Sharks: Diskussionsthema

Dieses Thema im Forum "Sharks FKK-Club, Darmstadt" wurde erstellt von freiercafe, 3. Oktober 2018.

  1. Anonymous

    Anonymous Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    8. Januar 2019
    Beiträge:
    280
    Dankeschöns:
    705
    #81 Anonymous, 1. Januar 2020
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2020
    Eben. Und da hat sich durch den Umbau, abgesehen von den jetzt wieder funktionierenden Knöpfen, genau nichts verbessert.

    Der Eintrittspreis spielt durchaus eine Rolle bei der Bewertung der Infrastrukturen verschiedener Klubs.

    Schön.

    Selbsternannte oder faktische Pressesprecher diverser Klubs, Klubketten und/oder Mädels gibt es schon mehr als genug - leider ein ewiges & kaum ausrottbares Übel der Pay6-Foren. :rolleyes:

    Echt? :D

    Ähh - was hat das jetzt mit der Frage nach den Dusch-Intervallen im Sharks zu tun? Manche NRW-"Billigheimer"-Klubs wie Luderland, Arabella, Grimberg haben sogar noch kürzere Intervalle als im Sharks, da muß man die Pfoten dauernd auf dem Knopf lassen...

    Es gibt aber auch weit südlich von NRW (und Hessen) Klubs ohne nervende Intervalle. OK, das ist nur ein nebensächliches Detail (manche Gäste scheinen ja eh ungern zu duschen...), aber ich finde es schon nett wenn die Klubleitung einem zutraut eine Dusche bedienen zu können, und die Gäste nicht mit Intervallen wie im Knast nervt.

    OK, ist aber vielleicht doch zu anspruchsvoll für die heutigen Sharks-Besucher... :D

    Sorry, aber das klingt jetzt doch ein kleines bischen nach Pressesprecher bzw. fast nach Fanboy...

    Wird heute gerne vergessen, aber das Sharks lief in den ersten Jahren (und auch noch einige Zeit nach der Übernahme durch Egon) gar nicht. Da hat man unter der Woche vielleicht 15 Leute im Klub gesehen (und damit meine ich jetzt nicht Girls, sondern ALLE, Girls und Gäste zusammen). Damals gab es kaum "internationale" Gäste, die deutschen Stammgäste haben damals dem Klub den Arsch gerettet und ihn (wohl eher knapp) an der Pleite vorbeischrammen lassen.

    Die heutige GL legt auf die "alten" deutschen Stammgäste kaum noch Wert. OK, kann man machen. Wird aber auch registriert. Für mich ist das Sharks schon lange kein Wohnzimmer- oder Stammklub mehr. Dazu hat es jetzt viel zu sehr anonym-hektischen Hauptbahnhof-"Charme". Zu später Stunde gerne auch massiv Istanbul-Hauptbahnhof-Charme...

    Mit ner 5er oder 20er-Karte stimmt das Preisleistungsverhältnis was Aussenbereich, Essen und vor allem Wellness (Aufgüsse und Sauna-Nächte) angeht aber schon noch. Das nimmt man dann mit. Hübsche Mädels angucken kommt auch ganz gut, über die Preisvorstellungen so mancher Maid bzw. das Preisleistungsverhältnis kann man sich auch prima amüsieren. Gepoppt wird halt woanders - Ausnahmen bestätigen die Regel.

    Wenn das Sharks von heute auf morgen schliessen müßte, fände ich es zwar (auch aus nostalgischen Gründen) schade, aber mein Bedauern würde sich mittlerweile in Grenzen halten.

    Denn die heutigen Kernkompetenzen des Sharks - der, wenn man so will, 'unique selling point' - sind eben Essen, Aussenbereich, Wellness und Optik-LU. Das bekommt man aber auch woanders, das ist ersetzbar...
     
    Mark Aroni, Sailor, Adrian Minune und 6 andere danken dafür.
  2. der

    der Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    9. November 2016
    Beiträge:
    148
    Dankeschöns:
    355
    Ort:
    da unten
    eh, das sind puffs, nur monitäre aspekte, zu welchem zweck auch immer, interessieren den betreiber. stammgastgehabe oder romantisierende nostalgie kommen bei vielen gästen zwar immer wieder auf, sind aber dem laden völlig, völlig, völlig EGAL. es wird nur genau das getan, was der wirtschaftlichen optimierung dient.
     
    Anonymous und Archer danken dafür.
  3. moravia

    moravia der Schüchterne

    Registriert seit:
    18. November 2009
    Beiträge:
    1.837
    Dankeschöns:
    9.041
    @ Anonymous - anscheinend kommst du regelmäßig ins Sharks, wenn du denn zu den baulichen Gegebenheiten und dem Essen so gut Bescheid weißt. Komisch, dass du dich beim Berichten zu Ficksessions derart vornehm in Zurückhaltung übst. Du wärst beim "Puff Managerspiel" besser aufgehoben.
     
    Mark Aroni, BenHur, Anonymous und 4 andere danken dafür.
  4. Anonymous

    Anonymous Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    8. Januar 2019
    Beiträge:
    280
    Dankeschöns:
    705
    Danke für den freundlichen, fast väterlichen Ratschlag - ich werd mal darüber nachdenken... Wo kann man dieses Spiel kaufen? :)

    Tatsächlich poppe ich im Sharks nicht mehr so oft, jedenfalls weniger als früher. Das allgemeine Preisleistungsverhältnis gefällt mir da nicht mehr so. Dafür gibt es halt viel eye candy...

    Da muß ich mich etwas korrigieren: Tatsächlich hat sich der Duschbereich durch den Umbau funktional verschlechtert.

    Denn leider ist die kalte Schwalldusche jetzt nicht mehr da. D. h. man kann sich nach den Aufgüssen nicht mehr vernünftig abkühlen...

    Was hat sich die Klubleitung denn dabei gedacht? Einerseits legt man Wert auf Wellness und engagiert fast jeden Tag Saunameister (böse Gerüchte besagen ja daß manche Gäste primär nur wegen Dieter kommen), und dann wird die Schwalldusche abgebaut? Hallo...? Und die Innensauna ist seit Wochen defekt...

    Nachvollziehen kann man das nicht unbedingt, und intelligent geht anders. Vielleicht sollte man ja der Sharks-GL mal so "Puff-Managerspiel" schenken, zwecks Training? :D
     
  5. Cabal

    Cabal collega pristinus

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    474
    Dankeschöns:
    1.503
    Ort:
    Rheinland
    Wenn man vorrangig 30 Minuten Zimmer machen möchte, dann ist dies sicherlich richtig. Bei Stundenbuchungen ist das Preisleistungsverhältnis aber mit anderen Clubs, die ich in NRW oder Holland besuche, vergleichbar.

    Bei meinem letzten Besuch am 04.01. hatte ich jeweils eine tolle Stunde mit Lila und Xiomara zum "normalen" Stundentarif von 100€.

    Tatsächlich war am 04.01. nur eine der neuen Duschen nutzbar. Die Innensauna war nicht in Betrieb. ABER die kalte Dusche ist schlichtweg noch nicht fertig montiert gewesen. (Hier fehlte der Duschkopf).

    Das bei Umbaumaßnahmen nicht alles auf Anhieb funktioniert kommt halt vor. Das möchte ich nicht unbedingt der Clubleitung vorwerfen.
     
    Pluto, Mark Aroni und Anonymous danken dafür.
  6. Anonymous

    Anonymous Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    8. Januar 2019
    Beiträge:
    280
    Dankeschöns:
    705
    #86 Anonymous, 14. Januar 2020
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2020
    Doch, schon - wenn wochenlang nichts klappt...

    Das stimmt, naja zumindest ungefähr... das Preisleistungsverhältnis streut ja auch in NRW ziemlich breit.

    Mein letztes Zimmer bei den Haien war tatsächlich auch 1h - mit der serbischen MILF Ilka (oder so ähnlich?), mit Sekretärinnenbrille. Optisch kann sie mit den Junghühnern nicht mehr so ganz mithalten, dafür die nicht mit ihrem Service. ;-)

    Gutes Französisch, und sie ist eine hervorragende Masseurin, sowohl klassisch/medizinisch als auch sinnlich/erotisch. Braucht man schon mal als alter Knacker. Poppen war auch nicht schlecht, da hat sich die Stunde gelohnt - sie hat gearbeitet, gutes Programm.

    @ Moravia: Geht das jetzt als Bericht durch? :p
     
    Pluto, Mark Aroni, Archer und 4 andere danken dafür.
  7. Macchiato

    Macchiato Team Freiercafe

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    3.535
    Dankeschöns:
    3.425
    Zwar bin ich nicht moravia, möchte aber meine Meinung gern dazu sagen:

    Wenn Du es in ein vorhandenes oder neues Mädelthema hängst wäre es zumindest ein gelungener und in Anbetracht Deines offensichtlich vorhandenen Erfahrungsschatzes längst überfälliger Start in eine neue Rolle als Berichterstatter.
     
    Pluto, Mark Aroni, moravia und 4 andere danken dafür.
  8. moravia

    moravia der Schüchterne

    Registriert seit:
    18. November 2009
    Beiträge:
    1.837
    Dankeschöns:
    9.041
    Wenn ich mir deine Beiträge allesamt ansehe, dann bist du vor allem in den RTC in NRW unterwegs. Demgegenüber hinkt ein Vergleich mit dem Sharks ebenso, als wenn ich zur LuLo oder dem Bahama in Maintal berichte. Wenn man aber vornehmlich warmgemachte Bockwürste und Kekse gewohnt ist, dann ist selbst das Essen im Sharks wahrhaft eine Offenbarung. Tatsache ist aber auch, dass im Sharks im üblichen Tagesrhythmus dasselbe Futter gereicht wird, was dann schon wieder langweilig wird.

    Und was das P/L-Verhältnis hinsichtlich der CDL anbelangt, so gibt es im Sharks solche und solche Frauen, aber im Samya ist das auch nicht anders.

    Ika.

    Diese Clubs hast du in deinen Beiträgen aber nicht erwähnt ..... oder meinst du damit die von dir besuchten RTC.

    Dem Sharks einen familiären Charakter in der Vergangenheit abgewinnen zu wollen, würde mir bei einem Club dieser Größe generell schwer fallen. Aber damals, als ihr nur 15 Freier vor Ort gewesen seid, da mag das vielleicht den Eindruck erweckt haben. Und dieses ewige Argument, dass ein Club seine Stammgäste liebhaben und pflegen muss, ist bei derart großen Clubs doch längst kein Argument mehr. Es gibt beim Personal nette und weniger nette Mitarbeiter. Jüngst beim Verlassen des Clubs (nein, es war äußerst ruhig und kein Stress an einem Dienstagabend) gebe ich der Thekendame Olga den Schlüssel ab und sage freundlich "tschüss". Sie hat lediglich den Chip ausgecheckt und sich weg gedreht. Der Laden läuft trotzdem - die Mitarbeiter tun ihren Job und wollen nicht noch plauschen. Wer kommen will, kommt wieder. Das weiss die GF.

    Deine Nörgelei und Besserwisserei mit "Traditionsbezug" sind grundsätzlich bar jedes Mehrwertes. Das Atlantik wurde ja in 2004 bei einer Razzia aufgemischt, dicht gemacht und "dein" Egon hat dir dann später wohl erzählt wie die Duschintervalle "vollzugsmäßig" waren, was dir dann deinen Vergleich zum Sharks erlaubt.
     
    Mark Aroni, Raw, Knipser und 7 andere danken dafür.
  9. der

    der Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    9. November 2016
    Beiträge:
    148
    Dankeschöns:
    355
    Ort:
    da unten
    an meinen letzten sharks-dienstagen anfang 2019 achteten die mädels das dessous gebot nicht sonderlich, viele waren nackig oder mindestens oben ohne. hat sich daran wohl was geändert........
     
    Pluto und Mark Aroni danken dafür.
  10. czz

    czz Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    28. September 2016
    Beiträge:
    299
    Dankeschöns:
    2.696
    Ja, gegen Anfangs 19 Uhr waren die Damen noch züchtig nach Dessous-Gebot, da sie nix verdienten kippte das und gegen 22 Uhr waren sie freiherzig und freizügig, was meinen Begattungsdrang noch mehr steigerte.
     
    Pluto und Mark Aroni danken dafür.
  11. fuchsman

    fuchsman Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    10. Dezember 2013
    Beiträge:
    194
    Dankeschöns:
    2.455
    Wow, gehst Du nach so einer Begegnung einfach wieder zur Tagesordnung über? Den meisten würde es wohl eher den Clubtag versauen.. in den Laden muss man wohl besser seine Selbstachtung im Spind lassen..
     
  12. czz

    czz Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    28. September 2016
    Beiträge:
    299
    Dankeschöns:
    2.696
    Gerade bei so Aktionen bin ich nur amüsiert und lache innerlich über die dumme abgewrackte Else.
    Soll die Frau doch glücklich werden mit andren Krawalllstechern, sage ich mir.
    Wobei, So ehrliche Damen sind oft auch gute DL. Also wenn du sie selbstbewusst aber bestimmt und nett buchst kriegst du was geboten
    Gut - Wenn man robuste Schwarzmeerladys nicht handeln kann, ist dieses Hobby nicht gut, für dein Ego, deine Selbstachtung, dein Portemonnaie.
     
    Mark Aroni, Harvey, moravia und 2 andere danken dafür.
  13. moravia

    moravia der Schüchterne

    Registriert seit:
    18. November 2009
    Beiträge:
    1.837
    Dankeschöns:
    9.041
    Also komplett nackt lief letzten Dienstag nun auch keine rum. Manch eine trägt einen Einteiler, andere wiederum begnügen sich mit halterlosen Overknees. Optisch fand ich den Dienstag persönlich ziemlich reizvoll. Aber es war augenscheinlich nicht gerade ein Tag, an dem Pärchen das OG unentwegt enternten. Kurzum: es waren einfach auch ziemlich wenig Männer da bei mindestens 50 Frauen.

    Eine Begegnung ähnlich wie die von FK czz geschildert, hatte auch ich mit einer DL. Das war eine Anmache, bei der die Animateurin schon mit einer negativen Antwort gerechnet hat. Auch wenn es die Frauen teils an diesem Tag ankotzen mag, so wäre dieser Tag, wenn schon als DL vor Ort, doch die ideale Möglichkeit sich mit den Freiern um ein freundliches Gespräch zu bemühen. Leider beherrschen das von den Youngsters 95% überhaupt nicht - die sind einfach vom schnellen Geld getrieben und wenn, wie am Dienstag, kaum asiatische Jünger vor Ort sind, dann scheint für manche der Tag gelaufen.

    Ansprache erfuhr ich von Dilara und Raluca am Nachmittag. Abends dann noch durch Daria und Sandra (mit dem Arschgeweih und den Sillis). Sandra gibt sich einfach immer Mühe und labert sich bei manchen Gästen erfolglos fest. Schade, sie wäre heuer mein "drittes Zimmer" geworden, aber mit Shakira (Ergebnis: ging so) und Michelle (geht immer) hatte ich dann auch zwei für mich neue DL.

    Am späteren Abend konnte ich am "Deutschen Eck" auch miterleben wie sich Ada (die deutsche mit den schwarzen einfachen Pumps) bei der Hausdame Alex am Tisch ausheulte, dass nichts los sei. Und die rassige, langbeinige Blonde, mit einem ewig langen Tüllkleidchen am Leib, fand dann auch nichts Schlaueres als mich, der ich mit dem Rücken zur Trennwand Richtung Futterraum saß, mit den Worten: "..... du bist Misch ...." (was auf Russisch wohl "Kater " bedeutet laut Wörterbuch) zu titulieren. Das man da als Freier nicht Hurra schreit ....

    Ach, die Polin Veronika, relativ kurze rote Haare, den ganzen Body mit Tattoos versehen, und sicher so um die 40 Lenze, hätte mich noch interessiert.
     
    Mark Aroni, Rivera, Pfeiffe und 8 andere danken dafür.
  14. moravia

    moravia der Schüchterne

    Registriert seit:
    18. November 2009
    Beiträge:
    1.837
    Dankeschöns:
    9.041
    Ich finde die Dampfsauna echt klasse. Die musikalische Untermalung war am Dienstag äußerst dezent. Die typischen Clubrhythmen haben mir fast schon gefehlt - aber es hat irgendwie zur "Stille" des Tages gepasst. Das Line-up war selbst für einen Dienstag sehr gut. Am Nachmittag gegen 15 Uhr zählte ich mindestens 30 DL im Saal, wobei die auf Zimmer und Umkleide noch nicht mit berücksichtigt waren. Und am frühen Abend waren es allemal 50-60 Frauen (gefühlt allerdings auch nicht mehr Männer). Optisch bietet das Sharks ein buntes Potpourri, in dem jeder Gast fündig werden sollte. Von KF 32-44, 18-45+ Jahre ..... (100-120 DL ab Mittowch ist keine Seltenheit) hinischtlich Service sollte man sich von lolitagleichem Antlitz oder jugendlichem Chassis nicht blenden lassen. Das ist aber ein anderes Thema.

    Wenn man fünfmal im Sharks war, dann weiß man wann, wo und was serviert wird. An manchen Tagen ist die asiatische Küche eine für mich schöne Abrundung, aber auch keine Abwechslung, denn wie bei den täglichen Speisen generell so wird man auch hier eine gewisse Solidität feststelllen können.

    Es ist einfach ein Großclub und man stellt stets die Versorgung sicher. Une nein, im Mainhattan, Palace oder der FKK World ist das Essen auch nicht besser. Ich war im Oktober 2019 nach über 8 Jahren wieder einmal in der World zu Giessen und hatte den Eindruck, dass ich erst die Woche zuvor letztmals dort gewesen wäre. Manchmal bedauere ich auch das Personal, wenn ich sehe wie die halbvollen Teller stehen bleiben. Da erfährt "Üzgür" vom Döner nebenan wohl mehr Achtung und "Respektler". Das ist m.E. aber nicht der Qualität des Essens geschuldet, sondern dem paschamäßigen Auftritt einiger Gesellen.

    Das für mich beste Essen gab es im Oktober letzten Jahres im Sakura zu Böblingen - man muss dabei aber stets im Auge behalten, dass es ein Unterschied ist, ob vielleicht 150 oder 500 Gäste über den Tag solch einen Club säumen mögen.

    Das Personal finde ich persönlich sogar sehr freundlich angesichts der Tatsache, dass die Damen und Herren von der Mehrheit der Gäste als Knechtschaft betrachtet werden. Wenn die Unkleideräume schon über große Behältnisse zur Entsorgung von Handtüchern und Badeschlappen verfügen, dann kann man sich dieser Möglichkeiten auch bedienen. Dieses "Pack" rekrutiert sich sicher nur aus einem geringen Anteil der jeweiligen Besucher, aber das Gesamtbild wird dadurch einfach in Mitleidenschaft gezogen und der Erstbesucher wird den Anblick dieses temporären Status (womöglich noch vor seinem Spind) primär dem Club zur Last legen. Da stellt sich auch nicht die Frage nach mehr Personal, denn sonst müsste unentwegt eine Reinigungskraft im Umkleidebereich Patrouille schieben. Die Reinigungskräfte grüßen zumindest mich regelmäßig und haben es auch an den klassischen Hochfrequenztagen nicht leicht.Ich glaube, dass die "Klofrau" in der B-Ebene der Konstablerwache zu Frankfurt mehr Achtung entgegengebracht wird.

    Die Bardamen waren am Dienstag allesamt freundlich. Wenn man mal drei Minuten warten muss, bis dass der Getränkewunsch entgegengenommen wird, was soll's. verdurstet ist sicher noch niemand.
     
    Mark Aroni, TittyTwister, der und 8 andere danken dafür.
  15. der

    der Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    9. November 2016
    Beiträge:
    148
    Dankeschöns:
    355
    Ort:
    da unten
    ich habs dreimal wieder besseren erlebens probiert, schmeckt ja wirklich nicht schlecht, nächsten tag tats aber immer rumoren im darm....und dann, naja könnt ihr euch ja denken...(ich bin bekennender chillirohesser, also einiges gewöhnt)
     
    Pluto, Mark Aroni und moravia danken dafür.
  16. moravia

    moravia der Schüchterne

    Registriert seit:
    18. November 2009
    Beiträge:
    1.837
    Dankeschöns:
    9.041
    Ich nehme immer das asiatische Ratatouille mit Hähnchen und dazu zwei Stück gebratene Ente, eventuell noch ein paar Nudeln dazu und ein Klecks scharfe Sauce ...... Scheißerei hatte ich zum Glück danach noch nie, auch nicht mit zeitlicher Verzögerung. Ich denke, dass der Auslöser oft andere Gründe hat, die wir nicht vermuten.
     
    Pluto dankt dafür.
  17. Anonymous

    Anonymous Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    8. Januar 2019
    Beiträge:
    280
    Dankeschöns:
    705
    Noch nie Probleme gehabt mit dem Asia-Buffet, das Zeug ist mE harmlos und gut verträglich...

    Würde Dir deshalb von einem Fernost-Urlaub abraten - da kann schon eher mal die Post abgehen... ;-)
     
  18. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    8.837
    Dankeschöns:
    21.908
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    Ich würde mal auf Gluten-Unverträglichkeit testen lassen.
     
  19. der

    der Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    9. November 2016
    Beiträge:
    148
    Dankeschöns:
    355
    Ort:
    da unten
    dort hab ich noch nie schwierigkeiten gehabt..... fahre seit 10 jahren regelmässig in die chillillilli stampf region.
     
    Anonymous dankt dafür.
  20. klausi_hans

    klausi_hans Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    10. Juli 2013
    Beiträge:
    28
    Dankeschöns:
    63
    Interessant. Mit Brenda hatte ich vor einiger Zeit (2017 oder 2018) die schlechteste Nummer ever im Sharks.

    Volle Zustimmung
     
    moravia und Ynra danken dafür.