Samya: Cecille 80D

Dieses Thema im Forum "Samya, Köln" wurde erstellt von Pornozunge, 7. Januar 2010.

Schlagworte:
  1. Pornozunge

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    3.011
    Dankeschöns:
    9.214
    Ort:
    Köln
    Tatort: Samya Saunaclub Rodenkirchen
    Datum: Mittwoch, 06.01.2010
    DL: Cecille
    Herkunft: Deutsch
    Sprache: Deutsch
    Optik: Supergeile Frau mit RiesenBOBS
    http://www.samya.de/gallery/index.php?gid=824
    Service: erhalten: GF6 a la carte, bietet aber sehr umfangreichen Service an
    Dauer: ca 120 Minuten
    Preis: 150 Euro PLUS
    Qualität: ZKs sehr schön, geiles EL und französisch-tief und nass, läßt sich gerne lecken und spielt sich dabei selber an der Pussy, ORGASMUSFREUDIG, geiler Abschluß in der Reiterstellung
    Wiederholung: 100 %

    Vor ein paar Tagen entdeckte ich im Samya Cecille, diese Frau fällt jedem sofort durch ihre wahnsinnige getunte Oberweite 80D auf.
    Ihre Brüste sind super gemacht und fühlen sich echt klasse und weich an, obwohl man glauben mag, sie müssten hart wie Stahl sein.

    Natürlich reizten mich diese Mörderhupen, aber ich konnte mich dann doch nicht dazu entscheiden mit ihr aufs Zimmer zu gehen, meine Vorurteile (ich weiß nicht WARUM), sie gehöre der Fraktion Abzocke an, verhinderten einen Test mit ihr.

    Am Dienstag war ich dann aber mal wieder im Samya und kam mit ihr ins Gespräch, sie zerstreute innerhalb der ersten Minuten meine Vorurteile in aller Winde, aber zum BUCHEN kam ich dann leider nicht mehr, die wachsame Konkurrenz schläft halt nicht.
    Aber es war klar, am Mittwoch ist Samya-Tag und dann ist sie fällig !!!

    Gegen 19 Uhr traf ich ein, gesellte mich erst einmal in den Kreis netter Kollegen, stärkte mich am Buffet und erfrischte meine Kehle mit ein paar Flaschen Cola.

    Als dann Cecille alleine an der Theke saß, mal wieder ein paar Eisbären Witterung aufgenommen hatten, aber in ihrer Entscheidung etwas wankelmütig waren, ergriff ich sofort die Gelegenheit, und gesellte mich zu ihr.

    Schnell waren wir uns einig, gemeinsam die Stufen zu den Zimmern zu erklimmen, und nach kurzer Erfrischung ging es dann auch schon ab nach oben.

    Der Aufstieg erwies sich einfacher als gedacht, Cecille ging vor und ich glotzte ihr die ganze Zeit nur auf ihren geilen Arsch, und als ich wieder zu mir kam, hatten wir auch schon Zimmer 7 erreicht.

    Cecille entledigte sich ihrer Kleidung und während ich mich entkleidete, legte sie sich auf dem Bauch aufs Bett, dabei hob sie ein wenig ihren Arsch an, und ruckzuck hatte ich einen Ständer bei diesem Anblick.

    Dieser Körper schrie förmlich nach Eroberung und da ich nun mal Herausforderungen liebe, war ich geschwind bei ihr auf dem Bett, küßte zärtlich ihren Rücken und Hals, streichelte dabei ihren Körper, ergriff ihre festen Arschbacken, und nun fing der kleine Narak unbändig an zu zucken.

    Als sich Cecille dann umdrehte, ich ihre geilen Tittis sah, mich sofort darüber hermachte und zärtlich lutschte und leckte, stand der endgültige Kurs fest, es sollte eine harmonische Zeit mit viel Küssen und Zärtlichkeiten werden, und genauso kam es dann auch !

    Cecille hat schöne weiche Lippen, eine flinke Zunge, die sie bei tiefen feuchten ZKs sehr geschickt einsetzt, dabei wirkt sie sehr natürlich und scheint die gemeinsame Zeit auch sehr zu genießen,
    so kam es mir jedenfalls vor !

    Als ich mich dann ins Zeug legte, sie oral verwöhnte, dauerte es nicht lange, bis sie ihre Finger zur Unterstützung meiner Zunge einsetzte, aber dabei unbedingt darauf bestand, daß ich weiter leckte.

    Sie zu Lecken, dabei zu sehen, wie sie es sich selbst besorgte und langsam dem Ziel entgegen strömte, ihr Körper sich vor lauter Lust aufbäumte, das war schon ein supergeiles Erlebnis.
    Als sie dann kam, dachte ich, mein Lümmel würde auch gleich explodieren, aber der Gedanke ans Finanzamt verhinderte ein vorzeitiges Ende bei mir.
    Diesen Trick hatte mir einmal eine sehr nette DL verraten, DANKE !!!

    Mit vielen Streicheleinheiten verwöhnte ich sie nun, und sie genoss diese Zärtlichkeiten sehr, bevor sie dazu überging es mir gleich zu tun und mich durch die Berührungen ihrer Hände, ihrer Lippen in den siebten Himmel zu liebkosen.
    Keine Bange, ich beherrschte mich und spritzte nicht gleich ab, obwohl ihr französisch sagenhaft war.
    Selbst als sie das Tempo steigerte, blieb die Zärtlichkeit dabei nicht auf der Strecke,
    und ich hatte das Gefühl, als wollte sie mich aussaugen, aber beim Blasen kommen ?,
    NEIN,
    ich wollte sie POPPEN.

    Gekonnt zog sie mir den Kampfanzug an, setzte sich auf mich und begann ihren göttlichen Ritt.
    Ich streichelte ihren Rücken, küßte ihre Brüste, zog sie fest an mich, unsere Körper schienen zu verschmelzen, und dann kam das große Finale, gemeinsam kamen wir zum Höhepunkt,
    vielleicht von ihrer Seite aus gespielt, dann aber Oscar reif!

    Sofort suchten und fanden sich unsere Zungen, und ……………………
    Ich kann es gar nicht in Worte fassen, es war einfach eine supergeile Zeit mit dieser hübschen, netten und in dieser Zeit sehr anschmiegsamen Katze.

    SEX wie mit der heißgeliebten Freundin, voller Zärtlichkeit, mit viel Einfühlungsvermögen beiderseits, genau das Richtige an diesem Tag zu dieser Zeit auf diesem Zimmer mit dieser Frau.

    Nach dem Duschen trafen wir uns wieder im Thekenraum, unterhielten uns noch ein wenig, stellten fest, daß wir beide diese Zeit voller Gefühl und Zärtlichkeit sehr genossen haben,
    gestanden uns dann aber auch gegenseitig, daß wir beide auch andere Vorlieben haben,
    es auch gerne mal etwas wilder mögen, aber
    ALLES zu seiner Zeit !!!
    Somit sind natürlich Folgebuchungen vorprogrammiert, denn es gibt doch einiges gegenseitig zu entdecken und zu erforschen.

    So ihr lieben Leut, ich bin müde und geh jetzt zur RUH,
    GUTE NACHT !!!
     
    Schnauzer, Chronos75, MikeS und 4 andere danken dafür.
  2. Tex Hex

    Tex Hex Zickenbändiger

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    471
    Dankeschöns:
    795
    Ort:
    Ruhrpott
    Ich kann mich den Lobeshymnen von FK Narak nur anschliessen. Obwohl sie optisch eigentlich eher nicht mein Fall ist (zu kräftig, zu viel Silikon und zu herbes Äußeres) habe ich mir sie mal letzte Woche aufgrund einer Empfehlung von Geschäftsführerin Sabine näher zur Brust genommen,

    Während unseres Gesprächs stelle ich dann fest, dass der erste Eindruck gewaltig täuscht und sie wirklich sehr, sehr nett ist und man sich ausgezeichnet mit ihr unterhalten kann. Sie schildert mir, dass sie das Gefühl habe, dass manche Männer vor ihr Angst haben. Ihr ist sehr wohl bewusst wie sie auf den ersten Blick wirkt. Sie sagt, dass die Männder denken, sie sei "porno" unterwegs. Ich denke mir: " Wenn nicht Du, Mädel, wer denn dann?"

    Nach einiger Zeit guter Unterhaltung, die wirklich sehr angenehm ist und zu der niemals Hetze oder Druck aufkommt, entschließen wir uns dann den Gang ins Zimmer anzutreten. Genauer gesagt, verkrümeln wir uns in Zimmer 0, die Hütte im Garten.
    Da machen wir uns dann nackisch und los geht's. Ihre Titten sind eindeutig gemacht (das würde sogar ein Blinder mit Krückstock sehen) aber irgendwie sind sie auch ganz gut gemacht. Ich gehe also erstmal in die Vollen und amüsiere mich mit "Silicon Valley". Zwischendurch gibt es von ihrer Seite aus sehr gute, tiefe und geile ZK. Das ganze steigert sich merklich, ich schlecke sie und ihren Körper ab ab und werde dabei immer geiler.

    Ihre Pussy ist auch schon schön nass und wird von mir deswegen erstmal wie es sich gehört bearbeitet. Sie macht sich auf den Weg zu meinem Schwengel und bläst den sehr gekonnt: Schön nass und mit ordentlich Druck. Währenddessen spuckt sie immer wieder schön drauf, die Sau. Find ich klasse. Ich lecke dann erstmal ihre wohlschmeckende Pussy während sie mir den Hobel bzw. den Schwanz bläst. Den ramme ich ihr dann auch mit Dampf in den Mund, denn mein Gefühl sagt mir, dass das für sie schon in Ordnung ist. Beschwerden kommen auch wie erwartet keine.

    Irgendwann ficken wir dann auch. Dabei feuert sie mich schön mit gekonntem Dirty Talk an. Leider ist es in der Hütte etwas zu heiss, so dass ich einige Probleme beim Ficken habe, was sich aber letzendlich nicht als weiter schwerwiegend erweist. Ich spritze ab....

    Fazit Cecille: Richtig geiles Pornoficken mit einer sehr netten Frau. Lasst euch vom ersten Eindruck nicht täuschen, der Service ist exzellent!
     
    Pornozunge, Jogi9, Rivera und 2 andere danken dafür.