Sharks: Diskussionsthema

Dieses Thema im Forum "Sharks FKK-Club, Darmstadt" wurde erstellt von freiercafe, 3. Oktober 2018.

  1. Anonymous

    Anonymous Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    8. Januar 2019
    Beiträge:
    236
    Dankeschöns:
    631
    #81 Anonymous, 1. Januar 2020
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2020
    Eben. Und da hat sich durch den Umbau, abgesehen von den jetzt wieder funktionierenden Knöpfen, genau nichts verbessert.

    Der Eintrittspreis spielt durchaus eine Rolle bei der Bewertung der Infrastrukturen verschiedener Klubs.

    Schön.

    Selbsternannte oder faktische Pressesprecher diverser Klubs, Klubketten und/oder Mädels gibt es schon mehr als genug - leider ein ewiges & kaum ausrottbares Übel der Pay6-Foren. :rolleyes:

    Echt? :D

    Ähh - was hat das jetzt mit der Frage nach den Dusch-Intervallen im Sharks zu tun? Manche NRW-"Billigheimer"-Klubs wie Luderland, Arabella, Grimberg haben sogar noch kürzere Intervalle als im Sharks, da muß man die Pfoten dauernd auf dem Knopf lassen...

    Es gibt aber auch weit südlich von NRW (und Hessen) Klubs ohne nervende Intervalle. OK, das ist nur ein nebensächliches Detail (manche Gäste scheinen ja eh ungern zu duschen...), aber ich finde es schon nett wenn die Klubleitung einem zutraut eine Dusche bedienen zu können, und die Gäste nicht mit Intervallen wie im Knast nervt.

    OK, ist aber vielleicht doch zu anspruchsvoll für die heutigen Sharks-Besucher... :D

    Sorry, aber das klingt jetzt doch ein kleines bischen nach Pressesprecher bzw. fast nach Fanboy...

    Wird heute gerne vergessen, aber das Sharks lief in den ersten Jahren (und auch noch einige Zeit nach der Übernahme durch Egon) gar nicht. Da hat man unter der Woche vielleicht 15 Leute im Klub gesehen (und damit meine ich jetzt nicht Girls, sondern ALLE, Girls und Gäste zusammen). Damals gab es kaum "internationale" Gäste, die deutschen Stammgäste haben damals dem Klub den Arsch gerettet und ihn (wohl eher knapp) an der Pleite vorbeischrammen lassen.

    Die heutige GL legt auf die "alten" deutschen Stammgäste kaum noch Wert. OK, kann man machen. Wird aber auch registriert. Für mich ist das Sharks schon lange kein Wohnzimmer- oder Stammklub mehr. Dazu hat es jetzt viel zu sehr anonym-hektischen Hauptbahnhof-"Charme". Zu später Stunde gerne auch massiv Istanbul-Hauptbahnhof-Charme...

    Mit ner 5er oder 20er-Karte stimmt das Preisleistungsverhältnis was Aussenbereich, Essen und vor allem Wellness (Aufgüsse und Sauna-Nächte) angeht aber schon noch. Das nimmt man dann mit. Hübsche Mädels angucken kommt auch ganz gut, über die Preisvorstellungen so mancher Maid bzw. das Preisleistungsverhältnis kann man sich auch prima amüsieren. Gepoppt wird halt woanders - Ausnahmen bestätigen die Regel.

    Wenn das Sharks von heute auf morgen schliessen müßte, fände ich es zwar (auch aus nostalgischen Gründen) schade, aber mein Bedauern würde sich mittlerweile in Grenzen halten.

    Denn die heutigen Kernkompetenzen des Sharks - der, wenn man so will, 'unique selling point' - sind eben Essen, Aussenbereich, Wellness und Optik-LU. Das bekommt man aber auch woanders, das ist ersetzbar...
     
    Mark Aroni, Sailor, Adrian Minune und 6 andere danken dafür.
  2. der

    der Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    9. November 2016
    Beiträge:
    144
    Dankeschöns:
    345
    Ort:
    da unten
    eh, das sind puffs, nur monitäre aspekte, zu welchem zweck auch immer, interessieren den betreiber. stammgastgehabe oder romantisierende nostalgie kommen bei vielen gästen zwar immer wieder auf, sind aber dem laden völlig, völlig, völlig EGAL. es wird nur genau das getan, was der wirtschaftlichen optimierung dient.
     
    Anonymous und Archer danken dafür.
  3. moravia

    moravia der Schüchterne

    Registriert seit:
    18. November 2009
    Beiträge:
    1.786
    Dankeschöns:
    8.666
    @ Anonymous - anscheinend kommst du regelmäßig ins Sharks, wenn du denn zu den baulichen Gegebenheiten und dem Essen so gut Bescheid weißt. Komisch, dass du dich beim Berichten zu Ficksessions derart vornehm in Zurückhaltung übst. Du wärst beim "Puff Managerspiel" besser aufgehoben.
     
    Mark Aroni, BenHur, Anonymous und 4 andere danken dafür.
  4. Anonymous

    Anonymous Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    8. Januar 2019
    Beiträge:
    236
    Dankeschöns:
    631
    Danke für den freundlichen, fast väterlichen Ratschlag - ich werd mal darüber nachdenken... Wo kann man dieses Spiel kaufen? :)

    Tatsächlich poppe ich im Sharks nicht mehr so oft, jedenfalls weniger als früher. Das allgemeine Preisleistungsverhältnis gefällt mir da nicht mehr so. Dafür gibt es halt viel eye candy...

    Da muß ich mich etwas korrigieren: Tatsächlich hat sich der Duschbereich durch den Umbau funktional verschlechtert.

    Denn leider ist die kalte Schwalldusche jetzt nicht mehr da. D. h. man kann sich nach den Aufgüssen nicht mehr vernünftig abkühlen...

    Was hat sich die Klubleitung denn dabei gedacht? Einerseits legt man Wert auf Wellness und engagiert fast jeden Tag Saunameister (böse Gerüchte besagen ja daß manche Gäste primär nur wegen Dieter kommen), und dann wird die Schwalldusche abgebaut? Hallo...? Und die Innensauna ist seit Wochen defekt...

    Nachvollziehen kann man das nicht unbedingt, und intelligent geht anders. Vielleicht sollte man ja der Sharks-GL mal so "Puff-Managerspiel" schenken, zwecks Training? :D
     
  5. Cabal

    Cabal collega pristinus

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    468
    Dankeschöns:
    1.460
    Ort:
    Rheinland
    Wenn man vorrangig 30 Minuten Zimmer machen möchte, dann ist dies sicherlich richtig. Bei Stundenbuchungen ist das Preisleistungsverhältnis aber mit anderen Clubs, die ich in NRW oder Holland besuche, vergleichbar.

    Bei meinem letzten Besuch am 04.01. hatte ich jeweils eine tolle Stunde mit Lila und Xiomara zum "normalen" Stundentarif von 100€.

    Tatsächlich war am 04.01. nur eine der neuen Duschen nutzbar. Die Innensauna war nicht in Betrieb. ABER die kalte Dusche ist schlichtweg noch nicht fertig montiert gewesen. (Hier fehlte der Duschkopf).

    Das bei Umbaumaßnahmen nicht alles auf Anhieb funktioniert kommt halt vor. Das möchte ich nicht unbedingt der Clubleitung vorwerfen.
     
    Anonymous dankt dafür.
  6. Anonymous

    Anonymous Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    8. Januar 2019
    Beiträge:
    236
    Dankeschöns:
    631
    #86 Anonymous, 14. Januar 2020 um 20:26 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2020 um 02:42 Uhr
    Doch, schon - wenn wochenlang nichts klappt...

    Das stimmt, naja zumindest ungefähr... das Preisleistungsverhältnis streut ja auch in NRW ziemlich breit.

    Mein letztes Zimmer bei den Haien war tatsächlich auch 1h - mit der serbischen MILF Ilka (oder so ähnlich?), mit Sekretärinnenbrille. Optisch kann sie mit den Junghühnern nicht mehr so ganz mithalten, dafür die nicht mit ihrem Service. ;-)

    Gutes Französisch, und sie ist eine hervorragende Masseurin, sowohl klassisch/medizinisch als auch sinnlich/erotisch. Braucht man schon mal als alter Knacker. Poppen war auch nicht schlecht, da hat sich die Stunde gelohnt - sie hat gearbeitet, gutes Programm.

    @ Moravia: Geht das jetzt als Bericht durch? :p
     
    Archer, Pattaya, BenHur und 2 andere danken dafür.
  7. Macchiato

    Macchiato Team Freiercafe

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    3.517
    Dankeschöns:
    3.391
    Zwar bin ich nicht moravia, möchte aber meine Meinung gern dazu sagen:

    Wenn Du es in ein vorhandenes oder neues Mädelthema hängst wäre es zumindest ein gelungener und in Anbetracht Deines offensichtlich vorhandenen Erfahrungsschatzes längst überfälliger Start in eine neue Rolle als Berichterstatter.
     
    moravia, Anonymous, nowak und 2 andere danken dafür.
  8. moravia

    moravia der Schüchterne

    Registriert seit:
    18. November 2009
    Beiträge:
    1.786
    Dankeschöns:
    8.666
    Wenn ich mir deine Beiträge allesamt ansehe, dann bist du vor allem in den RTC in NRW unterwegs. Demgegenüber hinkt ein Vergleich mit dem Sharks ebenso, als wenn ich zur LuLo oder dem Bahama in Maintal berichte. Wenn man aber vornehmlich warmgemachte Bockwürste und Kekse gewohnt ist, dann ist selbst das Essen im Sharks wahrhaft eine Offenbarung. Tatsache ist aber auch, dass im Sharks im üblichen Tagesrhythmus dasselbe Futter gereicht wird, was dann schon wieder langweilig wird.

    Und was das P/L-Verhältnis hinsichtlich der CDL anbelangt, so gibt es im Sharks solche und solche Frauen, aber im Samya ist das auch nicht anders.

    Ika.

    Diese Clubs hast du in deinen Beiträgen aber nicht erwähnt ..... oder meinst du damit die von dir besuchten RTC.

    Dem Sharks einen familiären Charakter in der Vergangenheit abgewinnen zu wollen, würde mir bei einem Club dieser Größe generell schwer fallen. Aber damals, als ihr nur 15 Freier vor Ort gewesen seid, da mag das vielleicht den Eindruck erweckt haben. Und dieses ewige Argument, dass ein Club seine Stammgäste liebhaben und pflegen muss, ist bei derart großen Clubs doch längst kein Argument mehr. Es gibt beim Personal nette und weniger nette Mitarbeiter. Jüngst beim Verlassen des Clubs (nein, es war äußerst ruhig und kein Stress an einem Dienstagabend) gebe ich der Thekendame Olga den Schlüssel ab und sage freundlich "tschüss". Sie hat lediglich den Chip ausgecheckt und sich weg gedreht. Der Laden läuft trotzdem - die Mitarbeiter tun ihren Job und wollen nicht noch plauschen. Wer kommen will, kommt wieder. Das weiss die GF.

    Deine Nörgelei und Besserwisserei mit "Traditionsbezug" sind grundsätzlich bar jedes Mehrwertes. Das Atlantik wurde ja in 2004 bei einer Razzia aufgemischt, dicht gemacht und "dein" Egon hat dir dann später wohl erzählt wie die Duschintervalle "vollzugsmäßig" waren, was dir dann deinen Vergleich zum Sharks erlaubt.
     
    Pluto, Adrian Minune, der und 4 andere danken dafür.
  9. der

    der Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    9. November 2016
    Beiträge:
    144
    Dankeschöns:
    345
    Ort:
    da unten
    an meinen letzten sharks-dienstagen anfang 2019 achteten die mädels das dessous gebot nicht sonderlich, viele waren nackig oder mindestens oben ohne. hat sich daran wohl was geändert........
     
    Mark Aroni dankt dafür.
  10. czz

    czz Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    28. September 2016
    Beiträge:
    295
    Dankeschöns:
    2.636
    Ja, gegen Anfangs 19 Uhr waren die Damen noch züchtig nach Dessous-Gebot, da sie nix verdienten kippte das und gegen 22 Uhr waren sie freiherzig und freizügig, was meinen Begattungsdrang noch mehr steigerte.
     
  11. fuchsman

    fuchsman Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    10. Dezember 2013
    Beiträge:
    194
    Dankeschöns:
    2.450
    Wow, gehst Du nach so einer Begegnung einfach wieder zur Tagesordnung über? Den meisten würde es wohl eher den Clubtag versauen.. in den Laden muss man wohl besser seine Selbstachtung im Spind lassen..
     
  12. czz

    czz Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    28. September 2016
    Beiträge:
    295
    Dankeschöns:
    2.636
    Gerade bei so Aktionen bin ich nur amüsiert und lache innerlich über die dumme abgewrackte Else.
    Soll die Frau doch glücklich werden mit andren Krawalllstechern, sage ich mir.
    Wobei, So ehrliche Damen sind oft auch gute DL. Also wenn du sie selbstbewusst aber bestimmt und nett buchst kriegst du was geboten
    Gut - Wenn man robuste Schwarzmeerladys nicht handeln kann, ist dieses Hobby nicht gut, für dein Ego, deine Selbstachtung, dein Portemonnaie.
     
    Archer und Pluto danken dafür.