servicegarantien wie Meggie, Patrizia oder Nicole sind nicht da (oder auf dem Zimmer?), dagegen viele von den neuen DL. Dann wieder meine idiotische Bessenheit: Du willst 2 Zimmer machen und Dein Zeitfenster ist begrenzt, also muss schnell eine Entscheidung für das 1. Zimmer her. Ich erblickte Nathalia auf einem Sofa. Mit ihr hatte ich schon ein Zimmer und war nicht so begeistert wie viele Forumskollegen hier. Und auch die Gäste in der LL sind alle immer hinter Nathalia her, also zweite Chance.

    Nathalia

    Es war aber wieder wie beim ersten Mal. Dass sie nichts versteht und man sie quasi in Positionen bewegen muss, nervt auf Dauer. Ich will hier keine Schuldzuweisung machen. Nach dem 2. Zimmer mit ihr ist für mich klar: zwischen uns stimmt einfach die Chemie nicht. Das Zungenküssen und Streicheln war gut. Blasen war aber wieder mau: erneut dauernd die Zähne gespürt und wenig Abwechslung. Außerdem habe ich xfach ihre Hand sanft vom Schwanz entfernt, gutes Blasen geschieht eben mit wenig Handeinsatz, schwups war nach wenigen Sekunden die Hand wieder da. Der Schwanz mutierte zum Halbsteifen. Dennoch der Versuch in Missio was zu reißen, was mir aber nicht gelang. Also entschloss ich mich zur Handentspannung. Dabei konnte ich Nathalias wundervollen Körper bestaunen (sie ist eine absolute Optik-Granate). Schließlich spritzte ich auf ihren Bauch und auf ihre Arme. Abrechnung 50430.

    Bierchen, Terrasse, Sauna, Terrasse. Dann hielt ich nach der 2. Buchungsmöglichkeit Ausschau. Aufgefallen war mir Ida, die Neue mit dem blonden Kurzhaarschnitt. Schon ein bisschen älter, hat aber einen ziemlich verruchten Blick. Auf Dich hätte ich Bock gehabt. Ida saß aber lange auf der Terrasse in einer großen Talkrunde und später habe ich sie nicht mehr gesehen. Na ja , dann demnächst.
    Was auch noch mal eine Option wäre, ist die MILF mit den großen Kulleraugen und den rotbraunen Haaren. Irgendwie interessant.
    Kaffee gezogen und ein paar Kekse. Rüber in dem kleinen Sofaraum, dort ist es am kühlsten. Bei der Rückkehr in den Hauptraum entdeckte ich auf einem der Sofas - Meggie.

    Meggie

    Was soll man bei Meggie falsch machen? Und heute trug sie auch noch ihre Haare offen. Ihre Natürlichkeit - kaum geschminkt, die slawischen Gesichtszüge, elegant und diese helle Haut, wow. Ihre Figur ist einfach wunderbar: straff, Naturbrüste vom Feinsten. Heute trug Meggie ihre rosafarbenen High Heel Sandaletten und hatte die Zehnägel rot lackiert, lechz.
    Also: Meggie rettete den Tag. Als wir im Zimmer ankamen, fing sie an, sich die Haare hochzubinden. Dagegen musste ich protestieren und die offenen Haare wurden mir weiterhin zugestanden - Danke! Zungenküsse wie mit der Freundin, im Stehen gegenseitiges Abgreifen. Ich bedeckte ihren gesamten Körper mit Küssen und leckte ihre Spalte im Stehen.
    Meggie setzte sich nun aufs Bett und ich stand vor ihr. Was für ein Blowjob! Die Hände nur an den Eiern, nicht am Schwanz. Variantenreich, langsam und tief, Referenzklasse.
    In der Missionarsstellung aufgesattelt und losgelegt. Wie so häufig gestaltet sich das Kommen beim zweiten Zimmer als schwierig ,unabhängig davon wie geil es ist. Also einigten wir uns auf ein kostenpflichtiges Französisch-Extra. Und so ging es zu Ende.
    Über das gesamte Zimmer hinweg übrigens eine lockere und gut gelaunte Kommunikation.
    Abrechnung 50430 + 20 Extra.
    Auf Meggie ist immer Verlass. Meggie, Danke für dieses tolle Zimmer!
     
    weinmann, moravia, Mark Aroni und 13 andere danken dafür.
  9. ArabFun6

    ArabFun6 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    6. Dezember 2018
    Beiträge:
    96
    Dankeschöns:
    796
    Ort:
    Ruhrgebiet
    #1309 ArabFun6, 2. August 2019
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2019
    Zimmer mit „einer von den Neuen“:D

    Amanda, lag schon die ganze Zeit auf der Lauer und schien :fruitsex:zu wollen... Da da gehen wir:duckweg:

    Start mit Streicheln und ZK, dann auf einmal Massage, die aber sehr gut war, somit erweiterte ich die ZE auf 1H... kommt auch selten vor;)

    Massage war schon eine Referenz sehr geil und immer wieder zufällig griff sie „nach unten“:p

    Es folgte ein guter BJ , dabei lässt sie sich auch (überall) anfassen. Brav:)

    Ficken in Missio, ihre Beine oben, so ist es am geilsten :)

    Klare Empfehlung die kleine, möge sie ewig bleiben :gott:

    Amanda
    Anfang 20
    Bulgarien
    Ca 1,60
    KF 34-36, aber schöne Weibliche Rundungen
    Haare Schulterlang Dunkelbraun/Schwarz gesträhnt
    CCups
    Costa: 80 p 60
     
    weinmann, moravia, Lutonfreund und 17 andere danken dafür.
  10. stickylips

    stickylips Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2009
    Beiträge:
    6
    Dankeschöns:
    20
    Jennifer / Kroatien :
    Traumhafte Frau mit Topfigur, Zähne makellos und absolut hübsch; (hat mal Miss-bikini-Wahl gewonnen) sehr gutes Englisch, ich schätzte sie auf 24 , ist aber schon 32,no kids, C-D/Cups alles natur. Perfekte Kopfkino-illusion : mit ihr in Dubrovnik am Hafen Eiscafe zu schlürfen, intelligente Gedanken austauschen/ quatschen, anschliessend Kuschel-Sex im (Lounge)-Hotelzimmer.
    Schöne ZK, mit etwas angezogener Handbremse, SpitzenBJ, aber Hammer war , dass ich alter Bock diese Grazie zum Finale schlecken konnte, und das war nicht gespielt, hat aber meine ganzen Tricks und Geduld benötigt. Eigentlich eher eine Kandidatin zur Verlobung, anstatt Club-Geliebte.
     
    Berto, moravia, Lebowski1234 und 10 andere danken dafür.
  11. 0 0 7

    0 0 7 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    2. Februar 2018
    Beiträge:
    119
    Dankeschöns:
    1.051
    Jennifer / Kroatien habe ich vor ein paar Tagen gebucht.
    Sexy Body, KfG 36 (schätze ich). Schöne b bis c OW.
    ZK und BJ waren noch ok.
    Beim GV in Missio merkte ich, dass sie immer wieder versuchte, sich wegzudrehen.
    Auch Reiten alles andere als befriedigend.
    Letztendlich habe ich abgebrochen, ohne zu kommen.
    Eine Wiederholung ist nicht geplant.
     
  12. Lebowski1234

    Lebowski1234 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    25. November 2018
    Beiträge:
    168
    Dankeschöns:
    1.172
    Die Jennifer - Berichte lesen sich ja wie ein mal Sekt:
    und einmal Selters:
    Wie war das noch - kein Zimmer (oder Bericht) ist nachfickbar!;):adios:
     
    Pattaya, pique, Mark Aroni und 5 andere danken dafür.
  13. ArabFun6

    ArabFun6 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    6. Dezember 2018
    Beiträge:
    96
    Dankeschöns:
    796
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Meggie - Musi byc :D

    Aufgrund eines eher kleinen Zeitfensters heute, wollte ich nicht zu lange auf meine eigentliche Zimmergenossin warten...

    Meggie war frei, und mit ihr war ich noch nie

    Berichte gibt es genug über sie, eine wirklich sehr natürlich gebliebene DL die ihr Zimmerhandwerk versteht- mit allem drum und dran :blasen::fruitsex::supi:

    GF6 macht sie sehr gut- diese Gelassenheit und Ruhe dabei:5stern:

    Optisch für mich jeddoch etwas zu „natürlich,Mädchen von nebenan“

    Aber wie gesagt, tolles Zimmer

    Musi byc spricht man übrigens „Muschi bitch“ aus und heißt auf Polnisch „Muss sein“
    :megalach::danke:
     
    Pussierstengel, albundy69, Pattaya und 15 andere danken dafür.
  14. moravia

    moravia der Schüchterne

    Registriert seit:
    18. November 2009
    Beiträge:
    1.675
    Dankeschöns:
    7.793
    Da passt noch als Ergänzung .....

    Poproszę ... (sprich: Po prosche) was "ich hätte gern" bedeutet - beim Wunsch zum Wechsel in Doggy kommt das "Po proszę" im Sinne von "... jetzt bitte den Po hinhalten ..." aus dem Mund eines Freiers gegenüber einer Polin überraschend aber durchaus gut finde ich.
     
    Pussierstengel, Pattaya, nowak und 7 andere danken dafür.
  15. DonJuppy

    DonJuppy kein Kostverächter

    Registriert seit:
    4. Oktober 2015
    Beiträge:
    196
    Dankeschöns:
    2.427
    Ort:
    Östlich des Potts
    #1315 DonJuppy, 11. August 2019
    Zuletzt bearbeitet: 12. August 2019
    LuLo - Polnische Qualitätsgarantie im Sommerloch

    Am Dienstagnachmittag ist die Lounge in Wambel nur mäßig gefüllt. Dies bezieht sich aber eher auf die anwesend FK, denn Mädels sind ausreichend vor Ort. Die eigentliche Überraschung ist, dass ich vom Stammpersonal nur Claudia, Meggie und Jennifer kenne. Dazu kommen noch ein, zwei Mädchen, die erst in letzten Zeit zu den Ludern dazu gestoßen sind und deren Namen ich aber noch nicht kenne. Ergo, ich stehe vielen neuen Gesichtern gegenüber. Hintergrund dieser veränderten Anwesenheitsliste ist wohl eindeutig der aktuellen Urlaubssituation des Stammpersonals geschuldet. Die Neuen kommen vermutlich weitestgehend aus dem Schwarzmeerraum und hauen mich von ihrer Optik her nicht wirklich um. Nichtsdestotrotz habe ich dann doch noch einen Versuch mit einer Neuen gewagt.


    Melli empfängt mich auf dem Sofa. Wir sind wir uns direkt recht sympathisch und finden ganz gute Themen zum Quatschen. Richtig antörnend ist, dass sie sich noch schön bei mir einkuschelt. Könnte man eigentlich länger genießen, doch ich habe noch ein paar andere Ideen zusammen mit ihr. Los geht's auf's Zimmer.

    Kurzübersicht Melli
    Melli , 28 J. Bulgarien , 1,68 m, KF 38, B-Cups, längere blond gefärbte Haare, Verständigung in gutem Deutsch, buntes Tattoo im rechten Bauchbereich

    OV: Gut, jedoch sanft
    EL: Nicht im Programm
    Augenkontakt: Ja oder ihre Augen sind geschlossen
    ZK: Ja, sanft
    Lecken: Ja
    Fingern: Nur oberflächlich
    GV: OK
    GF6-Faktor: Mittel
    Porno-Faktor: Niedrig
    Professionalität: Ja, sie kennt das Geschäft
    Optik: Mädchen von nebenan
    Nähe: Zwiespältig
    Tarif: 50430

    Melli ist ein sympathisches Mädchen, vor allem wenn sie lacht. Diese positive Eigenschaft wähle ich gerne als ein Kriterium bei der Auswahl eines Mädchens.

    Sie ist kein Hungerhaken, jedoch auf keinen Fall dick; Mann hat halt bei ihr etwas anzufassen. Ihr P6-Vorleben hatte sie wohl hinter dem Schaufenster. Bei den Ludern ist sie wohl auch schon einige Zeit. Für mich zählt sie heute zu den Neuen.

    Melli ist im Genießermodus unterwegs und lässt sich von mir verwöhnen. Sie hat schöne B-Bobs. Mein Eindruck ist jedoch, dass ich die Knöpfe nicht so richtig drücke, auch wenn eine gewisse akustische Untermalung geboten wird.

    Der Blow ist durchaus ihre Stärke, doch fällt dieser eher sanft aus. Leider ist sie für mich während dieser netten Behandlung nur bedingt in Reichweite.

    Beim Sex sattelt sie erst mal auf. Insgesamt finden wir nicht so ganz einen gemeinsamen Rhythmus. Sie ist hier eher langsamer unterwegs und ich möchte mehr Gas geben. Um dann noch den Abschluss zu erreichen, wechseln wir noch zweimal die Position. Letztendlich fehlte mir während der Nummer der Kick. Am Spind gab es dann 50 Euro für 30 ordentlichen Minuten. Eine Wiederholung kann es durchaus zwischen uns geben, doch bekanntlich ist die Konkurrenz in der LuLo, im positiven Sinne für den Freier, sehr groß.


    Die Auswahl für die zweite Nummer schränkt sich für mich auf Jennifer und Meggie ein. Jennifer hat mich schon nett angelächelt und wie man hier nachlesen kann, habe ich ein prima Zimmer mit ihr gehabt. Doch nach Mangel an Schmusenummern in der letzten Zeit, möchte ich ein garantiert gutes Zimmer erleben.

    Meggie ist fast ein wenig überrascht, als ich sie anspreche. Unser letztes Zusammenkommen liegt schon eine gewisse Zeit zurück. Doch wir sind schnell entschlossen und suchen uns direkt ein freies Zimmer; man kennt sich halt.

    Kurzübersicht Meggie
    Meggie, 33 J. Polen , 1,65 m, KF 34, B-Cups, längere dunkelblonde Haare bis fast zum Po, doch meist hochgebunden, ein größeres Tattoo Seite/Leiste

    OV: Sehr gut, eher sanft und abwechslungsreich
    EL: Ja, jedoch nicht ganz inhaliert
    Augenkontakt: Schön
    ZK: Ja, prima, doch ist sie wie fast alle DL Raucherin
    Fingern: Klappt
    GV: Gut
    GF6-Faktor: Hoch
    Porno-Faktor: Mittel
    Professionalität: Hoch
    Optik: Die Figur ist klasse, der Busen perfekt
    Nähe: Ja
    Tarif: 50430

    Meggie ist kein junger Hüpfer mehr, sondern eine Frau, die weiß was Mann will. Mit 33 Jahren hat Meggie noch einen top 34er Body. Ihr Gesicht ist natürlich mit slawischen Zügen. Ein FK beschreibt sie als Mädchen von nebenan. Ich bin sicher, ihm würde die Kinnlade herunterfallen, wenn er sie geschminkt und mit offenem Haar sehen würde. Doch zumindest die geschminkte Optik bleibt uns verwehrt. Nur ab und an trägt sie ihre Haare bis zum Po offen. Bei ihrer Zimmerquote und jeweiligem anschließenden Duschgang lohnt sich das Schminken nicht wirklich und sie ist halt eher der natürliche Typ.

    Zum Start gibt's herrliche Küsse, leider erst mit etwas rauchigem Geschmack. Meggie spielt nun das komplette GF-Programm ab, so dass ich mich nach und nach zurück lehne und einfach nur genießen muss. Dabei behalte ich die hübsche Polin im Zugriff streiche über Ihren ganzen Körper.

    Ihr Blow ist für mich perfekt, kein DT doch sehr variantenreich, nicht zu hart und unter Einbeziehung der Juwelen.

    Beim Zurückgeben, kommt man nicht an der schönen fleischigen Pussy vorbei. Die Finger mit etwas Spuke befeuchtet dürfen dann auch etwas tiefer in ihr spielen. Dabei zieht sie schön vorbildlich ihre Beinchen hoch, dass mein Spiel einer Inspektion beim Gynäkologen gleich kommt.

    Für den Sex wird etwas Flutschi auf meinen Freund aufgetragen. Das Vögeln im Reiter klappt direkt sehr harmonisch und eine echte Nähe ist zu jedem Zeitpunkt gegeben. Dann erhebe ich mich und im Sitzen quasi voreinander fahre ich schön weiter aus und ein. In der Missio geht etwas die Schmierung aus. Schade, Meggie macht einfach zu viele Zimmer, als dass man sie zu einem Lustgipfel hin treiben könnte und so fehlt einfach etwas die natürliche Schmierung. Sonst hätte ich hier noch schön einiges weiter rammeln können. Doch bevor es zu beschwerlich wird, konzentriere ich mich nochmal und gebe mal richtig Gas. Meggie hält schön dagegen und untermalt das Treiben mit einer dezenten Geräuschkulisse ihrerseits und so erlebe ich einen feinen Abgang. Mein Timing war perfekt, es bleibt zwar keine Zeit zum Nachkuscheln, doch die 30 Minuten sind so gerade eingehalten, für die es dann die üblichen 50 Euro gibt.

    Mir ist zwar schon bewusst, dass meine Worte hier eine kleine Hommage an die polnische Dienstleisterin ist, doch hat sich die fleißige Maus dies einfach mal verdient, hier besonders hervorgehoben zu werden.


    Im Moment komme ich höchstens auf knapp halbe Clubtage. Hoffentlich gelingt es mal wieder einen ganzen Tag richtig schön abzuhängen und zwischendurch ein paar Schweinereien zu verzapfen. Doch das ist schon wieder Jammern auf hohem Niveau. Bis die Tage!
     
    RobinsonC, pique, Goof und 26 andere danken dafür.
  16. ArabFun6

    ArabFun6 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    6. Dezember 2018
    Beiträge:
    96
    Dankeschöns:
    796
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Mal wieder ein Zimmer mit Martina :sabber:

    Lange nicht gesehen, obwohl sie keinen Urlaub hatte, da gingen wohl die Calendar aneinander vorbei :megalach:

    Martina zeichnet sich in der Lounge meiner Meinung immer noch dadurch aus, dass sie auf dem Sofa schon Hand anlegt und wilde ZK verteilt:sabber:
    So geht es startklar in eine freie Camera Zimmer

    ZK und wildes Schmusen, sehr schöner GF6,dann 69 und Finala dann :reiter:Reverse mit Blick auf ihren :ass1:

    Martina, altersmässig glaube ich kurz vor Milf-Status, aber immer wieder:5stern:top

    ————————————————
    „Kurwa , ich bin privat hier...“:chick:
     
    thaigirllover, Mark Aroni, pique und 17 andere danken dafür.
  17. Lustliebhaber

    Lustliebhaber Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    4. August 2019
    Beiträge:
    9
    Dankeschöns:
    106
    Luder Lounge
    Samstag, 17.08.2019 (Kurzbesuch)

    Zimmer: Nicole

    Aufgrund eines kleinen Zeitfensters nur ein kurzer Aufenthalt in DO Wambel.
    Viele DL gebucht, viele Eisbären, ist halt Wochenende.
    Also sichere Bank und Nicole (Polen) gebucht.

    Nicole

    Anbahnung: mit persönlicher Begrüßung, zaghafte ZK und Streicheleien auf dem Sofa. Entspannt. Gut. Auf ins Zimmer (mit Spiegel).

    ZK: girlfriendlike, sehr gut, sehr gefühlvoll.

    Lecken: während Nicole das Bett vorbereitete, stellte ich mich hinter sie und griff schon mal ihre geilen, großen Titten ab. Dabei küsste ich ihren Rücken rauf und runter. Nicole kniete sich aufs Bett und ich konnte nun von hinten ihre schöne, gepflegte Pussy schlecken. Zunge rein klappte auch.

    Französisch: vorm Spiegel, ich stehend, Nicole hockend, auf meinen Wunsch hin mit Pumps an. Muss man weiter nichts zu sagen, sehr gut, wenn auch nicht DT. Die Eier wurden schön mit der Hand abgeklemmt. Nun legte ich mich vorne aufs Bett und Nicole blies von der Seite, alles mit Verfolgung im Spiegel, phantastischer Anblick.

    Ficken: erst Doggy, dann Missio. Obwohl ich Gas gab, konnte ich nicht kommen. Es war auch zuviel Flutschi aufgetragen worden, dadurch fehlte es an Enge. Der Handbetrieb brachte die Erlösung: ordentlich Sahne auf die großen, braun gebrannten Titten geschossen.

    Epilog: zärtliches Küssen, gegenseitiges Streicheln und entspannte Konversation. 50430, sehr gutes Zimmer, wie immer.

    Duschen, Kaffee gezogen und mit ein paar Keksen auf der Terrasse entspannt. Herrlich!
     
    moravia, trifte, Dan und 19 andere danken dafür.
  18. pheros

    pheros Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    115
    Dankeschöns:
    243
    #1318 pheros, 17. August 2019 um 21:31 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2019 um 08:08 Uhr
    auch ich habe fur zwei wochen.. einmal sammstag einmal freitagabend mit diese schone, liebe und geile Dame ein Zimmer gemacht .. wunderbar .. Sie ist immer gut bei die Sache .. orale sex ist ein Fest mit Nicole aber auch verschiedene Stellungen gehoren ins gesammt Paket... wird fur mich schwierig wenn Magda zuruck ist aus Urlaub..
     
    Winnetou Kowalski, BenHur, moravia und 5 andere danken dafür.
  19. ArabFun6

    ArabFun6 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    6. Dezember 2018
    Beiträge:
    96
    Dankeschöns:
    796
    Ort:
    Ruhrgebiet
    #1319 ArabFun6, 20. August 2019 um 09:27 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2019 um 09:11 Uhr
    Einmal Fullservice von Amanda ..

    Was gibt es besseres, als den Montag mit einem Besuch in der LL zu besiegeln? Mir fiel nichts besseres ein und so check in zu relativ später Stunde, wobei der Parkplatz noch gut gefüllt war.


    Anwesend waren unter anderem Samantha,Moni,Meggie,Amanda,Maria und die mit den jetzt kurzen blonden Haaren:gruebel: (früher hieß sie Isabella)

    Nach kurzem Saunagang und Kaffe Latte sah ich schon Amanda und buchte bei ihr wieder mein Rundum-Sorglos-Paket :biggrinangel:

    Massage komplett, sehr schöner Bj und für die letzte Viertelstunde das :reiter:Spiel :banana: fortdauerndes Fummeln und ZK inklusive

    Costa: 80 p 60
    Das hat sich wieder mal gelohnt:5stern::gott:
     
    Schatz, Winnetou Kowalski, Pluto und 12 andere danken dafür.