Sky: Berichtethema Sky Saunaclub Wuppertal

Dieses Thema im Forum "Sky Saunaclub, Wuppertal" wurde erstellt von Legio, 18. Oktober 2012.

  1. chocolate

    chocolate Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    308
    Dankeschöns:
    437
    Choco's spannisches Erlebniss der besonderen Art

    Nachdem ich freundlicherweise eine Freikarte gewonnen habe ( vielen Dank noch einmal dafür:danke:) habe ich mich die Tage auch noch einmal nach Wuppertal begeben.

    Angekommen wurde ich wie immer freundlich Empfangen und das Einlösen der Freikarte war auch schnell erledigt.

    Nachdem ich mir meine oligatorische Ankommviertelstunde mit einem Kaltgetränk genommen habe ging ich nun auch auf Brautschau. Erst war das Ergebniss doch eher Mau weil ich habe erstmal gar keine Dame erblickt:braue: Doch schliesslich bei einem weiteren Getränk traf ich Karin. Nach ein paar Nettigkeiten im besten Mallespanisch ging es dann auch aufs Zimmer.

    Auf dem Zimmer angekommen hat es mich als ausgesprochen grossen Silikontittenfan sprachlos gemacht. Ich habe schon lange nicht mehr so große Sillis zum spielen vor mir gehabt :titten2: Karin weiss mit diesen auch ausgesprochen gut umzugehen sodass dieses Zimmer ganz im Zeichen der beiden Prachtexemplare stand:biggrinlove: Wie gut dass spanisch nicht nur für die Sprache steht :-D Ein Bombenzimmer welches ich bei nächster Gelegenheit zwingend wiederholen werde.
     
    spanier, General, Pussierstengel und 8 andere danken dafür.
  2. s04hunter

    s04hunter Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2017
    Beiträge:
    7
    Dankeschöns:
    20
    Hatte heute meinen ersten Besuch seit langer Zeit im Sky.
    Das letzte mal war ich im Dezember des letzten Jahres da und eigentlich war alles wie beim alten, ausser das die Klingel defekt war und man klopfen musste.
    Draußen waren noch 3 Autos da, was überraschend war, für dieses miese Wetter.
    An der Theke war heute Dulce, zudem waren Betty, Anna und 3 Damen anwesend, die ich nicht kannte. Ich habe nur die Karin und die Olivia kennen lernen dürfen, den Namen der anderen Dame konnte ich nicht in Erfahrung bringen.
    Meine erste Nummer ging an Anna. Sie wurde mir anfangs zugewiesen und ich erinnerte mich das ich ein gutes Zimmer damals mit ihr hatte.
    Ihr Service war echt gut, echte ZK, tiefes und nasses Blasen und sehr ausdauernd und Variantenreich:doggy: gevögelt. Zwar ist Sie, meiner Meinung nach nichts für Optikliebhaber, aber sie ist ne Servicegranate und hat selbst Spaß dabei.
    Danach habe ich mir eine Pause gegönnt, Sport Nachrichten geguckt und mit den Damen geflirtet. Für mich kamen danach nur Dulce und Betty in Frage. Beide sind echt sympathisch und haben ihre fraulichen Argumente.
    Am Ende wurde es Dulce, da ich sie auch kannte und mich an ein gutes Zimmer erinnern konnte.
    Und ich wurde nicht enttäuscht: super feuchte ZK, tiefes Blasen :blasen:und tolle Brüste :titten:. Beendet wurde alles in der Doggy :poppen:. Danach hat sie mich auch lange massiert, insgesamt sogar hat das zimmer 40 Minuten gedauert. Danach schnell geduscht und zurück nach Hause.

    Fazit: Ein tolles Abenteuer mit reichlich Spaß und Freude.
    Allerdings ist dieses Abenteuer kostspielig für mich gewesen, dementsprechend gönn ich mir Sky leider nur 2 bis 3 mal im Jahr. Da ich aus Recklinghausen komme, werde ich das nächste mal die Villa Romantika oder die Villa Verena ausprobieren. Zum einen Spar ich mir die lange Anfahrt und andererseits zahle ich dann für 2 Nummern 70€, das wären dann 50€ weniger als im Sky.
     
    Mark Aroni, el Caesse, BenHur und 7 andere danken dafür.
  3. dd1953dd

    dd1953dd Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    6. November 2018
    Beiträge:
    130
    Dankeschöns:
    710
    Ort:
    fast zu nahe am Sky
    Sonne im Sky

    Heute war der Parkplatz gegen 14 Uhr ziemlich voll und auch drinnen tummelten sich zeitweise insgesamt 10 Stecher. Das kannte ich bisher noch nicht. War aber auch kein Problem, da viele Mitstecher Pause auf der Sonnenterrasse machten und immer Ladies frei waren.

    Am Empfang wurde Anna direkt von Lingh gerufen und Anna war direkt Feuer und Flamme für mich. Die diversen Zimmer zuletzt haben auch bei ihr 'Eindruck' hinterlassen.

    Nach dem Duschen lief mir Betty über den Weg. Eigentlich wollte ich direkt mit ihr aufs Zimmer, aber sie fragte, ob mich jemand anderes in Empfang genommen hat. Also zu Anna an die Bar. Dort blieb ich nur kurz.

    1. Zimmer mit Anna ~ :5stern::5stern:

    Im Zimmer warte ich sitzend auf sie. Anna bläst mir meinen Schwanz kniend und setzt sich später rückwärts auf mich. Mein Schwanz klemmt zwischen ihren Schenkeln und sie bewegt sich leicht auf und ab. Ich knete ihre Brüste und liebkose ihren Hals. Anna ist heiß und will aufs Bett.

    Dort verwöhnt sie mich wieder, steigt aber ziemlich schnell über mich und will geleckt werden. Diesmal konnte ich sie lecken und fingern.
    Und es dauert auch jetzt nicht lange und Anna wird "erlöst". Heute schob sie mir ihre Muschi noch härter ins Gesicht als sonst.

    Dann kümmert sich Anna wieder um mich. Inzwischen kniete ich vor ihr und konnte gut mitarbeiten. Anna hat Grenzen bei der Schwanzaufnahme, ist aber nie abweisend, sondern genießt alles. Natürlich nehme ich Rücksicht auf sie. Ist doch klar. ;)

    Anna wollte ficken und ich auch. Also Doggy und ihre Beine zwischen meine Beine gelegt und sie schön hart gefickt. Hier hat sie keine Grenzen. Sie genießt es, indem sie uns im Spiegel zuschaut und lauter dabei wird. Mir macht es auch Spaß, das Spiegelbild zu betrachten und Anna's trainierter Body sieht geil aus. Ich zögere mein "Kommen" etwas hinaus, damit Anna besonders viel von mir spürt, aber dann ist die Erlösung da.

    Am Ende richtet sie sich auf und mein Schwanz ist weiterhin in ihr. Meine Hände sind an ihren Brüsten, an ihrem Hals und zwischen ihren Beinen. So eine Nähe wie zu ihr, hatte ich lange nicht im Sky .. es entwickelt sich mit Anna aber auch immer weiter.


    Jetzt benötigte ich eine etwas längere Pause. Dachte ich ...


    Nach der Dusche suche ich kurz Betty, die ich aber nicht finde.
    Also etwas Kuchen und ein paar Sonnenminuten auf der Terrasse genießen.
    Überlege kurz, ob Olivia eine Option wäre, aber dann sehe ich Angelica mit ihren großen Naturbrüsten und ihrem bezaubernden Lächeln.

    Zum Glück taucht sie nach dem Frischmachen direkt an der Bar auf und wir setzen uns auf eine Couch. Dort lerne ich ihren Körper kennen. Und auch ihre speziellen Zungenküsse mit Propellertechnik. Nicht so mein Fall, aber der Rest ist geil und die Pause zu Ende.


    2. Zimmer mit Angelica ~ :5stern::4stern:

    Dort warte ich wieder sitzend und warte ab, was passiert.
    Angelica setzt sich rückwärts auf mich und lässt sich ihr Oberteil von mir öffnen. Dann habe ich ihre Mördertitten in der Hand und spiele mit ihnen. Sie dreht sich um und massiert meinen Schwanz. Später stellt sie ein Bein auf den Stuhl. So kann ich schön ihre Muschi verwöhnen und sie direkt fingern.

    Angelica setzt sich auf meinen Schwanz und reitet sitzend auf mir. Mein Schwanz brauchte keine Pause. Dann ging es aufs Bett und direkt in Doggy. Hier vergnügten wir uns relativ lange und hart, so dass ich schon richtig ins Schwitzen kam. Später drehte ich sie um und legte ein Bein auf meine Schulter. Auch hier ging es heftig weiter. Dieses Zimmer hatte keine Aufwärmphase.

    Dann lag ich auf dem Rücken und Angelica ritt mich sitzend und hockend. Sie hat den Körper dafür (.. wer nicht im Sky? :gruebel:), macht aber auch wirklich perfekte Bewegungen. (politische Note: "Ich mag Frauenbewegungen - nur rhythmisch müssen sie sein!":rolleyes:)

    Danach macht sie mit Hangjob weiter und ich habe sie gefingert. Ich war geil und wäre fast so zum Ende gekommen, aber ich habe Angelica dann noch ins Facesitting geholt und hier wurde sie richtig nass und geil. Wir wechselten nochmals in Doggy und es war megageil wie ihre Megatitten gegeneinander klatschten.
    So dauerte es nicht lange und ich schoss meine Kanone ab,

    Auch sie verwendete immer liebe, geile Worte, mit denen sie mich zum Sexgott machte.
    Auch hier ist das Sky einfach Klasse, die "2-Minuten-Illusion" bekommt man hier regelmäßíg.


    Danach "same procedure": etwas Kuchen mit Sahne und ein paar Sonnenminuten auf der Terrasse. Naomi war hörbar im Zelt am "werkeln" und lachen. Später verschwand Angelica in diesem Zelt und ich hörte wieder ihre Megatitten gegeneinander klatschten. Geil.


    Dann wollte ich unbedingt noch Schokolade. Wo war Betty? Sie hatte ich seit der ersten Begenung nicht mehr gesehen. Später kam sie dann aus der Umkleide und ich "buchte" sie sofort.

    3. Zimmer mit Betty ~ :5stern::5stern:

    Ich dachte mir: "Warum etwas ändern?" Also warte ich wieder sitzend auf dem Stuhl und warte ab, was passiert.

    Betty versteht das sofort und macht einen Ministrip vor mir und bückt sich so, dass ich ihre Muschi im Gesicht habe und sie küsse und lecke. Dann dreht sie sich um, geht auf die Knie und fängt an meinen Schwanz zu blasen. Nicht hart oder schnell, aber sehr tief und gefühlvoll. Betty hat vermutlich keine Grenzen bei der Schwanzaufnahme. Hier verweilen wir etwas und ich bin mit Beckenbewegungen auch gut dabei.

    Dann ab aufs Bett und sie steigt über mich. Ich greife ihren Arsch und ziehe sie ins Facesitting. Hier ist Betty nochmal ne Nummer für sich: Sie bewegt, schiebt und zieht ihre Muschi über mein Gesicht, um sich selbst zu befriedigen. Hat sie zwar nicht geschafft, aber es war richtig geil.

    Zwischendurch saß sie auf mir und ließ Öl über ihre Brüste laufen. Dann griff und knete ich ihre Brüste mit dem Öl, damit ja auch alles schön verteilt wird. Gleichzeitg "ritt" Betty auf meinem Gesicht. Wir waren beide fast wie in Ekstase. Dann drehte sie sich auf mir um und es ging in der 69er weiter, wobei sie viel mit der Hand arbeitete und ihren Erfolg sehen wollte. Ich leckte sie und konnte sie auch anal leicht stimulieren.

    Betty kniete sich dann neben mich und nahm wieder Öl für ihren Körper, ihre Muschi und ihren Po.
    Sie wusste, dass ich meine Finger nicht ruhig halten kann und setzte sich so, dass ich sie weiter gut fingern konnte. Als ich am Po ankam, sagte sie sofort: " Ja. Deinen Finger in den Po!" .. ihr deutsch ist hier perfekt. Es kam zu keinem Missverständnis. Sie ritt meinen Daumen in ihrem Po und wichste gleichzeitig meinen Schwanz. Ich merkte, dass ich hypersensibel war, aber irgenwie nicht "kommen" würde. War einfach zuviel Kopfkino. Und es wurde noch verrückter. Irgendwann kniete ich vor ihr und sie saugte an meinem Schwanz und Betty hatte eine Hand an meinen Eiern sowie am und im Poloch.

    Sie wollte mich unbedingt "glücklich" machen, aber es sollte nicht mehr klappen.
    Dann gab sie mir zu verstehen, dass ich mich im Bett hinstellen solle und mir meinen Schwanz selbst vor ihr wichsen sollte. Häh!?!?!?! ....... OK!!!

    Es war eine komplett neue Erfahrung und auch wieder zuviel für mein Kopfkino, aber definitiv geil.
    Ab und zu war mein Schwanz in ihrem Mund, sonst vor ihrem Gesicht. Sie hatte wieder eine Hand an meinen Eiern sowie am und im Poloch.

    Am Ende habe ich Betty versprochen, dass sie beim nächsten Mal die erste ist. Werde direkt am Empfang nach ihr fragen. Das Kopfkino läuft noch ....
     
    Gromit, nowak, noeppi und 19 andere danken dafür.
  4. Bunnyman

    Bunnyman Worldtraveller

    Registriert seit:
    7. November 2009
    Beiträge:
    344
    Dankeschöns:
    493
    Ort:
    Wuppertal
    Gestern trieb es mich zu den Latinas. Beim ankommen hätte ich schon wachsam sein sollen, denn der Parkplatz war nur spärlich besetzt, was aber auch nichts verheißen vermag. Die Klingel ist immer noch nicht repariert und so musste ich klopfen. Dann das nächste Problem, man könnte meinen grünen Schein nur mit ach und Krach wechseln. Nach dem umziehen in den inzwischen ramponierten Bademänteln drehte ich meine Runde und musste feststellen das heute wirklich Totentanz angesagt war. Mit mir nur 3 Gäste und einige wenige Chicas:

    AWL: Dulce, Olivia, Rosi, Anna, Angelica und Moppel (weiß nicht wie die fülligere mit den Locken heißt)

    Puh dachte ich, das wird schwer wenn keine der Poppstars da ist. Ich entschied mich später für Angelica da sie gut küssen konnte und ich auf Gazongas stehe. Was soll ich sagen, war eine solide Nummer, aber auch nichts dolles.

    Danach duschen und meine 150 Pferde gesattelt...

    Eigentlich schade, das sämtliche Poppstars abwesend waren, ach was waren das Zeiten mit Eduarda, Daniela, Mikaela, Brenda, Luna, Tanja etc... Quo vadis Sky?
     
    Gromit, snoopies, BenHur und 13 andere danken dafür.
  5. TittyTwister

    TittyTwister Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    21. August 2018
    Beiträge:
    13
    Dankeschöns:
    219
    #705 TittyTwister, 29. Juni 2019
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2019
    Himmlisch gevögelt

    da hatte ich in meinem Bericht vom 02.06. im Zeichen des Klimaschutzes noch die Subventionierung von Bordellbesuchen angeregt - schon gab es in der Kartenlotterie eine Freikarte für das Sky. Läuft!

    Bereits die Nachricht der gewonnenen Karte kurbelt das Kopfkino an und klein TT freut sich mit mir.

    Zielsetzung Megaentspannung mit Anna und Betty und sehen, für wen sich klein TT noch begeistern kann.
    OK - da opfer ich dem Forum zuliebe auch mal einen ganzen Tag. So den passenden Tag herausgesucht...

    Ankunft Samstag mittags gegen 12:30 - auf dem Parkplatz 3 Fahrzeuge.
    Anfangs waren es wohl auch nur 3 Mitstreiter, nachmittags gab es dann mehr für die Mädels zu tun.

    Mein Gutschein wird von Lingh sofort akzeptiert - nicht ohne den süffisanten Hinweis, dass nur der Eintritt enthalten ist. So fallen die üblichen 50€ für die erste Numer und je 30€ für alle weiteren 1/2 h an.

    Sie stellt mir Naomi zur Seite. Eine üppige junge Frau, die total offen und sympathisch herüberkommt. Sie steckt mit sofort ihre riesige rauhe Zunge in den Hals und versucht mich zu fressen.
    Nebenbei überreicht sie mir das Blaubärfell und wir suchen kleine Schlappen aus.
    Naomi wäre sonst ja nicht meine Gewichtsklasse. Aber sie schafft es zwischen Blaubärfellübergabe, Umkleide und Dusche mit Körper und Zungeneinsatz und ganz lieb, einen Vorgeschmack zu geben was kommen könnte und meine Perspektive ist verwandelt.
    Schon sehe ich in Ihr die tolle junge Frau, die ihre erotische Schwungmasse geschickt einsetzt.
    Siegessicher entlässt sie mich dann aber doch noch unter die Dusche.

    An der Theke gönnt sie mir doch eine Cola und ein paar erste Worte.
    Zu meinem Erstaunen treffe ich an der Theke auch Anna, die den Besucher vor mir zur Dusche begleitete. Der hat sich wohl mit einer anderen DL verkrümelt und nach Naomis tollen Küssen wäre es gemein, zu Anna zu wechseln.
    Anna will beim ersten Zimmergang mitmachen - ich vertröste sie auf später - ich hätte mucho tiempo mitgebracht. Die Fronten sind damit erst mal geklärt.
    Naomi ist ein Knutschmonster - immer wieder versucht sie mich komplett zu verschlingen. Auf dem Zimmer sinken wir auf das Bett und knutschen im Liegen erst mal hemmungslos weiter. Ich küsse mich in Richtung Ihres Südens was sie herrlich goutiert.
    Irgendwann greift sie meinen Kopf und imitiert überzeugend einen Abgang. Ich bleibe in der Rolle, gönne Ihr eine kurze Verschnaufpause, dann widmet sie sich klein TT der ausgiebig oral verwöhnt wird, wobei die Testikel immer wieder ihren Anteil bekommen.
    Als ich bis zum Bersten gespannt bin, bitte ich sie in die 69 die uns beiden richtig Spaß bereitet.
    Dann besteigt mich Naomi und legt ganz sanft los. Sie hat eine excellente Ausdauer steigert sich stetig, und wir wechseln in die Missio, damit ich auch mal bestimmen darf und weil ich nicht genug von ihren Küssen bekommen kann.
    So hoppeln wir langsam und gefühlvoll bis zu schnellen aber immer leidenschaftlichen Etappen Richtung High Noon.
    Auch nach dem Zimmer bringt sie sich später immer wieder mit Küsschen oder streicheln im vorbeigehen in Erinnerung
    Naomi eine echte Empfehlung.

    Ich hole jetzt erst mal etwas Ruhe vom stressigen Vortag nach und lege mich auf der Terrasse in den Schatten. Relaxe, lese und döse etwas.
    Zwischendurch mal etwas umsehen und später, als mein Mini-Me mich erinnert warum wir hier sind, mich wieder in das Geschehen eingebracht.

    Nach der guten Erfahrung vom letzten Mal hab ich jetzt Anna auf der Bucket Liste - doch die treulose Tomate knutscht mit einem Anderen herum - na gut dann gebe ich eben Olivias Werben nach und betrüge Anna mit ihr!
    Die Dame ist etwa 170cm hat lange braune Haare, und ist eher schlank.

    Olivia
    knutscht hemmungslos. Zwischendurch kommt sogar fast so etwas wie ein Gespräch zustande - zumindest spricht sie langsam genug, dass ich einiges verstehe.
    Nach ein paar Minuten Knutschen wird sie locker und ich widme mich ihrem Untergeschoß. Anfangs schmeckt sie sehr natürlich - bis die Säfte fließen und sie fast davonschwimmt. Wir wechseln in die 69, und sie widmet sich mit viel Elan und Leidenschaft meinem kleinen Begleiter.
    Irgendwann will ich sie richtig spüren und sie sattelt auf. Es entwickelt sich ein super Flow aus extrem langsamen reiten, stoßen, langsamen herrlich gefühlvollen Bewegungen, die sich dann bis zum Fortissiomo beschleunigen um wieder langsam zu werden.
    Nach Naomis hervorragender Vorarbeit erleichtert mich Olivia schließlich in der Missio um mein Lecchelager.
    Mit Olivia verstehe ich mich super - eine klasse Frau - auch später hält sie immer wieder ganz lieb Kontakt


    Nach reichlich Erholungspause und Abwehr von Angela und Jenny (sorry dafür) kann ich mich meiner ToDo Liste widmen - Anna kommt auf mich zu.

    Anna mag ich einfach. Unsere Begegnungen werden jedesmal intensiver und besser.
    Wir fallen schon an der Bar übereinander her, wie brünftige Bonobos. Aber bevor es zu unzüchtig wird und wir die halböffentliche Ordnung stören, verziehen wir uns in ein Zimmer.
    Dort hätte sie gerne eine kurze Massage - die bekommt sie - und damit sie nicht wegschlummert, wird es nicht zu langsam.
    Anna knutscht sehr leidenschaftlich, aus dem Knutschen landen wir in der seitl. 69 um uns gegenseitig wahnsinnig zu machen.
    Dann sattelt Anna auf, reitet mich mit schönen langsamen Bewegungen mal sitzend, mal auf mir liegend und mich küssend. Dazwischen bäume ich mich immer weder auf - halte dagegen und sie gibt mir mit Ihrer Yoni eine geniale Lingammassage.
    Wir drehen und ich revanchiere mich in der Missio und vögle sie, während unsere Zungen miteinander spielen. In variierenden Tempi mal nur fühlend mal Nähmaschinenhaft mit der ganzen Penislänge so wird es für uns beide schweißtreibend und erfüllend.
    Anna gibt mir eine unheimlich intensive Nähe - sie setzt den ganzen Körper und Ihre Kraft ein - wir wechseln von sehr langsam und sanft (larghissimo) über langsam und kraftvoll zum sehr sportlichen (prestissimo) Ficken und wieder zurück. Währendessen kleben unsere Münder fast dauernd aufeinander.
    Wiederholung? Welche Frage - alleine schon für sie lohnt sich die Anreise!

    Nach der Nummer überprüfe ich nochmal den Spielstand der Fußballerinnen und überzeuge mich, dass sie in meiner Abwesenheit nicht gepatzt haben. Dann gönne ich mir etwas Essbares und relaxe.

    Eigentlich hat mich Anna ziemlich geschafft, möchte aber doch noch eine Massage von Betty (tatsächlich ist meine linke Schulter und die LWS etwas lädiert...)
    Außerdem hat Betty einfach einen hohen Unterhaltungsfaktor, mit ihr kann ich herrlich herumalbern und lachen.

    Ich suche nach ihr und finde sie gut getarnt in einer dunklen Ecke der Bar. Der einzige Kontrast waren die Augen und die Zähne - ich schwör...
    Betty schimpft mit mir, weil ich sie vernachlässigt habe - die hatte sich ja auch gut versteckt - und meint bei einer 1/2 Stunde geht entweder Massage oder Ficken, sonst wird die Zeit zu kurz.
    Nun - ich hatte genug Spaß, klein TT ist müde und eigentlich will ich wirklich nur noch eine gute kraftvolle (und in Zügen auch erotische) Massage. Also ab dafür.
    Ich schlage ihr vor, dass ich sie erst 10 min durchknete, dann sie mich 20. So massiere ich Betty die das auch richtig genießt. Als sie sich revanchiert macht Betty das sehr gut und kräftig und trifft auch meine verspannten Bereiche. Sie gibt mir auch eine super schöne Body to Body Massage, bei der ich sie umfassend fühlen kann.
    Gegen Ende der vereinbarten 30min entgleitet die Veranstaltung etwas und sie fängt an meinen kleinen Freund zu provozieren indem sie sich darauf setzt und sich daran reibt.
    Das treulose Stück richtet sich auch prompt etwas auf und will in das Spiel einbezogen werden. Betty freut sich und ermuntert ihn weiter. Ich schimpfe noch etwas mit Betty (die meinen Plan kaputtgemacht hat)- sie lacht nur - und ich gehe in die Verlängerung wo sie mich direkt reitet dann in die Missio geht. Irgendwann ist Betty so überflutet, dass der Grip etwas nachlässt und der kleine Kostentreiber kurz davor ist die Segel zu streichen. Wir gehen noch in die 69 und Betty entlockt dem kleinen Milchlieferanten die letzte Ladung Lecce.
    Betty freut sich richtig und jetzt, nachdem sich klein TT wieder aus dem Spiel zurückzieht knutschen und albern wir noch herum und steicheln uns, bis die Vernunft (und Betty) gebietet, sich langsam mal zur Dusche zu bewegen.

    Eine Dusche, ein Glas Wasser und einige leidenschaftliche Küsse später trete ich glücklich und total ausgepowert den kontrollierten Rückzug an.


    Fuckten:

    Club am Samstag mittag bis Abend: Fast leer bis angenehm befüllt mit fluktuierend max ca 10 gleichzeitig anwesenden Samenspendern und ca 8 paarungswilligen Latinas.
    Catering: Brötchen und diverse Heißgerichte - neben den Fleischspeisen auch ein Pilzrisotto, Gemüse, Pommes und Salat

    Mädels - einfach Klasse 4 Versuche 4 Volltreffer (gut die Chance auf eine Serviceniete zu treffen ist hier auch eher gering).


    AWL:
    Naomi
    Olivia
    Anna
    Betty

    Jenny (Naomi Format)
    Angela
    Dulce
    Eine etwas kleinere auf die Distanz recht ansehnliche fast zierliche Latina - hielt sich etwas im Hintergrund
     
    Gromit, Pluto, nowak und 12 andere danken dafür.
  6. Koelschjung78

    Koelschjung78 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    15. März 2019
    Beiträge:
    16
    Dankeschöns:
    175
    #706 Koelschjung78, 29. Juni 2019
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2019
    Quasi last but not least, sah ich den heutigen Nachmittag als letzte Möglichkeit, die zur Verfügung gestellte Freikarte noch vor Ende des Monats in einen Besuch umzusetzen. Bisher hatte ich noch keine Erfahrungen mit dem Sky, und dementsprechend auch noch nicht mit einem Club voller Latinas.

    Gegen 16 Uhr bog ich auf den Parkplatz ein und hatte die freie Wahl des besten Platzes zur Aufbewahrung des Kfz und nutzte den direkt vor der Tür.

    Es waren nicht allzu viele Autos da. 3 oder vier, was sich im Inneren widerspiegelte. Vielmehr FK waren auch nicht vor Ort.

    Nach dem kurzen und üblichen check - genug Geld dabei, alles Unnötige im Auto gelassen, klopfte ich an der Eingangstür, woraufhin ich mitten im geschehen war .
    Leider habe ich den Namen der jungen Dame, die mich zu den Spenden und zur Dusche gebracht hat nicht im Kopf. Nachdem entkleiden, duschen und Einpacken in das Eisbärfell begab ich mich erstmal zur Bar.
    Das Ambiente ist - nennen wir es - rustikal.
    Sowohl die Duschen, als auch das Interieur haben mit Sicherheit schon mal bessere Zeiten gesehen. Wirklich unwohl fühle ich mich aber nicht.

    Unerwarteterweise war es im Sky gemessen an den Außentemperaturen wirklich recht angenehm, so dass mir nicht direkt der Schweiß in Flüssen am Körper entlang ronn.

    Noch bevor ich an der Bar die Lippen am Wasserglas hatte wurde ich von einer der DL angesprochen. Ich weiß leider nicht wer es war, es war die Dame im roten Badeanzug mit blonden Locken. Da ich erstmal ankommen wollte, versuchte ich ihn mit Händen und Füßen mitzuteilen, dass ich noch ein wenig Zeit brauche.

    Schneller als erwartet, war diese Zeit aufgebraucht, nämlich in dem Moment, in dem Olivia vor mir stand, und mir quasi nach einer kurzen Begrüßung die Zunge in den Hals schob und unter dem Bademantel für eine kleine Revolution sorgte. Nach ein paar weiteren Fummeleien begaben wir uns auf ein Zimmer. Nach der Geldübergabe verließ ihr das Zimmer kurz und kam ein wenig später ebenfalls mit einem Bademantel und nichts darunter zurück .

    Nach einen wundervollen Blaskonzert setzte sie sich auf mich. Nach bestimmt fünf Minuten des wildesten Rittes wechselten wir in die Missio.
    Mit Sicherheit auch aufgrund der Hitze und auch der Räumlichkeit vergingen weitere fünf Minuten, bis ich sie bat sich in die Doggy Position zu begeben.
    Nach weiteren etlichen Minuten versuchten wir es noch einmal in der Reiterstellung, jedoch wollte bzw konnte ich einfach nicht kommen.

    Vor Schweiß triefend beendete ich die Nummer.
    Nach weiteren Zärtlichkeiten machten wir uns auf den Weg Richtung Pool, und drehten zur Abkühlung dort eine Runde. Diese wurde begleitet von weiteren Zärtlichkeiten, was mir sehr gut gefallen hatte.
    Danach trennten sich unsere Wege und ich ging an das Buffet. Dort schmeckte mir die Spaghetti Bolognese und der Hackauflauf mit Kartoffeln recht gut.
    Dazu unterhielt ich mich sehr gut mit einem weiteren Eisbären. Einen anderen befragte ich bei RTL Nachmittagsprogramm im Pornokino schon vor der Nummer mit Olivia hinsichtlich des allgemeinen Ablaufes.

    Mit einem Bier in der Hand wollte ich in der überdachten Innenfläche des Sky, wo auch der Grill steht, etwas chillen. Auf dem Weg dorthin wurde ich nochmals von zwei weiteren Damen angemacht. Aber nicht zuletzt aufgrund des Wetters ging irgendwie nichts mehr .
    Ich beschloss daher, mich langsam für den Heimweg vorzubereiten und fuhr gegen 19 Uhr wieder vom Hof.

    Fazit:
    Während meiner Anwesenheit waren 6 oder 7 Damen zugegen. Das hatte @TittyTwister heute Mittag ja schon geschrieben .

    Was mir sehr positiv aufgefallen ist, ist die Tatsache dass alle Mädels und sehr freundlich waren und souverän auf ein Nein reagiert haben. Zu keinem Zeitpunkt habe ich mich irgendwie genötigt gefühlt.

    Auch fand ich die Stimmung im Sky sehr locker. Ich muss jedoch gestehen, dass ich nach meiner Erfahrung festgestellt habe, dass der Wunsch, einmal eine Latina zu haben, jetzt abgearbeitet ist, und nicht weiter verfolgt wird. Ich werde bald 40, und ich denke dass die meisten der anwesenden Damen im Sky dieses Alter überschritten haben dürften.
    Auch stehe ich halt doch irgendwie mehr auf den etwas "schmälern" europäischen Typen .

    Nichtsdestotrotz waren beide Herren, mit denen ich mich unterhalten habe wirklich sehr begeistert. Meins ist es jedoch nicht so. Das soll jetzt keine Kritik sein, sondern lediglich eine persönliche Feststellung.

    Ich bin mir sicher, dass man bei etwas kühleren Wetter mit den Damen richtig viel Spaß haben kann, und dort einen tollen Tag verbringen kann.
    An dieser Stelle möchte ich mich noch mal ausdrücklich für die Freikarte recht herzlich bedanken.
     
    Gromit, Pluto, nowak und 17 andere danken dafür.
  7. dd1953dd

    dd1953dd Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    6. November 2018
    Beiträge:
    130
    Dankeschöns:
    710
    Ort:
    fast zu nahe am Sky
    BRENDA and THE SKY

    Als ich las, dass Brenda wieder zurück ist ("DANKE" @ freiercafe), war klar, dass ich Geld sammeln und ein Zeitfenster blocken musste.

    Auch Jessica war mir in guter Erinnerung und ich wusste, dass sie eigentlich immer nur kurz im Sky ist, da sie normalerweise in Belgein arbeitet.

    Gestern war es dann soweit und Jessica wurde auch direkt von Dulce gerufen. Ok. Wollte meine harte Lanze eigentlich Brenda "schenken", aber so durfte sie sich später etwas mehr bemühen.

    Jessica fragte mich, ob sie mit mir duschen solle. Ich bejahte sofort, aber sie lachte. War leider nur ein Scherz.

    Es ging dann direkt ins Zimmer, ohne Abstecher an die Bar.


    1. Zimmer mit Jessica [​IMG]:2stern: ~ WHF: 60%

    Hier direkt im Stehen begann das Abgreifen ihrer übergroßen Argumente, davon hat Jessica einige.

    Ich wurde aufs Bett komandiert, damit sie die perfekte Position fürs Blasen fand. Sie bläst sehr abwechslungsreich, da sie ständig die Bewegungen und die Intensität beim Blasen änderte.
    Dann nimmst Jessica meinen Freund zwischen ihre großen Brüste und ich schiebe aktiv meinen Freund durch ihre [​IMG]. Es ist geil, wie er kurz in ihrem Mund steckt und dann zwischen die Brüste zurückgleitet. Mit einer Hand auf ihrem Kopf konnte ich dem Geschehen noch mehr "Nachdruck" verleihen.

    Als Gegenleistung durfte sie ins Facesitting kommen und ich konnte sie geil lecken.
    Danach wollte Jessica wieder blasen und ich konnte sie seitlich fingern, was ihr sehr gut gefiel, da sie sich aktiv auf meine Finger schob.
    Dann wollte ich sie eigentlich ficken, aber ihr Handjob war so geil, das ich sehr schnell und heftig kam. Sie freute sich über viel lecche.

    Aber auch in diesem jetzt zweiten Zimmer mit ihr fehlte mir irgendetwas. Kein Feeling, zuviel künstliches Getue ... keine Illusion = harte Realität.


    Danach kurz Betty begrüßt. Wollte ihr ein Küßchen auf die Wange geben, da sagte sie künstlich empört: "Keinen Kuss! Keine Ahnung, wo du mit deinem Mund warst!" haha .. geil die Betty. Meine Ausage, dass ich doch duschen war, führt zu einem kurzen Kuss auf den Mund. Sie ist schon Klasse, aber heute wohl eher nicht mein Opfer.

    Nach einer kurzen Pause auf der sonnigen Terrasse und gehe ich ins "Kino". Wer liegt dort auf der Matratze vor dem TV? BRENDA

    Ein breites Lächeln zauberte sich sofort in beide Gesichter und ich gesellte mich zu ihr auf die Couch und wir waren nach einem kurzen "Hallo" am Knutschen auf der Matratze. Ich holte ihre Brüste aus der Verpackung und vergnügte mich mit ihnen.

    Danach ging es ins nächstgelegene Zimmer, welches nur mit einem "Sichtverschutz" verschlossen wird. Inzwischen mag ich diesen Raum total.


    2. Zimmer mit Brenda! [​IMG]:5stern: ~ WHF: 150%

    Brenda kam ins Zimmer mit Ventilator in der Hand. Sie denkt auch wirklich an alles.

    Sie bereitet die Spielwiese vor und kniet auf dem Bett. Als Brenda sich leicht zurückbewegt, erwarte ich sie schon, nehme ihren Arsch und lecke ihre Muschi. Sie reagiert erfreut und kniet weiter auf dem Bett und reibt ihr Hinterteil in meinem Gesicht. Dann dreht Brenda sich um und bläst mir meinen Freund, während ich stehe.

    Brenda macht mich in mit ihrer "Gesamtkomposition" von Lächeln, Aussehen und Verruchtheit so geil, dass ich aufpassen muss, trotz 2. Zimmers, nicht direkt nach 5 Minuten zu kommen.

    Also Positionswechsel: Sie darf sich hinlegen und ich lecke und fingere sie, wie es mir gefällt. Das kann ich so schreiben, da Brenda mir nie zu verstehen gibt, dass ihr etwas nicht gefällt.
    Ich hebe ihre Beine auf meine Schulter und lecke weiter. Sie hebt ihr Becken noch etwas höher, so dass ihr Arsch nicht mehr auf dem Bett ist. Ich lecke sie von "oben" und stoße meine Zunge tief in sie, so offen, wie sie sich mir präsentiert. Brenda greift nach meinen Schwanz und arbeitet nur mit einer Hand an ihm.

    Dann liegt sie wieder flach auf dem Bett und ich soll mich über sie knien und ihr meinen Schwanz geben. Also meine Knie sind neben ihrem Kopf und mein Schwanz tief in ihrem Mund. In dieser Position kann ich mich natürlich auch sehr gut bewegen. Sie bläst und saugt in sehr vielen Varianten. Mal tief, mal seitlich, mal lutscht sie an meinem Schaft. Und ich sehe ihr von oben dabei zu und bin mit Brenda im Himmel.

    Aber es geht noch weiter, denn sie rutscht etwas unter mich und lutscht an meinen beiden Eiern. Sie nimmt beide abwechselnd und auch gleichzeitig in ihrem Mund und saugt an ihnen rum. Als wenn das nicht schon reichen würde, bekomme ich auch noch anale Stimulation mit ihrer Zunge. Mein Schwwanz immer in ihrer Hand. Facesitting mal andersrum - wow was geil.

    Dann wird gefickt. Hart in der Missio. Nicht meine Position - dient mir nur zum Aufwärmen. Also Brenda auf die Seite gelegt und über ihr unten liegendes Bein gesetzt und weiter geil gefickt. Zum Schluss ging es hart und ausdauernd im Doggy weiter und es gefiel ihr auch sehr, da sie sich ans Bettlaken klammerte

    Ich war so geil auf sie, dass ich kurz Raum und Zeit verlor und sehr heftig in ihr kam.

    Danach richtig gute Unterhaltung mit ihr, welche dann etwas später im Flur noch weiterging, da wohl kein anderer sich an sie rantraute.

    Als ich nach dem Relaxen auf der Terrasse wieder runterging, wollte ich mir noch ein Zimmer gönnen: entweder mit Angelica oder Brenda. Je nachdem, wer mir vor die Lanze läuft.

    Kaum war ich um 2 Ecken rum stand Brenda vor mir und lächelte mich sofort an und machte "verlegen" einen Schritt zurück. Ok, das Wort "verlegen" passt überhaupt nicht zu ihr, aber es war ihre Absicht, so zu wirken. Ich ging direkt auf sie zu und sie wich noch ein paar Schritte zurück, bis sie "erkannte", dass es wegen einer Wand nicht weiter zurückging. Diesmal konnte sie nicht "fliehen" und wir knutschten im Flur rum. "VAMOS!"

    Diese Spiele mit Brenda vor den Zimmern sind unbezahlbar und sie ist auch auf diesem Gebiet eine Perfektionistin.


    3. Zimmer mit Brenda! [​IMG]:5stern: ~ WHF: 150%

    Wir gehen an ihrer Umkleide vorbei und ich nehme ihr den Ventilator ab. Gehe schon mal das Zimmer vorbereiten. ;):D

    Ich lege mich aufs Bett und Brenda macht einen kurze Striptease vor mir. Am Ende soll ich "hallo" zu ihrer Muschi sagen. .. und die Speile gehen weiter. :)
    Dann liebkosen wir uns überall. Es war wirklich sehr gefühlvoll und klasse, einfach mal nur den Körper und die Haut des anderen zu spüren.

    Dann bläst Brenda mir mit viel Gefühl meinen Schwanz, der sich sofort wieder aktiv zeigte. Er "steht" auch voll auf sie. Ich war schon überrascht von ihm, immerhin war es jetzt das 3. Zimmer nach etwas mehr als 2 Stunden Aufenthalt im Sky.

    Ihr Po ist dann links neben mir und meine Finger können nicht von diesem Prachtteil lassen. Ich fingere sie und stimuliere sie auch leicht anal. Sie genießt es. :p:D:)
    Habe ich schon gesagt, dass ich auf diese Frau stehe? :gruebel:

    Brenda bläst so intensiv und so eng, dass ich fast so komme. Später hebt sie ihr rechtes Bein über meinen Kopf und wir sind in der 69er.

    Sie legt sich dann auf den Rücken und ich liege quer mit meinem Kopf direkt vor ihrer Muschi. Sie präsentiert sich für mich.
    Ich spiele mit ihrer Muschi und dann lecke ich sie intensiv und kann sie auch geil am Kitzler saugen. Brenda liegt da und genießt und knetet leicht mit der rechten Hand ihren Busen. Ihre linke Hand ist an meinem Schwanz.

    Dann wollte ich sie unbedingt wieder ficken und wir starteten in der Missio. Gehört wie gesagt eigentlich nicht zu meinen Lieblingsstellungen, aber mit Brenda ist es auch hier geiler als mit anderen, da sie sich echt geil possitioniert und ihre Beine hält. Und dann immer dieser offene Mund und das leichte Stöhnen. :love:

    Dann noch Wechsel in Doggy und wieder ihre Beine zwischen meine Beine gelegt und sie schön hart gefickt. Sie lag mit dem Körper auf dem Bett und ich habe echt lange perfekte Beckenbewegungen "erzeugt", aber irgendwann fingen meinen Oberschenkel an zu "zittern" und ich musste kurz innehalten.
    Mist, das wars, dachte ich. Aber Brenda richtet sich leicht auf und ich machte weiter. Der Spiegel war direkt vor uns und sie schaute dem Treiben zu und ich sah: "Sie genießt es!" Indem sie uns im Spiegel zuschaut und lauter dabei wird.

    Geil wie ihre Mödertitten schaukelten und leicht gegeneinander klatschten. Ich sah mir im Spiegel zu und gleichzeitig diese geile Frau "unter" mir. Glücklicherweise war so die Erregung stärker und ich fand einen sehr versöhnlichen Absch(l)uss.

    Am Ende richtet sie sich auf und mein Schwanz blieb weiterhin in ihr. Brenda umfasste von hinten meinen Kopf und ich küsste ihren Hals. War ich noch Sky?

    Am Ende haben wir wieder gequatscht. Wir verstehen uns irgendwie fast perfekt, auch wenn ich kein Spanisch spreche. Aber etwas Italienisch hilft super weiter.

    Die letzte 4-5 Zimmer mit Brenda sind defintv alle in den TOP10 meines Paysex-Lebens. Solange sie da ist, gehe ich ins Sky.
     
    General, SaunaClubber, trifte und 24 andere danken dafür.
  8. snoopies

    snoopies und der kleine Woodstock

    Registriert seit:
    1. November 2013
    Beiträge:
    275
    Dankeschöns:
    3.225
    Ort:
    Neuruhrgebietler
    Sky ist Sky


    Geschätzte Lochschwager!

    Am Mittwoch Abend wurde es mir mal wieder zu eng in der Hose, also auf ins Tal, zu den Chicas im Sky.
    Hier dreht sich alles um den Gast, war schon immer so und wird auch hoffentlich so bleiben.
    Gefummel mit Dulce, Brenda, Angelique und ...ja, wo war se denn hin?
    Beim reinkommen hab ich eben noch ihren geilen Hintern gesehen, nu war se weg...
    Es war schon schwer genug, die Mädels auf Distanz zu halten, mir gingen die Argumente aus...aaah, da war sie ja....KARINA

    KARINA. :5stern::4stern:

    zum aufwärmen gab es erstmal Gezüngel der besonderen Art, ich dachte schon sie versucht meine Goldfüllungen auszulutschen...Spaß beiseite, intensiv und voll bei der Sache. Einfach himmlisch.
    Im Zimmer ging es voller Eifer weiter so, Dreistellungskampf, Blasen vom Allerfeinsten, und ein Abgang a la Sky nach 20 Minuten geilster Matratzenakrobatik.
    Dabei hatte sie einen Finger an der Hinterpforte, das hatte was...
    Mit breitem Grinsen und dicken Backen machte sie alles sauber und bot mir noch eine Massage an. Aber liebend gerne...

    Danach war ich zufrieden ausgelaugt, hab noch was von den Leckereien am Buffet genossen und ab in die Nacht nach Hause.

    :danke: Bis neulich!!!
     
    spanier, Thomas027, ArabFun6 und 25 andere danken dafür.
  9. chocolate

    chocolate Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    308
    Dankeschöns:
    437

    Freudiges Wiedersehen mit Brenda

    Gestern habe ich es endlich nochmal einrichten können den Weg nach Wuppertal anzutreten. Dank einer Freikarte dieses Forums ( vielen Dank nochmal dafür :supi: ) war der eigentliche Eintrittspreis direkt für ein weiteres Zimmer einkalkuliert.

    An der Theke begrüßte mich sehr zu meiner Freude Brenda. Der Code wurde auch diesmal problemlos abzeptiert und ich habe mich vorerst mit den Worten: Renn nicht weg, bin gleich bei dir :D

    Gesagt getan und so stand ich nach kurzer Zeit bereit für alle Schandtaten wieder vor Brenda und wir haben uns auf das Zimmer begeben welches direkt neben dem Thekenbereich ist. Zu Ihrer Leistung muss ich glaube nicht wirklich mehr sagen aber kann es sein dass Sie Ihre Deepthroat Künste während Ihres Urlaubs noch weiter perfektioniert hat?:blasen: Das war wirklich eine geile Pornoleistung die ich kurze Zeit später auch mit einem schönen Abschluss gewürdigt habe.

    Nachdem ich vom Zimmer runter kam und mich frisch gemacht habe ging ich auch mit einem Heissgetränk gestärkt in den Aussenbereich und habe tatsächlich erstaunt festgestellt, dass ich als Tittenfetischist mich gar nicht um Brendas schönen Brüste gekümmert habe. Das konnte natürlich so nicht bleiben und ich bin nach der Pause direkt wieder zu Ihr gegangen.

    Diesmal stand das Zimmer ganz im Zeichen der beiden Berge :titten2: Ich finde Ihre Titten echt Hammer. Sind sowohl fürs bespielen als auch für spanisch Expeditionen perfekt geeignet. Der jetzige Abschluss erfolgte dementsprechend dort.

    Zum Abschluss möchte ich noch sagen, dass das gestrige Lineup mir tatsächlich unbekannt war. Lediglich Karina kannte ich noch. Eine Blondine die ich nicht kannte war noch vor Ort. Frage an die Kollegen: Ist das eine Latina? Habe noch nie eine mit so heller Haut und blonden Haaren gesehen. Ich hatte leider keine Gelegenheit sie selber zu fragen.

    Mir ist diesmal auch aufgefallen, dass Licht in der Sauna an war. Ich dachte eigentlich die wäre abgeschaltet. Kann man etwas ab sofort auch heisse Saunaaction machen?:burndown:

    Ich verliess den Club dann auch wieder zufrieden und freue mich auf den nächsten Besuch.
     
    General, Mark Aroni, Lutonfreund und 12 andere danken dafür.
  10. kalle56

    kalle56 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    23. September 2009
    Beiträge:
    238
    Dankeschöns:
    1.806
    Naomi - herrliches Vollweib

    Neulich war ich nach längerer Pause im Sky. Wie üblich wurde mir am Empfang eine Freudenspenderin zur Seite gestellt, um mich zur Umkleide und zur Dusche zu geleiten. Naomi machte mir dann auch gleich unmißverständlich klar, dass ich ihr nächstes Opfer sein sollte - aber gerne doch:)! - und entließ mich nach Überprüfung meiner Mandeln mit Vollmast in die Dusche.
    Ja, ein herrliches Vollweib, diese Naomi, mit schwarz glänzender Lockenpracht und einer in Klamotten üppig geilen und vielversprechenden Figur.

    Nack etwas näherem Kennenlernen im Barraum, wo ich schon zwei herrliche Argumente :titten:kennenlernen durfte, ging es dann in ein kleines schmuckloses Kämmerchen, wo Naomi mich für ein paar Minuten alleine ließ. Dann kam das Geklacker von Ero-Stelzen näher und in einen knallroten Bademantel gehüllt schritt Naomi herein. Sie drehte sich um ihre Achse und mit laszivem Blick ließ sie den Mantel herabgleiten. Geiles Spiel der Verführung und ein herrlicher Anblick !

    Wenig später saß sie auf mir und eine wilde Knutscherei und Herumwälzerei begann bis ich irgentwann ein rosa Fötzchen auf meinem Gesicht hatte. Das schmeckte auch echt lecker - und schließlich ging meine Zunge noch weiter auf Wanderschaft und entdeckte Naomis Rosette, die sie mir entgegenstreckte und mich damit ermutigte, auch mal einen Finger reinzustecken. Den Finger ritt Naomi ab, während ich weiter ihre Lustgrotte schleckte und sie meine Kugeln einsaugte, den Schaft abschleckte und den Joystick nach allen Regeln der Kunst verwöhnte.
    Na, und weil ich ihr den Finger in den Arsch gesteckt hatte, zahlte sie mir das natürlich heim und verpasste mir eine ProstataMassage, während sei weiter aufs heftigste meinen Joystick verwöhnte. Ich musste verdammt aufpassen, dass das Spiel nicht schon hier endete.

    Es folgte noch ein Beritt, dann eine Missionierung meinerseits - und schließlich war ich so überreizt, das gar nichts mehr zu gehen schien. Aber nciht so mit Naomi! Die nutzte jetzt ihren herrlichen volllippigen Mund, unterstützt durch ihre weichen großen Glocken um den Mast wieder aufzurichten und dann zu malträtieren bis sich die Sahne auf ihre Titten ergoß.

    Dann haben wir noch schön ausgeknutscht - und Naomie entließ einen völlig fertigen Kerl, der nun dringend ein Bier brauchte und nur mit Mühe das rettende Buffet erreichte.;)

    Gerne wieder und ich freue mich schon auf den nächsten Besuch in Wuppertal!

    Machts gut,
    Kalle :adios:
     
    General, Pussierstengel, Pluto und 16 andere danken dafür.
  11. chocolate

    chocolate Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    308
    Dankeschöns:
    437
    Chocos Spontantrip nach Wuppertal

    Gestern hatte ich nochmal das akute Bedürfniss den Koitus in seiner feinsten Form zu praktizieren. Wie zuletzt eigentlich immer bin ich hierfür nochmal nach Wuppertal gebrettert. Auf der Hinfahrt schon einen heftigen Regenguss abbekommen was meine sonstigen Pläne eh hinfällig hat werden lassen, sodass eine längere Verweildauer eingeplant war.

    Begrüsst wurde ich diesmal von Deborah. Nachdem ich in die Umkleide gebracht wurde kam dann direkt die Frage ob ich denn gleich als erstes zu Ihr komme. Mein Grundsatz, der hier schon für Verwirrung gesorgt hat, die Guten kobern nicht( das aktive ansprechen um ein Zimmer zu generieren) hielt mich davon ab diese Frage mit Ja zu beantworten und habe stattdessen gesagt dass ich zu Brenda gehe. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich nicht ob Sie überhaupt anwesend war. Aber als mir Deborah ziemlich grimmig gesagt hat" Ok, sie ist hinten an der Bar" wusste ich dass der Abend geil wird.

    Im Barbereich angekommen wurde ich schon mit allerlei Liebesbekundungen und Nettigkeiten von Brenda empfangen und ich wollte einfach nur noch sofort auf das Zimmer gehen. Gesagt getan und auch diesmal war die Nummer Porno pur. Ich glaube so viele verschiedene und teils für mich sogar neue Stellungen habe ich noch nie gehabt. Es war genial. Mir kam es vor als hätte ich den Sex nochmal neu gelernt, kein Scheiss.

    Danach war ich erstmal ordentlich ausgepowert und habe mich zur Erholung in den Aussenbereich gesetzt um durchzuatmen.

    Mein zweites Zimmer ging dann ebenfalls an Brenda und war komplett anders als das erste. Dies meine ich gar nicht negativ sondern eher dass es anstelle eines Pornozimmers ein liebevolles ruhiges aber geiles GF6 Erlebniss war.

    Nachdem ich auch hier meine Bambinos losgeworden bin habe ich mich wieder auf dem Heimweg gemacht. Natürlich auch wieder im strömenden Regen.
     
    General, Pluto, Mark Aroni und 10 andere danken dafür.
  12. pheros

    pheros Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    115
    Dankeschöns:
    243
    montag 29 juli mit freikarte rein in ein saubere alte aber nette laden! freundliches emfangst durch eine altere dame mit ihre grose Busen aud dem Tisch .. danach kam die liebe blonde Brasilienerin .. name bin ich leider vergessen..Sie hat mich mit ihre schone popo und dicke echte Titten direct geil gemacht..... kussen .blasen und fertig in condome von hinten was fur eine Emfangst.. gutes essen war schon auch da!! , zweite Runde Naomi unf Betty haben mir fast aufgefressen.. geil lang kussen knutschen und los mit stellungswechsel alles war in ordnung.. trio ist leider schwieriger fur mich..


    danke fur die emfangst... Sex, Essen und mit Freikarte...
     
    General, spartaficcus, Lutonfreund und 10 andere danken dafür.
  13. kalle56

    kalle56 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    23. September 2009
    Beiträge:
    238
    Dankeschöns:
    1.806
    Jessica

    Eigentlich bin ich hingefahren, um Deborah wiederzusehen. Frage auch gleich am Empfang nach ihr, "ist besetzt" ist die Antwort und "Jessica!" Ich rüste mich schon, sie freundlich abzuwimmeln, aber daraus wird nichts. Ein hübsches Luder kommt mir da entgegen, Löwenblonde Haare, schlanke Figur in einem Body, der prachtvolle Glocken zur Geltung bringt. Also vor dem Duschen schon wild geknutscht, und der Deal ist perfekt.

    Jessica wartet brav auf mich (bzw. fängt mich ab), leistet auch auf dem Sofa beste Überzeugungsarbeit, und so dauert es nicht lange, bis wir ein Zimer entern.
    Ja, auch Jessica ist eine Nummer wert, legt eine wilde Nummer hin, küsst wie die Wildsau, lässt sich fingern, genießt es, geleckt zu werden - und weiß zu verwöhnen: Ihre Zunge ist überall: in meinem Mund, meinen Ohren, am Hals, an meinen Nippeln, am Bauch, dann unter meinen Eiern - und plötzlich hat sie ein Ei eingesaugt, dann das andere, dann wird der Schaft bespielt - ich genieße nur noch!

    Schließlich sattelt sie doch auf, sie weiß ihre Beckenmuskulatur gut einzusetzen, aber in dieser Disziplin mag ich doch mehr Bewegung. Schließlich noch eine Runde im Doggy, und dann bringt Jessica es mit einem ganz sanften, langsamen Handeinsatz zu einem süß-qualvollen Ende.

    ...und so habe ich Jessica auch erlebt. Ein zweifellos guter Service, aber etwas gekonnter gespielte Leidenschaft wäre schon schön.

    Aber denoch wird mich das Sky bald wiedersehen, und auch Jessica würde ich durchaus wieder buchen.

    Tschüss, Kalle
     
    General, TittyTwister, Biber1804 und 10 andere danken dafür.
  14. Godfather36

    Godfather36 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2018
    Beiträge:
    1
    Dankeschöns:
    23
    Erstbesuch Sky
    Als ich letzte Woche im Tal unterwegs war, musste auch ein Abstecher im Sky möglich sein, mehrmals schon geplant aber dann doch auf die Bahn gefahren.
    Es war noch recht früh, 13 Uhr, Parkplatz leer trotzdem mal gekloppft. Dauerte zwar was aber dann stand Betty in der Tür und bat mich herein. Ihr kurz probiert‘ zu erklären das ich das erste Mal da bin, was sie aber nicht so ganz verstanden hat, na ja, ich bekam einen Bademantel und wurde zur Dusche geführt.
    Aus diversen Berichten wusste ich, das Betty wohl auf mich warten würde, also duschen und dann durch den Club geirrt, irgendwann war ich dann an der Bar, wo mich Brenda begrüßte
    Ich bestellte ein Wasser und bekam eine Zunge tief in den Mund geschoben, das gefiel mir und wie ihr griff zwischen meinen Beinen, meinen nicht mehr kleinen Freund auch
    Auf dem Sofa ging es dann wild knuschend weiter, sie liess so ziemlich alles zu, wonach mir war, Brüste kneten und Nippel lutschen oder Hintern kneten, alles ging, somit war klar, Premiere im Sky mit Brenda.

    Auch auf dem Zimmer war es eine wilde Knutschorgie, ihre Zunge war überall und meine Hände und Zunge auch. Irgendwann hatte ich ihren geilen Arsch auf meinen Gesicht sitzen und während ich sie leckte, blies sie mir einen das mir die Luft weg blieb.
    So wollte ich nicht kommen, also in die Missio gewechselt und knutschend wild gerammelt. Ihr stöhnen machte mich nur noch viel geiler und so entsorgte ich meine Nachkommen im Conti.
    Verschwitzt gingen wir dann beide gemeinsam duschen, auch hier noch geiles knutschen und fummleln.

    An der Bar dann noch ein Wasser bestellt und hoch zur Terrasse ab in die Sonne. Ok, hier sieht man auch, das hier und da was in die Jahre gekommen ist aber trotzdem für so ein n kleinen Club noch alles bestens.

    Nach ca einer Stunde bin ich wieder runter, immer noch war ich anscheinend alleine, doch da steht auf einmal aus dem nix, Betty vor mir. Mit ihren Pornostelzen war sie fast so groß wie ich, am Ihr vorbei kommen, ohne umarmt zu werden, fast unmöglich. Schnell merkte sie, das ich wen überhaupt noch englisch mit ihr sprechen könnte, was sie aber nicht abhielte, mich im Sexkino ( da lief allerdings TV) auf die Matratze zu begleiten.
    Schnell hatte ich 2 Wahnsinns Brüste im Gesicht und Nippel an denen ich abwechselnd lecken konnte. Auch hier war ich ‚Opfer‘ keine 10 Minuten später ging es auf dem Zimmer weiter.
    Was die mit ihrer Zunge anstellen kann ist fast unerklärlich aber mega geil!
    Mal blies sie leicht dann verschwand fast der ganze Schaft in ihren Mund und auch die Eier wurden immer mit eingebunden. Ich wollte noch so viel mit Ihr erleben aber das war nix, bevor ich wieder einen klaren Gedanken fassen konnte bin ich schon länst gekommen.
    Betty lachte und freute sich anscheinend, mich fertig gemacht zu haben. Diesmal ging ich alleine duschen, leider sah ich dann auf dem Handy, das ich doch nochmal los musste, somit hieß es dann anziehen und Abflug.
    Parkplatz standen zwar Autos, ich habe aber keinen gesehen.
    Fazit, immer wieder gerne ins Sky, vor allem wenn die Sonne scheint.
    WHF:100%
     
    General, SaunaClubber, Lennet und 20 andere danken dafür.
  15. Pussierstengel

    Pussierstengel Altes Huhn, gute Suppe

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    648
    Dankeschöns:
    4.265
    Ort:
    Heute hier, morgen dort, bin kaum da.....
    #715 Pussierstengel, 7. August 2019
    Zuletzt bearbeitet: 7. August 2019
    PuSte in the Sky of Diamonds

    Tach Zusammen!
    Es gibt was zu berichten:

    Heute nach getaner Gartenarbeit war mir nach Zweisamkeit. Ich war eigentlich platt und es musste was zuverlässiges her.
    Kein suchen, welche gefällt Dir, kein abklären des Service und der Extrapreise. Kein hoffen das es noch was zu Essen gibt.
    Im Bordellbetrieb, Sky Saunaclub ist das alles geregelt!

    Mir war nach einem tiefenentspannten Abend und den sollte ich auch bekommen.
    €35 Eintritt bezahlt und von Dulce eingekleidet. Zur Begrüssung gab es schon drei richtige Küsse:huepf:
    Das erste Zimmer kostet €50, jedes folgende €30.
    Da tut ein Dreier mit €60 nicht so sehr weh;)

    Geduscht und mal ne Runde zur Bar und dem Buffet gedreht. Klar, gibt es hier seit Jahren das gleiche Essen,
    aber es ist verfügbar und gut. Es sieht auch immer frisch aus.

    LineUp heute: Dulce, Debohra, Angela, Naomi, Jessi und Lina. Lina ist neu, dunkelhäutig und von kräftiger Statur.
    Lina schätze ich auf Mitte 20.

    Ich verschlung erstmal einen Teller um mich zu stärken und quatschte dann noch ne Weile mit dem Haus und Hof Fotografen.
    Ich denke da kommt was..........:sabber:

    Als Jessi mit frisch geglätteter Bauchdecke und die Titten hoch geschnallt zum dritten mal vorbeilief, musste ich mal los.
    Hatte ich Sie doch noch aus dem letzten Herbst in bester Erinnerung.

    Jessi spricht fließend englisch und ist crazy. Auf dem Weg ins Zimmer züngelten wir schon heftig.
    Als die Tür hinter uns zu war half ich ihr aus der Wäsche. Ihre Figur ist der Hammer, ihr Humor erfrischend
    und das TopFranze:daumenhoch: ein Genuss. ZK, El, CL, Tittenfick, Reiter und Elefantenlöffelchen brachten unsere Erlösung.
    Wenn es dann los geht, ist Jessi voll bei der Sache und nimmt auch für sich
    mit was ihr gefällt.

    Gerne bald wieder!

    Duschen und noch ein Teller ging in mich rein;)
    Ne halbe Stunde Auszeit mit dem superleckeren Kaffee war jetzt nötig.

    Ich setzte mich dann zu Naomi und wir turtelten ne ganze Weile auf dem Sofa. Küsschen hier, lachen da
    und gefummelt wurde zwischendurch auch.

    Das Zimmer mit Naomi gegann stehend vor dem Bett. Sie knutschte mich mit ihren vollen Lippen und ihre Zunge war überall an mir.
    Dann kniete Sie sich vor mich und begann mit der Aufbauarbeit. So ist recht!

    Wir wechelten dann auf´s Bett und versuchten uns im 69. Aber da fehlte es immer an einem Ende.
    Also jetzt erstmal ich bei Naomi, denn Sie fährt gleich in Urlaub und soll uns in bester Erinnerung halten!

    Naomi bläst tief, kräftig und ihre Zunge ist sehr rau. Da passen auch 3 gleichzeitig in den Mund,
    soviel Platz hat Sie;) Auf des PuSte´s Zenit übernehme ich und revangiere mich.
    Nach erfolgreichem Tuen muss ich wieder auf den Rücken und Naomi gibt sich mit inbrunst dran
    den Kleinen zu verschlingen. Ihr TopFranze:daumenhoch: endet wie ein Erdbeben bei mir.
    Der Vulkan bricht aus und ich bin nach 20 Min fertig:gruebel:
    Respekt!

    Ich bekomme noch eine gute Massage von Naomi.

    Gerne wieder :saint:

    Der P(o)ussierstengel:elef:
     
  16. Lustliebhaber

    Lustliebhaber Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    4. August 2019
    Beiträge:
    9
    Dankeschöns:
    106
    Latina Fickerei in Wuppertal
    Sky Saunaclub, 09.08.2019

    Irgendjemand hat hier vom Sky geschrieben, dass es der skurrilste Saunaclub wäre. Da ist was dran. Das Sky ist Pulp, alt, abgenutzt, aber sauber und gepflegt. Die Latinas lümmeln sich z.T. auf großen Fensterbänken, die mit Matratzen belegt sind, oder auf den Sofas an der Bar. Es wird animiert, aber bei mir war es nicht so wie es hier häufiger beschrieben wurde, sprich: dass direkt mit der Begrüßung die Zunge in den Hals geschoben und an den Schwanz gelangt wird. Allerdings verbal ging es sofort los: nach dem Duschen wollte ich im Barbereich auf dem Sofa erst mal in Ruhe ein Bier genießen. Da hieß es von allen Seiten: „ Amore? Si or No?“
    Viele der Damen sagten mir nicht so zu, einige sind auch schon was das Alter angeht, recht weit fortgeschritten. Sorry, ladies!
    Aber die junge Deborah gefiel mir und ich winkte sie zu mir herüber. Von Deborah gab es auch heute um 0:17 Uhr neue Bilder im Freiercafe.

    Deborah

    Deborah hat samtweiche Haut, ein Wahnsinn, blonde, schulterlange Haare und einen Prachtarsch. Sie trug ein Netzkleid, darunter einen String-Tanga, sonst nichts. Sie legte sofort den Schwanz aus dem Bademantel frei und wichste den Schwanz. Dazu gab es schöne ZK. Sie öffnete dabei weit ihren Mund, aber hielt merkwürdigerweise die Zunge zurück. Das sagte ich ihr auch - „wo ist Deine Zunge?“ Sie lachte und meinte „Komm, Zimmer.“
    Los ging es in eine kleine Kammer, aber zwei Wände waren verspiegelt. Es war aber sehr dunkel. Im Zimmer gab es dann richtige ZK. Ich wurde wahnsinnig an dieser weichen, straffen Haut und leckte ihre Brüste ab. Französisch war sehr gut, komplett ohne Handeinsatz, die Eier allerdings leider nicht bearbeitet. Ich leckte sie und wollte sie auch fingern. Deborah stülpte mir einen Mini-Präser über den Mittelfinger (seltsam) und damit legte ich los.
    Dann legte ich mich aufs Bett und sie versorgte meinen Schwanz wieder oral, dabei immer mit Blickkontakt. Schließlich hielt ich es nicht mehr aus und wollte sie vögeln. Direkt in Doggy, dazu alles im Spiegel verfolgen, geil. Es dauerte nicht lange und ich fickte wie von Sinnen los, sie hielt gut dagegen und dazu dieses Gestöhne auf Spanisch - hat mich heiß gemacht. Fulminanter Orgasmus. Anschließend gab es noch eine Massage.
    Wirklich gutes Zimmer, von der Ausrichtung her GF-like.

    Deborah zeigte mir den Weg zur Terrasse, die man über eine Stahltreppe erreicht. Alles nicht mehr ganz neu, aber ok. Auf der Terrasse gibt es auch Möglichkeiten für eine Nummer. Obwohl es vorher geregnet hatte, fand ich eine trockene Liege und relaxte dort eine knappe Stunde mit Smartphone checken und in den Himmel starren. Dann wurde ich auch schon wieder rattig. Vor allem, weil ich an Karin dachte, die mir am Anfang die Umkleide und Duschen gezeigt hatte. Also runter an die Bar, und Karin saß auch auf einem Sofa.

    Karin

    Da die Bar verwaist war, bat ich sie um ein Wasser. Sie schenkte ein und kam hinter der Bar hervor. Als sie vor einem Hocker stand, drückte ich meinen Unterleib gegen sie und deckte sie mit ZK ein. Sie machte bereitwillig mit und das Zimmer war so was von klar. Karin hat riesige getunte Brüste und einen prachtvollen Latina-Arsch. Es wurde hier im Freiercafe bereits geschrieben, dass Karin eine versaute Pornofickerin ist. Und so wars auch! Die ZK unglaublich tief, Blasen ständig bis Deepthroat mit geilen Geräuschen, ohne Handeinsatz, versteht sich. Teilweise war es so, dass ich regelrecht in ihren Mund gefickt habe. Die Eier hat sie auch in den Mund genommen. Beim Lecken zieht sie sich die Schamlippen auseinander und fordert, dass die Zunge tief reingeht. Fingern, und zwar ordentlich tief, war auch kein Problem. Wie gesagt, alles voll Porno.
    Ficken zuerst in der Missio. Dabei legt sie mir sofort beide Beine auf meine Schultern, so dass ich richtig tief reinstoßen konnte. Ich habe es so noch nicht erlebt, dass eine DL es so darauf anlegt, dermaßen hart rangenommen zu werden. Anschließend Wechsel in Doggy. Dazu Beobachtung in 2 Spiegeln. Und dann dieser Latina-Pracht-Hintern! Ich vögelte wie im Rausch und musste aufpassen, nicht zu kommen, denn Karin und ich hatten vereinbart, dass die leche in eine andere Öffnung geht. Ich kniete dabei auf dem Bett und konnte dabei ihren geilen Arsch im Spiegel betrachten. Ich entlud mich aufs heftigste. Abschluss ebenfalls durch eine Massage.

    Preise: Eintritt 35, die Nummer mit Deborah 50430, die mit Karin 30430. Hatte gelesen, dass ab der zweiten Nummer nur 30 aufgerufen werden, mir war aber nicht klar, dass das DL-übergreifend gilt.

    Fazit: die Frauen im Sky sind keine Topmodels im heutigen Sinne, sondern natürliche Latina-Prachtweiber. Ehrlich gesagt, bin ich aber lange nicht mehr so geil gewesen im Bordell und habe lange nicht so hemmungslos rumgefickt wie mit Karin. Die Frauen bieten einfach einen guten bis extrem guten Service. Komischerweise stört mich auch die mangelnde Sprachverständigung nicht, sie sprechen wirklich kaum Englisch oder Deutsch. Aber die Mädels sind so sympathisch, dass alles reibungslos klappt. Und dieses Spanisch-Gebrabbel ist auch sexy. Wenn ich überlege, mit was für Allüren von DL ich schon z.B. im AcaGold konfrontiert wurde....Die Latinas sind unkompliziert und mit Spaß bei der Sache. Keine Frage, ich komme wieder!
     
    Berto, General, Pussierstengel und 31 andere danken dafür.
  17. Lustliebhaber

    Lustliebhaber Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    4. August 2019
    Beiträge:
    9
    Dankeschöns:
    106
    Sky Saunaclub, Wuppertal
    Donnerstag, 15.08.2019

    1. Zimmer: Jessica
    2. Zimmer: Deborah

    Zum zweiten Mal im Sky in Wuppertal. Zur Umkleide/Dusche begleitete mich Jessica, geil, ein knappes und knallenges Kleid. Auch verabreichte sie mir gleich heftige und tiefe ZK. Startete schon mal gut.
    Nach der Dusche wieder von Jessica in Empfang genommen und nach meinem Getränkewunsch gefragt. Ein Bier, bitte. „Beer, oh, you are a strong man“ - nun, ja.
    Jessica blieb an mir haften und schlug vor, dass wir uns auf der unteren Terrasse niederließen. Dort auf dem Sofa weiter schöne ZK, ich schälte ihre großen Brüste aus dem Kleid und saugte sie. Jessica wiederum streichelte und wichste langsam mein gutes Stück. Also, Zimmer.

    Jessica

    Ich muss sagen, dass die Anbahnungsküsse und das Engagement vor dem Zimmer irgendwie besser waren als im Zimmer. Aber insgesamt war es schon gut. Jessica ließ sich ausgiebig lecken und fingern, da war sie nicht zimperlich. Blasen auch sehr heftig, teilweise DT, aber leider zu sehr die Zähne spürbar. Das führte sogar soweit, dass ich eine kleine Verletzung/Bluterguss am Schaft bekam. Es war sicher keine Absicht, aber ist trotzdem nicht so töfte.
    Vor dem Ficken rieb ich meine Eichel an ihrem Kitzler - gut! Dann Kondom aufgezogen und in der Missio losgevögelt. Ich wollte direkt hohes Tempo, Klatsch, Klatsch, Klatsch.
    Allerdings konnte ich nicht kommen. Also Gummi runter und Blasen und Handjob führten zum Ziel mit einem Extra, das aber nicht Extra kostet.... 50430.
    Anschließend Dusche, Terrasse oben, noch ein bisschen Relaxen im Kino und eine Kleinigkeit gegessen.

    Dann stellte ich mir die Frage, ob es beim 2. Zimmer Karin oder Deborah sein soll. Beide animierten mich im Vorbeigehen, Karin auch mit ZK, Deborah hauptsächlich tanzend und dabei ihren Super-Po im Netzkleid präsentierend. Überhaupt ist die Animation zwar spürbar, aber dennoch nicht aufdringlich, mir gefällt das sehr gut. Und immer wieder „mi, amore“.
    Ich entschied mich für Deborah, da ich auf die sehr heftige Karin-Porno-Nummer nicht so viel Bock hatte.

    Deborah

    Ich sollte es nicht bereuen! Im Vergleich zu meinem ersten Zimmer in der letzten Woche waren heute die ZK inniger und der Blowjob einfach nur überirdisch. Deborah saß auf der Bettkante und ich stand vor ihr. Es ging den Schwanz rauf und runter, auch mal tiefer mit herrlichen Schmatzsounds, kein Handeinsatz und auch noch die Eier im Mund. Dabei konnte ich Deborahs wundervolle Titten streicheln, kneten, und was weiß ich wie bearbeiten. Auch ließ sich Deborah in dieser Position bereitwillig fingern. Es gab zwar etwas Flutschi auf den Finger, was aber völlig ok ist.
    Zum GV blieb ich ebenfalls stehen. Deborah reckte mir ihren Prachthintern entgegen und los ging‘s in Doggy. Was für ein Anblick. Und dann auch noch Deborahs straffe, feste und zugleich samtweiche Haut - ein Traum!
    Ich hatte allerdings wieder Finalisierungsschwierigkeiten, so dass Deborah zuerst ihr Traumgebläse wieder aufnahm. Schließlich führte Handarbeit zum Ziel und ich spritzte auf Deborahs schöne Brüste. Zum Abschluss erhielt ich noch eine entspannende Massage und wir plauderten nett.

    So, meine Energien waren erschöpft. Folglich trat ich nach der Dusche die Heimreise an.

    Es hat mir wieder sehr gut im Sky gefallen. Ich mag die entspannte Atmosphäre und die Art der Latinas.
     
    kalle56, General, Mark Aroni und 22 andere danken dafür.
  18. TittyTwister

    TittyTwister Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    21. August 2018
    Beiträge:
    13
    Dankeschöns:
    219
    Ab ins Sky - Anna ficken

    das war neulich zumindest der Plan


    Bisher kannte ich das Sky nur als Tagesgast mit dem jeweiligen Vorsatz, einen Teil des Eintritts durch
    eine erhöhte Zimmerzahl zu kompensieren.
    Jetzt teste ich mal das andere Modell und möchte ein Direktzimmer - 50430 keine weiteren Eintrittskosten.
    Der Ablauf ist auch etwas anders.

    Lingh bedauert - Anna ist aktuell in Belgien
    Lingh zählt Brenda Betty und Naomi auf - Betty und Naomi strömen herbei und strahlen mich an.
    Ich entscheide mich heute für Naomi und vertröste Betty auf ein anderes Mal.

    Naomi schleppt mich in ein Verrichtungszimmer und ich darf mich dort entkleiden, während sie sich nochmal frisch macht und den Fuffi wegbringt.

    Als sie zurückkommt, fällt sie über mich her, wie ein Wirbelwind.
    Ausgiebige intensive tiefe - noch tiefere ZK.
    Naomi geht hier sehr aktiv vor und macht keine Gefangenen
    Nachdem sie mit Ihrer Zunge einen 3D-Scan meiner Mundhöhle ertastet hat formt sie ihre Zunge auch mal zu einem Keil und fickt quasi meinen Mund damit. Dabei schiebt sie sehr viel Volumen nach und freut sich auch über Gegenwehr und gleichartige Behandlung.
    Meine Hände wissen auch wo es schön ist und sind inzwischen auf Wanderschaft gegangen - liebkosen den Körper, die Brüste und die Pussy. Nach einigen Minuten hat sie mich soweit, dass ich ihre Pussy kosten will und meine Zungenspitze pflügt sich langsam durch ihr Heiligtum - schiebt sich immer tiefer und spitzer unter die Kitzlervorhaut, die immer weiter weicht und trommelt gegen die Perle.
    Naomi scheint das zu gefallen, sie hält meinen Kopf in Position und drückt mich in sich.
    Nach einem Weilchen lässt sie los ich krabble hoch und wir machen mit unserer Kußorgie weiter - sie fordert mehr und ich dringe in sie ein.
    Sie nimmt mich langsam auf und formt sich um meinen Schaft. Ganz langsam und gefühlvoll küssen und ficken wir missionarisch los und steigern uns zum Inferno wechseln Winkel, Tempo und Intensität während wir weiterknutschen.
    Irgendwann wird es zu geil, ich lasse los und ergieße mich in Naomi.
    Völlig nassgeschwitzt liegen wir noch knutschend ineinander verkeilt da.
    Als wir uns aufraffen bedankt sich Naomi verbal und mit einem leidenschaftlichen Kuß, entsorgt das Tütchen mit meinen Nachkommen und bringt mir noch Handtuch und Schlappen.

    Vielen Dank Naomi

    Fazit - so ein schnelles Nümmerchen im Sky zum Tagesausklang - mit Naomi eine wunderschöne Sache. Mir fehlte aber die intensive lange Aufwärm- und Einstimmphase um es richtig genießen zu können.
    Das nächste mal setz ich etwas mehr Flaschenpfand um und gönne mir lieber wieder einen ganzen Urlaubstag im Sky.
     
    ShawnDong69, spanier, Pluto und 17 andere danken dafür.