Penelope: Berichtethema Penelope de luxe

Dieses Thema im Forum "Penelope de luxe, Castrop Rauxel (ehem GP)" wurde erstellt von Macchiato, 27. Mai 2019.

  1. DonJuppy

    DonJuppy kein Kostverächter

    Registriert seit:
    4. Oktober 2015
    Beiträge:
    196
    Dankeschöns:
    2.427
    Ort:
    Östlich des Potts
    #41 DonJuppy, 7. August 2019
    Zuletzt bearbeitet: 7. August 2019
    GP - Nix zu Schmusen für den Kater

    Am Samstagnachmittag ist das Great Palace (da noch nicht Penelope) gut gefüllt, jedoch vor allem mit FK. Das Verhältnis zu den DL würde ich 3 : 1 zugunsten der Herren einschätzen. Ich habe mir von einer DL berichten lassen, dass am Wochenende später in der Nacht noch viele neue Gäste dazu kommen und auch dann noch weitere Mädels dazustoßen. Jedoch bin ich mir mit einem FK einig, dass die Auswahl an Dienstleisterinnen die wir gerne buchen würden, für uns nur bedingt gegeben ist.

    Das GP ist ein praktisch aufgeteilter Club, der durch einen gut gemachten Außenbereich hervor sticht. Eventuell könnte man da noch zusätzlich intimere Rückzugsecken schaffen.

    Der Clubraum ist groß und orientalisch angelegt. Es ist zwar recht dunkel, doch mir gefällt es. Findet man eine Gespielin, dann gibt es unten schöne Ecken zum Rückzug. Vermutlich wird in dem kleinen Kinoraum ab und an auch mal gepoppt; zumindest deutet die Zewarolle darauf hin. Auch hier ist der orientalische Stil beibehalten und wirkt einladend.


    Aus einiger Entfernung beobachte ich, wie ein 34er-Gestell sich am draußen aufgebauten Buffet bedient. Das passt gut, da ich auch noch nicht gespeist habe. So verabschiede ich mich von meinem Gesprächspartner und wechsele zum Buffet. Verschiedenes an Fleisch und Würstchen werden in Warmhaltebehältern angeboten. Mir reicht es, mich am mageren Dönerfleisch zusammen mit einem Teigfladen zu bedienen. Drinnen packe ich an der Salatbar noch etwas Grün dazu und schon habe ich etwas passendes Schmackhaftes für mich gefunden. Ebenso finde ich die erspähte brünette Maus wieder und bitte, bei ihr am Tisch Platz nehmen zu dürfen; das klappt prima. Isabella wirkt etwas müde, was sie auch bestätigt. Doch für etwas Smalltalk reicht es schon.

    Kurzübersicht Isabella
    Isabella
    , 28 J. Rumänien, 1,58 m, KF 34, A-Cups, längere dunkle Haare mit gebleichten weißen Spitzen, Verständigung in Englisch und etwas Deutsch

    OV: OK, nicht so tief, ohne Abwechselung
    EL: Nicht gefragt
    Augenkontakt: Etwas
    ZK: Nein, nur ein paar Lippenküsse
    Lecken: Ja, prima möglich, jedoch nur wenig Reaktion
    Fingern: Ja, klappt
    GV: Gut
    GF6-Faktor: Mittel
    Porno-Faktor: Niedrig
    Professionalität: Ja, sie weiß was sie will
    Optik: Hübsch, doch recht stark geschminkt
    Nähe: Keine Berührungsängste
    Tarif: 40430

    Isabella ist kein Stunner, hat jedoch mit Ihren 28 Jahren noch eine gute Figur.
    Gemeinsam wechseln wir dann in die orientalische Relax-Landschaft. Es stellt sich leider heraus, dass sie keine Küsse im Programm hat, ggf. nur ein wenig auf dem Zimmer. Mangels alternativer Möglichkeiten für mich, nehme ich diese Kröte in Kauf und wechsele mit ihr ab aufs Zimmer.

    Sie hat schöne A-Cups gepaart mit einem schlanken Body. Da Küssen ja nicht bei ihr im Programm ist, startet sie direkt mit Körperküssen an meinen Brustwarzen und Co und arbeitet sich weiter zu meinem Kleinen vor. Ihr Blow umfasst lediglich nur die Eichel und der Schaft wird gewichst; wobei ich sie dann bitte, dies etwas zurückzufahren.

    Dann erkunde ich ihren Körper. Tatsächlich ist auch etwas Fingern möglich. Fühlt sich alles gut an. Doch letztlich reicht es nicht, die Kleine in Schwung zu bringen. Auch meine Zunge schafft es nicht, bei ihr etwas Verzückung aufkommen zu lassen.

    Nun muss mein kleiner Freund noch mal etwas aufgebaut werden, bevor die nächste Runde eingeleitet wird. Trotz meiner Schmeicheleien öffnen sich die Lippen für ZK von Isabella nicht. Die Stimmung ist gar nicht so schlecht, doch sie bleibt bei ihrem Prinzip.

    Beim Sex geht es dann viel zu schnell. Das liegt letztlich an mir. Ich bin einfach zu geladen, so dass ich schon nach kurzer Zeit in der Mission komme. Hier liefert Isabella eine gute Nähe und mit etwas Ausdauer meinerseits, hätte sie bestimmt noch weiter Punkte bei mir sammeln können.

    Da wir fast noch 10 Minuten haben bis die halbe Stunde voll ist, legen wir uns noch etwas nebeneinander um noch etwas zu kuscheln und streicheln. Letztendlich gehen wir ganz harmonisch auseinander, auch wenn ich nicht wirklich zufrieden bin; doch dies hat halt verschiedene Gründe...


    Zwischendurch lerne ich Nina an einer Säule angelehnt kennen, indem ich ihr einen Klaps auf das verlockend ausgefahrene Hinterteil gebe. Das letzte Zimmer liegt noch nicht so lang zurück, doch die Gelegenheit scheint günstig. Doch werde ich kurz vertröstet, sie müsse noch die Diskussion mit ihrer Freundin zu Ende bringen und käme dann zu mir. Ich platziere mich in Sichtweite auf das schwebende Bett und daddel ein wenig auf dem Handy rum. Doch Nina taucht nicht bei mir auf; schade eigentlich, bei ihr habe ich eigentlich ein gutes Gefühl.


    Diagonal in der Tiefe des Raumes räkelt sich ein schlankes Geschoss auf einer Spielwiese. Da Nina nicht auftaucht, wird der Plan flexibel angepasst. Es ist Vicky, die ich auch schon mal im Gold erspäht habe. Vicky ist 1,73 m groß und hat eine super schlanke Figur. Durch ihre scheinbar aufgespritzten Lippen wirkt sie auf mich etwas nuttig und unnahbar. Doch im Gespräch kann sie für den Moment diesen ersten Eindruck entkräften. Und da ist sie schon wieder, die Frage, kann ein Zimmer auch ohne Küssen ein gutes Zimmer werden? Anbetracht meiner begrenzten Zeit und ihrer körperlich leckeren Optik, entscheide ich mich für einen weiteren Versuch, ein Zimmer ohne meine Vorliebe einzugehen. Ihre 35 Jahre sieht man ihr durchaus im Gesicht an, während ihre Figur durchaus noch Referenz ist.


    Kurzübersicht Vicky
    Vicky, 35 J. Rumänien , 1,73 m, KF 34/36, B-Cups, längere dunkle Haare

    OV: Gut, ihre Stärke
    EL: Nein, auch nicht auf Nachfrage
    Augenkontakt: Geht so
    ZK: Nein, kurz angedeutet
    Fingern: Oberflächlich
    GV: Ordentlich
    GF6-Faktor: Niedrig
    Porno-Faktor: Mittel
    Professionalität: Hoch
    Optik: Die Figur ist immer noch top
    Nähe: Nein
    Tarif: 40430

    Vorleben: u.a. AcaGold

    Vicky legt ab und nebst ihrer super schlanken Figur kommen zwei schöne B-Cups zum Vorschein. Gegenseitiges Abtasten ist angesagt. Doch wäre es sehr schön, wenn es noch ein paar Kusseinlagen gäbe. Doch auch hier wusste ich ja vorher worauf ich mich einlasse.

    Vicky liefert nun einen richtig guten Blow Job. Leider werden meine Eier vernachlässigt und dies bleibt auch auf Nachfrage so. An der Pflege der Juwelen kann es hier zumindest nicht gelegen haben, denn wie immer vorm Clubbesuch, sind diese blitzblank rasiert und die Dusche zuvor ist ja eh Usus.

    Dann bitte ich die Gazelle in die 69. Ich finde hier tolle fleischige Schamlippen vor. Fingern geht schon oberflächlich, doch kommt dann zwischendurch die Ermahnung, wenn man mehr möchte.

    Ähnlich streng erfolgt die Ermahnung, als sich eine Schlittenfahrt ergibt, beim aufwärts Erkunden ihres Bodys. Hier fehlt ihr jegliches Vertrauen und auch wenn ich sie ermuntere, dass ich hier keine Situation ausnutzen werde, macht sie hier zu.

    Beim Sex kommen wir auch nur auf zwei Positionen. Eine richtige Nähe kommt dabei nicht auf. Trotz der nun zweiten Nummer des Tages, schieße ich wieder viel zu schnell ab.

    Nun haben wir noch etwas Zeit und mit einem Mal bekomme ich einen Vortrag, was für Ansprüche ich denn für 40 Euro hätte und und und... Ich lasse mich hier mal gar nicht drauf ein. Letztendlich hat sie wohl meine Zeitnahme zum Start des Zimmers genervt. Wieso, erschließt sich mir nicht. Für mich war das eine Leistung einer DL, wie ich sie vor meinem P6-Einstieg immer bei gekauftem Sex vermutet hatte, ohne Emotion, ohne Nähe und abgezockt. Ich vermute, sie kann auch anders. Doch diesen Nachtest wird es mit mir nicht mehr geben.


    War wohl nicht mein Tag heute. Tatsächlich wäre es mal klasse, wenn meine CEF langsam ihren Sommerurlaub beenden würde. Doch sollte sie nicht mehr auftauchen, ich hab da so ein Gefühl, würde ich ihr einen erfolgreichen Ausstieg aus dem P6 zutiefst gönnen.
     
    moravia, pique, Biber1804 und 36 andere danken dafür.
  2. SaunaClubber

    SaunaClubber Chickmagnet

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    55
    Dankeschöns:
    409
    An zwei Wochenenden hintereinander getestet und den Club für gut befunden :saint::biggrinangel:

    Geschätzte Clubmitglieder und Forengemeinde und Freunde der erlesenen Fickkultur!

    Der Club liegt sehr zentral.
    Die Einrichtung ist tagsüber zum Chillen ideal. Es gibt einen sehr schönen Pool, den man quasi immer für sich alleine zum schwimmen nutzen kann. Es gibt 3 Saunen. Die ganze Zeit steht Buffet bereit.
    Das Penelope ist sehr schön orientalisch eingerichtet. Überall gibt es drinnen und draußen genommen genügend Rückzugsmöglichkeiten und man hat einen Vielzahl von großen und edlen Sofas zum Abliegen. Es gibt Sport zu sehen.

    Handtücher bekommt man soviel man will, die Bademäntel sind von guter Qualität und alles ist sehr sauber. Die Bedienung ist freundlich. Tagsüber ist es auch schön ruhig. Ein paar Damen schwirren auch immer rum, wenn man Zimmer-Action will.

    Was will ich mehr für 30 Euro erwarten?

    Das Line -um geht in der Quantität ab ca18.00 Uhr deutlich nach oben. Da der Club bis 5.00 Uhr geöffnet hat, wundert mich das nicht.

    Abends ist ein völlig anderer Club daraus geworden. Viel Musik und jede Menge internationales Publikum ist dann hier auszumachen.

    Mir gefällt das.

    Leider sind in dem Club einige Dinge wie ZK wohl bei den Damen nicht im Standard inbegriffen. Der Standard kostet 40 für 30 Minuten oder 80 Euro für eine Stunde.

    Die Damen sind aber in vielfältiger Abwechslung vorhanden: Schwarzmeerschönheiten, Deutsche, Vereinzelt Asiatinnen, Optikschüsse bis Rubensfrau, alles da.

    Auch im Annimierverhalten sind die total unterschiedlich. Von fast Heulsuse bis Damen, die mit mir öffentlich tanzen wollen alles dabei.

    Die Zimmer im oberen Bereich des Clubs sind schön eingerichtet und auch ausreichend groß. Es sind keine Verrichtungskammern.

    Durch Extras werdender Zimmer unnötig teuer. Ich habe mich persönlich geweigert mehr zu bezahlen und nur Standard gebucht. Ich sehe nicht ein für ZK noch einmal 50 % mehr, bezogen auf einen 30 Minuten - Tarif, zu bezahlen.

    Dann suche ich lieber unter den Damen die aus, die ZK im Standard haben und unterstütze die durch mehrere Zimmer. Vielleicht ändert sich der Standard ja so.

    So geschehen bei
    Lore
    Sie ist seit einem Monat in diesem Club, vorher nach eigener Aussage drei Jahre im Aca Gold gewesen.
    1,70 m groß, gutes Deutsch, lange blondierte Haare (Grundfarbe dunkelblond), große silberne Brille, schlank, natürliche, stehende B-Boobs, nicht der Optikschuss dort, aber ZK im Standardprogramm


    Wir unterhielten uns etwa 10 Minuten auf der Couch, dann holte die den Schlüssel vom Zimmer. Bei uns passte die Chemie und wir hatten viel zu lachen.

    Erst knutschten wir und dann bearbeitete sie meinen Schwanz mit viel Blickkontakt und vielen Variationen schön hart.

    Sie wollte danach hart rangenommen werden und forderte mich mit viel Dirty Talk auf sie richtig durch zu ficken. Ich schob sie dann quer über das Bett, was ihr wohl gefiel. Sie klammerte sich an mich und stöhnte eine gute Illusion herbei. Ich nahm sie richtig durch. Sie scheint auf schnellen Rhythmus zu stehen.

    Nach einer halben Stunde ging ich zufrieden aus dem Zimmer und zahlte den Standardtarif für eine Pornonummer.
    Eigentlich suche ich mehr GF-Sex. Das hatte ich aber nicht angesagt. Woher soll sie das wissen? Das Zimmer gefiel mir dennoch sehr gut. :fruitsex::blasen::poppen::sabber:
    :danke:


    Und jetzt glaubt nicht, dass ihr die Nummer unbedingt nachrücken könnt. :D Aber versucht es.

    Der Club wird mich bald wieder sehen. Ich war beide Male über 12 Stunden hier.

    Viel Spaß und behandelt die Damen gut.
     
    moravia, pique, Pattaya und 27 andere danken dafür.
  3. Zalando

    Zalando Spacken

    Registriert seit:
    14. Dezember 2009
    Beiträge:
    872
    Dankeschöns:
    6.671
    Ort:
    Krematorium
    Wenn Crange auf das Penelope trifft

    ...wird immer noch lecker gegrillt und ich muss zugeben, dass das Essen nun besser mundet als zu Velberter Zeiten - Kompliment an die Küche und zudem noch bis tief in die Nacht zur Verfügung steht und das sage ich bewußt, denn ich vermeide es mittlerweile vor dem Verkehr zu essen, denn Essen macht träge und zudem rund und fett und dann muss ich Spiegelzimmer meiden und so ist es gut im Anschluss noch speisen zu können.

    ...ist es deutlich leerer und das auch auf dem Hintergrund, dass dies zu Zeiten des Great Palace auch bereits so von mir empfunden wurde
    ...waren erstaunlich viele deutschsprachige Mädels vor Ort, hier darf ich auf 2 schlagkräftige Argumenten von AMARA (Ägyptisch-deutsche Symbiose) hinweisen und eine wirklich sehr angenehme Art in Wesen und Kommunikation - richtig tolles Mädels augenscheinlich absout buchbar, wäre ich in dem Laden nicht so eine treue Seele und würde seit Wochen nur dieselbe buchen, dann .....wäre Sie die 1. Option

    ....darüber hinaus gab es noch eine attraktive deutsch-türkische Kombi und insgesamt sicherlich 5-8 der deutschen Sprache mächtige (ich meine in flüssiger Korrespondenz), alles in Allem eine erwähnenswerte Angelegenheit.

    ...der Besucherstrom hielt sich wohl auch wegen Crange arg zurück und es war schon fast leer für einen Freitag Abend und dies war auch der Stimmung der Mädels anzumerken, aber immerhin war jede somit fast stets verfügbar.

    ....hat es auch mal die Chance, wenn nicht so ein Gewusel ist, dass man nicht sofort gen Zimmer geht und sich mal etwas annähern kann und das ist ja schließlich auch der große Vorteil eines Saunaclubs gegenüber dem Laufhaus.

    Was soll ich sonst noch sagen?
    Emna ist Stammgast dort, dann hat die Rumänin mit den Riesentitten irgendwie ihren Reiz, dann gab es häufiger mal etwas Silicon zu sehen und zu guter Letzt gefällt es mir dort immer noch gut, auch weil Wann immer ich da bin Nette Gesprächspartner vor Ort anzutreffen sind und so komme ich gerne wieder
     
    sandmann, moravia, Smörebröd und 22 andere danken dafür.
  4. Pfeiffe

    Pfeiffe Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    14. November 2012
    Beiträge:
    90
    Dankeschöns:
    838
    Wochentags tagsüber ein gutes Zeitfenster genutzt, die Nähe zu meiner regelmäßigen Berufstour ist sehr förderlich, und so kam es, dass ich an einem Mittwoch vor meinem Urlaub dort 3 1/2 Stunden genüsslich verbracht habe. Positiv fiel mir auf, dass es Mittagessen gab, was dann aber scheinbar dazu geführt hat, dass es um 17 Uhr keine Grillsachen gab. Ist das jetzt öfters so? Hängt das von den Tagen ab oder wovon?

    Bei meinem Besuch waren später ca 20 Frauen da, zu Beginn noch 10-12. Auswahl war gut, aber für mich keine Highlights, denn nur ein kleiner Teil war schon flirtwillig. Es kristalisierte sich dann eine Alexandra, RumBul, Mitte 20, dunkle Haare, < 170cm, weiche leicht hängende B Cups, als die beste Alternative heraus. Sie lächelte andauernd und suchte auch den Augenkontakt.

    Unterhaltung auf Deutsch und teils Englisch möglich, ZK abgeklärt (aber erst auf dem Zimmer), Vorleben Salome Herne, seit ein paar Wochen im Penelope Deluxe. Auf dem Zimmer gab es dann ein gutes Geknutsche, ein vernünftiges Gebläse ohne viel Handarbeit und dabei noch ausdauernd. Gefickt wurde dann gesetzteskonform in der Reiter und der abschliessenden Doggy. Nach der Nummer hat Sie noch auf die Zeit hingewiesen und meinte wir könnten noch quatschen und kuscheln. Aber nachdem meine Laichnamen abgeliefert sind, verfalle ich immer in so eine heftige Sexdepression :D und muss das Weite suchen :duckweg:

    Unten gab es dann verdiente 40 Ocken für knappe 15 Minuten und einen Abschiedskuss. Ich hatte vor der Nummer etwas gegessen, war in Ordnung, und nach der Nummer hoffte ich auf frisches Grillfleisch, was aber leider diesmal ausfiel. Da aber auch keine weitere Dame an dem Tag mir auffiel, beendete ich meine Schicht und dankte für diesen Tag ab.

    Fazit: Alexandra ist eine ordentliche Alternative. ZK gut, Blowjob gut und variabel ohne viel HE, Ficken ausdauernd und hielt gut dagegen. Der letzte Funken ist aber nicht übergesprungen und somit war es guter Durchschnitt. WHF: 60%, hängt von den Alternativen ab.

    Fazit: Penelope Deluxe für 30 Euro die Alternative in der Ecke. Relaxen, Ficken, Essen, Alles möglich und im preislichen Rahmen

    Von meinen Neulandtouren in einem Club in Münster werde ich euch die Tage etwas pfeiffen. :huepf: :adios:
     
  5. Winnetou Kowalski

    Winnetou Kowalski Tippen ist bääh, aber ...

    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    2.182
    Dankeschöns:
    9.778
    Ort:
    Mitten in'n Pott
    #45 Winnetou Kowalski, 15. August 2019
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2019
    .


    Wabernde Wolken rasten von Winde gepeitscht vor den fahlen Mond und nahmen fast vollendens das restliche, spärliche und kraftlose Licht in dieser sowieso rabenschwarzen Nacht, als ich die Abkürzung über den Friedhof nahm.

    Schauerlich krächzte das einsame Käuzchen. Es war als Einziges weithin zu hören.

    Doch Stopp, was war das?
    Knackende Äste hinter mir übertönten plötzlich die beängstigenden Rufe.
    Man konnte kaum noch die Hand vor Augen sehen.
    Schröcklich! Aufsteigende Panik!


    Den Rest machten die wallenden Nebelschwaden für die Augen noch undurchdringlicher. Mein Herz schlug mir bis zum Hals.

    Schon meine indianische Omma sachte immer: "Junge, Du bist nur halb einer der unseren, darum musst Du doppelt so mutig sein wie wir, um bei uns bestehen zu können. Du darfst ruhig Schiss haben - dat schützt - aber Du musst ihn überwinden".

    So vorbereitet trat ich in den dunklen Nebel und erschrak fürchterlich.







    [​IMG]




    So stand er plötzlich vor mir und raunte mir zu:
    "Ey, hömma Rothaut, willze 'ne Freikarte?
    Ich bin der Ersatz der Aushilfsvertretung vonne Losfee vom Freiercafe.
    Tu mich ma inne Mantel-Tasche packen." :D

    Ich dachte mir so, wenn er da ein Loch inne Manteltasche drin hat, kloppse 'nen wech und verbuddelst ihn an Ort und Stelle.
    Oder, wo war der Haken, den ich übersah?

    Also ihm vorsichtig, ganz vorsichtig, inne Tasche gepackt: Kein Haken, sondern eine ehrliche Freikarte für das Penelope. :supi:
    Bevor ich mich richtig bei ihm bedanken konnte, verschwand er laut und irre lachend hinter den nächsten Grabsteinen.

    Falls Du hier mitliest, ich warte hier wieder auf dem Friedhof auf Dich. Für eine Freikarte kann man das schon mal in Kauf nehmen. ;)

    OK, das Vorstehende habe ich aus einem alten Bericht von mir geklaut … aber es passte so schön.




    Penelope

    Ich fuhr also mal wieder hin.

    Gegen 19:00 Uhr eingetrudelt, Freikarte wurde sofort akzeptiert, freundlicher Empfang, Bademantel erhalten ("oder lieber Saunatuch?").


    Normal-Eintritt 30 € ganztägig, inklusive Essen, alkoholfreie Getränke usw.

    Die Mädels nehmen 40 € pro halbe Stunde. plus Sonderwünsche.

    Einige Girls lassen sich auch auf 30 € für 20 Minuten ein.
    Das nutze ich höchstens bei nem Scheiß-Zimmer.

    Juni + Juli habe ich dafür eine Menge gute Zimmer gemacht, seit 3 Wochen jedoch, muss ich immer häufiger wieder von Zimmern Abstand nehmen, weil die alte Aufpreis-Mentalität wieder einreißt.... zumindest bei einigen Mädels. Und ja, ich habe den Nerv - auch mit Mörder-Latte wieder aufzustehen … und das Girl mit entsprechender Erklärung sitzen zu lassen.

    Und wenn ich schon wieder alles vorher klären muss, habe ich keine Lust zu vögeln.
    Hach, war datt im alten AcaV + Gold schön, wo sich die Mädels auf einheitliche Preise geeinigt hatten.





    Die Spinde sind teilweise nur halbhoch und schon mal ohne Bügel.
    Dafür sind aber die Badelatschen nach Größen sortiert. :supi:


    Wetterbedingt waren einige draußen.
    Schicke, bequeme Außenliegen um den Pool.

    Um 19:00 Uhr
    ca. 30 Girls
    ca. 15 Gäste

    Um 22:00 Uhr
    ca. 30 Girls
    ca. 20 Gäste (wovon einige schon gewechselt hatten.)

    Wie immer: Die Mädchen jammerten.


    Essen:

    Frühstück mit Brötchen, verschiedene Wurst- und Käsesorten, Nutella usw. (bis 15:00 Uhr)
    Ab 14:00 Uhr: Suppe(n)
    Ab 15:00 Uhr: geeistes Obst + Melone, verschiedene feste Kuchen, sowie frisches Essen, was nochmal gegen 18:00(?) Uhr neu kommt.

    Wenn gegrillt wird, dann z.Z. ab 15:00 Uhr, (ich glaube Freitag und Samstag(?)) Ohne Gewähr!



    Weiteres:
    Unabhängig vom Bericht. Heute waren einige neue Girls da.
    Ständig wird man vor neue Herausforderungen gestellt.

    Aber jetzt das Wichtigste: :D

    Ficken:


    Name: Denisa
    Alter: ca. Ende 20(?)
    Herkunft: Rumänien
    Größe: ca. 1,56 m, schlank, etwas breiterer, muskulöser Knackarsch
    Haare: Lange, dunkle /teilw. Pferdeschwanz
    Cups: B, schön griffig
    Tatoos: Arschgeweih + Schleifen hinten an Oberschenkeln + weiterer Kleinkram
    Intimrasur: Blank, sauber, gepflegt - beim 2ten Mal etwas stoppelig.
    ZK: wirklich gut
    Nähe: ja, trotz Powerfrau.
    Lecken: Fleischige Aufputz-Möse :sabber:
    Franze: Spitzenkraft

    EL: ?
    Ficken: kann einen durchs Bett rammen
    Sprache: englisch (+rum)
    Wiederholungsgefahr: 100 %, schon erfolgt
    Dauer, Kosten: 1/2 Std - 40 €, kein Tipp (man soll nix übertreiben)

    Bei der Wiederholung leichte Abzüge in der B-Note, weil nach 26 Min. unnötige Zimmerflucht.
    Sonst wieder Spitze.

    Empfehlung: Keine Zickereien, kein Gekober!

    Vorgeschichte: War im Gallardo bis zum Brand.




    Ach so, noch was zum Pool:

    [​IMG]



    Abflug:

    Um 23:00 Uhr verließ ich die gastliche Stätte mit dem festen Vorsatz nicht viel Zeit bis zur Wiederkehr verstreichen zu lassen.
    4 Stunden müssen ja auch mal genug sein.
    :winkewinke:


    Hugh

    .
     
    hellbent, moravia, sandmann und 32 andere danken dafür.
  6. Lebowski1234

    Lebowski1234 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    25. November 2018
    Beiträge:
    168
    Dankeschöns:
    1.172
    #46 Lebowski1234, 17. August 2019 um 11:54 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2019 um 13:44 Uhr
    PENELOPE DE LUXE Freitagabend

    Bleibt man dem Castroper Spasstempel in diesen Tagen nur ein bis zwei Wochen fern, so fallen immer mehr Neuerungen ins Auge. Der Kiesparkplatz ist neu gemacht, das RGB - Schild an der Fassade trägt den neuen Clubnamen nach außen. Erstaunlich, was in diesem Haus in kurzer Zeit alles so passiert.:daumenhoch::supi: Es ist die Uhrzeit wo sich viele vor den Fernseher schmeissen, Wochenende und der Parkplatz ist gut voll. Am Empfang werde ich freundlich begrüßt von ???:gruebel: . Sie meinte sie kennt mich aus Ratingen, doch Namen kann ich mir nicht so gut merken wie Gesichter.

    Drinnen fallen weitere Neuerungen ins Auge wie die Wände im Buffetbereich, die weiß gestrichen wurden, der Raum wirkt nun schon viel heller.
    Mal schauen was sich hier noch alles tut!:)

    Zwei FK scherzen damit, sie wären ja nur wegen dem Essen hier, doch so abwegig ist der Gedanke gar nicht. Denn es gibt Hähnchenfleisch ohne ein bisschen Fett dran, Köftefrikadellen, die Aca-Hähnchenschnitzel und mehr. Dazu Salate, Saucen und sogar Süsses in Form von Kuchen - alles sieht frisch und gut aus.

    Der Aussenbereich ist wirklich gelungen, nicht genug positiv erwähnen kann man die sehr bequemen Polster der Outdoorsesseln, Liegen!
    Bei Eintritt der Dämmerung wertet die geschickt platzierte Außenbeleuchtung den kompletten Aussenbereich nochmal optisch auf!
    Da hat sich jemand Mühe gegeben und Gedanken gemacht, und nicht nur irgendwas irgendwie hingeklatscht...:supi:

    Soweit die Rahmenbedingungen, kommen wir nun zu den weiblichen Gästen des Abends!:sabber: Viele neue Gesichter, wie ja schon Vorschreiber erwähnt haben. Erkannt habe ich nur Tanzmariechen Jessica, Lore (ex Lorenka im AcaGold), sowie ein paar vom Sehen aber ohne Namen...

    Da lag ich nun auf den orientalischen Polstermöbeln und wartete wieder mal auf Inspiration. Jessicas Tanzeinlagen haben immer eine hypnotische Wirkung auf mich, dazu der verführerische Blick hinter der Brille - eigentlich war der weitere Verlauf des Abends schon wieder vorbestimmt...:sabber::rolleyes:

    Doch dann drehte ich noch eine Anstandsrunde durch die Räumlichkeiten und oben kam dann der "Überfall" von Regina!
    Ihre Waffe hatte sie dabei - in Form von einer Tattowierung auf dem linken Oberschenkel. War es ein Colt 1911er, der da in dem Strumpfband steckte? Dazu noch weitere gut gemachte Hautbilder, Bauchnabelpiercing und ein Lederhalsband. Küsse sagt sie mir zu, was mein Kopfkino angesichts ihrer schönen dunkel geschminkten Lippen immer weiter Richtung Bonny und Clyde - Nummer ankurbelt.
    Sie hatte gerade noch einen Zimmerschlüssel, ob wir zusammen gehen wollen? JA, JA und nochmal JA! Oder "DA, DA, HAIDE!":huepf::klatsch:

    Regina 27, rum. 1,60
    Schwarze Haare bis knapp über die Schulter
    getunte C - Körbchen
    Viele realistische Tattowierungen an den Beinen, Hüfte und Bauch. Arschgeweih und Halsband als Wiedererkennungsmerkmale.
    ZK: no, 2-3 Alibiküsse
    Blasen ausreichend in dem Moment, neutral betrachtet aber langweilig und monoton: :2stern:
    GV dafür im Doggy hart und geil, das war Sport am späten Abend! Der Anblick ihrer Rückenpartie dabei: :5stern:
    Wieder unten gab es 40v30, wir hatten nichts vorher abgesprochen, insofern sehr fair!


    Nachdem ich mich von dem Überfall erholt hatte viel mir noch eine neue Dame ins Auge - wieder mal mit rot gefärbten Haaren und einem bunt tättowierten Arm. Da stehe ich ja schon wieder drauf...Muss ich mich bei nächster Gelegenheit mit beschäftigen!:)

    Gegen Mitternacht bin ich dann los, es herrschte noch rege Betriebsamkeit. Aber weder richtige Partystimmung noch eine Form von Gemütlichkeit zum einfach nur verweilen wollte mehr aufkommen.
     
    SaunaClubber, sandmann, moravia und 24 andere danken dafür.
  7. Pattaya

    Pattaya Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    10. August 2012
    Beiträge:
    669
    Dankeschöns:
    5.355
    Ich wollte am Sonntag etwas Chillen und mit einigen FK besonders mit dem Häuptling etwas Fachsimpeln:)
    Zuerst sehr freundliche ED kennengelernt :)
    Der Gutschein 10 Euro wird Akzeptiert:cool:
    Dann den Mausgrauen Bademantel bekommen :cool: dann hinein in die orient Hallen.
    CDL waren vlt so gegen 16:00.......10 da und bis 19:00 kamen und ......immer mehr.
    Bekannte Kollegen waren keine die ich kannte da:tasse:so das ich alleine vor mich hinsinierte:gruebel:
    Es war schon ein wenig langweilig , es läuft kein Fussball:( und die CDL wollen meist Ihre Ruhe haben:gruebel:
    Ein nettes Lächeln kam von der grossen Zigeunerprinzessin die mit den sehr grossen Ohringen :)
    Aber Sie hatte Ihren Freund mitgebracht ;) den Sie dann sogar in der Sauna besuchte:gruebel:
    So ein Glück darf man einfach nicht stören;)
    Dann kamen auch die beiden drallen BLONDEN die machen glaub nur Trio ;)
    Option wäre noch die junge Deutsche blond & Drall in dem Gewand gewesen , die war dann auf Nimmerwiedersehen verschwunden:(
    So stürzte ich mich aufs Kalt - Warme Büffet :sabber:
    Im Club geht es sehr angenehm zu , viele Möglichkeiten zum hinzulümmeln dann kann man in Ruhe aktiv werden :gruebel: !
    Ich bin gestern ungeküsst heim aber es hat mir trotzdem gefallen ;)
     
    SaunaClubber, moravia, Mark Aroni und 23 andere danken dafür.