Sisy bei Pam's Massagestudio in Frankfurt

Dieses Thema im Forum "Massage" wurde erstellt von moravia, 26. November 2019.

  1. moravia

    moravia der Schüchterne

    Registriert seit:
    18. November 2009
    Beiträge:
    1.754
    Dankeschöns:
    8.446
    Vor geraumer Zeit war ich bei Sisy (https://www.pams-lounge.de/massagelady/e...d-9362057/) im Pam's. Habe per Mail vorab einen Termin für 20 Uhr vereinbart in der Annahme, dass dann der große Run des Tages vorüber sein sollte.

    Bin 19:55 Uhr schon vor Ort gewesen, bis ich aber duschen (zuvor Begrüßung) konnte und auch Sisy zur Massage in den Raum trat, war es 20:10 Uhr. Ich dachte schon, dass man Zeit schinden wollte und ich mich um spätestens 20:55 Uhr wieder in der Dusche befinden würde.

    Angenehm überrascht war ich dann, als später sich Sisy bis sage und schreibe 21:10 Uhr um mich kümmerte und meine finale Entspannung "on time" erfolgen sollte.

    Da ich auch in Clubs inzwischen sehr gerne die reiferen Frauen bevorzuge, weil ich mit denen einfach gute Erfahrungen gemacht habe, so war Sisy vorab die beste Wahl für mich. Ihr Gesicht gefällt mir, die Brüste genau meins, ihre Oberschenkel ein wenig kräftiger .... , aber dennoch nicht zuviel (beim Treppe hinaufgehen kam mir eine der dünnen Twens entgegen, aber mit diesem Typ Frau tue ich mich auch in den Clubs schwer).

    Gesprochen haben wir nicht viel - ich überließ Sisy die Initiative und schließlich war die dich für einen Massageraum eher ungewöhnliche flotte peppige Musik in höherer Lautstärke ein erster Anlass zur kurzen Unterhaltung.

    Die Massage zu Beginn sehr sinnlich mit Fingerkuppen von Fuß bis Po. Nach fünf Minuten dann erstmals das warme Öl an den Unterschenkeln gespürt. Ihre Massage sehr angenehm im zärtlichen Bereich (ich orderte ja vorab per Mail BTB). Es war ein Genuss pur. Irgendwann kam dann Sisy mit dem gesamten Körper über mich und das klassische Hauchen von heißem Atem wurde meinem Ohr zuteil. Ich war bis dahin nur dem Empfangende und ließ mich fallen.

    So gegen 19:35 Uhr platzierte sich Sisy dann inzwischen in mir entgegengesetzter Richtung (ihr Kopf an meinen Unterschenkeln und ihre Füße nahe meinem Gesicht). Ich bemerkte dies erst als ich einen kurzen Blick in den Wandspiegel warf ..... ich habe ein Faible für Füße, so sie denn schön sind - da konnte ich nicht anders und spielte mit Fingern, dann zusätzlich mit meinem Mund, was ihr nicht unangenehm war.

    Inzwischen war es ein gegenseitiges Verwöhnen, spätestens als ich zum Umdrehen aufgefordert wurde. Alle Bereiche ihres Körpers waren bespielbar. Erst als ich mit meinem Mund von ihrem Venushügel ihren Schamlipen zu nah kam, wurde darauf hingewiesen, dass es "da" zuschlagpflichtig werden würde (hat aber nicht versucht mir dies zu verkaufen). Ihre Schamlippen sind imposant und auch deren Anblick von hinten, also die Poansicht, ist äußerst schön.

    OK, zugegeben, die Massage meiner vorderen Körperseite war nun eher nebensächlich, dafür war es mehr ein gemeinsames Tun. Sisy versteht es aber sehr gut den Spannungsbogen aufzubauen. Sehr lasziv, fast schon ein wenig perfide, mit Pausen, nachdem sie das Bändchen leicht bespielte und anhauchte, dann wieder los ließ.

    Währenddessen hatte ich nahezu immer "Zugriff" und Sisys schien das gern anzunehmen. Ohne großartiges Gerubbel schoss ich dann mehrere Salven ab.

    Ich wurde von ihr gereinigt und dann nochmals zur Dusche gebracht (der Sanitärbereich ist top - die Dusche geraümig - selbst Frottierware liegt großzügig aus, so dass man sich noch ein weiteres Handtuch nehmen kann).

    Anziehen, Sisy verabschiedete sich und Empfangsdame Cristina nahm meine Zufriedenheit als Feedback entgegen.

    Fazit: super, keine Hektik (sicher ein Vorteil, wenn nicht gleich der nächste Gast in den Startlöchern steht). Sie ist oft nur an ein/zwei Tagen anzutreffen. Man erhält dazu gerne Auskunft am Telefon oder via Mailkontakt. 100 Euro/Stunde.

    In einem Club wäre Sisy genau die Frau, mit der ich einen Zimmergang machen würde.
     
    AND, Pfeiffe, Thomas027 und 9 andere danken dafür.