Presse- und Newsticker

Dieses Thema im Forum "Hornbachschleife (HBS) Dortmund" wurde erstellt von albundy69, 24. September 2009.

  1. Dr. Fizer

    Dr. Fizer Team

    Registriert seit:
    25. Mai 2014
    Beiträge:
    20
    Dankeschöns:
    34
    Ort:
    Dortmund
    Ich bin der Meinung, dass eher das zweite der Fall ist. Ghetto ist wohl noch gar kein Ausdruck. Man kommt sich eher so vor, wie in einem Lager, als in einer Großstadt. Ein Freund von uns arbeitet bei der stadt dortmund. Der hat berichtet, dass damals die Mieten (nur) zu 40 prozent gezahlt wurden. Nur heute wird gar nicht mehr bezahlt... da eben die soziale Verelendung voran schreitet! Dieses lässt vermuten, dass die wenigen Einnahmen in diesem Stadtteil nur aus der Prostitution stammten. :heul: Natürlich kann man diese Menschen ja auch nicht auf die Straße setzen, denn dort stammen noch fast alle Häuser aus dem "sozialen Wohnungsprogramm".
     
  2. leckschlumpf

    leckschlumpf Finstertaler Zipfellutscher

    Registriert seit:
    12. Juni 2010
    Beiträge:
    903
    Dankeschöns:
    2.885
    Ort:
    Westfalen
    Jahresbilanz der Ordnungsbehörde

    http://nordstadtblogger.de/39416

    Bezieht sich auf die ganze Nordstadt, aber es gibt auch Abschnitte zur "Bekämpfung der Straßenprostitution" und "Vorgehen gegen Freiersuchverkehr". Realistische Einschätzung: Straßenprostitution wird es da immer geben. Tja, wenn die Stadt DO nach Meinung des OVG nun mal keinen geeigneten Platz fürn legalen Strich hat...
     
    Dongle, pique und (gelöschter Benutzer) danken dafür.
  3. leckschlumpf

    leckschlumpf Finstertaler Zipfellutscher

    Registriert seit:
    12. Juni 2010
    Beiträge:
    903
    Dankeschöns:
    2.885
    Ort:
    Westfalen
    franzisco und (gelöschter Benutzer) danken dafür.