Nina aus Kolumbien H23 Zi:2

Dieses Thema im Forum "Vulkanstraße Duisburg" wurde erstellt von AND, 12. Januar 2017.

  1. AND

    AND Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    936
    Dankeschöns:
    2.433
    Bekanntlich soll ja der Winter zurückkehren, so dass man den Karren morgen nach Feierabend evtl. besser stehen lassen sollte und ne Elfer Kiste Bier mit Schnitzel und Pommes usw übers WE verzehren könnte.

    Also schaufelte ich mir heute ein relativ kleines Zeitfenster frei und schlug gegen 18.30 am Vulkan auf. Gehofft hatte ich auf Daniela Argentina die ich schon ewig lange nicht mehr gesehen und auch nicht gebumst habe. Sie arbeitet ja "nur" 10-20 Uhr Mo-Fr., was ich selten schaffe. Jedenfalls lungerte ich so im H23 rum in der Hoffnung, dass die Tür mal aufgeht. Aber es tat sich nichts.

    Während der Wartezeit fiel mir dann bei Daniela weiter um die Ecke Nina auf.
    Sie schaute fern und als sie mich bemerkte kam sie zur Tür. Lange schwarze Haare, hübsches Gesicht mit dunklen Augen sowie schöne Zähne. Sehr hellhäutig, schätze auf ende 20, 165cm ca ohne Schuhe, normal gebaut, aber strammen großen Stutenarsch und Titten C-D getunt obwohl noch eher C denke ich. Fickwörter deutsch, der Rest ist besser in englisch und spanisch aufgehoben.

    Auf meine Frage was sie so macht kam das typische lecken, blasen, anfassen und ficken. Meine Frage nach FO überließ sie quasi mir so nach dem Motto wie Du möchtest. Küssen wurde auch bejaht. Über Zeit und Geld wurde nicht gesprochen. Sie ist sehr nett und lacht gerne. Also rein in die Stube und ich wunderte mich warum sie den Ventilator anmachte. Die Bude war knüppelheiß, vermutlich auch weil ihr kalt war und sie evtl. was verschnupft wirkte. Ich legte ihr 30 Euro auf den Tisch und etwas zu naschen was sie sichtlich freute. Waschung übernahm sie und ich bei ihr und auch hinterher sehr gründlich.

    Erstmal abgreifen im stehen, dabei hat sie keine Berührungsängste und die Titten schmecken sehr gut und können auch geknetet werden. Die spalte war komplett nackt und auch gegen fingern hatte sie nichts einzuwenden. Küssen war ok der Situation angepasst eher zarte ZK.

    Das FO genoss ich mal zart mal härter und sie leckt und saugt sehr gut die Eier. Während ich mal die Augen schloss hatte sie das Gummi schon draufgemacht und hat weiter geblasen. Danach lud sie mich in die Missio ein, mit viel Nähe, Augenkontakt, küsschen oder dirigierte mich an ihren Hals um sie zu saugen. Sehr enger Kontakt schön langsam und als ich die Schlagzahl erhöhte wurde sie lauter, es klatschte schön und die Titten wackelten als wenn es kein morgen gäbe.

    Aufgrund der Höllenwärme in der Bude war ich aber nach 5-6 Minuten durch und brauchte ne Pause.Zwischendurch in der Missio wechselte sie das Kondom, warum auch immer. Da ihr wohl auch mehr als warm war und evtl. keine Lust hatte sich zu bewegen, schlug sie vor weiter zu blasen. ok also Gummi ab und schön geblasen , ich konnte sie abgreifen und fingern. Dann fiel ihr noch eine Ölmassage ein was ich gerne annahm. Also hat sie den Lörres schön eingerieben und bearbeitet und gleichzeitig wieder die Eier geleckt.

    So verschaffte sie mir einen geilen Abgang und ich spritze wie ein Feuerwehrschlauch auf mich, auf die Brüste und in die Luft.

    Zärtliche Reinigung, dann ging ihr Telefon sowie ich das verstanden habe bat sie in 5 Minuten nochmal anzurufen. Nette Verabschiedung und Wiederholung bestimmt. Spieldauer 25 Minuten ohne Zeitdruck. Ach ja fast vergessen..bis zum 20.01. wird sie in diesem Zimmer bleiben und dann umziehen innerhalb H23-H25, wo weiß sie noch nicht. Falls man sie nicht findet meinte sie einfach im Büro fragen oder ihre Freundin Pamela ist das letzte Zimmer wenn man zum Parkplatz des Ausgang nimmt.
     
    Liebling, Pussierstengel, Tomto und 5 andere danken dafür.
  2. AND

    AND Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    936
    Dankeschöns:
    2.433
    Jetzt im H27 EG Zimmer 8 tätig.
     
  3. AND

    AND Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    936
    Dankeschöns:
    2.433
    Heute morgen hatte ich nach der Morgenlatte immer noch ne Latte, die bessere Hälfte wollte zwar saugen aber nur die Bude..

    So sagte ich dann ich fahr mal in meine Bude und mache da klar Schiff..
    mit einem kleinen Umweg über den Vulkan:p

    Um 10.15 angekommen ziemlich ruhig und leer..Eros 26 total leb ihren Dienst los, H17-19 auch, H48 noch zu da wird erst aufgeschlossen wenn die erste Dl ihren Dienst antritt..

    H25 Kontakthof waren Wilma, Lilly und Silver/Silvia schon einsatzbereit genauso wie H 27 EG 2 Latinas und Nina.

    Sie erkannte mich nicht mehr, körperlich hat sie sich nicht verändert dazu weiterhin sehr nett und lächelnd. Waschung durch sie ( sie hinterher ) Gutes Französisch und sehr viel Sackbehandlung, Küsse mit züngeln war aber in der Situation richtig und sie hatte einen nicht kussfesten Lippenstift drauf. Steh hinter ihr knete die richtig geilen Titten und ihr großer Arsch reibt meinen Schwanz. Fingern mal sanft und hart und sie wurde nass. In der 69 weiter und ich kitzelte ihr auch was am Arschloch rum. Ende war dauersaugen und lutschen der Eier, Schwanz schön eingeölt und mächtigen Abschuss auf die Titten. Ficken fragte sie zwischendurch was ich aber verneinte und genauso aber nur weil ich so perplex war und mit der Frage nicht gerechnet hatte..Prostatamassage? wäre auch meine erste gewesen...

    30 Euro knapp 25 Minuten.

    Alles gut gewesen.
     
    Tomto, pique und Macchiato danken dafür.
  4. AND

    AND Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    936
    Dankeschöns:
    2.433
    Heute schlenderte ich mit einem kurzen Zeitfenster über den Vulkan mit der Absicht Stella oder Mia zu besuchen, mir war nach viel Service für wenig Geld und nach richtig großen Eutern.

    Also in H 11 - 13 geentert und beide Türen waren zu...dann nochmal die eine Tür raus und die andere Tür wieder rein ne neue Runde das gleiche Spiel...

    Da erblicke ich eine stattliche Milf die mir sehr bekannt vor kam....Nina ist wieder da...Zimmer 4 aktuell. Sie möchte aber wieder ein Zimmer im H 23 / H 25 oder H 27.

    Lächelnd schaute sie mich an, sehr schön, sie hat sich nicht groß verändert..immer noch praller Latinaarsch, Mördermelonen und bisschen gut was dran aber proportioniert. Ein bisschen Fickdeutsch, englisch, meine paar Brocken spanisch, und auch so geht es auf deutsch was besser als vor Jahren. Auch immer noch ein strahlendes lächeln.

    Diesmal fragte sie mich ob ich schon mal bei ihr war..sie würde sich an was erinnern..ok..ja war ich...davor konnte sie sich nicht erinnern. Egal...:D

    Rein in die Fickhütte, 30 Taler übergeben...ab zur Waschung die sie gründlich vornahm obwohl eigentlich nichts gründlich zu tun war.

    Dann stehen wir uns gegenüber und schmusen, streicheln, fummeln, leichte ZK, streichelt meinen wachsenden Schwanz, ich kümmer mich ausgiebig um die geilen Titten mit kneten, lecken und saugen.

    Auf dem Bett geht es so weiter mit weiteren zärtlichen ZK und züngeln, habe die Melonen im Mund und streichel sie zwischen den Beinen bis sie weiter aufmacht und ich die Fotze schön reibe und finger und sie relativ schnell feucht wird.

    Franze ist gut nass tief, aber wenig Variationen, den prallen Sack den sie auch gewaschen hat wurde sehr gut bedient mit lecken und ansaugen. Währenddessen finger ich sie weiter durch, bis ich sie zu mir ziehe und der pralle Latinaarsch über mir ist, schon irgendwie mächtig aber sau lecker. Auch muss ich den Arsch kneten küssen und lecken.

    Aufgesattelt gibt sie ein gutes Tempo vor und die Melonen wackeln und wackeln und wackeln. Sehr gut. Ein paar leichte ZK kann ich noch ergattern. Weiter in der Missio wenn sie dich anlächelnd, die Titten wackeln, geil stöhnt hat auch was.

    Nach einer Zeit war ich etwas platt und verzichtete auf Doggy was sie mir noch angeboten hatte, dafür machte ich den faulen auf dem Rücken..und es folgte nochmal ein gutes Franze, Eierbehandlung bevor es mit einem schönen Handjob mit Öl endetet und ich schön und geil durch die Gegend gespritzt habe.

    Waschen, etwas reden, und es waren ca. 25 Minuten rum und alles gut. Sie ist nach wie vorher nett und lacht auch gerne.
    Sie erzählte mir noch das sie mal länger weg war, dann mal die Häuser gewechselt hatte und wohl auch für eine überschaubare Zeit in Oberhausen war auf der Flasse.

    So, wenn sie noch ne zeitlang da im EG bleibt und Stella und Mia quasi nur Meter weg sind, wirds schwierig mit der Auswahl, oder alle 3 zusammen buchen:D

    So, liebe Freunde heute gab es bereits Nudeln mit Gulasch und ein Pilsken habe ich noch auf;)
     
    Pussierstengel, Pluto, heinz und 10 andere danken dafür.