Rheingold: Berichtethema

Dieses Thema im Forum "FKK-Rheingold, Willich" wurde erstellt von albundy69, 24. September 2020.

  1. baerchen5555

    baerchen5555 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    5. August 2010
    Beiträge:
    72
    Dankeschöns:
    221
    Ort:
    Bochum ( NRW )
    Rheingold

    1 Besuch nach der Letzten Schließung. Als Ex H 7 .

    Netter Empfang von Sonja am Dienstag ich war mit einem Netten Kollegen dort.
    Eintritt .Bademäntel Handtücher. Umziehen Duschen. Rein ins Getümmel.
    10 Lady vom Alten Stamm
    2 Neue Lady s leider keine Namen .
    Wir haben uns dann mal umgeschaut.
    Alles Sauber.
    Tip Top. Freundlich ging es zu .ruhig ohne Stress.
    Wir haben uns dann zum Essen begeben. Ein Koch ! Der ( Olli ) der hat was drauf .
    Super Frisch Lecker.
    Es liefen immer noch ein Paar Herren mit uns im Haus .Einige haben mit und gegessen.
    Einige haben sich um die Lady s gekümmert.
    Wir sahen das der Pool wieder in Betrieb war.
    Da kann die Sonne endlich Einzug halten.

    Wir waren Dienstag gegen 15:30h Angekommen.

    Gefahren sind wir ca 23:30 h und es kamen noch Gäste.
    Sie wurden genau so Höflich Empfangen wie wir am Nachmittag.
    Finde ich sehr gut.

    Wir hatten einen Gelungenden Tag im Rheingold

    Whf 100%

    Nein ich Schreibe nicht über die Damen
    Der Feind Ließt mit. (Behörden)
     
    redballon, albundy69, AND und 11 andere danken dafür.
  2. Cabal

    Cabal collega pristinus

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    549
    Dankeschöns:
    2.038
    Ort:
    Rheinland
    Am Samstag habe ich mal wieder im Rheingold vorbei geschaut.
    Die Fertigstellung des Pools wertet den Außenbereich des Clubs deutlich auf.
    Bei dem schönen Wetter herrschte rund um den Pool reges Treiben.
    Der Pool wurde auch von den Mädels reichlich genutzt :cool:

    Statt am Pool in der Sonne zu liegen habe ich mich aber erst einmal um meinen Sparplan gekümmert und wieder ein intensives Gespräch mit meiner Anlageberaterin Giulia geführt.:D
    Danach gab es zu Stärkung einen leckeren Eintopf mit Balkangemüse. Ich mag Olis Sinn für Humor. :D
    Später gab es dann BBQ was auch wieder sehr gute war.

    Zwischendurch ergaben sich immer mal wieder nette Gespräche mit den anderen Gästen und auch das Freiercafe war prominent vertreten :winkewinke:
    Nach dem ganzen dolce far niente wollte ich mich dann aber doch noch etwas sportlich betätigen.
    Daher entschied ich mich zu einer Trainingssession mit Carmen, die mit neuer Frisur und im Bikini eine echt tolle Figur machte.
    Auf dem Zimmer gibt sie wirklich Vollgas, aber bei ihr dauert die Trainingseinheit auch 30 Minuten und besteht nicht nur aus einem Kurzprogramm.
    Abends gab es dann auch Partystimmung in der Bar und es wurde z.B von Ada auf der Theke getanzt.

    Fazit: Das Rheingold ist auf einem ganz guten Weg, aber um richtig Fahrt aufzunehmen sollten noch ein paar mehr Mädels da sein.
     
    smart, Root 69, Pluto und 15 andere danken dafür.
  3. Sutemi

    Sutemi Aktiver User

    Registriert seit:
    9. November 2019
    Beiträge:
    4
    Dankeschöns:
    41
    Am vergangenen Mittwochnachmittag machte ich meinen ersten Besuch in Rheingold. Begrüßung durch Sonja. Bademantel und Handtuch bekommen. Alles sehr relaxed. Schöner Club sieht alles gut aus. Leider hat es die ganze Zeit geregnet. Also draußen nichts zu tun. Sonnenterrasse und Pool sahen toll aus. Muss bei schönem Wetter toll sein. Zimmer mit Dorina.
     
  4. 0 0 7

    0 0 7 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    2. Februar 2018
    Beiträge:
    204
    Dankeschöns:
    1.671
    #24 0 0 7, 1. August 2021 um 15:52 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2021 um 19:56 Uhr
    Ich hatte zuletzt wieder die Gelegenheit, ein paar Stunden im Rheingold zu verbringen.
    Fürs Einchecken ist eines der drei Gs nötig. In ein Formular musste ich meine Kontaktdaten eingetragen.
    Eintritt kostet 40€, aber das wissen die meisten Leser und Schreiber bereits.
    Gegen 14 Uhr könnte ich die freien Girls an einer Hand abzählen.
    Männer eindeutig in der Überzahl. So etwa 20 Gäste warteten auf die Girls, oder auch aufs Essen, das jeden Moment frisch serviert werden sollte.

    Beim ersten Rundgang fielen mir zwei Girls auf, die ich in diesem Club noch nie gesehen habe.
    Die schönere von den Beiden bemerkte sofort mein Interesse und sprach mich an.
    Sie ist 20 Jahre und kommt aus Rumänien.
    Wunderschönes Gesicht!
    Ca. 1.70 groß, KfG 36 und kleine OW.
    Braungebrannt, knackig, gepflegt.
    Schon wieder in einem Club meine Traumfrau getroffen
    Sie spricht passables Englisch.
    Es entwickelte sich ein lockeres Gespräch.
    Ich erfuhr u.a. dass sie in Oceans arbeitete ...
    Ich ahnte Schlimmes!
    Als das Thema auf erotische Vorlieben kam, bestätigten sich meine schlimmsten Befürchtungen.
    Für 50+50+50 für eine halbe Stunde war sie bereit guten Saunaclub Service zu bieten.
    Ja, da muss mir nach zig Jahren in verschiedenen Clubs von einer 20 jährigen Else aus Rumänien sagen lassen, dass guter Service gutes Geld kostet. Für wenig Geld bekommt man wenig Service!
    Ist doch einleuchtend, oder?
    Außerdem kann ich es mir bestimmt leisten, das würde sie sehen.
    Sie versicherte mir, dass die nicht mit jedem ins Zimmer geht und schon gar mit jedem alles praktiziert.
    Die sexy Else wollte ich unbedingt haben, aber je länger sie sprach, desto weniger war ich bereit sie zu buchen.
    Sie stellte sich wirklich als Else vor. Einen passenderen Namen könnte auch ich für sie nicht aussuchen.
    Ich bedankte mich für das nette Gespräch und widmete mich dem Buffet zu.
    Im Laufe der Zeit sah ich die restlichen im Club anwesenden Girls.
    U.a. Ada, Joana, Raluca, Denisa(?) aus dem LR.
    Ashley war auch da.
    Während einer kürzen Unterhaltung mit Mia (ex bynight) wurde ich von Else erwischt
    Ihre Sorgen waren unbegründet, denn ich gehöre nicht zu Mias Verehrern.
    Später traf ich Else an der Bar wieder. Viele Zimmer machte sie im Rheingold nicht, war mein Eindruck.
    Warum wohl?
    Auch ihre blonde Freundin kam zu uns und ich konnte mich wirklich mit der letzen Kraft von dem besten Dreier meines Lebens retten.;)
    Viel Zeit verlor ich an den Tag beim Quatschen mit anderen Gästen, die ich zuletzt vor dem Lockdown sah.
    Plötzlich wurde es Abend und ich war immer noch nicht im Zimmer.
    Lange musste ich Else nicht suchen. Sie saß neben ihrer Freundin im Barbereich.
    Ihr Luftküsschen erwidert und erstmal eine Cola gezapft.
    Schwupst stand die bei mir und verbesserte ihr Angebot auf eine Stunde für 200€.
    Sie versuchte mich wieder zu überzeugen, dass ich es mir problemlos leisten kann
    Trotzdem finde ich es falsch, die Gören zu sehr zu verwöhnen.
    Was sie über die Gäste und Kolleginnen im Rheingold denkt, schreibe hier ich lieber nicht.
    Ich ließ sie also wieder stehen und bestellte beim Grill master ein Nackensteak.
    Ich wusste, dass ich die an den Tag buchen muss und werde, denn sie wird nächste Woche in einen Club in Erkrath wechseln.
    Dort war ich zuletzt vor fast fünf Jahren und habe den ganzen Abend nur gegessen und getrunken.
    Ich war geil auf Else, allerdings nicht bereit
    200€ für eine Stunde und auch keine 150€ für dreißig Minuten zu zahlen.
    Ein Optikfick ohne "Extras" für den normalen Tarif sollte es sein.
    Als ich ihr mitteilte, dass ich eine halbe Stunde ohne Extras will, war sie sichtlich enttäuscht.
    Außerdem warnte ich sie vor, dass jegliche Koberei und Nachverhandlungen ausgeschlossen sind.
    Mir war bewusst, dass unter solchen Rahmenbedingungen nicht viel zu erwarten war.
    Sie willigte ein, ohne begeistert zu sein.
    Es fing mit "Oh No! Anakonda!" an...
    Ich will auf die Details nicht weiter eingehen, denn es war nicht mehr und nicht weniger als eine CE mit einer fabelhaft aussehenden Frau, die Service auf LH Niveau anbietet.
    50€ war es mir dennoch wert.
    Später am Abend verbesserte sie ihr Angebot nochmal auf 150€ für Stunde, aber da war ich bereits mit einem anderen Girl verabredet.

    In den späten Abendstunden kamen mehrere südländisch aussehenden Gäste rein. Die Musik im Barbereich wurde lauter und einige Girls lieferten eine Tanzshow ab.
    Fast wie im LR früher.

    Während meiner Anwesenheit schaute ich mir auch wieder die Clubanlage an. Es ist noch lange nicht alles "Gold" in Willich und es gibt noch einiges zu tun und zu renovieren.
    Lassen wir uns überraschen, wie es sich entwickelt.
    Hoffentlich darf ich es in ein paar Tagen überprüfen.
     
    Rincewind, kaitu, Raw und 36 andere danken dafür.
  5. redballon

    redballon Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    23. November 2009
    Beiträge:
    74
    Dankeschöns:
    260
    Gestern Abend war ich dann zum zweiten Mal im Rheingold und es war ernüchternd.

    Gegen 20:00 Uhr waren 4 Mädels vor Ort und ca. 5-6 Kollegen. Bonnie war auch unter den Mädels und war nett und aufgeschlossen
    wie immer. Nur leider wollte ich nicht schon wieder mit Ihr aufs Zimmer... Die übrigen Mädels waren nicht wirklich an Gästen interessiert.
    Das Handy oder der Spielautomat waren dann doch wichtiger. Da wollte ich dann auch nicht stören:mad:. Die Kollegen anscheinend auch nicht.
    Ihre Gesichter sprachen Bände.

    Irgendwann so gegen 22:00 Uhr sprach mich dann vollkommen überraschend ein blondes etwas an und fragte, ob ich Lust hätte.
    Normalerweise hätte ich bei dieser Anmache abgelehnt, aber es war die einzige Chance den Club nicht ohne Zimmer zu verlassen.
    Sie kannte mich wohl noch aus dem LR. Da hatte ich wohl etwas verdrängt. Ihr Name war glaube ich Amina. Das Zimmer war dann maximal Laufhausniveau. Irgendwie kam ich mir vor wie der Depp, mit dem man mit minimalem Einsatz nochmal schnell 50€ verdienen kann.

    Nach dem Zimmer hab´ ich dann schnell das Weite gesucht. Ob ich den Club nochmal besuche weiss ich nicht.
     
    Fry, Gromit, spooks und 4 andere danken dafür.