Penelope: Berichtethema Saunaclub Penelope de luxe

Dieses Thema im Forum "Saunaclub Penelope, Castrop Rauxel" wurde erstellt von Macchiato, 27. Mai 2019.

  1. Pfeiffe

    Pfeiffe Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    14. November 2012
    Beiträge:
    145
    Dankeschöns:
    1.712
    Ich war im Dezember auch noch mal auf Durchreise im Penelope. Aber scheinbar hatte ich mir strategisch eine schlechte Zeit, zumindest zum Essen, ausgesucht. Ich kam gegen 13 Uhr an und fand ca 12/13 Mädels zu Beginn vor, später waren es ca 5/6 mehr. Von der Ausstrahlung und optischen Erscheinung kam an diesen Tag Tatyana meinem Gusto am nächsten. Alle anderen fielen entweder sofort raus oder waren mehr mit sich oder ihren Kolleginnen beschäftigt, sodass die Wahl sehr zeitnah gefallen ist.

    Zunächst wollte ich aber einen kleinen Happen futtern, nur leider war kein Frühstück mehr da und von Mittagessen war auch nichts zu sehen. Lediglich eine Suppe, glaube ich zumindest, und ein paar Früchte und noch ein paar Kleinigkeiten wie Joghurt oder so. Ich hatte mich aber auf etwas warmes und festes gefreut, das blieb mir aber leider verwehrt. Ich weiß :p, meckern auf hohen Niveau, aber man gewöhnt sich halt schnell an Standards. Und wenn die Mädels schon nicht die gleiche Leistung bringen wie woanders, sich hauptsächlich um sich selber kümmern etc., dann muss man ja durch andere positive Punkte überzeugt werden.

    Somit setzte ich mich dann zu Tatyana, (bei meinem ersten Besuch faselte sie etwas von Belarus, aber ist auch Jacke), Anfang / Mitte 20, ca. +175cm, sehr schlank, B Cups und blond. Da wir uns ja schon kannten, dachte ich an ein lockeres Vorabgespräch, doch irgendwie klemmte es und wir waren beide zügig der Meinung auf dem Zimmer könnten wir das besser klären :D

    Es gab auf dem Zimmer wieder eine recht gute GF6 Nummer mit ordentlichen ZK, Eierlecken und Kraulen, vernünftigen Blow, Reiter und Doggy mit anschliessender Grundreinigung. Der Blow war in Summe mir diesmal nicht druckvoll und variantenreich genug, aber dennoch war die Nummer gut und nach knapp über 20 Minuten wurde abgelaicht.

    Diesmal gab ich ihr kommentarlos 40 Ocken für die ca 22/23 Minuten und wurde mit einem Küsschen verabschiedet. Da mich der Hunger trieb und immer noch nichts abzusehen war, machte ich die Düse. Kurz einen Kaffee, einen Keks und ab unter die Dusche und dann ab auf die Autobahn zum nächsten Termin, diesmal mit Essen :supi:


    Fazit: Tatyana bietet optische Reize und ihr Service gefällt mir definitiv, WHF recht hoch. Sie ist dort für mich eine der sicheren und vor allem hübschen Bänke, wo ich nicht noch groß über dies und das reden muss, sondern direkt in den Nahkampf gehen kann.

    Fazit: GP muss sich aus meiner Sicht tagsüber noch etwas einfallen lassen. Ich war kurz vor 13 Uhr dort und bin zwischen 15/15.30 Uhr wieder gefahren. Um diese Zeit einen kleinen, aber warmen, Snack zu bekommen wäre schon cool. Muss ja definitiv kein Megagrillzeug sein, aber ein paar Nudeln oder ähnliches fände ich persönlich gut. Denn nur von den sehr wenig engagierten Tagesmädels hebt sich der Club nicht ab. Oder sehe ich das zu übertrieben?

    Auf die nächsten Pfeiffenergüsse :fruitsex:
     
    Lutonfreund, core_85, Knipser und 28 andere danken dafür.
  2. General

    General Steht immer ..seinen Mann

    Registriert seit:
    1. Juni 2015
    Beiträge:
    101
    Dankeschöns:
    833
    #102 General, 13. Januar 2020
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2020 um 00:04 Uhr
    Schlachtfeld: Castrop-Rauxel Penelope
    Anzahl Gegner: 2
    Anzahl Schlachten:1x 60min plus x, 1x 60 min


    Moin Kameraden,

    den General verschlug es in den Pott….

    Morgens 1100 mit 'nem Kameraden verabredet, Ankunft etwas früher, Kamerad war schon da. Also noch was geklönt, bis wir im kurz nach 1100 von einer DL herein zitiert wurden. Schließlich hatte der Kamerad ja Termine.

    Zwischen 1100 – 1200 recht leer, der Kamerad verschwand, und er General einsam und verlassen im recht großen und gemütlich eingerichteten Raum.
    Irgendwann gesellte sich Luisa LISA (Korrektur lt. FK Winnetou Kowalski) zum General, Ruhrpott-Milf, nett und es hieß Zimmer.

    Schönes großes Zimmer, ZKs, geknutsche, lecken, und Luisa LISA starten einen Angriff in feinster französischer Manier, es war wie ein 7 Gänge Feinschmecker-Menü. Der General sah keine Notwendigkeit einzuschreiten.
    3x wurde die Lunte der Kanone gezündet und der Abschuss war (viel zu früh) nahe…
    Luisa LISA gönnte dem General aber immer kurze Moment, und die Selbstdisziplin (hust) des Generals verhinderte einen Abschuss…. Hatte aber auch zur Folge, dass die altgediente Kanone sich danach rächte und nicht mehr schießen wollte. :mad:

    Aber Kollegen, habt Ihr das Spiel schon mal gespielt? Die Lunte der Kanone kurz vor dem Schuss ausblasen löschen :) und dann weiter machen???
    Man muss nicht immer schießen, um Spaß zu haben. Aber das wollte Luisa LISA nicht.
    Also gab es noch eine super Handarbeit und irgendwann hatte dann auch die Kanone genug :sperm: und der General hatte Raum und Zeit vergessen.
    Luisa LISA sagt, das waren knapp 1 ½ Stunden und wollte ‚nen Hunni – alles ok.

    Der Kamerad hatte schon eine Vermisstenanzeige aufgegeben, also könnten die 1 ½ Std. wohl stimmen und verschwand, kurz danach auf Zimmer No.2
    Irgendwann tauchte der Kamerad wieder auf, und es gab ein gutes Gespräch über die Schlachtfelder der Welt…..

    Der Kamerad wollte noch kurz unter die Dusche springen (war laut eigener Aussage nur 30 sek. dort) und sich dann verabschieden. Dazu kam es dann nie….

    Auf dem Weg zum Wasser holen stand auf einmal Putri vor dem General, und hatte auch noch Zeit…. Diese Gelegenheit darf und kann man nicht ungenutzt lassen (über Putri hört und liest man ja so einiges).

    Also auf aufs Zimmer….

    Putri steig aufs Bett und ist damit etwas größer als der General – eine super Höhe zum Küssen, streicheln und Brustwarze beißen (äh – sie beim General - aua ist das schön – << und habe auch am nächsten Tag noch was davon >> ).
    Natürlich wurde die Frage, ob es zu fest ist, mit „Nein“ beantwortet, auch wenn das „Nein“ doch ein bisschen gepresst raus kam :eek:
    In die Horizontale ging es, und Putri brannte ein Feuerwerk ab, mit dem Gefühl, der General ist der beste, größte und einzigste….. DANKE Putri…

    Es gab Facesitting mit Pussi einsaugen, blasen in verschiedenen Varianten, 69er – hier kleiner Kampf, wer den lecken und wer blasen darf. Aufgrund der unterschiedlichen Längen ging irgendwie nicht beides gleichzeitig.…. Also zog der General Putri hoch - und sie bewegte sich wieder runter :bounce: - War super geil.
    Interessant war auch der Reiter von Putri, „normal“ aufgesessen, dann aber die Füße auf des Generals Oberschenkel eingehackt und mit vollem Körpergewicht lange und ausdauernd geritten. :ambulanz:

    Nochmals Facesitting und die Schau von Putri war ECHT oder oskareif….

    Die Kanone explodierte… der General fertig :baumel:… und es wurde noch ein bisschen ausgekuschelt…

    Der General würde sage, dass war eine Endschlacht – andere würden es vielleicht als Hochzeitsnacht bezeichnen, oder waren es doch komplette Flitterwochen in 1 Std.?

    Mit zitternden Knien noch was Essen fassen (gut, lecker und reichlich) und mit wenig Konzentration ging es nach Hause.

    Achtung zu Putri: "Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker - oder sonst wen, der Putri kenn".
    (Sorry, ich will es nicht schuld sein, wenn Ihr ‘nen Unfall auf den Rückweg habt oder in LKS verfallt – mich hat der Kamerad ja auch gewarnt).

    gez. Der General :smoke1:
     
    Germanicus, Ho4, Ovechkin und 34 andere danken dafür.
  3. lupo1970

    lupo1970 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2019
    Beiträge:
    3
    Dankeschöns:
    12
    Moin Jungs, war am Dienstag Vorort. Man merkt das die Urlaubszeit wieder vorbei ist. Ab 14.00 wurden es immer mehr Frauen. Eisbären waren auch genügend anwesend.
    Über ein Zimmer kann ich leider nicht berichten da Zara in meinem Zeitfenster nicht aufgetaucht ist. Viele der anderen Frauen hätten eigentlich in mein Beuteschema gepasst, aber Zara hat mich doch ein wenig verzaubert. Ich hoffe mal dass sie bald wieder zurück ist.

    PS: da war heute eine sehr schlanke und junge Asiatin. Man hatte das Gefühl als wenn alle Männer nur auf die jungen Dame gewartet hätten, hat jemand eine Ahnung ob es zu ihr schon einen Bericht gibt? Sie wurde sehr schnell gebucht und war nicht mehr gesehen.
     
  4. rolf007

    rolf007 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    11. Januar 2016
    Beiträge:
    51
    Dankeschöns:
    339
    Erstbesuch Penelope

    Ich war auf der Durchreise in der Woche und es war kurz vor 14h. Ganz spontan bin ich dann hingefahren.
    Parkplatz vor dem Haus war noch was frei. Aber auch auf der andern Straßenseite gibt es einen großen Parkplatz.

    HH Tarif = 15 gezahlt und als Neuling geoutet. Es gab eine kurze formale Einweisung.

    Die Umkleiden sind sehr geräumig und die Spinde sind auch ohne Brille zu finden :)
    Duschen etwas gewöhnungsbedürftig mit Verbesserungspotential, aber noch ok und sauber.

    Ein grosser Raum mit verschiedenen XXXL Sofas sowie 2 kleinere Räume waren ersichtlich.
    Ich war sehr positiv überrascht, irgendwie hatte ich das Penelope immer als klein „wargenommen“ und das de luxe verdrängt.:5stern:

    Hervorzuheben ist der Aussenbereich mit neuer Sauna und Pool, sowie überdachter Terrasse. Sehr schön gemacht. Hier lässt es sich im Sommer schön entspannen. In Kombination mit dem Essen sind auch 30eur dann ok.

    Es waren ca. 15 Herren und 10 Damen vor Ort. War für mich aber diesesmal nichts dabei und ich hatte nicht viel Zeit.
    Abends ist die Auswahl wohl grösser.
     
    NRWNET, alimbalim, Knipser und 10 andere danken dafür.
  5. lupo1970

    lupo1970 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2019
    Beiträge:
    3
    Dankeschöns:
    12
    Nachtrag von meinem Besuch am 12.12.2019
    Hatte heute im östlichen Ruhrgebiet zu tun. Einer meiner Kunden hatte mich versetzt und ich wollte vor dem nächsten Termin noch einen Kaffee trinken. Da das Penelope in der Nähe war und noch nicht 14.00 Uhr bin ich da hin um die Zeit ein wenig zu überbrücken.

    Beim eintreten ist mir sofort eine junge Lady ins Auge gestochen. Schwarze Haare Bubi Haarschnitt und ein Minikleid auf ihrem sportlichen Körper.

    Noch wollte ich immer noch nur einen Kaffee trinken und ein Brötchen essen. Ich also rein ins Eisbären Kostüm zur Theke einen Kaffee abgeholt und zum Buffet. Die Lady war leider immer noch in meinem Blickfeld und zu allem Überfluss musste sie auch noch an der Stange anfangen zu tanzen.

    Um es kurz zu machen, mein Hirn schaltete auf Notbetrieb und als ich 90 Minuten später wieder am Bufet stand gab es tatsächlich schon Mittag.

    Mein Gott, was für eine Wahnsinns Zeit. Die junge Dame hat es tatsächlich geschafft mich zweimal so zu stimulieren dass ich es nicht mehr halten wollte

    10 von 10 Punkten.


    Kurz noch ein paar Details zur der jungen Dame. Sie ist 26 Jahre jung, ca. 1,65 groß. Hört auf den Namen Sarah. Man kann sich mit ihr auf Deutsch, Englisch, Französisch unterhalten. Tattoos auf den Beinen um am Rücken.
     
    Grauerbademantel 1 dankt dafür.