Penelope: Berichtethema Saunaclub Penelope de luxe

Dieses Thema im Forum "Saunaclub Penelope, Castrop Rauxel" wurde erstellt von Macchiato, 27. Mai 2019.

  1. Pfeiffe

    Pfeiffe Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    14. November 2012
    Beiträge:
    169
    Dankeschöns:
    2.051
    Ich war im Dezember auch noch mal auf Durchreise im Penelope. Aber scheinbar hatte ich mir strategisch eine schlechte Zeit, zumindest zum Essen, ausgesucht. Ich kam gegen 13 Uhr an und fand ca 12/13 Mädels zu Beginn vor, später waren es ca 5/6 mehr. Von der Ausstrahlung und optischen Erscheinung kam an diesen Tag Tatyana meinem Gusto am nächsten. Alle anderen fielen entweder sofort raus oder waren mehr mit sich oder ihren Kolleginnen beschäftigt, sodass die Wahl sehr zeitnah gefallen ist.

    Zunächst wollte ich aber einen kleinen Happen futtern, nur leider war kein Frühstück mehr da und von Mittagessen war auch nichts zu sehen. Lediglich eine Suppe, glaube ich zumindest, und ein paar Früchte und noch ein paar Kleinigkeiten wie Joghurt oder so. Ich hatte mich aber auf etwas warmes und festes gefreut, das blieb mir aber leider verwehrt. Ich weiß :p, meckern auf hohen Niveau, aber man gewöhnt sich halt schnell an Standards. Und wenn die Mädels schon nicht die gleiche Leistung bringen wie woanders, sich hauptsächlich um sich selber kümmern etc., dann muss man ja durch andere positive Punkte überzeugt werden.

    Somit setzte ich mich dann zu Tatyana, (bei meinem ersten Besuch faselte sie etwas von Belarus, aber ist auch Jacke), Anfang / Mitte 20, ca. +175cm, sehr schlank, B Cups und blond. Da wir uns ja schon kannten, dachte ich an ein lockeres Vorabgespräch, doch irgendwie klemmte es und wir waren beide zügig der Meinung auf dem Zimmer könnten wir das besser klären :D

    Es gab auf dem Zimmer wieder eine recht gute GF6 Nummer mit ordentlichen ZK, Eierlecken und Kraulen, vernünftigen Blow, Reiter und Doggy mit anschliessender Grundreinigung. Der Blow war in Summe mir diesmal nicht druckvoll und variantenreich genug, aber dennoch war die Nummer gut und nach knapp über 20 Minuten wurde abgelaicht.

    Diesmal gab ich ihr kommentarlos 40 Ocken für die ca 22/23 Minuten und wurde mit einem Küsschen verabschiedet. Da mich der Hunger trieb und immer noch nichts abzusehen war, machte ich die Düse. Kurz einen Kaffee, einen Keks und ab unter die Dusche und dann ab auf die Autobahn zum nächsten Termin, diesmal mit Essen :supi:


    Fazit: Tatyana bietet optische Reize und ihr Service gefällt mir definitiv, WHF recht hoch. Sie ist dort für mich eine der sicheren und vor allem hübschen Bänke, wo ich nicht noch groß über dies und das reden muss, sondern direkt in den Nahkampf gehen kann.

    Fazit: GP muss sich aus meiner Sicht tagsüber noch etwas einfallen lassen. Ich war kurz vor 13 Uhr dort und bin zwischen 15/15.30 Uhr wieder gefahren. Um diese Zeit einen kleinen, aber warmen, Snack zu bekommen wäre schon cool. Muss ja definitiv kein Megagrillzeug sein, aber ein paar Nudeln oder ähnliches fände ich persönlich gut. Denn nur von den sehr wenig engagierten Tagesmädels hebt sich der Club nicht ab. Oder sehe ich das zu übertrieben?

    Auf die nächsten Pfeiffenergüsse :fruitsex:
     
    Lutonfreund, core_85, Knipser und 28 andere danken dafür.
  2. General

    General Steht immer ..seinen Mann

    Registriert seit:
    1. Juni 2015
    Beiträge:
    103
    Dankeschöns:
    872
    #102 General, 13. Januar 2020
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2020
    Schlachtfeld: Castrop-Rauxel Penelope
    Anzahl Gegner: 2
    Anzahl Schlachten:1x 60min plus x, 1x 60 min


    Moin Kameraden,

    den General verschlug es in den Pott….

    Morgens 1100 mit 'nem Kameraden verabredet, Ankunft etwas früher, Kamerad war schon da. Also noch was geklönt, bis wir im kurz nach 1100 von einer DL herein zitiert wurden. Schließlich hatte der Kamerad ja Termine.

    Zwischen 1100 – 1200 recht leer, der Kamerad verschwand, und er General einsam und verlassen im recht großen und gemütlich eingerichteten Raum.
    Irgendwann gesellte sich Luisa LISA (Korrektur lt. FK Winnetou Kowalski) zum General, Ruhrpott-Milf, nett und es hieß Zimmer.

    Schönes großes Zimmer, ZKs, geknutsche, lecken, und Luisa LISA starten einen Angriff in feinster französischer Manier, es war wie ein 7 Gänge Feinschmecker-Menü. Der General sah keine Notwendigkeit einzuschreiten.
    3x wurde die Lunte der Kanone gezündet und der Abschuss war (viel zu früh) nahe…
    Luisa LISA gönnte dem General aber immer kurze Moment, und die Selbstdisziplin (hust) des Generals verhinderte einen Abschuss…. Hatte aber auch zur Folge, dass die altgediente Kanone sich danach rächte und nicht mehr schießen wollte. :mad:

    Aber Kollegen, habt Ihr das Spiel schon mal gespielt? Die Lunte der Kanone kurz vor dem Schuss ausblasen löschen :) und dann weiter machen???
    Man muss nicht immer schießen, um Spaß zu haben. Aber das wollte Luisa LISA nicht.
    Also gab es noch eine super Handarbeit und irgendwann hatte dann auch die Kanone genug :sperm: und der General hatte Raum und Zeit vergessen.
    Luisa LISA sagt, das waren knapp 1 ½ Stunden und wollte ‚nen Hunni – alles ok.

    Der Kamerad hatte schon eine Vermisstenanzeige aufgegeben, also könnten die 1 ½ Std. wohl stimmen und verschwand, kurz danach auf Zimmer No.2
    Irgendwann tauchte der Kamerad wieder auf, und es gab ein gutes Gespräch über die Schlachtfelder der Welt…..

    Der Kamerad wollte noch kurz unter die Dusche springen (war laut eigener Aussage nur 30 sek. dort) und sich dann verabschieden. Dazu kam es dann nie….

    Auf dem Weg zum Wasser holen stand auf einmal Putri vor dem General, und hatte auch noch Zeit…. Diese Gelegenheit darf und kann man nicht ungenutzt lassen (über Putri hört und liest man ja so einiges).

    Also auf aufs Zimmer….

    Putri steig aufs Bett und ist damit etwas größer als der General – eine super Höhe zum Küssen, streicheln und Brustwarze beißen (äh – sie beim General - aua ist das schön – << und habe auch am nächsten Tag noch was davon >> ).
    Natürlich wurde die Frage, ob es zu fest ist, mit „Nein“ beantwortet, auch wenn das „Nein“ doch ein bisschen gepresst raus kam :eek:
    In die Horizontale ging es, und Putri brannte ein Feuerwerk ab, mit dem Gefühl, der General ist der beste, größte und einzigste….. DANKE Putri…

    Es gab Facesitting mit Pussi einsaugen, blasen in verschiedenen Varianten, 69er – hier kleiner Kampf, wer den lecken und wer blasen darf. Aufgrund der unterschiedlichen Längen ging irgendwie nicht beides gleichzeitig.…. Also zog der General Putri hoch - und sie bewegte sich wieder runter :bounce: - War super geil.
    Interessant war auch der Reiter von Putri, „normal“ aufgesessen, dann aber die Füße auf des Generals Oberschenkel eingehackt und mit vollem Körpergewicht lange und ausdauernd geritten. :ambulanz:

    Nochmals Facesitting und die Schau von Putri war ECHT oder oskareif….

    Die Kanone explodierte… der General fertig :baumel:… und es wurde noch ein bisschen ausgekuschelt…

    Der General würde sage, dass war eine Endschlacht – andere würden es vielleicht als Hochzeitsnacht bezeichnen, oder waren es doch komplette Flitterwochen in 1 Std.?

    Mit zitternden Knien noch was Essen fassen (gut, lecker und reichlich) und mit wenig Konzentration ging es nach Hause.

    Achtung zu Putri: "Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker - oder sonst wen, der Putri kenn".
    (Sorry, ich will es nicht schuld sein, wenn Ihr ‘nen Unfall auf den Rückweg habt oder in LKS verfallt – mich hat der Kamerad ja auch gewarnt).

    gez. Der General :smoke1:
     
    Dr.Klöbner, kalle56, Peter61 und 41 andere danken dafür.
  3. lupo1970

    lupo1970 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    23. Oktober 2019
    Beiträge:
    34
    Dankeschöns:
    197
    Moin Jungs, war am Dienstag Vorort. Man merkt das die Urlaubszeit wieder vorbei ist. Ab 14.00 wurden es immer mehr Frauen. Eisbären waren auch genügend anwesend.
    Über ein Zimmer kann ich leider nicht berichten da Zara in meinem Zeitfenster nicht aufgetaucht ist. Viele der anderen Frauen hätten eigentlich in mein Beuteschema gepasst, aber Zara hat mich doch ein wenig verzaubert. Ich hoffe mal dass sie bald wieder zurück ist.

    PS: da war heute eine sehr schlanke und junge Asiatin. Man hatte das Gefühl als wenn alle Männer nur auf die jungen Dame gewartet hätten, hat jemand eine Ahnung ob es zu ihr schon einen Bericht gibt? Sie wurde sehr schnell gebucht und war nicht mehr gesehen.
     
    Lutonfreund, moravia, leckschlumpf und 10 andere danken dafür.
  4. rolf007

    rolf007 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    11. Januar 2016
    Beiträge:
    53
    Dankeschöns:
    366
    Erstbesuch Penelope

    Ich war auf der Durchreise in der Woche und es war kurz vor 14h. Ganz spontan bin ich dann hingefahren.
    Parkplatz vor dem Haus war noch was frei. Aber auch auf der andern Straßenseite gibt es einen großen Parkplatz.

    HH Tarif = 15 gezahlt und als Neuling geoutet. Es gab eine kurze formale Einweisung.

    Die Umkleiden sind sehr geräumig und die Spinde sind auch ohne Brille zu finden :)
    Duschen etwas gewöhnungsbedürftig mit Verbesserungspotential, aber noch ok und sauber.

    Ein grosser Raum mit verschiedenen XXXL Sofas sowie 2 kleinere Räume waren ersichtlich.
    Ich war sehr positiv überrascht, irgendwie hatte ich das Penelope immer als klein „wargenommen“ und das de luxe verdrängt.:5stern:

    Hervorzuheben ist der Aussenbereich mit neuer Sauna und Pool, sowie überdachter Terrasse. Sehr schön gemacht. Hier lässt es sich im Sommer schön entspannen. In Kombination mit dem Essen sind auch 30eur dann ok.

    Es waren ca. 15 Herren und 10 Damen vor Ort. War für mich aber diesesmal nichts dabei und ich hatte nicht viel Zeit.
    Abends ist die Auswahl wohl grösser.
     
    Harvey, moravia, Winnetou Kowalski und 16 andere danken dafür.
  5. lupo1970

    lupo1970 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    23. Oktober 2019
    Beiträge:
    34
    Dankeschöns:
    197
    Nachtrag von meinem Besuch am 12.12.2019
    Hatte heute im östlichen Ruhrgebiet zu tun. Einer meiner Kunden hatte mich versetzt und ich wollte vor dem nächsten Termin noch einen Kaffee trinken. Da das Penelope in der Nähe war und noch nicht 14.00 Uhr bin ich da hin um die Zeit ein wenig zu überbrücken.

    Beim eintreten ist mir sofort eine junge Lady ins Auge gestochen. Schwarze Haare Bubi Haarschnitt und ein Minikleid auf ihrem sportlichen Körper.

    Noch wollte ich immer noch nur einen Kaffee trinken und ein Brötchen essen. Ich also rein ins Eisbären Kostüm zur Theke einen Kaffee abgeholt und zum Buffet. Die Lady war leider immer noch in meinem Blickfeld und zu allem Überfluss musste sie auch noch an der Stange anfangen zu tanzen.

    Um es kurz zu machen, mein Hirn schaltete auf Notbetrieb und als ich 90 Minuten später wieder am Bufet stand gab es tatsächlich schon Mittag.

    Mein Gott, was für eine Wahnsinns Zeit. Die junge Dame hat es tatsächlich geschafft mich zweimal so zu stimulieren dass ich es nicht mehr halten wollte

    10 von 10 Punkten.


    Kurz noch ein paar Details zur der jungen Dame. Sie ist 26 Jahre jung, ca. 1,65 groß. Hört auf den Namen Sarah. Man kann sich mit ihr auf Deutsch, Englisch, Französisch unterhalten. Tattoos auf den Beinen um am Rücken.
     
    Dr.Klöbner, kalle56, SaunaClubber und 23 andere danken dafür.
  6. Nickman

    Nickman Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    2. Juni 2017
    Beiträge:
    151
    Dankeschöns:
    1.144
    Hatte heute in Castrop zu tun, dachte mir ein kurzer Abstecher ins Penelope wäre eine gute Sache.
    Telefonisch angefragt ob Tatjana oder Loredana vor Ort seien und für Tatjana eine Bestätigung bekommen.
    Bei meiner Ankunft stand sie dann wie bestellt am Empfang und ich habe noch während des bezahlens der 40 Euro alles klar gemacht was sie lustig fand. Ich muss auf sie wie ein Notgeiler gewirkt haben so eilig wie ich es hatte.

    Duschen, dann treppauf und nette 60 Minuten mit ihr verbracht. Sie ist mittlerweile ein Garant für gute Zimmer. Alles sanft und langsam, ihre Küsse sind sehr gut und ich mag es total wie sie es schafft mich zu entschleunigen und dennoch eine super Performance abzuliefern. War eine schöne Zeit mit ihr auch wenn sie eher der Schweigsame Typ ist, ich mag solche Frauen. 80/60 war sie mehr als wert. Nach dem Duschen noch was getrunken und dann musste ich wieder los, hatte ja leider nur ein kurzes Zeitfenster.

    Es war wenig los im Club. Loredana, wie schon erwähnt nicht anwesend. Sie hatte mir mal gesagt das sie Donnerstags so gut wie immer frei macht. Es waren wenig Männer anwesend. Frauen habe ich maximal 10 gesehen, wobei ich nicht weiß ob es mehr waren und diese vielleicht auf dem Zimmer waren. Ich glaube aber es waren heute nicht viele vor Ort denn selbst die beiden deutschen Stunner aus Hamburg die ich hier lange nicht mehr gesehen habe saßen gelangweilt herum und da wenig Männer anwesend waren liefen die Geschäfte heute wohl nicht so gut. Mein Mitgefühl hält sich in Grenzen, morgen ist Freitag da wird es sicher besser werden.

    War leider ein zeitlich kurzer Einstieg ins Jahr 2020 aber es war trotzdem schön. Beim nächsten mal bringe ich wieder mehr Zeit mit und dann gibt es auch wieder mehr zu berichten.
     
    goldhase, Lebowski1234, Honeyslab und 26 andere danken dafür.
  7. Winnetou Kowalski

    Winnetou Kowalski Tippen ist bääh, aber ...

    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    2.613
    Dankeschöns:
    12.609
    Ort:
    Mitten in'n Pott
    Penelope in der Woche

    Ich fuhr also mal wieder hin. :megalach:

    Gegen 19:00 Uhr eingetrudelt,
    freundlicher Empfang, Bademantel erhalten.


    Normal-Eintritt 30 €, inklusive Essen, alkoholfreie Getränke usw.
    So bis Do bis 14:00 Uhr Happy Hour: 15 €


    Die Mädels nehmen 40 € pro halbe Stunde. plus Sonderwünsche.

    Einige Girls lassen sich auch auf 30 € für 20 Minuten ein.
    Das nutze ich höchstens bei nem Scheiß-Zimmer.


    Um 19:00 Uhr
    ca. 35 Girls
    ca. 20 Gäste

    Um 22:00 Uhr
    ca. 40 Girls
    ca. 25 Gäste (wovon einige schon gewechselt hatten.)

    Wie immer: Die Mädchen jammerten.


    Essen:
    Ja, gab es. Was, weiß ich nicht.


    Weiteres:
    Unabhängig vom Bericht. Heute waren einige neue Girls da.
    Ständig wird man vor neue Herausforderungen gestellt.


    Aber jetzt das Wichtigste: :D

    Ficken:

    Name: Angela
    Alter: ca. Mitte 20
    Herkunft: Bulgarien
    Größe: ca. 1,60 m, schlank, muskulöser Knackarsch
    Haare: Lange, dunkle
    Cups: A, schöne Nippel
    Tatoos: ?
    Intimrasur: Blank, sauber, gepflegt .
    ZK: noch viel Luft nach oben
    Nähe: ja, trotzdem.
    Lecken: :sabber:
    Franze: Spitzenkraft

    EL: Jau!
    Ficken: Ich brauchte das Schleudertrauma. :D
    Sprache: deutsch (+bulg + türk)
    Wiederholungsgefahr: 100 %, schon erfolgt
    Dauer, Kosten: 1/2 Std - 40 €, kein Tipp (man soll nix übertreiben)

    Empfehlung: Keine Zickereien, kein Gekober!



    Abflug:

    Um 23:30 Uhr verließ ich die gastliche Stätte mit dem festen Vorsatz nicht viel Zeit bis zur Wiederkehr verstreichen zu lassen.
    4 Stunden müssen ja auch mal genug sein.
    :winkewinke:


    Hugh

    .
     
    Schatz, kalle56, Lutonfreund und 41 andere danken dafür.
  8. Pattaya

    Pattaya Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    10. August 2012
    Beiträge:
    901
    Dankeschöns:
    8.263
    Freitagnachmittag das PENELOPE erwacht erwacht langsam:) einige Gäste und eine handvoll :gruebel: Mädelz sind auch schon da ! Z
    Zum Eintritt ist ja schon hinreichend berichtet worden :)
    In der Anfangszeit bin ich nicht so richtig warm geworden ! Aber in den letzten Monaten hat der Club sich sehr zum positiven entwickelt :)
    Meiner Meinung geizen Sie zu sehr mit Ihren reizen:gruebel:
    Ein paar nette Kollegen waren auch schon da und so gings erstmal in die Sauna [​IMG]
    Der Kollege sorgte für einen schmucken Aufguss :)
    Danach war Futtern angesagt :) es gab das übliche Gegrilltes !
    Langsam aber stetig trudelten die CDL ein LOREDANA zeigte an Ihrem Stammplatz Ihre Reize:sabber:
    Dann kam Sie[​IMG]CORINNA :love: Eine Frau zum dahinschmelzen :gruebel:
    Nix wie hin und mich :sabber: kurz vorgestellt ich war so aufgeregt das ich fast keinen Ton herausbrachte :eek:
    So ging es dann auch recht flott aufs Zimmer !
    Wir machten uns dann :ass1:und besprachen den Ablauf:gruebel:

    Das Zimmer mit CORINNA

    CORINNA Rum
    Alter :
    um die 30
    KF : 36
    ZK : Ja verspielt und zärtlich :5stern:
    Busen : A - Cup
    Grösse :knapp 1,60
    Franze :
    Paradediziplin sehr gute Kondition :5stern:
    Sex : :love::love: ob :reiter:oder :poppen: alles :sabber:
    Fazit : Super korekter Service da gibt es nichts zu meckern.
    Kosten : Die üblichen 40 für 30 min
    Wdhlg : Ich hoffe Sie bleibt eine Weile:)
    Einfach ein Muss mit Ihr ! Sie ist erfahren und alle Abläufe sitzen sehr freundlich und kundenorientiert.

    Nach und nach füllte sich der Club und auch einige hübsche junge Girls :)
    Mir hat es gut gefallen und wo vergeht die Zeit wie im Fluge :gruebel:
    Ich jedenfalls komme bald wieder denn es sind noch einige die ich kennenlernen möchte :D
     
    Schatz, Pussierstengel, kalle56 und 24 andere danken dafür.
  9. Winnetou Kowalski

    Winnetou Kowalski Tippen ist bääh, aber ...

    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    2.613
    Dankeschöns:
    12.609
    Ort:
    Mitten in'n Pott
    #109 Winnetou Kowalski, 16. Februar 2020
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2020
    Grübelnd ins Penelope


    [​IMG]
    Ich sitze da so rum, blase Trübsal, und plötzlich kommt mir die Idee: Warum lässt Du nicht blasen? :gruebel:
    Die Idee kommt natürlich völlig überraschend.
    Begeistert stimme ich einstimmig meiner Idee zu.
    Na gut, fährste mal in Puff.
    Ausnahmsweise mal ins Penelope. :D

    Mit der vorgeschobenen Ausrede wollte ich eigentlich nur mal überprüfen, ob der geile @Pattaya, einen Tag nach seiner Rückkehr aus Pattaya hier schon wieder ficken ist. Wie ihr gerade lesen konntet: Jawoll. Isser! :D

    Eine Horde weiterer Recken (sowohl aus dem FC, als auch andere Stammgäste) begrüßt mich stürmisch, als ich gegen 19:00 Uhr versuche, heimlich einige Mädels abzugreifen.
    Echt schön, Euch mal alle wieder gesehen zu haben. :winkewinke:

    Essen:
    Freitag gibt es Gegrilltes mit leckeren Beilagen.



    Ficken:

    Name: Sibel
    Alter: 24 (diese Woche)
    Herkunft: Bulgarien
    Größe: ca. 1,55 m,
    KF: 36
    Haare: Lange, dunkle
    Cups: C, natürlich, voll
    Tatoos: ?
    2 Schneidezähne: stehen leicht nach hinten und sind/wirken(?) dunkler.
    Intimrasur: Blitze-Blank,
    ZK: sehr schön
    Nähe: ja,
    Lecken: :sabber:
    Franze: Spitzenkraft

    EL: Jau!
    Ficken: Nö, musste heute nicht sein.
    Sprache: deutsch (+bulg + türk)
    Wiederholungsgefahr: 100 %, schon erfolgt
    Dauer, Kosten: 1/2 Std - 40 €, kein Tipp (man soll nix übertreiben)

    Empfehlung: Keine Zickereien, kein Gekober!

    Hat wohl eine Vorgeschichte: Aca Gold, Lulo, dortige Namen weiß ich nicht.



    Nach der mir dienstgradmässig zustehenden längeren Pause, fing ich mir ein Zebra ein.
    OK, eher 'ne Gazelle im unvorteilhaften Zebra-Kostüm (unvorteilhaft, weil die Titten ausgepackt nachher viel schöner waren, als die Verhüllung (Zebra-Einteiler-Badeanzug) erahnen oder befürchten ließ.

    Name: Dea
    Alter: ca. 30
    Herkunft: Rumänien
    Größe: ca. 1,50 m,
    KF: 32
    Haare: Lange, dunkle, teilweise Pferdeschwanz
    Cups: A,
    Tatoos: Beide Waden, kompletter linker Arm und Schulter-Bereich
    Intimrasur: Landestreifen
    ZK: ja, nach Knartsch
    Nähe: ja, … dann ja
    Lecken: schöne Aufputzmuschi :sabber: ("kein Finger rein!")
    Franze: variabel mit echter Ahnung

    EL: Jau!
    Ficken: Nö, musste heute nicht sein.
    Sprache: deutsch (+rum)
    Wiederholungsgefahr: 70 - 100 %, Klärung vorher
    Dauer, Kosten: 1/2 Std - 40 €, kein Tipp (man soll nix übertreiben)

    bedingte Empfehlung: Man sollte alles vorher klären, dann erspart man sich auf dem Zimmer das Aufsagen der Preisliste.
    Sie war kurz davor, mit einer mächtigen Latte erschlagen zu werden - bei anschließendem Zimmer-Abbruch ohne Kohle!

    [​IMG]
    30- 45 Sekunden habe ich sie zusammengeschissen, "mit mir nicht" wegen Kuss-Aufpreisen und schönes Franze und hatte meinen Designer-Bademantel schon wieder in der Hand. Da sie mich aber - verständlicherweise - weiter nackt wollte, machte sie pfiffigerweise einen Rückzieher und lieferte anschließend ein Bombenzimmer ab.
    Nach Einnordung: Keine Zickereien, kein Gekober!
    Spitzen-Olle, die Ahnung hat und genau weiß, wie es geht.

    Wenn sie noch einige Male an harte Recken wie mich gerät, dazu lernt - was Kohle anbelangt - kann sie da was werden.
    Ich würde gerne mit ihr wiederholen, aber tatsächlich alles vorher klären, weil ich auf der Kammer wirklich keine Lust dazu habe.
    ... Und dann kommt die Überlegung: Warum soll ich sie zuschwallen? Nimm gleich 'ne andere!
    Mal sehen. :gruebel:
    Ständig diese Entscheidungen. :bigmotz:

    Hoffentlich fallen mir nicht wieder die "Weichgespülten" in den Rücken und zahlen "jeden Preis".

    Aber ich habe ja gut reden:
    Schließlich sehe ich blendend aus, bin gut durchtrainiert, jung, gepflegt, stinkreich, gebildet, ein Super-Ficker und -Lecker … und wenn die Weiber einen Gigolo wollen, müssen sie eben am Preis was machen.
    Ihr Hässlichen müsst dann eben mehr zahlen. :megalach:



    Ich war zwar noch länger da, also bis gegen 24:00 Uhr,
    aber ich möchte den Bericht hier schließen, bevor ich die Hucke vollbekomme. :gruebel:

    Abspann:

    Träumt auch schön.



    Hugh

    .

     
    Reaper, Schatz, Pussierstengel und 26 andere danken dafür.
  10. derk.

    derk. Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    30. Juni 2012
    Beiträge:
    270
    Dankeschöns:
    1.139
    Penelope am Wochenende,
    Am we mal reingeschaut , war nicht übel aber dauer zu laut.
    Das Buffet war groß und lecker, mit einer guten Auswahl und für jeder Gaumenfreude etwas
    Die Frauen lecker, geschätzt ca 50, wirklich für jeden was dabei, die Stimmung war gut bis ausgelassen, wurde viel gelacht getrunken manchmal getanzt. Leider ist mir die Musik etwas zu orientalisch und auf dauer zu laut, man hat glücklicherweise aucv eine 2. Etage und im Sommer den Außenbereich.
    Ambiente wie oft beschrieben, guter Club wo immer wieder erneuert, renoviert oder ausgebessert wird.
    Hier wird versucht, auch vom Personal, das man aber auch Frau sich wohl fühlt.
    Preis/Leistung stimmt auf jeden Fall.

    Gebucht habe ich Kassandra auf Empfehlung eines Kollegen.
    Blond, schlank 160, schöne schlanke Figur, Albanerin, aber perfektes Deutsch, vllt ein bissl abgedreht aber auch ne ganz, ganz liebe.
    Fazit: eine halbe Stunde wie gerade in der Disco kennen gelernt und mit genommen.
    Der einzige Unterschied, hätte dann länger gebraucht, ok die 40430 hätte ich in Getränken investiert.
    Gerne Kassandra aber auch mal wieder Disco.
     
    Schatz, Mark Aroni, Lutonfreund und 19 andere danken dafür.
  11. Rufus1970

    Rufus1970 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    16. Februar 2020
    Beiträge:
    137
    Dankeschöns:
    743
    Das Penelope, ehemals GP kenne ich schon sehr lange. Da es jedoch stetig Bergab ging was den Service der dort arbeitenden Frauen anging beschloss ich 2016 diese Location zu meiden. Nach dem Wechsel der Geschäftsleitung im letzten Jahr hatte ich mir zwar vorgenommen den Club nochmal zu besuchen denn schön war er wie ich mich erinnere, irgendwie ergab es sich aber nie.

    Ich hatte über Jahre meinen "Lieblingsclub" den Livingroom in Kaarst wo ich ganz zufrieden war, aber ich wollte dann doch mal was anderes denn einige der Frauen begannen "Besitzansprüche" zu stellen was mich irritierte. Ging ich mal nicht mit ihnen nahmen sie das übel, ich nahm mir aber dennoch die Freiheit zu gehen mit wem ich wollte, vor allem wenn neue Frauen dort auf liefen, diese musste ich einfach testen. Dann ließ ich die mir bereits bekannten gerne mal links liegen und konnte mit ihrem Zorn gut leben.

    Ich besuchte auch mal andere Clubs, z.B. im Rhein Main Gebiet, aber meist war ich dann doch im LR, der Mensch ist ein Gewohn……...

    Vor kurzem entschied ich dann aber das es an der Zeit für andere Clubs wäre.

    Ich hatte immer mal wieder von Gästen wie auch Frauen gehört das es Foren gibt in denen über die Zimmer, die Clubs selbst und alles mögliche berichtet würde, kannte selbst aber keins. So recherchierte ich ein wenig und die Infos dieses Forums sprachen mich am meisten an. Auch war ich erstaunt über die guten bis sehr guten Berichte aus dem Penelope und nahm mir vor Castrop nach ein paar Jahren mal wieder zu besuchen.

    Bevor ich es vergesse. Die Frauen scheinen nicht sonderlich begeistert von den Foren zu sein, ein paar mit denen ich sprach äußerten sich nicht gerade nett über die Schreiber, selbst wenn sie ihnen positive Bewertungen gaben. Eine dieser Frauen erklärte mir das sie bestimmte Männer küsse, aber die meisten nicht und dann käme einer den sie nicht küssen wolle mit einem Bericht auf seinem Handy zu ihr und machte Theater weil sie es ihm verweigerte. O.K. dachte ich, ganz unrecht hat sie vielleicht nicht. Das in Berichten schon ziemlich detailliert geschrieben wird mag für sie nicht so toll sein aber damit muss sie umgehen können, aber das nur am Rande. Ich hoffe das ist nicht zu weit vom Berichtethema weg was ich hier schreibe, ist mein erster, falls doch entschuldige ich mich für das abschweifen.

    Vor einigen Tagen dann, gegen 19 Uhr traf ich im Penelope ein. Die Thekendame war sehr nett und erklärte mir alles. Ich habe leider vergessen ob ich 30 oder 40 Euro Eintritt gezahlt habe. Auf jeden Fall war es günstiger als in Kaarst. Eine ziemlich große schlanke Frau zeigte mir die Umkleide und Dusche an die ich mich aber noch erinnern konnte. Später stellte ich fest das es einige Veränderungen gab, aber im Großen und Ganzen kam ich schnell und gut zurecht.

    Die Baulichen Veränderungen beschreibe ich mal nicht näher, das führt sonst zu weit.

    Erfreulich war die hohe Anzahl der anwesenden Frauen. Waren es früher maximal 25 sah ich nun sicher 35 Frauen von denen 65% mir gefielen. Ich setzte mich mit einer Cola auf eines dieser Sofas und dachte mir das es schwer werden könnte sich bei dieser Vielfalt zu entscheiden. Doch ich musste mir keinen großen Kopf machen denn die Frau die mir die Umkleide gezeigt hatte kam und fragte wie es mir gefiele. Ich antwortete ihr das mir der Club und auch sie sehr gut gefallen würden und sie lächelte. Ihr deutsch war gut und so plauderten wir ein wenig.

    Tatjana
    , wie sie sich vorstellte war schon in diversen Clubs tätig und eine nette Erscheinung. Jetzt nicht die Optikbombe schlechthin, aber attraktiv und ihre ruhige Ausstrahlung überzeugt mich. Blonde lange glatte Haare, ungefähr 1,75 groß, russischer Typ würde ich sagen und schön schlank. Ihre langen Beine waren der Wahnsinn und werden noch auf dem Sofa bereits von mir gestreichelt. Habe sie nicht nach ihrem Herkunftsland gefragt aber es ist garantiert nicht der südliche Teil Europas :klatsch: Ihr Alter denke ich dürfte so zwischen 25 und 28 liegen. Es kommt dann natürlich die Frage was sie so anbietet und wir beschließen es miteinander zu versuchen. Sie scheint von der Gemütlichen Sorte zu sein und beginnt mit schönen Küssen nachdem wir es uns auf dem Bett gemütlich gemacht haben. Ihre Zunge kein Propeller der neue Drehzahlrekorde aufstellen will sondern langsam und zärtlich im Einsatz. Habe die Erfahrung gemacht das wenn es schön beginnt auch meist schön bleibt. Sage dann mal eine Stunde an. Ihre Antwort zeigte das diese Entscheidung Goldrichtig war. " Dann können wir uns ja Zeit lassen und alles genießen" Sie strahlt zwar Ruhe aus, ist aber absolut keine Schlaftablette. Aktiv kümmert sie sich um mein Wohlergehen. Berührt meinen Körper sanft und permanent, küsst ausdauernd und schaut mir oft in die Augen was ich sehr mag. Ihr Blowjob ist langsam und gefühlvoll, sie krault auch schön sanft meine Glocken und das lasse ich mir alles gerne gefallen. Der Akt selbst dann im Löffelchenstyle. Ihre tollen Beine dabei zu berühren und zu spüren ist schon was feines. Doggy bietet sie noch an, und das ist dann leider mein Verhängnis denn dabei komme ich ziemlich schnell. Sie bleibt freundlich und kümmert sich um meine Hinterlassenschaften. Dann sagt sie das wir noch gut 10 Minuten haben und schmiegt sich nochmal an mich. Ich sehe auf meine Uhr und sie hat recht, scheint also auch sehr korrekt zu sein was die Zeiteinheit angeht. Wir verbringe noch ein paar Minuten und die Überraschung kommt dann am Wertfach. Sie ruft 80 Euro für die Stunde auf, das ist aber mehr als Fair denke ich. Das kenne ich so gar nicht. 100 für eine Stunde zahlte ich seit Jahren. Guter Deal denke ich mir und beschließe das ich sie bei meinem nächsten Besuch wieder buche. Ein gutes erstes Zimmer mit einer netten und fairen Frau.

    Die Speisenauswahl war wirklich gut. Auch qualitativ gab es nicht zu beanstanden und ich ließ es mir munden. Es ergeben sich das ein oder andere Gespräch mit Kollegen und ich hatte den Eindruck das hier eine Menge Stammgäste sind, das ist ja meist ein gutes Zeichen und spricht für den Club.

    Nach gut drei Stunden wäre ich dann wieder so weit und war auch nicht untätig. Hatte zwei Frauen in der engeren Wahl und schaute wie lange sie so auf dem Zimmer sind. Beide waren gut beschäftigt und meistens nach 45 Minuten wieder zurück. Am Tresen sah ich dann eine der beiden und bat sie mit mir aufs Sofa. Auch sie war der deutschen Sprache mächtig , aber ein ganz anderer Typ als Tatjana. Kein Problem denn ich liebe die Abwechslung. Das Gespräch mit ihr war ziemlich kurz, sie fragte recht schnell ob ich mit ihr ein Zimmer machen möchte und ich fragte was sie so an Serviceleistungen anbietet. Auch hier entschied ich das wir es miteinander versuchen und sie ging los wegen einem Schlüssel.

    Lorena ?, da bin ich mir aber nicht sicher denn ich habe hier von einer Loredana gelesen und die Beschreibung würde auch exakt auf sie passen. Skinny, 1,60 groß, sehr langes glattes schwarzes Haar, Alter würde ich so 22 sagen. Sie ist eher von der schnellen Truppe denn kaum liegen wir auf dem Bett habe ich auch schon ihre Zunge im Hals. Küssen kann sie schonmal. Sie liegt auf mir so das ich erstmal etwas eingeschränkt bin, ist aber kein Problem denn sie ergreift die Initiative und fängt während des küssens mit einer netten Unterleibsmassage an. Das geht so ein paar Minuten dann werfe ich sie ab und lege mich auf sie. Ich widme mich ihren Brüsten die sich gut anfühlen und auch schön aussehen. Sie bleibt aktiv und beißt mich sanft in den Hals, müsste ich nicht haben, stört aber auch nicht. Ihre Blowjob Künste sind o.k. aber nicht herausragend. Der Akt selbst dann im Löffelschenstyle, meine Lieblingsstellung, und hier muss ich sagen das sie noch mal punktet denn sie massiert während dessen meine Beine, hört sich vielleicht schräg an, fühlte sich aber super an. Sie dreht ihr Gesicht damit wir weiter rum knutschen können und dann komme ich auch bald. Eine solide Nummer mit einer hübschen und netten Frau. 40 Euro für 30 Minuten möchte und bekommt sie auch.

    Nach einigen Jahren der Abstinenz des Clubs war ich angenehm überrascht. Unter neuer Leitung scheint es um einiges besser zu laufen als in der Vergangenheit. Werde bald wieder mal rein schauen denn es waren wirklich eine Menge hübscher Frauen anwesend und die ein oder andere habe ich mir schon als Kandidatin vorgemerkt.

    Ich hoffe das der Bericht gut lesbar und nicht zu lange war.

    Viele Grüße und einen guten Start in die Woche wünsche.
     
    Schatz, Pussierstengel, kalle56 und 41 andere danken dafür.
  12. Pattaya

    Pattaya Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    10. August 2012
    Beiträge:
    901
    Dankeschöns:
    8.263
    Was macht man bei dem Shit Wetter :gruebel: Der Wind bläst und es regnet :confused: Treffpunkt zum Sonntagsbrunch im Penelope :)
    Mittags erwacht der Club aus seinem Dornröschenschlaf einige Bademantelträger und die Frühaufsteherinnen :tasse:
    Alles läuft sehr ruhig und ohne viel Hecktik :)
    So alle Bekannten Gesichter trudeln dann nach und nach ein ;)
    Erstmal das Wellnessprogramm danach Futtern und die Lage sondieren :cool:
    CORINNA sass brav auf Ihren Platz und ich :gruebel:
    Aber heute wollte ich mal ein anderes braves Mädchen:) SIBEL :love:
    Ich stellte mich Ihr vor und bekam dann Ihre NOGOs upload_2020-2-23_21-49-19.jpeg :gruebel: da die Liste nicht zu lang war;)
    Ging es in den 1. STOCK ..........SIBEL entblätterte sich und Ihre Pracht :titten2: kamen zum Vorschein leider ist das saugen nicht erwünscht
    schade bei den Möpsen :( aber es gab zärtliche :bussi::3stern: plus ZK und man kann Ihren Körper schön abgreifen:)
    SIBEL s Schwerpunkt liegt auf :5stern: SLOWMOT ION :blasen:
    Eine Orginal SERVICEQUEEN Die Ihr Handwerk versteht ;)
    Das war so :supi: das ich gar nicht gross die Stellung gewechselt habe , immer wieder konnte ich Sie schön abgreifen :troest:
    Und ich kam dann auch nach ca 25 min :sperm: mit lautem Lustschrei :biggrinlove:
    In der Umkleide gab es dann die verdienten 40€ für knapp 30 min.
    Irgendwas hat mir aber gefehlt :gruebel: Ich denke mal die Busenbespielerei :(
    Denke das nächste mal wieder was [​IMG]in die Richtung !
    Gesamtfazit : Das Preisleistungsverhältnis ist auf jeden Fall :5stern: und ich komme gern wieder !
     
    Pussierstengel, AND, Lutonfreund und 26 andere danken dafür.
  13. Han Solo

    Han Solo Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    23. Juli 2019
    Beiträge:
    10
    Dankeschöns:
    71
    Mich hat die Neugier Anfang der letzen Woche in den für mich neuen Club geführt. Ich muss sagen, der orientalische Style gefällt mir gut und ich finde die XXL-Sofas extrem gut zum Relaxen. Beim Betreten des Harems gegen 15 Uhr waren so ca 15 DLs bereit den Mann zu verwöhnen und das line-up sah vielversprechend aus. Im Laufe des Nachmittags kamen noch einige dazu. Ich hatte zunächst einmal einige Zeit den Club erkundet und die entspannte Atmosphäre genossen und mich dann Dank der Berichte aus dem Forum für Tatjana entschieden. Nach netter Kontaktaufnahme in recht gutem Deutsch auf einem der bequemen Sofas ging es dann aufs Zimmer. Sie hat eine sehr ruhige Art und hat eine schöne Atmosphäre geschaffen.Beginnend mit nicht sehr tiefen aber doch anregenden Zungenküssen sowie sehr schönen Körperküssen widmete sie sich zunächst sehr ausführlich dem Spielgerät und blies ihn gekonnt und ausdauernd ehe sie aufsattelte und ich den Anblick ihres schönen Körpers geniessen konnte. Nach einer ganzen Weile haben wir dann die Position gewechselt und ich habe nach sehr ausgiebigen Stössen bei denen ich den Anblick ihres süssen Pos bewundern konnte im Doggy die Tüte gefüllt. Sie hat mich dann noch einige Minuten sanft während eines sehr netten AST gestreichelt und so die Sache zu einem runden Ende gebracht. Korrekte Abrechnung 80460.

    Tatjana

    Alter: ca 25
    Herkunft: Russland
    Größe: ca. 1,75 m,
    KF: 34-36 schlank
    Haare: Lange, blond
    Tatoos: keine
    ZK: sehr schön
    Nähe: sehr freundlich
    Lecken: nicht probiert
    Franze: prima
    EL: Ja
    Ficken: geht gut mit
    Sprache: deutsch
    Wiederholungsgefahr: 80 %,
     
    Schatz, Mark Aroni, Pussierstengel und 27 andere danken dafür.
  14. lupo1970

    lupo1970 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    23. Oktober 2019
    Beiträge:
    34
    Dankeschöns:
    197
    Guten Morgen, nach dem ganzen Karneval Schnick Schnack gestern mal wieder im Penelope eingekehrt. Im Gegensatz zu den anderen Dienstagen, die bis Nachmittags immer sehr lau waren, war der große Kontaktraum gut mit Damen gefüllt. Die Mädels waren ausnahmslos gut gelaunt und er wurde viel gelacht.

    Eine Frau stach mir besonders ins Auge

    Laurena

    Alter: 20
    Herkunft: Bulgarien
    Größe: ca. 1,64 m,
    KF: Schlank bis skinni
    Haare: Lange, blond mit roten Stränen
    Tatoos: keine
    ZK: keine
    Nähe: sehr freundlich
    Lecken: fordernd
    Franze: prima
    EL: Ja
    Ficken: geht gut mit
    Sprache: englisch
    Wiederholungsgefahr: 100%

    Wir hatten ein sehr interessantes Zimmer mit einem langen Gespräch während sie mich massierte. Danach eine gegen Massage und sehr schöner GF Sex.

    Mir war gestern einfach nach einem Zimmer voller Nähe. Eine Stunde 80 Euro. Super Frau.
     
    Schatz, Mark Aroni, Pluto und 22 andere danken dafür.
  15. Nickman

    Nickman Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    2. Juni 2017
    Beiträge:
    151
    Dankeschöns:
    1.144
    Nachdem ich Anfang Februar nur Zeit für einen Kurzbesuch im Penelope hatte war ich nun mit viel Zeit und Lust unterwegs nach Castrop.

    Wochenende, frei und bester Laune war ich dann auch ziemlich früh, so gegen 16 Uhr im Club. Frauen natürlich noch nicht in großer Menge vor Ort aber 12 anwesende zählte ich, für diese Uhrzeit gar nicht so übel. Manche am Essen oder auf den Sofas mit Kolleginnen am quatschen. Mir war erst mal nach chillen und so machte ich es mir ebenfalls auf einem Sofa bequem und dadellte auf dem Handy herum.

    Mir bekannte Frauen wie Loredana, Stephanie oder Tatjana waren noch nicht eingetroffen. Tatjana ist oft schon recht früh im Club anzutreffen aber ich sah sie nicht. Nicht so schlimm, ich hatte Zeit und gönnte mir erst mal einen Snack. Kurze Zeit später sah ich Loredana, in letzter Zeit eine gute Wahl aber sie wurde sofort angesprochen und entschwand in die obere Etage.

    Ab 18 Uhr nahm die Zahl der Frauen nach und nach zu. Keine Tatjana, aber ich sah Stephanie. Und auch Sabina die in Velbert vor dem Betreiberwechsel 2019 hinter der Theke ihren Dienst verrichtete. Nun arbeitet sie wieder davor. Ich war mal 2018 mit ihr auf dem Zimmer denn sie ist ja schon sehr nett und aufgeschlossen, aber ihre Performance damals war enttäuschend und darum war sie heute zumindest für mich nicht interessant.

    Erste Buchung sollte dann Stephanie werden die ich schon gut zwei Jahre aus dem Gold kenne und die mich in Ratingen nie enttäuscht hat. Das sie nun fest in Castrop ist hatte ich irgendwann mal auf die Frage eines Kollegen im Forum erwähnt. Hier ein paar Daten zu ihr. Ca. 24-27 Jahre alt, 1,75 m Groß, schlank, schulterlange dunkelbraune Haare, schöne lange Beine und gut gebräunt. B-Cups und braune Augen. Trägt ab und zu Brille und hat ein schönes aber etwas streng wirkendes Gesicht. Bei Tattoos bin ich mir nicht sicher, Sorry.

    Sie begrüßte mich aus der Ferne. Per Zeichensprache verabredeten wir uns, sie machte kehrt zum Schlüssel holen und dann ging es in die obere Etage. Stephanie ist von der gemütlichen Sorte. Vom Typ her eher ruhig und unaufgeregt, keine Quasseltante sondern zurück haltend antwortet aber natürlich schon wenn man sie etwas fragt ; - ) In ihren Aktionen ist sie ein Profi im besten Sinne. Im Gegensatz zu früher küsst sie nun auch ordentlich und ziemlich leidenschaftlich, das ist für mich oft schon die halbe Miete. Ihr Blickkontakt ist was besonderes, offen, freundlich und sie erschafft eine Illusion von Hingabe die ich so nicht oft finde. Ihre Aktionen, sanftes berühren, küssen, usw. sehr zugewandt angenehm und ich kann den Verkehr mit ihr wirklich genießen. Ihr Blow ebenso zärtlich gekonnt und einfach klasse. Der GV zwar ruhig aber nicht langweilig. Nach dem Akt bleibt sie anschmiegsam und wir liegen fast schweigend zusammen um die Stunde noch voll auszukosten, das kann man nicht mit vielen Frauen. Die meisten sind "hibbelig" und sabbeln einen fast tot wenn der Sex vorbei ist, sie aber bleibt gelassen und ich gehe ab und wann gerne mit ihr. 80 Euro für eine Stunde gezahlt, Hoch zufrieden trennen sich unsere Wege. Sehe sie Abends dann kaum noch, sie scheint auch hier im Club ihre Fans zu haben.

    Nach dem Frisch machen dann ab ans Buffet. Wie immer eine schöne Auswahl, inclusive der wunderbaren Frikadellen von denen im Laufe des Abends einige "den Weg allen Fleisches " gehen :D

    Mittlerweile hat sich mehr Publikum eingefunden, Männlein wie Weiblein. Bei den Frauen sehe ich viele neue Gesichter, hübsch anzusehen. Skinnys, schlanke, ein paar etwas fülligere. Alter von 19 bis 35 Jahren. Gut 40 Frauen würde ich schätzen laufen, sitzen, oder stehen herum und warten auf ihren Traumprinz. Hier sollte jeder fündig werden.

    Schaue mich immer mal wieder um und eine Frau springt mir förmlich ins Auge. Ihre Figur, noch schlank aber schon ordentlich was dran, dafür ein Gesicht das mich begeistert. Muss ich kennen lernen, also nix wie hin und mal "Guten Abend" sagen. Madame spricht gutes Deutsch was mich erstaunt. Eine nette Unterhaltung ergibt sich und dann geht's mal ans Abfragen des Serviceangebots. Keine ZKs. Ich könnte kotzen, diese ZK Verweigerinnen verbreiten sich genauso wie dieser dämliche C. Virus. Will schon das Handtuch schmeißen aber sie schafft es mich auf ihre anderen "Talente" neugierig zu machen. Sie verspricht einiges und da sie ein Mega Gesicht hat und mich antörnt wage ich es mit ihr.

    Alexandra, ca. 27 Jahre alt, 1,70 m Groß, noch schlank. Mittellange dunkle Haare. C-Cups und wie schon erwähnt ein super hübsches Gesicht und braune Augen. Im Zimmer quasselt sie ohne Ende während sie das Bett fertigt macht. Hoffe das ist kein schlechtes Omen. Dann mal auf in den Zweikampf. Normale Küsse bekomme ich schon und sie geht auch recht zügig in den Nahkampf über. Greift mich ganz nett ab und scheint das Kommando übernehmen zu wollen, hab ich nix gegen und lasse sie machen. Sie ist dann auch tatsächlich ziemlich aktiv was sie vorher bereits versprochen hatte. Befummelt mich, fasst mich beinahe überall an, erlebe ich auch eher selten und genieße das dann auch. Sie massiert meinen kleinen Freund wirklich gekonnt und als sie zum Blow "blässt" bin ich ob ihres Talents angenehm überrascht. Sie kann was, keine Frage, bei ihrem Aussehen hätte ich das so nicht erwartet. Variantenreich bearbeitet sie ihn und ihre Technik und Ausdauer sind klasse. Von mir aus könnten wir es so zu ende bringen aber sie beendet dann den wunderbaren Blowjob sitzt auf und reitet mit dem Nick in den Sonnenuntergang ;- )) Nach dem Finish ist sie sofort in Aufbruchstimmung was für mich klar geht denn sie hat mich mit ihrer guten Performance angenehm überrascht, es war ein ordentliches Zimmer, sie hat nicht zu viel versprochen und es gibt bis auf das verweigern von ZKs nichts zu beanstanden. Bei ihrer Optik sind 40 Euro für 30 Minuten beinahe ein Schnäppchen. Zukünftig würde ich sie sicherlich erneut buchen.

    Eine gut zwei Stunden dauernde Auszeit gönne ich mir. Flirte ein wenig mit der kleinen süßen Thekenmaus. Die hat es mir wirklich angetan, hübsch nett und Drinks mixen kann sie auch noch. Danach mit dem ein oder anderen Kollegen gesprochen und dann aus Platzmangel auf ein Sofa auf dem eine der neuen Teeny Bräute sitzt. Sie nutzt die Gelegenheit und spricht mich in ziemlich schlechtem Englisch an. Deutsch kann sie gar nicht also wird mit Händen und Füssen kommuniziert. Die Standards kann sie aber schon beantworten. Auf meine Frage ob sie ZKs im Programm hat antwortet sie "Miau" Details hierzu kann man bei Interesse in der Rubrik " Die krassesten Antworten einer DL" nachlesen. Wir kommen dann aber doch irgendwie zusammen und es geht Treppauf.

    Mia, 19 Jahre alt. 1,60 m Groß, schlank, schwarze Schulterlange Haare, braune Augen und jede Menge Tattoos am linken Arm und Bein. Schöne B-Cups und ein niedliches Gesicht. Laut eigener Aussage erst seit ein paar Tagen vor Ort. Ihre Unerfahrenheit zeigt sich schnell was aber für mich erst mal kein Beinbruch ist. Sie wirkt verunsichert und so geh ich es ruhig und behutsam an. ZKs muss sie definitiv noch lernen, meine Zunge bekam von ihr ein kurzes "Hallo" und das war es dann, ist Schade aber bei einer Anfängerin kann ich darüber noch hinweg sehen. Ziemlich schnell wendet sie sich dem franz. Teil der haben Stunde zu und auch hier glänzt sie nicht wirklich. Ich gebe ihr nach ein paar Minuten per Zeichensprache zu verstehen das wir jetzt mal "verkehren" sollten und auch das will nicht so recht gelingen. Ihr fehlt noch einiges um dem Kunden ein gutes Gefühl zu vermitteln und selbst auch locker zu werden. Ich breche das ganze dann ab denn ich spüre wie unwohl sie sich fühlt und so verliere auch ich jedes Interesse an Aktionen. Zahle ihr dennoch die 40 Euro und war auch nicht verärgert. Sie scheint ganz neu im Geschäft zu sein und hat einfach noch nicht die nötige Routine. Hoffe sie findet einen Weg mit dem Job klar zu kommen ohne sich unwohl zu fühlen oder geht zurück in die Heimat wenn sie merkt das dieser nichts für sie ist

    Zurück im Bar Raum treffe ich Loredana. Wir unterhalten uns kurz, ein Zimmergang ergibt sich nicht da sie einen Termin hat.

    Kleine Anekdote am Rande. Eine Frau erzählte mir wie sehr die Mädels sich gefreut hätten das Amira ins SAMYA gegangen ist denn sie wäre eine zu starke Konkurrenz gewesen. Viele Männer hätten Stundenlang auf sie gewartet und die andern Frauen wegen ihr links liegen gelassen. Sie war aber auch ein Augensplitter, das muss man einfach so sagen, dennoch weine ich ihr keine Träne nach, gerade hier gibt es mehr als genug tolle Frauen die es wert sind sie näher kennen zu lernen.

    Kurz vor dem Aufbruch glaube ich meinen Augen nicht zu trauen. Ist das Emily aus Velbert ? Ich steuere auf sie zu und muss sagen das die Ähnlichkeit verblüffend ist aber leider ist sie es nicht. Dennoch komme ich mit Loretta, so ihr Name kurz ins Gespräch. Frag ob sie eine Schwester hat die auch in einem Club arbeitet was sie verneint. Nett und aufgeschlossen ist die Süße im Gespräch, für meinen nächsten Besuch ist sie mal vorgemerkt aber heute lasse ich es mit zimmern gut sein.

    War wie immer sehr nett im Penelope und ich freue mich bald wieder dort ein paar schöne Stunden zu verbringen.
     
    Pussierstengel, Ynra, Harvey und 28 andere danken dafür.
  16. Ho4

    Ho4 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    14. Juli 2015
    Beiträge:
    215
    Dankeschöns:
    1.687
    Am Samstag bekam ich während eines Besuches in der Villa Romantika noch Hunger. Da ich schon gut gezimmert hatte, zog ich ins Penelope weiter. Doert gab es erstmal eine schlechte und eine gute Nachricht. Die schlechte war, das irgend so ein Scherzkeks von Betreiber sich wohl vertan hat und eine Karnevalsparty eine Woche nach Karneval durchführt. Warum? Nur weil es eine Woche vorher nicht ging da im Schwesternclub Acapulco Gold die Party mit demselben Thema war?
    Ich mag Karneval, doch nicht eine Woche danch. Das kann eigentlich nur schiefgehen.
    Die gute Nachricht war, dass es trotz Party reguläre Preise gab (30 €, mit Newsletter-Gutschein 20), die sehr fair sind. Denn ich war ja erstmal nur zur Stärkung da.

    So verzog ich mich erstmal in die Sauna, aß gemütlich, beobachtete die Situation und schaute in Ruhe Bundesliga. Sehr entspannt und alles in der Villa Romantica so nicht möglich. Auch die Innenausstattung mit den breiten, verbundenn Sofas und der Harem-Atmosphäre finde ich sehr gelungen. Dafür hat die Villa den deutlich besseren Service bei den Damen. Eine Mischung aus beiden Clubs wäre wohl perfekt für mich.
    Nach Fernsehen, Essen und Sauna war ich so müde und zugleich von dem Zimmer mit Lilly in der Romantica noch so befriedigt, ich wollte den Tag einfach nicht mit einem schlechteren Zimmer beenden. So fuhr ich am frühen Abend zufrieden nach Hause.
    Vielleicht ist das ja eine Idee für die Zukunft für mich: In dem einen Club zimmern, in dem anderen entspannen und Essen...
    Aber eigentlich möchte ich wohl doch in den meisten Fällen ein Zimmer machen, wenn ich schon Eintritt bezahle.

    Zurück zur Karnevalsparty: Ich kam Nachmittags, es lief gefühlt nur 30 Min Karnevalsmusik, dann die Majorca-Hits rauf und runter und dann Popmusik. Wenige Damen waren Karnevalsmäßig verkleidet. Das hatte nicht viel mit Karneval zu tun. Bei meinem eintreffen, gab es auch kaum Gäste noch viel weniger Mädels und keine Stimmung. Also lediglich einen fast leeren Hauptraum, wo laute, nervige Musik lief.
    Trotzdem kann ich die Partys dort empfehlen, denn für den normalen Eintrittspreis gab es zusätzlich zum regulären Essen ein reichhaltiges Buffet. Auch wurden - wie es dort üblich ist - mit späterer Stunde die Damen mehr und mehr und entsprechend stieg die Atmosphäre. Da nachher eh nur noch die gleiche Scheiß Popmusik wie immer lief, werden viele Gäste den "Karneval" gar nicht wahrgenommen haben und dürften auf ihre Kosten gekommen sein.
     
    Ynra, TittyTwister, Lutonfreund und 18 andere danken dafür.
  17. luschnik

    luschnik Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    8. November 2010
    Beiträge:
    53
    Dankeschöns:
    239
    Dann mache ich mal den Anfang mit Berichten nach der Wiedereröffnung am 11.09.20.

    Heute vormittag ergab sich nicht nur ein persönliches Zeitfenster, sondern auch die Aussicht die allseits bekannte indonesische Schlangenbeschwörerin Putri zu treffen.

    Gg. Mittag im Club angekommen und die üblichen Dinge machen müssen: Eintritt (25 €) zahlen müssen und ein Formular mit der Adresse, Namen, Mail-Adresse und Handynummer ausfüllen. Dazu noch ein Temperaturcheck - aber keine Ausweiskontrolle. Maskenpflicht im gesamten öffentlichen Bereich, es sei denn man sitzt gerade auf einer der neuen Sofas.

    Action: Putri für 1 Stunde gebucht. War wie immer top und ich glaube hier muss man nicht viel schreiben. Servicegranate seit 20 Jahren.
    Location: Ggü. meinem letzten Besuch Ende 2019 moderner geworden. Helle Sofas, größere Raucherecke, besseres und größeres Klo neben der Theke. Wirkt schon richtig nett und nicht mehr plüschig-puffig wie vor der Renovierung.
    Girls: Mangelware, zumindest vormittags und mittags. Gesehen habe ich in den knapp 4 Stunden meines Aufenthaltes lediglich 5 oder 6, u.a. Tatjana und Loredana (früher Aca Velbert).
    Gäste: Viele deutsche Männer, bin gespannt wie es mal abends sein wird. Ein M-W-Verhältnis von geschätzten 30-6.
    Gastronomie: Kein Grill, kein Buffet, keine Snacks. Lediglich der bekannte Cola-Automat und Bonbons gab es.

    Komme demnächst mal wieder wenn sich so manches eingespielt hat und vor allem mehr Damen da sind.
     
  18. someone0

    someone0 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    11. November 2009
    Beiträge:
    58
    Dankeschöns:
    92
    Hi Luschnil,
    was hast Du bitte für die Stunde bezahlt?
     
  19. luschnik

    luschnik Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    8. November 2010
    Beiträge:
    53
    Dankeschöns:
    239
    Standardpreis: 80 €. Halbe ist 40 €.
     
    Rufus1970, Ovechkin, spanier und 5 andere danken dafür.
  20. Ovechkin

    Ovechkin mindsfucker

    Registriert seit:
    12. Oktober 2019
    Beiträge:
    36
    Dankeschöns:
    343
    Ort:
    Санкт-Петербург
    Wohlfühle Oase Penelope Deluxe - Gelungener Restart!

    Hab zuerst im Gold angerufen und nach einige meiner Lieblinge abgecheckt. Leyla persönlich hat mich beraten mit den nötigsten Details. Good Girl. Fehlanzeige von der Anwesenheit meiner Süßigkeiten. Keine Lolita, Keine Indira, Keine Lena & Keine Penelope.

    Also fiel die Wahl sofort auf Penelope. Am Handy wurden mir versichert das es wohl über 20 Mädels angekündigt waren über den Tag. Eingecheckt um 19. Witzig die Thekendame erkannt mich trotz meiner Vermummung. Den Papierkram schnell erledigt und Fieber wurde an mir mit ner Laserkanone gemessen. Alles Okay und rein in die Oase. Endlich Club leben!!! Wie sehr hab ich den flauschigen Bademantel vermisst.

    In der Halle erwartet mich gefüllt 25 Männer. Wo waren die Möädels? Na, auf dem Zimmer malochen. Sie kamen echt in 20 Minuten Takt hinunter. Eine Dame sass an der Bar. Eine erkannte mich wieder. Eurojackpott gewonnen. Loredana war im Haus. Welch eine Überraschung. Aber wo war ihre Crew? die 2 anderen bekannten bezaubernden Super Babes.

    Erstmal ne Runde draußen relaxen auf der Liege. Wenn eine Liege mal frei wäre. Denn dort sonnten sich alle Club Mitglieder wie gebrannte Mandeln. Wieder rein. Ich war geladen, also die erste angesteuert.

    EVA: vorher wohl Aca Velbert | Alter 28+
    Der grandiose Arsch hat mich eingeladen. Konditionen Club bekannte 30440
    Auf dem Zimmer wurde sie zum Profi und versucht mir Regie Anweisung zu geben. Nix da. Hab mich erstmal hingelegt und die Perle auf 69er gewünscht. Was für ein Hintern. Lecker!! Aber nur nach kurzer Zeit wollte sie schon angestupst werden. Sie war schon leider Finish Orientiert. Hab versucht solang ich konnte an was anderes zu denken um es hinaus zu zögern. Der Körper hat mir gut gefallen, aber sie mich einfach nicht dran kosten. Es war leider klar, die Perle wollte knall hart keine 30 Minuten mit mir durchhalten. Egal in der Doggy gabs dann die Erlösung. Ich wollte gerne weite rmachen, da noch Zeit war. Aber das einzige was die Dame nach der Action zu mir predigte war: zwei von dir heute am Tag. und ich kann meinen Job heute vergessen. Insgesamt war ich keine 19 Minuten mit Eva aufs Zimmer. Egal, ich war tortzdem etwas zufrieden, weil sie einen tollen Hintern hatte, was mir gut gefiel.

    Nach eine Trinkpause habe ich mir Loredana zu mir geholt. Trotz Maske eine hammer Figur! Junges tolles Mädel. Kannte sie noch sehr gut aus dem Velberter Acapulco. Konditionen abgeklärt und abgings. Hier könnt ihr eine 1a GF6 nicht erwarten. Sie ist leider emotionslos auf dem Bett. Versucht ebenfalls Profi Regie Anweisung wie Steven Spielberg zu geben. Sie hat etwas an dem Hintern zugenommen. Etwas noch viel viel weicher als ich sie noch so vorher kannte. Die Zeit wurde klar eingehalten und leider kein erotischer Spektakel erlebt. Die kleine spielt ganz klar ihre Schönheit aus. Aber es prickelt einfach nit auf dem Bett. Sie ist ist leider zu mechanisch im Ablauf. Geht alles besser, aber versucht das mal einen jungen Stern das anders beizubringen. Trotzdem hat sich das gelohnt solch eine Schönheit vor sich zu haben. Einfach Positiv bleiben.

    Der Cheffe und junior Cheffe waren endlich auch im Hause und begrüsste mich. Mit Abstand einer der besten Gastgeber die ich kenne. Es war sehr gut besucht. Vlt zu viele Club Mitglieder auf 14 Mädels? Am Abend sah ich dann auch einige besondere Gäste die Sonnenbrille im Dunkeln getragen haben. Genial.

    Dann sah ich eine Dame, die ich davor nicht gesehen habe,. Sofort hin. Name Dorinna aus de Goldentime. Kurz unterhalten und ich konnte nicht mehr aushalten, weil sie einen Hammer Arsch hatte. Ich konnte nicht widerstehen und schön sie ins Zimmer gelotst. Ich will nicht viel verraten. Es war ein 1 Sunde Power Zimmer ohne break! Die Dame hat mir ein Feuerwerk abgeliefert!!! Und das geilste: Sie hatte sowas von bock!!! Bock auf mich. Die Perfekteste Illusion! 60 Minuten wie 60 Sekunden verflogen! Ich wollte noch mehr, aber ich war etwas hungrig und mein verfluchter Magen meldete sich von selbst alle 7 Minuten . Sonst hätte ich sehr gerne verlängert und verlängert-. Sie war ein Genuss für mich und so leckbar und kostbar. Sie hat eine kleine Auszeit genommen, davor war sie mehrere Jahre im Golden Time. Sie hat dort sehr viele dreier mit einer gewissen Baby veranstaltet. Über das Event war sie sehr stolz und sagte es mir mehrfach. Sie sagte mir sie käme abends als 15te in den Club zum arbeiten.

    Trotzdem ein gelungener Abend, den endlich waren die Mädels wieder am Start.-

    Auffällig die Super Ultimate Profis haben die Mädels schon oben nach der Dusche direkt abgeworben. Unten hat man vergeblichst auf eine freie Dame gewartet. Das ist mir leider viel zu spät aufgefallen.

    Habe viele bekannte Gesichter diverse Clubs gesichtet.

    Alle beteiligten hatten vorbildlich die Maske auf. Kein Alkohol im Club finde ich sehr gut! Ohne Alkohol lässt sich der ein oder andere Gast schon ertragen.

    Eintritt wurde mit 25€ festgelegt. Absolut fair! In der Umkleide hing ein Poster mit HH. 15€ morgens bis 14Uhr meine ich. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege.

    Es waren 15 motivierte Damen anwesend. Ich war am zweiten Tag des Restarts im Haus. Mit Dorinna war ich mehr als glücklich! Massage im separaten Raum wurde ebenfalls angeboten. Ich hoffe es gibt wenigstens bald frisches Obst.

    Grosses Lob an die sehr höffliche und freundliche hauseigene Security, die allzeit bereit ist. An alles wurde gedacht. Genialer Freizeit Park. Ich komme wieder mit Anlauf!

    Nur eine Frage der ZEIT, dass noch viel mehr Mädels auf der Bühne antanzen.,


    Freu mich bald auf die wenigen, die mich kennen, wieder zu sehen. Es gibt viel zu besprechen!

    Bleibt gesund!!

    PS: weiß einer zufällig wo Penelope aus dem ACA GOLD gerade ist? :love:
     
    Culo_Lover, Macchiato, formiculus und 21 andere danken dafür.