Pauschalclub Bochum

Dieses Thema im Forum "Pauschalclubs & Partytreffs" wurde erstellt von Uncle Coffee, 7. September 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Uncle Coffee

    Uncle Coffee Guest

    #1 Uncle Coffee, 7. September 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. September 2009
    Pauschalclub
    Dieselstraße 37
    44805 Bochum
    0234 / 89 36 288

    http://www.pauschalclub.de/bochum

    An einem Dienstag im Mai hatte ich einen Termin vormittags der mal wieder wesentlich schneller beendet war als eingeplant. Was tun mit der freigewordenen Zeit? Kurz überlegt und mich an eine Ankündigung für einen Pauschalclub ala Airport erinnert. Da der Airport schon lange auf meiner Agenda stand und ich nur die weite Anreise gescheut hatte, buchte ich halt mal ein Ticket im näher gelegenden Bochumer Schuppen, vormals Madonna.

    Gegen 11.30 Uhr dort eingecheckt, über Preise und Leistungen freundlich aufgeklärt worden und nach der Buchung der 3-Stundenpauschale haben 100 Euro den Besitzer gewechselt. In der Umkleide mit Bademantel versorgt worden und festgestellt dass man dort weder D noch E-Netzempfang zu rechnen hat . Nach einer Dusche in die heiligen unteren Hallen, dem Raucherclub, eingetreten, Kaffee geordert und erstmal festgestellt, dass die Tassen für die Menge des ausgegebenen Kaffee zu klein sind.

    Zu diesem Zeitpunkt kamen in kurzen Abständen weitere Frauen nach unten und es waren nach meiner Zählung 9 Frauen dort. 1 optisches Highlight gegenüber keinem optischen Ausfall. Vom Gefühl her waren die Mädels zwischen Anfang 20 bis Mitte/Ende 30 und selbst für mich alle buchbar, vor allem mit der Gewissheit sowieso schon für alle bezahlt zu haben.

    Dann bin ich aber erstmal nach oben, Nichtraucherbereich, und habe mir dort die erste kleine Stärkung am guten Büfett gegönnt. Verschiedene Wurst-, Schinken- und Käsesorten, Joghurts, Salate, Müsli, Frikadellen, Schnitzel, Äpfel, Kiwis, warme Bockwürstchen etc. warteten auf den Verzehr. Deutlich mehr und variantenreicher als das Frühstücksbüfett in Schuppen wo man 40 oder 50 Euro Eintritt zu berappen hat.

    Dann stellte ich fest dass es Zeit für den ersten Schuss des Tages (von drei geplanten) werden musste. Schließlich hat man ja nur 3 Stunden Zeit und mir war schon eine halbe flöten gegangen. Bin diesen Zeitdruck halt nicht mehr gewöhnt. Also setzte ich mich zu Jessika aus der DomRep, 23 Jahre (Bilder und Beschreibung könnt Ihr jeweils der HP entnehmen) und versuchte mich kurz zu unterhalten. Dies misslang aber sichtlich denn Sie sprach weder ausreichend deutsch noch englisch und wir kamen dann dem Vorschlag Ihrer Freundin nach es doch mal auf Französisch zu versuchen.

    Also ab aufs Zimmer. Jessica verließ mich dann sofort wieder zum frisch machen um kurze Zeit später sich küssend um mich zu kümmern. Dann kniete Sie sich vor mich hin und begann ein herrlich schmatzendes und nasses Blaskonzert mit leichtem HE. Meine Frage nach Aufnahme konnte Sie aus o. g. Gründen nicht beantworten und holte einfach mal ein Pirelli hervor. Dann hielt Sie mir den Hintern hin um Sie von hinten zu beorgeln.

    Dieser Bitte kam ich auch gerne für 2 Minuten nach, bevor ich meinen Prengel wieder rauszog. Gummi ab und wieder in Ihr Mündchen eingefahren um mich abschließend verwöhnen zu lassen. Noch mal versucht die Frage nach Aufnahme beantwortet zu bekommen und danach mir gedacht, dass wenn Sie es nicht will, Sie schon frühzeitig selber den Prengel aus dem Mund nimmt. Dies tat Sie aber nicht, sondern blies lecker bis zum Schluss weiter .

    Dann wollte ich mich auf den Weg zur Dusche machen, sah aber gegenüber den Beginn der Lesboshow und schaute kurz nach. Dann aber schnell frisch machen, da die Mädels sich schon Nachschub in Form eines Mannes gönnten. Nach der Dusche wieder hoch und mir das Spektakel weiter angeschaut. War nett anzusehen, aber es regt sich bei mir verständlicherweise noch nichts wieder unterm Bademantel.

    Dann plötzlich zog mich Diana, Lettin, 25 Jahre zu sich aufs Bett und begann mir meinen ermüdeten Prengel aufzublasen. Dies gelang zu meiner Überraschung auch sehr schnell und ich war nun der neue Kerl in der Mitte zwischen Diana und Santa, Lettin, 20 Jahre. Santa hat ein wenig mehr auf den Hüften, aber dafür einen wunderbaren Blick und sehr schöne Hupen.

    Als mich beide dann abwechselnd versorgten, ich irgendwann meine Zunge in einer Mu versenkt hatte, wurde mir ein Pirelli übergezogen und Diana begann mich zu reiten. Während dieser Reiterposition leckte Santa irgendwie kurz meine Eier bevor Sie mir Ihre Titten ins Gesicht warf. So habe ich tatsächlich 15 Minuten nach der ersten Session mit Jessica tatsächlich die 2 Runde ordnungsgemäß mit Tütchenfüllung beendet.

    Dann war es aber Zeit für eine ausgiebige Pause mit Dusche, Sauna (sehr gut temperiert) und Stärkung am Büfett. Nachdem ich mich zweimal bedient hatte saß plötzlich Rosie in meinem Blickbereich und grinste mich genauso frech an wie Sie es schon bei meiner Ankunft getan hat. Also ging die nächste Runde dann an Rosie, DomRep, 32 lt HP und getunten Hupen. Auf dem Zimmer kniete Sie sich auf dem Bett zwischen meine Beine und fing an sehr solide zu blasen und knabberte und lutschte sehr gefühlvoll auch an meinen Eiern. Erst auf meinen Wunsch hin positionierte Sie sich aber vernünftig.

    Dabei konnte ich Sie dann schön fingern, entweder gutes Flutschi oder Sie wurde angenehm nass, und ich konnte schön an Ihren Brustwarzen spielen. Dann versuchten wir es zunächst in der Missio bevor ich Sie dann in der Doggy zu Ende poppte. Tüte Nr. 3 gefüllt und gedacht dass wäre es gewesen.

    Geduscht, Kaffee getrunken, Joghurt zum Kraftaufbau verzehrt und Renata, 19 Jahre lt HP (nach eigenen Angaben 21) aus Rumänien, gesehen. Kurzer Blick auf die Uhr und schnell hinter Ihr her. Sie von hinten umarmt, einen leckeren Kuss auf Ihre Schulter gesetzt und gefragt ob Sie Zeit für mich hätte. Sofort auf ein Zimmer mit Ihr und dann begann die beste Nummer des Tages die man auch so in einem Saunaclub bekommen könnte.

    Wir umarmten uns im Stehen, tauschten leckere Zungenküsse mit Tempowechsel aus, und dann überprüfte Sie per Französischem TÜV die Funktionsfähigkeit meines Arbeitsgerätes. Dies erledigte Sie so gut dass ich mich dann genüsslich in die Horizontale begab um mich zu entspannen. Sie blies abwechslungsreich, leckte den ganzen Stab ab und kümmerte sich auch ordnungsgemäß um die kochenden Eier.

    Ich drehte Sie dabei herum um mich in der 69 auch um Sie zu kümmern, bevor wir dann dem Arbeitsgerät das Hütchen aufsetzten um zunächst in der Missio Probebohrungen durchzuführen. Geiler Anblick dieses leckeren Körpers führte mich tatsächlich sehr nahe an den Abschuss Nr. 4, der dann aber erst in der abschließenden Reiter erfolgte, nachdem ich auch noch Ihre wunderschönen Mädchentitten mit den dicken Brustwarzen in meinem Mund hatte .

    Dann wurde es Zeit mich zu verabschieden und ich stellte genüsslich fest, dass ich in knapp 2 3/4 Stunden das Vergnügen mit 5 Frauen hatte, 4-mal zum Abschuss gekommen bin und zum Schluss noch ein richtiges Highlight bekommen habe. Bin mit leeren Schwanz und gefülltem Magen zurück ins Büro gefahren und den Tag glücklich und zufrieden bis zum Ende genossen.

    Fazit: Der Service der Damen steht auch auf der HP. Die Leistungen waren alle in Ordnung, Jessika und Renate stachen bei mir hervor. Die eine wegen der Aufnahme und die andere weil die Performance schon an solide bis gute Saunaclubgirls erinnerte. Bei den anderen 3 Girls war die Leistung als solide zu bezeichnen und für mich im Preis-/Leistungsverhältnis deutlich über Laufhausstandard, alleine schon wegen des FO und teilweise ZK. Ich komme wieder und das will was heißen in diesem Fall. Hoffentlich bleibt der Laden und die Leistung so.

    Minuspunkte waren aber die schlechte Kommunikationsmöglichkeit mit Jessika, die nicht richtig eingestellte Kaffeemenge bzw. die zu kleinen Tassen und die Zimmerhygiene. Die Handtücher auf den Betten wurden nach der Nummer teilweise wieder hingelegt und neu drapiert. Bei meiner letzten Nummer war das Bettlaken vom Vornutzer am Rande leicht benässt und ich hatte Mühe meinen Ekel zu überwinden. Zum Glück war Renata da.
    __________________
     
    Bokkerijder und flymind danken dafür.
  2. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    10.813
    Dankeschöns:
    31.412
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    Kira, Jouana

    Unser erstes kleines Forentreffen

    Der Pauschalclub in Bochum sollte Ort unseres ersten kleinen Forentreffs sein. Gemeinsam mit meinem Kfz-technisch begabten Wegweiser Hiersel schlagen ich um 13 Uhr auf, beglückwünschen Flymind zur Volljährigkeit und parke neben der Karosse der massenbestäubenden Honigbiene. Es wird die 99 Euro-Variante gewählt.

    Eindruck:

    Zuletzt habe ich die Gemäuer des Clubs nach der Grundrenovierung zu Madonna Zeiten gesehen. Es hat sich nicht viel geändert. Die absolut zuvorkommende Behandlung durchs Personal, auffällig gepflegtes und sauberes Ambiente, ein neuer wirklich schön gemachter Außenbereich, helle Atmosphäre in der Haupt Lounge und wirklich reichhaltige Essensversorgung fallen sehr angenehm auf.

    Die Damen animieren dezent, so werde ich ganz rattig als die wirklich scharf aussehende Maria aus Bulgarien, Tattoolady mit Stangentänzerinnen Gehabe mich angeilt. Es wird aufgefordert, locker und witzig an der Runde teilzunehmen (Nervt etwas, weil ich immer ne Aufwärmphase brauche)

    Runde 1:

    Jouana, 24, Rumänin

    Etwas hellhäutig kommt sie daher und wird nur deshalb von mir gebucht, weil sie ein so verschmitztes Lächeln aufsetzt, meist Garantie für passende Chemie. Sie spricht für die Tatsache, dass sie erst 3 Monate lang auf unserem Boden weilt sehr gutes Deutsch, ist 168 cm groß hat schöne trainierte Beine mit ausgeprägter Wadenform. Ihr Hauptreiz offenbart sich jedoch erst, als sie ihr schwarzes Dekoltee fallen lässt. Jouana verfügt über Mörderglocken. Absolut weich und naturbelassen mit diesem Baumeln asynchron zu ihren Oberkörperbewegungen und feinen Stehnippeln ruft sie den sabbernden Seibelheini in mir hervor. Ihre Musch mit einem kleinen Charly Chaplin Schnauzer verziert, wandere ich nach der Glockenölung an ihre Musch, die sich durch ausgeprägt lange Schamlippen auszeichnet, erneut eine Spielwiese für das Kind im Al. Zuerst zaghaft zurückzuckend lässt sie sich das Hauchen gefallen und gräbt schließlich ihre Lappen auf meine Lippen.

    Geküsst wird nur dezent nach geschickter Überredung und Lob über die Faszination der Form ihres Wachlappens...wie gesagt, Chemie passt. Geblasen wird mit Eier Unterkantenzwischenbeleckung, eingeführt schön tief, nass und frei Hand. Letztendlich wird gefickt in allen Lagen, in denen auf und ab schlackernde C Superboobs besonders ungezügelt zum Pendeln kommen. Es macht mich sehr sehr geil und spritze nach gummierter Kolbenschnellrotation auf ihre Möpse.

    Wertung/Steckbrief------------------------------------------

    Jouhana, 24 Rumänin
    168, bei 57 Kilo
    Titten für die Galerie
    Hellhäutig rein und natürlich
    Verschmitzt mit leicht herb-frechen Smile

    Macht eigentlich alles bis auf sinnliches Küssen auf hohem Niveau
    Mit Ansätzen einer Illusion, die zur Entführung der Dame aus dem Serail animiert.
    Daumen hoch!
    ---------------------------------------------------------------------

    Entspannung

    In der Regenerationsphase schaue ich mir den Laden an und finde viele Details, die mir wirklich Spaß machen. Ich lese in Ruhe die Computerbild, erfreue und bediene mich wirklich gut gemachtem, abwechslungsreichen sehr frischem Essen, genieße eine wirklich außerordentlich gut und dem Zweck dienliche Außenanlage und flirte mit sehr fickwillig auftretenden Damen, die zwar nicht so schön wie auf den Fotos sind, jedoch optisch in jedem anderen Laden eine akzeptable Figur abgeben würden. Keine Oberburner aber solide und nett.
    Gegen 15 Uhr wird das Whirlpool geöffnet und sitze mit den üppigen Damen Kira und Santa im Pullefass. Gesellschaft bekomme ich durch Kollegen Hiersel, der einen Stammgaststatus zu genießen scheint. Hierselchen hier, Hierselchen da, bussi, bussi :D

    Kennenlernen im Pullefass

    In der milchig blubbernden Badewanne bekomme ich plötzlich Fleischeslust, als ich die üppigen Titten und das Bauchpiercing der deutschen dunkelhaarigen Rubensdame Kira neben mir blubbern sehe. Mit Halblatte, die meinen frechen Kollegen Fly dazu animiert laut zu brüllen: Blau wirkt, blau wirkt :D begebe ich mich ziemlich aufgeheizt ins Zimmer, lecke die klatschnasse Kira ab wie ein Eis und begeistere mich für einen üppigen Körper, der aufgrund sportlicher Vorarbeit der jungen Dame sehr und glatt ist eine verborgene Ader in mir weckt. Bin ich ein Rubensfan?

    Küssen ist nicht bei der Dame, so enstschließen wir uns, hart zu ficken. Sie liebt es von hinten, presst selbst ihren Kopf auf die Decke und streckt mir ihren üppigen Saftarsch entgegen. Ihr Döschen ist eng wie eine Kneife und lässt meinen Docht in einem Dauerschwebestand einer Fast Eruption, es wird zig mal gewechselt, bis zur wasserfallartigen Schweißbadung meinerseits hart gefickt und bei Lufteinschluss zwischen Mumi und mir gefurzt, was die Schecke hergibt. Goil und sicheres Spritz-Auslösegeräusch für mich.

    Wertung/Steckbrief---------------------------------------------------

    Kira, 19 Deutsch
    155, bei 62 Kilo
    Feste 80 DD Möpse
    Hellhäutig moppelig fest, deutlich dicker als auf den Fotos
    Leicht hochnäsige Aura

    Knutscht nicht, aber fickt wie eine Nähmaschine
    Gf6 Illusion Fehlanzeige, jedoch Riesenspaß an einem festen
    Körper, der den Begriff Frauenkörper verdiet hat

    Daumen hoch!
    --------------------------------------------------------------------

    Fazit:

    Auch wenn ich gerne noch geblieben wäre und einige andere reizvolle Dame gebucht hätte (Maria, Sabber...) verlängern wir nicht und fahren pünktlich nach 3 Stunden heim. Ich fasse zusammen, dass ich meine Partytreff-Phobie zu den Akten legen kann. Dar Pauschalclub Bochum ist bis ins letzte Detail saugut konzipiert, alles ist clean, frisch und reichhaltig. Stimmung auf gutem Niveau, Wellness- und Wohlfühlfaktor im Kohlenpott ohne Konkurrenz, was ich ausdrücklich auch auf Saunaclubs ausdehne. Die Einschränkungen im Service (Keine Versauten Küsse, begrenzte Verrichtungszeit) kennt man, jedoch sind diese in Anbetracht des Preismodells normal. Meine Damen haben mir Spaß gemacht, das ganze Drumherum perfekt. Die Mitbewerberschaft muss sich sehr warm anziehen.
     
  3. hiersel

    hiersel Guest

    Registriert seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    279
    Dankeschöns:
    129
    Kann diesem Bericht nur Zustimmen da live dabei. Genieße da keine vorzüge,
    da ich auch erst das 2 mal da war. Ich habe, und denke alle anwesenden, haben einen Tollen Besuch gehabt. Da al ja schon alles geschrieben hat, weiß
    ich nicht was ich noch groß berichten soll. Halt doch al hat am Buffeet für andere noch was übriggelassen.:D Alles super gewesen und für einen Pauschalclub eine spitzen Leistung.
    L G Hiersel:D:D
     
  4. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    10.813
    Dankeschöns:
    31.412
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    z.B. wäre es interessant zu wissen, wie so ne Nummer mit einer Arabella abläuft...:p
     
    1 Person dankt dafür.
  5. hiersel

    hiersel Guest

    Registriert seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    279
    Dankeschöns:
    129
    Hierselmäßig, da hiersel ein faulbumser ist läßt er arabella werkeln, diese
    dame hat ein sagenhaftes fo an sich. Die muß man machen lassen. Mann muß
    nur aufpassen das sie dei Familienjuwelen dabei nicht Verschluckt, Achtung Danger. Nach einem sehr Schöonem FO und 69 Stellung, in der Reiterstellung heftigste Rammelei bis zum Abschuss. Nach dem Besuch kam der Ärger, auf
    dem Nachhauseweg REIFENPANNE, da nur Dichttmittel an bord, das aber nur bei kleinen Löchern hilft, bei diesem Schaden keine wirkung. Aber es gibt ja Bus und Bahn.:winkewinke::winkewinke: Hiersel
     
    Marktwain dankt dafür.
  6. Honeyslab

    Honeyslab Opulentik-Popper

    Registriert seit:
    6. September 2009
    Beiträge:
    896
    Dankeschöns:
    3.423
    Ort:
    Dortmund
    #6 Honeyslab, 21. September 2009
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2009
    Insgesamt sehr positiver Eindruck

    Auch ich war beim ersten Forentreffen am Ort des Geschehens, habe mich dort recht wohl gefühlt, und kann die Ausführungen von Albundy69 voll bestätigen :prost:. Deswegen möchte ich auch nur einige Anmerkungen ergänzen.


    Generelle Einschätzung

    Ich fand den Laden auch ok. Ausstattung und Sauberkeit top, Mädels für einen Pauschalklub ok bis überdurchschnittlich :p.

    Allerdings hätte ich mich über einige blanke Busen im Aufenthaltsraum gefreut. Dass alle Frauen Dessous trugen, die diese erotischen Hautpartien verdeckten, finde ich schade.

    Auch sind mir 3 Stunden zu kurz und das Tagesticket zu teuer :(. In 3 Stunden schaffe ich keine 3 Nummern, und bei 2en stimmt das Preis- Leistungsverhältnis nicht. 4 Stunden wären ein guter Kompromiss, meinetwegen für 110€ :rolleyes:.

    Selbstverständlich ist mir bewusst, dass es sich hier um einen Pauschalclub handelt, und nicht um einen Partytreff. Den Unterschied habe ich >hier< etwas genauer beschrieben.

    Dennoch sei mir ein kleiner Vergleich gestattet.


    Unterhaltung und Geselligkeit

    Vor einem Jahr residierte am gleichen Ort der Partytreff Madonna. Dort hat mir gut gefallen, dass Gäste und Mädel gemeinsam um einen Tisch herum sassen, sich launig oder auch ernsthaft miteinander unterhielten :wixi: und ich dabei auch meist ein Mädel im Arm hatte :paar:, ohne mit ihr aufs Zimmer zu wollen.

    Jetzt sassen ja die Mädel doch eher einzeln auf ihren Sofas, wie im Saunaclub. Dadurch herrschte zeitweise eine etwas schweigsame, gelangweilte Atmosphäre :sleep:. Vielleicht fällt dem Club ja hier noch etwas zur Förderung der Kommunikation im Barraum ein.


    Auch so eine Spielwiesen-Äktschn mit 2 oder 3 Mädel hätte ich nicht schlecht gefunden, ich meine jetzt ausserhalb des Show-Programms mit Bühnencharakter. Das war im Madonna eher die Regel. Jetzt im PC Bo bin ich mir nicht ganz sicher, ob das überhaupt möglich ist. Bekommen dann alle beteiligten Damen einen Chip? Oder sprengt das vielleicht das Abrechnungssystem? Jedenfalls habe ich das während meiner ca. 8 Stunden Anwesenheit bei keinem der Gäste beobachtet. Andererseits, vielleicht lag es auch an meiner Zurückhaltung und ich hätte ich nur fragen sollen?


    Wann günstiges Verhältnis Männlein zu Weiblein?

    Übrigens habe ich versucht zu erfahren, an welchen Tagen und Uhrzeiten der PC Bo nicht so überlaufen ist. Denn ich denke, spätestens ab ca. 30 Männer gibt’s Warteschlangen bei den 8 Frauen und 6 Zimmern.

    Meine Favoritin des Tages, Gabriela, meinte dazu, sonntags sei es sehr ruhig, und allgemein abends ab ca. 20Uhr. Samstags sei eher mit großem Gästeandrang zu rechnen. Dass jetzt am Samstag nur ca. 15-20 Männer anwesend waren, sei eine Ausnahme, und am Samstag davor sei es sehr voll gewesen.


    Vielleicht können ja andere Forenkollegen noch Tipps geben, zu welchen Tagen und Uhrzeiten ein günstiges Verhältnis Männlein zu Weiblein herrscht.

     
    horst09, Marktwain, mahol und 5 andere danken dafür.
  7. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    10.813
    Dankeschöns:
    31.412
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    Marathon-Monday

    Ein mangels Wochenendentspannung zum Platzen gefüllter Sack und die Möglichkeit unseren holländischen Kollegen Koachanie zu treffen bewog mich zu einem Spontantrip nach Bochum, Ankunft Montags, 13 Uhr.

    Gegenüber meinem Erstbesuch hat sich rein gar nichts verändert, mir fällt positiv auf, dass im Bad Anti-Plaque Mundwasser, diverse Schauma-Haarpflegemittel für meine verqualmte Lockenpracht sowie Axe-Deos bereit stehen, die mich nach der Dusche in einen scharrenden Moschusochsen verwandeln.

    Die Außenanlage ist bei dem Wetter nicht nutzbar und es ist verhältnismäßig voll. Anteil Mann-Frau 1:1, wobei ich bei der neuen Thekenkraft nicht exakt sagen kann, ob es sich um einen Mann oder ne Frau handelt. :D

    Der blaublütig scharrende Ochse wird am Eingang von

    Vollweib Gabriella

    abgefangen. Mit einer obercoolen Brille von Ray Ban grinst sie mich an und fragt, wo mein ständiger Clubbegleiter ist (Nennen wir ihn beim Nick Honeyslab, sie verwendet seinen Vornamen), ich sage ihr, dass sie mit mir Vorlieb nehmen muss, was zähneknirschend hingenommen wird.

    Obwohl ich die Dame seit 2 Jahren kenne stellen wir überrascht fest, nie mit einander intim gewesen zu sein. So empfinde ich es als standesgemäße Art der Begrüßung, mit saftig-weichen Zungenküssen eingeheizt zu werden. Gabriella ist um die 20 hat jedoch den Körper einer Gebärmaschine. Ihr Bauch ist zerklüftet, alles andere üppig, aber sie schmeckt zuckersüß. An den Kitzler muss man sich mit sehr langer Zungenakrobatik herantasten, sie belohnt es mit absolut glaubwürdigem Fallenlassen.

    Diese Kunst sich Fallen zu lassen steckt mich an, mich in jede Rolle ihres Körpers einzugraben, sie kontert mit zärtlichster Gegenwehr, die auch meinen Kompletschwanz berücksichtigt.

    Beim Ficken beherrschst sie jede Lage, knutscht wann immer es geht und zeigt mir wo die Glocken hängen, als sie mir diese beim fest angedrückten Ritt ins Gesicht presst. Es kommt was kommen muss. Ich erlebe nach 30 Minuten Clubaufenthalt den ersten Abgang und fühl mich pudelwohl.

    ---------Steckbrief--------------
    Gabriella, 20 Rumänin
    KF 40 bei knapp 178
    C-Titten, langes Haar, Schmollmund und Designerbrille

    Service: Absolut bester Saunaclubstandard. Ganz klare Empfehlung
    Und dank an den Kollegen, ohne dessen Fürsprache ich niemals an die Dame dran
    gegangen wäre.
    ---------Steckbrief--------------

    Der Schweiß ist noch nicht komplett abgeduscht, als ich den Optiksplitter vom letzten male erblicke:

    Maria

    ist an diesem Tage zurückhaltend und baggert nicht so aggressiv herum wie beim letzten Besuch. Sie hat ein kesses Gesicht mit tollen Zähnen und sinnlichem Mund, braune Haut mit ästhetischen Tattoos und erinnert mich ein wenig an die geile Hornbach Elena. Maria hat allerdings deutliche Ansätze von Cellulite. Wir verziehen uns auf die Liegewise, auf der Arabella einen Faulficker behandelt, was sich dann abspielt ist aufgrund unangenehmer Nebenumstände nicht wertbar.:(

    Sie versucht mir ein Kondom über den hängenden Schwanz zu ziehen, legt sich hin und fordert mich auf: Fick. Da dies leider nicht geht bitte ich sie zu blasen, was ebenfalls nur kurz vonstatten. Küsse werden abgelehnt, gefickt wird sie von hinten, jedoch bricht sie mit Schmerzen die Nummer ab.

    Vollkommen perplex verziehe ich mich nach unten und erfahre später den Grund für dieses seltsame Gehaben. Maria hat starke Zahnschmerzen und verlässt eine halbe Stunde nach unserer Nummer die Lokalität.

    ---------Steckbrief--------------
    Maria, Bulgarin
    Exakt mein Beuteschema, jedoch
    dumm gelaufen, daher trotz Katastrophenansätzen keine Wertung.:confused:
    ---------Steckbrief--------------

    Mittlerweile ist der Holländische Kollege eingetroffen, mit dem ich mir ne Frikadelle genehmige. Als dieser mit seinem polnischen Schätzchen auf dem Zimmer verschwunden ist, schiebe ich mir genüsslich zwei Hähnchenbollen rein. Ich sitze noch da mit fettigen Fingern und Saft an den Mundwinkeln, als eine Latina um die Ecke biegt, die fast so aussieht wie Beyonce.

    Jessica

    Unsere Chemie passt vom ersten Augenblick an, so dass wir nach nicht viel Tamtam auf dem Zimmer verschwinden. Sie hat einen runden festen Knackarsch zum Nüsse knacken, in dessen Loch ich noch mit angezogenem Slip meine Zunge reinbohre.

    Es scheint ihr zu gefallen, denn sie quieckt wie ein Küken. Titten und Rest des knackigen Körpers ebenfalls. So landen wir irgendwann in der verknoteten liegenden 69er und fressen uns gegenseitig die Geschlechtsteile auf. Küsse gibt’s nur ohne Zunge, dafür werden die Eier excellent geleckt. Ficken ebenfalls latinamässig scharf mit der typischen Sambabeckenrotationskneife.

    Ziemlich heftig stoßend und schweißtriefend presse ich ihr die Luft aus der spratzenden Möse und erlebe einen himmlischen Abgang.

    ---------Steckbrief--------------
    Jessica, 23 DomRep
    Optik wie Beyonce, Körperbau ebenfalls
    Performance auf Pornoniveau mit hohem Maß
    an Körperinnigkeit. Abzug in der Knutschnote
    Ansonsten in der Summe die beste Frau, die mir in einem PC je übergestülpt wurde.
    ---------Steckbrief--------------

    An sich sehe ich nur noch Sterne, und lasse mich vom gibbelnden Kollegen Kochanie beraten, wenn ich denn eine letzte Samenspende verpassen soll. Eigentlich will ich mit der Wipptitte Carmen poppen, möchte jedoch nicht das Techtelmechtel der beiden stören und lande bei

    Shaila

    Die Dame ist klein und hat blondes glattes Haar. Sie ist anders als auf den Bildern ein wenig untersetzt hat aber gut geformte C-Naturtitten. Zwei Goldzähne blitzen aus den Ecken. Obwohl ich alles darauf verwettet hätte, dass sie Rumänin ist gibt sie Cuba als Herkunftsland an.

    Auf dem Zimmer möchte sie die Initiative ergreifen und bittet mich, es mir liegend gemütlich zu machen, was an sich gar nicht so mein Ding ist. Irgendwann wird mir diese Ganzkörper Streicheleinheit zu bunt und ich fresse ihren Körper kitzelnd auf.

    Wohlgemerkt. Shaila ist mörderkitzelig, bläst auf korrektem Niveau, lässt sich tief fingern, es kommt jedoch irgendwie keine richtig erotische Stimmung auf. Es mag daran liegen, dass mitten in der Nummer vom Flur der Ruf kommt: Wo ist die Nummer 14, die Zeit ist abgelaufen, so breche ich mir in der Doggy einen ab, schaffe es jedoch nicht im Entferntesten, die Tüte zu füllen. Egal ich habe meine Besamungspflicht fürs Vaterland auch so erfüllt.

    ---------Steckbrief--------------
    Shaila
    Nette blonde Cubanerin mit
    durchschnittlichem Service
    Unterhalb Club-Niveau
    ---------Steckbrief--------------


    Fazit meines Besuchs:

    2 mal super gefickt, 2 mal schlecht, 3 Hähnchenbollen, 2 Frikadellen verspeist
    zig Getränke, alles sauber freundlich 99 Eur. :D:D

    :winkewinke:
     
    mark284, MrBoDangles, Honeyslab und 5 andere danken dafür.
  8. flymind

    flymind *Origami*

    Registriert seit:
    5. September 2009
    Beiträge:
    405
    Dankeschöns:
    1.180
    Ort:
    NRW
    Jeder verdient ne 2te Chanze, Fly in PC Bochum

    Da sich das 8.te Weltwunder in Form eines Freien Montags für mich aufgetan hatte, entschied
    ich mich recht kurzfristig an diesem erneut den Pauschalclub Bochum aufzusuchen, um diesen
    nach etwas missglückten ersten Anlauf noch einmal eine Chance zu verpassen..
    Den industriellen PP an der Dieselstr. erreichte ich um 13.30 PM und konnte überraschend
    feststellen, das dieser schon mehr wie voll war, also etwas ferner vom haus geparkt und hinein
    in die (dunkle) gute Stube..

    Mit einer riesen Freude konnte ich feststellen, das eine alte bekannte Thekenkraft aus Münster
    am heutigen Tag ihren Weg nach Bochum fand, somit war schonmal klar, hier bleibt kein Auge
    trocken :) ...
    Taktischer Weise entschied ich mich voererst für das 3 std.Takka Tiket zu 100€ und tauschte diese
    dann gegen Spindschlüssel, XL Bademantel und Latschen in der Größe wie sie sonst nur
    Shaquille O'Neal tragen würde..
    Beim gang in die Dusche musste ich leider feststellen, das die Hygienische Lage sich seit meinem
    letzten Besuch noch eher verschlechtert hat..! (siehe Pics unten)

    091019_153535.jpg 091019_133106.jpg

    Frisch geduscht fand ich mich ruckzuck an der Bar wieder, wo ich glücklicherweise eine ganze reihe
    (für mich) neuer und hübscher Frauen blicken konnte..Mit einem ordentlichen Latte setzte ich mich dann
    etwas in die hintere Couchecke um ein bisschen runterzukommen und konnte durch ein paar dezente :rolleyes:
    Anspielungen aufs Forum einen mitgereisten FK herauskristallisieren, den ich anhand seines nicks &
    Schreibweise, so niemals erkennen würde, wie es halt so oft ist..Aus Diskretion, nenn ich den Kollegen
    einfach mal Bob :D ..
    Nach ca. einer halben std. rief auch schon Arabella zur nächsten Runde "Tabulosparty" im ersten OG..
    Hä, hab ich was verpasst..? Nene, manchmal sollte mann besser vorher lesen, aber hey, Fly is ja ultra
    flexibel und auch nicht im Geringsten abgeneigt..Mehr oder weniger an die Hand nehmend schleppte ich
    Bob mit nach oben um mal fleißig bei der Party mitzumischen, aber....

    ------------------ NFO Arabella ---------------------
    Alter: 27
    Körpergröße: 175 cm
    Gewicht: 55 kg
    Konfektion: 36
    Statur: schlank
    Maße: 88-70-90
    Körbchengröße: 75 A
    Nationalität: rumänisch
    Haarfarbe: braun



    -------------------------------------------------------------

    Party, wo denn..? Ein riesen großer verspiegelter Raum mit Platz zum drumrum Spannen, genau das
    taten auch alle Hampelmänner nur, sodass leider nicht so wirklich weder "tabulos" noch "Party" aufkam,
    aber Flys deviese, einfach rein und schauen was passiert :wixi:.. als einziger legte ich mich zu Arabella, die
    mich erfreulicherweise wiedererkannte und mir zur Begrüßung erstmal ein schönen Ständchen Bließ..
    Oh mann, wenn Arabella etwas kann, dann ist es definitiv Blasen, wie der Teufel..Bei ihr muss mann
    "stop!, ficken!" rufen, sonst wird mann erbarmungslos kaputtgeblasen, was ich durchaus positiv meine..!

    Dies tat ich und auf meine vergeblichen Winker zu Bob waren leider ins leere, sodass Fly alleine ranmusste,
    quasi Showoffensive ..Sportlich aktiv wie sie ist, macht sie schön ausdauernt einen auf Reiter und zwar
    schön aus der Hocke, nach einer Weile wechselten wir zur Finalen in die Missio wo es nicht lange gedauert
    hat, bis sie das bekam, was sie verdiente :sperm: ...
    Was ich nicht mehr mitbekam, war, das wir schon ganz allein waren (hat wohl keinem gefallen) ;) ..
    Also machten wir uns getrennt auf zur Dusche und ich mich anschließend mit nem frischen Latte zum nächsten Ziel..

    ------------------ NFO Patricia --------------------------
    Alter: 24
    Körpergröße: 160 cm
    Gewicht: 55 kg
    Konfektion: 34
    Statur: schlank
    Körbchengröße: 75 B
    Nationalität: rumänisch
    Haarfarbe: schwarz



    -----------------------------------------------------------------

    Auch diese erkannte mich lächeld wisder, was die Sache für Fly quasi zum "Heimspiel" machte und ohne viel gelaber
    machten wir und hoch in ein kleines gemütliches Bumsquartier.. Klamotten aus uns rauf aufs Bett..
    Dort begann ein super smoothes ausdauerndes FO mit viel Gefühl und passender feuchte, bei gleichzeitigem
    spielen und fingern ihrer kleinen Pussy..
    Jetzt stieg sie brav auf und schwung auch wenn nicht sehr aktiv, aber ausdauernd los, wobei wir uns wie zuvor schon
    leichte, schöne, aber auch etwas zurückhaltende Küsse lieferten..
    Als nächstes und zugleich gueter letzt warfen wir und in Flys Favourite, die Seitenlage wo ich ihr kontrollierte stöße lieferte,
    wobei ich zwecks Blickgeilheit ihren süßen Arsch auseinander zog, hmmmm.
    moment, moment...1 2 Fly, fertig :p ....
    Noch ein bisschen Quatschen und ab unter die Dusche...

    Wieder an der Bar gabs grinsend den 75.sten Latte und ich setzte mich desent in die hinterste Ecke zu meinem letzten
    Opfer des Tages, welches dort sexy Elegant in einem schwarzen hautengen Minikleid saß..

    ------------------- NFO Shaila --------------------------
    Alter: 25 (würde eher sagen ende 20)
    Körpergröße: 143 cm
    Gewicht: 55 kg
    Konfektion: 36
    Statur: schlank
    Maße: 95-70-95
    Körbchengröße: 80 C
    Nationalität: spanisch
    Haarfarbe: blond


    --------------------------
    ---------------------------------------

    Ein blonder Engel aus Kuba (spanien).. sehr freundliches Erscheinen, immer lächelnd, mit fast gewohnten Manko,
    die Sprache...naja..zum Reden hab ich ja Bob :cool: ...
    Also ab aufs Zimmer, ober links ganz durch und dann rechts...hääää.? :confused:
    Angekommen, ausgezogen aufs Bett, wurde klein Fly provisorisch mit nem feuchtetuch gereinigt und dann suuuuper geil
    geblasen, laaange und auch wie bei Patricia sehr zart ohne viel HE oder Zahn...
    Jetzt wars genug und ich lies sie wie der Pate aufsitzen und konnte bein reiten ihre grossen geilen Arschbacken kneten,
    wies mir gefällt, zuerst sehr zurückhaltend gabs dann nach Flys Anspielung auch entlich geile K & ZK, die ehrlich und gefühl-
    voll rüberkamen...Nach einer Weile Missionierte ich sie noch ein wenig und brachte die Sache Hundelike zu ende...erst nummer 3
    ,aber schon ordentliche probleme abzufeuern..mann mann, sollte dies ein Zeichen sein...
    Sehr zufrieden blieb ohne Weg zur Dusche auf der Etage und machte mich zur Stärkung erstmal standesgemäß am Buffet zu schaffen..
    Flys Kochbuch des Tages, Gourmet Platte :) bestehend aus 2 Großen Frikadellen, einem Schnitzel, ein paar scheiben Stinkekäse,
    nen Flatschen Senf, angereichert von nem Brötchen mit schinken und Marmelade beschmiert, voilla :D ..

    Zum glück hatte ich grad fertig, als meine favourite Thekendame mich daren erinnerte, das ich schon 15 min. über der Zeit wäre, oh shit
    wie doch die zeit vergeht, wenn das Gehirn durch eine Socke voll Popcorn erstezt wird...
    Erstaunlicherweise ging ich mal meinem Gefühl nach, was mir empfiel, hier und jetzt nen Abgang zu machen, gegessen hatte ich
    und gut gefickt auch, also ab in die Umkleide und wider strassentauglich gemacht...Noch ein wenig mit der liiiieben Theke gequatscht und
    ab richtung heimat... Ps. Hier noch mal nen lieben Gruß an den kollegen Bob, den ich leider nicht mehr verabschieden konnte, da er
    irgendwann auch den fängen einer Liebesdame vervallen war, oder vieleicht nur aufm Pott war, wer weiß..? :ass:

    Flys Fazit:
    Laden an sich sehr sauber, bis auf das problem Kind Dusche..Hohe besetzung an 2 Beinern, was eine recht angenehme Stimmung verbreitete..
    Nen netten FK getroffen, was sicherlich mal wiederholt wird..Super Damenbesetzung, wovon aber die meisten optik bräute leider großteils sehr
    lustlos und unmotiviert in der Gegend rumsaßen und nen regen Gesicht zogen, aber gutes Mann/Frau verhältnis.! Essen war Ok, hätte etwas
    wärmer sein können..Der whrilpool im Außenbereich war zwar geschlossen, hätte aber auf zunsch sofort gestartet werden können .Löblich..
    Alles in allem würde ich sagen, Test 2 Erfolgreich bestanden, wobei ich immernoch der persöhnlichen Meinung bin, das es nicht allzu lohnt,
    hier das Tagesticket zu wählen, empfiele dafür eher den Club in Münster... Bis dahin,,, Fly


    ------------------------
    Info: Alle Bildrechte bezüglich der Damen liegen beim PC Bochum..!
     
    Hubert145, MrBoDangles, Honeyslab und 2 andere danken dafür.
  9. nacho

    nacho COUCHPASCHA!

    Registriert seit:
    6. Oktober 2009
    Beiträge:
    460
    Dankeschöns:
    691
    Ort:
    Die Couch ist mein!
    @Flymind.: da haste die 3 für mich besten Servicemädels erwischt!
    Dein Bericht wäre um einiges anders ausgefallen, wären z. Bspl. Namen
    gefallen wie Erika! oder melissa! oder dieser laufende Meter mit dem Feucht-
    tuch Tick: Maria!

    @al: Shaila hat Sillies....Mann, Mann ....schaust Du nur in ihre dunkelen Augen!:)rolleyes:)
     
  10. Macchiato

    Macchiato Team Freiercafe

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    3.609
    Dankeschöns:
    4.029
    Deshalb dürfen wir sie nicht als Attachment auf unseren Server laden. Von mir aus Nutze einen Imagehoster um Fremdbilder einzubinden oder verlinke direkt. Geschieht das nicht müssen wir leider löschen.

    Bitte im Verständnis. :winkewinke:
     
  11. Fin

    Fin Stairway to Heaven

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    328
    Dankeschöns:
    688
    Ort:
    im grünen
    Pauschalclub Bochum, da wollte ich schon immer mal hin.

    Vielleicht bin ich zu verwöhnt von meinen letzten Acapulco und Neby Besuch/en, vielleicht bin ich mit den falschen Vorstellungen in den PC-BO.

    Mir ist die vermeintlich beidseitige Erfahrung wichtiger als die eigene körperliche. Und wenn es nur in meinem Kopf stattfindet.

    Dort ist das Kopfkino geschlossen.

    Vorgezogenes Fazit: Wenn ihr was essen und die 100€ so oft wie möglich in 3 Stunden verficken wollt fahrt vielleicht mal dahin, aber schön drüber nachdenken vorher.

    Lange Gesichter sitzen auf den Sofas.

    Diana aus Litauen.
    Null Couchaktion, Zimmer nach 2 Minuten, kein Küssen erlaubt, viel mehr Handeinsatz geht fast nicht beim FO. Keinerlei Reaktionen außer sehr künstlichen Ohhhs und Ahhhs.
    Lässt sich lecken aber wahrscheinlich nur damit die Zeit rumgeht. Ich hab die Augen geschlossen, um sie nicht beim Blick auf die Uhr abzulenken. Missio, mehr war nicht. Sie hat beschleunigt mit beiden Händen an mir. Von unten immer Druck auf den Schwellkörper. Gähn. Um mich davon beeindrucken zu lassen bin ich zu alt. Habs dann zuende gebracht. Immerhin hat sie die Säuberung an sich genommen.

    Da war der Tag gelaufen. Wär ich mal bloß zum Stammtisch nach Velbert gefahren.

    Um wenigstens etwas im Soll zu bleiben noch zu Arabella.
    Gleiches Bild wie vorher, ich frag mich warum die überhaupt Sofas haben wenn man direkt wieder aufsteht. "Hast du Lust?" - Ab nach oben. Keine Nähe, nicht einmal die Illusion davon.
    Keine Küsse, bläst noch druckloser als Diana und wollte nur Doggie, sie oben hat sie abgelehnt. Beim Doggie hielt sie allerdings gut gegen. Zum Abschied ein "Schönen Tag noch"

    Zwischendurch zulange Pausen eingelegt meinerseits und in den restlichen 20 Minuten wollte ich es nicht nochmal erzwingen. Ab nach hause.

    Jouana hat mich als einzige angelächelt, aber da stand ich schon wieder in Straßenklamotten am Eingang um meinen Schlüssel abzugeben.

    Ob heute Pauschalscheißtag war oder was weiß ich, ich bin da falsch.

    Wenn ich an die letzte Woche denke mit Daria bei Neby oder Vanessa/Flora im Acapulco dann ist das nicht zu vergleichen.

    Gute Nacht.
     
  12. flymind

    flymind *Origami*

    Registriert seit:
    5. September 2009
    Beiträge:
    405
    Dankeschöns:
    1.180
    Ort:
    NRW
    Jepp,haste recht Fin, heute waren die Frauen wirklich ein bissl merkwürdig drauf, haben sich teils sogar über die Männer an der Bar lustig gemacht, frei nach dem Motto "sind hier nicht genug Frauen, oder was stehen die da alle zusammen rum.?":rolleyes: ..war schon ne dreckige sache, aber rein Damenauswahlstechnisch fand ichs zum. Optisch in Ordnung, sogar der Dusch Bereich wurde neu Saniert und Gefliest , alle Achtung, wobei ich schon wetten angenommen hab, wann die neue Rigips Prss-Papp Decke wieder durchweicht und nen Kerl umhaut.:D
    Am meisten Entertaiment bat meines Erachtens die recht Maskuline Thekendame, die ab und an mal den Holz Baseball Schläger schwang, ansonsten eher öde, an der Bar recht nett mit ein paar Jungs gequatscht etc. und 2 akzeptable Nummern im Kino Raum mit Shaila & Jouana gehabt..
    Gegen meinen Plan, hab ich mich dann auch nach offiziellen 3 std. verabschiedet, insider technisch bin ich erst 10 min. vor frist mit Jouana aufm Zimmer verschwunden :D ..
    Naja, soooo long, aber vorerst nicht mehr daaa..
    LG, Fly
     
    Fin, Rivera, God of Emptiness und 2 andere danken dafür.
  13. nacho

    nacho COUCHPASCHA!

    Registriert seit:
    6. Oktober 2009
    Beiträge:
    460
    Dankeschöns:
    691
    Ort:
    Die Couch ist mein!
    Zitat fly "....die maskuline ThekenDAME!!!"...:D....ich hat sie, als ich da war
    die ganze Zeit für DEN CHEF!!:p....gehalten, bis sie ihren Namen sagte:
    LUDMILA KRATOCHVILA! (ältere FK wissen, wer gemeint...lol, nämlich die/der
    Olympische 800 Meter Kampfmaschine von 1980-84!)

    O.K. die Shaila...hat ich auch, Service O.K., Nettigkeit O.K., aber sehr auf
    Zeit drückend( is klar, die werden ja auch angehalten nicht mehr als 15-20
    Minuten mit einem Gast....bzw. wenn du jeden Tag 20-30 Freier hast...)

    Und wie ich gelesen habe, soll sich auch NUMBER ONE!, die "ich hol dir den
    letzten Tropfen aus dem Rohr"...Partycia!!:p....nun nicht mehr in Bochum,
    sondern in Kerpen, im unseglich schlechtem Pole Position aufhalten.

    Stimmung im allgemeinen war noch NIE gut dort! Besonders unten bei
    Ludmila!!! nicht....is eher eine Wartehalle bis es zum VOLLZUG mit einer
    auserwählten kommt!
    Ist halt nicht FKK-CLUB sondern FLAT!!!-Schuppen. Aber abschliessend
    muss ich auch sagen, das ich letztes Jahr sowohl im Nolimits, als auch
    in der Dieselstrasse(;)) TOP bedient wurde! Entweder super Glück gehabt,
    oder aber die Mädels mögen so abgedrehte wie mich...:D
     
    Macchiato dankt dafür.
  14. Jannie

    Jannie Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    108
    Dankeschöns:
    166
    Lohnenswert ?

    Hallo Mitstreiter,

    ich wollte Ende nächster Woche mal im PC Bochum vorbeischauen, da ich zum einen von der Idee des Pauschalclubs, von dem Preis und auch von einigen Mädels sehr angetan bin.

    Nun lese ich ab und zu, daß es dort teilweise recht unpersönlich zugehen soll und daß die Mädels nicht so ganz bei der Sache wären, sowie teilweise auf die Uhr schauen.
    Dieses würde auch gegen die Serviceleistungen der Mädels sprechen, wo z.B. auch ein "langes Vorspiel" angegeben wird.

    Die Einträge im Gästebuch bei den einzelenen Mädels spechen auch eine andere Sprache.

    Bislang war ich sehr gerne bei Neby und war von deren Service sehr angetan.

    Also, ich steh definitiv nicht auf "Komm schon, mach fertig"-Nummern.
    Da kann ich auch auf den berühmten Bochumer Berg fahren.

    Es sollte schon schwer Richtung GF6 gehen.

    Wäre nett, wenn Ihr mir Ratschläge geben könntet / würdet, denn für € 99,00 kann man sich auch schon etwas anderes leisten ;)

    Vielen Dank
    Jannie
     
  15. Fin

    Fin Stairway to Heaven

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    328
    Dankeschöns:
    688
    Ort:
    im grünen
    Bleib weg da. :)
     
  16. horst09

    horst09 Benutzer

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    123
    Dankeschöns:
    3.675
    Ist dir eigentlich klar worum es in einem Pauschalclub geht :confused: Die meisten gehen dort hin um möglichst viele innerhalb kurzer Zeit zu verköstigen :D

    In einem Pauschalclub geht das Mädel im Normalfall max. 20 Min mit dir aufs Zimmer und dann musst du fertig sein und / oder die nächste nehmen. Ob da die Möglichkeit nach GF6 dir offen steht wage ich zumindest in den meisten Fällen zu bezweifeln. Aber probier es doch einfach aus ob es deine Welt ist ;)
     
  17. Chronos75

    Chronos75 Querulant

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    1.393
    Dankeschöns:
    2.688
    Ort:
    nicht mehr in Cuxhaven
    Ganz so schlimm...

    wie die Kollegen den Pauschalclub machen ist es eigentlich nicht.

    Sicherlich muss man Abstriche machen in punkto GF6 und die Mädels sind in der Tat angehalten sich nur ca. 20 Minuten auf dem Zimmer mit dem Gast aufzuhalten. Couch Aktion findet so gut wie gar nicht statt, vielleicht kann man sich im Porno Kino mal anblasen lassen. Mehr ist meistens nicht drin.

    Nichtsdestotrotz ist der PC für denjenigen unter uns der seine Kohle möglichst effizient rein- (oder raus-) ficken will eine gute Adresse. Das 100,00 Euro Ticket lohnt sich m.E. allerdings nicht. In den drei Stunden müsste man schon drei Nummern haben um sein Geld wieder rein zu bekommen.

    Das große ABER kommt aber noch und das wird gerne mal vergessen. Alles was bspw. in einem Saunaclub als kostenpflichtiges Extra durchgeht ist im PC schon mit drin, und dabei ist es egal ob es um Franz mit Aufnahme, Analverkehr oder um einen flotten dreier geht.

    Um das mal zahlentechnisch zu belegen. Bei meinem ersten PC Besuch in Münster war ich so aufgegeilt das ich sechs Zimmer hatte. Legen wir mal die Kosten von Neby zu Grunde wären dies schon mal 180,00 Euro. Dabei waren drei Nummern mit Aufnahme (nochmal 60,00 Euro) und zweimal allerfeinster Analverkehr (nochmal 100,00 Euro üblicherweise). Im großen und ganzen habe ich also 150,00 Euro rausgehauen und 340,00 Euro quasi als Gegenwert bekommen.

    Die Kommentare auf der HP des PC's sind natürlich nicht allzu ernst zu nehmen. Denn negative Postings werden natürlich nicht veröffentlicht. Ich hatte seinerzeit eine echt miese Zeit im PC Bochum, in Münster hingegen war alles immer TipTop (war bisher dreimal da). Viel hängt natürlich auch davon ab, wieviele Eisbären da sind. In Bochum war es brechend voll (vormittags), in Münster eigentlich durchweg 10-15 Gäste (in Stoßzeiten auch mal 20). Hier offenbart sich aber nochmal der Vorteil vom Tagesticket. Du bist halt nicht an eine bestimmte Zeit gebunden, kannst in Ruhe auf Deine Favoritin warten und musst nicht dreißig Minuten vor Ticketablauf nochmal auf die Pirsch gehen. Ob Du dann um 20:00 Uhr die Kurve kratzt oder um 22:00 Uhr ist da doch die deutlich entspanntere Lösung.

    Ab und an braucht man aber natürlich auch mal ein bisschen Glück bei der Mädels Auswahl, denn die wenigsten Damen dort haben Saunaclub Niveau, aber die meisten sind bemüht einen korrekten Service abzuwickeln. Sollte man in der Zeit nicht zum Abgang kommen, kann man ja 10 Minuten später nochmal gehen. Das ist überhaupt kein Problem.

    Mein Fazit:
    GF6 und guten Service wie bspw. bei Neby darf man nicht erwarten, wer sich aber mal massiv entsaften lassen möchte und dabei auch noch bisschen was verzehren mag ist im PC gut aufgehoben. Sehr gut geeeignet auch für die Freier unter uns die für ihr Geld gerne das maximale rausholen möchten.

    Kleine Anmerkung von mir noch: Münster liegt qualitätstechnisch deutlich vor Bochum, vor allen Dingen wenn Renata und Nicky anwesend sind.
     
    pcwelt, jaja und horst09 danken dafür.
  18. boo

    boo Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    3. November 2009
    Beiträge:
    391
    Dankeschöns:
    738
    Auf den HP steht das es Mittwoch FT-tag ist. meint das, dass alle Madchen FT machen ?
     
  19. horst09

    horst09 Benutzer

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    123
    Dankeschöns:
    3.675
    Nein, soviel ich mich erinnere nicht. Nur die Mädels welche es auch in der Setcard ausgewiesen haben. Und das soll wohl nach Möglichkeit auf der Spielwiese mehr oder weniger öffentlich stattfinden, weil es halt "Party" ist.
     
  20. Chronos75

    Chronos75 Querulant

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    1.393
    Dankeschöns:
    2.688
    Ort:
    nicht mehr in Cuxhaven
    Diese Party Events finden im Zwei Stunden Takt statt... in Bochum wird dazu die große Fläche im Porno Kino genutzt, in Münster meist das große Zimmer 1.

    In der Regel sind zwei Mädels für diese "Show-Einlagen" abkommandiert und es trifft natürlich nur die Mädels, die dies auch im normalen Zimmer Betrieb auf ihrer Setcard haben.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.