Meggy, 25 Bulgarin

Dieses Thema im Forum "Kirmesplatz Essen" wurde erstellt von albundy69, 12. August 2015.

  1. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    9.350
    Dankeschöns:
    23.889
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    #1 albundy69, 12. August 2015
    Zuletzt bearbeitet: 12. August 2015
    Der frühe Vögler versenkt den Wurm am Kirmesplatz

    Leutz, etwa 20 mal pro Woche komme ich am Essener Straßenstrich vorbei und seit Monaten gibt es keinen Bericht. Eine spontane Morgenlatte und der Wunsch nach Aktualisierung war Grund genug, mal wieder abzubiegen. Zeitpunkt: Mitten in der Woche, so um 9 Uhr herum.

    Der Straßenstrich Essen wurde vor ein paar Jahren auf einen umzäunten Platz sehr zentral an der B224/Gladbecker Straße verfrachtet, schließlich sollen die Fickereien ja nicht gegen Anstand und gute Sitten verstoßen. Orientierungspunkt ist die berühmte Shell-Tankstelle. > Lageplan <

    Quasi zu jeder Uhrzeit bieten dort rund um die Uhr mehr oder weniger professionelle ihre Dienste an. Gefickt wird entweder im Wohnwagen, in einer typischen umzäunten Verrichtungsbox, wo man mit dem Wagen reinfährt oder man nimmt die Frau mit ins Büro/nach Hause. Ich weiß ja nicht, ob die Stadt Essen den Damen Puffsteuer abknöpft. In Anbetracht des Pflegezustandes sollte man jedoch mal Beschwerde üben, denn ich habe selbst zu abgefahrensten Hornbachzeiten nie derartige Berge angehäufter Cleenex Wichstücher gesichtet wie heute.

    Wie auf einem Knast Exerzierplatz dreht man auf dem überschaubaren Areal seine Runden, hält an, führt eine Besprechung und wird sich handelseinig oder nicht.

    Morgens ist eine kleine Besetzung dort, die ich an sich gar nicht soooo übel empfunden habe. Vor den Wohnwagen zwar teilweise Fette Matronen im Campermammi-Zwirn die da so ne Art Puffmutti und Wohnwagenvermieterinnenstatus haben, daneben aber auch wechselnde junge hübsche Frauen. Offensichtliche Junkies nicht gesichtet.

    Wie das nun mal so ist als langjähriger Hurenbock hat man in jedem Fickhafen seine Anlaufstelle. So auch gegen meine Erwartung dort. Nach meiner ersten Runde bin ich mir zwar nur halb sicher, da ich die Dame zuletzt bei einer gemeinsamen Aussenbesamung mit Kollegen Sponti mit Perrücke in Erinnerung habe. Bei der zweiten Runde gibt’s jedoch kein vorbei mehr und die Lady springt mir voller Vorfreude halb auf die Motorhaube.

    Die ehemalige Laluna-Ur-Meggy, später unter gleichem Namen auch schon mal bei Hornbach beschrieben, danach ein mal in der Grimme gesichtet ist nunmehr Ü25, sitzt in der Wohnwagenecke auf einem Campingstuhl und trägt weiße Leggins und ein buntes Oberteil:

    Aktualisierte Eckdaten:

    Meggy, ca 25, Bulgarin
    Heller Typ, kein Gipsy
    Haare wuschelig hochgesteckt und dunkelblond
    Größe etwa 165
    Titten 75B stehend
    KF mittlerweile zwischen 36 und 38
    Braungebrannte Haut
    Erkennungszeichen angezogen: Mund wie Cosima Shiva Hagen
    Erkennungszeichen nackt: Extrem ausgeprägte innere Lang-
    Schamlippen:sabber:

    Sie spricht gut Deutsch.

    Ich lade sie ins Auto zur unverbindlichen Wiedersehensbesprechung, habe an sich gar nicht so wirklich vor, so ne alte Bekannte zu buchen kann mich aber ihres Dackelblicks nicht entziehen und parke neben einem der Wohnwagen.
    Die Wohnwagen sind nach meinem Empfinden zweigeteilt und können von 2 Fickpärchen gleichzeitig genutzt werden. Die fette deutsche Puffmutti vermietet die Teile offenbar.

    Pflegezustand aber durchaus tolerabel.

    Abgemacht ist: 20€ Blasen, Incl. Ficken 30
    Sofort wird klargemacht, dass wir uns nicht in der Grimbergsauna befinden. Gefickt wird mit, geblasen ohne. Küsse sind oberflächlich.

    So ziehen wir uns gemeinsam aus und ich werde recht wuschig, weil Meggy doch mittlerweile einen recht leckeren braungebrannten Body mit geilen Rückenverzierungen besitzt. Ich hatte sich auch schon mal nachts bei Minus 10 Grad unter Alkeinfluss und sie hat eingerollt in eine Decke nur noch gezittert. Nun wirkt sie wie das blühende Leben. Bisserl dicker halt. Ihre kleinen Titten stehen jedoch noch wie früher, sie duftet nach Nivea und ihre exorbitanten Killerlappen klaffen hammergeil zwischen ihren Schenkeln hervor. (Mal gucken. Evtl. belabere ich sie die Tage wg. Fotos)

    So liege ich wie im DDR-Urlaub auf der Wohnwagenmatte, habe 30 cm hinter der Wohnwagenwand zwei Campermammis auf einem Campingsessel am labern und ich nehme sexuelle Dienstleistungen in Anspruch. Kohle wird vorher übergeben.

    Nunja. Nach Cleenex-Reinigung meinerseits wird der lecker Body erst mal abgeschleckt, an den wohlduftenden Achselhöhlen geschnuppert und nach formidabel verlaufener Fotzenriechprobe die Möse nach allen Regeln der Spielkindkunst gedehnt gerubbelt und geleckt. Knaller hoch 3, denn Meggys Mumu hat Referenzstatus hinsichtlich Lippenlänge- und Beschaffenheit.

    Irgendwann fängt sie geil an, freihändig zu blasen und macht dies mit exzellenter Technik ohne künstliches Gespratze aber mit einer erotisierenden Soundkullisse...lunk, lunk, schnauf.

    Jedenfalls ist bei Meggy Franze Aufnahme Standard. Daher kommt es auch nicht mehr zum Ficken, sondern ich lade eine wundervolle Morgenladung Sahne zwischen ihren sinnlichen Lippen ab. Süß, wie sie danach wie ein Honigkuchenpferd grinst.

    Danach plaudern wir noch ein wenig über dies und jedes, was nicht hierhin gehört, versprechen, uns bald wiederzusehen, ab ins Auto anne Mallooche.

    Fazit: Ich hätte mir den Straßenstrich Essen deutlich übler vorgestellt, bin aber überrascht, dass dort wohl doch ganz interessante Gretels umherlaufen. Meggy kann ich wärmstens weiterempfehlen, für 30€ eine wirklich nette Alternative zur morgendlichen Handentspannung vor der Arbeit.
     
  2. The Tiger

    The Tiger Genitalveteran

    Registriert seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    4.429
    Dankeschöns:
    4.478
    #2 The Tiger, 12. August 2015
    Zuletzt bearbeitet: 12. August 2015
    Bislang offenbar nicht, sie ist aber im Gespräch:
    http://www.derwesten.de/staedte/essen/im-rotstiftmilieu-id10025863.html

    Im übrigen ein geiler Bericht und ein weiteres Argument für die Erhaltung unserer Strassenstriche.

    Man sollte den verbliebenen Bestand in das Weltkulturerbe aufnehmen .... :)

    :winkewinke:
     
    albundy69 dankt dafür.
  3. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    9.350
    Dankeschöns:
    23.889
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    Ich bin übrigens gerade noch mal vorbeigefahren und habe mehr oder weniger weitgehend ansehnliche Frauen vorgefunden. Einige von der HBS. :)Es könnte durchaus sein, dass die Rückbank bald leiden wird und öfters mal Berichte kommen....

    Abgehalten hat mich an sich nur die Hitze. Wie die das in den Wohnwagen mit der Wärme hinbekommen ist mir bisher nicht klar.
     
  4. irrumator

    irrumator Guest

    Registriert seit:
    23. Januar 2010
    Beiträge:
    437
    Dankeschöns:
    502
    Ort:
    kölle
    die luxuswohnwagen vom kölner eifeltor, hatten einen generator und ein klimagerät, aber mit ein bischen durchzug geht das schon
     
  5. Thomas027

    Thomas027 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    10. März 2017
    Beiträge:
    1.440
    Dankeschöns:
    7.347
    MEGGY war ne Zeitlang woanders unterwegs. Ich kenne sie aus der Freude39, da hab ich sie vor ca. 3 Wochen noch gesehen, sie nannte sich dort MARY.

    Jetzt ist sie wieder auf dem Kirmesplatz.
    Habe sie gestern, am Sonntag, um 02:00 Uhr in der Früh dort gesehen (fünfter Wohnwagen, zweite Reihe) und kurz mit ihr gesprochen.

    Sie war hungrig und wollte meine Suppe, hatte aber leider keine mehr im Sack, da ich damit just zuvor zwei kleine Bulgarinnen versorgt hab. Die werkeln im vierten Wohnwagen, sind knackig-jung und lassen sich im Duett gut besteigen, aber kobern nach wie die Weltmeister, bäh (das schreib ich noch auf).
     
    donald70 und Sailor danken dafür.