PHG: Planet Happy Garden Berichtethema

Dieses Thema im Forum "Planet Happy-Garden, Tönisvorst" wurde erstellt von hara1d, 14. November 2009.

  1. boyfriend

    boyfriend Aktiver User

    Registriert seit:
    30. September 2010
    Beiträge:
    1
    Dankeschöns:
    27
    Nach langer Zeit mal wieder ein Bericht von mir... nachdem ich schon vor den pandemischen Zuständen eine Clubpause eingelegt hatte, habe ich doch die Athmosphäre der Läden etwas vermisst, und habe beschlossen mal eine kleine Auffrischungsrunde zu drehen. Die Neugier trieb mich dabei ins Planet Happy Garden.

    Gerne erinnern wir uns an die großartigen Zeiten dort, allerdings schon etwas her....

    Geklingelt ca. 17:00 Uhr sehr freundlich am Empfang begrüsst und eingecheckt worden. Die aktuellen Formalien schnell und professionell abgehandelt und sehr zuvorkommend behandelt worden. Man fühlte sich direkt willkommen. Gegen 17:00 Uhr ca. 20 Mädles vor Ort würde ich mal schätzen.

    Nach dem Umziehen direkt einen Rundgang gestartet und.... es hat sich nichts verändert... das Happy ist noch genauso wie man es vor den behördlichen Schliessungen kannte... das Happy lebt ja auch davon, dass es sehr unterschiedliche Bereiche zur Verfügung stellen kann, Aussenterrasse, Barbereich (später mit Disko), eine ruhige Chillarea an der Bar im Nachtcafe, ein kleiner Garten mit Ruheliegen, wo man auch abseits mal abschalten kann, und natürlich der Bereich um den kleinen Pool.

    An der Bar oben zu meiner Freude eine sehr gut gelaunte Renata ex living, im neuen frischen Styling. Sie sieht richtig gut aus mit Brille. Genau wie das andere Personal hinter der Theke bediente Sie gerne die Gäste und räumte auch sehr aufmerksam regelmässig die Tische und Theken im gesamten Club ab und reinigte nach.

    Später wurden es mehr Mädels insgesamt schätze mal so ca. 35. Zu meiner Überraschung waren da auch einige sympathische dabei, zu denen eine Kontaktaufnahme problemlos möglich war. Leider war dies bei meinem letzten Happy Besuch, der ca. 3 Jahre zurückliegt ganz anders. Da an diesem Abend wohl einige Spender unter den Bademantelträgern unterwegs waren, die die Damen rudelweise mit aufs Zimmer nahmen, und für geringe Gegenleistungen wohl Unsummen bezahlten, waren die Damen an meinen 50 oder 100 nicht übermässig interessiert und liessen mich und einen Kollegen links liegen. Kontaktaufnahme quasi unmöglich.

    Umso überraschter war ich als ich mehrere nette Gespräche führen konnte. Da war zb eine dunkelhäutige Schönheit ex Living und Gt, extrem schlank, schwarzes gelocktes Haar..... Name leider vergessen... oder Celine schlanke Blondine, sehr nettes Face, A-Cups.. alles sehr sympathisch...

    Ein längeres Gespräch gab es dann mit Valeria, Herkunft laut Auskunft Italien, schon ein paar Jahre älter wohl Anfang 30, schlank, B-Cups und immernoch ein toller Body. Wie ich hörte werkelte Sie wohl schon im GT und anderen locations. Nach einem sehr anregenden und humorvollen Gespräch beschloss ich, Sie auf ein Zimmer einzuladen und wurde nicht enttäuscht. GF6 vom Feinsten mit sehr gefühlvollen ZK. Für Liebhaber des GF6 eine absolute Empfehlung. Valeria war auch absolut stressfrei als wir die 60 Min etwas überzogen. Sie erhielt 100460 plus ein kleines Trinkgeld und wir trennten uns wieder.

    Danach noch das sehr gute BBQ des Happy genossen. Grosse Auswahl, Salate, sogar ein paar selbstgemachte Soßen bzw Dips (wo gibt es das noch?), alles wie früher und das ist insoweit nichts schlechtes... der Grillmeister auch sehr freundlich und bemüht alles zur Zufriedenheit der Gäste abzuliefern, und er bekommt es auch wie selbstverständlich hin, das Grillgut nicht zu verbrennen... so wie in anderen Locations bereits schmerzlich miterlebt.

    Fazit: ein sehr schöner abend im Happy, das mich sicher bald wiedersehen wird. Insbesondere freut es mich, dass das Personal sich gegenüber früheren Zeiten sehr stark verändet hat. Es zeigt sich kundenorientiert und freundlich, was ich dort schon ganz anders erlebt habe. Jetzt mögen wieder einige Mitschreiber entgegnen, das sei Ihnen egal, es käme auf die Qualität der anwesenden Frauen an. Das stimmt insoweit aber der Wohlfühlfaktor in solch einem Club spielt für mich eine grosse Rolle. Wenn man sich als Gast nicht willkommen fühlt, sich an der Bar oder bei der Essensbestellung wie ein Bittsteller fühlt, fehlt einfach ein wichtiger Faktor für einen angenehmen Aufenthalt. Und diese negative Aura überträgt sich dann irgendwann auf die männlichen wie auch weiblichen Gäste.

    Das Happy sticht aber gerade hier mit seinem durchweg freundlichen Personal deutlich hervor und ich hoffe, das wird so bleiben.
     
    atlantisfan, AND, helfer9 und 24 andere danken dafür.
  2. Lebowski1234

    Lebowski1234 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    25. November 2018
    Beiträge:
    1.036
    Dankeschöns:
    6.543
    Happy Garden Freitagabend

    Einlass nach wie vor mit Geimpft/Getestet/Genesen- Bescheinigung. Sehr freundlicher Empfang von Renata, wie schon mehrfach zuletzt hier erwähnt: Das Servicepersonal ist richtig gut drauf, sehr aufmerksam und bemüht:daumenhoch::danke:

    Saunen sowohl innen und draußen an, der SB-Kühlschrank im Nachtcafé war jetzt auch wieder befüllt (allerdings nur mit Frankenheim Blue??:gruebel::kotz2:)
    Aber es gibt ja alles oben an der Happy Bar:prost:
    Bei meinem zweiten Saunagang postiert sich Lucy im cyanfarbenen Bikini vor die Glastür, eine blonde Schönheit mit leichter Bräune, sie fällt mir optisch direkt positiv auf:spin:
    Als sie mir im Gespräch von ihren Massagefertigkeiten erzählt, haben wir einen Deal!
    Die Ölmassage, die im Wesentlichen Rücken und Nacken beinhaltete, tat echt gut!
    Dann durfte sie mit der Vorderseite weitermachen :supi:
    Lucy, ca. 31 dunkelblond Schulterlanges Haar
    KF 34-36
    B- Cups, nicht mehr
    Illusion/Nähe/Kundenorientierung: :3stern: Auf dem Zimmer sehr ruhig und abgeklärt bis langweilig. Küssen verboten:p
    BJ: :3stern: monoton, aber sah ganz geil dabei aus
    Massage: :4stern: nicht zu viel/ zu wenig Öl, handwerklich gut!
    GV: :3stern:
    Ein Standardzimmer, nur die Massage hat es aufgewertet 6/10

    Zwischendurch ans Buffet, war in Ordnung diverses Fleisch mit Saucen, Beilagen, Gemüse, Salat. Später wurde noch frisch gegrillt. Und Kuchen gab es, wenn auch aus der Kühlabteilung;)

    Gegen 19:00 ca. 20 Frauen und 25 männliche Gäste. Kamen aber immer noch welche zum Vorschein…

    An der Happy Bar streckte dann Melanie ihre Fühler aus:biggrinangel:. Angeblich ihr erster Tag und ehemals im GT gewesen.

    Die Sympathie stimmt und sie schafft es, einen so zu bespaßen und zu umgarnen, dass man die Zeit vergisst - dazu gleich mehr!

    Melanie, 27, 1,60. Orientalischer Typ dunkles glattes Haar, braune Augen. Ein Art Lotusblüten- Tattoo auf dem unteren Rücken.
    KF ca. 36, C- Cups

    Illusion/Nähe/Kundenorientierung: :4stern: Mir war schon klar, dass die Kiste länger dauern wird. ZK und Fummelei ohne Einschränkungen, zwischendurch legen wir eine :smoke:Pause ein…Sie will unbedingt geleckt werden und wichst sich nach gefühlt einer Viertelstunde dann selber bis zur Oscarreifen Erlösung:gott:
    Wir machen wieder eine :smoke:- und :tasse:- Pause, dabei :bussi: und :knuddel:- ist aber auch eine charmante und saugeile Zeitgenössin, das geht ihr spielerisch von der Hand, das hat sie richtig drauf!

    BJ :5stern: megageil mit viel Variationen, sie steigert sich da richtig rein und spuckt immer wieder ordentlich was drauf, das artete richtig aus:sabber:

    Der eigentliche GV ist dann das Finale oder schon die Zugabe, in verschiedenen Positionen. Dabei guckt sie sich gerne im Spiegel an und sorgt für Motivation, Eierkraulen inklusive. :4stern:

    Danach verlassen wir auf mein Drängen aber das Zimmer, gefühlt war das nämlich etwas mehr als die von mir anvisierten 60 Minuten.
    Nach einer kleinen Meinungsverschiedenheit muss ich nun doch sagen, sie hatte (fast) Recht mit ihren 2 Zeiteinheiten…sagen wir es waren 1 3/4h:p
    Nicht in Ordnung ist das Extra :blasen:was sie im Nachhinein als solches noch entlohnt haben wollte, sie aber sowieso von sich aus…:bigmotz:Naja…Den Spaß insgesamt betrachtet war es dann auch ok, alles andere als langweilig und 0815.

    Wer das Vergnügen mit ihr demnächst hat: An sich Vollste Empfehlung, 9/10 aber macht ggf vorher Extras aus.

    Das Happy Garden ist aktuell für einen abwechslungsreichen Abend gut, die Frauen auch mehrheitlich auf jeden Fall optisch interessant!
     
    atlantisfan, goldhase, Root 69 und 24 andere danken dafür.
  3. der

    der Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    9. November 2016
    Beiträge:
    191
    Dankeschöns:
    444
    Ort:
    da unten
    ja Lebo, da waren wir wohl gemeinsam unbekannterweise auf gleichem Terrain.......
    wir waren die beiden jungen gutgenährten Herren auf der hinteren äusseren Sitzgruppe, die sich von ca 13-20 einen netten Nachmittag im PHG machten.

    Deinem Bericht ist eigentlich nicht viel hinzuzufügen,
    Die ED machte uns auf "nur 5 Damen anwesend" beim Check-In aufmerksam.
    Im Laufe des Nachmittages wuchs die Schar der Hübschen aber auf ca.20 an. Für alle Geschmäcker was dabei.
    Wir genossen jedoch gegen 13 noch das klasse Frühstück, da wir morgens ungesättigt aus dem verseuchten Holland geflohen sind.
    Der neuen Recyclingverordnung geschuldet sind noch das absolut hilflose Holzbesteck, kann der Club nix für, vielleicht gibts irgendwann CO2 neutrales Luftbesteck und -Geschirr, damit unsere Euromaden nix mehr zu regulieren haben.

    Corinna, ca.24, hellbraunes, teils blondiertes Haar versüsste mir am späten Nachmittag die Zeit, ca 160, A-B Tittchen fest, rundes Gesicht, (erinnerte mich an die geschäftstüchtige Maya aus Finca und Sharks, die hat jetzt aber CDEF oder soawas vor sich herträgt)
    klassischer Saunaclubstandart ohne Küssen zu 50430. Nix besonderes aber klasse Körpergefühl und nette Bekanntschaft.

    Zum Club hinzuzufügen ist noch die rundherum gechillte Atmosphäre,
    die lauten und trinkfreudigen Holländer fehlten ganz, so dass die Mädels auch verfügbar waren, wie der Kollegen weiter oben schon schrieb gabs keine Flaschentische, an denen die Damen die letzten Male meiner Besuche stundenlang partizipierten.

    Klasse Alternative am Niederreihn, zumal die andern drei etablierten Clibs noch im Corona-Schlaf verweilen.
     
    atlantisfan, goldhase, Root 69 und 14 andere danken dafür.
  4. 0 0 7

    0 0 7 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    2. Februar 2018
    Beiträge:
    204
    Dankeschöns:
    1.650
    #564 0 0 7, 19. Juli 2021
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2021
    Am 9.07.2021 hatte ich die Gelegenheit, ein paar Stunden im PHG zu verweilen.
    Am Empfang wurde mein Personalausweis mit dem negativen Corona-Test verglichen und meine Personalien notiert.

    Gegen 20.30 Uhr betrat ich frisch geduscht und bestens gelaunt den Barraum.
    Ich sah mich um und erkannte einige bekannte Gesichter u.a. aus dem GT, LR und AcaGold unter den Girls .
    Insgesammt waren zu der Zeit ca. 30 DLs anwesend.
    Einige Girls begrüßten mich ohne viel drumherum zu reden mit der Frage "Hast du Lust?" oder der kürzeren Variante "Ficken?"
    Ich hatte es nicht eilig und vertröstete sie auf später.
    Das mögen sie offensichtlich, denn sie gaben mir den Spitznamen Nebun ;-)
    Es gab auch erfreuliche Wiedersehen.
    Ruby und Natalia aus dem GT/LR saßen zusammen im Barraum. Kurz nach ihrem Wohlbefinden erkündigt. Wegen der lauten und basslastigen Musik war es im Innenraum schwer sich zu unterhalten.
    Natalia wollte ich an diesem Abend UNBEDINGT buchen.
    nat3.jpg
    Für mich war sie die schärfste DL im Club und von ihren Servicequalitäten konnte sie mich in der Vergangenheit schon mehrmals überzeugen.

    Draußen im Raucherbereich begegnete ich als erstes Valeria aus "Italien".
    Wir kennen uns noch aus dem Samya. Vor dem zweiten LD mehrmals im LR gesehen.
    Ihr Haar ist jetzt dunkel und sie hat auch ein paar Kilos mehr im Vergleich zu den Anfanszeiten ihrer Lufbahn. Sie war braungebrannt und sah im schwarzen Spitzebody schon schaft aus!

    Nach einer herzlichen Begrüßung von der schlanken Mary mit dem schwarzen Locken, testete ich das Essen.
    Beim Grillmaster bestellte ich mir ein Steak und zwei Bauchscheiben, ohne es zu wissen, dass nur noch Holzbesteck zur Verfügung steht.
    Ein paar Girls leisteten mir beim Essen Gesellschaft.
    Anfangs versuchten sie auch das Unmögliche möglich zu machen und mit den Holzmessern das Fleisch zu schneiden, doch nach spätestens 2 Minuten hielten sie es wie ich in der Hand.
    Back to the Steinzeit ;-)
    Für das nächste Mal werde ich auf jeden Fall ein eigenes Messer mitbringen!
    Nach dem Essen drehte ich eine Runde nach der anderen und suchte die passende Zimmerbegleitung.
    Valeria und Natalia waren inzwischen abgetaucht.
    Man sollte flexibel sein! Es gab auch einige sexy Alternativen.
    Von vielen Girls wurde ich darauf hingewiesen, dass Küssen zu intim sei und deswegen von ihnen nicht praktiziert werde.
    Ein paar waren bereit ihre Vorsätze für 50€ zusätzlich zu vergessen. Es klang aber wenig überzeugend.
    Sucht man just suck and fuck ist man im PHG bestens aufgehoben und fast jede Frau ist bereit, die Wünsche zu erfüllen.
    Auffallend viele Masseurinnen waren an dem Abend anwesend ;-)
    Bei meinen chronischen Rückenschmerzen wäre ich über eine kräftige Massage dankbar, doch es klang für mich eher nach "Streichen" als nach therapäutischen Massagen.
    Ich lasse mich doch lieber weiter in der Praxis meines Vertrauens behandeln.
    Ich wollte nichts erzwingen, setzte mich aufs Sofa und beobachtete das Treiben der anderen.
    Hin und wieder bekam ich Gesellschaft, doch letztendlich scheiterte es an den Serviceangeboten oder der Preisvorstellungen der Damen, bzw. meiner fehlenden Zahlungsbereitschaft.
    Einige Dls waren besonders hartnäckig beim Kobbern und kamen während meines Aufenthats mehrmals zu mir, um gebucht zu werden.
    Eine Blondine mit Hotpans und einem roten BH und ihre dunkelhaarige Freundin waren scharf auf einen Dreier mit mir.
    Ich wollte sie nicht enttäuschen und versprach ihnen, dass ich nach der Einnahme von rezeptpflichtigen Potenzmitteln in ca. 30 Minuten für eine längere Buchung bereit sein werde, doch sie gingen mir ab dann aus dem Weg.
    Als ob ich es geahnt hätte ;-)
    Ich hätte wirklich gerne Natalia gebucht, doch sie war kaum zu sehen.
    Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Beim nächsten Mal klappt es bestimmt.
    Es war den ganzen Abend übersichtlich für die PHG Verhältnisse, finde ich. Einen Sofaplatz im Barraum konnte man immer problemlos finden.Bei den milden Temparaturen helten sich viele Gäste draußen auf.
    Trotz des fehlendes Fickerlebnisses verbrachte ich dort einen schönen und entspannten Abend.
    Manchmal ist es besser nicht zu ficken, als sich die Laune wegen einer schlechten Nummer zu verderben, wie einen Tag davor im Aca Gold.
    Gegen 1.30 Uhr trank ich noch einen letzten Kaffe und verabschiedete mich von der Party.
    Ich hoffe, dass ich mir trotz der steigenden Inzidenzzahlen in ein paar Wochen die Lage im PHG wieder anschauen kann.
     
    AND, Lutonfreund, atlantisfan und 24 andere danken dafür.
  5. Hzlver

    Hzlver Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    31. Juli 2019
    Beiträge:
    29
    Dankeschöns:
    122
    Am Freitag war es mal wieder so weit. Gegen 18 Uhr im PHG eingecheckt, es war relativ wenig um diese Uhrzeit los was sich allerdings im Verlauf des Abends deutlich änderte. Zur späten Stunde waren ca 35 DL anwesend, und etwa die selbe Menge Eisbären.
    Das Buffet inklusive dem Gegrillten war wirklich lecker!
    Alles in allem war es ein gelungener Abend, gezimmert wurde natürlich auch, allerdings war es eine Durchschnittsnummer an die ich mich recht wenig erinnere. Aber blond war die Dame aufjedenfall, keine Tattoos und ein laufender Meter, auch mit Plateau Schuhen

    Der Besuch lohnt sich definitiv und sowohl am Buffet als auch bei den Damen ist auswahl für jeden dabei, um ehrlich zu sein war das Line Up von der Optik fast das beste was ich in einem Club in NRW bis jetzt gesehen habe, echte Stunner dabei

    Bis dahin..
     
    AND, Lutonfreund, Pattaya und 11 andere danken dafür.
  6. Growth365

    Growth365 24/7

    Registriert seit:
    12. Juli 2021
    Beiträge:
    6
    Dankeschöns:
    65
    Ort:
    Freiburg
    Besser spät als nie, ein kleines Resümee zum Besuch vergangenen Freitag.
    (Kein Fickbericht)

    Angekommen bin ich erst relativ spät gegen 20:30 , zumindest was meine Club Routine angeht.
    Im PHG gehts allerdings zu dieser Zeit erst los, auch oder gerade was die Mädels angeht.

    Den Tag habe ich zuvor bereits mit zwei guten Nummern im HOF verbracht, daher hatte ich was Zimmern angeht auch keinen Stress.
    Perfekte Voraussetzung für den Besuch eines Clubs, welcher mir stets eher mit negativ Gefühlen einhergeht.

    Immer mal wieder verschlug es mich, vorzugsweise an wärmeren Tage hier hin, nicht zuletzt wegen dem schönen Außenbereich.
    Gezimmert habe ich auch bei jedem Besuch, allerdings hatte ich noch nie ein einzig gutes Zimmer !
    Ich möchte die Chronischen Nörgler beruhigen, denn natürlich kann dies auch an mir liegen. Komisch ist es dennoch, da ich derartige Probleme sonst nicht bis extrem wenig habe :gruebel: .

    Das Lineup war wie überwiegend gewohnt zumindest optisch echt gut. Von Natürlichem schlanken Mädel, zur etwas "wohlproportionierteren" , bis hin zur Barbie. Anwesend waren um die 35 bei meinem ankommen.

    Die aktuell herrschenden GGG Maßnahmen werden gerade beim Eintritt penibler kontrolliert und eingehalten, wie ich es in keinem anderen Club gesehen habe, sogar mit Security, welche Ausweis etc abgleicht.
    Auch im Club selbst wird durch gesondertes Personal stets die korrekte Einhaltung kontrolliert.

    Ein Punkt welcher mich persönlich stört, kommt mir bereits beim verlassen der Umkleide bis hin zur Bar wieder auf den Schirm. Anbaggern und animieren in reinster Form. Mal dezent beim vorbei laufen, oder kleben an der Bar oder alleinigen sitzen drinnen sowie draußen :rolleyes: .

    Ich chille zuerst eine Weile drinnen an der Bar, genehmige mir beim durchaus freundlichen Personal den ein oder anderen Kaffee, stets mit einer Perle an der Seite.
    Von hier habe ich einen super Blick auf einen Stehtisch draußen, an den eine schlanke, gut gebräunte und viel tattoowierte Perle steht :sabber: , welche mir sehr bekannt aus irgendeinem anderen Club war, jedoch vom hören-sagen eher als "Abzockerin" in Erinnerung blieb, also Pfoten weg und einfach weiter Gaffen :D .
    Irgendwann schleicht sich dankbarer weise ein alter FK von der Seite ran, welcher bereits seit den Mittagsstunden dort war :prost: .

    Da er gerade vom Zimmer kam, machten wir es und ne ganze Weile auf der Terrasse gemütlich bei nettem Ausblick :D .
    Zwischendurch gönnten wir und noch den ein oder anderen Teller vom reichhaltigen Grill, wo es im großen und ganzen nichts zu meckern gab :daumenhoch:

    Wie das so ist, wenn mann sich einmal fest quatscht, haben wir beim späteren Blick auf die Uhr bereits knapp 02:30 :eek: und wir entscheiden und beide, den Heimweg anzutreten.
    Der Kollege war wohl soweit ganz zufrieden mit deinen zwei Zimmern, so unterschiedlich kann es eben sein.
    Die grundlegende Stimmung war über den ganzen Abend verteilt gut, erst ab ca 01:30 wurde es zumindest draußen etwas ruhiger.

    Auch wenn ich kein Zimmer gemacht habe, werde ich kein schlechtes Wort verlieren.
    Der Laden an sich gefällt mir sehr und auch die Wellness Möglichkeiten sowie das Essen etc. sagen mir zu !
    Die Mädels an sich fallen auch zu großen Teilen in mein Chema, das Problem dazu sprach ich zuvor an.
    JA ich weis, es scheint ein sehr subjektives Problem zu sein, dessen Grund ich mir nicht zusammen reimen kann.
    Ich bin Pay6 technisch kein Sparfuchs und gebe wenn angebracht guten TIP !
    Meine "Stamm Clubs" zum Vergleich sind u.a. Golden Time , Oceans , HOF , (jetzt LuLa) ab und an mal SKY oder ACA.
    Probleme habe ich da mit einer Positiven Zimmer Quote von mindestens 8/10 nicht.

    Ohne viel Mehrwert beende ich hier.

    Schon einmal guten Start ins WE :winkewinke:
     
    AND, Lutonfreund, Pluto und 11 andere danken dafür.
  7. Jandar

    Jandar Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    4
    Dankeschöns:
    57
    Letzten Freitag im HG


    Bin so gegen 20 Uhr im Club angekommen und hatte dank dieses Forums freien Eintritt.

    Nach dem Umziehen, einen Rundgang gemacht .... 25 bis 30 DL vor Ort und etwas mehr männliche Besucher. Aber alles entspannt.

    Wurde direkt von einer Dame abgefangen, die gleich zimmern wollte. Sie hat mir nicht wirklich zugesagt und war mir eh zu früh.

    Erstmal habe ich dann meinen Hunger befriedigt. Frisch vom Grill, gute Auswahl und lecker. Auch die Dips haben mir zugesagt.

    Im Baraum ist mir dann die skinny Mary aufgefallen. Sie sieht sehr exotisch aus mit ihren gelockten Haaren und ihrer caramel-braunen Haut. Meine Blicke wurden von ihr bemerkt. Sie kam zu mir und wir unterhielten uns kurz. Sie meinte, dass beide Elternteile aus Bulgarien kommen, auch wenn man es ihr nicht ansieht. Sie wirkte sehr nett und nicht aufdringlich, also ließ ich sie einen Schlüssel holen.

    Im Zimmer haben erst gekuschelt und unsere Körper erkundet. Dann der Versuch von ihr weitere Service Leistungen zu verkaufen. Allerdings ging sie dabei sehr charmant vor und akzeptierte mein Desinteresse ohne Murren. Meiner Lust hat es nicht geschadet.
    Sie fing an gefühlvoll zu blasen und wurde schneller ... bis mein Schwanz auf Betriebstemperatur erreichte. Wir gingen verschiedene Positionen durch. Sie hielt gut dagegen. Letztendlich wechselten wir in die Doggy, in der ich den Conti füllte. Säuberung und nette Verabschiedung ihrerseits. 50€ für 1 CE.

    Nach der nötigen Verschnaufpause war ich wieder an der Bar, um mir ein Bier zu bestellen. Da setzte sich Valeria aus Italien neben mir. Sie flirtete niveauvoll ohne die typischen Anmach Sprüche anderer DL. Sie arbeitete früher für gewöhnlich im Golden Time. Ich ließ sie einen Schlüssel holen.
    Im Zimmer folgte ein Stunde zärtlicher Gf6 vom feinsten. Zuerst im Stehen gefummelt mit ZK... Danach die Action ins Bett verlagert. Ihr Blow Job war sehr sanft und gefühlvoll. Ich habe sie dann aufsatteln lassen und genossen. Wir haben dann in verschiedenePositionen gewechselt, bis ich in der Missionar dann gekommen bin. Etwas AST und rum war die Stunde. 100 € für 2CE.

    Ich wollte noch ein Zimmer machen, eine Iranerin deren Namen ich nicht kenne, hat es mir angetan. Sie war mit einer Freundin namens Johanna unterwegs. Aber dann habe ich sie nirgends mehr gesehen. Da ich ziemlich müde war und nicht länger warten wollte, habe ich es dann sein lassen und bin gegen 1 Uhr gegen.
    War ein schöner Abend. Danke an das freiercafe.
     
    Raw, AND, Lutonfreund und 13 andere danken dafür.
  8. spooks

    spooks Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    88
    Dankeschöns:
    344
    #568 spooks, 26. Juli 2021 um 01:49 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2021 um 07:37 Uhr
    Sonntag im Happy Garden.

    War nach dem Rheingold noch irgendwie unbefriedigt und wollte noch woanders hin. Da das Happy Garden nicht weit weg ist fix 'nen Termin für 'nen Schnelltest gemacht. Leider war das dort sehr rabiat eingeführte Stäbchen an diesem Abend auch das Einzige was irgendwo rein gesteckt wurde, aber dazu zur gegebenen Zeit mehr. Egal, Ergebnis war wie erwartet negativ und so wurde mir nach eingehender Prüfung kurze Zeit später gegen 20 Uhr Einlass im Happy Garden gewährt. Es hat sích so nicht viel getan außer, dass es kein Bier mehr im Nachtcafe gibt. Da hängen nur Schilder an den Kühlschränken, die besagen, dass man sich an die Thekenkraft wenden soll. Die gibt es da zwar nicht, aber ist eigentlich auch egal :) Tassen für den Kaffeevollautomaten gibt es auch keine mehr. Schade eigentlich, der Kaffee dort war immer ganz gut.

    Nicht geändert haben sich die sanitären Anlagen, 2 Toiletten direkt neben der Dusche, von denen mindestens eine permanent nass ist. Ich hoffe wirklich, das ist nur vom Duschwasser :)

    Dienstleisterinnen habe ich mit viel Wohlwollen so 10 gesehen, das wurden bis gegen 24 Uhr dann auch nicht signifikant mehr. Eisbären habe ich ungefähr doppelt so viele gesehen und von denen kamen auch immer wieder neue dazu.

    Optisch nichts ansprechendes dabei. 2 der DLs haben recht stumpf versucht ein Anbahnungsgespräch anzustoßen, aber als ich die Servicebereitschaft klären wollte, hatte sich das auch schon wieder erledigt :) Die optisch wenigstens halbwegs ansprechenden DLs saßen vorwiegend bei einer der trinkenden Kleingruppen. Also ergab sich in dieser Hinsicht an dem Abend nichts. Auch weil schlicht nicht viele Damen da waren.

    Zwischenzeitlich hab ich noch mit 'nem Kollegen gesprochen der darüber klagte 80€ für 'nen vermurksten Blowjob rausgehauen zu haben. Leider hat er den Namen der werten Dame nicht genannt :|

    Versorgung gab es vom Grill, durchaus brauchbar und abwechslungsreich. Für sich genommen aber sicher keine 60 Euro wert. Dips oder Saucen hab ich keine gesehen.

    Da sich bezüglich der steigenden Besucherzahl nur auf männlicher Seite etwas tat, hab ich gegen Mitternacht die Reißleine gezogen und bin unverrichteter Dinge wieder gefahren.
     
  9. ArabFun6

    ArabFun6 Guten Morgen Deutschland

    Registriert seit:
    6. Dezember 2018
    Beiträge:
    1.029
    Dankeschöns:
    6.987
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Komm in den Garden. Happy Garden


    Erstbesuche sind für mich immer wieder was Tolles. Es kommt dieses Gefühl der Aufregung, dieses Ungewisse verbunden mit Vorfreude zurück, so wie bei meinem allerersten Club-Besuch anno Damals:love:



    Der Parkplatz ist groß, Autos von überall, diese typische Ansammlung aus Kennzeichen von Bern bis Brüssel, Duisburg bis Kassel. Angeschraubt an Twingo, Firmen Passat und Kategorie G—Klasse, natürlich AMG, natürlich Vollausstattung inklusive Schwanzvergrösserung:biggrinangel:



    Der Hallen/Hüttenkomplex ist schon außen bunt aber vorwiegend blau beleuchtet, laute Partymusik zu hören. Eins steht fest, hier ist um 23.00 Check Inn Zeit noch gut was los



    Einlass problemlos, GGG, Taschenkontrolle(!) durch die freundlichen, gebräunten Hünen.


    Der Eintritt von 60€ an die Freundliche Empfangsdame. Überhaupt ist das Personal ob Bar, Grillausgabe etc. Sehr freundlich, das gibt einem so richtig ein „Wilkommensgefühl“, sorgt für gute Aufenthaltsqualität. Da können sich einige Clubs im Ruhrgebiet oder Richtung Düsseldorf mal was abgucken.


    Zentrum der Nacht heute scheint die „Happy Bar“ zu sein, Discothekenfeeling kommt auf bei den Getränkebestellungen… laute Arab - Pop und Manele… mit Maske auf wird das Ganze zur Pantomime. :deffe:


    An der Bar und gegenüberliegenden Wand sitzen immer DL, es tanzen aber auch welche oder bandeln mit den grösseren Herrengruppen draußen im Sitzbereich an.


    Das Phänomen der privat Harems lässt sich hier natürlich auch beobachten, die ganze Szenerie hat schon was, auf jeden Fall ist Stimmung. :ass1:


    Was das Anbaggern der DL angeht, ist es immer ein Fluch und Segen zugleich, eigentlich wird man zu jeder Zeit mal angegraben, aber auch noch relativ dezent.


    Bis auf Christina, 24 RO, die mich auf einem der Sofas im Bereich des „Nachtcafe“ (eher der Relax und Ruhe-Bereich)ins geschminkte Auge fasst.


    Eng zusammen auf dem Sofa wird schon geschmust, leichte Küsse hier und da, ihre Hand macht unten schonmal Warmup… was ist denn hier los, ich hatte die hier alle eher distanziert erwartet, so ausserhalb des Zimmers.


    Bei dem Begrüssungsprogramm fiel es mir schwer, sie so abziehen zu lassen, so landeten wir aufm Zimmer, bzw. In einer der Aussenhütten. Diese Holzhütten haben auch was für sich, fehlt nur noch der Rasenmäher und ein paar Schaufeln, schon käme ich mir vor wie jemand der schnell die Gartenlandschaftsbaupraktikantin wegzimmert.


    Naja


    Service und Zimmererlebnis:

    Nähe/Atmosphäre 3/5

    Zk/K Was sie machte war gut

    BJ schön 4/5

    Lecken super, wollte sie auch

    GV 5/5, wieder mal meine Theorie, die etwas molligeren sind oftmals enger und machen irgendwie mehr mit bei der Sache.

    Insgesamt eine gute Nummer, die so natürlich ein zwei Extra beinhaltete. Nach kurzer Verhandlung, die wir vor dem eigtl. Programm aber schon beim abgreifen küssen etc. führten, gab es wie vereinbart 100 für 30 min.
    :danke:


    Nach dem Outdoor Erlebnis schaute ich mir die Innen Sauna an.

    Hitze & Luftfeuchtigkeit passten, super, was nicht soo optimal ist, dass es keine direkten Haken/Ablageorte für BM, Handtuch etc gibt. Und du musst geschwitzt durch den Bereich laufen, wo zum Teil Essensplätze besagte Relax Sofas und Spielautomaten sind. Aber egal, die Dusche direkt links ist geräumig, Wasser temperierbar ohne Intervall, das ist wieder gut.


    Später noch Kaffee nach den 2,3 Heineken getrunken, auf dem Weg sagt ein Teenie Blondchen in schwarzem Bikini „Oh it‘s big. Is it real?“:eek:


    Hektisch schaute ich, ob mein Bademantel offen stand, da hatte sie ihre Hand zur Überprüfung an meinem Bart.

    „Yeah it is“:D


    Die Biester hier scheinen nicht viele bärtige Kunden zu haben, etliche Male hatte ich im Laufe des Abends eine, die dran ziehen wollte.


    Dieses Blondchen war Cleo, RO

    Voll Süß, anhänglich und eigentlich nicht von der imaginären Bettkante zu stoßen, ich vertröstete sie aber auf ein nächstes Mal.


    Noch einen gemischten Grillteller mit Salat reingezogen, das Essen war allgemein ok, alles warm und lecker.


    Der Club wird mich bestimmt mal wieder sehen, vllt. An einem Vormittag, da spart man ja 20€ Eintritt.
     
    helfer9, Lebowski1234, Lutonfreund und 6 andere danken dafür.